UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1529 von 1635
neuester Beitrag: 28.01.20 23:59
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 40875
neuester Beitrag: 28.01.20 23:59 von: Clintosthut Leser gesamt: 5709433
davon Heute: 101
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1527 | 1528 |
| 1530 | 1531 | ... | 1635  Weiter  

130 Postings, 163 Tage Trader2022Nachdem hier viele neue CEO

 
  
    
6
17.11.19 20:58
Kandidaten ihre Empfehlungen und Meinungen kund getan haben, noch eine Markteinschätzung von Morningstar für 2020:

"We have lowered our 2020 potash price forecast to $280 per metric ton on a China delivered basis, from $300 as we expect China to sign a 2020 potash contract at a price in line with the recently signed six-month India contracts at $280.
...
In potash, we had forecast that the annual India potash contract would be signed at a similar price to the 2018-19 level of $290 per metric ton. Although the contracted $280 per metric ton price was below our expectations, the six-month length of the contract instead of the typical full year favors potash producers. This is because we expect a full demand rebound in 2020. In 2018, potash demand was roughly 67 million metric tons, falling around 2.5 million metric tons in 2019 largely due to lower U.S. acres planted and low palm oil prices that reduced potash demand in Southeast Asia. However, we forecast a full rebound in 2020 U.S. acres planted and think the recent rise in palm oil prices is likely to remain in place from higher bio fuels demand. As such, we forecast 2020 potash demand of 68 million metric tons.

As a result, we think potash prices could begin to rebound later next year as recent production cuts from all major producers, combined with growing demand, will lead to tight market conditions, pushing prices higher."

http://analysisreport.morningstar.com/stock/...SkvwYrJFtA4f2pft6D_Jxg  

2605 Postings, 1204 Tage And123Morningstar

 
  
    
1
17.11.19 21:18
Gute Sache  

130 Postings, 163 Tage Trader2022Zum angeblich fehlenden EBIT

 
  
    
2
17.11.19 21:26
bzw. Vorsteuerergebnis oder Nachsteuerergebnis für 2019 siehe letzte Seite:

https://www.kpluss.com/en-us/.pdf/2019/conference_call_q3.pdf

tax rate ca. 30 %
D&A ca. 400 Mio
Financial result ca. -110 to -120 Mio

Damit ist alles was gebraucht wird angegeben und es ergeben sich folgende Werte im Ausblick:

650 Mio EBITDA
- 400 Mio D&A
= 250 Mio EBIT
- 115 Mio Financial result
= 135 Mio EBT
- 40,5 Mio tax
= 94,5 Mio Ergebnis nach Steuern
= 49,3 cent pro Aktie

 

130 Postings, 163 Tage Trader2022Zum Salzverbrauch in Malle oder D

 
  
    
1
17.11.19 21:35
und der Schlussfolgerung auf das Salzergebnis. Man muss schon auch wissen in welchen Regionen welcher Umsatz erzielt wird und wohin man schauen muss. Seite 36 zeigt die Umsatzverteilung beim Streusalz und die war 2018 wie folgt:

Nordamerika 82 %
Deutschland 9 %
Resteuropa 9 %

https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/2018/gb2018.pdf  

218 Postings, 75 Tage Barracuda7Trader

 
  
    
1
17.11.19 21:49
Ich habe nie behauptet, dass das EBIT I fehlt. Es wird nur nicht als Performancekennzahl herangezogen. Wie du schon berichtet hast findet man die wesentlichen Infos auf der letzten Seite. Dahin gehören sie auch, findest nicht auch?  

4284 Postings, 3971 Tage Diskussionskulturtrader

 
  
    
17.11.19 22:07
womit sich gegenüber zum beispiel 2013 die regionale absatzdiversifizierung super entwickelt hat, oder?

ich hoffe, die infrastrukturkosten salz europa haben sich dementsprechend proportional auch nach unten angepaßt ...  

130 Postings, 163 Tage Trader2022Barracuda

 
  
    
3
17.11.19 22:38
1. Das EBITDA und alle wichtigen Finanzkennzahlen sind auf Seite 1 der Präsentation enthalten. Also auch das EBITDA und DA woraus sich das EBIT ergibt.

2. Auf der letzten Seite sind die Zahlen für den Ausblick auf das Gesamtjahr 2019 und da gehören sie auch hin bei einer Quartlspräsentation.

3. Das herausstellen des Fehlens einer eigenen EBIT-Zeile auf Seite 1 der Präsentation, finde ich gelinde gesagt etwas müssig, ausser man will sich etwas echauffieren mit solchen Aussagen.

4. Du hast ja mächtig Dampf abgelassen in den letzten 2 Tagen. Hoffe Dir geht es jetzt etwas besser. Leider konnte ich da ME wenig substanzielles bei entdecken.

So ähnlich wie bei dem User, der sich Gedanken über das Salzergebnis macht, weil es in D Anfang Dezember nicht nach Schnee aussehen soll, was es im übrigen schon seit Jahren nicht mehr richtig gab ( Wann war die letzte weiße Weihnacht in D?). Nach Hinweis dass D nur 9 % des Umsatzes ausmacht, kommt die Bemerkung  auf die Absatzdiversifierung im Vergleich zu 2013. Tja, Hauptsache mal wieder seinen Senf dazugegeben zu haben. So ist das halt mit der Substanz.  

4284 Postings, 3971 Tage Diskussionskulturna ja, trader,

 
  
    
18.11.19 00:29
"Gedanken über das Salzergebnis macht, weil es in D Anfang Dezember nicht nach Schnee aussehen soll" ... du hast lohrs videobotschaft aber schon mitgekriegt, oder?  

1325 Postings, 2451 Tage contebarrracuda, ARs, Bewertung

 
  
    
4
18.11.19 07:09
als erstes ich sehe die Beiträge von barracuda als  grosse Bereicherung an. Anders als unsere Freunde aus dem geschlossenen Forum, die sich ja schwerpunktmässig mit laie beschäftigen, sind seine Beiträge - ähnlich laie- auch sehr fundiert belegt.
Das wirklich interessante Thema Zahl der Aufsichtsräte wird natürlich von den lohrfans hier im Forum- vielleicht weil sich deren Zahl offensichrlch stetig reudziert, ja niemand hier aufgegriffen. Also nur mal Beispiel- schaut mal auf die Anzahl Aufsichträte Deutsche Telekom- einem der grössten und bekanntesten blue chips an- und vergleicht es mit ks. Na, macht das für Euch Sinn?
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...chwendet-geld-15331523.html und
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...hen-zahlungen-15540870.html
lesenswert und leider konnte ich einen vor einigen Jahren hier eingestellten Artikel über das Jasagertum bei ks nicht mehr finden, in dem herausgestellt wurde, wie Personalpolitik bei ks abläuft. und Was dabei rauskommt, sehen wir ja jahr für jahr bei EPS, und Börsenkurs.

Eines ist ohnehin für mich gewiss, die Organe und ihr Wirken wird dadurch bestimmt, dass es eben ein kollektives Versagen gibt, aber da das dann auch das verbindende und für alle finanziell lohnende ist, geht es munter so weit. Ähnlich Berliner Flughafen, und nur am Rande, wenn man schaut, wie viele ARs ks hat, und man sich mal anschaut, was die so in den letztene Jahren an Aktien gekauft haben, die ja angeblich das Superschnäppchen sein sollten, da lohr ja immer behauptet , dass 41 E seinerzeit ja nicht angemessen seien, und inzwischen- stetig wird von lieferung und leistsung und hervorragenden leistungen berichtet, bethune eine Erfolgsgeschichte, ERfolge bei Entsorgung und und und, dann stellen sich Fragen. Oder auch nicht. Vorstandsgehälter und AR-Entlohnung sind offensichtlich ungleich leichter zu erarbeiten als eine halbswege akzeptable Profitabilität des Gesamtgeschäfts und mithin dann auch eine Börsenentwicklung, die wenigstens 50 prozent dessen ausmacht, was sie nach Auffassung besagter Organe ausmachen sollte.
ks ist inzwischen ein reiner Selbstbedienungsladen,  vergleichbar mit Deutsche Bank über viele Jahre. Immernin gibts da ja deutlich kritischere Aktionäre und inzwischen kleine Ansätze, den Laden effektiver zu gestalten. Bei ks Fehlanzeige, 98 prozent begeisterte Aktionäre auf der letzten HV.  Barracuda sei angeraten, mal nachzulesen, wie hier ein privater Aktionär, der auf der letzten HV einen Gegenantrag gestellt hatte, von den bestens bekannten usern des geschlossenen Forums niedergemacht wurde. Ich sage mal nichts über den Leiter des geschlossenen Forums, kann hier nachlesen, ausser den neulingen alles bestens bekannt, aber das ist auch Grund genug zu sagen, was sich ks an Öffentlchkeitsarbeit liestet, ist skandolös und so geradezu einzigartig. Geändert hat sich rein gar nichts, siehe zuletzt Berenberg, morgens Präsentation noch ohne Produktionsreduktionen, nachmittage ad- hoc und mithin Präsentation vormittags zur Farce gemacht. Da ist sicher klar geworden, dass H. Boeckers sicher auf ewig danbar sein wird, dass er ohne wirklche Leistung gleich mehrere Karrierestufen übersprungen hat, aber das natürlich  mit liefern und leisten rein gar ncihts zu tun. Und das verbindet ihn dann ja auch wirklich mit lohr.

Ansonsten, mit trader, ttmichael, michael- usw wirst Du sicher die Erfahrungen machen, die andere längst gemacht haben. Mehr darf ich hier nichts sagen, denn Kritiker haben es mit sehr meldefreudigen usern zu tun

Bei der Bewertung der Aktie sehe ich es nicht ganz so negativ , wobei ich zugeben musss, lohr belehrt einen immer wieder eines besseren, genaug gesagt eines schlechteren. Es spricht tatsächlich sehr viel dafür, dass durch Brasilien und USA erst mal ein Nachfrageimpuls kommt. Und bei China könnte es auch zu einer Entspannung kommen, da Trump doch zunehmend mit innenpolitischen Themen beschäftigt sein sollte.
Das müsste sich ja dann irgendwi doch positiv auswirken, und auch wenn ks immer gut zu verschweigen weiss, welcher Art die von Kunden zu sehenden qualitative Verbesserung ist ( schleifchen und smilie auf den Versandpakten?) , so gehe ich davon aus, dass eine gewisse Verbesserung wohl schon errreicht wurde.
Auch wenn man aber eine Verbesserung in 2019 erwartet, und das ist das traurige, kommt von einer Basis von rund 50 Cent in 2018 und 2019, also da müsste schon sehr viel Verbesserung kommen, damit auch nur die aktuellen Kurse fundamental belegt werden, von Kursgewinnen ganz zu schweigen.
Als weiteres grosses Fragezeichen dann anfang 2021 BHP, die entscheiden wollen , wie es mit Jansen und kali weitergeht. Wenn die in kali einstiegen, können sie über den Preis schwächelnde Unternehmen wie ks oder mosaic schnell vom Markt verdrängen, mosaic ware dann ein sehr einfaches und überzeugendes Übernahmeziel. ks sicher deutlich uninteressanter. Es sei denn, die kreigen die 41 E plus-Aktie für einen Appel und ein Ei. Da eine übernahme von ks extrem unwahrscheinlich erscheint- zumindestens aktuell- erübrigt sich mE auch die hier erfolgte Diskussion um den Enterprise Value  

218 Postings, 75 Tage Barracuda7Trader

 
  
    
7
18.11.19 07:40
Du kannst das mit dem fehlenden Ebit gerne verharmlosen. Fakt ist, man soll sich das laut Quartalsbericht selbst errechnen. Gründe dafür kannst du keine nennen.
Was noch viel schwerer wiegt ist die Tatsache, dass das Management den Erfolg der Gesellschaft am Ebitda festmacht. Sogar Gehälter und Boni werden danach bemessen. Das die Finanzmärkte sich einen Furz um dieses Ebitda kümmern kannst du jeden Tag am Kursverlauf ablesen. Den kannst dir auch gerne ausdrucken, um ihn nicht zu vergessen.ich habe hier keinen Dampf abgelassen. Ich habe lediglich das Kund getan, was ich über diese Firma herausgefunden habe. Wie du mitbekommen hast, waren das keine guten Dinge. Der Kurs und Kursverlauf ist absolut gerechtfertigt und ein weiteres absinken um 50% ebenso. Letzteres habe ich auch der IR mitgeteilt. Genauso wie das mit der Witzfolie zum NPV in Bethune. Man hat mir ein Telefonat angeboten, was ich mit dem Hinweis abgelehnt habe, dass ich nicht mal im Traum investieren würde. Das muss mich aber nicht hindern hier meine Ergebnisse zu präsentieren. Schliesslich denken auch andere über ein Investment nach. Dem Kursverlauf folgend könnte man auch denken es wäre günstig. Dem ist aber nicht so. Der AR wusste schon warum er nur eine Anleihe kaufte. Guter Bon, und syndizierte Kreditlinien. Damit kann man so gut wie gar nicht verlieren. Mit der Aktie sehr wohl! Wohlgemerkt seit Jahren. Der Vorstand hat hier über Jahre Milliarden versenkt. Jeder Exvorstand der das kritisierte wurde abgesägt. Heute stellt man sich hin und sagt es ist alles prima. Da ist sogar die Führung der Deutschen Bank demütiger! Öffne einfach mal deine Augen ...
 

32 Postings, 3373 Tage electroeuroDie Konkurenz schläft nicht...

 
  
    
3
18.11.19 07:41
auch die Anlage in Kouribga von OCP mit ihrer 100km Pipeline zum Meer ist schon sehr beeindruckend. OCP wird in der Börse Casablanca gehandelt.


https://www.maghreb-post.de/wirtschaft/...r-13-mrd-us-dollar-nigeria/  

1325 Postings, 2451 Tage conteecht gemein

 
  
    
1
18.11.19 08:11
-Man hat mir ein Telefonat angeboten-

bestimmt eines von den inzwischen berühmten Netttelefonaten, für Neulinge nicht recht einzuordnen, aber ansonsten klar, welcher Art solche Telefonate sind. Immerhin kann man wohl sagen. ks hat natürlich grosse Angst, zu Fragen Bewertung  schriftliches rauszugeben, dass in irgendeiner Weise verifizierbar ist.  Und wenn es übehuapt einen verlässlichen Gradmesser für Bewertung gibt, dann wol die nachhaltig erzielbare Profitabilität, den Ergebnistrend und letztlich daraus reusliterend auch den längerfristigen Börsentrend, denn langfristig liegt Börse in aller Regel immer ganz gut.
WEnn Du aber von ks richtig nett behandelt werden willst, solltest Du einen Pförtner verlangen, der bereits unserem Head geschlossenens Forum reitz an die Hand gegeben wurde, und der richtig gut drauf sein musss. Denn reitz hat seinen JÜngern wohl auf Basis dieser recht exkliusiven Betreuung einen fairen Wert von 61 E ermittelt. Auf dieser wahnsinnsverbindung zu ks ruht auch seine von seinen Jüngern immer betonte Sachkenntnis, die ja hier im geschlossenen Forum von uns eher einfachen usern nicht so recht anerkannt wird.
Also mein Ratschlag, schriftlich- und dann auch auf hallo, hallo von ks  bestehen (tatsächlich so antworten die schriftlich an "ihren" uddy hier im Forum, und den Pförtner anfordern, dann gibts auch glück auf zu KIurs 167 von (posting 2 wallstreet-online ks ,wenn ich s recht erinnere) . Kommen aber noch dollere, versprochen!

Wir hatten ja bis vor einigen Wochen auch einen Nettbesucher. Leider ist der verschwunden. Schade, der war immer ganz begeistert von der guten Information durch die IR und eigentlich überzeugter longterm-investor. Dazu muss man wissen irgendwie  schaffen es unsere langfristinvestoren immer wieder , aufgrund der überzeugenden sachdienlichen Informationen im geschlossenen Forum , für sich tolle Renditen zu erwirtschaften. Vielleicht nicht so im Sinne des Börsekurses, der ist zwar auch doll, denn er könnte ja noch schlechter sein, sondern wohl weil der faire Preis ja bschon vor der Zeit, wo lohr und böckers so richtig losgelegt haben, bei 61 E fairprice lagen. und da war von Algen noch gar nicht die Rede, die sollen ja nach Auskungt eines kslers hier im Forum allein eine potentielle Marktbewertung von 2 Mrd haben.
Woraus man lernen kann, bei ks ist man super über die Werthatlitgkeit aufgeklärt und das auf eine realistisch, fundamental abgesicherte Weise. Mithin alles top, nur eben die bösen HFs und laie. Deswegen kriegt der es von den usern des geschlossenen Forums auch immer auf die Mütze. Wobei - bei all den ERfolgen- kaum verständlich ist, warum so viele lange überaus überzeuge lohrfans so nach und nach verschwunden sind. Vermutlich haben sie an der long-Strategie soviel verdient, dass sie jetzt alle ihre Erfolge auf den Bahamas feiern.  

8862 Postings, 2568 Tage BÜRSCHENWas für Hahnebüchene Storys hier !

 
  
    
1
18.11.19 08:20
Die Aktie kennt nurt einen wahren Weg Abwaärts abwärts und das zu Recht ! KS ist und bleibt ein Sauhaufen !  

218 Postings, 75 Tage Barracuda7Was zum Teufel für welche Algen?

 
  
    
18.11.19 08:22
Die im Aquarium von Lohr? Und nein, ich hätte nur eine schriftliche Antwort verlangt. Wärmende Worte sind für mich irrelevant.
Was das Salzgeschäft in D angeht: man tut ja grad so, als wären 10% market share nichts. Die Auswirkungen dieser 10% auf das EBITDA und alles was folgt ist erheblich, da die Fixkosten stets zu zahlen sind.
Sag mal der Autoindustrie, dass ein Einbruch um 8% nicht der Rede wert ist ...  

218 Postings, 75 Tage Barracuda7Aber die 650 Mio werden

 
  
    
5
18.11.19 08:28
eh nicht eingehalten. Schuld wird der Winter sein, obs nun so ist oder nicht. Daher hat man bilanziell alles zusammengeworfen. Damit kann dann keiner mehr nachvollziehen, welche Effekte zu was geführt haben. Die Analysten checkens ja auch nicht mehr. Einfach conference call anhören.
Am besten finde ich aber immer noch das Vorwort von Lohr im Geschäftsbericht 2018. 2018 war ein gutes Jahr. Spätestens dort müsste es jedem den Vogel raushauen ;). Sowas habe ich bei der Kursperformance noch von keinem CEO gehört. Gut vielleicht damals von Frank Asbeck, Solarworld.  

2780 Postings, 1507 Tage Torsten1971kaohnees

 
  
    
1
18.11.19 08:29
Der Ankeraktionär sind nun die ganzen notwendigerweise langfristig investierten Kleinanleger...in Summe kommt das aufs Selbe.

Ein "echter" brächte hier auch keine Besserung. Es sind die allseits bekannten Eckmarken, die den Kurs bestimmen. Nichts anderes.  

2780 Postings, 1507 Tage Torsten1971Barracuda

 
  
    
4
18.11.19 08:39
<<dass ich nicht mal im Traum investieren würde

Du Glücklicher..für so manchen ist der (Alb)Traum hier leider wahr geworden :))  

95 Postings, 2316 Tage ZenanfiA propos Aktionärsstruktur

 
  
    
3
18.11.19 09:04
Dimensional Holdings ist weg. Jetzt gibt es nur noch DWS mit 5,69 % der Aktien.

Zu bemerken: DWS hat immer noch nicht verbilligt (ist bei 15-16 eingestiegen, wenn ich mich recht erinnere).  
Angehängte Grafik:
aktion__rsstruktur_k_s.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
aktion__rsstruktur_k_s.png

6483 Postings, 2857 Tage traveltrackerDas "Investment"...

 
  
    
5
18.11.19 09:34
...ist im großen und ganzen gelaufen. Und zwar für alle, die etwas länger dabei sind. Die da noch aus sentimentalen Gründen etwas rum daddeln lassen wir mal bei Seite.

Was mich jetzt persönlich interessieren würde: Wer hat was bei der ganzen Geschichte gelernt?
Stellt euch vor, ihr eist euch von diesem Opfer-Forum endlich mal los und investiert morgen in ein weiteres Unternehmen, bei dem euch keiner erzählen kann, was richtig und was falsch ist, weil Laie und Reitz immer noch mit K+S beschäftigt sind. Was macht ihr diesmal anders?  

2780 Postings, 1507 Tage Torsten1971Barracuda

 
  
    
2
18.11.19 09:37
<<immer noch das Vorwort von Lohr im Geschäftsbericht 2018. 2018 war ein gutes Jahr.

Also im Kurs-Vgl zu 2019 finde ich, hat Lohr hier durchaus recht gehabt!  

2780 Postings, 1507 Tage Torsten1971Travel

 
  
    
18.11.19 09:39
<<Was macht ihr diesmal anders?

Wer will schon seine Komfortzone verlassen - auch wenn die noch so unangenehm riecht und unbequem ist. :))  

218 Postings, 75 Tage Barracuda7Traveltracker

 
  
    
18.11.19 09:40
Irgendwann Verluste realisieren und auf aussichtsreichere Kandidaten setzen, statt zu hoffen das es hier irgendwie gut ausgeht.  

1229 Postings, 2090 Tage SalzseeProbleme in Bethune

 
  
    
18.11.19 09:46
Ich habe vor einigen Tagen hier gelesen, dass man den Wert von Bethune mit 25 EUR aus den Unterlagen/Folien entnommen hat.
Wer kann hier mehr darüber berichten, warum das so ist?
Gibt es aktuell noch weiter Qualitätsprobleme und wurde die Umbaumaßnahme ordnungsgemäß abgeschlossen?  

6483 Postings, 2857 Tage traveltracker@Barracuda

 
  
    
2
18.11.19 09:49
Ich denke "Irgendwann Verluste realisieren" geht schon mal nicht.
Dieser Zeitpunkt liegt aus Sicht eines "normalen" Privat-Investors immer (immer!) in der Zukunft.  Die jeweilige Tagesform bestimmt bloß wie weit in der Zukunft. Quantifizierung erforderlich.  

2780 Postings, 1507 Tage Torsten1971Barra

 
  
    
18.11.19 09:57
Das war gerade ein typischer travel. :)) Dein post ist so völlig nachvollziehbar und klingt so schön menschlich und doch wird er - da er nur als allgemeine oberflächliche Weisheit daherkommt - von ihm gnadenlos zerpflückt. Aber was bin ich dem für diese demaskierende Offenheit  dankbar gewesen in den zurückliegenden 5 Jahren... :))
 

Seite: Zurück 1 | ... | 1527 | 1528 |
| 1530 | 1531 | ... | 1635  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben