UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 7217 von 8587
neuester Beitrag: 15.11.19 16:13
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214660
neuester Beitrag: 15.11.19 16:13 von: Leser gesamt: 25278000
davon Heute: 20613
bewertet mit 233 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7215 | 7216 |
| 7218 | 7219 | ... | 8587  Weiter  

1838 Postings, 522 Tage NoCapitalLöschung

 
  
    
8
20.05.19 07:51

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 14.06.19 10:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quelle fehlt

 

 

167 Postings, 188 Tage PORSCHE12345Das würde sehr gut sein

 
  
    
1
20.05.19 07:58
und sagt mir das die gut bezahlten Profis bei Steini ihr Geld wert sind  

1838 Postings, 522 Tage NoCapital24.05.2019

 
  
    
1
20.05.19 08:00
...ich hatte ja geschrieben, dass auch eine Verschiebung möglich sei.

Dem ist aber nicht so, da ja im Laufe des CVA schon mit allen Gläubigern gesprochen wurde.  

Also wenn es verschoben wird, dann nur um den Kurs zu drücken! Ansonsten sollte der 24.05.2019 ein grüner Tag werden.  

1346 Postings, 639 Tage Lazomannocapital

 
  
    
20.05.19 08:04
wenn das stimmt ist das der Hammer  

15 Postings, 663 Tage juan21489@NoCapital

 
  
    
2
20.05.19 08:15
Ich hatte das aus einer Ausführung von Dirty Jack so verstanden, dass es sich bei den 1,58 Milliarden nicht um einen Schuldenschnitt handelt, sondern dass Steinhoff von diesen 2,9 Milliardenkredit sowieso nur die 1,58 Milliarden tatsächlich abgerufen hat und die deshalb so ins CVA gehen. Korrigiert mich aber gerne, wenn ich das falsch verstanden habe!  

199 Postings, 617 Tage kaylieBuchung von sanierungsgewinnen

 
  
    
2
20.05.19 08:18
Bin auf meiner Suche nach allem möglichen zu der bilanziellen Behandlung von sanierungsgewinnen gestoßen. In wieweit dies für steinhoff relevant sein wird liegt leider nicht in meinem Urteilsvermögen. So wie ich es verstehe würde jedoch ein ?Schuldenschnitt? gleichzeitig zu einer Betriebsvermögensmehrung führen. Finde diese diesen Aspekt zumindest recht charmant.

https://www.bdo.de/de-de/themen/newsletter/...agen-ist-keine-beihilfe

Uns allen eine grüne Woche !  

2416 Postings, 5377 Tage manhamNocap

 
  
    
1
20.05.19 08:19
Hatte ich bisher anders interpretiert.
Bisher glaubte ich, der RDF sei ein eingerâumter Kreditrahmen (2,9 Mrd)
Der jedoch nur teilweise abgerufen war. Jetzt geht der mit der Summe ins CVA, die auch tatsächlich abgerufen wären und somit auch echte Schulden sind.
Da lag ich vll. falsch.
Letztlich egal, wichtig, dass sich die Höhe der ins CVA gehenden Schulden um rechnerisch 1,32 Mrd. ? reduziert ist.
Jetzt  noch ein Stand zur hoffentlich vorhandenen Summe im Cashpool und schon könnte die Schuldsumme nochmals reduziert werden.
Leider bisher weiterhin eine Blackbox für die Anleger.  

643 Postings, 1103 Tage Fred 1959kaylie,

 
  
    
1
20.05.19 08:26
eine grüne Woche
hätten wir wahrlich mal verdient...
Fred  

1838 Postings, 522 Tage NoCapitalmanham/juan...

 
  
    
20.05.19 08:32
wie gesagt, ich weiß es nicht, würde aber für mich Sinn ergeben.

 

23 Postings, 193 Tage Tax Borusse@ kaylie

 
  
    
2
20.05.19 09:03
Ein Schuldenschnitt beudet ja, dass die Gläubiger dem Schuldner einen Teil der Schulden dauerhaft erlassen.

In der Bilanz des Schuldner's werden die erlassenen Verbindlichkeiten insoweit ertragswirksam ausgebucht. Dadurch verringern sich auf der Passivseite die Verbindlichkeiten und das Eigenkapital steigt (durch Erhöhung der Eigenkapitalposition "Jahresüberschuss") an.

Sofern keine Steuern auf diesen Sanierungsgewinn anfallen (die Regelungen hierzu sind von Land zu Land sehr unterschiedlich), kommt es durch den Schuldenschnitt isoliert betrachtet also zu einem Passivtausch in der Bilanz des Schuldners (Verbindlichkeiten runter, Eigenkapital hoch, Bilanzsumme unverändert).  

1243 Postings, 548 Tage Angsthase__2013@minikohle Oft Topic

 
  
    
20.05.19 09:11
Warum ist eigentlich Nixonon nicht auf dem T-Shirt oder habe ich was überlesen. Auch wenn ich zu oft gesperrt bin, würde es mich auch freuen, dort verewigt zu werden. Kann aber verstehen, wenn mein Schandmaul dem im Wege steht ;-)

was aber definitiv auf dem T-Shirt fehlt ist, dass wir alle Investierten demnächst reich werden mit Steinhoff. Das ist so klar wie Klosbrühe.

Richtig oder?  

472 Postings, 219 Tage Aktien_NeulingSteinHOFFnung

 
  
    
2
20.05.19 09:15

2416 Postings, 5377 Tage manham@hasi

 
  
    
20.05.19 09:22
Auch Mini kann es nicht allenrecht machen !
Ist doch wie bei allen Printmedien.
Irgendwann  ist halt Redaktionsschluss.  

15344 Postings, 5936 Tage harry74nrwSA und DE will kein Kleinanleger rein

 
  
    
20.05.19 09:26
Schade das hier weder Waffen noch Öl vertrieben wird, die laufen seit dem WE.
Brachiale Nachrichten gab es zuletzt im Juli 2018 und seit dem bewegt sich der
Kurs wie ein Magnet wieder an den Zeitpunkt vor den Veröffentlichungen.
Inhaltlich ist vieles passiert, aber nichts das Hoffungen bestätigt oder einen
Turnaround greifbar macht. 2020 und 2021 wird entscheidend werden, ob und wie die
Kreditgeber die Zukunft gestalten werden. Optionen gibt es verschiedene.

Tipp an die Optimisten, Kurs mindestens 1/2 Jahr ausblenden.

Nice week  

360 Postings, 513 Tage birkensaftHerr der Fliegen

 
  
    
1
20.05.19 09:27
An das Buch erinnert mich dieses Forum manchmal: Eine Gruppe von Leuten, die auf der Insel Steinhoff abgestürzt sind und man kann bestaunen wie sich aus einer Zweckgemeinschaft soziale Strukturen ergeben und sich sogar so etwas wie ein blutrünstiger Kinderstamm (LdR) bildet. Mein Tipp, falls ihr das Buch noch nicht kennt und mal etwas anderes als Steinhoff-Forum lesen möchtet bzw. das Internet mal ausfällt ;-)  

1643 Postings, 559 Tage walter.euckenlohnt sich/lohnt sich nicht

 
  
    
20.05.19 09:44
es lohnt sich, steinhoffaktien zu kaufen und ein paar jahre im depot zu alter grösse wachsen lassen.

aber hier täglich zu lesen, das lohnt sich eher nicht.
 

2849 Postings, 366 Tage Dirty Jack@all

 
  
    
15
20.05.19 09:51
Bevor hier etwas falsches die Runde macht:
Der 2,9 Mrd ? RCF wurde nur bis 1,58 Mrd ? ausgeschöpft.
Also nur diese Summe von 1,58 Mrd ? ging in das CVA.
Hätte man alle Kredite, die im CVA eingegangen sind zu 100 % ausgeschöpft, dann lägen wir jetzt nicht bei 8,8 Mrd ? zu restrukturierenden Schulden sondern bei ca. 12 Mrd ?.

NEW SEAG FACILITY
Bin da aber noch am durcharbeiten der Bedingungen.
Ist halt sehr aufwendig formuliert, wie alles aus dem Hause Steinhoff, oder sollte man schon sagen Steenbok (grins).
Wer selbst mal nachschauen möchte:
Die NEW SEAG FACILITY befindet sich auf S 55 des LINKS.
 

2849 Postings, 366 Tage Dirty JackSorry

 
  
    
20.05.19 09:53
Sollte 8,5 Mrd ? zu restrukturierender Schulden heissen.  

525 Postings, 2828 Tage Sealchen@Dirty

 
  
    
1
20.05.19 10:03
Hast du schon überschlagen wie der Zinsdienst ab dem sagen wir mal 01.07.2019 aussieht?
Die Schulden sind ja nicht alle press 10% PIK Zinsen, wir haben ja teilweise weniger und auch teilweise 10.75% Zinsen.
Man kann ja nicht pauschal sagen das hier 850 Mio Zinsen p.a. anfallen?

Wie und wann stehen die Cash Payouts an, diese wären ja erste Tilgungen incl. mit Zinsen?

Ich habe gesehn das Steini die Schulden nicht vorab begleichen kann ohne 15% Zinsen dafür zu zahlen, quasi Vorfälligkeitszinsen... also wird Steini notgedrungen bis zum 31.12.2021 die teuren Zinsen zahlen?

Ich habe gesehn Steinhoff hat das Datum auf den 31.12.2021 fixiert, in den neuen Unterlagen, anstatt wie zuvor den 3 Jahreszeitraum als Enddatum herzunehmen.
Effektiv wären es dann ja noch 2,5 Jahre!

best regards  

2849 Postings, 366 Tage Dirty Jack@Sealchen

 
  
    
4
20.05.19 10:17
Leider kann ich dir keine genauen Zahlen sagen. Es gibt da auch ein kompliziertes Berechnungsverfahren, in dem die einzelnen Schulden aufgeteilt werden. Diese Formeln stehen im Anhang 17 des Proposals und dienen gleichzeitig als Grundlage zur Anspruchsberechnung für die Gebühren.
Dazu müsste man die gesicherten und ungesicherten Schulden vorliegen haben, dann könnte man auch die Gesamtsummen den einzelnen PIK zuordnen.
Wenn Steinhoff vorzeitig tilgt, müssen sie nicht 10 % bis 31.12.2021.
Vielleicht wären 15 % zu einem frühen Zeitpunkt günstiger als 10 % über die gesamte Zeit?  

952 Postings, 3202 Tage MSirRolfiEs scheint die Maschinisten haben Platz genommen!

 
  
    
20.05.19 10:24
Der Spread hüpft vor Freude!
Lasset die Spiele beginnen!
SIR  

901 Postings, 663 Tage alphariderDanke Dirty

 
  
    
1
20.05.19 10:25
Ich komme teils nicht hinterher alle deine Beiträge mit einem Stern zu versehen. Aber ich lese immer sehr aufmerksam mit.  

738 Postings, 364 Tage Herr_RossiDie 15%

 
  
    
1
20.05.19 10:39
Lohnen sich aber auch nur frühestens, wenn der Betrag XY nicht erst nach 3 Jahren bezahlt wird, sondern FRÜHER als 1,5 Jahre.... schließlich sind die 15% auch 50% mehr Zinsen als die 10% über den  ursprünglich vereinbarten Rückzahlungszeitraum...  

525 Postings, 2828 Tage SealchenZinsen

 
  
    
20.05.19 11:13
Dirty danke für deine Antworten, da werden wir vielleicht nach dem CVA Abschluss und mit den 2018er Zahlen mehr klarheit haben.
Ja Rossi gut kombiniert, das Zeitfenster schließt sich ja sozusagen relativ schnell! Dann wäre es möglich noch in diesem Jahr die teuren Schulden günstiger abzubauen.  

147 Postings, 198 Tage Damage@Sealchen - post #180437

 
  
    
18
20.05.19 11:26
Obwohl ich kein DJ bin, habe ich mir die gleiche Frage gestellt.
Stellen Sie sich vor, das die DJ-Beitragen die Wahrheit sind, und vergleichen Sie die anderen Bestandteile der Kredite mit den Zinssätzen, die häufig in den Rechtsdokumenten enthalten sind (10,75% und 7,875%, es macht mir keinen Sinn, sie alle zu lesen. Wir haben sowieso keinen Einfluss darauf). Dann ergibt sich ein vernünftiges Bild (vermute ich).

Natürlich ist dies nicht sehr genau, aber die Zinsen werden wahrscheinlich nicht höher als die 10,75% sein. Sehr wahrscheinlich die Zinsen nicht sehr niedrig sein. Was mir wichtig ist, ist, dass das Interesse auf der Grundlage des "sustainable EBITDA" erträglich erscheint. Das ist mir wichtig. Dann ist SNH fast da (aus finanzieller Sicht) und sobald der CVA abgeschlossen ist, ist dieser Teil erledigt.

Dazu hinaus ist der LIBOR derzeit negativ ... (es ist 2,35% zinsen +/- LIBOR, keine Ahnung, ob es ein Zero-Floor gibt).  
Angehängte Grafik:
outcomercf_at2_35percent.png (verkleinert auf 77%) vergrößern
outcomercf_at2_35percent.png

Seite: Zurück 1 | ... | 7215 | 7216 |
| 7218 | 7219 | ... | 8587  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben