UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 1 von 157
neuester Beitrag: 20.08.19 19:33
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 3916
neuester Beitrag: 20.08.19 19:33 von: Pitsch Leser gesamt: 546536
davon Heute: 27
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157  Weiter  

1062 Postings, 2472 Tage ZuckerbergCORESTATE Capital Holding S.A

 
  
    
15
26.10.15 15:15
CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157  Weiter  
3890 Postings ausgeblendet.

4218 Postings, 4433 Tage Obelisk@loco

 
  
    
19.08.19 21:58
"Warum bist du überhaupt hier investiert, wenn du das Geschäftsmodell nicht verstanden hast und das Zahlenwerk nicht nachvollziehen kannst?"

Wenn du mein Posting so verstanden hast, dann hast du es nicht richtig verstanden.  

128 Postings, 245 Tage Fluglotse.....

 
  
    
20.08.19 00:19

****Wenn Corestate dann liefern kann oder nur in die Nähe der ohnehin (sehr) optimistischen Prognose kommen kann (worauf man gemäß CC hoffen kann) kann es hier durchaus zu einer größeren Erholungsrallye kommen. Ich erwarte spätestens März/April eine Rallye, wenn Corestate das nächste ARP auflegt, um vor der HV ein wenig Kurspflege zu betreiben. ..***


Sei mir nicht böse aber lies dir bitte den Satz nochmal durch, den du geschrieben hast.
Oder zeig ihn jemand Neutralem.

Niemand würde in diesen Wert investieren....das ist ja mehr Spielbank/Zockerer als Anlage.

‐------------------------------

Ich hatte vor 2 Wochen geschrieben dass wenn wir an der 34/35 scheitern es zurück auf 25/26  oder sogar darunter geht.
27,x waren wir bereits...kurzfristig überverkauft gings heute auf 30,x..
Charttechnisch sieht das aber nicht gut aus...



Im Übrigen wurde erwähnt dass hier bereits seit einem Jahr leerverkauft wird.
Das  ist nix unübliches....das kann Jahre andauern...nicht umsonst stehen Werte wie
Aixtron, Nordex, Leoni, SGL, K&S usw usf dort wo sie jetzt sind.



 

63 Postings, 2711 Tage Mr.GurKeVergleich mit Leoni, SGL, K&S, Nordex...

 
  
    
1
20.08.19 10:00
Und du meinst nicht dies Kursrückgänge bei den von dir genannten Aktien hatten vielleicht andere operative Gründe? Also mal ehrlich, CC mit den Unternehmen zu vergleichen, ist mal so dermaßen daneben, da sich mit Ausnahme der LV-Quote praktisch Null Überschneidungen ergeben.

Mal davon abgesehen, ist das m.E ein klassischs Vertauschen von Ursache & Folge:
Bei den Unternehmen dürfte die LV-Quote so hoch sein (Folge), weil es operativ schlecht läuft bzw. die Branche gerade unsexy oder zyklisch ist (Ursache); der Kurs also aus operativen Gründen fällt.
Bei CC ist (hoffentlich) eher andersrum; der Kurs fällt, weil die LVs so stark einsteigen. Natürlich spielen andere Faktoren wie geringer track record, wenig Insti's etc auch eine Rolle, aber das haben wir ja schon zu Genüge durchgekaut.

Aber jetzt irgendwelche Insolvenzkandidaten mit CC zu vergleichen, ist doch erstmal sehr abwegig. Darüber würde wir hier auch gar nicht diskutieren, wenn der Kurs steigen würde und das zeigt ja mal wieder schön, wie der Kurs die Nachrichten macht und Panik schürt.  

59 Postings, 2484 Tage Locodiablo@Fluglotse

 
  
    
20.08.19 10:04
Ich wüsste jetzt nicht, was an meinem letzten Post komisch erscheint und warum ich ihn jemand neutralem zeigen sollte / müsste. An meiner Einschätzung wird sich dadurch nichts verändern.

Corestate hat nach dem Top Jahr 2018 eine sehr optimistische Prognose aufgestellt. Wenn diese Prognose ohne großartige Warehousing-Aktivitäten auch nur annäherungsweise erreicht werden kann wäre der Wert brutal unterbewertet. Aus dem letzten CC ging hervor, dass das Management nach wie vor davon ausgeht, die Prognose zu erreichen.

Selbst wenn die sehr optimistische Prognose verfehlt werden sollte – was aufgrund der „Sportlichkeit“ der Prognose durchaus ein Szenario ist – wäre dies aus meiner Sicht aber noch kein Beinbruch, so lange die Entwicklung in die richtige Richtung geht. Denn: auch mit 4€ EPS wäre man ohne weiteres in der Lage, die Dividende auf einem Niveau von 2,50€ stabil zu halten.

Wie lange oder aus welchen Gründen hier leerverkauft wird ist für mich dann erst mal sekundär und ein Spiel auf Zeit. Eine Leiche im Keller, was manche hier offensichtlich weiterhin vermuten, scheint es jedenfalls nicht zu geben.
 

11848 Postings, 3065 Tage crunch timeheute wieder LV aktiv?

 
  
    
1
20.08.19 11:16
Wenn ich mir den schnellen newslosen Rückgang der letzten Stunde anschaue, bei einem ansonsten bislang stabilen Gesamtmarkt, dann riecht es wieder nach einer weiteren LV- Aufstockung.  
Angehängte Grafik:
chart_intraday_corestatecapitalholding.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_intraday_corestatecapitalholding.png

128 Postings, 245 Tage Fluglotse@loco

 
  
    
20.08.19 11:18
es ging mir in dem von mir zitierten Post um deine Darstellungsweise.


So viele wenn s und kann s gepaart mit hoffentlich...

Sorry aber das widerspricht meiner Sichtweise von Überzeugung in einer Sache.
Wenn ich mir diese Darstellung anschaue geht es einzig um konjungierte Hoffnung dass...

Das ist für mich kein Anlagegrund

;)  

710 Postings, 654 Tage Ghosttrader1Hm

 
  
    
20.08.19 11:21
Wie soll man denn sonst seine Meinung schreiben außer im Konjunktiv? Hat schließlich keiner eine Glaskugel und kann in die Zukunft sehen.  

307 Postings, 1667 Tage Invest123Mietpreisbremse

 
  
    
20.08.19 11:22

26 Postings, 43 Tage zabatustra...

 
  
    
20.08.19 11:33
Nichts für Ungut verrückter Teufel, sind solche Aussagen ? Eine Leiche im Keller, was manche hier offensicht­lich weiterhin vermuten, scheint es jedenfalls­ nicht zu geben.? nicht auch nur Weihrauch für die Sinne. Neben diesen Leichen gibt es auch andere Gründe für skeptische Haltungen. Große Anteilseigner könnten verkaufen wollen. Entwicklermarkt könnte einknicken, microliving könnte floppen. Ich denke Key ist die Verbreiterung der Institutionellen Basis. Das wäre sehr positiv und würde Vertrauen erhöhen, denn diese machen eigene Analysen und kommen oft zu anderen Einschätzungen als ein Sell Side Analyst.  

59 Postings, 2484 Tage Locodiablo@Fluglotse

 
  
    
20.08.19 11:36

Wir sind ja an der Börse, da gehört der Konjunktiv doch zum täglich Brot ;)

Aber mal anders herum gefragt: warum bist du denn hier investiert, wenn Corestate nur ein Zockerwert ohne Substanz ist? Wenn ich mich recht erinnere hattest du sogar vor weiter aufzustocken, wenn der Kurs nach der Präsentation der Halbjahreszahlen wieder nachgibt. Was ist denn daraus geworden?

 

140 Postings, 252 Tage Kronos01Evtl spekulieren die LVs

 
  
    
20.08.19 11:37
auch, wie schon angedeutet, nur darauf das Corestate mal ein schlechtes Jahr erwischt, evtl. ausgelöst durch eine Rezession. Denn die Umsätze sind „nur“ zu etwa 30 bis 40 Prozent fortplanbar. Der Rest hängt von Erfolg der Fonds und neuabschlüssen ab.

Für mich selbst ist das kei Problem. Denn selbst wenn es mal ein Jahr schlechter laufen sollte wäre Corestate immer noch hochsolvent. Und: wenn es bei Corestate aufgrund der Marktlage tatsächlich ertragstechnisch um 50 Prozent einbrechen sollte, dann würde es deren Konkurrenz, vor allem die kleineren assetmanager zerlegen. Corestate und die anderen assetmanager könnten dann zu Schleuderpreisen shoppen gehen bzw würden deren Kunden aufgrund der Pleiten der kleinen Konkurrenz quasi umsonst bekommen wodurch eine Erholung in den Folgejahren quasi garantiert ist und man umso stärker daraus hervorgehen würde.

Viel wahrscheinlicher aber ist, das dass Geschäft aufgrund der Niedrigzinsen noch extrem lange Brummen wird. Immobilien werden gefragt bleiben und der Bedarf nach assetmanagern die pensionsgelder und anderes für Versicherer anlegen stark steigen. Und mal ehrlich, aktuell ist Corestate auf längere Sicht m. E. auch dann ein Schnäppchen wenn mal in einem Jahr 20 oder 30 Prozent weniger rauskommen würde

Lg  

26 Postings, 43 Tage zabatustraMitpreisbremse

 
  
    
20.08.19 11:44
?Es liegt im öffentlichen Interesse, der Verdrängung weniger leistungsfähiger Bevölkerungsgruppen aus stark nachgefragten Stadtteilen entgegenzuwirken?,erklärten die Verfassungsrichter.

Das ist der Beweggrund für die Immos heute.  

121 Postings, 1514 Tage ZinketHier wird so oft ein ARP angesprochen,

 
  
    
20.08.19 11:47
Mal eine Frage an die Eingefleischten, kann es bei Corestate zu einer Kapitalmaßnahme/ Kapitalerhöhungen kommen?
Würde zumindest den hohen LV Bestand erklären.  

710 Postings, 654 Tage Ghosttrader1@ Zinket

 
  
    
20.08.19 11:52
Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Man hat circa. 240 Mio. sehr kurzfristige Assets in der Bilanz, die bereits im 2. Halbjahr abgebaut werden sollen. Dann hat man zuzügl. zu den 40 Mio. Cash rund 280 Mio. Cash zur Verfügung.  

63 Postings, 2711 Tage Mr.GurKeKE

 
  
    
20.08.19 11:56
CC schüttet mehr als 8% Dividende aus. Da wäre eine KE -insb bei Durchführung eines kleinen ARPs kurz vor der diesjährigen HV und der getätigten Investitionen- doch schon sehr merkwürdig, um nicht zu sagen auszuschließen....  

13 Postings, 232 Tage Dome1301LV

 
  
    
1
20.08.19 12:09
Portsea am Freitag mit der nächsten Erhöhung.
2,22% auf 2,31%  

128 Postings, 245 Tage Fluglotse@ locco

 
  
    
20.08.19 12:11
..noch gar nix.
Ich halte weiter meine 450 Stk und schaue mir die nächsten Wochen an.
Dieser letzte Ausverkauf ging mir zu schnell...auch wenn ich jetzt auf einem kleinen Verlust sitze.
Diese Zahlen haben mich übrigens NICHT begeistert. Ich bin weiter dabei da eine Dividende von 8 % gezahlt wird und mich generell das Modell Micro living usw überzeugt. Ich denke, dass das was CCH macht nachhaltig genug ist um investiert zu bleiben.

Aber ich muss sagen dass ich momentan sehr vorsichtig bin...das betrifft aber den Gesmtmarkt.
Ich bin nur zu 20 % investiert momentan, hier und noch in Cancom und Eckert & Ziegler.

Der Rest ist Seitenlinie  

2352 Postings, 2701 Tage PitschAnstelle über

 
  
    
1
20.08.19 13:49
das "was könnte sein" und wieso " shorten die LV's - muss man für sich selbst ins reine kommen und sich Gedanken darüber machen, ob man hier als Langfristinvestor auftritt, oder eher eine Chance auf einen guten Zock gewittert hat (kurzfristige Anlage). Das sind imo schon 2 sehr unterschiedliche Investitions -Prämissen und hinsichtlich der jeweiligen Argumentationsketten unterschiedlich relevant.

Man sollte sich fragen, ob es derzeit eine Investitions-Möglichkeit gibt, welches mehr Rendite mit niedrigerem Risiko gibt. Wenn die Antwort ja lautet, ist man hier falsch - vorausgesetzt man kennt einen solchen Wert und möchte nicht diversifiziert sein.

Wenn die Antwort NEIN lautet - denke ich - ist man hier mit einer Rendite mit nahezu 8% p.a. sehr gut bedient. Das Unternehmen fokussiert sich ganz klar auf Wachstum. Sei es durch Zukäufe oder andere Opportunitäten. Wie jeder wissen sollte unterliegt auch eine CCH Marktschwankungen/Konjunkturen. Das sollte man sicherlich keine rosa Brille aufgesetzt haben und sich einbilden, dass Wachstum ausschliesslich ohne Rückschläge zu erreichen ist. Die Frage ist immer: Wer liegt vorne in diesem Segment. Wie erreicht man eine Marktführerschaft. Sicher nicht durch Zurückhaltung - sondern eher durch Mut zu Neuem und einwenig Risikoappetit.

Risiko bedeutet aber auch, dass man wie vorhin schon erwähnt auch mit Fehlschlägen rechnen muss. Man sollte es in einer gesunden Waagschale halten. CCH geht vor meiner Sicht aus den richtigen Weg. Den Erfolg teilt man mit den Aktionären - genau so sollte es auch sein. Und solange dies so ist - finde ich es eher fragwürdig und sinnlos, wenn man sich wegen einer möglichen Verfehlung der Jahreszahlen hier den Kopf zerbricht.

Sollte sich das ganze Geschäftsmodell als Ente erweisen - dann würde vermutlich auch mit der Zeit dies zum Ausdruck kommen in Form zurückbleibenden Wachstums und Einnahmen. Das Unternehmen riskiert damit am Markt negativ aufzufallen und damit dauer tiefe Kurse zu schaffen. Damit auch eher - bzw. noch mehr in den Fokus der Leerverkäufer gerückt.

Man hätte im CC ohne weiteres die Prognosen korrigieren können! Wieso tut man es einfach nicht... ? Lieber transparent und ehrlich (konservativ) als man später zugestehen muss, dass man sich "etwas" überschätzt hat. Das kommt selten gut an! Mehrmals aber wurden die Ziele bestätigt... ! Das ist für mich ein starkes Zeichen - entgegen der Shorts! Man muss sich darauf verlassen, dass das Management genau weiss, welche Geschäftsereignisse noch anstehen und wieviel Einnahmen reinspülen.

Das ist essenziell - nicht die Spekulationen über mögliche negative Ereignisse, welche am Ende des Tages erst mal unter Beweis gestellt werden müssen.  

63 Postings, 2711 Tage Mr.GurKe#pitsch

 
  
    
20.08.19 14:50
Über die Motive der LVs kann und sollte man meiner Meinung nach definitiv diskutieren können, solange es keine Verschwörungstheorien sind und sich im Weentlichen auf die operativen Risikien beschränkt; dafür ist ein Forum ja auch da.
Und diese Risiken sind eben Teil des CRVs einer Aktie, von da aus lässt sich eine Einschätzung des CRVs und der Investitionsstrategie ja erst wirklich ableiten, wenn man die Geschäftsrisiken kennt oder diese zumindest ausreichend/halbwegs einschätzen kann.
Worüber man jetzt meiner Meinung nach nicht alle 2 Tage diskutieren muss, ist der Kursverlauf und das irgendwer meint, wo der Kurs in 2 Wochen steht, weil immer selbes Muster und LV-Attacke etc pp.  

Aber ich bin grundsätzlich vollkommen bei dir, dass es hier (eigentlich!) nicht mehr so stark nach unten gehen kann, da die Divi doch relativ safe ist und selbst in einer heftigen Krise und angenommener Halbierung der Divi eine überdurchschnittliche Divi-Rendite vorliegt.  

710 Postings, 654 Tage Ghosttrader1Dividende

 
  
    
20.08.19 15:03
Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Corestate die Dividende mindestens stabil hält, egal ob man 4? EPS oder 5? EPS erzielt. Und ich halte es für wahrscheinlicher, dass der Vorstand seine Prognose hält, immerhin sind nur noch 4 1/2 Monate übrig bis zum Jahresende. Man kann also schon erwarten, das eine gewisse Visibilität vorhanden ist. Eine Dividendensenkung wird immer als sehr schlechtes Signal vom Markt gesehen, das wird auch der Vorstand wissen.  

4218 Postings, 4433 Tage Obelisk@Pitsch

 
  
    
20.08.19 16:22
du schreibst viel .... und sagst wenig. Die Dividendenrendite hängt vom Einstandskurs ab. Da der sich fast halbiert hat seit Anfang 2018 hat auch nicht jeder 8%. Ein gutes Depot ist gut diversifiziert. Alles auf seine 1 oder 2 Lieblingsaktien zu setzen empfiehlt sich also nicht.
Ich bin skeptisch bei allem, wo Ketterer seine Finger drin hat. Das habe ich bereits vor ca. 9 Monaten geschrieben. Warum? Siehe hier zum Beispiel:
https://verbraucherschutzforum.berlin/2019-03-28/...t-ketterer-194639
Falls du es nicht weißt: Ketterer hat seine HFS und Youniq an Corestate verkauft. HFS zu einem nach meiner Meinung viel zu hohen Preis (500 Mio ?). Damit dürfte auch klar sein, wer hier nach meiner Meinung das Sagen hat.
Ich vermute, dass sämtliche leerverkauften Aktien von Ketterer stammen. Dem traue ich zu, hier zusätzliches Geld verdienen zu wollen.
Trotzdem halte ich meine reduzierte Position, da ich glaube, dass diese Branche auch gut durch eine Rezession kommt, da ich davon ausgehe, dass die Zinsen eher noch weiter sinken werden und wir eine länger anhaltende Wachstumsschwäche der Wirtschaft sehen werden. Da gibt es nicht  viele Branchen, die sich da gut halten können. Zum anderen ist das KGV niedrig und Corestate verspricht ein starkes Hj. Wie schon mal geschrieben, gehe ich akt. von eps ? 4,50 aus und einer 50% Dividende. Sollte ich positiv überrascht werden, gerne. Bei einer derart hohen Leerverkaufsquote ( Top 5 in D) beobachte ich das Ganze aber mit Argusaugen.  

4218 Postings, 4433 Tage ObeliskÜbrigens ist die

 
  
    
20.08.19 16:44
HFS Hauptaktionärin bei Acron, bei der wiederum wer seine Finger im Spiel hat? Ketterer

https://www.immobilienbusiness.ch/hfs-wird-hauptaktionaer-bei-acron/

Deshalb schrieb ich gestern was von " undurchsichtig". Aber falls hier jemand einen kompletten Durchblick hat: Nur raus damit.  

1332 Postings, 1311 Tage knmn@Loco

 
  
    
20.08.19 18:39
Ist aber alles vor der Übernahme von Corestate geschehen. Ketterer war ja Haupteigner der HFS und hat eben dort mehrere seiner Firmen gebündelt?

--> Nur weil einmal die Verbraucherzentrale vor Ketterer warnt, heißt es ja noch lange nicht, dass alles so undurchsichtig usw. ist. Ich denke man kann allgemein im Immobiliengeschäft sagen, dass nicht immer alles ganz durchsichtig ist und dass das wertvollste in der Branche ein gutes Netzwerk ist. Ohne das Netzwerk, kannst du in der Branche nicht bestehen. Jetzt hat man bei Corestate den Gründer Winter gehabt, der immernoch Aktionär ist und Ketterer, der ebenfalls Aktionär ist. Wenn man sich mal anschaut, was die beiden so geschafft haben, fällt es mir schwer zu sagen, dass sie "gescheitert" sind oder "nicht erfolgreich". Ich würde sagen, dass hatte fast alles Hand und Fuß und der Erfolg hat den Herren Recht gegeben.

--> Ich würde sagen, dass HFS eine der dicksten Cash-Cows in der Corestate-Capital-Holding ist, das Geschäft boomt, und Corestate die Nachfrage nichtmal ansatzweise befriedigen kann. Da würde ich jetzt mal sagen, dass Ketterer da nicht so viel falsch gemacht hat.

Abschließend kann man eben sagen, dass man hier bei Corestate irgendwie das Netzwerk Ketterer, Winter gehabt hat, was aber nicht wirklich schlecht sein muss. Nun hat sich für mich durch Lars Schnidrig aber etwas geändert, man löst sich etwas von denen. Winter hat nicht mehr den Beratervertrag usw, 4. AR-Mitglied usw.

--> Fazit:

Für mich ist Lars Schnidrig der entscheidende Mann, und der hat erst letztens für 4 Jahre unterschrieben. Der hat damals bei der Dt. Annington (Jetzt: Vonovia) ganz viel richtig gemacht.  

2352 Postings, 2701 Tage Pitsch@Obelisk

 
  
    
1
20.08.19 19:31
Um was es mir geht ist, dass man hier - so wie es mir scheint - zu sehr von den kurzfristigen & mittelfristigen Ereignissen leiten lässt (LV-Attacken + Rezessionsängste) als sich dessen bewusst zu werden, was dieses Unternehmen langfristig erreichen kann. Der Fokus hier ist stark geprägt von den Shorts und es dreht sich fast nur noch ums: Was haben diese im Köcher...

Man kann und darf darüber spekulieren - dafür ist ein Forum da. Aber mir scheint auch, als würde man den Einstieg davon abhängig machen. Und ich finde, das ist nicht der richtige Ansatz. Jeder muss ja vorher für sich selbst entscheiden, ob ein Investment bei einem bestimmten Kurs lohnt oder nicht und dies unabhängig davon, ob nun hier Leerverkäufer am Werk sind oder nicht. Natürlich sieht man es nicht gerne, wenn die Position tief rot ist.

Aber wie ich schon sagte, interessiert dies einen Langfristinvestor NICHT. Es steckt essenzielles hinter dem was ich schreibe. Wer das Gefühl hat das hier ist zu unsicher weil eben Leerverkäufer etwas riechen, obwohl noch nichts deutliches vorliegt, der ist hier fehl am Platz. Deutlicher kann ich es nicht sagen. Dann aber am besten gar nicht an die Börse, sondern Geld unter das Kopfkissen legen. Vielleicht kommt dann die Feh und legt einen Euro drunter.

Einige habe ihre Positionen ja augenscheinlich auch reduziert. Was sagt mir das? Es sind kurzfristige Entscheide. Später dann tiefer wieder einsteigen. Kann man machen - klar! Und dadurch aber auch den Leerverkäufern in die Karten spielen. Aber dann im nächsten Moment den Abgang des Kurses monieren.... geht einfach gar nicht...

Soll jeder das tun, was er/sie für das Beste hält!  

2352 Postings, 2701 Tage Pitschund ja...

 
  
    
1
20.08.19 19:33
auf aktuellen Niveau erscheint die Kapitalrendite sehr gut... (mir wohl bewusst, dass dies vom Einstieg abhängt) gibt ja genügend Chancen... solange die Leerverkäufer hier ihr Unwesen treiben... oder nicht?!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
155 | 156 | 157 | 157  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben