UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 5 von 154
neuester Beitrag: 16.12.19 08:42
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 3827
neuester Beitrag: 16.12.19 08:42 von: Eugleno Leser gesamt: 866436
davon Heute: 571
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 154  Weiter  

1128 Postings, 843 Tage Shadow000Zukunft Bio-Diesel

 
  
    
1
16.10.17 12:52
mit 95 % hat der Dieselmotor den höchsten Verbrennungswirkungsgrad aller Brennstofftechniken. Mit der Entwicklung von CO2-neutralem Bio-Diesel aus Algen, welche vom Abwasser einer Grossstadt leben ist die nachhaltigste Technik aller Zeiten geschaffen. Siehe Exxon: http://corporate.exxonmobil.de/de-de/energie/...oderne-biokraftstoffe
Die weltweite Infrastruktur für das Tanken ist vorhanden und mit biologisch abbaubaren Kraftstoff ungefährlich. Sie trägt in Zukunft für sauberes Wasser in Seen und Flüssen bei.

Für das Verdichten von Wasserstoff werden alleine 30% der Energie nur für das Verdichten verwendet und niemand will mit einer rollenden Bombe fahren, unabhängig der negativen Energiebilanz.

Und für Elektroautos wie Tesla halte ich es falsch weiterhin Kohle aus Garzweiler II mit einem Wirkungsgrad von 40 % zu verbrennen oder marode Atomkraftwerke wie Fessenheim weiter laufen zu lassen. Nebenbei möchte niemand 200 km Umweg zum tanken auf der Suche nach einer Ladesäule fahren. Nebenbei wird zum Energiesparen eingeläutet und mit Tesla passiert das Gegenteil mit der zusätzlichen Unterwanderung der Souverinität von Staaten. Ein Glück wird so eine Energieverschwendung nicht staatlich gefördert.  

4123 Postings, 830 Tage Air99@shadow

 
  
    
16.10.17 13:52
Bombe war vor 70 Jahren..... da ist nicht mehr gefährlich die BZ Tanks sind sicherer, als jeder Benzin Tank.

https://fuelcellsworks.com/news/...ressure-tank-for-hydrogen-storage/


https://www.youtube.com/watch?v=Y2k-Z8cy2dE  

1128 Postings, 843 Tage Shadow000@Air

 
  
    
16.10.17 14:25
Trotzdem fehlt eine Infrastruktur, wie bei den Elektroautos. Du kannst nicht jedem Rentner in Bayern zumuten richtig mit Wasserstoff umzugehen. Auch bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich.
Bio-Diesel aus einem Algen-Zuchtbecken einer Kläranlage. Da steht schon fast die gesamte Infrastruktur !! Einfach die richtige Technik (Diesel) wählen und umwelt- bzw klimafreundlich vollenden (über den Treibstoff http://corporate.exxonmobil.de/de-de und die richtige Katalysator-Technik http://solutions.baumot.de/produkte/bnox-scr-system/). Die Treibstoffe werden CO2-neutral verbrennen emissionslos und können selbst bestehende Umwelt-Kloaken mit der richtigen Produktionstechnik aus Kläranlagen wieder zum blühen bringen. Selbst der Preis fürs tanken geht gegen null ! Wer will schon den nächsten Ruanda-Krieg für Coltan (Cobalt) für deine Tesla-Batterie finanzieren ? Aber von sauberen Teslas sprechen, ich fass es nicht.

 

3274 Postings, 3580 Tage macumba#shadow schön dass du einen weiteren

 
  
    
16.10.17 14:49
Weg für die Mobilitätsgestaltung der Zukunft beiträgst.
Über das Level seine eigene Idee in der Weiterentwicklung von unterschiedlichen Lösungen als ALLEINGÜLTIG oder besten oder Einzige Lösung hinzustellen sind wir in diesem Forum glücklicherweise hinaus.

Es wird verschiedene Wege geben - ob es uns passt oder nicht - ob sie gut sind oder nicht - Dein Ansatz ist allerdings dahingehend unattraktiv, weil er die anderen in Bereichen Schlecht macht in denen die Problem ängst gelöst sind, was zeigt, dass du dich mit den anderen Technologien nicht intensiv beschäftigt hast.
Das ist ja grundsätzlich kein Problem - nur , wenn du beginnst diese Technologien dann mit Trashbeiträgen hier überziehst deren Beantwortung unnötig Zeit kostet.
Wenn die hier dikutierten Lösungen nicht deinen Vorzügen entspricht musst du hier weder posten noch musst du in die hier diskutierten Werte investieren.
Ob diese Technologien technologisch das Beste sind ist ebenfalls nicht Wichtig da es in diesem Forum nur darum geht welche Technologien uns, den Investoren , die beste Rendite bringen werden.
Und Bio-Diesel Aktien sind aktuell weit erg von investierbar oder Renditeträchtig daher aktuell kein Diskussionsgrund - zumindest nicht im Elektro-H2-Forum.  

3274 Postings, 3580 Tage macumba398 Euro neues Kursziel ist vollkommen

 
  
    
16.10.17 16:27
nachvollziebar aufgrund all der schlechten Nachrichten und inoffiziellen nichtkommentierten und nur bestätigten Meldungen (Entlassungen) wenn sie nicht mehr zu verschweigen sind.

Ein Börsenbrief der da noch solche Ziele herausgibt muss respektvoll als mutig betitelt werden - aber andererseits - was soll ihnen auch passieren - ist ja nicht ihr Geld dasdie Anleger in Tesla investieren und wie bei Musk und Tesla sind am Ende sowieso immer die Anderen Schuld wenn Ziele nicht erreicht werden..

Wenn dann die letzten Lemming aufgrund der jetz so attraktiven Kurse dring sind kanns ja runter gehen. wer rechnet denn schon mit sooo schlechten Quartalszahlen...
..
ICH

;)  

1423 Postings, 1712 Tage PlugLöschung

 
  
    
16.10.17 16:35

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 16.10.17 16:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Provokation

 

 

3274 Postings, 3580 Tage macumbaMarketing Gut Autobauen Mau

 
  
    
2
17.10.17 10:43
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...t-nicht-so-einfach-1.3710368

nichts anderes sagen Shorties seit Juli.
Es ging immer nur um die grossspurigen Angaben von Musk die er durchweg - was zu erwarten war - nicht erfüllen konnte - und da sind nicht die Mitarbeiter schuld wenn der Chef unrealistische Vorgaben macht.
Und Maschinen Metallteile und andere Materialien und Rohstoffe lassen sich eben nur nach gesetztesmässigen Vorgaben behandeln und nicht nach Musk-Universum-Zeit

DAS ist aktuel das grösste Problem auch für die Tesla Aktie weil der Kurs den Visionen vorausgeeilt ist und die Produktion sie alle jetzt wieder in die Realität zurückholt.

Die Zahlen werden es zeigen  

4123 Postings, 830 Tage Air99Engpässe für Batterie-Rohstoffe

 
  
    
17.10.17 16:20
Sollte sich VW doch mehr auf Brennstoffzellen konzentrieren ;)


Engpässe für Batterie-Rohstoffe
Droht VW der Elektro-Schock?

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...-Elektro-Schock-article20086209.html  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaQ-Zahlen 3 2017 ungeklärter Temin und vorsicht

 
  
    
1
17.10.17 16:25
an den Tagen davor
nach Finanzen.net wären die Q zahlen erst am 7.11.2017 zu erwarten  -das kollidiert aber mit
Aussagen nach denen die Präsentation des SemiTrucks auf den 26.November und damit 2 Tage nach den Q Zahlen verschoben wurde.

Demnach wäre der Termin also der 24. November 2017 - das wäre also ein Dienstag

Ich rechne daher mit der Positionierung von Anlegern Fonds und Banken bereits in der Woche vor den Zahlen also ab Donnerstag , den 19,Oktober

...Meiner Meinung nach ein guter Zeitpunkt sich zu überlegen wie man aufgestellt sein möchte Short oder Long denn in 2 Tagen wird der Kampf um die Linien beginnen.
Banken Emittenten und investierte Fonds haben ihre Vorgaben schauen mit Sicherheit aufs Jahresende und ihre Bilanz und wollen mit Sicherheit nicht als Deppen dastehen bei der Jahresbilanz 2017 weil sie bei Tesla falsch investiert waren.
- Haben sie Tesla und nach den Q Zahlen beginnt der nächste Hype mit neuen Höchstständen ist  alles bestens.
- Haben sie Tesla und nach den Q Zahlen beginnt der Absturz mit einer Korrigur Richtung 160 $ verhagelt es ihnen nicht nur die Bilanz sondern sie stehen auch dumm da - weil ja dann alle wussten das Tesla überbewertet war.
..
Daher ist jetzt egal ob long oder short für uns Kleinanleger und Fondskäufer eine Glaubenssache und wir können uns eigentlich einfach positionieren denn ich denke nicht dass hier viele dabei sind, die 500 Tesla Aktien seit 2016 im Depot haben.
Wenn doch - Glückwunsch - Aber es wäre Zeit für ein Stoplimit wenn man seine Gewinne nicht wieder komplett pulverisieren will.

Für Short Interessenten ist es ein böses Spiel , dass - wie bei mir - schon seit Juli weitgehend problematisch war. Aktuell habe ich noch genug OS die weit im Minus sind und mit Ablauf 12-17 und 03-18 nur noch liegenbleiben weil eine Verlustrealisierung unsinn wäre und es immer noch eine kleine Chance auf einen Total Ausverkauf vor Dez gibt.
Meine Shorts open End sind weit im plus und lange mit Stoplimit abgesichert so dass ich da nicht mehr ins Minus komme - aber eine gute Chance auf hohe Gewinne bestehen.
..
Wie und wann ihr euch positioniert ist von der Höhe eures Spielgeldes und eurer Risikobereitschaft abhängig
Wie auch immer ich wünsche euch ein gutes Händchen  - Ab Donnerstag 15.30 wird lustig - Spätestens
-vor ab twitter oder sontige Musk Eskapaten nicht eingerechnet - vorab Gewinn Umsatz Warnungen sind nie ausgeschlossen - news immer mir Vorsicht zu geniessen denn aktuell gibt Tesla ja zu so gut wie keinem Vorwurf eine Stellungnahme ab (wie vor Gericht - sie sagen nichts ohne Anwalt und geben nichts zu was ihnen nicht sowieso bereits nachgewiesen wurde - Nicht die Art von Verhalten wie man es von einem vermeintlichen Marktführer erwartet - eher das Verhalten von Wirtschaftskriminellen)  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaSchnelle und Gute Konkurrenz wird Tesla

 
  
    
2
17.10.17 17:44
bald nicht nur einholen sondern überholen.
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/...-tesla-angreifen-a-1173321.html

Wenn jemand jetzt mit dem Argument - Ja aber erst ab 2019 - kommt kann ich nur sagen - Viele Model 3 Besteller werden ihr 2016 bestelltes auto auch 2019 wohl noch nicht vor der Tür haben. Und die Autobauer die jetzt ernsthaft angreifen werden die Anfangsprobleme die Tesla jetzt hat nicht haben. Sie kennen die Produktionsabläufe und geben keine unklaren und unwirklichen Zeit und Mengenangaben heraus.
Daher wird es nicht nur Zahlenmässig (Umsatz Cash Burn KEs Verluste usw) immer enger für Tesla sondern auch Produkttechnisch werden soviele Modelle die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden abdecken dass Tesla hier nur auf die neu gewonnene Fan Base hoffen und zählen kann.

Das sind sicherlich auch 100-200 tsd pro Jahr , wenn der erste Bestellhype abgeflacht und ausgeliefert ist (ca 2020) und DANN ist das ein kleiner Prozentsatz des Gesamtmarktes da Tesla nicht nur gegen einen Konkurrenten ankämpft, sondern - so wie alle Autobauer eben auch - gegen die gesamte Produkt Modell und Markenmasse der weltweiten Autobauer - In Zahlen Model 3 gegen
10 Ford-20 GM - 30 VW - BMW will alle wahlweise Verbrenner und Elektrisch anbieten usw...
Dazu kommen noch die elite Angebote von Porsche Jaguar usw gegen die Tesla nicht mehr ankommen wird da hier Markenname Ausstattung Qualität und Prestige WEIT vor Tesla sein wird - Somit hat sich Tesla ein schönes Eigentor geschossen mit seinem Model3 Massenmarkt Strategie -
Tesla wird nicht pleite gehen - vielleicht aufgekauft - ABER sie sind nicht ansatzweise auf dem Weg zu einem Marktführer in irgendeinem Bereich.
Dazu kommt , dass die Autobauer bereits in China langjährige Beziehungen haben und dadurch zugang zu allen Teile Akkus Batterien Rohstoffen hat die Tesla angeblich so exklusiv hat - Auch hier wird Tesla in 2020 ziemlich alleine dastehen da in Asien weder die Überheblichkeit eines Musk noch eine gewünschte Monopolstellung im Elektrobereich gewünscht oder zugelassen wird.
...
Schauen wir welche geilen Modelle in den nächsten Monaten auf den Markt kommen - dank Tesla ist das Marketing ja bereits gemacht - Aufmerksamkeit politsche Unterstützung Akzeptanz - DA haben die etablierten Autobauer 10 Mrd und mehr an Vorarbeit gespart, die VW BMW oder Mercedes hätten investieren müssen um ihre Kunden auf die E-Schiene zu bekommen - DAS haben sie frei Haus...  

632 Postings, 1516 Tage Sir ParetoInteressante Doku im BR über E-Mobilität

 
  
    
1
17.10.17 23:56
Elektroautos gegen Arbeitsplätze - wer verliert?
05.07.2017 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 05.07.2018 | Quelle: Bayerischer Rundfunk 2017

Die Entwicklung hin zur E-Mobilität stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Jeder siebte Arbeitsplatz hängt zurzeit an der Autoindustrie. Aber wie lange noch? Werden die Beschäftigten die Verlierer des Strukturwandels sein?


http://www.ardmediathek.de/tv/DokThema/...236&documentId=44205874  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaNach Unfall Sicherheit wiederholt im Fokus

 
  
    
18.10.17 11:43
http://www.tt.com/panorama/unfall/13565308-91/...A4hrige-verletzt.csp

zumindest kann man in Europa von einer ordentlichen ,weil nicht durch Schweigegeld unterbundenen, Unfalluntersuchung ausgehen.

Warum fährt die Fahrerin beim Spurwechsel direkt in die Wand - war der Autopilot eingeschalten oder hat er übernommen - hat sie sich auf autonomes fahren verlassen oder hat das Auto unvorhergesehen übernommen - warum brennt das Auto bei einem normalen üblichen Aufprall überhaupt warum so schnell warum so umfänglich (war was brennbares im vorderen Kofferraum)

Natürlich sind alle Ermittlungen abzuwarten - ich hoffe auf eine umfangreiche Überprüfung und viele (Fahrer Käufer Besteller und Investoren) sind sehr daran interessiert.

Wie auf den Bildern zu sehen -w ar der Aufprall kein grosser Einschlag - sogar noch Teile der vorderen Stosstang sind nicht vom Aufprall verzogen - den grössten SChaden hat der Brand verursacht.
Daher war sicherlich weder das Wetter (Fahrbahn trocken) noch der Verkehr (kein anderes Fzg beteiligt) noch die Geschwindikeit das Problem

mal sehen was wir zu hören bekommen - bin sehr gespannt (denn sooo einfach brennt ein normales Auto heutzutage nicht - nicht mal ein diesel oder Benziner - selbst Fzg mit H2 Tank sind sicherer)  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaTeslas brennen mehrfach- und weitere Fragen

 
  
    
18.10.17 11:57
warum - warum auch einfach so ohne Unfall oder Aufprall - und warum wurde der heute bekannt gewordene Aufprall nicht vom Notbrems oder Ausweichassi verhindert -
Diese FRagen hätte ich gerne mal beantwortet

auch hier sind noch einige Tesla brennt Nachrichten - es ist also ein bekanntes alledings weder beseitigtes noch ordentlich kommuniziertes Problem
bei Probefahrt ohne Unfall
http://www.autobild.de/artikel/...model-s-erneutes-feuer-8515809.html
hier mit 2 Toten
https://www.golem.de/news/...la-unfall-mit-akkubrand-1611-124284.html
..
zudem Bedenken und Hinweise für Ersthelfer-Notärzte und Abschleppunternehmen bei der Bergung dieser Fahrzeuge oder verletzter Insassen bei vermuteter Verletzung der Akkus oder Airbags - Brandgefahr - Stromschlag etc.
http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/...-stromschlaege-hochvoltnetze  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaTesla-Kunden weiterhin als Dummies eingesetzt

 
  
    
18.10.17 14:12
anders ist das nicht zu interpretieren
https://www.golem.de/news/...teilt-neuen-autopiloten-1701-125344.html

die FRagen sind umfangreich -- wissen die kunden was in ihrem Tesla gerade funktioniert und was nicht - greifft Tesla per wlan ein wann immer sie es für richtig halten - bekommt der Kunde das update wenn es Sicherheitsrelevant ist oder wenn er es sich leisten kann..

Anhand der Fotos - also nicht objektiv sondern reine  spekulation - des aktuellen Unfalles , sehe ich keine Fahrbahnmarkierungen die den Spurassistent - der aktuell bereits in jedem Kia, Mercedes Opel nach meiner persblichen Erfahrung mit diesen Fabrikaten reibunslos funktioniert - IN die Leitplanke hätte leiten können.

Funktionieren also die Kameras nicht ordentlich.
Hat der Assistent eingegriffen und wenn ja warum wurde der Unfall dann nicht verhindert.
War der Tesla mit dem aktuellen Notbremsassi ausgestattet und war dieser aktiv oder abgeschaltet - Bemsspuren sind auch nicht zu sehen aber das ist ja seit ABS schon lange kein Kriterium mehr.

Ich sehe das ohne den Unfallbericht zu kennen in der Gesamtheit des Unfallbildes für ähnlich blamabel wie seinerseits der Elcktest bei Mercedes.
Für mich ein weiterer Hinweis , dass Tesla viel verspricht aber die anderen Autobauer auch bei den Assitenzeinstellungen und AP Technologie vom Spurhalteassitent bis zum Notbremsassistent wesentlich weiter sind als Tesla (selbst "billig" Anbieter wie Kia und Opel sind hier vor Tesla einzureihen - und Renault mit seinem ZOE und weiteren Hybrid Angeboten kann Tesla schon jetzt weder in ausstattung und schon gar nicht im Preis schalgen.

ALLES was Tesla als Einzigartig Awsome und Marktführerschaft bezeichnet klingt immer so schön ist dann in der Praxis aber entweder nicht zu bekommen oder dann in abgespeckter Variante und vielleicht mal als update für viel Kohle nachkaufbar (aber keiner weiss wann)
ALSO VIEL HEISSE LUFT

Mal sehen wie lange sie auf dieser Welle von Lügen und leeren Versprechungen ihrer hohe MK noch weiterreiten können.

Solange die Kunden allerdings bereit sind , viel Geld hinzulegen, für Autos,  die sie dann noch auf eigene Gefahr testen müssen - dürfen - , wird es auch Anleger geben, die das Glauben und Aktien kaufen oder halten. Für mich sind das aber täglich mehr Gründe zu Shorten - auch wenns weh tut und Geld kostet - Es wird immer enger für Musk und die Analysen von über 7 $ Verlust je Aktie werden bald auch die Anleger wecken - bei Tesla sind das aber alles Doomproheten und wenn die Verluste oder schlechten Nachrichten dann doch Tatsache werden reden sie es sich wei auch immer trotzdem wieder schön..
irgendeine neue Vision wird Musk dann wieder aus dem Hut ziehe...
 

2096 Postings, 1194 Tage Melon UskBananenware

 
  
    
2
18.10.17 14:24
Das ist wirklich ein Punkt, an dem man merkt, dass Musk aus der Software-Ecke kommt. Diese Entwicklung ist seit Jahren in der Spieleindustrie zu beobachten: die Software wird unfertig ausgeliefert und teilweise bereits am Release-Tag mittels GB großem Patch von den gröbsten Fehlern befreit.

Ähnlich ist es doch bei Tesla: Funktionalitäten werden unfertig gegen Bezahlung auf den Markt geworfen (siehe AP 2.x) und dann Stück für Stück nachgereicht oder auch wieder entzogen. Das ist halt die Schattenseite von OTA Updates.

Die klassischen Hersteller arbeiten anders: da wird entwickelt, getestet, verbessert, wieder getestet und dann ausgeliefert. Sicher gibt es da auch Fehler, aber die lassen sich halt durch ein Update beim Händler abstellen. Ist zwar nicht so bequem, aber Tesla's Herangehensweise zeigt halt auch, dass das zu Nachlässigkeiten und unzähligen Update-Orgien führt.

Tesla nennt das zwar eine stetige Weiterentwicklung, in meinen Augen ist das aber nur ein "Rumfrickeln" an unfertigen Produkten. Und das ja nicht nr an der Software, sondern auch an der HW: siehe DU oder Türgriffe.  

3274 Postings, 3580 Tage macumba#melon das mag bei einer Spielesoftware kein

 
  
    
1
18.10.17 14:57
grosses ausser halt ein finanzielles Problem sein.
Bei einem 2 to Teil, dass mit 200 über die Autobahn fliegt , möchte ich ungern die Testpuppe sein.

Mich wundert,dass es, trotz der bereits leider zu betrauernden Toten Teslafahrern, relativ wenig Gegenwehr von Seiten der Verbraucher oder Verkehrsüberwachungssysteme gibt.

Zurecht geben Autobauer Mrd für test aus - es geht nicht nur um effektives Fortbewegen sondern um Menschenleben. Und keine Automarke oder Mobilitäts Technologie ist ein einziges Menschenleben wert.
Wenn also Tesla auf dem Rücken der Verbraucher Geld sparen will , auf einem Gebiet, das den Fahrer massiv gefährdet, so ist dass für mich ein weiterer Grund, NIE einen Tesla zu kaufen.
Hier geht es nicht um bequemere sitze weniger Verbrauch oder weniger Schadstoffe hier geht es um die Firmenphilosophie , die sich bei Musk nur um die Maximierung seines persönlichen Reichtums und Ansehens dreht.
Als Verbraucher kann ich ja zum Glück NOCH selbst entscheiden ob und welches Fzg ich mir kaufe - und da gibt es mehr Gründe die ich zu Berücksichtigen habe (und kann).

Auch die immer so lapidar abgewiesenen Argumente,dass es
-weder genug Rohstoffe für all die giftigen Akkus und Batterien,
- keine vernünftige Gewährleistung einer wirkliche schadstoffarmen Stromversorgung und
-keine Systeme und Planung über eine nachhaltige und saubere Entsorgung des später anfallenden Akku Drecks
gibt, erinnert mich an ebensolche Diskussionen zur Energiewende
(erst massive Argumente für einer Ausweitung der Kernkraft - dann 100% Wende und tausende Argumente für einen sofortigen Ausstieg)
und da gibt es noch hunderte Beispiele -
Immer wird in eine Richtung derartig übertrieben und zum Schluss durch die dumme öffentliche Meinung auch noch andere die vll ganz vernünftige Produkte anbieten gezwungen, die Produktion um oder einzustellen (siehe Glühbirne)

Aktuell bin ich froh, dass die Lobby der Autobauer in Deutschland soviel Einfluss hat, um zu verhindern , dass in der aktuellen Euphorie und Elektro Hektik nicht 100tsd Arbeitsplätze riskiert und Planungs und Produktionsentscheidungen getroffen werden, die nur mit viel Geld und viel Problemen für 500 tsd Angestellte wieder behoben werden können.

Wir tun ja grad so also ob wir in Stgt und anderen deutschen Städten nicht mehr ohne Mundschutz auf die Strasse können.
Also etwas mehr Geduld und Ruhe und kluge Entscheidungen unter Berücksichtigung aller Technologien - DAS wünsche und hoffe ich mir von einer neuen Regierung aus 3 Parteien, die eigentlich unser gesamtes Volk gut repräsentieren, und hoffentlich in der Lage sind, ausgewogene Entscheidungen zu treffen.  

15308 Postings, 2536 Tage börsianer1Türgriffe

 
  
    
1
18.10.17 15:07
Fahre mittlerweile 1.5 Jahre ein Tesla Model S und scon der 7. Türgriff defekt, einmal sogar beide vorderen gleichzeitig? unglaublicher Mangel und Tesla scheint nicht interessiert dieses Problem zu beheben?.


https://www.mein-elektroauto.com/2015/05/...dienst-eingestellt/17856/

Erstaunlich, wie belastbar und fast willenlos manche Tesla Fans sind. Ich würde mir sowas nicht gefallen lassen und ggf meinen Anwalt einschalten.  

15308 Postings, 2536 Tage börsianer1Löschung

 
  
    
18.10.17 15:33

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.10.17 16:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Namensverunglimpfung

 

 

3274 Postings, 3580 Tage macumbaBeissreflex und Kurshype zum short grillen

 
  
    
18.10.17 19:32
funktioniert wieder mal vorbildlich bei Tesla..MorganStanley ist halt ein Börsenprofi. Aber erhlich gesagt hab ich nichts anderes erwartet. Seit Juli geht das schon so und wie man an den Beiträgen der Tesla Fans zieht funktioniert es ja vorbildlich.
Hoffentlich kaufen sie auch fleissig billige Tesla Aktien nach vor den Zahlen. Ein
ATH vor den Zahlen wäre mir sogar am Liebsten.
..
Dann warten wir mal ab wie die Stimmung am 25.Oktober so ist - Bei ein paar hundert Mio Cash Burn bestimmt blendend - Denn darin ist Tesla ja Super - Teure Autos mit wenig Sinn und noch weniger Funktion an Ökobewusste Grossverdiender und Profiteure der so gehassten Marktwirtschaft zu verkaufen - das noch mit Strom Umsonst geschenk (aber nur beschränkt genau wie updates und Assitenzfunktionen)  - UND dabei noch nicht mal was zu verdienen.

Ja DAS macht ihnen so schnell keiner nach - ich kann nur sagen Hoffentlich - Weil alle "normalen" Unternehmen würden ganz schön was um die Ohren bekommen wenn sie mit Investoren und Aktionärsvermögen so umgehen würden.

Weiter Short -und nachkaufen solange ATH nicht überschritten - Dann schauen wir mal wie lange MS das noch durchzieht. Schliesslich gibt es noch andere Marktteilnehmer die MS widersprechen und auch die haben genug Möglichkeiten IHRE Strategie beizeiten durchzuziehen.  

3274 Postings, 3580 Tage macumbaPuerto Rico Musk leeres Versprechen Energy Nada

 
  
    
18.10.17 22:43
nur Marketing blabla leere versprechungen und Schuld sind wie immer die Anderen.
Power - energy kann Montate oder Jahre dauern - aber das wird Musk nicht interessieren - er hatte ja seinen Musk-Tesla Hype Moment wie immer --- wir helfen wir machen das
..
das einzige was bleibt ist--das die Model 3 Besteller kein Model 3 bekommen werden - aber sie sagen Danke Musk - kein Problem wenn dafür den Menschen in Puerto Rico geholfen ist warten wir doch gern

ABER die Realität ist - heute aktuell CNN --- still 80% no Power nach einem Monat - auf 90% des Gebiets kein Handy Empfang - ok Food Wasser wird geliefert und die Menschen können sich an Versorgungsstationen Hilfe holen - gebracht von Trucks Hummmer Helicopters und unterstützt von Power Aggregaten - DIE ALLE mit viel Diesel laufen und laufen ....DAS ist die Realität wenn Strom fehlt und das in einem Land wo man wirklich Enerige braucht nicht nur für Licht sondern Kühlschrank Klimaanlagen etc weil sonst das Essen in 48 std wegschmeissen kannst.
--
War allen Tesla und vor allem Musk Kritikern bereits klar als er grossspurig Hilfe schnelle Hilfe und nichts weniger als die Neuversorgung des ganzen Staates versprach - Ging wohl doch nicht...wie so vieles Herr Musk...  

363 Postings, 3101 Tage smallstick@ all

 
  
    
19.10.17 10:11
Tesla ist um Moment eine ziemlich Marktenge Aktie.
da wenige Aktien frei handelbar sind, und es weiter kaum Verkäufe gibt, wird zu teils überhöhten Preisen gekauft, deswegen auch immer die Kurslücken nach oben!
M.S. hat mir bei Netflix auch noch böse in die Karten gespielt.
genau da als Netflix abrauschte, kam das neue KZ. von 245.
sollte heute allerdings der Gesamtmarkt abschmieren, so sieht es zumindest aus, dann sind bei Tesla auch mal schnell 5% Minus drin.  

1063 Postings, 1148 Tage summerrainsTesla-Investoren sind sorglos

 
  
    
19.10.17 11:01
schon erstaunlich wie einige user so sorglos über Tesla philosophieren und sich vom Tesla-CEO blenden lassen.

Gerade die Geschichte bei Grohmann zeigt, dass Tesla in Not ist und fast jeden erdenklichen Preis für Löhne und Gehälter zahlt.
Für alle Arbeitnehmer eine wirklich gut Nachricht. Gönne ich jedem. Für Tesla eher bedenklich, da die Kosten weiter steigen werden.
Es scheint so, dass Tesla die Kosten nicht mehr im griff hat.
Tesla versucht mit allen Mittel die M3- Produktion so schnelle es geht hochzufahren, was ja auch richtig ist.
Nur teuer bezahlt. Die Lohnsteigerungsrate ist schon immens.

Ob Tesla noch mal in Deutschland investiert? Weiß keiner. Was ich mich frage, kann Tesla sich ein Investment in Deutschland überhaupt noch leisten.
Klar durch KE, Kredite  und durch Herausgabe von weiteren Anleihen. Aber das benötigt Tesla für den Produktionsaufbau in den USA.  
Also weiter steigende Zinslasten, Schuldentilgungen und Aufbau von Verluste.
Das alles bei steigenden Leitzinsen in den USA.
Gut ist anders.

Nun, und wenn Tesla die M3-Produtkion nicht zeitig in den Griff bekommt, dann werden M3- Besteller in Deutschland nicht vor Ende 2019-2020 ihr Auto sehen.
Gerade dann, wenn die Konkurrenz mit so vielen Konkurrenzprodukten auf den Markt kommen.

Auch wenn der Kurs weiter steigen sollte, dann passt das nicht zu den fundamentalen Daten.
Somit ist es nur eine Frage der Zeit, das wir die fundamentalen Schieflagen im Kurs sehen werden.  
Ausgenommen Tesla überrascht mal substanziell positiv.
Momentan ist davon nichts zu sehen.

Investoren sind sorgloser wie nie. Tesla-Probleme werden verdrängt und klein geredet.
Somit Grundlage für eine nachhaltige Kurswende.  

121 Postings, 985 Tage schlei2014würde ich auch sagen

 
  
    
19.10.17 11:17
wenn ich investiert wäre, und dabei langsam verkaufen  

1416 Postings, 2905 Tage sven60Quartalszahlen

 
  
    
19.10.17 14:21
denke, wir werden ersten Vorgeschmack erhalten, wie sich die Bus-Stack-Produktion in China entwickelt - in Zahlen. Sind ja wohl mit 500 Stacks pro Monat angefangen......Nach meiner Hochrechnung sind diese Stacks alleine schon Treibstoff für die weitere Kursentwicklung bei Ballard. Toyota = da wäre es interessant, ob Ballard da auch die Stacks für die neue BZ-Busse liefert und/oder Gabelstapler u.v.a. Und vielleicht das III oder das laufende IV.Quartal, wo Ballard mit echten Gewinn/Plus abschliesst - und damit dann - in case -.das 1.Mal in der Firmengeschichte...Börse wird die BZ immer mehr in den Fokus nehmen und Ballard ist DER Wert, der die ganze Branche in sich vereinigt. Klar kann es immer zu Rückgängen im Kurs führen (bei einem Crash sowieso) und auch wenn sie KE machen, um andere Firmen zu kaufen; das aber alles nur kurzfristig...the trend is your friend. US $ 10, 20 und mehr in 2 bis 3 Jahren sollte möglich sein....we all guess.....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 154  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben