UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3030
neuester Beitrag: 19.07.19 22:37
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 75729
neuester Beitrag: 19.07.19 22:37 von: Motox1982 Leser gesamt: 12199867
davon Heute: 10792
bewertet mit 159 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3028 | 3029 | 3030 | 3030  Weiter  

24540 Postings, 6648 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
159
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3028 | 3029 | 3030 | 3030  Weiter  
75703 Postings ausgeblendet.

1176 Postings, 3172 Tage OWDiverUm

 
  
    
4
19.07.19 09:05
das ganze zu veranschaulichen.
https://fiatleak.com/  

122 Postings, 40 Tage Hildegard von Binge.Löschung

 
  
    
19.07.19 12:10

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 19.07.19 14:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

122 Postings, 40 Tage Hildegard von Binge.#75705

 
  
    
1
19.07.19 12:12
Prognosen gabs und gibts sehr viele. Hilft alles nix, wenn der Preis nicht steigt.............  

2 Postings, 1 Tag millenialaireVon fallenden Kursen

 
  
    
4
19.07.19 12:33
zu sprechen entbehrt jeder Vernunft. Als Zocker verliert man bei Bitcoin, wie auch in den Aktien/Derivatemärkten - und das ist auch gut so. Regelmässig werden 95% der ?Trader? ausgenommen und bestraft wie Weihnachtsgänse, und sie lernen nie dazu. Darwinismus at its best. Die Konsequenz ist hochverdiente Armut.  

47 Postings, 1502 Tage KoredaBitcoin

 
  
    
19.07.19 14:24

auch sehr interessant:    https://coincheckup.com  

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Ich hörte im Bekanntenkreis gerade von

 
  
    
19.07.19 19:21
einem Fall, wo jemand gehebelt(!!!) auf BTC und sogar Shitcoins gezockt hat! Als wenn BTC nicht schon genug Vola hat! Dazu noch mit teilweise geliehenem Geld! Ist (natürlich) schiefgegangen:
50k Schulden, Familie muss helfen! Ich würde sagen: sehr hohes Lehrgeld! Ich hoffe, dass sich das neue Wissen in seiner Familie über Generationen erhält und seine Nachkommen schlauer werden!
Ich gab mich ahnungslos, denn unter anderem um andere nicht anzufixen rede ich grundsätzlich mit niemandem über meine BTC Geschäfte. Ausser der Sachbearbeiterin beim Finanzamt und ihren Vorgesetzten weiss es keiner!  

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Ach ja: BTC fällt ja immer nur...

 
  
    
19.07.19 19:25
1 Monat: +17%
3 Monate: +95%
1 Jahr: +32%
2 Jahre: +360%
Ist eigentlich nicht so einfach damit -längerfristig- Verlust zu machen!
Hold on Hodler!  

798 Postings, 1318 Tage digoldthomas

 
  
    
19.07.19 19:34
schau doch u.a. auf bitmex was da unter unglaublichen Volumen gehebelt gehandelt wird. viele werden dadurch angelockt dass sie vermeintlich zu spät eingestiegen sind uns meinen mit geringen Beträgen das Gleiche raus zu holen was früh Investoren(u.a.wie du:)) erzielt haben. diese Börsen können vielleicht auch (Spiel-) süchtig machen. gefährliches Spiel...  

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Dort dürfte dann auch die Ursache für

 
  
    
19.07.19 19:39
die hohe Vola zu suchen sein. Vielleicht heilt das ja mit der Zeit ebenso aus wie die Altcoins! Ich denke, dass der 1000 Punkte-Move von gestern einige 100 Mio. gehebeltes Geld vernichtet (nein: den Besitzer gewechselt) haben dürfte!  

90 Postings, 601 Tage C9nX@ThomasDB

 
  
    
19.07.19 19:58
ohh man....da war aber Jemand richtig gierig...

Da war das Finanzmanagement nicht sportlich,
da war keins.
In dem Fall dient der Hebel natürlich nur als Beschleuniger, sich selber abzuschießen..


 

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982Hashrate

 
  
    
1
19.07.19 20:37
um es mal grafisch darzustellen, wie extrem stark das bitcoinnetzwerk ist. kabooom...

und da glaubt noch jemand dass das im Preis nicht weiter steigt, dass das alles wertlos ist? ;-)

 
Angehängte Grafik:
11.jpg (verkleinert auf 44%) vergrößern
11.jpg

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Irrtum! Die Hashrate hängt von verfügbarer

 
  
    
19.07.19 21:07
Hardware, vom BTC-Preis und vom Strompreis ab. Die Hashrate steigt mit dem Kurs und fällt mit dem Kurs (weil die Miner sich den Strom leisten können müssen).
Überlagert gibt es eine stetige Steigerung in der Hashrate, weil die Hardware bei gleichem Preis besser wird und mehr Berechnungen pro Ws durchführen kann (siehe Moore's Law).
BTC ist also nicht wertvoll, weil die Hashrate steigt, sondern die Hashrate steigt, weil der Kurs steigt.
Und: verbrauchter Strom (also Hashrate x Zeit in der Vergangenheit) macht den BTC nicht(!) wertvoll, sondern ist völlig irrelevant. BTC ist nur wertvoll, solange Nachfrage besteht (wie bei Fiat und Gold auch).
Und das Aufbringen der Momentanleistung (Strom? / Stunde) ist nur notwendig, damit die neuen BTCs gleichmäßig ins Feld gestreut werden. Dieses entspricht weitestgehend dem Betrag, der an frischem Fiat-Money in den BTC fließt!
 

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Und: das Bitcoin-Netzwerk ist von der Hashrate und

 
  
    
1
19.07.19 21:19
der Anzahl der Miner her nominal sehr stark, aber wegen der Mega-Pools (die ja wie einzelne Groß-Miner) anzusehen sind, doch in der Hand von ca. 20 Personen!!!! Gerne liefere ich nochmal die Darstellung von vor ein paar Tagen. Die Wahrheit ist unangenehm:  50+x Attacken sind möglich - möge ein jeder dieses Risiko bei der Größe seines Investitionsvolumens einbeziehen - also (wie immer) streuen!

 
Angehängte Grafik:
pools.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
pools.png

1330 Postings, 7114 Tage VmaxDanke Thomas

 
  
    
19.07.19 21:34
du bist eine echte Bereicherung des Thread. Erstaunlich dass unter all den Dummschwätzern plötzlich eine solche Perle auftaucht....  

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982Thomas

 
  
    
19.07.19 21:40
BTC ist also nicht wertvoll, weil die Hashrate steigt, sondern die Hashrate steigt, weil der Kurs steigt.
--------------------------------------------------

Dann erklär mir mal warum der kurs steigt, warum sollte jemand bitcoin kaufen wenn die hashrate irrelevant wäre.

Das ergibt keinen sinn. Der kurs spiegelt immer den wert wieder und das ist die hashrate und dezentralität die selten dezentraler war als heute.

 

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982Thomas

 
  
    
1
19.07.19 21:46
Jeder preis richtet sich auf den zu grunde liegenden wert,das ist bei bitcoin nicht anders als bei allen anderen assets.

Die hardware wird nicht im selben tempo besser im vergleich zum anstieg der hashrate.  

798 Postings, 1318 Tage digolddie

 
  
    
1
19.07.19 21:50
50+ Attacken Gefahr relativiert sich aber wieder weil die Teilnehmer der Meinung Pools wiederum auch ein erhebliches Wörtchen mitzureden haben. die würden aufgrund grosem Eigeninteresse sofort ihre Teilnahme an den Pools verweigern. abgesehen davon dass auch die vermeintlich wenigen Personen welche mehr als 50+ in der Hand haben sollen auch erhebliches eigen Interesse besitzen. wer sägt schon am Ast auf dem er ...
m.E. sollte man die Kirche im Dorf lassen.. sicher gibt es ein rest Risiko aber doch SEEEHR vernachlässigbar.  

1607 Postings, 701 Tage TonY417motox.....du hast auch iwie

 
  
    
19.07.19 21:56
nichts von standard marktwirtschaft und preisbildung verstanden oder?
warum überhaupt iwer BTC kauft? die aller aller allermeisten aktuell einfach nur aus dem grund, weil sie sich davon eines tages einen höheren fiat gegenwert versprechen. nennt sich im allgmeinen volksmund auch investition.
that simple.

die hashrate, die man überall iwo ablesen kann, gibt einfach nur die geschwindigkeit an mit der die algorythmischen rechenoperationen im netzwerk durchgeführt werden. der wert beziffert die leistungsfähigkeit sämtlicher sich im/am netzwerk befindlicher hardware und der daraus resultierenden geschwindigkeit der datenverarbeitung im netzwerk.
steigt die hashrate, müssen nicht unbedingt mehr geräde angeschlossen worden sein. es kann auch einfach leistungsfähigere eingesetzt worden sein und alte ausgetauscht werden. peng mehr hashrate.

aktuell müssten wir uns glaube ich schon im exa hashbereich pro sekunde befinden.

die hashrate hat in sofern rein GAR NICHTS! mit dem preis zu tun. rein gar nichts!  

798 Postings, 1318 Tage digoldmotox

 
  
    
19.07.19 21:58
"Jeder preis richtet sich auf den zu grunde liegenden wert,das ist bei bitcoin nicht anders als bei allen anderen assets."

ist ein bisschen wie das Henne-Ei Problem. Sicher, die Hashpower war anfangs zu erst da, dann kam der steigende Preis... daraufhin wieder mehr MInigpower aufgrund des steigenden Preises.

Dieser Kreislauf kann sich aber wieder jederzeit umdrehen wie wir im Bärenmarkt gesehen haben, die Preise sanken (zuerst) rasch, danach die Hashpower, usw..
 

306 Postings, 1017 Tage ThomasDB70Muss jeder selber einschaetzen ob

 
  
    
19.07.19 21:59
die betreffenden Pools (größtenteils in China) sauber sind und bleiben! Der chinesische Staat hat manchmal subtile Methode der Einflussnahme (Straflager für einzelne erzieht viele)  

798 Postings, 1318 Tage digoldstellt

 
  
    
19.07.19 22:03
sich die Frage warum bisher China den Hahn noch nicht zu gedreht hat bzw. BTC-Netzwerk zerstört wenn doch potentiell möglich?
oder anders gefragt- warum sollten sie das überhaupt tun? fragen über fragen...  

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982Tony

 
  
    
19.07.19 22:19
Ganz einfache frage: würdest du auch in bitcoin investieren wenn die hashrate sehr sehr gering wäre?

Wäre bitcoin für dich dann immer noch digitales gold, sofern du btc jetzt als solches siehst?

Es hängt alles zusammen aber mmn ist die hashrate der  preistreiber nicht umgekehrt, es geht darum ein netzwerk abzusichern, henne ei prinzip. Darauf baut bitcoin auf.

 

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982Tony

 
  
    
19.07.19 22:32
--------------------------------------------------
warum überhaupt iwer BTC kauft? die aller aller allermeisten aktuell einfach nur aus dem grund, weil sie sich davon eines tages einen höheren fiat gegenwert versprechen. nennt sich im allgmeinen volksmund auch investition.
that simple.
--------------------------------------------------

das nennt sich dumb money, wenn man sich erhofft aber nicht weiß warum.

der wert von bitcoin ist nicht spekulationsgetrieben, auch wenn das 90% aller glauben, so auch du.
das sind einfache marktgesetze, du sagst es, nur leider hast du es selbst nicht verstanden :)

der preis am markt gibt nicht den wert vor, auch nicht den von bitcoin, es steht zwar alles in abhängigkeit aber an 2. stelle.

um das zu verstehen musst du verstehen warum bitcoin überhaupt ohne jegliche preisbildung und börsen so stark geworden ist, dass ist das fundament das treibt den wert, mittlerweile ist es ein selbstläufer viele sehen das schnelle geld klar, das führt zu blasen aber nicht zu einer bewertung von bitcoin.


 

3850 Postings, 4015 Tage Motox1982p.s.

 
  
    
19.07.19 22:37
ich will keinen belehren, so kann mich auch in dieser hinsicht keiner belehren ;-)

in endeffekt hoffen wir alle das selbe, das bitcoin weiter steigt, gut das es verschiedene meinungen gibt und vielleicht keine absolute wahrheit :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3028 | 3029 | 3030 | 3030  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben