UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 17 von 37
neuester Beitrag: 20.11.19 11:59
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 902
neuester Beitrag: 20.11.19 11:59 von: Old Bandito Leser gesamt: 84280
davon Heute: 413
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 37  Weiter  

302 Postings, 104 Tage RentnerinÄhnliches passierte gerade bei Semafo Gold:

 
  
    
15.10.19 17:15

1640 Postings, 5013 Tage Bozkaschioh mann

 
  
    
15.10.19 17:33
der Goldkurs geht down heute und die Minen folgen großen Schrittes ... hab mich etwas zu früh eingedeckt... hoff nicht das der Goldpreis jetzt Richtig steil absinkt 1350-1400 $ wären möglich.
-----------
Carpe diem

315 Postings, 1037 Tage Fr777Das sieht nicht

 
  
    
15.10.19 17:43
Gut aus. Die indizes sind in extase und die Welt ist rosa rot momentan. Ich habe mich auch zu früh eingedeckt. Mal sehen wie tief es geht. Denke aber auch 1350 sind gut möglich. Verrückt
Nicht schön anzusehen im depot.  

1640 Postings, 5013 Tage BozkaschiIch habe meine Position bei Great Panther

 
  
    
15.10.19 18:00
verdoppelt zu 0,5345 ? ich musste einfach shoppen.
-----------
Carpe diem

415 Postings, 764 Tage Zwergnase-11Rücksetzer oder Abwärtstrend ?

 
  
    
15.10.19 19:15
Coeur und First letzte Woche  erst mal komplett verkauft.
Bei Silber und Silberminen geht es seit August abwärts.
Es könnte auch der Beginn eines Abwärtstrends sein der wieder 3 Jahre dauert.
Chart sieht momentan nicht gut aus.
 

302 Postings, 104 Tage Rentnerin3 Jahre Abwärtstrend?

 
  
    
2
15.10.19 19:59
das hieße ja auch: 3 Jahre kein Abwärtstrend in der Wirtschaft/Börse.
Wie wahrscheinlich ist das?
Nachdem Jerome Powell ein QE4 ausgeschlossen hat, gleichzeitig aber täglich Millionen zur Stützung der Anleihen/Repo in den Markt bläst. Kann sich jeder doch ausdenken, wie gesund und stark die US-Wirtschaft ist.
QE4ever wird es dann mal heissen. Schafft Vertrauen. Wie lange wird man das glauben?  

2295 Postings, 658 Tage Old BanditoGuten Morgen

 
  
    
1
16.10.19 06:28
Möchte euch mal etwas zeigen.
Guckt euch erstmal das Bild von penda an
https://www.ariva.de/forum/...lichkeiten-534564?page=560#jumppos14002
Wenn dann dieses Bild stimmt, wo ich ganz fest von ausgehe, fügt dann mein Bild dazu und vergleicht das mit der Tasse;-))
Auch wenn es nur eine Flagge ist, wird die in der Regel nach Norden aufgelöst.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-10-16_dashboard_guidants.gif
screenshot_2019-10-16_dashboard_guidants.gif

2295 Postings, 658 Tage Old BanditoSilber

 
  
    
16.10.19 06:38
Auch hier ist noch nichts passiert. Nur solltet ihr aufpassen wenn bei Gold der Kanal nach unten verlassen wird und bei Silber die untere Dreieckslinie.


Viel Erfolg  
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-10-....gif (verkleinert auf 56%) vergrößern
screenshot_2019-10-....gif

302 Postings, 104 Tage Rentnerinmal auf dieser Seite vorbeischauen:

 
  
    
16.10.19 09:01

302 Postings, 104 Tage RentnerinWarnung vor Gold-ETF´s

 
  
    
2
16.10.19 09:22
vor ein paar Wochen hatte ich das schon einmal geschrieben. Heute habe ich diese Info gelesen:

https://goldswitzerland.com/de/...s-meiden-sie-gold-etf-oder-kryptos/

"Im August erhöhten die ETF ihre Bestände um 122 Tonnen oder 6 Milliarden $. Dieser Anstieg um 5 % ist erheblich für nur einen Monat. Der Gesamtanstieg für den Zeitraum Juni bis August lag bei 312 Tonnen oder 12 %. Trotzdem haben die Schweizer Veredler für diesen Zeitraum einen extrem niedrigen physischen Abfluss ausgewiesen – und keine Käufe seitens der ETF."  

1640 Postings, 5013 Tage BozkaschiGold trotz kurzfristiger Einbußen

 
  
    
16.10.19 11:05
vor nächstem Anstieg.

Standard Chartered geht davon aus, dass Gold im vierten Quartal dieses Jahres im Durchschnitt 1.510 USD pro Unze kosten wird. Im vierten Quartal 2020 sollen es dann durchschnittlich 1.570 USD pro Unze sein.


https://www.goldinvest.de/aus-der-redaktion/...-vor-naechstem-anstieg
-----------
Carpe diem

1640 Postings, 5013 Tage BozkaschiDer Guru hortet Cash wie noch nie...

 
  
    
16.10.19 11:44

17117 Postings, 2179 Tage Galearismitnehma kann er`s auch ned

 
  
    
16.10.19 11:57
der alte Mann.
 

1640 Postings, 5013 Tage Bozkaschinicht seins

 
  
    
16.10.19 12:02
das von Berkshire Hathaway... weil zurzeit kein Zeitpunkt für eine Investition ist. Die Aktien des S&P sind maßlos überbewertet.
-----------
Carpe diem

302 Postings, 104 Tage RentnerinUS-Einzellhandelsumsätze: - 0,3%

 
  
    
16.10.19 14:34
statt der erwarteten + 0,3%.
Hat man sich bisher auf die Konsumenten verlassen, ist man jetzt etwas verlassen.
Der Motor stottert!  

315 Postings, 1037 Tage Fr777Wie lange

 
  
    
16.10.19 15:00
Bleiben die Märkte irrational?
Ich Wette durch die recht schlechten einzelhandelsumsätze steigt der dow noch weiter. Dann rücken die Zinssenkungsfantasien eben in den Vordergrund :)

Willkommen in der der verrückten neuen Welt

Schlechte Nachrichten sind jetzt gute Nachrichten... Und gute sind dann ebne ohnehin gut... So könnte das Motto lauten
 

302 Postings, 104 Tage RentnerinZunächst ist der Druck auf die PM weg

 
  
    
16.10.19 15:10
was zeigt, wie fragil der Markt insgesamt ist. Mögen tät er schon aber können darf er noch nicht.  

88 Postings, 35 Tage GoldkinderCrash und Minen

 
  
    
16.10.19 19:52
Hallo zusammen,
bin jetzt erstmals hier dabei, obwohl schon lange in Minen (mit wenig Erfolg) investiert. Momentan halte ich nur great panther und hecla. Wenn ich mir die Beiträge bislang so anschaue, dann hoffen wohl viele auf einen Niedergang der Wirtschaft und/oder einen Börsencrash. Wenn man sich allerdings die 2008er Finanzkrise anschaut, dann ist hier der "Dow" nur um 50% kollabiert, während Minenaktien um teilweise 80% (z.B. Hecla und Coeur) zusammengebrochen sind. Auch der sog. "safe haven" selber hat sich 2008/09 eher nach unten entwickelt. Da ich einen Finanzcrash aufgrund der Geldflutung weltweit alles andere als unwahrscheinlich ansehe, überlege ich mir, auch meine Restbestände zu werfen. Kurzum sehe ich weitaus mehr Risiken als Chancen und Einstandsverbilligungen halte ich für viel zu früh. Auch charttechnisch ist die Lage alles andere als eindeutig.
Was denkt Ihr?  

302 Postings, 104 Tage RentnerinHallo Goldkinder

 
  
    
1
16.10.19 20:05
wenn wir einen "Crash" bekommen, wird er nicht so sein wie die letzten Male.
Und vor der Türe steht er bestimmt auch noch nicht. Die Centralbanken werden alles dran setzen, ihn solange wie
möglich rauszuziehen. Die Amerikaner wählen im Nov. 20. Da wird bestimmt nicht viel vorher crashartiges passieren,
schließlich will Trump wiedergewählt werden. Danach wird man weitersehen.
Du hast also bestimmt noch Zeit, Dir zu überlegen, wann Du aussteigen willst ( und was Du dann machen möchtest )

Derzeit können wir nur über das aktuelle Tief und den Zeitpunkt, wann die Kurse wieder drehen, spekulieren.
Ich glaube, wir sind zeitlich nahe am Tief. Begründen kann ich es damit, dass ab Anfang November die Quartalsergebnisse
veröffentlicht werden. Die werden bei fast allen Minen gut oder besser ausfallen. Dadurch werden die Kurse positiv beeinflußt.
Daher wird der Zeitpunkt, an dem der Markt dreht, innerhalb der nächsten 16 - 20 Börsentage liegen.
Vielleicht war es auch schon heute vor 15 Uhr????
Ich weiß nicht das Tief, aber die Quartalsergebnisse lassen sich nicht verschieben - und die Betriebs-Zahlen liegen fest, die lassen sich auch nicht mehr verändern.  

1640 Postings, 5013 Tage BozkaschiHi Rentnerin,

 
  
    
16.10.19 20:50
ich sehe es genauso...der Oktober ist völlig offen und könnte noch ein tief generieren. Aber ab November mit den Quartalszahlen bei durchschnittlichen Goldpreis von ca. 1450$ werden die zahlen auch bei den Miners hervorragend ausfallen die sogar ihre Produktions Prognose etwas revidiert haben wie z.B. Great Panther...
Das wird durch alle Reihen zu Guten Zahlen führen und den nächsten Auftrieb bei den Miners einläuten.
-----------
Carpe diem

88 Postings, 35 Tage GoldkinderHallo Rentnerin und Bozkaschi

 
  
    
16.10.19 21:41
Danke für Eure Einschätzungen, im Hinblick auf die Beherrschbarkeit eines solchen Crashs durch Zentralbankpolitik bin ich allerdings skeptisch - die haben ihr Pulver weitgehend verschossen. Aber gute Frage: Was würde ich tun, wenn ich mich von den Minen trenne? Da ich für Gold mittelfristig durchaus bullish bin, würde ich es mit Scheinen (calls) auf Gold versuchen, allerdings nur mit soviel Einsatz, dessen Totalverlust ich gut verkraften könnte.
Ich denke auch, dass viele eher mittlere Miner (z.B. great panther, avino, alexco, Guyana goldfields) bislang sehr enttäuschend auf die durchaus signifikant gestiegenen Gold- und Silberpreise reagiert haben; von einem starken Hebel, wie 2016, kann hier nicht die Rede sein. Hier kann man darauf warten, dass der Knoten endlich mal platzt und dabei könnten bessere Betriebsergebnisse in Q3 durchaus helfen, allerdings müssten Gold und Silber dann zumindest stabil bleiben. Und great panther hat mal wieder Produktionsprobleme und die Prognose deutlich nach unten gezogen, so dass ich mir hier bis zur Klärung des tatsächlichen Ausmaßes, frühestens im 1. Quartal 2020, wenig erhoffe. Könnte mir höchstens vorstellen, es nochmal mit Avino oder Fresnillo zu versuchen, so wie die in den letzten Wochen heruntergeprügelt wurden. Ihr seht bei mir herrscht ziemliche Verwirrung.  

302 Postings, 104 Tage RentnerinGoldkinder,

 
  
    
16.10.19 21:50
Die wichtigste Grundlage vor jeder Aktie und vor allen Dingen vor jedem Optionsschein ist: Physische Metalle.
Sollte aus egal welchem Grund die Logistik der Versorgung zusammenbrechen, wird kleines Edelmetall von jedem Bauern/Metzger/Bäcker gerne angenommen. Egal ob 1gr Gold oder 1 oz Silber etc.
Überleg mal, wieviele Du da für 2 oder 4 Wochen brauchst.  

302 Postings, 104 Tage RentnerinGoldkinder: noch ein Gedanke:

 
  
    
16.10.19 22:19
überlege nochmal, ob es wirklich Sinn macht, die Aktien, die es am stärkesten getroffen hat, als erstes einzusammeln. Oder ob nicht genau die Aktien, die jetzt nicht so gelitten haben, auch für das Q3/19 am besten abgeschnitten haben und daher als erstes wieder anziehen.....  

88 Postings, 35 Tage GoldkinderRentnerin

 
  
    
16.10.19 22:36
hmm, da fallen mir nur die Großen (Barrick & Co.) zu ein; selbst eine Silver Lake ist knapp 40% von ihrem diesjährigen Höchststand entfernt, obwohl die mehr als 800 AUD/oz Gewinn machen sollen...an welche Werte denkst Du denn?  

302 Postings, 104 Tage RentnerinGoldkinder:

 
  
    
17.10.19 08:49
in meinem Depot denke ich z.B. an Silvercorp Metals heute morgen bei 3,46$, Höchstkurs August ca 4,15$ - also rund 15%. Bei Zacks in #1 Ranking strong buy.
Du solltest Dich bei einigen US-Analysten anmelden und täglich informiert werden. Bei Zacks kannst Du Dein eigenes Portefolio kostenlos anlegen. Seeking Alpha hat Spezialisten wie z.B. Taylor Dart, denen man folgen kann und die mehrmals in der Woche von ihnen beobachtete PM´s besprechen. Leg Dir eine Watshlist an und suche dann im Internet nach weiteren Seiten, die die von Dir vorgemerkten Werte auf dem Radar haben. Gehe zur homepage des Unternehmens und schau Dir dort an, was dort an Projekten und news steht.
Z.B. bekommst Du dann zu Hecla viel mehr Sicherheit. ( die haben ihre Q1/2020 Produktion komplett gehedged, aber als "Mindestpreis". Geht der Markt darüber, partipizieren sie an dem Mehrerlös zu 100% )
Bei den Goldwerten würde ich Sabina Gold Silver beobachten, ob und wann die mit der Produktion anfangen.
Endeavour hat zwei schwierige Quartale hinter sich. Da wird der Ausblick Anfang Nov. für Q4 und Q1/2020 hochinteressant werden. bokazschi hat bestimmt noch weitere Werte, zu denen er schreiben kann ( aber auch hier schon geschrieben hat ) Die PM´s sind nur was für die ganz Harten.....
Hier noch weitere interessante Informationsseiten.
gold-eagle.com und silver-phoenix500.com sowie
https://www.thetechnicaltraders.com/...-commodity-price-cycle-report/
Letzterer schreibt auch regelmäßig auf den Seiten der beiden Erstgenannten, hat aber auf seiner Seite tägliche Infos.  

Seite: Zurück 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 37  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben