UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 7218 von 8583
neuester Beitrag: 14.11.19 23:02
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214563
neuester Beitrag: 14.11.19 23:02 von: tues Leser gesamt: 25258679
davon Heute: 1292
bewertet mit 232 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7216 | 7217 |
| 7219 | 7220 | ... | 8583  Weiter  

525 Postings, 2828 Tage SealchenDamage

 
  
    
4
20.05.19 11:40
Ja so lässt es sich gut darstellen Wenn wir mal den durchschnittlich nehmen, da steinhoff normal direkt nach dem CVA Abschluss tilgen sollte... liegen wir bei 680 mio Zinsen pro Jahr..
Wenn wir das ebditda gleichbleibend annehmen dürfte steinhoff die Zinsen zahlen können und vielleicht 100 mio Gewinn machen maximal... abzüglich der ganzen fees in dem ersten Jahr natürlich erstmal nicht.
Ergo selbst bei hohen Zinsen schmelzen hier keine Milliarden an Eigenkapital ins Minus!

Wenn es eine saubere Übersicht zu den anfallenden Zinsen gibt können wir es immer wieder mit dem ebitda abgleichen und wir sehen wo wir stehen... was anderes wird das steinhoff Management auch nicht tun!

Zu steuern sollten wir uns mit dem Verlust Vortrag erstmals keine Gedanken machen zusätzlich sind wir frisch auf Steuer Paradiese umgezogen!

Schwach ist das wir fast keine Schulden tilgen können da fast alles bis 31.12.2021 in die Zinsen fließt... sollten steinhoff danach Konditionen im 4% Bereich  

525 Postings, 2828 Tage SealchenFortsetzung...

 
  
    
20.05.19 11:41
Sollte steinhoff danach Konditionen im 4% Bereich bekommen, kann man von effektivem tilgen sprechen... da werden über die nächsten 10 Jahre 5 Milliarden Schulden abzubauen sein und steinhoff würde 2031 da stehen wie neu geboren !

Best regards  

901 Postings, 663 Tage alphariderKlasse Damage, Danke!

 
  
    
20.05.19 11:43

4936 Postings, 987 Tage USBDriverLöschung

 
  
    
1
20.05.19 11:51

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.05.19 12:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1345 Postings, 639 Tage LazomanHF

 
  
    
7
20.05.19 11:54
Die HF saugen SH aber heftig aus eine andere Bank wäre zufrieden wenn er seine 100% bekommen würde.

HF steigt mit 60 - 65% ein bekommt 100% plus nochmal 10-30% Zinsen und kann evtl. noch Aktien haben bekommt Sitze bei SH-Töchter heftig. Blutsauger mehr nicht.  

733 Postings, 364 Tage Herr_RossiLazo

 
  
    
3
20.05.19 12:10
Eine Bank hat SH dann aber auch kein Cash mehr rübergeschoben, als der Hut brannte...
Wenn ein spielsüchtiger Bekannter dich fragt, ob du ihm 1000 Euro ?borgst?, weil der Geldautomat ihm nix mehr gibt....was müsste passieren und vor allem zu welchen Bedingungen , damit du ihm die Kohle gibst, wenn er dir nicht sein Auto als Pfand schriftlich vermacht, wenn er Dir die Kohle nicht zum vereinbarten  Zeitpunkt Rektor zahlt?!
Banken mit HF?s vergleichen kann man im Falle Steinhoff nicht wirklich...,- meine Meinung  

1087 Postings, 3177 Tage KleinerInvestor@Lazoman

 
  
    
3
20.05.19 12:12
und hinzu kommt noch Gewinne aus den Shorts :(

 

525 Postings, 2828 Tage SealchenZinsen/Gewinne

 
  
    
1
20.05.19 12:32
Das hier die HV und allg. Gläubiger erstmal den Laden die nächsten 2,5 Jahre ausbeuten ist doch selbstverständlich, Steinhoff lässt man bluten, die hatten sich ja vorher auch die Kredite erschlichen!

Das bricht uns aber erstmal keinen für die Zukunft hab, hier wird halt mal 2,5 Jahre nur für die Gläubiger gearbeitet, dass ist der Preis der Gläubiger für das Überleben des Unternehmens!
Das Unternehmen erwirtschaftet dennoch Tag für Tag Gewinne, die Lichter sind an und der Rubel rollt....

Sollten die Klagen vom Tisch sein und die Gläubiger für die nächsten 2,5 Jahre fixiert werden, kann man hier ganz schnell mit den neuen Zahlen den Sachverhalt hochrechnen!
Spätestens dann wird auch der Aktienkurs aufwachen.... je nachdem wie der Outlook aussieht...  

698 Postings, 789 Tage ScoobMal eben...

 
  
    
8
20.05.19 12:43
LUA
Finco
CVA
LIBOR
EBITDA
SUSHI
CH11
PIK
SEAG
MIP
ARP

ALES verständliche Begriffe ;)

Aaaaber was oder wer ist LdR?

Schönen Tag... muss weiter
Scoob  

784 Postings, 688 Tage defrezzer@Scoob

 
  
    
1
20.05.19 12:52
Das ist die Benennung der Menge die Menschen mit denen niemand spielen mag enthält.  

36 Postings, 275 Tage sailermiWir stehen bei 50 Cent

 
  
    
6
20.05.19 13:09
ach nein doch nicht wie von allen um Frühling erwartet. Wir stehen bei 9 Cent. 9 CENT. Wer hätte sich das gedacht außer den Propheten der LdR? es ist so viel negatives passiert doch CH11 wurde erledigt brauchbare Zahlen präsentiert, es wurde endlich mehr Licht ins Dunkel gebracht und es geht immer weiter bergab. Sind wir alle nur hoffnungslos-romantische Optimisten und vertrösten und nur weiter? ich lese jeden Artikel, jeden Post, kaue Zahlen durch und frage mich: ist es so schlecht das dieser Laden nur 9 Cent wert ist? sehr ich hier jemals meine 30 Cent wieder? als fast 2 Jahre schwer im minus Investierter verliere ich langsam den Glauben auch wenn Verkauf keine Alternative darstellt.  

858 Postings, 196 Tage Josemir@ Scoop

 
  
    
5
20.05.19 13:23
LDR bedeutet

Lass die reden...  

3930 Postings, 623 Tage STElNHOFFLDR

 
  
    
1
20.05.19 13:43
Intellektuell auf jeden Fall keine Bundesliga  

770 Postings, 819 Tage GeKirDas hier ist doch

 
  
    
7
20.05.19 13:45
eine totale Schrottaktie...  

70 Postings, 228 Tage SteinschnuppeEs geht nochmal wegen die Steinhoff -Aktien

 
  
    
20.05.19 13:52
Was ich in den letzten 1 1/2 Jahren gelernt habe? Zumindest dass sich Meldung mit einer reißerischen Überschrift besser verkaufen :-)

Ich versuche die ganze Steinhoff Story zu verstehen und dank unserer Experten, zugegeben ich verstehe nicht jedes Detail, geht es mir mit meiner Investition recht gut. Aber deshalb schreibe ich nicht.

Ich wurde kürzlich auf eine Sendung zum Thema "Langeweile" aufmerksam und sehe hier einige Parallelen zu den anhaltenden Kursen im REM- Schlaf-Modus

Quelle (/www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/die-geheime-macht-der-langeweile-)

Also Leute, langweilt euch nicht.  

1275 Postings, 734 Tage Klaas Klever@Sailermi: Dein Post ...

 
  
    
1
20.05.19 13:52
... spricht mir aus der Seele ! Auch ich frage mich, wie es möglich sein kann, dass wir vom ATH (ca. 6,24 Euro) gerechnet zu den jetzigen mickrigen 9 Cent mal eben ca. 98,5 % verloren haben ! Wie kann es sein, dass eine AG plötzlich nur noch ca. 1/70 ihres früheren (zugegeben aufgebauschten) Wertes hat ? Waren 69/70 gefaked und niemand hat es gemerkt ? Einfach nur zum Haare raufen das alles...
PS: Die "LdR" träumt von noch ganz anderen Kursen als 9 Cent ...  

3 Postings, 190 Tage W_WSTMoin aus dem Norden

 
  
    
14
20.05.19 13:54
Moin!

Ich hab bislang still mitgelesen, bin so langsam leidlich im Stande, Euren Ausführungen zu folgen und fünfstellig bei SH investiert. Vielen Dank gangsta, mysterio, Damage, gewinnnichtve, Thisismylife, BobbyTH und ? klar! ? döörtie, auch so?n Nordlicht, und Ihr vielen, die Ihr Euch faktenbasiert beteiligt! Durch meine lange ignore-Liste kann ich Euch meine volle Aufmerksamkeit zuwenden.

Ich beziehe mich auf das posting #180414 von gin66 und Businesslive vom 2018-07-19 (Quelle nachstehend). Gin 66 schreibt, verkürzt, im Zusammenhang mit einem Schuldenschnitt ?dass die Aktien mit 0 aus allen Depots ausgebucht werden. Ein Gläubiger verzichtet nicht einseitig auf sein Geld, damit die Aktienbesitzer anschließend reich werden? und businesslive schreibt: ?Da es für Steinhoff absolut keine Möglichkeit gibt, diese Art von Rechnung zu bezahlen, sieht ein Debt-for-Equity-Swap wie ein unvermeidlicher Teil der geplanten Restrukturierung aus.? Lt. Wikipedia bedeutet das einen Schuldenbeteiligungstausch. Quelle: https://www.businesslive.co.za/fm/...ng/2018-07-19-steinhoffs-plan-b/
Kann dazu jemand was sagen? Gibt es die Möglichkeit, die Aktionäre an den Schulden oder am Restrukturierungsprozess zu beteiligen ? ich meine jetzt, über den Kursverfall hinaus? Etwa durch ?Ausbuchung auf Null?? Ich denke, das zu wissen, wäre für uns alle existentiell. Vielen Dank im Voraus!
 

1688 Postings, 1074 Tage shatoi@all und newbie W_WST

 
  
    
7
20.05.19 14:01
Und wieder einmal muss die DES Sau dran glauben. Mit seinem ersten Posts hat W_WST doch gleich wieder Bedenken. Der gute Sui wäre sehr stolz auf Dich!
Seid doch mal kreativer, echt mal. Niemand liest hier still 1,5 Jahre mit und haut dann erstmal sowas raus. Nervt nur noch!  

1913 Postings, 528 Tage Drohnröschenfür jeden

 
  
    
3
20.05.19 14:02
"st. ML" soll der Kurs um 3 % steigen...  

531 Postings, 522 Tage JG73W_WST WTF

 
  
    
4
20.05.19 14:04
"Ich habe bisher Still mitgelesen und bekommen trotzdem keine Karten für das Relegationsspiel Eisern Union vs. VfB Stuttgart"


Oh, Shit. Falscher Threat...

Allen eine gute, ruhige Woche. Trotz, oder gerade wegen solcher Posts. Die gibt es nicht umsonst...;-)

 

774 Postings, 751 Tage Enno more7Die Frage die mich beschäftigt

 
  
    
7
20.05.19 14:05
Gibt es eine realistisches Szenario in dem Steinhoff in den nächsten ca. 3 Jahren von der"Börse" verschwindet? Denn wenn es SH dann noch gibt (mit der heutigen WKN ;-) bin ich bei der aktuellen Entwicklung davon überzeugt, dass mein Depot dann für diesen Wert tiefgrün anzeigt....
Ich hatte in gut 20 Jahren an der Börse erst einen Wert der tatsächlich wertlos ausgebucht wurde.... scheint also nicht so oft vorzukommen...und ich investiere oft risikoreich..
Warum sollten die Gläubiger, HFs usw nicht mehrfach von der Restrukturierung SH profitieren?

Das die Stimmung immer depressiver (sogar bei den Hartgesottenen) wird, wundert mich schon etwas...denn was ist so viel schlechter als 2018 (den Kurs mal ausgeklammert)?

In diesem Sinne... locker bleiben... ;-)  

754 Postings, 583 Tage Dollarblickwieder ein Video zu Steinhoff

 
  
    
16
20.05.19 14:14

1093 Postings, 648 Tage taube16@Enno

 
  
    
7
20.05.19 14:18
schön von dir zu lesen.
Nun ich vermute dass selbst die 'Hartgesottenen' sich der Lethargie und dem Verfall des Kurses nicht gänzlich entziehen können.
Man sammelt Fakten, bohrt tief rein, analysiert....und ein jeder will die Fortschritte doch auch mal im Kurs sehen. Das ist ganz normal. Die 9Cent kotzen mich auch an, keine Frage.
Mich erinnert die neuerliche 'Depression' stark an die Zeit kurz vor dem LUA. Ist ja nun ähnlich (CVA). Es steht (mal wieder!) das Investment auf Messer Schneide und der Kurs zeigt 9 Cent an.  
Für mich habe ich festgestellt, je weniger (!) ich mich mit Details der so eintrudelnden Unternehmensmeldungen in jüngster Vergangenheit beschäftige, desto besser fahre ich. Allerdings habe ich meinen Take Profit deutlich (!) herunter geschraubt.
Nun, mal sehen, was und ob am Freitag an News kommen. Ich tippe schwer auf Verschiebung inkl. dann der Verschiebung der Bilanz 18. Wäre symptomatisch.  

1200 Postings, 689 Tage Ruhig BlutLöschung

 
  
    
20.05.19 14:19

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 22.05.19 01:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

146 Postings, 198 Tage Damage@W_WST - post #180460 / @Enno more7 - post #180464

 
  
    
13
20.05.19 14:19
Wie sieht das aus, auf 0 abschreiben? Dass die Gläubiger Ihre Aktien nehmen oder? Dies ist eine ernste Frage, da ich keine Ahnung habe, wie dies aussehen würde oder wie dies funktionieren sollte (sowohl in der Theorie als auch in der Praxis). Auch kenne ich keine Fälle, in denen dies passiert ist.

Dies ist eine niederländische NV, die an der Deutschen Börse notiert ist. Glücklicherweise haben sowohl in der Niederländischen als auch in der Deutschen Rechtsordnung sowohl Gläubiger als auch Aktionäre Rechte. Das ist wirklich ein Geschichte ohne Boden. Eine Partei kann der anderen nicht widerrechtlich Schaden zufügen, das ist genau der Grund für die CH11 in den USA und die CVA in Großbritannien. Alle Beteiligten haben Rechte und Pflichten, zwischen denen ein Kräftespiel besteht.

Eine Umschuldung durch Wandelanleihen kann (normalerweise nach Niederländischem Recht) nicht niedriger sein als der auf den Aktien angegebene Nennwert von 50 Cent (siehe Jahresabschluss). Dies ist hier  nicht sehr wahrscheinlich und die andere Lösungen (wie hier ausführlich beschrieben) scheinen viel wahrscheinlicher. Steinhoff bleibt auch für uns als Kleinanleger weiter bestehen, sehe auch Post #180443 wo ich dies den Lesern zu Hause durch eine vereinfachte Berechnung deutlich machte. Wenn sie von der Börse genommen würden, wäre dies wahrscheinlich schon lange her (siehe die letzten 1,5 Jahre, in denen sie -meiner meinung- nicht den deutschen Börsenregeln entsprachen).

Die Profis, die hier bei Steinhoff arbeiten, werden ihr Geld mehr als wert sein. Nur wird es (wie so oft bei solchen Turnarounds) noch die nötige Zeit dauern. Locker bleiben und die Zeit aussitzen, nach dem ich persönlich beabsichtige, auch nach die Turnaround Steinhoff-Aktionär zu bleiben, weil ich (unter Berücksichtigung der operativen Aktivitäten und des Wachstums) ein enormes Potenzial sehe.
Wenn Sie andere Risiken sehen und/oder anders einschätzen, ist es eine freie Welt, in der jeder seine Aktien verkaufen kann.  

Seite: Zurück 1 | ... | 7216 | 7217 |
| 7219 | 7220 | ... | 8583  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben