UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10452
neuester Beitrag: 24.06.19 16:07
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 261292
neuester Beitrag: 24.06.19 16:07 von: Silverhair Leser gesamt: 17400097
davon Heute: 6004
bewertet mit 345 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10450 | 10451 | 10452 | 10452  Weiter  

5866 Postings, 4240 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
345
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10450 | 10451 | 10452 | 10452  Weiter  
261266 Postings ausgeblendet.

4430 Postings, 2934 Tage SilverhairUnd da paßt auch derdiedas Akhe dazu

 
  
    
3
24.06.19 06:48
Ziemlich frech und arrogant nimmt sich "derdiedas" raus, andere zu betiteln.
Dabei entbehren "derdiedessen" Beiträge meist eigene Inhalte, sie beschränken sich auf Verrissen vorheriger Poster oder permanenter Reisereportagen in Schlechtwettergebieten.
"Derdiedessen" "Vorhersagen" und pol. Lieblinge sind  leider oft geprägt von Unzuverlässigkeit und sinkender Popularität.
Kaum etwas traf ein.
Eiffffrig hingegen "derdiedessen" "Ratschläge", wer wie was doch schreiben sollte.
Ein "sunshine baby", das auch mal gerne mitreden möchte.
Von mir aus ... aber unter der Voraussetzung : "Wie Du mir, so ich Dir!" ;-)
Und ich zucke nicht oder "melde" was!  :-)

 

4430 Postings, 2934 Tage SilverhairDu warst zu früh

 
  
    
1
24.06.19 07:01
Einen Aspekt zu China noch, der hier untergeht. Honkong oder Taiwan brachten mich drauf.
   Die Masse.
Was Singapur im chin. Zshg soll, erschließt sich nur dem -in China- "Dortgewesenen".
Wir sind gewöhnt Einzelfälle aufzubauschen.
Einzelfälle in China betreffen eine Million!
10 000 dort auf der Straße, sind bei uns 750.
Was soll sich die chin. Masse an der Fluchtinsel Tschjankaitscheks für Bsp nehmen?
Die leben den american way ...
 

7139 Postings, 3723 Tage AkhenateNoch besser eignet sich der Euro

 
  
    
24.06.19 07:08
mit allen seinen Mängeln, zur Leitwährung. Noch mehr durch solide wirtschaftliche Kriterien gestützt als der Yuan, weil zur Leistung noch die Demokratie dazu kommt.

Zusammen mit dem Yuan als die beiden Leitwährungen könnte man gut und gerne auf den Dollar verzichten, dieses aus dem Nichts kreierte, durch den großen Knüppel geschützte, vergiftete Danegeld.

Wie sehen Sie das, LarryKudlow??
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7139 Postings, 3723 Tage AkhenateAch Silverhair, Weinerlicher, Hysterischer

 
  
    
24.06.19 07:20
hast Du mal wieder Deine Tage?

Gelegentlich redest Du ja mal Vernünftiges aber meistens streckst Du die Faust gen Himmel und schreist Deine Wut auf Alles und insbesondere Dich selbst hinaus. Ohne einen Funken Selbstreflektion und Humor. Das ist nicht gesund.

Du dauerst mich :))
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7139 Postings, 3723 Tage AkhenateNatürlich, goldik, DIE Spreu ... ABER

 
  
    
1
24.06.19 07:41
so gönnen Sie doch dem blinden Huhn, dem ich in meiner Herzensgüte gelegentlich das sprichwörtliche Korn hinstreue, seine Triumphe.

Er gönnt sich doch sonst nix :))
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7139 Postings, 3723 Tage AkhenateDie leben den American Way? in Taiwan??

 
  
    
24.06.19 07:48
Man sieht, daß Du, wie Dein Landsmann Karl May, nie in den Ländern warst über die Du Deine Heldenepen schreibst. Du hast von China, Taiwan oder Singapur NULL Ahnung.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

7139 Postings, 3723 Tage Akhenatean Silverhair gerichtet

 
  
    
24.06.19 07:48
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

261 Postings, 249 Tage MambaIn 61 Ländern

 
  
    
3
24.06.19 08:07
erreichte der Goldpreis ein Allzeithoch . Darunter sogar Norwegen , Schweden , Australien und Kanada ! Ein hoher Goldpreis signalisiert aber eine Schwäche der zugrunde liegenden Währung. Diese Währungen würde ich daher nicht bunkern wollen . Da könnte man gleich Afghanische auch nehmen .  

150 Postings, 68 Tage LarryKudlowAlso, wo fange ich an? :)

 
  
    
5
24.06.19 08:55

@silverhair 

"Warum stehen dann Länder Schlange, bilateral Geschäfte in Landeswährungen zu tätigen?"

Es werden laut IWF weltweit weniger als 1 % aller Transaktionen in Yuan gemacht. Weltweit. 

"Außerdem waren da noch die US Bonds."

In der Tat hat China von allen Ländern den größten Anteil an US-Bonds. Nur die FED hat noch mehr - was ich im übrigen nicht gut heiße, also nicht falsch verstehen. Die Schulden haben hauptsächlich chinesische Unternehmen - und das weltweit in FREMDWÄHRUNG, nämlich in USD.

Warum vergeben die eigentlich keine Yuan Anleihen, wenn die Länder der Welt Schlage stehen? 

Hier mal ein kurzer Verweis: 

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...emst-den-dax_id_10347381.html

Das Problem ist nicht (nur) die Höhe. Hoch sind die in den USA und der Eurozone auch. Wobei es hier mit den Konstrukt  EURO etwas schwieriger als in den USA ist - jedoch nicht so problematisch wie mit Schulden in Fremdwährung. Und hier liegt das Hauptproblem an den chinesischen Schulden. 

"Mir ist nicht bekannt, dass der chin. Staat sich großartig in die Privaten Banken einmischt."

Das geht auch gar nicht...:) 

Es gibt nämlich gar keine privaten chinesischen privaten Banken.

Das ist eine kommunistische Diktatur - das ist leider den wenigsten bewußt. 

Eine Ausnahme im Bankenwesen gibt es zwar - aber wirklich unabhängig sind die natürlich auch nicht. Diese Bank ist eine Aktiengesellschaft... ABER egal wieviel Geld man für den Laden auf den Tisch legen würde...die Mehrheit der Aktien könnte nur ein pekingtreuer Genosse erwerben. 

Aber am besten mal selber bei google gucken, was die PBOC (die kommunistische Zentralbank) so alles NUR dieses Jahr an Geld gedruckt hat. Und Kommunisten lieben es die Druckerpresse zu betätigen. Dagegen ist Herr Draghi ein Chorknabe. 

Ach ja, mein Nickname ist rein ironisch gemeint - ich bin sicherlich kein Fan von Herrn Trump. 

 @Akhenate

Die Antwort auf Ihre Beiträge verfasse ich später.

MFG  


 

12 Postings, 160 Tage ohnezweifel#...276

 
  
    
1
24.06.19 09:13
oje, oje neben dem Gottgleichen "Akhe" der zweite Schlaumeier :-), :-(  

2854 Postings, 990 Tage agronauterix@LarryKudlow - #261276

 
  
    
5
24.06.19 09:22
Zitat: "Das Problem ist nicht (nur) die Höhe. Hoch sind die in den USA und der Eurozone auch. Wobei es hier mit den Konstrukt  EURO etwas schwieriger als in den USA ist - jedoch nicht so problematisch wie mit Schulden in Fremdwährung. Und hier liegt das Hauptproblem an den chinesischen Schulden. "

Okay, soweit korrekt, nur geht's m.E. schon längst nicht mehr darum, welches Land denn nun die "schlimmeren & böseren Schulden" hat, denn eines ist imo ebenfalls klar: Fällt China, fällt auch der Rest der Welt. Fallen die USA, wird auch der Rest der Welt fallen. Fällt Euroland, so wird ebenfalls der Rest der Welt fallen.
Zweifel...? Dann mal kurz zurückdenken, wie ein unbedeutendes Land wie Griechenland die weltweiten Finanzmärkte in Atem gehalten hat.....

Für den Fall der Fälle ist also weniger relevat, wer fällt (da dominomässig alle fallen werden), sondern welcher Staat am ehesten bzw. am besten darauf vorbereitet ist, dass dieser GAU nicht zum eigenen Untergang führt.....und schon werden Kriterien aktuell, welche mit Geld nur indirekt und/oder nur am Rande zu tun haben, wie bspw. die Stärke und Handlungsoptionen der jeweiligen Regierungen im Inland, eigene militärische Schutzoptionen, gesellschaftliche Homogenität u.a. in Sachen gesellschaftlicher Werte und Normen, eigene Rohstoffvorkommen, Wirtschaftskraft und Art von Schlüsselindustrien......und diesbezüglich sähe es für Euroland nicht so wirklich gut aus.....

"Alles kann, nichts muss", kommt aber dieser GAU tatsächlich (mal) um die Ecke, so sollte man als Euroländer durchaus vorbereitet sein, denn Euroland dürfte imo so einiges an Wirkungstreffern wegstecken müssen, wobei jedoch fraglich sein dürfte, ob es dies in seinem aktuellen Zuständ denn auch könnte.....
 

7479 Postings, 3085 Tage farfarawaySo geht die CDU mit ihren Frauen um

 
  
    
2
24.06.19 10:03
Nach 15 Jahren fliegt Inge Grässle, CDU-Abgeordnete aus dem Kreis Heidenheim, aus dem Europaparlament. Sie ist am Proporzsystem der Partei gescheitert – und daran, dass sie oft kompromisslos war.

https://www.schwaebische.de/ueberregional/...afft-_arid,11060474.html

Sie wurde auf den Listenplatz 5 gesetzt, und dann war es aus. Das war die Retourkutsche der CDU Lobyisten, denn Grässle hat krasse Korruption, wie die von Babis, Tschechien, gnadenlos bekämpft. Das hat wohl einigen in der CDU gar nicht gefallen. Bei allen anderen Parteien hätte sie einen Platz bekommen, nicht nur weil sie super gute Arbeit gemacht hat, für etwas Respekt bei der EU gesorgt hat, nein, alleine schon wegen der Quote.

CDU muss weg, mehr Frauen mit Mumm wie die Grässle in die Parlamente.  

1303 Postings, 714 Tage goldikAkhe#1271,bitte nicht über Menschen mit Stimmungs-

 
  
    
1
24.06.19 10:53
schwankungen lustig machen,es kann ja nicht jede/r ein so toller Typ sein (und so viril), wie SIE,( aber wie# ..72 auch ein bischen witzig).(Wir verstehen uns?)  

7139 Postings, 3723 Tage Akhenategoldik, Sie haben ja recht

 
  
    
1
24.06.19 11:52
Ich bemühe mich tagtäglich ernsthaft um den kategorischen Imperativ, allein es will mir nicht gelingen. Man kann nicht beides sein, Kant und ein so toller, viriler Typ, wie Sie mich so treffend skizzieren :))

Eigentlich mag ich den Silverhair. Er ist einer der wenigen, der seine eigenen Gedanken hier beiträgt ohne copy and paste und auch seine Empörung gefällt mir. Sie ist sehr sächsisch. Man muß sich empören. Aber wenn er sich über mich empört hört der Spaß auf. Dann setzt es Haue :)))

Die Sachsen waren die letzten, die der Große Karl zu ihrem Glück zwingen mußte. Erst nachdem er 5000 sächsische Köpfe rollen ließ fällten sie die Eiche Wotans. Widukind sollte er sich nennen. Das ist sächsisch. Silverhair ist zu angelsächsisch. Das erinnert an Karl May. Der Schatz im Silverhair.  
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

15858 Postings, 2030 Tage Galearisnur der Kaiser

 
  
    
1
24.06.19 12:01
und der Wegfall des Wahlrechts kann es richten, denn man wählt sich oder gewährt sich  Posten in der Partei und die anderen wählen sich versprochenes Steuergeld in die Tasche. Dann haben alle was davon , nur die Dummen, die buckeln, haben nichts davon.
Holt sie ab, bitte bald, mir dauert das schon zu lange.  

95144 Postings, 7041 Tage Katjuschafarfaraway

 
  
    
2
24.06.19 12:18
Zitat: Das war die Retourkutsche der CDU Lobyisten, denn Grässle hat krasse Korruption, wie die von Babis, Tschechien, gnadenlos bekämpft. Das hat wohl einigen in der CDU gar nicht gefallen. Bei allen anderen Parteien hätte sie einen Platz bekommen, nicht nur weil sie super gute Arbeit gemacht hat."


Meinst du, bei der AfD hätte sie mit der Vita ("Korruptionsbekämpferin") auch einen Platz bekommen? ;)
-----------
the harder we fight the higher the wall

7479 Postings, 3085 Tage farfarawayStrobel meint gerade im Radio

 
  
    
4
24.06.19 12:46
die AfD verdient nicht mal Duldung???? Da frage ich mich wirklich wie viel Drogen Strobl und co sich täglich rein hauen. (Innenminister Baden Württemberg). Der Hammer, da gibt man kriminelle, illegal eingereiste Migranten den Status "Duldung" eine demokratisch gewählte Partei aber wird nicht mehr geduldet? Wer verbreitet Hass eigentlich?

Alle sprechen von Toleranz, der Gauck publiziert gerade sein Buch mit demselben Titel, aber erst, nachdem er die wahre Lage was Migration anbelangt verdaut hat und merkte, dass man damit nicht punkten kann, wenn man sie richtig benennt, nämlich unrühmlich, so wie sie mit ihr umgegangen wird. Auch gestern bei Will könnte man meinen, der Hass käme nur von rechts. Haben die nie eine Debatte im BT miterlebt? AKK schon, die versucht es ja auch ein bisschen zu relativieren, nachdem ihr der Narrenwitz von der Anne Will wieder angelastet wurde (sie wissen ja warum ich da sensible bin, meint die Lesbe; schlimm, alles wird instrumentalisiert!)

Katjuscha: was hat die AfD mit der Korruption zu tun? Parteispenden, die zurück gezahlt wurden, nachdem die politischen Newcomer gemerkt haben wie die Regeln laufen. Witzig, denn wenn das bestraft werden sollte, wären viele der CDU im Knast, Späth, Schäuble, und die vielen anderen. Und die FdP hat da auch ein Vergahren am Hals, weil Gelder falsch ausgegeben wurden, interessiert aber niemand.

 

7479 Postings, 3085 Tage farfarawaySchlepper stinken nicht nach Fisch

 
  
    
4
24.06.19 12:59
Der Trick wäre beinahe gelungen, einmal mehr, wäre da nicht die Sache mit den Möwen gewesen. Ein Fischerboot aus Libyen hat am Wochenende 81 Migranten bis in die Nähe der italienischen Hoheitsgewässer gebracht, um die Passagiere dort abzusetzen. Dafür hatten die Schlepper ein kleines Boot hinter sich hergezogen, ausgestattet mit einem GPS, das die Migranten dann auf der letzten Strecke bis zur Insel Lampedusa den Weg weisen sollte, während die Schleuser umkehren würden, unbehelligt. Die Methode «Mutterschiff» sei zwar neu, aber bereits einigermassen erprobt, schreibt die Zeitung «Corriere della Sera».

https://m.tagesanzeiger.ch/articles/31288267

Na, in Deutschland findet sich sowas nicht in den Qualitätsmedien. Arbeiten die nun mit den Schleppern zusammen? Ähnlich wird doch auch immer gegen rechts argumentiert!

...Die 81 Migranten aus Afrika und Asien waren also während der Überfahrt im Bauch des grösseren Schiffs versteckt, im Maschinenraum unter Deck. Die europäische Grenzpolizei Frontex filmte die beiden Boote mit einer Drohne aus grosser Höhe, schon kurz nachdem es in Libyen abgelegt hatte. Suspekt schien ihr nicht nur der leere Anhänger, sondern eben auch dies: Es kreisten keine Möwen über dem Fischerboot, wie das sonst immer der Fall ist. Die Vögel riechen Fische und Netze, der Geruch zieht sie an wie ein Versprechen. Dieses Fischerboot aber roch nicht nach Fischen.  

7479 Postings, 3085 Tage farfarawayDas neue Zugpferd der Grünen

 
  
    
2
24.06.19 13:17
 
Angehängte Grafik:
greta.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
greta.jpg

1303 Postings, 714 Tage goldikSchlepper stinken nicht nach Fisch..

 
  
    
24.06.19 13:28
Fluchthelfer schon,oder?  farfar, wer instumentalisiert denn jetzt,und arbeitet mit Etikettenschwindel?                 Bezeichnend auch :..(sie wissen ja warum ich da sensible bin, meint die Lesbe;..  

150 Postings, 68 Tage LarryKudlow@akhenate

 
  
    
24.06.19 14:33

Nein, ich war noch nicht dort. Kommt vielleicht noch ;)

"Mit der Staatsform und Politik dort bin ich ganz und garnicht einverstanden und kann nur hoffen, daß sie sich im Lauf der Dinge langfristig an Singapur und Taiwan orientieren. "

Diese Hoffnung hatte der Westen sehr lange - es hat ja auch sonst überall geklappt. Sogar in Russland sind heute immer mehr Dinge möglich, die vor 10 Jahren noch unmöglich waren und vor 20 Jahren noch unmöglicher. Und dafür das Putin (laut unseren Medien) soooo böse sein soll, geht er sehr offen und sachlich mit seinen Kritikern um. Aber es nicht nur Putin, sondern das ganze System ist wohl um einiges besser geworden. Klar, es gibt natürlich noch erhebliche Unterschiede...aber die Richtung stimmt meiner Meinung nach. 

In China aber ist genau das Gegenteil passiert. Hier werden Gegner der kommunistischen Partei mit den neusten technischen Errungenschaften nur noch stärker verfolgt. 

Das Internet wird nicht nur zensiert, sondern gleich geteilt. Es werden nämlich eigene - von der Welt abgetrennte bzw. kontrollierte Leitungen gelegt.  Der Staatspräsident von Sigapur hat vor ein paar Monaten in einer Rede erwähnt, dass viele Leute in Asien schon vom sog. "Splinternet" sprechen. 

Und anstatt sich an Taiwan zu orientieren, hat Xi Xinping Anfang Januar in einer Rede ganz offen gesagt ,man werde - wenn es sein muss - auch militärisch für die Wiedervereinigung mit Taiwan sorgen. Und er weiß natürlich, dass die USA  seit langem der Schutz Taiwans vor der kommunistischen Partei sind.

"Würde morgen der Yuan zur Leitwährung erklärt würde die Weltwirtschaft daran gesunden und das hätte mit Gold überhaupt nichts zu tun. In China ist der chinesische Mensch das Gold des Landes. 
Nur meine Meinung als Nichtökonom aber jemand der früher oft geschäftlich in China unterwegs war.
Wie sehen Sie diesen Aspekt??"

Das die meisten Chinesen einen sehr ausgeprägten Nationalstolz haben, ist mir bewusst. Warum aber daran die Weltwirtschaft gesunden sollte, das ist mir nicht bewusst. Vielleicht liegt das daran, das meine Bekannten aus Hong Kong kommen und daher etwas anders aufgewachsen sind....und die sagen übrigens momentan umso stärker "Hong Kong ist nicht China"

ZUR LEITWÄHRUNG: 

Ich denke, grundsätzlich könnte der chinesische Yuan es vielleicht irgendwann mal werden - allerdings erst wenn die kommunistische Partei abgesetzt ist und dort solide Geldpolitik betrieben wird. Nichtmal die chinesische Bevölkerung hat im Moment Vertrauen in den Yuan und das dortige Bankensystem. Die Inflationsrate für Lebensmittel ist in China gerade auch noch sehr hoch.

Und falls die Leute mal Theater machen, dann wird das dort ganz schnell beendet. NEIN, im Moment meiner Meinung nach als Leitwährung völlig unggeignet. 

Der Dollar ist sozusagen der Einäugige unter den Blinden. Ich bin nicht der Ansicht, das eine Währung unbedingt durch Gold (oder sonstwas) gedeckt sein muss - allerdings kann es auch nicht schaden. Und natürlich wäre mir das auch lieber. Aber momentan erfüllt der Dollar  NOCH seinen Zweck. Das kann allerdings durch die FED mit noch lockerer Geldpolitik in Gefahr gebracht werden.  

Der Euro wäre natürlich am besten geeignet, weil der am stabilsten gebaut ist. Hat ja gar keine Schwäche! Am besten gleich zusammen mit den neuen Mini-Bots aus Italien. Und Herr Salvini wird  neuer Weltbankpräsident. 

Ok, der Euro Teil war jetzt mit etwas Ironie besetzt ;) 


MFG 





 

1691 Postings, 967 Tage QasarAmazon Umsatz in D bei 10 MRD, Steuern bei NULL

 
  
    
2
24.06.19 14:42

4430 Postings, 2934 Tage SilverhairDa habe ich aber aufm Busch geklopft -

 
  
    
24.06.19 15:36
und Ahke stiebte ne ganze Weile     :-D
Singapur liegt trotzdem nicht im chin. Einflussgebiet! Auch wenn Du 5x hinfährst.
Larry K. :
Wer die Eigentümer oder Hauptinvestoren der chin. Banken, die reihenweise die unangefochten größten der Welt sind, darstellen, läßt sich von hier, im Hier und heute, nicht feststellen. Nur weil "... of China" dasteht, heißt das doch nicht Staatsbank.
Und wenn die Konzerne sich unter einem Dach finden und dem Staat dienen wollen, ist das deren Entscheidung. Dort ist das Volk der Staat. Nicht so was Abgekoppeltes wie hier.
Bei Google oder Wiki kannst du gern "ergänzen" was sowieso nicht dasein darf.
Aber zum Thema: Gern erfahre ich von Dir, WO/bei wem China eigentlich Schulden hat?
Oder: Wer hält Staatskredite aus China?
Ich höre nur von dessen Käufen, von Investitionen - nirgends von Kreditaufnahmen, schon gar nicht in Amerika oder der EU.
Die EU hat begonnen Yuan in ihren Korb aufzunehmen. Asien handelt immer mehr ohne $.
Wenn DAS bei uns in den Medien auftaucht, ist es Monate/Jahre schon im Plan oder Realität.
6 Jahre hängt unser TV über China hinterher. Das Volk nochmal 2.
Ehe hier was oben ankommt, hat China die halbe EU im Sack.
Auf Experten würde ich mich nicht verlassen. Wann hatten die je zeitnah recht?
Wunderbar HINTERHER kommentieren, ist deren Milch-Glaskugel.

 

1691 Postings, 967 Tage Qasar@farfaraway, das nennt man Gernalverdacht

 
  
    
24.06.19 15:37
katjuscha hat ja ihr Credo bereits geschrieben: Hass gegen alles was 'Rechts' ist.

Ähnlich dürfte der Strobl gelagert sein und viele andere.

HaSS ist kein guter Ratgeber und die Nationalsozialisten waren auch SOZIALISTEN und wie alle Menschen dieser Spezies nur mäßig erfolgreich. Meist hinterlassen sie Trümmerhaufen oder Schuldenberge.  

4430 Postings, 2934 Tage SilverhairEin neues Problem entsteht jetzt

 
  
    
24.06.19 16:07
-in der heißen Zeit.
Es kann möglich werden, dass die EU im Winter bibbert.
Erstmal habe ich vor Wochen hingewiesen, dass Russland die Ausfuhr von Ölprodukten in die Ukraine per 1.6. einstellt. Die ewige Kriegerei und die EU Manöver an der Grenze wollte der Russe nicht auch noch mit seinem Sprit unterhalten.
Bei uns würde daraus ein Lieferstopp, wegen "Verschmutzung".
Ich habe die entsprechenden Links hier. Auch bei RT nachlesbar.
Das zum 1.
2. Wird jedenfalls die Nordstream 2 nicht fertig - und darauf deuten alle Ukraine und Ami Bestrebungen hin, läuft per 31.12. ein 9 Jahre Liefervertrag für Gas aus.
Dann ist Schicht im Schacht.
Die Ukraine bietet große Reservespeicher für viel Geld an, oder macht die Verlängerung der Verträge vom Preis und der notwendigen Erneuerung der alten Gasleitungen abhängig.
Dann bauen wir noch eine Leitung nach Russland - diesmal abgesegnet, weil in der Ukraine.
So ein Stuß.
Alternative: Flüssiggas - macht zwar die Buden warm, aber eben teuer.
Naja, wozu noch Börsenpreise für Öl ausgewiesen werden, ist heute doch absurd.
Jeder verlangt was er will. Hüpfer von 12 Pfennigen / Sek sind normal.
Gründe für Heizölerhöhungen waren letztens Niedrigwasser im Rhein, heute Schmutz im Russenöl. Warum holen die den Mist immer gerade dort, wo es ihm nicht gibt? ;-D
Mensch AKK, sie brauchen sich keine Mühe zu geben, Zsarbeit mit der AfD mit allen Mitteln zu verhindern. Der gesunde Menschenverstand kommt gar nicht auf die Idee, MIT ihnen ihre Wege in der Irre zu gehen.
Jetzt kaufen wir ein Raketenabwehrsystem für 6 -... Mrd. Wir! Mittendrin! Gegen wen?
Und: Neue Flugzeuge ab 2040!  Und was mach mer bis dahin? Angreifen geht auch nicht....
Die Logik sagt mir: Der Russe kann gar nicht kommen. Wir waren und sind noch nie "bereit" gewesen. KEINER rechnet mit einem russ. Überfall - KEINER!
Alles hohles Geschwätz zum Geldverdienen.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10450 | 10451 | 10452 | 10452  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben