UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Serviceware SE

Seite 9 von 11
neuester Beitrag: 14.11.19 18:02
eröffnet am: 11.04.18 09:47 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 254
neuester Beitrag: 14.11.19 18:02 von: jensos Leser gesamt: 32672
davon Heute: 84
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 Weiter  

326 Postings, 1753 Tage Invest123Nachbörslich

 
  
    
27.09.19 22:04
Ging ja noch ordentlich hoch nachbörslich. Gab es irgendwo eine Empfehlung?  

724 Postings, 920 Tage xy0889ich sehe nichts

 
  
    
29.09.19 11:15
grundsätzlich scheint es ja so zu sein das man nichts hört und sieht in den diversen Börsenzeitungen von Serviceware. Was aber nicht zwingend schlecht sein muss.
Ich warte aktuell eine Bodenbildung ab und mach erstmal nichts.
kgv e lt. comdirect übrigens bei 71 so nebenbei :-) ? wobei klar ist das, dass nicht das wichtigste hier ist sondern das, dass Umsatzwachstum so weitergeht und dann irgendwann mal der Ertrag nachzieht.
 

96684 Postings, 7185 Tage Katjuschaauch hier liegt comdirekt sicherlich falsch

 
  
    
1
30.09.19 10:24
da Serviceware ja vermutlich einen kleinen Verlust macht.

Man fragt sich wirklich wie die ihre Daten berechnen bzw. wo sie sie hernehmen.

Wie schon bei Cegedim gesagt, du solltest auf solche Portale nix geben. Lieber selbst in die Finanzberichte schauen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

326 Postings, 1753 Tage Invest123Empfehlung in der Vorstandswoche

 
  
    
3
07.10.19 18:50
Heute gab es eine Empfehlung in der Vorstandswoche, daher der Kursanstieg gegen Abend  

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Gibt es dazu

 
  
    
08.10.19 10:46
irgendwelche Details? Danke!  

45 Postings, 245 Tage Pleitegeier 99Serviceware = günstige Kaufgelegenheit?

 
  
    
09.10.19 20:29
Hallo Zusammen,

habe mal auf Basis vom Halbjahresbericht ein paar fundamentale Daten zum Unternehmen angeschaut. Vielleicht sind ein paar interessante Gedanken dabei, den Q3 Bericht gibt es ja sonst auch schon am 25.10.

Die Umsatzentwicklung ist hier ja der wesentliche Faktor für Kursfantasie. Hier sieht es meiner Meinung nach zum Halbjahr als jüngsten Referenzzeitpunkt goldiger aus denn je:

Q1 2018/2019
Service/SaaS: 5,6 mio (+56% zum Vorjahr)
Lizenzen: 5,5 mio (+13%)
Wartung: 5,3 mio (+23%)

Q2 2018/2019
Service/SaaS: 6,9 mio (+83% zum Vorjahr)
Lizenzen: 4,8 mio (-14%)
Wartung: 4,6 mio (-7%)

https://serviceware.se/wp-content/uploads/sites/...sch_geschuetzt.pdf

Das Unternehmen schreibt in 1.5.1 vom Lagebericht: "Der Trend in Richtung Service/SaaS-Geschäften vollzieht sich damit schneller als von uns erwartet. Dadurch ergibt sich im Vergleich zum Lizenz-Geschäft eine Verschiebung von Umsätzen in die Zukunft." Sehe ich auch so, SaaS bedeutet ja wiederkehrende Umsätze (oder besser planbar wie SAP immer schreibt). Kann sein dass die abnehmenden Lizenzverkäufe bis Jahresende noch bremsen, aber spätestens nächstes Jahr geht hier mit SaaS als größtem Segment und der starken Neukundengewinnung richtig die Post ab. Klar ist das auch eingekauft mit Sabio und wird auch durch Cubus getrieben werden, aber genau dafür ist man ja an die Börse gegangen. Da das Unternehmen aber keine Angaben zum organischen Wachstum macht, würde ich beim Bewertungsmaßstab umgekehrt nicht mit Equity Value sondern mit der Marktkapitalisierung rechnen.

Da spielt die Ergebnisentwicklung eine Rolle und die wird der Grund sein für den schwachen Kursverlauf. Ich könnte verstehen dass man zusätzlichen Aufwand für Internationalisierung oder anorganisches Wachstum bereinigt wenn dieser einmalig anfällt, da das aber nirgendwo steht sind die bereinigten Kennziffern eine Blackbox. Da könnten doch theoretisch die Gehaltskosten der eingestellten Mitarbeiter rausgerechnet werden? Wenn man den Zahlen jedoch glaubt würde ich mal vorsichtige 6 mio Nettoergebnis dieses Jahr ansetzen nach 2,7 mio im ersten Halbjahr (Cubus kommt ja noch dazu im 2. HJ). Das wären bei 145 mio MK ein KGV von 24. Die Frage ist halt wie sehr man den bereinigten Zahlen glauben kann. Letztes Jahr hat das Unternehmen im Rahmen der vorläufigen Zahlen jedenfalls ein positives unbereinigtes Gesamtjahresergebnis in Aussicht gestellt, was sie dann aber nicht testiert bekommen haben.

https://serviceware.se/de/...ceware-se-mit-rekordumsatz-in-2017-2018/

Unter 1.11 im Lagebericht schreibt das Unternehmen als Prognose: "Sofern keine gravierenden Änderungen der gesamtwirtschaftlichen Lage in Deutschland und Europa eintreten werden, halten wir am Prognosebericht des Geschäftsberichtes 2017/2018 fest. Wir erwarten, dass wir im aktuellen Geschäftsjahr insgesamt mindestens um 15 % bis 30 % bei den Umsatzerlösen wachsen. Diese Prognose beinhaltet, dass sich die im Ausland getätigten Investitionen wie geplant im zweiten Halbjahr materialisieren." Der Verweis auf die Konjunktur ist ja mittlerweile der Klassiker, da SaaS erstmal günstiger ist für Kunden und Serviceware Kunden bei deren Effizienz hilft ist ne Rezession hier vielleicht aber zunächst weniger schlimm als an anderer Stelle. Zu den Investitionen im Ausland ist sicher die Expansion in Großbritannien gefährlich, ein No Deal Brexit ist heute zum 9. Oktober noch immer nicht vom Tisch. In jedem Fall wird die Umsatzprognose auch durch die Übernahme von Cubus ("cubus erzielt aktuell einen profitablen Jahresumsatz im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich") meiner Meinung nach locker geschafft. Ne positive Prognoseanpassung bei den Q3 Zahlen könnte dem Kurs doch im Gegenteil wieder auf die Sprünge helfen? Institutionelle Großverkäufer und Analystenkommentare natürlich ausgeklammert.

Ich lege mich jedenfalls auf die Lauer für eine Investition und wünsche allen Investierten viel Erfolg!  

326 Postings, 1753 Tage Invest123Artikel Vorstandswoche

 
  
    
3
13.10.19 11:22
Die Aktie wird zum Kauf empfohlen nach einem Gespräch mit dem CFO. Bereinigungen sieht man dieses Jahr den Peak erreicht, Wachstum wird eher am oberen Ende der Spanne erwartet. Laut CFO merkt man im Unternehmen nichts von der sich verschlechternden Wirtschaftslage. Dabei spielt in die Karten, dass die Unternehmen mit Serviceware Kosten sparen können. Als ein Grund für den Kursrückgang werden Mittelabflüsse von investierten Fonds sowie die Liquidation eines Fonds gesehen. Die Aktie wurde zudem in das Musterdepot gekauft. Für mich ein kleiner Ritterschlag, da die Vorstandswoche eigentlich ein sehr kritisches Blatt ist, keine Pusherei wie bei Der Aktionär.  

724 Postings, 920 Tage xy0889Serviceware , Vorstandswoche anbei link dazu

 
  
    
3
14.10.19 10:08

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Ist das hier

 
  
    
15.10.19 14:29
jetzt die Trendwende oder nur ein kurzes Hoch nach dem Artikel in der VW?  

96684 Postings, 7185 Tage Katjuschazumindest war der Bruch der 14,0-14,1 ?

 
  
    
15.10.19 14:43
aus technischer Sicht nicht unwichtig. Hat man jetzt etwa Platz bis in den hohen 15er Bereich.

-----------
the harder we fight the higher the wall

96684 Postings, 7185 Tage KatjuschaChart vergessen

 
  
    
1
15.10.19 14:47
genau genommen Platz bis 16 ?

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
serv18.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
serv18.png

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Super! Danke!!

 
  
    
15.10.19 14:59

479 Postings, 1187 Tage Herr K.chart

 
  
    
15.10.19 15:08
also mein favorisiertes Szenario ist ein Run bis an die obere Abwärtstrendbegrenzung bei 17 mit anschließender Konso im 16er Bereich. Also ein Durchmarsch wie im April. Übrigens interessant das sich mittlerweile auch die VW von Kat und Scansoft influencen lässt ;)  

96684 Postings, 7185 Tage Katjuschaja, optimal wäre natürlich

 
  
    
15.10.19 15:22
schneller Anstieg bis 16,6-17,0 ?, dann ein paar Wochen Konsolidierung, um dann nach den Q3-Zahlen mit Schmackes den Abwärtstrend zu brechen. Hängt dann davon ab, welch organisches Wachstum man in Q3 und in Q4 hinlegt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

8907 Postings, 5061 Tage Hardstylister2Hält sich ja schön an Deinen Plan

 
  
    
17.10.19 11:46
wie es scheint. Hoffentlich auch noch dann wenn es darum geht mit Schmackes den Abwärtstrend zu brechen.  

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Umsätze

 
  
    
17.10.19 14:18
ziehen auch etwas an. Sieht doch erstmal nicht so schlecht aus...  

8907 Postings, 5061 Tage Hardstylister2Bereich SasS plus 59 %

 
  
    
25.10.19 08:50

326 Postings, 1753 Tage Invest123Kurze Einschätzung

 
  
    
3
25.10.19 08:53
Positiv:
- Wachstum weiterhin stark (wenn auch bedingt durch die cubus Übernahme)
- Liquidität höher als von mir erwartet (auch abzüglich der 6 Mio. ? Fremdfinanzierung)
- Sabio wächst im ersten Jahr der Zugehörigkeit zweistellig
- Weiterhin keine aktivierten Eigenleistungen

Negativ:
- Internationalisierung scheint immer noch nicht zu laufen. Wenige Neukunden aus dem Ausland
- SaaS Dynamik lässt nach (evtl. Effekte durch die cubus Übernahme?)
- Bereinigungen nochmals deutlich höher, Nettoverlust dieses Jahr wohl unvermeidlich
- Q3 Umsatz nur etwa 15 Mio. ?, nach jeweils 16 Mio. ? in Q1 und Q2. Q4 müsste also richtig stark werden, damit man die erwarteten 66 Mio. ?  Umsatz schafft. Allerdings war Q4 auch letztes Jahr mit Abstand das beste Quartal.


Insgesamt bin ich etwas enttäuscht von den Zahlen, hatte mir mehr erhofft. Dennoch muss man Bedenken, dass die cubus Effekte auch teilweise den wegfallenden Sabio Effekt was das anorganische Wachstum betrifft ersetzen müssen. Meine Hoffnung ist, dass die dieses Jahr investierten Mittel im nächsten Jahr zu stärkerem internationalem Wachstum führen. Grundsätzlich ist man auf dem richtigen Weg, man muss sich als Anleger jedoch etwas länger in Geduld üben als anfangs gedacht.

Man hat nach wie vor über 40 Mio. ? in der Kasse für anorganisches Wachstum. Insofern erhoffe ich mir im Jahresendspurt eine weitere Übernahme, um auch im kommenden jahr zwischen 20 - 30% zu wachsen.  

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Klingt gut!

 
  
    
25.10.19 08:56
im besonderen gefällt mir dieser Absatz:
"im 3. Quartal konnte ein global führender Onlineversandhändler als Kunde gewonnen werden. Auch die schon länger in die Serviceware-Plattform integrierten Module performten gut: Bei der Deutschen Flugsicherung wurde die Lösung "New Daily Log" auf Basis von Serviceware Processes (helpLine) für alle Luftkontrollzentren in Deutschland in Betrieb genommen. Insgesamt ist es Serviceware gelungen, in der Berichtsperiode 115 Neukunden zu gewinnen, davon entschieden sich rund zwei Drittel für die ESM-Plattform. Das Geschäftsvolumen pro Neukunde konnte dabei deutlich gesteigert werden. Im Bereich Commercial lag das Auftragsvolumen in Deutschland bei Neukunden beispielsweise um mehr als 50 Prozent über dem Vorjahreszeitraum."

Soviel global führende Onlineversandhändler gibts ja nun auch wieder nicht...! ;-)

Kann mir auch gut vorstellen, dass Serviceware in den kommenden Quartalen schon hoch skalieren kann. Invesmentcase voll intakt!  

326 Postings, 1753 Tage Invest123@ Hardstyler

 
  
    
25.10.19 08:57
Zum Halbjahr hatte man noch 70% SaaS Wachstum, also nachlassende Dynamik. Wobei wir nicht wissen, inwiefern sich hier die cubus Übernahme ausgewirkt hat. Evtl. sind dort die Lizenzumsätze noch höher und verzerren so das Bild. Zu meinem vorherigen Beitrag muss ich noch ergänzen, dass Q3 auch letztes Jahr deutlich das schächste Quartal war. Also evtl. auch eine normale saisonale Entwicklung  

560 Postings, 1681 Tage BerlinTrader96Zu Q3

 
  
    
25.10.19 09:03
Denke auch, dass das normal ist. Sind ja mit Juni, Juli, August die Sommermonate mit Ferien etc...  

326 Postings, 1753 Tage Invest123Ergänzung

 
  
    
25.10.19 09:31
Letztes Jahr hat man in Q4 etwa 17 Mio. Umsatz gemacht. Dieses Jahr benötigt man 19 Mio. um auf die 66 Mio ? Umsatz zu kommen. Muss die Darstellung also etwas relativieren. Im Schlussviertel reichen 15 % Umsatzwachstum um die Analystenschätzungen zu erreichen. Sollte u. a. durch die cubus Übernahme eigentlich klappen. Gewinnschätzungen wird man dennoch verfehlen. Wichtiger ist aber eh das Umsatzwachstum.
 

12625 Postings, 5196 Tage ScansoftAlles im grünen Bereich,

 
  
    
2
25.10.19 10:13
so eine Expansion passiert ja nicht auf Knopfdruck. Viele Investitionen haben lange Vorlaufzeiten, manche erweisen sich als nutzlos etc. Gerade bei einem Unternehmen wie Serviceware, welches sich gerade expansiv aufstellt um möglichst schnell Marktsegmente zu besetzen ist eine Quartalsdenke fehl am Platz. Spannend dürfte sein, wie das Unternehmen in 3-5 Jahren aussieht. Jedenfalls habe ich hier ein sehr gutes Gefühl.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

96684 Postings, 7185 Tage KatjuschaSie hoch war das organische Wachstum in Q3 ?

 
  
    
1
25.10.19 10:24
Also alles unter 68-69 Mio Umsatz wäre schon enttäuschend, weil das bedeuten würde, dass man im 2.Halbjahr organisch weniger als 15% gewachsen wäre.

Andererseits ist man beim SaaS Bereich noch in track. Dass man da nicht ewig 70% wachsen kann, ist ja klar. Die Basis erhöht sich ja.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben