UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1011 von 1031
neuester Beitrag: 19.01.20 14:46
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 25751
neuester Beitrag: 19.01.20 14:46 von: Pendulum Leser gesamt: 2003597
davon Heute: 142
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1009 | 1010 |
| 1012 | 1013 | ... | 1031  Weiter  

1257 Postings, 718 Tage taube16@Potter

 
  
    
1
13.12.19 22:32
Nur für mich zum besseren Verständnis: warum shorten? Hätte doch auch gut sein können, dass die Daxine weiter läuft?! Gab es Anzeichen, Marken, Nachrichten hierfür? Short war mir zu gefährlich. War lieber brav Seitenlinie bei dieser brisanten politischen Börse zur Zeit...

Lieben Dank schon mal für deine (oder von jmd anderen alten Hasen hier) Erklärung.

Schönes Wochenende euch  

595 Postings, 162 Tage RostlaubeIst das nicht eine geniale Erfindung

 
  
    
13.12.19 23:18

595 Postings, 162 Tage RostlaubeUnd nimmt bei einem LKW nur wenig Platz ein

 
  
    
13.12.19 23:18

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Allen ein schönes und erholsames Wochenende

 
  
    
2
14.12.19 10:15

10277 Postings, 1457 Tage Potter21@taube16, zu # 25252: Mein Post in # 25249 war

 
  
    
8
14.12.19 10:46
doch aus der Retroperspektive geschrieben. Hätte ich allerdings gestern traden können, war die beste Möglichkeit gewesen ganz oben short zu gehen, da der Dax sich an der oberen Kanalkante sich den Kopf stoßen musste. Den SL hätte ich ca. 30 Punkte über das TH bzw. Jahreshoch gesetzt. Hätte sich der Dax jedoch anders entschieden, wären entweder maximal 30 Verlustpunkte oder ein SL auf Einstand oder vielleicht wenige Gewinnpunkte durch Nachziehen des SL herausgekommen. Warum denn Seitenlinie, wenn es gestern eine phantastische Short-Möglichkeit gab? Der Dax respektierte die obere Kanalbegrenzung, stieß sich den Kopf und taumelte wieder nach unten. Man setzt brav den den SL hinterher oder unterteilt zusätzlich seinen Shorttrade in TP1, TP2 und TP3, so wie Daxerazzi es sehr gerne erfolgreich durchzieht. An Teilgewinnen ist auch noch keiner gestorben. Die Realisierung von Teilgewinnen stärkt ferner auch das Durchhaltevermögen bei der Tradingidee.
Zusammenfassung: Die obere Kanalbegrenzung bot eine sehr gute Shortmöglichkeit. Wer das gestern berherzigte, konnte davon profitieren.  

848 Postings, 625 Tage endakameli@Taube: Wann willst du sonst shorten?

 
  
    
7
14.12.19 11:24
220 Xetra Vortag > 460 im Spike > macht 240 Punkte oder 1,8% ohne substanzielle News. Da kann man schonmal "blind" shorten. Leider haben viele Emis gestern um 8 Uhr "gestreikt", sodass die Order verzögert durch ging.  

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Rocco Gräfe zum Wochenende:

 
  
    
4
14.12.19 13:28

"XDAX/FDAX Vorbörsenhoch am 13.12.2019: 13458 // Es gilt: DAX = XDAX = FDAX bis 20.12. um 13 Uhr!


  • Dass es sich seit 7.11. um eine Flagge im DAX Aufwärtstrend handelt war unstrittig.
    Daraus folgte schon länger, dass der DAX bald noch weitere Hochs (>13375) ausbildet. Es war nur eine Frage der Zeit.
  • Die Aufgabe war es also, das Tief der mehrwöchigen Flagge zu sondieren.
  • Durch den Reversaltag am 10.12.19, mit sehr langer 200 Punkte Lunte, lag eine Chance vor, dass der DAX das alte Hoch vom 19.11. (13375) unverzüglich ansteuert und die mehrwöchige Flagge beendet.
  • Zur Bestätigung musste der DAX allerdings noch per Stundenschluss bzw. besser per Tagesschluss über 13190 ansteigen, um die Bodenbildung zu vollenden. Das gelang am 12.12.2019.

  • Freitag früh war es dann soweit: DAX Vorbörsenhoch 13458!
  • Die DAX Prognose ging auf!
    Die extreme Luntenkerze vom 10.12. war wegweisend.
    Der DAX überwand daraufhin den Doppelboden "buy trigger" bei 13190 und schoss nachts hoch bis zum Formationsziel 13450.

  • Ab 13450 war mit Gewinnmitnahmen und Pullbacks zu rechnen.
    Das traf zu, der FDAX kam unverzüglich von 13458 um 200 Punkte zurück.

  • Oberhalb von 13450 gibt es vorläufig wenig Spielraum, der 12-Monatskanal ist bei 13450 wiedermal ausgereizt.
    Allenfalls ein temporärer Test des Allzeithochs bei 13600 ist vorerst noch ableitbar.

  • Unterhalb von 13100 und 12875 gäbe es Verkaufssignale."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe



Die Charts

VORHER
10.12. Schlüsseltag mit langer Reversallunte, was auf Großonvestorentätigkeit schließen ließ.

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Großes-DAX-Flaggentief-sondieren-1-Hoch-fehlt-noch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

13.12. Vorbörse am Freitagmorgen - Ziel 13450 erreicht!

FDAX Tageskerzenchart - Ziel 13450 erreicht

Chartanalyse zu DAX: Auffällige Luntenkerze vom 10.12. war der Schlüssel! Ziel 13450 erreicht!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Stundenkerzenchart, FDAX, am Freitag um 22 Uhr

FDAX STUNDENKERZENCHART

Chartanalyse zu DAX: Auffällige Luntenkerze vom 10.12. war der Schlüssel! Ziel 13450 erreicht!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   DAX: Auffällige Luntenkerze vom 10.12. war der Schlüssel! Ziel 13450 erreicht! | GodmodeTrader

 

110 Postings, 866 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

 
  
    
7
15.12.19 11:49

Hallo Community, es ist Sonntag, der 15. Dezember 2019 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Auch diesmal war die Wochenprognose ganz ordentlich. Mit dem Rücksetzer Dienstag/Mittwoch bei einem Wochentief bei 27.802 (im Future wurden vorbörslich auch die erwarteten 27.750 erreicht) ergab sich nochmal die Chance zum Longeinstieg mit Ziel neue Allzeithochs.

Der Dow ?tanzte? seit dem Nikolaustag insgesamt 5 Tage auf dem 25er gleitendem Durchschnitt und stieß sich schließlich kräftig von ihm ab. Das muss man bullisch werten.

Neue Hochs wurden daraufhin am Donnerstag und Freitag erreicht. Das Wochenhoch lag bei 28.291.

Die Freitagseuphorie wurde allerdings intraday wieder eingedämmt. Die Woche endete mit einem Doji.

Weiterer Wermutstropfen: Ein Wochenschluss über 28.300 wurde nicht erreicht. Die Eindämmungslinie bremst weiter, was wiederum schön im Wochenchart zu sehen ist.


Ausblick:

Besagte Eindämmungslinie verläuft nun am kommenden Freitag bei 28.350. Ein Tagesschluss darüber sollte neue Dynamik bringen. Aus dem Überschreiten des alten Hochs und der letzten Konsolidierungsstrecke ergibt sich nun ein Fibonacci-Extension-Ziel bei ca. 28.750.

Solange der Dow per Tagesschluss nicht unter 27.900 schließt, sollte die Aufwärtsbewegung weitergehen. Kurse unter 27.750 mahnen zur Vorsicht und unter das Tief vom 3.12.19 (27.325) sollten wir nun nicht mehr schauen, wenn die 28.900/29.000 noch dieses Jahr kommen soll.

Denn dann ginge es erstmal weiter bis 26.700/26.770 gerechnet werden. Von dort bestünde aber immer noch die Chance einer Stabilisierung und einer Rallyfortsetzung bis zunächst 29.000.

Unter diesem Bereich wären eher 25.800 als nächste Station wahrscheinlich.

Doch vermutlich wird das kurzfristig kein Thema: Die Weihnachtsrally sollte begonnen haben.

Widerstände sind: 28.175, 28.291, 28.750, 29.000.

Unterstützungen sind: 27.800, 27.745, 27.675, 27.517, 27.399, 27.325, 26.918, 26.694, 26.603, 26.140, 25.800 (1h), 25.200, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Homepage.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche.

Viele Grüße und viel Erfolg

 

642 Postings, 3611 Tage Bernecker1977DAX in der Wochenvorbereitung KW51

 
  
    
10
15.12.19 18:03
Auf Wochensicht schaffte unser DAX ein Plus, hat aber auf dem Weg dahin mit dem Monatstief und dem Jahreshoch zwei neue markante Punkte erreicht. Dabei konnte am Ende KEIN Ausbruch aus der Range erzielt werden, der für nachhaltige Bewegung herhalten könnte: Es droht vielmehr ein erneuter Durchlauf in der Range bis 13.110 womöglich.

Nur eine schnelle Bewegung über 13.300 wäre hier für die Bullen die "Rettung" und läßt die Chance auf eine Jahresendrallye weiter aufleben.

Kurzfristig achte ich in meinem Trading auf die 13.220 und natürlich auch wieder auf 13.170 als Widerstand der vergangenen Woche. Ausführlich wie gewohnt als Nachricht zur Wochenvorbereitung.

Viel Erfolg vorab,
Euer Bernecker1977
 
Angehängte Grafik:
20191215_dax_teaser_kw51.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
20191215_dax_teaser_kw51.png

848 Postings, 625 Tage endakameliBoeing 737 MAX Production

 
  
    
5
16.12.19 06:27
https://www.wsj.com/articles/...alting-737-max-production-11576448990

Boeing Weighs Suspending or Cutting Back 737 MAX Production  

4896 Postings, 2728 Tage tuorTMoin am Montag

 
  
    
9
16.12.19 06:39
Rentendepot.....
Nicht viel Neues....

Allgemein
Kaffee shorts gut im plus
? shorts auf BE abgesichert
GBP/USD Konsolidierung auf hohem Neveau bzw Korrektur vorraus
Nikkei ebenso....
Ansonsten keine klaren Umkehrsignale im Daily....

Good trades @all

Trout  

32735 Postings, 3026 Tage lo-shBörse heute ..

 
  
    
8
16.12.19 06:55
Guten Morgen, Frühdaten Asien gemischt, Nikkei Zero, US Futures und GDAXi grün, EURUSD über 1.1130, USDCNY unter 7.0 gerutscht, US 10 J Zinsen 1.837, Bund 10 J -0.297, CNN F&G unverändert 75 von 100 ..

Wirtschaft: China Produktion und EH Umsätze ziehen wieder an, EU und US EK Manager dominieren heute die Daten ..
Politik: vor Weihnachten nun alles geklärt (US China-GB Wahl), die Veröffentlichung des Deals zwischen US und China wird nach Weihnachten geschoben - warum wohl .. ;-)    Klimatische Enttäuschung aus Madrid und ..  Greta Th. postet über ihre Erfahrungen mit der DB ..

GDAXi großer Verfall am Freitag:  Peak nach wie vor 13000 - Oberkante 13400 ..

Meine Tradings derzeit:
GDAXi abwartend, oben 13350 - unten 13290
DOW abwartend, oben 28200 - unten 28150
Nikkei abwartend, oben 24000 - unten 23900
EURUSD long, short ab 1.1110
USDJPY long, short ab 109.00
Gold long, short ab 1472
Öl WTI long, short ab 59.50

Gute Geschäfte allen ..  

32735 Postings, 3026 Tage lo-shGDAXi für Mittelfristjäger auf Tagesbasis ..

 
  
    
8
16.12.19 07:01
Durchatmen die nächsten Tage ..  Über 13400 long, unten fungieren die 13200 als Unterstützung - Shorteinstieg ..  Großer Verfall mit guter Kontrakt - Beteiligung wird diese Woche entscheidend wirken ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 45%) vergrößern
1gdaxi.gif

5004 Postings, 1473 Tage Pechvogel3528159 DJ LI, SL 28090

 
  
    
5
16.12.19 08:33

642 Postings, 3611 Tage Bernecker1977DAX am Morgen 16.12.2019

 
  
    
8
16.12.19 08:51
Als Ergänzung zur Wochenanalyse hier gleich der Blick auf die Vorbörse.

Dort steht der DAX nun wieder über gezeigter Range-Kante und kann sich von den Tiefs des Freitags und damit von diesem kleinen GAP weiter entfernen. Er würde sogar ein weiteres GAP auf der Oberseite 9.00 Uhr aufweisen, wenn die Kurse so stabil bleiben.

Hierbei ist das Ziel der Bullen der Bereich zwischen 13.360 und 13.380 Punkten, an dem wir am Freitagvormittag bereits mehrfach Halt machten, der im Chartbild 1 vollzogene Long-Trade startete und das Reaktionshoch nach der Chinadeal-Meldung lag. Ein Niveau also, was kurzfristig im Markt eine Anziehungskraft ausüben könnte.

Nervös muss man erst wieder unter 13.300 werden, denn dann ist die Range wieder dominante und die beiden GAPs zu Freitag und Donnerstag womöglich das Ziel der Bären.

Komm gut in die neue Handelswoche,
Viel Erfolg wünscht Bernecker1977
 
Angehängte Grafik:
20191216_dax_vorboerse_chinadeal.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
20191216_dax_vorboerse_chinadeal.png

18470 Postings, 4069 Tage WahnSeeTach auch....

 
  
    
8
16.12.19 09:03
...60er wie gehabt. Oben 42x max. unten 22x/200. So mal die grobe Ausrichtung. Daui im daily hat da den ST vor der Brust (18x). Da muss er erst einmal drüber.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

 
  
    
1
16.12.19 09:12
Z.n. Notdienst. Poste aber noch kurz.  

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 16.12.19:

 
  
    
6
16.12.19 09:18

"XETRA DAX 13283 // DAX = XDAX = FDAX bis 20.12. um 13 Uhr!
XDAX 13335
VDAX NEW:13,91?%

DAX Widerstände: 13375 + 13450/13475 + 13600 (ATH)
DAX Unterstützungen: 13300 + 13250 + 13200/13190 + 13075


Rückblick:

  • Die Luntenkerze vom 10.12. war wegweisend. Hier mehr dazu
    Der DAX überwand daraufhin den Doppelboden "buy trigger" bei 13190 und schoss Freitag vorbörslich hoch bis zum Formationsziel 13450.
  • Das FDAX Ziel 13450 war eine hervorragende Marke, um in größerem Stil Gewinne der Käufe vom 10.12. (Signalkerze langer Lunte/ Kaufkerze) zu nehmen, denn am Freitag gab es ausgehend von 13450 sofort Gewinnmitnahmen in einem Umfang von 200 FDAX Punkten.

DAX Tagesausblick

  • Der FDAX konnte nach Auffüllung einer Kurslücke die Pullbacklinie des alten Flaggentrends von November behaupten. Diese Pullbacklinie dient heute als Unterstützung bei ca. 13300.
  • Erstes DAX Ziel ist es heute Vormittag, sich bis 13375 "durchzutanken"!
  • Der FDAX Chart sagt, dass dies noch auf 2 Arten geschehen kann,
    a) entweder direkt
    b) oder über den Umweg von 13300.
  • Ein Tief unter 13250 soll aber in beiden Fällen vor dem Erreichen von 13375 ausbleiben.
  • Somit gebe ich eine klare Ansage.

  • Darüberhinaus ist ein 2. Test von 13450 ist möglich, mehr als 13475 aber kaum, denn bei 13475 steht die 12-monatige Aufwärtstrendkanalbegrenzung im Weg.

  • Unter 13250 gibt der DAX bis zum aktivieren Doppelboden "buy trigger" der Vorwoche bei 13190 nach.
  • Eine weitere Unterstützung stellt 13075 dar.
  • Unter 12885 treten Verkaufssignale und ein Trendwechsel auf.

Viel Erfolg am Montag! "

Rocco Gräfe

FDAX STUNDENKERZENCHART mit offiziellem Nachthandel

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Ziel erreicht! Pullbackphase hat begonnen!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

XETRA DAX STUNDENKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Ziel-erreicht-Pullbackphase-hat-begonnen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

DAX Tageskerzenchart nach Abarbeitung des Ziels 13450 in Folge der Signalkerze vom 10.12.19!

DAX-Tagesausblick-Ziel-erreicht-Pullbackphase-hat-begonnen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3



VORHER
10.12. Schlüsseltag mit langer Reversallunte, was auf Großonvestorentätigkeit schließen ließ.

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Großes-DAX-Flaggentief-sondieren-1-Hoch-fehlt-noch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

13.12. Vorbörse am Freitagmorgen - Ziel 13450 erreicht!

FDAX Tageskerzenchart - Ziel 13450 erreicht

Chartanalyse zu DAX: Auffällige Luntenkerze vom 10.12. war der Schlüssel! Ziel 13450 erreicht!

Quelle:   DAX-Tagesausblick: Ziel erreicht! Pullbackphase hat begonnen! | GodmodeTrader



 

10277 Postings, 1457 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Galuschka 16.12.2019:

 
  
    
4
16.12.19 09:21

"Intraday Widerstände: 1,1135 + 1,1150 + 1,1165 + 1,1189

Intraday Unterstützungen: 1,1110 + 1,1100 + 1,1093/1,1092 + 1,1085 + 1,1065

Rückblick: Es ist soweit! In der Vorwoche erreichte EUR/USD ein wichtiges Ziel der mehrwöchigen Erholung in Form des Zwischenhochs bei 1,1189 USD. Wenig überraschend kam das Devisenpaar nach Test dieser Barriere zunächst nicht weiter und wurde am Freitag deutlich abverkauft. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist allerdings noch intakt.

Charttechnischer Ausblick: Bei 1,1110 USD liegt wiederum eine massive Unterstützung im Chart, die EUR/USD heute noch einmal anlaufen könnte. Erst ein Bruch der Marken von 1,1110 und 1,1100 USD dürfte eine Verkaufswelle in Richtung 1,1085, eventuell sogar 1,1065 USD, auslösen. Solange aber 1,1110 USD verteidigt werden, könnten die Käufer eine Gegenbewegung auf die Freitagsverluste in Richtung 1,1150 bis hin zu 1,1165 USD einleiten. Mittelfristig gilt: Erst wenn sich EUR/USD über 1,1190 USD etabliert, wäre eine Trendwende gelungen. Eine wichtige Abwärtstrendvariante verläuft derzeit bei 1,1250 USD."

Kursverlauf vom 06.12.2019 bis 16.12.2019 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Wichtiges Aufwärtsziel erreicht!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Kursverlauf vom 16.08.2019 bis 16.12.2019 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR/USD-Chartanalyse

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Wichtiges Aufwärtsziel erreicht!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  EUR/USD-Tagesausblick - Wichtiges Aufwärtsziel erreicht! | GodmodeTrader

 

5004 Postings, 1473 Tage Pechvogel35DJ Long SL auf 28145

 
  
    
2
16.12.19 09:26

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Daxanalyse- Chance auf neue Jahreshochs:

 
  
    
2
16.12.19 09:31

"Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.170 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 30 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montag der Vorwoche und 3 Punkte unter dem Wochenschluss am Freitagabend der Vorwoche. Der Der DAX-Index konnte sich am Montag zunächst noch über der 13.100 Punkte halten, schaffte es aber nicht, die 13.200 Punkte zu überwinden. Am Dienstag kam es dann zu einem deutlichen Rücksetzer unter die 12.900 Punkte. Diese Bewegung wurde aber noch am gleichen Handelstag zurückgekauft. Der DAX konnte sich bis zum Abend wieder zurück an die Abbruchstelle schieben. Am Mittwoch ging es dann zögerlich über die 13.100 Punkte und am Donnerstag dann nach einem Rücksetzer an die 13.103 Punkte ging es bis zum Handelsende fast an die 13.300 Punkte. Diese Marke wurde im Frühhandel zu Freitag überschritten. Der Index konnte sich allerdings nicht über der 13.400 Punkte-Marke festsetzen. Die Rücksetzer am Freitag stabilisierten sich aber alle über der 13.300 Punkte-Marke.

Der DAX hat in dieser Woche ein neues Jahreshoch bei 13.427 Punkten markiert. Damit lag das Wochenhoch fast 100 Punkte über dem Level der Vorwoche. Das Wochentief lag aber unter dem Niveau der Vorwoche und unter der 12.900 Punkte-Marke. Die Range lag mit 545 Punkten über der der Vorwoche und über dem Jahresdurchschnitt. Nach eine Verlustwoche hat der DAX in dieser Woche wieder einen dreistelligen Wochengewinn formatieren können. Stichtagsbezogen liegt der Index gut 2.500 Punkte über dem Level des Vorjahres.

DAX Chartcheck - Betrachtung im 4h Chart:

Der DAX konnte sich in den letzten beiden Handelstagen über alle wesentlichen Durchschnittslinien schieben. Damit sind die Bullen klar im Vorteil. Sie haben die Box, in der sie sich seit einigen Handelswochen bewegt haben nach oben verlassen. Damit besteht auch in der neuen Handelswoche die Möglichkeit, dass der DAX neue Jahreshochs formatiert. Ob er es schafft, das Allzeithoch (13.596) zu erreichen, muss abgewartet werden. Solange sich der Index über der SMA20 (aktuell bei 13.196 Punkten) befindet könnte sich dieses Szenario realisieren.

Rutscht er aber wieder unter die SMA20 wären die SMA200 (aktuell bei 13.155 Punkten) und die SMA50 (aktuell bei 13.138 Punkten) weitere denkbare Anlaufmarken. Aktuell ist der DAX im Bereich der 13.190/70 Punkten vergleichsweise gut abgesichert, da auch die SMA20 im Daily (aktuell bei 13.176 Punkten) stützend wirken könnte. Erst wenn es per Tagesschluss unter die 13.100 Punkte gehen sollte würde sich das Chartbild wieder eintrüben.

Fazit: Der DAX hat die Chance in den neuen fünf Handelstagen neue Jahreshochs auszubilden. Voraussetzung ist, dass er über der SMA20 bleibt. Erst ein Tagesschluss unter..."

AUSZUG, lesen Sie die komplette Analyse mit Jahresstatistiken, Set-ups und mehr hier.

DAX-Analyse-Chance-auf-neue-Jahreshochs-Kommentar-Jens-Chrza­nowski-GodmodeTrader.de-1

DAX Wochenausblick

Quelle:   DAX Analyse: Chance auf neue Jahreshochs | GodmodeTrader

 

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Aktuelle Meldung DE:

 
  
    
1
16.12.19 09:43

"Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe im Dezember (vorläufig) bei 43,4 Punkten. Erwartet wurden 44,5 Punkte nach 44,1 Punkten im Vormonat."

Quelle: www.godmode-trader.de

 

10277 Postings, 1457 Tage Potter21Long auf Evotec WKN: DD8UUH läuft grandios

 
  
    
16.12.19 09:56

10277 Postings, 1457 Tage Potter21@r3con, SL vom Evotec-Long immer brav

 
  
    
1
16.12.19 10:01
nachziehen. Ich habe auch noch den Long auf Evotec: WKN: MF5YU2  

Seite: Zurück 1 | ... | 1009 | 1010 |
| 1012 | 1013 | ... | 1031  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben