UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

WKN 524960 - flatex geht an die Börse

Seite 1 von 45
neuester Beitrag: 17.09.19 10:15
eröffnet am: 16.06.09 18:36 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1117
neuester Beitrag: 17.09.19 10:15 von: allavista Leser gesamt: 290495
davon Heute: 27
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  

3218 Postings, 4847 Tage LimitlessWKN 524960 - flatex geht an die Börse

 
  
    
25
16.06.09 18:36
Zeichnungsfrist
17.6.09 - 26.6.09

Festpreis ? 3,90 pro aktie  
Angehängte Grafik:
staunen_gr.gif
staunen_gr.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
1091 Postings ausgeblendet.

2716 Postings, 4769 Tage allavistaNiederlande es läuft...

 
  
    
08.08.19 08:50
Meldung von heute knapp 10.000 Kunden in Holland, die ersten beiden Moante gewonnen.

Im ersten Monat waren es ca. 2.500, somit haben sich die Neukundenzahlen in Holland verdreifacht im letzten Monat. So kanns weitergehen..

Mal schaun was man noch so auf der HV erzählt, nächste Woche.

Wär schön wenn von dem Hype in manchen Fintechs, ein wenig zu uns rüber schwappen würde..

Mal schaun obs dem Kurs hilft.
Nachricht: FinTech Group AG: 10.000 Neukunden entscheiden sich in den ersten 8 Wochen für kostenloses flatex Tradingangebot in Holland (7757426) - 08.08.19 - News
 

35 Postings, 632 Tage sekundärsilverInterview mit Muhamad Said Chahrour, CFO, 09.08.19

 
  
    
3
09.08.19 13:21
Wir sprachen mit FinTech-Group-CFO Muhamad Chahrour u.a. über die Zukunft der Bankenbranche, den digitalen Wandel und wie es mit der FinTech Group künftig weiter gehen soll.
 

2716 Postings, 4769 Tage allavistaBörse online

 
  
    
1
11.08.19 17:01
Spekulation, Förtsch sei bei 30 Euro Abgabebereit. Ein Verkauf durchaus wahrscheinlich...
Stille Wasser sind tief", heißt es im Volksmund. Vielleicht ein Grund dafür, warum die Fintech Group ihre Zentrale in Frankfurt direkt am Ufer des Mains hat...
 

2716 Postings, 4769 Tage allavistaHV kl Bericht, Flatex AG zu 99,9% beschlossen

 
  
    
4
12.08.19 18:21
Prozess mit Lazard läuft ausgesprochen gut und positiv, Niehage hofft das wir als Aktionäre noch dieses Jahr mit sehr guten Ergebnissen rechnen dürfen.
Prognosen wie immer, under promise over deliver
im Vallbanc Projekt ist man wohl demnächst in der Probephase, das läuft nach Plan
BtoB läuft weiter gut, Warteliste an weiteren Projekten wächst, so daß nach Abschluss des Vallbanc Projekts, mit weiteren Projekten gerechnet werden kann. Weitere große Projekte sind in der Pipeline. Meldung wenn spruchreif.

Die letzten 5 Jahre wurden die Trades mehr als verdoppelt, ebenso die Kundenzahl. Dies will man auch die nächsten 5 Jahre wieder erreichen.
14 Mio. Gesamttransaktionen für 2019 erwartet, mit stärkerem 2. HJ.

Segmentwechsel wohl erst dann angestrebt, wenn man gleichzeitig den Sprung inen SDAX o. TecDAX schafft.

Entwicklungskosten will man grundsätzlich zw. 6-8 % v. Umsatz steuern

Nettoergebnis 2019 höher erwartet als 2018

Kreditbuch aktuell ca. 250 Mio., mittelfristig 400 Mio. angestrebt, dieses Jahr 300 Mio. angestrebt

Expansion, Q4 noch Spanien, dann wohl Frankreich, Italien, Nordics gefallen auch gut vor allem Schweden..ohne Tochtergesellschaften, sondern mit deutscher Plattform. Daher ist das hohe Tempo möglich. Mit entsprechend hoher Skalierung

Punkt 5 genehmigtes Kapital wurde nicht verabschiedet, da die 75% nicht erreicht wurden, meine 64% waren es. Postbankanteile meine ich nicht gesehen zu haben in der Präsenzliste







 

4 Postings, 123 Tage BrazzoBDanke @ Allavista

 
  
    
12.08.19 19:20
Da ich es leider nicht zur Hauptversammlung geschafft habe, bin ich sehr dankbar für diese kurze Zusammenfassung.

Ich finde: das klingt alles in allem sehr gut. Warst du zu Punkt fünf ( die defacto Verwässerung unserer Anteile durch Ausgabe von weiteren Aktien ohne  Bezugsrecht für alte Aktionäre) geschrieben hast gefällt mir sogar recht gut. Ich habe ohnehin nicht verstanden, wozu sie das ganze Geld brauchen, wo das Geschäftsmodell doch so wenig Kapital verschlingt ?

Wurde der von Frank nie Haage angesprochene Vorgang mit Lazard  weiter detailliert?
War Bernd Förtsch dort und ist irgendwie im Erscheinung getreten ?

Danke nochmals und beste Grüsse.

BB





 

2716 Postings, 4769 Tage allavistaHV Bericht Teil 2

 
  
    
4
12.08.19 20:35
Abschreibungen akt. ca. 10 Mio., dies erwartet man auch die nächsten Jahre in ähnlicher Höhe

Lazard, offener Prozess, Teilverkauf eher unwahrscheinlich. Übernahme eher denkbar, vlt. mit einem Markt üblichen Aufschlag von 40% zum aktuellen Kurs. Reine Hypothese. Kann auch passieren..

Factoring plus GmbH, hat viele Jahre Fintech, Factoring Forderugen erfolgreich angedient und für die Forderungen garantiert, bzw. zugesichert dieses Risiko selbst zu tragen. Für die zweifelhafte Forderung in Höhe von ca. 6 Mio, wurde eine Einzelwertberechtigung vorgenommen. Da Factoring plus Fintech nicht schadlos halten konnte, hat Fintech Group die Factoring plus für 100 Euro, Ende letzten Jahres übernommen. Lt. einem Gutachten ist das Unternehmen mehr wert, als die Einzelwertberichtigung. Die Fa. wurde mittlerweile ins eigene Geschäft integriert.

Für XTraded Funds verdient man über kickbacks der Partner zw. 6-10 E pro Trade in den Niederlanden.

Postanteil unter 28,50 E zu veräußern, wird von der Post nicht angestrebt. Bei Kursen darüber, ist wohl ein Paketverkauf denkbar.

Neue BtoB Projekte voraussichtlich eher Frühjahr nächsten Jahres, nach Abschlus Vallbanc und Spanien rollout
Vallbanc Projekt bereits im neutralen Ertragsbereich, künftig wohl etwas oberhalb der üblichen BtoB Marge,mit künftigen jährl. Umsätzen v. 2,5-3 Mio.

Marketing, Markenbekannheitskosten in Niederlande ca. 2 Mio. E in 2019

Nettocashflow des eigentlichen Geschäfts mind. 20 Mio E erwartet

Alle Ausführungen nach bestem Wissen, keine Haftung für irrtümliche Aussagen etc..  

2716 Postings, 4769 Tage allavista@BrazzoB, Förtsch habe ich nicht gesehen

 
  
    
12.08.19 21:13
wenn ichs mal richtig gelesen habe, war das sonst auch nicht der Fall

Schade, daß Du nicht da warst, da hast Du doch glatt die Frankfurter Würstchen verpasst...dafür sehr schickes Ambiente.

Wenn ich den heutigen Bericht "Börsengeflüster" lese, scheint mit die Option Übernahme nicht ganz unrealistisch.

Dank der Kurskapriolen des letzten Jahres und Kursschwäche Anfang des Jahres, möchte ichs ja fast nicht sagen, daß wir nach unten gut abgesichert sind, aber denke schon, dass wir hier aktuell ein sehr gutes Chance/Risikoverhältnis haben, mit einem Geschäftsmodell das von Börsenturbulenzen sogar profitiert. Wenn auch der Kurs dies in so einer Zeit vlt. nicht anzeigt..

Time will tell..  

35 Postings, 632 Tage sekundärsilverDie Welt spekuliert auf Kpl. Übernahme zu ca. 35?

 
  
    
3
13.08.19 15:37
Das Frankfurter Institut, Mutter des Onlinebrokers Flatex, bekommt wohl einen neuen Eigentümer. Insgesamt 20 Kandidaten, darunter Private-Equity-Firmen und andere Banken, zeigen Interesse an der deutschen FinTech.
und Rückzug von der Börse....  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaBei so viel Interesse am Unternehmen

 
  
    
13.08.19 17:03
und den derzeit astronomischen Bewertungen von Newcomern, gibts ja vlt. noch ein kleines Bieterrennen um ne Übernahme. Wer weiß...

Die Wahrscheinlichkeit für ne Komplettübernahme, liegt bei mir gefühlt bei über 90%, bin gespannt was der Kurs die nächste Zeit so macht.

Wie auch die jetzigen Verhandlungsstände durchsickern, so dürfte das im Fortgang wohl auch nach und nach der Fall sein.  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaImmer das gleiche, an den Tagen wo die Broker

 
  
    
15.08.19 13:51
dicke Kohle machen, sacken die Kurse ab...schätze die Vola wird das zweite Hj stärker sein und die Geschäfte anschieben.  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaVerkauf von Fintech Group als ganzes

 
  
    
15.08.19 20:48
scheint oberste Priorität zu haben.

Wenn das Datum zur Angebotsabgabe 20.8 stimmt, dürfte wenn die Preise stimmen, das ganze noch vlt. sogar im Herbst über die Bühne gehen.
Da passen die aktuellen Turbulenzen am Markt, höchstens um eine künftig höhere Volatilität und damit höhere Umsätze und Gewinne zu unterstellen..

Also über 35 E wär ich sehr zufrieden...Anlagemöglichkeiten gibts aktuell ja reichlich..  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaZeigt wohl auch den wahren Grund für den

 
  
    
15.08.19 20:57
immer wieder herausgeschobenen Segmentwechsel. Da bei einem Verkauf, ein Delisting einfacher von statten geht.  

4 Postings, 123 Tage BrazzoBWoraus geht denn der 20.08 hervor ?

 
  
    
15.08.19 22:11

4 Postings, 123 Tage BrazzoBOops, nur den Betreff gefüllt.

 
  
    
15.08.19 22:12
Ja, nochmal die Frage: Wurde der 20.08 irgendwo vermerkt ?  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaUpps Link geschluckt

 
  
    
15.08.19 22:21
leider geht der Link nicht bei Ariva

Er ist im wo Forum eingestellt und funktioniert link unten

ich habs auch mit Handelsblatt und Fintechgroup gegooglet da kommt der Artikel auch
 

331 Postings, 3278 Tage TribalistaIch war bei der HV und

 
  
    
1
16.08.19 10:12
von Verkauf war nur am Rande die Rede. Lange Zeit wurde damit verbracht Kleinigkeiten bezüglich Kosten und Steuern in den Niederlanden und in Österreich zu diskutieren.
Leider hatte ich vorher nichts von einem möglichen Verkauf gelesen, da ich ein paar Tage offline war.
Aber auch sonst hat niemand auf diesen Punkt insistiert. Klar, es wird ein NDA mit Lazard geben, aber wenn es schon in den News steht, sollte man als Management schon dazu Stellung nehmen.
Nicht nett !
Aber ich frage mich, warum der Kurs doch eher verhalten steigt und nicht gleich 20% gen Norden geht. Jetzt gerade 4,2%, ist gut aber doch nicht adäquat, oder?
Mein E-Kurs liegt bei 27,13 und ich überlege ganz stark nachzukaufen.....  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaLazard, sichtet wohl alle Optionen

 
  
    
16.08.19 18:13
unter anderem auch einen Verkauf.

Man wird nächste Woche schon mal sehen, wie das Interesse von den Instis ist und welche Preise man bereit ist zu zahlen. Vorab endgültiger Verhandlungen.

Meine Einschätzung, wird ein VK Preis größer 33 Euro aufgerufen, dürften wir einen Komplettverkauf sehen. Größere Partner können aus der vorhandenden Technikexpertise, natürlich noch einen deutlich größeren Nutzen sehen und das relativ kurzfristig und gut kalkulierbar.

Vlt. sehen wir ja noch nen Bieterwettstreit, wär dann das Optimum.

War heut ja schon mal ganz nett der Kursanstieg, kann ruhig so weiter gehn.

Bin mal 14 Tage im Urlaub. Mal schaun ob in der Zeit die ein oder andere Entwicklung wieder geleakt wird..  

72 Postings, 24 Tage Na Seweisna

 
  
    
29.08.19 09:25
hier scheinen ja keine tollen gebote eingegangen zu sein, ansonsten wäre der kurs nicht dermaßen schwach, sondern würde sich eher um 30+x bewegen

bei w:o hat jemand einen bericht eingestellt, der sich mi der bilanz usw. beschäftigt, sind schon auch paar unangenehme punkte drin im artikel  

265 Postings, 3836 Tage Lango@na

 
  
    
29.08.19 09:38
Hast du einen Link dazu?  

72 Postings, 24 Tage Na Seweiswow

 
  
    
1
04.09.19 07:41

https://www.dgap.de/dgap/News/corporateall/...1298&newsID=1192061


für meine begriffe ist der titel massiv unterbewertet

Corporate News / Frankfurt am Main, 03. September 2019

flatex AG: flatex Holland Jahresziel von 20.000 Neukunden nach nur 12 Wochen erfüllt - Neukundenwachstum in Deutschland und Österreich auf Rekordniveau

- flatex Holland auf Erfolgskurs: mehr als 250.000 Plattform-Besucher und über 20.000 Depoteröffnungen

- Rekord-Neukundenanträge in 2019: über 50.000 Neukunden haben sich seit Jahresanfang für flatex entschieden - Neukundenzahlen werden sich voraussichtlich mehr als verdoppeln zum Vorjahr

- Neues 5-Jahres-Ziel: Umsatz verdoppeln, EBITDA verdreifachen

 

2716 Postings, 4769 Tage allavistaes läuft..... bringt schönen Schub für die

 
  
    
04.09.19 07:47
Verkaufsverhandlungen.

Bin gespannt wie die Sache ausgeht. Ich bleibe weiter dabei.

Ein großer Übernehmer, profitiert sicherlich enorm von der technischen Plattform und hat hier sicher sehr schnell starke Kosteneinsparungen und somit return oon invest.  

2716 Postings, 4769 Tage allavistaInfos aus Börsengeflüster Analyse Finlab zu Flatex

 
  
    
1
04.09.19 16:52
daraus

So viel ist bereits durchgesickert: Das Interesse von Wettbewerbern und Private Equity-Gesellschaften an einer Übernahme soll enorm sein ? nun werden die einzelnen Offerten sondiert. Auf der Herbstkonferenz in Frankfurt verriet flatex-Finanzvorstand Muhamad Said Chahrour zwar keine ganz konkrete Wasserstandsmeldung. Dem Vernehmen nach läuft der Übernahmeprozess aber sehr gut und soll auf jeden Fall noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden

Getuschelt wird in Finanzkreisen, dass eine Bewertung von bis zu 35 Euro für die flatex-Aktie herauskommen könnte. Auf diesem Niveau wäre das in den Bereichen Onlinebrokerage und Finanzdienstleistungen tätige Unternehmen mit knapp 685 Mio. Euro kapitalisiert. Bezogen auf das für 2019 zu erwartende Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist das durchaus eine Ansage. Andererseits läuft die europäische Expansion in den Niederlanden offenbar so gut an, dass die flatex AG nun kurzerhand ein Fünf-Jahres-Ziel von mehr als 125 Mio. Euro EBITDA ? bei einem Umsatz von Untergrenze 250 Mio. Euro ? veröffentlichte. Und CEO Frank Niehage verriet ABM FN-Dow Jones: ?Wir hatten einen starken Start erwartet, aber nicht so stark. Es gibt uns die Gewissheit, dass wir die richtige Wahl getroffen haben, um in die Niederlande zu gehen.? Nun: Derart knackige Prognosen schwächen die Verhandlungsposition der flatex AG sicher nicht und gehören wohl zum Pokerspiel dazu. Gleichwohl bleibt abzuwarten, ob der potenzielle Erwerber tatsächlich auch ein offizielles Angebot an die freien Aktionäre geben wird. Verpflichtend wäre das nicht, da die flatex AG im Freiverkehrssegment Scale gelistet ist.

Der Masterplan dürfte jedoch sein, die flatex-Aktie für ein paar Jahre offiziell delisten zu lassen und dann idealerweise als milliardenschweres ? durch weitere Akquisitionen gestärktes ? Unternehmen an den Kapitalmarkt zurückzuführen. Eine Größe, die sich CEO Niehage immer gewünscht hat. Die kommenden Wochen werden also extrem spannend. Der stramme Kursanstieg der flatex-Aktie bestätigt jedenfalls, dass hier einiges am Köcheln ist.
 

2716 Postings, 4769 Tage allavistagestern über 150.000 Stck über Xetra gehandelt

 
  
    
17.09.19 10:15
und der Kurs zieht auch weiter an.

Hoffe mal da weiss einer mehr..Denke wir müssen uns noch etwas gedulden..

Hoffe mal der Gesamtmarkt bleibt einigermaßen in Stimmung, um das ganze nicht auf die Stimmung im Verkausprozess zu drücken. Die Vola dürfte aktuell wohl wieder steigen und somit auch das lfd. Geschäft..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben