UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 7217 von 8331
neuester Beitrag: 22.09.19 22:27
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 208257
neuester Beitrag: 22.09.19 22:27 von: H731400 Leser gesamt: 23852759
davon Heute: 19949
bewertet mit 223 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7215 | 7216 |
| 7218 | 7219 | ... | 8331  Weiter  

2282 Postings, 1730 Tage Jackson CoalmanWiese verrät Markus Joostes große Pläne

 
  
    
9
20.05.19 06:01

Auszüge aus einem Gespräch des Buch-Authors mit Wiese in Kapstadt.

(Jackson's Feedback: Boland und BoE gehören jetzt zu Nedbank. Capitec, wie auch Nedbank, gehören mit zu den größten Banken Südafrikas. Die PSG-Anteile wurden letztes Jahr von Steinhoff abgestoßen)

"Styan fragte Wiese unter anderem nach den Möglichkeiten, die er in seinem Geschäft verpasste, wie zum Beispiel Capitec, weil er seine Anteile an PSG verkaufte.

Wiese verwies auf Jooste in Bezug auf seinen Plan mit der Boland Bank in den 1990er Jahren.

Er machte einen Vergleich mit dem, was er tun wollte, als er Capitec-Gründer Michiel le Roux zum Leiter der Boland Bank ernannte.

Le Roux verließ die Bank nach vielen Fusionen, wie zum Beispiel mit BoE, laut Wiese, weil er dachte, "die riesige Bank, die geschaffen wurde, war nicht das, wofür er ernannt wurde".

Ein Jahr später gründete Le Roux Capitec.

Strydom glaubt, dass Anzeigen aus den späten neunziger Jahren der Boland Bank heute wie Capitec klingen.

Er fragte sich, ob die Boland Bank eine Capitec werden könnte, wenn Wiese das Bankgeschäft nicht verlasse.

"Als ich ihn rekrutierte, sagte ich ihm, ich kontrolliere die Bank, Sie leiten sie und wir leiten sie als Partnerschaft. Bis zu einem gewissen Grad hatte ich gehofft, mit Jooste zu tun ... ?, sagte Wiese.

Er sagte dann: "Einer der großen Pläne von Jooste mit Steinhoff war, dass Steinhoff der Mehrheitsaktionär von PSG wird, der wiederum der größte Aktionär von Capitec ist. Das hätte den Kreis geschlossen. "

Nachdem Wiese über diese Geschichte gesprochen hatte, sagte er: "Dies ist der interessante kleine Aspekt, den Journalisten noch nicht aufgegriffen haben. Hier ist eines der Rätsel von Mr. Jooste. "

Neben der Familie von Jannie Mouton, einem Gründer und größten Anteilseigner von PSG, war Jooste 2012 der zweitgrößte Anteilseigner.

"Er besitzt 20 Millionen Aktien. Denken Sie daran, dass diese 20-Millionen-Aktien heutzutage 7 Mrd. Rand wert sind.

"Zu diesem Zeitpunkt, im Jahr 2012, war es 1,2 Mrd. Rand wert."

Dies basiert auf der Bewertung, die PSG für seinen Vermögenswert oder die Summe seiner Teile angibt.

Wiese sagte, er sei der drittgrößte Aktionär der Gruppe mit rund 15,5 Mio. Aktien, die damals einen Wert von rund 800 Mio. Rand und heute rund 4,5 Mrd. Rand aufwiesen.

"Dann kam Jooste zu mir und sagte:" Ich möchte, dass Steinhoff der größte Anteilseigner von PSG ist. "

"Er hatte eine Reihe von Gründen. Bei einem ging es um Steuern, (aber) ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen ", sagte er unter einem Kichern des Publikums.

"Aber es war eine sehr vernünftige Sache. Er sagte, er werde seine Aktien gegen Steinhoff-Aktien eintauschen. Werde ich in Betracht ziehen, dasselbe zu tun?

"Wir haben darüber diskutiert und gedacht, ja, es ist ein guter Schachzug, und wir haben es geschafft.

"Nun, wie wir jetzt wissen, ist der Betrug schon seit Jahren im Gange und dennoch hat er beschlossen, seine 7 Mrd. Rand in das zu stecken, was er wissen musste, war ein Topf mit nichts."

Es ist bereits bekannt, dass viele andere Prominente, die auch mit Jooste befreundet waren, ihre PSG-Aktien gegen Steinhoff eintauschten.

Am Ende des Interviews packte Styan den Elefanten in den Raum und fragte Strydom: "Es ist schwer, mit Mr. Wiese hier, aber war er ein Teil davon, hätte er wissen können, dass dieses gewaltige Ereignis passiert war, weil er der Vorsitzende war und stark investiert war?

"Was halten Sie von Leuten, die sagen, er hätte es wissen sollen, weil es nicht nur Markus und ein oder zwei Personen sein können?"

Strydom, nachdem er sich leicht in seinem Stuhl bewegt hatte, sagte: "Von allem, was ich von Herrn gelesen und gesehen habe Wiese, das ergibt für mich keinen Sinn.

"Es ist so, als hätte man sieben Punkte und dann drei Punkte gegen die Pfosten und dann den Schlusspfiff." (Jackson: wie im Rugby)

Offensichtlich versteht er nicht, warum Menschen Zweifel an seiner Unschuld haben.

Er war 18 Monate lang Vorsitzender von Steinhoff - von Mai 2016 bis zum Einschlag der Bombe bei Steinhoff im Dezember 2017.

"Ich habe an vier Vorstandssitzungen als Vorsitzender teilgenommen."

Laut Wiese dauerte die forensische Untersuchung von PwC mit sieben Partnern und 100 Mitarbeitern 18 Monate, um genau festzustellen, was Jooste getan hat.

"Und Sie erwarten von einem nicht geschäftsführenden Direktor, der fünfmal im Jahr zu einer Vorstandssitzung kommt und Dokumente erhält, die so hoch (Handzeichen) sind", und er weist darauf hin, wie hoch der Stapel ist, "um zu unterzeichnen, durch welche alle Ausschüsse Die Person, die vom Vorstand und von den Rechnungsprüfern gegangen ist, wird sagen: "Wow, hier stimmt etwas nicht. . .

"Das ist das Einzige, was ich von dem Albtraum nie erwartet hätte, dass die Leute unbeabsichtigt genug sind, es nicht zu schaffen.

"Hier ist ein Mann, der sein Geld nicht gestohlen hat, der 55 Jahre für sein Geld gearbeitet hat, dann einen massiven Betrug gesehen und sein Leben hineingesteckt hat."

Styan wollte wissen: "Aber wie schützen Sie Investoren, weil im Vorstand blaues Blut war - drei Direktoren mit Doktortitel in Buchhaltung?"

Wiese: ?Das fragen wir alle. Wo sind die Sicherheitsvorkehrungen? Wie kommt ein (Bernie) Madoff mit Betrug in der Finanzhauptstadt der Wall Street davon?

"Es gibt keine Antwort."

Google Translation aus dem Afrikaans.

Quelle: https://www.pressreader.com/south-africa/beeld/...520/281986084015475

 

2282 Postings, 1730 Tage Jackson CoalmanInteressant zu 06:01 #180415

 
  
    
4
20.05.19 06:07
dann der Artikel im Januar 2018: "Viceroy betont enge Beziehungen zwischen Capitec, PSG und Steinhoff-Chefs"

Quelle: https://www.fin24.com/Companies/...-psg-and-steinhoff-bosses-20180130  

167 Postings, 134 Tage PORSCHE12345Bestimmt ein abgesprochender

 
  
    
1
20.05.19 06:52
Kurssturz, und die Shorties sind reich geworden.  

174 Postings, 563 Tage kaylieVerstehe jetzt

 
  
    
2
20.05.19 07:47
Ist alles nur eine breit angelegte PR Aktion um Wieses Buch zu verkaufen.  

1752 Postings, 468 Tage NoCapitalLöschung

 
  
    
8
20.05.19 07:51

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 14.06.19 10:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quelle fehlt

 

 

167 Postings, 134 Tage PORSCHE12345Das würde sehr gut sein

 
  
    
1
20.05.19 07:58
und sagt mir das die gut bezahlten Profis bei Steini ihr Geld wert sind  

1752 Postings, 468 Tage NoCapital24.05.2019

 
  
    
1
20.05.19 08:00
...ich hatte ja geschrieben, dass auch eine Verschiebung möglich sei.

Dem ist aber nicht so, da ja im Laufe des CVA schon mit allen Gläubigern gesprochen wurde.  

Also wenn es verschoben wird, dann nur um den Kurs zu drücken! Ansonsten sollte der 24.05.2019 ein grüner Tag werden.  

1332 Postings, 585 Tage Lazomannocapital

 
  
    
20.05.19 08:04
wenn das stimmt ist das der Hammer  

14 Postings, 609 Tage juan21489@NoCapital

 
  
    
2
20.05.19 08:15
Ich hatte das aus einer Ausführung von Dirty Jack so verstanden, dass es sich bei den 1,58 Milliarden nicht um einen Schuldenschnitt handelt, sondern dass Steinhoff von diesen 2,9 Milliardenkredit sowieso nur die 1,58 Milliarden tatsächlich abgerufen hat und die deshalb so ins CVA gehen. Korrigiert mich aber gerne, wenn ich das falsch verstanden habe!  

174 Postings, 563 Tage kaylieBuchung von sanierungsgewinnen

 
  
    
2
20.05.19 08:18
Bin auf meiner Suche nach allem möglichen zu der bilanziellen Behandlung von sanierungsgewinnen gestoßen. In wieweit dies für steinhoff relevant sein wird liegt leider nicht in meinem Urteilsvermögen. So wie ich es verstehe würde jedoch ein ?Schuldenschnitt? gleichzeitig zu einer Betriebsvermögensmehrung führen. Finde diese diesen Aspekt zumindest recht charmant.

https://www.bdo.de/de-de/themen/newsletter/...agen-ist-keine-beihilfe

Uns allen eine grüne Woche !  

2274 Postings, 5323 Tage manhamNocap

 
  
    
1
20.05.19 08:19
Hatte ich bisher anders interpretiert.
Bisher glaubte ich, der RDF sei ein eingerâumter Kreditrahmen (2,9 Mrd)
Der jedoch nur teilweise abgerufen war. Jetzt geht der mit der Summe ins CVA, die auch tatsächlich abgerufen wären und somit auch echte Schulden sind.
Da lag ich vll. falsch.
Letztlich egal, wichtig, dass sich die Höhe der ins CVA gehenden Schulden um rechnerisch 1,32 Mrd. ? reduziert ist.
Jetzt  noch ein Stand zur hoffentlich vorhandenen Summe im Cashpool und schon könnte die Schuldsumme nochmals reduziert werden.
Leider bisher weiterhin eine Blackbox für die Anleger.  

627 Postings, 1049 Tage Fred 1959kaylie,

 
  
    
1
20.05.19 08:26
eine grüne Woche
hätten wir wahrlich mal verdient...
Fred  

1752 Postings, 468 Tage NoCapitalmanham/juan...

 
  
    
20.05.19 08:32
wie gesagt, ich weiß es nicht, würde aber für mich Sinn ergeben.

 

23 Postings, 139 Tage Tax Borusse@ kaylie

 
  
    
2
20.05.19 09:03
Ein Schuldenschnitt beudet ja, dass die Gläubiger dem Schuldner einen Teil der Schulden dauerhaft erlassen.

In der Bilanz des Schuldner's werden die erlassenen Verbindlichkeiten insoweit ertragswirksam ausgebucht. Dadurch verringern sich auf der Passivseite die Verbindlichkeiten und das Eigenkapital steigt (durch Erhöhung der Eigenkapitalposition "Jahresüberschuss") an.

Sofern keine Steuern auf diesen Sanierungsgewinn anfallen (die Regelungen hierzu sind von Land zu Land sehr unterschiedlich), kommt es durch den Schuldenschnitt isoliert betrachtet also zu einem Passivtausch in der Bilanz des Schuldners (Verbindlichkeiten runter, Eigenkapital hoch, Bilanzsumme unverändert).  

1243 Postings, 494 Tage Angsthase__2013@minikohle Oft Topic

 
  
    
20.05.19 09:11
Warum ist eigentlich Nixonon nicht auf dem T-Shirt oder habe ich was überlesen. Auch wenn ich zu oft gesperrt bin, würde es mich auch freuen, dort verewigt zu werden. Kann aber verstehen, wenn mein Schandmaul dem im Wege steht ;-)

was aber definitiv auf dem T-Shirt fehlt ist, dass wir alle Investierten demnächst reich werden mit Steinhoff. Das ist so klar wie Klosbrühe.

Richtig oder?  

343 Postings, 165 Tage Aktien_NeulingSteinHOFFnung

 
  
    
2
20.05.19 09:15

2274 Postings, 5323 Tage manham@hasi

 
  
    
20.05.19 09:22
Auch Mini kann es nicht allenrecht machen !
Ist doch wie bei allen Printmedien.
Irgendwann  ist halt Redaktionsschluss.  

15197 Postings, 5882 Tage harry74nrwSA und DE will kein Kleinanleger rein

 
  
    
20.05.19 09:26
Schade das hier weder Waffen noch Öl vertrieben wird, die laufen seit dem WE.
Brachiale Nachrichten gab es zuletzt im Juli 2018 und seit dem bewegt sich der
Kurs wie ein Magnet wieder an den Zeitpunkt vor den Veröffentlichungen.
Inhaltlich ist vieles passiert, aber nichts das Hoffungen bestätigt oder einen
Turnaround greifbar macht. 2020 und 2021 wird entscheidend werden, ob und wie die
Kreditgeber die Zukunft gestalten werden. Optionen gibt es verschiedene.

Tipp an die Optimisten, Kurs mindestens 1/2 Jahr ausblenden.

Nice week  

337 Postings, 459 Tage birkensaftHerr der Fliegen

 
  
    
1
20.05.19 09:27
An das Buch erinnert mich dieses Forum manchmal: Eine Gruppe von Leuten, die auf der Insel Steinhoff abgestürzt sind und man kann bestaunen wie sich aus einer Zweckgemeinschaft soziale Strukturen ergeben und sich sogar so etwas wie ein blutrünstiger Kinderstamm (LdR) bildet. Mein Tipp, falls ihr das Buch noch nicht kennt und mal etwas anderes als Steinhoff-Forum lesen möchtet bzw. das Internet mal ausfällt ;-)  

1475 Postings, 505 Tage walter.euckenlohnt sich/lohnt sich nicht

 
  
    
20.05.19 09:44
es lohnt sich, steinhoffaktien zu kaufen und ein paar jahre im depot zu alter grösse wachsen lassen.

aber hier täglich zu lesen, das lohnt sich eher nicht.
 

2612 Postings, 312 Tage Dirty Jack@all

 
  
    
15
20.05.19 09:51
Bevor hier etwas falsches die Runde macht:
Der 2,9 Mrd ? RCF wurde nur bis 1,58 Mrd ? ausgeschöpft.
Also nur diese Summe von 1,58 Mrd ? ging in das CVA.
Hätte man alle Kredite, die im CVA eingegangen sind zu 100 % ausgeschöpft, dann lägen wir jetzt nicht bei 8,8 Mrd ? zu restrukturierenden Schulden sondern bei ca. 12 Mrd ?.

NEW SEAG FACILITY
Bin da aber noch am durcharbeiten der Bedingungen.
Ist halt sehr aufwendig formuliert, wie alles aus dem Hause Steinhoff, oder sollte man schon sagen Steenbok (grins).
Wer selbst mal nachschauen möchte:
Die NEW SEAG FACILITY befindet sich auf S 55 des LINKS.
 

2612 Postings, 312 Tage Dirty JackSorry

 
  
    
20.05.19 09:53
Sollte 8,5 Mrd ? zu restrukturierender Schulden heissen.  

458 Postings, 2774 Tage Sealchen@Dirty

 
  
    
1
20.05.19 10:03
Hast du schon überschlagen wie der Zinsdienst ab dem sagen wir mal 01.07.2019 aussieht?
Die Schulden sind ja nicht alle press 10% PIK Zinsen, wir haben ja teilweise weniger und auch teilweise 10.75% Zinsen.
Man kann ja nicht pauschal sagen das hier 850 Mio Zinsen p.a. anfallen?

Wie und wann stehen die Cash Payouts an, diese wären ja erste Tilgungen incl. mit Zinsen?

Ich habe gesehn das Steini die Schulden nicht vorab begleichen kann ohne 15% Zinsen dafür zu zahlen, quasi Vorfälligkeitszinsen... also wird Steini notgedrungen bis zum 31.12.2021 die teuren Zinsen zahlen?

Ich habe gesehn Steinhoff hat das Datum auf den 31.12.2021 fixiert, in den neuen Unterlagen, anstatt wie zuvor den 3 Jahreszeitraum als Enddatum herzunehmen.
Effektiv wären es dann ja noch 2,5 Jahre!

best regards  

2612 Postings, 312 Tage Dirty Jack@Sealchen

 
  
    
4
20.05.19 10:17
Leider kann ich dir keine genauen Zahlen sagen. Es gibt da auch ein kompliziertes Berechnungsverfahren, in dem die einzelnen Schulden aufgeteilt werden. Diese Formeln stehen im Anhang 17 des Proposals und dienen gleichzeitig als Grundlage zur Anspruchsberechnung für die Gebühren.
Dazu müsste man die gesicherten und ungesicherten Schulden vorliegen haben, dann könnte man auch die Gesamtsummen den einzelnen PIK zuordnen.
Wenn Steinhoff vorzeitig tilgt, müssen sie nicht 10 % bis 31.12.2021.
Vielleicht wären 15 % zu einem frühen Zeitpunkt günstiger als 10 % über die gesamte Zeit?  

894 Postings, 3148 Tage MSirRolfiEs scheint die Maschinisten haben Platz genommen!

 
  
    
20.05.19 10:24
Der Spread hüpft vor Freude!
Lasset die Spiele beginnen!
SIR  

Seite: Zurück 1 | ... | 7215 | 7216 |
| 7218 | 7219 | ... | 8331  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben