UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Seite 1 von 3259
neuester Beitrag: 22.08.19 22:23
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 81455
neuester Beitrag: 22.08.19 22:23 von: Bauernfeind Leser gesamt: 17298589
davon Heute: 394
bewertet mit 157 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3257 | 3258 | 3259 | 3259  Weiter  

4498 Postings, 3683 Tage PjöngjangCOOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

 
  
    
157
20.03.12 19:41
WMI Mortgage Reinsurance Company abzuwickelnde (WMMRC) Versicherung und Finanzdienstleistungen, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von WMI, mit Sitz auf Hawaii soll später zur Abwicklungerlösen der runoff notes dienen.

Die WMI Holdings Corp.
ist Ausgestattet mit 75 Millionen Dollar an Eigenkapital, und einer Kreditlinie von 125 Millionen Dollar.

Dieses Geld soll und (kann) für evtl. Übernahmen genutzt werden.

Geleitet von
Michael Willingham,

Unterstützt von
Diane Glossman, Mark Holliday, Gene Davis, Timothy Graham, Steve Scheiwe und Michael Renoff.

Registration der Neuaktien:
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/.../mm03-1812_8a12g.htm

Charter WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge31.htm

Bylaws WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge32.htm  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3257 | 3258 | 3259 | 3259  Weiter  
81429 Postings ausgeblendet.

1444 Postings, 2807 Tage ohjhonnyman man man....

 
  
    
7
21.08.19 21:29

..was redet DER "gesprächige Typ" bloss wieder für einen STUSS !!

Das JPM (Chase) nicht das (von WAMU) bekommen hat, was sie (jahrelang) vorgibt übernommen zu haben und erst vor Gericht einen Rückzieher machen musste, sollte ja allseits (schon seit Jahren) ...u.a. auch DEM "gesprächigen Typ" ... bekannt sein ! 

Falls nicht kann man es ja hier gern nochmals nachlesen:

https://livinglies.me/2017/06/19/...sents-wamu-asset-acceptance-corp/

Hier ein kleiner Auszug:

I?ve been attacked by Chase who has argued vehemently that my opinion is simply dead wrong, and has sought to have my testimony stricken. Well it appears as though I?ve now  been vindicated! This stipulated fact runs contrary to Chase?s long standing position, in thousands of foreclosures across the United States, that it acquired ?AO1? loans because they were ?on the books? of  ?Washington Mutual Bank? per the Purchase & Assumption Agreement (PAA) with the FDIC. This has been a lie, as these ?AO1? loans could not have been a part of the PAA due to the sale and securitization of said loans by WMB through its ?off-balance sheet activities.?

OJ

Alles wird gut !

 

6192 Postings, 3520 Tage odin10deUS-Haushaltsdefizit sprengt 2020 Billionen-Grenze

 
  
    
2
21.08.19 21:35

6 Postings, 56 Tage Camaro4meinteressanter Gedanke

 
  
    
7
21.08.19 21:39
wenn man dies über jahre verfolgt ,sich den einen oder anderen Schlagabtausch zu Gemüte führt ,kann man wirklich auf den Gedanken kommen das der user keykey den ball ins spiel rückholer spielt.werde das mal rückverfolgen in der postinghistorie
mein Hobby ,meine zeit, mein spass.
zu lachen gibts ja nicht soviel derzeit
interessant wäre auch zu erfahren ob der rest der Crew im urlaub, berentet oder wegen Erfolglosigkeit gefeuert wurde,
äquivalent zum user keykey ,wenn auch in höherklassiger  Qualität erscheint mir user hotmeat auf i-hub der in seiner Anfangshistorie den absoluten newbie gegeben hat und nun aus allen rohren feuert.dies muss ich nicht mit quellen belegen,wurde mehrfach aufgeführt.viel erfolg..:-)
keykey nichts für ungut
aber deine Schreibweise scheint mir zu gekünstelt naiv, sollte ich mich täuschen bin ich mir nicht zu schade mich öffentlich zu entschuldigen.
 

56 Postings, 2389 Tage aleaiactaestzu 81433

 
  
    
3
21.08.19 21:59
besser könnte man es nicht formulieren.

Schlussfolgerung daraus ist, das hier ein extremer Aufwand betrieben wird , Wieso??  

 

5251 Postings, 3865 Tage landernachbörslich 500K !

 
  
    
5
21.08.19 22:13
MfG.L:)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
Angehängte Grafik:
p.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
p.png

5251 Postings, 3865 Tage landerL2 dazu

 
  
    
6
21.08.19 22:16
MfG.L:)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
Angehängte Grafik:
wmih-l2_03.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
wmih-l2_03.png

213 Postings, 2573 Tage Bauernfeind@speakerscorn

 
  
    
3
21.08.19 23:39
deine Worte,
Kundeneinlagen sind kein Vermögen der Bank, sondern Schulden der Bank - das Geld gehört ja den Kunden.
Was für ein Schwachsinn ist den das?
Das Geld gehört dem Kunden,das stimmt.
Aber die Bank arbeitet mit dem Kundengeldern und in ihrer Bilanzsumme werden sie auch aufgenommen.
Also hör auf so einem Schwachsinn zu verbreiten.  

1916 Postings, 3773 Tage KeyKeyKlärung des Diskussionspunkts .. Kosten

 
  
    
22.08.19 07:41
Mal folgendes angenommen ..
Bisherige Kosten für JPM = 1,9 Mrd
Speaker sagt, dass JPM auch für die Kundeneinlagen aufkommen muss die sich im Rahmen von 260 Mrd bewegen und Verbindlichkeiten darstellen bzw Schulden sind.
Trotzdem zahlt JPM "nur" 1,9 Mrd.
Jetzt hat JPM zwar eigentlich Schulden bei den Kunden, deren Einlagen von JPM verwaltet werden, aber andererseits verdient JPM auch fleissig damit.
Hmm .. wie kann sowas funktionieren ?
So wie es momentan läuft scheint alles gut.
Wenn aber alle Kunden sofort ihre Gelder abziehen wollten (was wohl nur für einen gewissen Teil sofort möglich wäre aufgrund von Verträgen etc), so müsste JPM Mittel haben um das begleichen zu können.
Sprich: Selbst wenn ich die 1,9 Mrd aufbringen können hätte, so hätte ich mir das trotzdem nicht leisten können, weil ich im Fall des Falles ja auch für die Kundeneinlagen aufkommen müsste.
Ob die 1,9 Mrd damit für den Kauf gerecht sind oder nicht kann ich nicht beurteilen.
Wer kann das und was beinhalten diese 1,9 Mrd ?
Ich dachte jetzt eher an tatsächliches Eigentum (Gebäude etc), Wissen, Image, etc etc
Da drum geht es doch dies zu bewerten. Und inwieweit man nun die Verbindlichkeiten (die nun mal da sind und auch mit übernommen wurden) drauf schlagen darf bzw ob alles damit abgedeckt ist, das kann ich nicht beurteilen. Wer kann das ? Nur wenn die Kunden alle eben daher strömen und ihre Gelder abziehen bzw ausbezahlt haben wollten, dann hätte ich ein Problem weil es eben doch Schulden sind. So sehe ich das als Nicht-Banker. Ob es in der Sache nun ein richtig oder falsch gibt weiß ich nicht. Interessant ist es auf jeden Fall das Thema. Zum einen hat man mit den Kundeneinlagen Schulden und muß für den Fall des Falles dafür aufkommen, zum anderen hat man damit aber auch ein laufendes Geschäft und verdient damit. Trotzdem nochmal: Sind damit nun die 1,9 Mrd gerecht oder nicht ? Ein Banker kann das sicherlich besser bewerten. Und da ich mir bisher nie die Mühe gemacht habe zu schauen was an Eigentum etc etc da ist, so kann ich jetzt erstmal nur die beschriebene Theorie zur Diskussion stellen.
 

1916 Postings, 3773 Tage KeyKeyUnd nochmals ich ..

 
  
    
22.08.19 07:44
Jetzt müsste man doch nur Banken (die ja immer mal wieder verkauft werden) zum Vergleich heranziehen. Das wäre doch die Lösung des Rätsels ? Wie wurden dort die Kundeneinlagen gehandhabt ?  

919905 Postings, 3483 Tage unionGanz einfach...

 
  
    
20
22.08.19 08:51
...Kleinbanken wurden einfach aufgekauft... zu einem "ordentlichen" Preis. Und die Kundeneinlagen sind zwar von der übernehmenden Bank "sicher zu stellen", dafür bekommt die übernehmende Bank auch die Kunden dazu... ebenso das Netz der übernommenen Bank. Da laufen alle Einnahmen der alten Bank sofort weiter zur neuen Bank. Na, Wortverdreher, klingelt es?

Der WaMu-Raub war nicht ordentlich, sondern eine Nacht- und Nebelaktion. Lest die Beiträge von Faster dazu nach. Der beschreibt genau, wie "ungewöhnlich" alles abgelaufen ist... vom Shorten der Aktie... über den Verrat von Goldman Sachs als von der WMI engagiertem Investorensucher... über den plötzlichen Zuschlag von Sheila Bair an JPMC, ohne, dass die anderen informiert, geschweige denn eine Mitsprache hatten... und das an einem Donnerstag Abend, obwohl dazu immer der Nachbörsenschluss am Freitag üblich war... ein abgekartetes Spiel nennt man sowas. Die Absprachen zwischen Sheila Bair und James Dimon sind dokumentiert, der Ablauf ist dokumentiert, der Vorwurf der Untreue gegen Goldman Sachs ist dokumentiert und das übliche Handhaben einer Anzahlung von
1% der Einlagen ist auch hinreichend bekannt!

Genau daran lehnte sich der Beitrag vom Cowboy an... wisst Ihr noch?



( investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=150629398 )

>>Lucky Panda, Sorry, aber alle wussten, dass JPMC "WaMu" nicht für 1,8 Milliarden US-Dollar gekauft hat.

Wäre irgendetwas davon jemals wahr gewesen, hätten Citi und einige andere interessierte Käufer von WMI legal geschrien ... "Foulspiel" ...

Sowohl JPMC als auch die FDIC waren im Jahr 2008 vollkommen unvorbereitet und durcheinander, und die 188 Milliarden US-Dollar an Bareinlagen von WaMu und die fortgesetzten Einnahmen aus der Bedienung von ABS-Zertifikaten ermöglichten JPMC das Überleben ...

Das Insolvenzverfahren von Delaware konnte angewendet werden, ... Ja, die WMB-Inhaber "wussten", die ANICO-Teilnehmer "wussten", die Deutsche Bank "wusste", A & M "wusste", die globalen Teilnehmer "wussten", die Anwälte wussten Bescheid, Richter Walrath wusste Bescheid, Richter Claster wusste Bescheid, Richter Collyer wusste Bescheid, ich weiß Bescheid... und JA,  "aufgrund der Tatsache", dass WMIH die Muttergesellschaft der Mr. Cooper Gruppe bleibt, die offensichtlich noch in den offenen Konkurs verwickelt ist, ..... Ja, die COOP-Direktoren "wissen".... alles. Sowohl das Vergangene als auch das Gegenwärtige<<


Hinzu kommt nach, dass JPMC nur der Verwalter der "off-balance sheet"-Trusts ist... was ja JPMC, wie ohjhonny schon oft dargelegt hat, vor Gericht zugeben musste... Stichpunkt AO1 loans.

Schlussfolgerung: Wer die JPMC-Bilanzen nach dem WaMu-Raub verfolgt hat, sollte klar erkennen, dass der WaMU-Raub das Geschäft des Lebens für JPMC war und JPM so als der große Gewinner aus dem Bankenskandal heraus gegangen ist (alles zahlenmäßig dokumentiert).
Wer weiter an das Märchen vom Kaufpreis von 1,9Mrd$ glaubt... der kann das gerne weiterhin tun. Aber die aufmerksamen Aktionäre werden diesen Punkt im Auge behalten, falls die FDIC zum zweiten Mal versucht, den WaMu-Bankraub ohne echten finanziellen Ausgleich hinzustellen.

Der Fall ist ja noch nicht zu Ende. Und erst dann wird abgerechnet.


LG
union  

279 Postings, 3735 Tage PKowski@KeyKey,

 
  
    
17
22.08.19 08:54
um das leidige Thema mal endgültig abzuschließen, hier mal eine kurze + grobe Erläuterung dazu. Ich verweise dabei auf die Zahlen von Speaker (#81412), die jeder gerne selbst überprüfen kann, wenn er möchte.
JPM hat zu dem Kaufpreis von 1,9 Mrd. zusätzlich Verbindlichkeiten (Schulden) der WMB von 260 Mrd. übernommen. Dafür haben sie aber Vermögenswerte von 300 Mrd. erhalten, d.h. sie haben für summierte 40 Mrd. Vermögenswerte 1,9 Mrd. gezahlt. Dabei handelt es sich aber um die Bilanzwerte (=Buchwerte). Nicht dabei berücksichtigt sind Wertberichtigungen oder stille Reserven bei den Vermögenswerten, die ich aber nicht beziffern kann, die aber sicherlich vorhanden sind. Was aber noch weit wertvoller ist, sind die ganzen Filialen und der Kundenstamm der WMB, den JPM zusätzlich zu den Vermögenswerten für 1,9 Mrd. erhalten hat. Dieses Filialnetz aufzubauen und den Kundenstamm zu akquirieren hätte JPM wesentlich mehr gekostet als die 1,9 Mrd.
Jetzt kann sich jeder selbst überlegen, ob die 1,9 Mrd. ein fairer und angemessener Kaufpreis für 40 Mrd. Vermögenswerte und ein komplettes Filialnetz mit Kundenstamm sind.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und es einfach und verständlich erklären!
Gruß, Paule  

162 Postings, 3469 Tage masnonDie 1,9mrd verstehe ich noch immer nicht

 
  
    
4
22.08.19 10:10
Es ist immer wieder die Rede davon, dass die 1,9mrd eine Art Verwalungsgebühr sind und nicht der abschließende Kaufpreis.
Wenn das so ist wer legt den Kaufpreis fest und wer bekommt ihn?

LG  

168 Postings, 4973 Tage LucullusMal ernsthaft?

 
  
    
2
22.08.19 11:03
Glaubt hier wirklich noch irgendjemand daran, dass hier noch größere Beträge an die ehemaligen Aktionäre ausgezahlt werden?

Ich würde mich persönlich freuen, da ich noch 3300 WAMPQ und 200000 WAMUQ Escrows als Depotleichen rumliegen habe.

Ich rechne jedoch damit, dass die Dinger irgendwann wertlos ausgebucht werden. Ich würde mich über alles andere natürlich sehr freuen.

 

1603 Postings, 3354 Tage zion666Wow

 
  
    
1
22.08.19 11:37
3300 PQ's und 200000 UQ's! Das du bei einem Invest  von mehreren 100.000 Euro so locker mit einem evtl. "Verlust" umgehst. Respekt! Darf man mal fragen, warum du so eine große Summe in einen Insolventszock gesteckt hast?

LG Zion  

811 Postings, 3243 Tage AbkassiererSo

 
  
    
22.08.19 12:13

236 Postings, 3152 Tage sonifarisDamals,

 
  
    
1
22.08.19 12:16
Damals war ein gewisser User Pfandbrief hier tätig.
Heute ein Grossraumbüro.
Pfandbrief , dass  ich mich mit Ihm  schon mal Wortwechel hatte, hatte aber in sich echte gentleman manners.
Wenn ich nun so lese  die totale Verdrehung des Grossraumbüro, konnte ich mich übergehen.
Nun , ich Frage mich, warum schreiben msie  so ein STUSS , was wollen sie damit erreichen?
Auf das ganz , habe ich nur eine Antwort, sie sind bezahlte Mitarbeiter-  

236 Postings, 3152 Tage sonifarisUnion

 
  
    
3
22.08.19 12:22
der UNION tut mir echt leid, daS GROSSRAUMBÜRO mit alles Verdrehungen ruft  den Union immer wieder
audf den Plan , man sollte NUR die Unionberichte lesen, sie sind quasi fundiert und ja fast logisch zum Nachvollziehen.
 

3260 Postings, 3153 Tage zocki55keykey.... hat nun JPM an der WAMU profitiert

 
  
    
6
22.08.19 13:32
Du fragst jeden Tag nach dem Sachverhalt was  dieser Kaufbetrag 1,9 Mrd $ nun bedeutet.

Schaue einfach in die Bilanzen von der JPM seit 2010 bis heute ...
und
Du erkennst was dieses Wamu-Geschenk wirklich war.

Bitte nicht vergessen das JPM in diesen Jahren noch an Multi Mrd $ Strafen von Mr. Obama erhielten...
denn ohne diese Kriminellen Aktivitäten hätte sich der Gewinn noch extremer  Potenziert.

 

213 Postings, 2573 Tage Bauernfeind@ zion66

 
  
    
22.08.19 13:53
Ist schon merkwürdig.2017 hast du noch 140000 UQ`s gehabt.Heute sind es schon 200000.Bei manchen Usern gibt es eine seltsame Vermehrung.Sind das nur Labertaschen oder ???  

1603 Postings, 3354 Tage zion666Bauernfeind

 
  
    
22.08.19 15:41
"2017 hast du noch 140000 UQ`s..."  Also ich hatte noch nie UQ's oder meinst du Lucullus? Ich habe übrigens nur PQ's aber bei weitem nicht soviele wie Lucullus:)  

3521 Postings, 1906 Tage JusticeWillWinWers noch nicht mitbekommen hat...

 
  
    
10
22.08.19 16:15
..."unsere" liebe Sheila Bair wird BOD-Mitglied bei Fannie Mae.

https://finance.yahoo.com/news/...ae-names-former-fdic-201100049.html

Hallelujah...  

213 Postings, 2573 Tage Bauernfeind@ zion66

 
  
    
1
22.08.19 20:27
ich muß mich bei dir entschuldigen.Ich habe nicht dich gemeint sondern Lucullus.
Sorry Zion 66
Aber leider gibt es ja genug Spinner hier.  

1603 Postings, 3354 Tage zion666Bauernfeind

 
  
    
22.08.19 21:46
Kein Problem! Und mit den Spinnern hast du auf jeden Fall recht:)

 

919905 Postings, 3483 Tage unionWie? Wer bezeichnet mich als Spinner?

 
  
    
3
22.08.19 22:04
Immer auf die kleinen Katzen...  und Melonentiger  :-)
Außerdem macht Ihr hier ganz schön Lärm... nicht mal ordentlich schlafen kann man bei dem Krach...


LG


PS: Es ist Endzeit! Das wird noch so richtig spannend  

213 Postings, 2573 Tage Bauernfeind@ union

 
  
    
3
22.08.19 22:23
hast du etwas in den falschen Hals gekriegt?Von dir war nie die Sprache.Du bist doch unser Melonentiger.

Schönes WE an alle.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3257 | 3258 | 3259 | 3259  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben