UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7437
neuester Beitrag: 16.06.19 16:17
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 185921
neuester Beitrag: 16.06.19 16:17 von: shatoi Leser gesamt: 19608336
davon Heute: 16638
bewertet mit 213 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7435 | 7436 | 7437 | 7437  Weiter  

26348 Postings, 5218 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
213
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7435 | 7436 | 7437 | 7437  Weiter  
185895 Postings ausgeblendet.

1699 Postings, 423 Tage BrilantbillIch glaube das

 
  
    
16.06.19 14:58
"Der CEO sagte im Interview die Aktionäre werden mehr Freude an der 2018 Bilanz haben als an der 2017."

Hat einfach irgendjemand hier behauptet, und es wurde ungeprüft übernommen.
Ich konnte es auch nicht finden.  

72 Postings, 25 Tage Mühlstein@Regenz.,H. Rossi, H7

 
  
    
2
16.06.19 14:59
..Louis Du Preez sprach nach der letzen Anhörung zu den Fortschritten vor dem Parlament davon, müsste der 19.März diesen Jahres gewesen sein. Frei aus meiner Erinnerung war da die Rede von "er könnte sich das vorstellen" und das eine "Richtung erkennbar sei". Es war ein sehr kurzes Interview nach der Anhörung. Was mir dabei besonders auffiel war wie locker er sich gab. Auch ein Lacher über irgendeinen Gag der Journalistin war dabei. Ich dachte damals nur verdammt, cooler Typ, wirkt nicht gerade als wenn er mit dem Rücken zur Wand in der Ecke steht, eher als ob er gleich zu Siegerehrung weiter muss.. ist natürlich nur subjektiv meine Sicht, aber definitiv ist die Sache nicht von H7 erfunden sondern wurde live übertragen!  

4064 Postings, 835 Tage USBDriver@guni zweiter Gedanke als Antwort

 
  
    
16.06.19 15:00
Die angeblich hier ein Langzeitinvestment hatten, so nehme ich bei Einigen an, sprechen vom Zocken, wie der letzte Zock zum Aussteigen. Und das klingt so, als wenn die bei dem Spiel Reise nach Jerusalem noch den letzten Spieler suchen, der ohne Stuhl übrig bleibt. Und dann unzerhalten diese Genies sich hier oder sonst wo noch öffentlich über diesen Spielzug. Da braucht schon ganz naive Mitspieler.

Die Chancen sinke  doch. Und wenn wirklich ein positives Ergebnis am Ende rauskommen sollte, dann gehst ohne Risiko rein.  

172 Postings, 93 Tage AfriGeldUSB

 
  
    
1
16.06.19 15:03
Titel für deine Einträge: NEUE UND DIE DIE EINSTEIGEN WOOLEN
Das wurde echt helfen.
Noch einmal Danke  

172 Postings, 93 Tage AfriGeldCEO Interview

 
  
    
16.06.19 15:04
Wer hat das geschrieben. Autor soll sich bitte melden und Quelle nennen. Sonst wir sollten das alle als nicht den Fakten entsprechend betrachten.  

4 Postings, 197 Tage Zollstock01Interview

 
  
    
16.06.19 15:09
Das Interview dürfte das hier sein: https://youtu.be/1oT6FRDKTA8  

729 Postings, 5892 Tage guniUSBDriver: Jeder wie er mag...

 
  
    
1
16.06.19 15:17
auch mit kurzfristigen Ausschlägen sind Börsengewinne zu realisieren.

Wenn es auf lange Sicht wirklich sehr gut läuft, spricht ja nichts gegen ein festes Investment....

Aber ich möchte den "Longies" auch nicht zu nahe treten.

Jeder hat halt seine Strategie.
-----------
when nothing goes right... go left!

212 Postings, 954 Tage kinghero007Gute Zukunftsaussichten von SH

 
  
    
3
16.06.19 15:18
Ich sehe das hier sowas von entspannt...Toll das die Bilanzen 2018 kommen und bald die für Hj 2019.
Ist doch erstmal wichtig, dass SH ein Gewinn macht. Ob der bei 2%,4%7% 11% liegt je höher je besser. Ich weiss gar nicht warum Ihr euch so Sorgen macht um die Schulden und die 10% Zinsen. Die sind doch am Ende der Laufzeit fällig ca. 2,5 Mrd. Steinhoff wird in der Zeit bei Annahme von einem EBIT 3-4% konservativ gerechnet da die Gurken verkauft wurden ca. 2-2,2 Mrd ausmachen.
Hieße die Schulden würden nach 3 Jahren um 0,5 Mrd. steigen. Dann hätte Steinhoff etwas mehr Schulden, kann jedoch danach wieder zu günstigen Konditionen umschulden (3%) hiesse bei der Annahme von 9 Mrd. pro Jahr ca. 270 Mio. Bei gleichbleibenden konservativen Wachstum von 3-4% bei ca. 18 Mrd nach 3 Jahren, denke beides wird deutlich höher sein....630 Mio Gewinn. Dann noch eine Tochter an die Börse und ruck zuck läuft der Hase wieder.
Für mich ist wichtig, dass ein Gewinn gemacht wird...vielleicht einigt man sich auch mit den Gläubigern auf Reduzierung der Zinsen, hier ist so viel möglich.

Diesen und nächsten Monat steht gewaltig was an...und immer dran denken es wird die Zukunft gehandelt...Die Börse übertreibt gern nach unten und nach oben....


 

4064 Postings, 835 Tage USBDriverIch wünsche euch allen viel Glück und

 
  
    
2
16.06.19 15:18
Noch ein schönes Wochenende.  

1977 Postings, 543 Tage Manro123Die Aussage trifft schon zu

 
  
    
16.06.19 15:19
die H7 gepostet hatte. Das wird schon kein Non-Event....  

72 Postings, 25 Tage MühlsteinEntschuldigung

 
  
    
16.06.19 15:20
an alle, aber da kann man sehen wie schnell sich die Erinnerung verklärt. Dirtys Artikel und der Link von Zollstock zu dem Interview in Kombi entsprachen meiner Erinnerung. Immerhin das Datum stimmte ;-)  

172 Postings, 93 Tage AfriGeldDanke

 
  
    
16.06.19 15:25
Danke Dirty und  Mühlstein  

78 Postings, 182 Tage Regenzapfer80Meine Nachfrage war schon erst gemeint

 
  
    
2
16.06.19 15:25
und kein Vorwurf. Nichts wäre mir lieber, als so ein Statement zu lesen. Ich war mir nur nicht sicher, ob das wirklich als Zitat so vorliegt. Nach Lesen des Artikels sehe ich es eher als eine redaktionelle Schlussfolgerung und nicht als Originalzitat:

Die Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung zeigen, dass Abwertungen von Firmenwerten, sonstigen immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen in Höhe von 3,9 Mrd. ? den größten Teil zum Verlust beigetragen haben.
Wenn diese Anpassungen dazu führen, dass die Probleme verbucht werden und die Unehrlichkeit berücksichtigt wird, können sich die Anleger auf die Ergebnisse 2018 freuen, um die tatsächliche operative Performance der zugrunde liegenden Steinhoff-Operationsunternehmen zu messen - und die Spur von Optimismus zu messen, die man beim Lesen des Geschäftsberichts der Geschäftsleitung aufkommen kann.
www.moneyweb.co.za/news/...they-will-need-even-more-patience/  

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

 

147 Postings, 524 Tage DigitalOneWurde dieses Video schon gepostet ?

 
  
    
16.06.19 15:27

1291 Postings, 496 Tage trttlFrage an die User, die immernoch auf

 
  
    
4
16.06.19 15:31
die Basher eingehen: Seid ihr behindert?  

2020 Postings, 214 Tage Dirty JackArtikel

 
  
    
4
16.06.19 15:33
Für mich sind die nachhaltigen Kennzahlen interessant, ziehen sie sich doch wie ein roter Faden durch die bisherigen Veröffentlichungen. Sustainable EBITDA ist eine davon und davon gibt es auch schon imHJ 2018 zu lesen. Hier die betreffende Stelle aus dem Artikel:
?Die Unternehmensleitung sagt, dass sie, um das Potenzial von Steinhoff richtig zu berücksichtigen, auch eine Zahl berechnet hat, die den Investoren einen Eindruck vom nachhaltigen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) vermittelt, das verdächtige Transaktionen der Vorjahre ausschließt. Das nachhaltige Ebitda betrug in den 12 Monaten bis Ende September 2017 765 Mio. ? gegenüber 773 Mio. ? im Vorjahr, das einen Zeitraum von 15 Monaten umfasste.?

Die Werte findet ihr auch in meiner Tabelle.  

1251 Postings, 1697 Tage SanjoEs ist nicht zu fassen

 
  
    
1
16.06.19 15:33
Immer wenn Zahlen anstehen und wir vornehmlich Long  investierte damit weiter arbeiten wollen um unsere Investition zu bewerten, kommen aus allen Löchern irgendwelche Trolle und Leute die alles zu wissen scheinen und mir einfach auf den Zeiger gehen mit ihrem Geschmiere. Das Forum insb. die Personen welche auf dem Shirt stehen wird eigentlich nur durch deren Beiträge bereichert. Das zur Info für alle Neuankömmlinge hier. Ich empfehle zunächst darauf zu schauen wer hier wie lange angemeldet ist außer Suissere mit seiner Doppel ID das Fähnchen im Winde.
Long
 

60 Postings, 323 Tage KnockoutfanDas war in der 2017er Bilanz

 
  
    
16.06.19 15:44
dort hat du Preez in seinem Statement gesagt, er könne sich vorstellen das die 2018er Bilanz den Aktienkurs stützt  

76 Postings, 119 Tage SeleukianerSteinhoff eine Zockeraktie?

 
  
    
1
16.06.19 15:45
Eine Definition von Miss Börse.de:

?Kennzeichnend für Wertpapiere dieser Kategorie sind ihr Preis (nicht mehr als ein Euro), das oftmals sehr geringe Handelsvolumen, die hohe Volatilität und das fragwürdige Geschäftsmodell des dahinterstehenden Unternehmens, das allerdings die wenigsten kennen. Penny Stock-Zocker interessieren sich häufig überhaupt nicht für Bilanzkennzahlen, Wettbewerb, Marktumfeld oder ähnliche Einflussfaktoren, die eine sinnvolle, fundamentale Bewertung überhaupt ermöglichen, sondern spekulieren einzig und allein auf eine möglichst schnelle Kurs-Vervielfachung. Zudem ist die Informationsbeschaffung zu Penny Stock-Unternehmen recht mühselig. Sie sind meist im ungeregelten Freiverkehr (?Open Market?) gelistet und müssen deshalb weder Bilanzen noch Geschäftsberichte veröffentlichen.

Kein Wunder, dass Penny Stock-Spekulanten häufig die ?Katze im Sack? kaufen, und teils derbe Rückschläge - bis hin zum Totalverlust - verkraften müssen. Aber natürlich gibt es auch Erfolgsgeschichten. Selbst Börsenstar Apple war 1994 für 0,86 Euro pro Anteilsschein zu haben. Beim heutigen Kurswert von rund 134 Euro wären aus den Spekulanten von damals echte Börsen-Millionäre geworden.

Doch es geht auch anders: Hätten Sie vor sechs Monaten in Aktien der insolventen Solarworld investiert, so müssten Sie nun einen Gewinneinbruch von über 86 Prozent verschmerzen. Tendenz: Totalverlust.

Gewinnen mit Turnarounds

Solange die Basis Ihrer Investment-Strategie auf ?echten Werten? wie Immobilien und Aktien mit langfristigen Gewinnperspektiven beruht, ist gegen ein bisschen ?zocken? nichts einzuwenden. Aber es gibt eine (ent-)spannende Alternative zu hochriskanten Penny Stocks: Turnaround-Aktien. Mein Kollege Thomas Driendl vom Turnaround-Trader begibt sich Woche für Woche auf die Suche nach Aktien, die an der Börse übertrieben abgestraft werden und deshalb unter Wert zu haben sind. Zum Beispiel Unternehmen, die in einer Krise verkehrten, aber kurz vor einer entscheidenden Trendwende stehen. Seine Turnaround-Kandidaten fallen also nicht in die Kategorie Penny Stocks-Glücksspiel, denn er empfiehlt ausnahmslos Werte, die:

- keine Börsenneulinge
- nicht unmittelbar insolvenzgefährdet und
- fundamental gesund sind.

Mit dieser ?Value Strategy?, die auch Investorenlegende Warren Buffett verfolgt, konnten die Leser des Turnaround-Trader mit Anteilen des darin empfohlenen Spezialanlagenbauers Aixtron nach einer Haltedauer von nur vier Monaten 100% Kursgewinn an Land ziehen. Ein Beispiel von vielen, das deutlich macht, dass Börse sehr wohl Spaß machen kann und Investoren auf eine gesunde Dosis Nervenkitzel keineswegs verzichten müssen. Nur vor dem Penny Stock-Glücksspiel sollten Sie sich besser in Acht nehmen.?

Steinhoff ist hiernach eher Turnaround-Kandidate.

Alles meine bescheidene Ansicht.

https://www.boerse.de/geldanlage/...-Aktien-von-Miss-boersede/7808191  

729 Postings, 5892 Tage gunitrttl: Vllt. bist du ja auch behindert.

 
  
    
2
16.06.19 15:46
Pusher wie Basher haben hier ihre Berechtigung wenn die Beiträge sinnvoll sind.

Steinhoff ist lediglich eine von sehr sehr vielen Aktien die gehandelt werden und dazu noch äusserst kompliziert im Konstrukt.

Hier ist doch kurzfristig wie auch langfristig alles möglich, auch wenn viele schon der Meinung sind die Sache geht zu unseren Gunsten aus.

Ich bin da auch eher sehr vorsichtig.

-----------
when nothing goes right... go left!

1251 Postings, 1697 Tage SanjoGuni

 
  
    
16.06.19 15:56
Da geb ich dir recht
Dennoch spricht auch vieles dafür das die Longinvestierten nicht um sonst der Firma die Stange gehalten haben, wenn es auch nicht schon diese Woche ist, aber das ist mir persönlich auch wurscht wann wir hier belohnt werden Hauptsache der Turnaround kommt und da bin ich zuversichtlicher als noch vor 1 Jahr. Und die Shorties sollten nie vergessen Börse ist keine Einbahnstraße und wenn’s mal steigt kann der Zug auch abgefahren sein.
Long  

729 Postings, 5892 Tage guniSanjo: Ich bin der Letzte der es den Longies

 
  
    
16.06.19 16:05
nicht gönnt.
Aber ganz ehrlich, mir sind oft die Beiträgen von den Skeptikern viel lieber als die von den Schönrednern.

Diese Beiträge bzw. Kursprognosen sind zu 90 % aus den Fingern gesaugt und/oder werden durch Knochen werfen oder ähnliche Spielchen einfach mal so reingestellt.

Schönen Restabend noch allen ;-)
-----------
when nothing goes right... go left!

1251 Postings, 1697 Tage SanjoGuni

 
  
    
1
16.06.19 16:13
Dann ist es ein einfaches
Schmierblätter lesen wie Der Aktionär oder etc...
dann hast du alles was die Skeptiker so schreiben und wissen tun sie doch nichts, da glaube ich sind wir mit unseren Recherchen hier schon etwas tiefer drin in der Materie. Und nochmal glaubst du die Fonds und SARentenfonds sind nicht auch im Bilde? Ich glaube fest daran das hier noch einige die Augen rollen werden und danach weinen werden nicht dabei gewesen zu sein. Man ich bin hier so dick drin und es wäre mir dennoch egal wenn’s tatsächlich schief gehen sollte aber wenn’s doch was wird dann haben sich die 2 Jahre mehr als gelohnt .
Long
Long  

1483 Postings, 922 Tage shatoi@guni

 
  
    
16.06.19 16:17
"Aber ganz ehrlich, mir sind oft die Beiträgen von den Skeptikern viel lieber als die von den Schönrednern."
Wen meinst du genau? Talismann, Alexis oder doch lieber Ralle? Nenn doch mal die Skeptiker mit den fundierten Analysen. Bin gespannt.
Ach so. Fast vergessen. Der gute Sui, aber dazu sage ich nichts, dass wurde breit diskutiert.
Also?
Ich kenne keine saubere und fundierte Analyse, die zum Ergebnis hätte, dass der derzeitige Kurs gerechtfertigt wäre. Warum wohl gibt es keinen seriösen Analysten, der SH covert? Wir fischen alle im Drüben, jedoch zweifle ich gewaltig die Motivation des ein oder anderen von dir gelobten Skeptikers an. Und wie gesagt, neue Fakten bringen auch sie nicht.

@all durchhalten und Ruhe bewahren, auch wenn es schwer fällt
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7435 | 7436 | 7437 | 7437  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG