UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 1 von 379
neuester Beitrag: 25.07.17 09:45
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 9474
neuester Beitrag: 25.07.17 09:45 von: halbgottt Leser gesamt: 843429
davon Heute: 800
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
377 | 378 | 379 | 379  Weiter  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttBorussia Dortmund: Talk Thread für alle

 
  
    
32
24.02.15 23:14

Dieser Thread ist für alle da: Sportinteressierte, BVB Aktien Interessierte, Optimisten, Pessimisten, Realisten, BVB Hater, BVB Fans, Quatschposter, Chart Interessierte, Fundamental Interessierte, Sonstwie Interessierte.

Natürlich gäbe es auch für jede Spezie einen extra Thread. Die Grundidee dieses Thread ist aber:

Niemand wird durch den Thread Ersteller ausgesperrt, es sein denn, die Forum Mehrheit wünscht dies. Ist ganz einfach:

Man schreibt, "ich möchte, daß der Forist XY hier ausgesperrt wird"

Wer dafür mindestens sieben grüne Daumen bekommt, dessen Wunsch wird erfüllt, der Rest kann weiter schreiben, wie er lustig ist!!!

Es gibt auch noch andere Threads, dies ist aber der Talk Thread für alle.
Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 28.02.15 23:44
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - wie der Thread-Titel schon sagt: Talk-Thread

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
377 | 378 | 379 | 379  Weiter  
9448 Postings ausgeblendet.

156 Postings, 355 Tage keysersozeKatjuscha: bei Miki war sich Watzke

 
  
    
1
21.07.17 14:57
lange Zeit sicher, dass dieser den Vertrag verlängern würde.
Deshalb hat er sich auch zu der Aussage hinreißen lassen, dass man auf keinen Fall drei Leistungsträger abgeben würde.
Als dann langsam klar wurde, dass Miki seinen Vertrag nicht verlängern würde, blieb eigentlich nur der Verkauf.
Sonst wäre Miki (wie Lewandowski) ein Jahr später ablösefrei gewechselt.
Bei der Ablöse haben der BVB natürlich alles richtig gemacht.

Hätte der BVB richtig klare Kante gezeigt und Auba als unverkäuflich erklärt, dann hätte es das ganze Sommertheater nicht gegeben.
Aber das scheint nicht zu gehen, da es wieder irgendwelche Absprachen mit dem Spieler gibt, obwohl dieser keine Ausstiegsklausel hat.
Und solche Absprachen dringen dann z.B. über den Spielerberater nach aussen und führen dann zu solchen Diskusionen.

Es wird immer Ablösesummen geben, bei denen der abgebende Verein schwach wird.
Aber man sollte seine Top-Spieler nicht selbst so ins Schaufenster stellen.






Bei Bayern oder RB Leipzig ist das anders.


 

86571 Postings, 6342 Tage KatjuschaSommertheater gehört halt dazu. Ich seh darin

 
  
    
1
21.07.17 15:22
nichts Negatives.

Man stellt halt Auba auch irgendwo ins Schaufenstern, aber eben mit einem klaren Preisschild. Und wenn Auba es ähnlich sieht, also gerne zu Topklubs wechseln will, aber es dann keine Einigung zwischen den Vereinen gibt, dann bleibt er halt.

Ich seh sowas völlg unkomplliziert und ruhig. Das Sommertheater gehört für Medien und teilweise auch Vereine und Berater zum Spiel dazu. Man muss sich ja egal ob Vereine, Spieler, Berater oder Medien im Gespräch halten. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

144 Postings, 63 Tage HamBurchDer BVB ist dadurch....

 
  
    
21.07.17 16:33
national und vorallem international in aller Munde....kostenlose PR sozusagen...
ist doch wunderbar....

Und wo gekocht wird ist es nun mal heiß...
.....auf einen heißen Sommer  

234 Postings, 593 Tage Tiefstseetaucher@ keysersoze

 
  
    
3
21.07.17 16:40

Hätte der BVB richtig klare Kante gezeigt und Auba als unverkäuflich erklärt, dann hätte es das ganze Sommertheater nicht gegeben.
Aber das scheint nicht zu gehen, da es wieder irgendwelche Absprachen mit dem Spieler gibt, obwohl dieser keine Ausstiegsklausel hat.
Und solche Absprachen dringen dann z.B. über den Spielerberater nach aussen und führen dann zu solchen Diskusionen.

Es wird immer Ablösesummen geben, bei denen der abgebende Verein schwach wird.
Aber man sollte seine Top-Spieler nicht selbst so ins Schaufenster stellen.


Ich halte es für wahrscheinlicher, dass man eben schlicht und einfach durchaus bereit war, Auba zum jetzigen Zeitpunkt unter bestimmten Bedingungen gehen zu lassen. Diese Bedingungen waren zum einen eine angemessene Ablöse (ob nun 70,75 oder vielleicht auch 80 Mio werden wir nun wohl nicht mehr erfahren) und zum anderen ein frühzeitiger Wechseltermin, um noch ausreichend Zeit für einen Ersatz-Transfer zu haben.

Wahrscheinlich hielt und hält man Auba eben nicht für komplett unersetzbar und wäre deshalb bereit gewesen, ihn auf dem wahrscheinlichen Höhepunkt seines Marktwertes zu verkaufen, denn künftig wird er allein schon aus Alltersgründen und der kürzeren Vertragslaufzeit an Wert verlieren. Nachdem aber anscheinend kein Verein die geforderte Ablöse innerhalb dieses Zeitfensters  zahlen wollte, bleibt er eben.  Vielleicht hat gegen Ende zusätzlich auch der Umstand eine Rolle gespielt, dass viele der potenziell gehandelten Ersatz-Kandidaten (z.B. Lacazette) bereits zu anderen Vereinen gewechselt waren, sodass keiner der Wunsch-Kandidaten mehr zur Verfügung stand.

Ich seh da kein wirkliches Problem. Man hat halt mit offenen Karten gespielt. Und jetzt spielt halt der amtierende Torschützenkönig der Bundesliga ein weiteres Jahr beim BVB. Gibt schlimmeres.


 

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttTiefseetaucher

 
  
    
21.07.17 17:02
ja richtig, ursprünglich dachte Borussia Dortmund wohl so.
Aber mittlerweile haben sich die Dinge wohl ein bißchen verschoben, daher hat man das Transferfenster früher als ursprünglich gedacht geschlossen,  siehe posting #9446

Ich hatte mit Marcus Silbe von Oddo Seydler Kontakt, wir werden im August ausführlicher telefonieren. Aber so viel sei jetzt schon gesagt, die Aubameyang Nachrichten sind sehr gut, wir können einfach in den Urlaub fahren!  

1541 Postings, 470 Tage Baerenstark@keysersoze

 
  
    
1
21.07.17 17:49
Sehe ich völlig anders.
Da gibt es keine geheimen Absprachen usw......es ist doch völlig klar und logisch zu erklären das man damals bei Miki sich vielleicht zu sicher war das er bleibt weil er dies auch immer gegenüber dem Vorstand verkündet hat.Aber als er (mit dem beschissenen Spieler-Manager) weiter vom eigenen Manager den Floh mit einem Wechsel ins Ohr gesetzt bekommen hat hat er sich einfach umentschieden fertig. Da kann man Watzke keinen Vorwurf machen.

Jetzt mit Auba hat der BVB ganz klare Kante geziegt und diese auch knallhart durchgezogen. Wenn ein Wechsel dann NUR zu dem Kurs und NUR bis zu dem Datum fertig. Man gab Auba sogar ein paar Tage länger.

Es kam einfach kein Angebot rein zu den Konditionen die der BVB haben wollte basta.

Manchmal habe ich das Gefühl das hier einige glaube es lägen da zig Angebote für Auba größer 70 Millionen auf den Tisch.

NEIN so wertvoll ist der Spieler für andere Vereine diesen Sommer nicht ganz einfach.

Nicht schlimm so bleibt er beim BVB und ALLE sind glücklich. Auba weil er sich persönlich ja wohl fühlt und der BVB weil er weiterhin einen tollen Spieler hat.

Dann wechselt er nächstes oder übernächstes Jahr vielleicht für um die 40-50 Millionen oder auch gar nicht mehr. Obwohl am Ende wird er sich die Lade in China noch einmal voll machen. Naja wer kann es ihm verdenken.....

Spannend wird es jetzt echt bei Dembele und bei Barca Neymar. Sollte der Wechsel des Barca-Star tatsächlich von statten gehen denke ich das Barca unbedingt Dembele haben möchte und wir werden ein Angebot jenseits der 100 Millionen bekommen. Ob noch diesen Sommer oder nächsten mal schauen. Traurig für den BVB einen solchen Spieler zu verlieren aber gut für die Kasse des BVB.  

3583 Postings, 2881 Tage velmacrot@halbgott

 
  
    
21.07.17 21:12
was mir die Meinung von Markus Silbe wert sein soll, verstehe ich nicht. Ein "Experte" scheint er eh nicht zu sein, sonst hätte ich in den letzten 8 Jahren irgendeine gescheite Prognose von dem gesehen und gelesen.

Was du der Analysten Meinung hier immer wieder so hoch stellst, verstehe ich auch nicht. Wegen einer Reaktion an einem Tag von 10% Kursbewegung werd ich nicht gleich zum Analysten-Fan und hänge an deren Lippen bzw. Stift - sicher nicht hier wo die Analysen so völlig daneben waren in den letzten Jahren immer wieder.  

144 Postings, 63 Tage HamBurchAubameyang ab Januar in China...

 
  
    
21.07.17 22:52
in der Winterpause soll, laut Bildzeitung, der Wechsel für 70 Mio über die Bühne gehen.......  

1851 Postings, 1638 Tage franz22also

 
  
    
1
21.07.17 23:01
wenn sich das bestätigt muss man sich fragen ob die BVB Verantwortlichen noch alle Latten am Zaun haben...........

im Januar? wo danach direkt die ganzen wichtigen Spiele anstehen?!
im Winter findest du auch keinen passenden Ersatz,

und überhaupt, jetzt wieder 6 Monate China Theater,
was wenn sich Auba im Herbst verletzt und und und...........

sollte sich das bestätigen wird auch langsam klar warum man Tuchel abserviert hat,
ein ehrgeiziger Trainer würde so etwas nicht mittragen,  

6132 Postings, 2367 Tage halbgottt@velmacrot

 
  
    
21.07.17 23:03
anscheinend hast Du Dich nie mit den Seydler Analysen beschäftigt. Die Analysen sind schon ziemlich lange ziemlich gut. Bei der Analyse direkt vor der Bilanzpressekonferenz wurden seine Erwartungen durch die faktischen Zahlen nicht erfüllt, weil die Transferzahlungen geringer waren als angenommen. Beim ersten Quartal wurden seine optimistischen Erwartungen ebenso nicht erfüllt.

Es gibt bei den Analysen einen krassen Unterschied zwischen den einzelnen Analysen. Es ist extrem auffällig, daß Seydler für 17/18 74 Mio höhere Einnahmen schätzt als Lampe.

Wenn Du ernsthaft den Analysten kritisierst, dann hätte ich gerne mal eine Aussage, was genau an seinen Analysen daneben sein sollte?

Er nannte eine faire Bewertung bei 9,91. Findest Du das zu wenig? Er nannte ein Kursziel bei 6 Euro, etliche Kleinanleger hatten in Scharen extrem viel früher realisiert, ungefähr 1000 Beispiele. "Der Kurs wäre schon gut gelaufen, aber jetzt kommt das schwere Spiel gegen Real Madrid, ich sichere lieber mal ab", usw. usw. usw.

Diese Kleinanleger, die aus solchen Gründen verkaufen sind nicht schlauer als die Analysten oder die institutionellen Anleger. Wenn ein inst. Anleger 100.000 BVB Aktien kauft, dann hat das auch noch seine Gültigkeit wenn 2-3 Wochen irgendein schweres Spiel stattfindet oder man statt auf Platz 2 auf Platz 6 steht. Lustigerweise gab es das Jahreshoch bei Platz 6.

Effektiv wurde sein Kursziel erreicht, obwohl seine Prognosen zu mutig waren.

Ich kritisiere viele seiner Analysen, ich kritisiere vor allen Dingen sein timing und seine Argumentationen. Aber ich bin mit ihm darüber im regen Austausch, dadurch lerne ich selber was. Ich würde krass viele Dinge anders machen, so ist es aber bei jeder Sache und bei jedem Analysten.

Es sollte klar sein, daß die institutionellen Anleger beim Debakel der Horrorsaison gaaaaanz massiv BVB Aktien verkauft hatten. Gurufocus macht darüber eine genaue Aufstellung, dies alle drei Monate, man kann es auch noch Jahre danach nachvollziehen. Ich hatte die von gurufocus genannten Gewichtungen der inst. Anleger mit Quelle hier thematisiert, in den Kommentaren:
http://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-anleger.html

Man kann über die Gründe spekulieren, ich bekomme aber viel mehr mit, wenn ich mit dem Analysten selber spreche.

Und im HIER UND JETZT ist es völlig klar, worauf die Sache hinausläuft, darum geht es für uns Anleger. Die Kursentwicklung zwischen Sommerpause und Jahreshauptversammlung ist eben kein Zufall bis Unsinn, sondern ein Faktum und dafür gibt es mittlerweile viele rein faktische Gründe. Diese konnte ich ziemlich gut recherchieren, in dem ich mit mehrmals teilweise stundenlang mit der IR Abteilung telefoniert hatte, mehrmals ewig lang mit dem Analysten telefoniert hatte und auch 2x mit CFO Thomas Treß telefonierte. Die Kursentwicklung zw, Sommerpause und Jahreshauptversammlung ist von Borussia Dortmund so gewollt, dies wird durch das Verhalten der Analysten und der institutionellen Anleger massgeblich unterstützt.

Wenn nun im in der Sommerpause die vier Ersatzspieler Stenzel, Ramos, Ginter und Bender für insgesamt 75% höhere Preise wechseln als von transfermarkt.de angegeben, dann werden dadurch sämtliche Prognosen klar übertroffen. Keiner hätte das in dem Ausmaß schätzen können, Du nicht, ich nicht und sonst auch keiner. Konkret schätzt Du selber sowieso nix, daher ist es ein bißchen merkwürdig den Analysten zu kritisieren, ich wüsste gerne was genau Du kritisierst.

Bei den demnächst neuen Analysen wird es ziemlich sicher klare Effekt geben, das an sich wäre erst mal ein völlig normales Kursverhalten. Wenn beim S-Dax Wert Hypoport eine neue Analyse mit neuem Kursziel kommt, geht es da auch des öfteren einfach so 8% hoch, obwohl die neue Analyse letztlich absehbar war.

Hier im Forum geht es also darum, die neuen Analysen zu antizipieren. Dazu muss man aber wissen, was überhaupt stattfindet, dazu sollte man sich damit sachlich auseinandersetzen.
 

144 Postings, 63 Tage HamBurchWenn die Quelle seriös ist...

 
  
    
21.07.17 23:07
und es so kommen würde, wäre das Verhalten der BVB-Verantworrtlich extrem amateurhaft...mit
dem ganzen Zeitfenstergelaber usw..........  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttAubameyang

 
  
    
1
21.07.17 23:58
BILD berichtet exklusiv, es ist einfach nur niveaulos.
BVB hat längst klar und deutlich widersprochen:

https://twitter.com/bvbaktie  

935 Postings, 411 Tage nba1232warum

 
  
    
22.07.17 09:00
darf die Bild dann so was machen ?
kann der BvB nicht dagegen vorgehen ?
oder muss man nun einfach dementieren obwohl es eventuell schon Pläne gibt da man sonst gegen Aktienecht verstoßen hätte und man eine Ad Hoc rausbringen hätte müssen .
Und man will eventuell noch mehr Ruhe haben

Aber wenn es nicht so sein sollte wie die Bild berichtet finde ich das eine ziemlich große Schweinerei  ist ja immer noch auf der Titelseite gerade obwohl es ein Dementi gab  ! WAS SOLL DAS ? !  

144 Postings, 63 Tage HamBurchAubameyang könnte das ganze Theater beenden...

 
  
    
22.07.17 09:29
habe aber das ungute Gefühl, daß er bzw. seine Berater mit China Gespräche führen...
Und aus dieser Ecke etwas an die Bild durchgesteckt worden ist...
 

935 Postings, 411 Tage nba1232also das ist doch

 
  
    
22.07.17 12:49
wirklich einfach nur scheiße !
Entweder er bleibt oder er geht aber was soll das den bringen wenn er bis Januar bleibt ?!

Also wenn es FIX wäre , könnte ich einigermaßen damit leben , da man ihn dann weniger spielen lassen könnte und dann dafür andere ans Team heranführen könnte.
So wie es aber nun ist ist es doch bescheuert !

bin echt gespannt wie sich das alles noch weiter entwickelt !

Aber momentan kehrt einfach keine Ruhe ein beim BVB , zumindest sind die Gerüchte um Dembele gerade verstummt , was mir persönlich viel wichtiger ist , das er bleibt.

Aber das mit China und Auba ist doch einfach nur schlecht für alle Seiten , Auba kotzt mich auch echt voll an , er soll einfach mal sein Maul aufmachen und KLARTEXT sprechen !

Wenn das was Watzke stimmt ( und ich habe kein Grund daran zu zweifeln ) das es keine Kontakte zu China von seiner Seite aus gibt und er KLAR gesagt hat das Zeitfenster ist ZU ! und Auba spielt nächstes Jahr auch bei uns , dann kann Auba und sein Vater über einen Wechesel im Nächsten Sommer nachdenken aber nicht im Winter !
Die beiden hatten nun wirklich genug Zeit ! und wenn man es da nicht auf die Reihe bekommt einen Transfr einzufädeln sollte man einfach mal die Klappe halten und sich auf das konzentrieren wofür man ein Millionengehalt bekommt !

Oh man ich hab ja gesagt mir wärs lieber wenn er nicht mehr da wäre ..... nur Stress .... Unruhe .. ok und viele geile Tore ;)  

1271 Postings, 113 Tage SzeneAlternativUNSÄGLICHES Sommerloch

 
  
    
22.07.17 12:56
Wird Zeit, dass wieder gekickt wird.  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttnichts ist schlecht

 
  
    
22.07.17 13:47
das Geplänkel rund um Aubameyang ist gut für Klickraten und das wars auch schon.

Der BVB wird ihn in der Winterpause natürlich nicht gehen lassen, die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei 0,000001%. Falls dieses wahnsinnig unwahrscheinliche dennoch passieren sollte, sind die Aktionäre fast die einzigen, die damit nicht soooo viele Probleme hätten, der Aktienkurs würde natürlich nicht sinken, wenn man 520 Mio Umsatz hat bei mindestens 70 Mio Nettogewinn.

Es kann gar kein schlechtes Szenario geben, so oder so. Aber mal abgesehen davon, ist für den kurz- und mittelfristigen Verlauf eh nur entscheidend, was tatsächlich passiert:

Aubameyang bleibt, die Analysten werden das gut finden, sämtliche Prognosen werden klar nach oben angepasst. Man kann einfach in den Urlaub fahren und gut ist.

 

144 Postings, 63 Tage HamBurchHoeneß sieht in Dortmund...

 
  
    
24.07.17 09:28
den stärksten Herausforderer...
Der Mann hat einfach Ahnung.

 

935 Postings, 411 Tage nba1232@ ham

 
  
    
24.07.17 09:40
ja klar da braucht man auch echt viel Ahung von Fussball um diese Aussage von Hoeneß zu tätigen ;)
RB jetzt mit doppelbelastung , die müssen sich erst mal beweisen
und der BVB mit einem ULTRA Breiten Kader  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttBVB Aktien gekauft

 
  
    
24.07.17 11:24
bei durchschnittlich Ø 5,96 EUR  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttBlackRock

 
  
    
24.07.17 12:05
kauft jeden Tag kleinere Mengen. Diese Käufe werden immer mit 2 Handelstagen Verspätung angezeigt, so haben sie auch am 20.7. gekauft. Wäre also nicht weiter verwunderlich, wenn sie diese Käufe fortsetzen, die Investitionsquote der institutionellen Anleger ist letztes Jahr von Dezember 2015 bis Nov. 2016 durchgehend gestiegen, dann setzten massive Verkäufe ein und jetzt steigt die Investitionsquote der inst. Anleger von Dezember bis zum jetzigen Zeitpunkt ebenso durchgehend. Sollte klar sein, daß die höchste Investitionsquote höchstwahrscheinlich auch dieses Jahr wieder erst bei der Jahreshauptversammlung erreicht wird.

Habe die tagtäglichen kleinere Käufe und Verkäufe in den Kommentaren dokumentiert, dort gibt es auch einen Kommentar zu der generellen Investititonsquote der inst. Anleger von gurufocus genannt:

https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/die-institutionellen-anleger.html  

144 Postings, 63 Tage HamBurch#9470

 
  
    
24.07.17 12:39
...wenn sich der Ablauf auch dieses Jahr wiederholen sollte,
wäre die logische Konsequenz am Tag der HV alle BVB Aktien abzustoßen...  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttposting #9471

 
  
    
24.07.17 12:55
erst wenn die BVB Aktie wie letztes Jahr von Beginn der Sommerpause bis zur HV 47% steigen sollte, hätte man ein ähnliches Szenario. Der Aktienkurs stünde in dem Fall bei 9,26

Daher ist bis jetzt nur festzuhalten, daß im Sommerpause die optimalen Kaufkurse sind und nur hier. Dieses Szenario würde sich erst bei dramatischen sportlichen Turbullenzen ändern, also Kampf gegen den Abstieg oder sonstigen Horrormeldungen. Ansonsten ein sehr großer DAX Crash.

 

144 Postings, 63 Tage HamBurchKurs von 9,26 ? bis zur HV...

 
  
    
24.07.17 13:10
erscheint mir nicht unmöglich zu sein...
Blöderweise kommen mit August und September jetzt die schwächeren Börsenmonate und
wenn beim DAX viele zum "Ausgang" drängeln könnte es schon zum worst case kommen...
Soll heißen der DAX zieht BVB-Aktie mit runter....  

6132 Postings, 2367 Tage halbgotttBlackRock

 
  
    
25.07.17 09:45
BlackRock kauft weiterhin täglich BVB Aktien, so auch am 21.7. habe es in den Kommentaren zusammengefasst:

https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/...tml?showComment=1500968494054  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
377 | 378 | 379 | 379  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BarrenWuffet, Bienesticht, Der Tscheche, franz22, mmm.aaa, Yoni