UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wie geht es nach dem 1:2 Split weiter mit GDM?

Seite 6 von 13
neuester Beitrag: 23.04.19 09:50
eröffnet am: 16.04.18 11:54 von: moneymoagi Anzahl Beiträge: 311
neuester Beitrag: 23.04.19 09:50 von: ElCondor Leser gesamt: 44521
davon Heute: 37
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 13  Weiter  

170 Postings, 810 Tage MienenmanEk senken

 
  
    
26.07.18 16:04
Order durch gestern EK nochmals 0,04 cent gesenkt.
Da geht noch mehr ;)
Gestern abend wurden einiges gehandelt da wird Billig gekauft also ichlasse mich da nicht verunsichern .  

411 Postings, 584 Tage Midas13@Mienenman

 
  
    
30.07.18 13:08
Danke für deinen Hinweis auf das Wall-Street Forum bzgl. Besuch von Mitaktionär Allgeier. Bestätigt meine positive Haltung zur Unternehmung.
Kinross wäre für mich der ideale Partner, was die letzte, angekündigte Finanzierungsrunde angeht. Das würde den Kurs massiv beruhigen und in dem Gebiet ungeahnte Synergien freisetzen.  

170 Postings, 810 Tage MienenmanBesuch von Allgeier bei GOM

 
  
    
3
31.07.18 07:32
Da ich nach einem Link zu dem Beitrag von Allgeier gefragt wurde, und ohne Anmeldung bei Wo (Wallstreet online)der link nicht lessbar ist .
Hier der Beitrag von Allgeier:
Zitat :
Guten Tag zusammen. Zuerst möchte ich mal etwas Allgemeines los werden. Ich bin nicht überrascht wie mein Site-Visit bei GOM hier im Forum aufgenommen wird. Positiv wie auch leider negativ. Ich habe vor dem Besuch schon gesagt, dass ich kein Bergbauspezialist bin und mit gesunden Menschenverstand und technischen Wissen an die Sache herangehen werde. Zudem wollte ich dort auch keine "Machbarkeitsstudie Light" für diejenigen anfertigen, die hier grundsätzlich immer ALLES in Frage stellen, oder wie es leider auch der Fall zu sein scheint, durch persönliche Animositäten zum Management, dieses ständig in ein schlechtes Licht rücken !!! Ich als Anleger von GOM, wollte mir einen Eindruck vor Ort verschaffen und dies ist mir auch gelungen. Die Mitarbeiter vor Ort haben sich große Mühe gegeben, uns an einem Tag, den größtmöglichen Überblick zu verschaffen. Und ganz wichtig, ich werde weder von GOM noch einer dritten Partei für diesen Bericht bezahlt, noch erhalte ich anderweitige Zuwendungen. Diese Zeilen spiegeln meinen ganz persönlichen Eindruck vor Ort wieder. Fotomaterial das von mir vor Ort angefertigt wurde, habe ich GOM unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Daraus wird eine Fotoreportage angefertigt, die Ihnen dann über GOM öffentlich zugänglich gemacht wird. Was war nicht Thema vor Ort ? Es wurde nicht das Thema der laufende Finanzierung angesprochen, da ich Herrn Wiese nicht persönlich treffen konnte. Daher werde ich mich dazu nicht äußern. Der aktuelle Finanzierungsbedarf wurde von GOM kommuniziert und deckt sich ja mit der laufenden PP. Nichtsdestotrotz ist die SP-Entwicklung natürlich auch vor Ort ein Thema. Niemand ist über fallende Kurse glücklich. Mittlerweile ist ja eine positive Entspannung im Preis ersichtlich. Doch hier nun meine Eindrücke... Start und Endpunkt des eintägigen Site-Visit am 13.06.18 war das Field-Office bzw. Camp von GOM am HWY 33 zwischen Rock Creek und Greenwood. Ziemlich zentral gelegen, können von dort alle Lokalitäten von GOM in "kanadisch kurzen Distanzen" angefahren werden. Das Camp fungiert als Unterkunft für das auf den Liegenschaften eingesetzte Personal. Zudem haben die Geologen dort ihre Büros und es werden auch die Bohrkerne bearbeitet und einer ersten Analyse unterzogen. Dort wurden wir u.a. von Dr. Matthew Ball (COO & Chief Geologist von GOM) empfangen, der uns im weiteren Tagesverlauf zu den verschiedenen Liegenschaften fuhr und für jede Frage zur Verfügung stand. Aktuell wird in Greenwood selbst, ein altes Motel als Unterkunft und Büro für GOM hergerichtet. Dort soll auch eine erweiterte Bohrkernbearbeitung eingerichtet werden. Die Arbeiten laufen zur Zeit. Greenwood liegt unmittelbar an der Mühle und so werden die Wege nochmals verkürzt und vereinfacht. Ich denke das ist im Hinblick auf Grade-Controle bei der zukünftigen Produktion nicht zu unterschätzen. Der erste Anlaufpunkt an diesem Tag war die Lexington-Mine. Der Weg dorthin führt durch historisches Bergbaugebiet und streift auch die alte Phoenix-Mine. Der gesamte Greenwood-Bezirk ist geschichtlich durch den Bergbau geprägt. In der Gegend gab es zahllose Kleinstminen aber auch große und bedeutsame wie die genannte Phoenix-Mine. GOM ist neben Kinross einer der größten Landowner der Gegend und deckt einen sehr interessanten Teil ab. Die Arbeiten auf Lexington gehen voran, wenn auch nicht so schnell wie zuvor erwartet. Die Gründe dafür sind vielfältig und wurden ja vor kurzem auch von GOM kommuniziert. Ein Grund, der vor allem alle Kanadier zur Zeit beschäftigt, ist das Wetter in Kanada. Es ist Thema Nr.1 im Radio oder TV. Gerade der Bereich um Rock Creek und Greenwood wurde durch ein Jahrhunderthochwasser heimgesucht. Eine sehr starke und schnelle Schneeschmelze und Regen, sorgten vor Ort für ordentliche Probleme. Neben dem extrem hohen Wasserzufluss in die Mine, war in den Lexington-Tunneln 3 x mehr Wasser enthalten, dass abgepumpt werden musste, als zuvor berechnet (Gründe dafür können natürlich vielseitig sein). Dies hat folglich auch mehr Zeit benötigt und auch mehr gekostet. Die Abpumparbeiten wurden durch einen Contractor erledigt. Erst mit dem damaligen Erreichen des jetzigen finalen Wasserstandes, werden die weiteren Pumparbeiten als Tagesgeschäft von der Belegschaft vor Ort durchgeführt. Da Lexington noch nicht am öffentlichen Stromnetz angeschlossen ist, läuft die Stromversorgung für die Pumpen z.B. noch über Dieselaggregate. Auf dem Minengelände, direkt am Ostportal, befindet sich auch der Bürocontainer des Mine Superintendant und ein Umkleidecontainer für die Belegschaft. Zudem steht ein GOM-eigener Rettungswagen für den Fall der Fälle bereit. In die Mine selbst kann durch zwei Mundlöcher (Ost und West-Portal) eingefahren werden. Das Westportal wird zur Zeit saniert. Der Eingang liegt an einem Steilhang der gesichert wird. Zudem wird ein hölzerner Vorbau als Portalverlängerung vor das Mundloch gesetzt. Dort befindet sich auch die Werkstatt in der die Ausrüstung zum Großteil gelagert und auch instandgesetzt werden kann. Das Gebäude wurde neu aufgebaut und ist natürlich winterfest. Zur Zeit wird dort ein Untertage-Bohrgerät vom Mechaniker Brent Donaldson bedienerfreundlicher umgerüstet. Ebenso befindet sich dort das neu aufgebaute Schmierstoff- bzw. Öllager. Auch dafür mussten spezielle Umweltschutzauflagen vor Ort erfüllt werden. Das Ost-Portal ist voll nutzbar und war unser Eingang in die Mine. Nach einer Sicherheitseinweisung und Ausstattung mit persönlicher Schutzausrüstung fuhren wir zusammen mit Dr. Matthew Ball und dem Mine Superintendent Cal Conlan in die Mine ein. Es kann bis zu den hoch mineralisierten und weiter abbauwürdigen Stellen gefahren werden, an dem die Produktion des Vorbesitzer endete und GOM sofort weiter machen könnte. Dort fanden und finden aktuell noch geologische Untersuchungen statt. Teile davon wurden ja vor kurzem mit ansehnlichen Graden Veröffentlicht. Ein weiterer großer Teil steht noch aus. Als Hobbygeologe stechen einem sofort hochmineralisierte Bereiche und Venen ins Auge, die frei zugänglich sind. Dort soll die Mine mit Produktionsbeginn weiter aufgefahren werden. Es muss nicht erst für viel Geld, taubes Gestein weggeschafft werden. Die Bilder und Videos die GOM veröffentlicht hat, täuschen da nicht und stammen aus Lexington. Aktuell befindet sich zudem ein Mine-Surveyor als Contractor auf Lexington, der weitere Mapping-Arbeiten Unter- und Übertage durchführt. Die Ertüchtigung der Mine und die Sicherheit des gesamten Minenbetriebes ist natürlich oberstes Ziel der dortigen Belegschaft und auch der zuständigen Minenbehörde. Letztere hat neben den bereits bestehenden Auflagen, weitere zusätzliche Absicherungen gefordert, die erst noch in die Mine eingebracht werden müssen. Zudem haben sich z.B. Zulassungen von unter Tage eingesetzten Verbrennungsmotoren extrem verschärft. Bis jetzt ohne Probleme einsetzbare Lader und sonstige Fahrzeuge müssen mit komplett neuen Motoren bestückt werden, bevor diese unter Tage bewegt werden dürfen. Dort ist GOM erst am Anfang der Umrüstungen. Auch ein unter Tage gelegener Schutzraum für die Arbeiter muss wieder renoviert werden, bevor ein Abbau stattfinden kann und darf. Zudem ist Strom und Druckluft zu verlegen. In dem kürzlich veröffentlichten Finanzierungsbedarf gibt es ja einen guten Überblick was noch zu machen ist und mit welchen Kosten gerechnet wird. Ich möchte übrigens jedem die aktuelle Präsentation vom Juni 2018 ans Herz legen. Diese gibt einen sehr guten Einblick und liefert viele gute Detail-Bilder. Bessere als ich mit meiner Kamera vor Ort machen konnte. Nach Lexington ging es dann zur in unmittelbarer Nähe gelegenen Golden Crown Liegenschaft. Golden Crown besteht aus einem vom Vorbesitzer gebauten Explorationstunnel, sowie einem oberirdisch ausgehobenen Graben. Dort kommt die King Vene als sog. Ausbiss an die Oberfläche und man steht förmlich im mineralisierten Gestein. Man kann es nicht nur sehen sondern auch richtig riechen. Dort wurden sehr gute Bohrresultate erzielt (mit u.a. sichtbaren Gold in den Bohrkernen) die bereits veröffentlicht wurden. Weitere Bohrungen sind zeitnah vor Ort geplant. Die Geologen deuten an, dass der mineralisierte Trend dort mehrere km lang ist. Mit jeder Bohrung wird das Gesamtbild vor Ort deutlicher. Wieder in unmittelbarer Nähe kamen wir dann zur Verarbeitungsanlage von GOM. Die Mühle befindet sich zur Zeit noch im Wartungszustand und wird rund um die Uhr bewacht. Vor Ort befindet sich ein ehemaliger Mitarbeiter von Merrit Mining der die Anlage früher betrieben hat. Diese Fachexpertise ist nicht zu unterschätzen und wurde bei der Führung in der Anlage sehr deutlich. Doch zunächst zum Außenbereich. Die Mühle selbst ist am öffentlichen Stromnetz angeschlossen und macht einen guten "gebrauchten" Eindruck. Es steht einiges an Gerätschaften im Außenbereich und in einem Hallenzelt, die für den Mühlenbetrieb aber auch für die Explorationsarbeiten auf z.B. Golden Crown und Lexington genutzt wurden und werden. Es gibt zudem noch kleinere Gesteinshalden von Lexington und Golden Crown die noch nicht verarbeitet wurden. Diese wurden von GOM zum Teil weiter bearbeitet und für die Tests mit dem Ore-Sorter vorbereitet. Dafür war es nötig verschieden große Gesteinsbrocken vorrätig zu haben. Die Mühle selbst befindet sich wie schon erwähnt im Wartungszustand, soll aber nach Aussage des Verantwortlichen in recht kurzer Zeit wieder einsatzbereit sein. Es müsste vor Produktionsaufnahme z.B. nur ein Teil der verbauten Gummiteile gewechselt werden, da diese mittlerweile ausgehärtet sein. GOM erwähnt immer, das die Kapazität der Mühle verdoppelt werden kann. Dies ist in der Tat korrekt. Bereits beim Bau der Anlage wurde der entsprechende Platz dafür vorbereitet und frei gelassen. Aber auch hier... es wird noch etwas Zeit und Geld benötigt. Nach der Besichtigung der Mühle fuhren wir dann zur May Mac Mine, an der in 2017 auch Explorationsarbeiten von GOM stattfanden. Sie erstreckt sich auf verschiedenen Ebenen in einem Berg. Aktuell ruht die Arbeit an der alten Mine allerdings. GOM konzentriert sich aktuell auf Lexington und Golden Crown. Zur May Mac Mine gehört auch eine alte Mühle. Diese wurde in vergangenen Zeiten mit Material aus May Mac beschickt und steht direkt unterhalb des Mundloches. Die Mühle hat allerdings nur noch historischen Wert. Sollte es auf May Mac zum Abbau kommen, wird das Material zur Greenwood-Mühle verbracht. An May Mac endete dann am späten Nachmittag die Besichtigungstour und es ging zurück ins Camp. Hier und bei einem späteren Abendessen, war dann noch ausreichend Zeit ein paar Gespräche mit weiteren Mitarbeitern zu führen. Mit vor Ort waren u.a. Lena Stelkia (Projects-Geologist GOM) sowie Rachelle Hough und Jerry Holmes (beides Senior Geologist von Apex Geoscience Ltd.). Apex Geoscience ist auch ein Contractor von GOM und ist für die geologischen Erkundungen und Modelle vor Ort verantwortlich. Wie schon erwähnt , sind die Wege für kanadische Verhältnisse recht kurz und ein Straßentransport des Materials zur Mühle sei nach Aussage der Verantwortlichen sehr unproblematisch. Bei den Straßen handelt es sich außer dem HWY 3 größtenteils um Schotterstraßen die als Allwettertauglich angegeben werden. Da es sich auch bei den Schotterstraßen um staatliche Straßen handelt, hat GOM nichts mit der Instandhaltung dieser zu tun. Dies wird aus öffentlichen Mitteln übernommen. Zu guter Letzt wurde am Folgetag noch das Bohrkernlager im Camp mit der dortigen Erstbearbeitung besichtigt. In einem eigenen Gebäude untergebracht, können wetterunabhängig die erbohrten und gezogenen Bohrkerne einer ersten Begutachtung unterzogen werden. Dort konnte dann auch das erste mit bloßen Auge sichtbare Gold begutachtet werden. Der Bohrkern stammte von Golden Crown und weist extrem hohe Gold-Grade auf. Dies ist natürlich auch für die Geologen vor Ort eine absolute Motivation und sichtbarer Ausdruck für das Potential das dort im Boden schlummert. Ich denke GOM ist auf einem guten Weg. Wenn die Finanzierung, so wie publiziert abgeschlossen werden kann, ist der Weg zur Produktion frei. Der aktuell genannte Zeitraum Ende 2018 - Anfang 2019 ist nicht unrealistisch. Am Personal vor Ort liegt es auf alle Fälle nicht. Die Leute sind mit Herzblut und Leidenschaft dabei. Zudem erfährt das Projekt große Unterstützung aus der Bevölkerung vor Ort, schafft es doch Arbeitsplätze und Perspektive. Dies ist mein Eindruck und ich hoffe ich konnte Ihnen ein paar nützliche Informationen und Fakten liefern. Ich kann nur nochmal bestätigen, dass die von GOM veröffentlichten Bilder und Videos, von den von uns besuchten Liegenschaften, der Wahrheit entsprechen. Sollte es noch spezielle Frage geben, werde ich diese zeitnah beantworten, sofern mir dies natürlich möglich ist. Da ich dienstlich recht eingespannt bin, bitte ich aber kleine Verzögerungen zu Entschuldigen. Grüße

Golden Dawn Minerals auf dem Weg vom Explorer zum baldigen Produzenten | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...r-baldigen-produzenten

 

2 Postings, 295 Tage spieartWann kommt der erste Barren?

 
  
    
1
06.08.18 19:34
Hallo Mienemann,
wie kann ich sicher sein, dass du kein "Agent" von Wolf Wiese bist?
Du redest doch die Angelegenheit doch nur schön.

L.G.
 

170 Postings, 810 Tage Mienenman@spiard

 
  
    
3
07.08.18 07:04
Ich gehe mal davon aus das du der Deutschen sprache mächtig bist und somit auch lesen kannst
Oder nicht ?
Dann wirst du wohl festgestellt haben das der Bericht von Allgeier ist und nicht von mir und ich ihn für
Midas hier reingepostet habe weil er bei WO nicht angemeldet ist.
Was rede ich hier also schön ?
Na ja erst Hirn einschalten dann schreiben ;)

Zu ich bin ein Agent von Wiese :
Na klar ich bekomme jeden Monaten 100.000 Aktien kostenlos von ihm um Leute wie dich hinter das Licht zu füren lol
(Ironie aus)................................................
Sag mal glaubst du das was du hier schreibst wirklich selbst ?
Oder willst du nur Trollen .
Ich glaube eher Trollen und ich denke ich kenne dich aus einem anderen ganz bestimmten Forum ;)
Investiert bist du hier ja eh nicht also warum schreibst du überhaupt.
 

2 Postings, 295 Tage spieartWarum so aufgekratzt?

 
  
    
2
09.08.18 08:36
Letztendlich wollte ich nur wissen warum in letzter Zeit so wenig Resonanz im Forum gegeben ist.
Den Troll sollten wir vergessen.
Zahlen, Daten, Fakten interessieren mich mehr.
Ich bin investiert, mit entsprechenden Verlusten und hoffe nur, dass du recht hast.
Allerdings fehlt mir der Glaube.
Ich warte ab und schaue was passiert.
Die Videos der sogenannten Rohstoffexperten gibt es auch nicht mehr. Warum wohl?
Verlassen die Ratten das sinkende Schiff?
Wir sollten uns in einem Jahr noch einmal austauschen.
Bis dahin werde ich mich nicht mehr melden. Egal was du jetzt antwortest.  

411 Postings, 584 Tage Midas13Cool bleiben

 
  
    
09.08.18 16:40
Richtig spannend wird es erst zum Herbst/Winter, wenn der Wasserdruck, dank Kälte, sinkt und die Minen quasi von allein trocken werden.
Das ist dann Kanada-Minen-Wetter. Also erstmal in Urlaub und chillen.
Grüße
Midas13

Und danke nochmal Minenman, dass du den Allgeier-Artikel hier auf finanzen.net rübergezogen hast. Das ist halt schon was, wenn da leibhaftig einer aus dem Forum vor Ort sich umschaut und Infos liefert. War Meister Allgeier noch bei anderen Mineuren auf Visite?  

170 Postings, 810 Tage Mienenmanwg Allgeier

 
  
    
09.08.18 22:01
Nein soweit ich weis nicht .
Ihm ging es Hauptsächlich nur darum sich selbst davon zu überzeugen ob die Photos und Berichte echt sind.
Es wurden ja einige Behauptungen aufgestellt zb alles Fake alles Betrug Wiese ein Betrüger usw usw....
Ich Persönlich habe den Verdacht nie gehabt dazu beobachte ich die Firma schon zulange.
Es wurde viel gearbeitet dort, viel investiert und ich denke nicht das sich dort jemand bereichert auf kosten der Aktionäre
dazu wäre der Aufwand viel zu hoch.
Da würde es reichen ein Stück Land zu kaufen und ein Dixi Klo drauf zu stellen ;)
Das ist meine Meinung die kann man teilen oder nicht das ist jedem seine Sache
Aber das weist du ja alles selbst bist ja auch lange genug dabei Midas und warst deswegen ja auch schon generft

@spie
Ich versuche selbst Sachlich zu bleiben ich habe auch nie alles durch die Rosa Brille gesehen ich rede auch
nichts schön ,auch habe ich schon Kritik geäusert.
Und ich bin keiner der so bekloppt ist der wenn er in einer Firma investiert ist und es mal nicht so läuft wie gesagt oder gedacht
die Firma noch mehr in den Boden zu stampfen wie es einige hier schon gemacht haben.
Hier lesen auch Leute mit die eventuel einsteigen wollen die verkrault man damit.
Aber allein den Verdacht aufkommen zu lassen ich könnte ein Agent von GOM sein hat mich gestört.
Hier kann jeder schreiben was er will nur sollte man nicht persönlich werden.
Ich habe meine Meinung dazu gesagt und mich nur verteidigt für mich ist das Thema somit erledigt
LG

 

561 Postings, 2681 Tage einfachlachhaftWiese ein Betrüger

 
  
    
10.08.18 09:06

Willst du das bestreiten?

 

170 Postings, 810 Tage MienenmanBeweise ?

 
  
    
10.08.18 10:37
Ich habe weder hier und auch nicht woanders irgendwelche Beweise gesehen die
diese Behauptungen untermauern.
Solange das der Fall ist sind das für mich nur Behauptungen .

 

561 Postings, 2681 Tage einfachlachhaftSelbstverständlich

 
  
    
10.08.18 11:12

hast du diese Beweise gesehen. Ich werde sie aber gerne später, wenn ich wieder da bin, muss jetzt was erledigen, nochmals wieder einstellen.

 

561 Postings, 2681 Tage einfachlachhaftPosting 69 und 83

 
  
    
10.08.18 11:23

in diesem thread sind ganz klare "Beweise" und waren speziell an dich und Midas gerichtet.  Das war es dann  wohl mit deiner Glaubwürdigkeit.

 

561 Postings, 2681 Tage einfachlachhaftBin dann mal

 
  
    
10.08.18 11:24

vorübergehend weg.

 

2016 Postings, 3460 Tage ElCondorsoll sich jeder seine Meinung machen...

 
  
    
10.08.18 13:09
spätestens die Nachricht als er seine eigenen Aktien verkaufte hätte mich stutzig machen sollen. Bin draussen und das nicht vorübergehend. Ein Minus von 40%, ok werde ich mit meinen heutigen Gewinnen verrechnen können,Nullnummer.

Danke noch an H.Junker von Goldinvest,

https://www.bloomberg.com/profiles/people/1701770-wolf-wiese
https://de.marketscreener.com/boersen-barone/...e-09LT5F-E/biography/
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

170 Postings, 810 Tage Mienenman@einfachlachhaft

 
  
    
1
11.08.18 06:30
Schade das du nur vorübergehen weg bist ;)
Deine Angeblichen Beweise wegen der angeblichen Geldunterschlagung wurde damals von Midas wieder legt !
Kannst du ja selbst mal nachlesen.
Da ging es um eine Agentur und nicht um Unterschlagung von Wiese der hatte damit nichts zu tun.
Soviel zu deiner Glaubwürdigkeit
Midas hate das ja aufgedeckt und das geklärt.
Das wurde damals abgehakt du bringst das nun wieder neu auf das Tablet weil du nix Stichhaltiges in der Hand hast
Und weist du was Stichhaltig ist oder soll ich dir das auch noch erklären ???
zb. ein Gerichtsurteil !
So lange du das nicht Beweisen kannst, ist das was du hier Treibst Verleumdnung und Üble Nachrede wenn nicht sogar Geschäftschädigung
Du kannst dem lieben Gott dankbar sein das ich nicht Wiese bin.
Du bekämst in deinem Leben nie wieder einen Fuß auf den Boden du wärst nur noch vor Gericht bis die dein Geld nur noch für einen Strick reichen würde !
Mir sagst du ich wäre Unglaubwürdig ?
Du kannst mich nicht beleidigen das können nur Aufrichtige und Ehliche Menschen ;)
Ich wurde auch schon in PMs hier angesprochen von Forenteilnehmern denen du Gewaltig auf die Nerfen gehst mit deinen Ewigen Wiese und GOM Basereien am Laufenden Band
das einige keine Lust haben hier etwas zu schreiben.
Du bist nicht investiert hier du tauchst plötzlich aus dem Nichts auf bist nur am Bashen und schlecht machen von GOM was willst du hier ???
Mich Stalken ?
Oder bist du eft. ein Profibasher willst die Leute aus der Aktie treiben und billig rein und dann absahnen ?
Ich glaube ich kenne dich aus einem anderen Forum du hast die gleiche schreibweise
Ich werde deine Komentare kopieren und dierekt an GOM posten mal sehen ob die dir das Handwerk legen.
Wasmich betrifft mir egal du kannst deinen Müll hier reinposten du bekommst von mir keine Antwort mehr das wurde mir auch von einem anderen USER per PM geraten
das war dann mit dir ;)
Aber nimm dich in acht und schreibe nie wieder persönlich über mich oder schreibe mich bersönlch hier im Forum an !

homo homini lupus :(

 

170 Postings, 810 Tage Mienenman@El Codor

 
  
    
11.08.18 06:49
Ich freue mich für dich das du wie du schreibst keinen ernsthaften Verlust hast .

Aber was ich nicht verstehe ist folgendes du hast doch die Beiträge gelesen wo es vor einiger Zeit im die angeblichen Betrügerreien
ging oder ?
Jetzt sehe ich das die die Links die damals auch gepostet wurden reinstellst .
auch darüber wurde diskutiert damals.
Das war für keinen ein Beweis die Links sagen nur aus wo und wann  Wiese in einem Vorstand war zeitweise in mehreren.

Ist das Verboten ?
Ist das Krimienel ?
Ist er deswegen ein Betrüger ?

Wegen soetwas verkaufst du mit 40% verlust.
Ich kann das wirklich nicht glauben sorry das hängt mir zu hoch
Wer weis wer die jetzt gekauft hat da könnte ich jetzt was dazu sagen aber ich lass das ;)

Wiese hat nur 1 mio verkauft weil er im Moment Gesundheitliche probleme hat, er hat noch 2,8 mio Anteile
Jetzt ist die erste Tranche von fast 500.000 an Geld gekommen
Du hast dich entschieden ob es so gut war oder nicht wer weis das schon.
Aber das muß jeder selbst entscheiden

Ich wünsche dir bei deinen weiteren Invests mehr Erfolg machs gut :)
 

2016 Postings, 3460 Tage ElCondorMiene

 
  
    
13.08.18 20:27
Ich muss zugeben die Beiträge damals nicht soweit zurückverfolgt zu haben um diese wahrzunehmen.
Auch unterstelle ich keinen Betrug, das zu bewerten fehlen mir die Fakten. Was die 40 % Verlust betrifft, da muss man durch, habe schon in 1999 und 2000 andere Verluste realisiert, die ,hätte ich auch ein wenig auf das Bauchgefühl gehört und etwas Moneymanagement betrieben, wären nicht so schmerzhaft gewesen. Mit Bauchgefühl meine ich der Glaube an ein Invest, ist der nicht mehr vorhanden, man muss auch loslassen können 8--). GD ist, oder war, auch nur ein Teil etwas spekulativerer Anlagen im Depot, alle zusammen jedoch immer mit gebuchten Gewinnen ausbalancierbar. Ich spreche hier nicht von riesigen Summen, alles im Rahmen des vertretbaren ohne schlecht schlafen zu können.

Dazu möchte ich zu dem GD Deal noch erwähnen, den Verlust mit Gewinnen aus anderen Verkäufen,die ich zu diesem Zeitpunkt realisiert habe, ausgleichen konnte.

Bei einem Kauf von  spekulativ riskanten Instrumenten, ist in Relation, Risiko zu Gewinn immer ein Drahtseil und ein möglicher Totalverlust einzuplanen. Daher versuche ich so sei es möglich(war nicht immer so), mit gesicherten Gewinnen auszugleichen. War jetzt sogar der richtige Zeitpunkt, die verkauften Aktien sind heute weniger Wert, manchmal muss man auch etwas Glück haben.

Charttechnisch, soweit man dies durch die fehlende Historie überhaupt beurteilen könnte, sehe ich sogar eine Bodenbildung, bei 0,20 könnte hier doch ein extremer Widerstand nach oben vermutet werden welcher das Chance-Risikoverhältnis meiner Erwartungen begrenzt, zumindest in dieser Phase.

Fazit: Alles nicht so dramatisch, wollte mich persönlich einfach nicht mehr mit GD beschäftigen, was nicht unbedingt bedeutet nicht hin und wieder ins Forum zu schauen.

Gruß
ElC


-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

170 Postings, 810 Tage MienenmanBoden ereicht ?

 
  
    
14.08.18 12:03

170 Postings, 810 Tage MienenmanUps :)

 
  
    
1
14.08.18 12:11
El Condor hab dein Post gelesen und kann das Nachvollziehen ich setze halt auf das Spätjahr hop oder top .


Ich bin im Moment unschlüssig eft. nochmals nachzukaufen.
Also wenn man sich auf den Trent verlassen könnte wäre der Boden bei 0,10 ereicht wie es aussieht.
Weis man halt nicht deswegen werde ich noch warten .
Bei 0,17 ware es dann schon im Grünen bereich so halt min 0,15 .
Die Frage ist halt würde es sich lohnen.

Mal sehen was der Interiem Ceo schafft Arbeit liegt ja noch genug an aber er ist ja vom Fach .
Lassen wir uns überaschen.  

561 Postings, 2681 Tage einfachlachhaft...

 
  
    
15.08.18 17:47
"Deine Angeblichen Beweise wegen der angeblichen Geldunterschlagung wurde damals von Midas wieder legt !"

Hier wurde gar nichts widerlegt, sondern versucht, die Leute für dumm zu verkaufen, indem z.B. die Behauptung aufgestellt wurde, das eine "boutique brokerage firm" und "Merchant Bank" eine Werbeagentur wäre.  Oder das behauptet wurde, das er da nur im Vorstand gesessen hätte.  Er war (Mit)-Gründer und Eigentümer dieser Firma. Bis zum Schluß.

Ganz nebenbei:

The hearing then shifted back to another client of Pacific International. The previous day, the panel heard that Euro Pacific Securities Services Gmbh, a German brokerage run by Wolf Wiese, had collapsed in a scandal in May, 2000. Mr. Meier previously testified that soon after December, 1992, Pacific International opened accounts for Euro Pacific and 200 to 300 of its clients. Mr. Meier earlier told the hearing that in the 1990s, Euro Pacific was the only institutional client account he had, and his assistant Eileen Ness serviced the accounts, splitting the commissions with him, until he later turned over all the accounts to her.
Mr. Hilford pointed to a 1999 Pacific International document issued by Mr. McQuid and Mr. Meier that showed that 220 of the 300 Euro Pacific accounts had not been verified regarding client identification and related account opening documentation.

https://www.siliconinvestor.com/readmsg.aspx?msgid=19450846


 

8748 Postings, 3116 Tage ranger100OhOh

 
  
    
2
20.08.18 18:37
Das sieht Kursmäßig ja gar nicht gut aus bei Euch. Sagt jedenfalls nicht ich hätte Euch vor dem Resplit nicht gewarnt...

 

657 Postings, 4805 Tage kittihast du gemacht

 
  
    
1
22.08.18 15:48
danke, kann mich noch genau erinnern.
Sogar mit einem Chartbild. Leider war ich schon
vor dem Resplit investiert.

der Kurs zum Heulen..

wie geht es Wiese?    

463 Postings, 877 Tage matti_tapio...

 
  
    
22.08.18 17:09
bin hier seit 2 jahren investiert, leider mit viel zuvielen stücken.
ob ich meinen EK von 0,27 je wieder sehe, glauben tue ich es nicht mehr so richtig...., aber schmeissen tue ich auch nicht...

man hat sich blenden lassen von der guten berichtserstattung und der Unzenschätzung.
2017 war schon ein gebrauchtes jahr, 2018 wird wohl auch nichts werden. und solltes es 2019 losgehen ist bis dahin mit sicherheit die nächste KE dran....;)


 

170 Postings, 810 Tage MienenmanJa ja das kennt man schon ;)

 
  
    
1
23.08.18 06:16
In den Börsenforen wimmelt es von gutmeinenden Warnern .
Die findet man bei fast jeder Aktie.
Für mich ein Grund weiterhin aufzukaufen was unter 0,10 cent ist soviel es geht ,und die die ich schon habe zu halten ;)
Der Prod Termin ist im Herbst wer sich jetz verunsichern läst ist selbst schuld
Komisch als der Kurs zeitweise am steigen war hörte man nichts von den "Gutgemeinten Ratschlägen aber auch das kenne ich schon ;)
Vorgestern wurden die nächste Tranche für 250.000 cad eingelöst für 0,14 cad nur zur info !
 

2016 Postings, 3460 Tage ElCondorMiene

 
  
    
23.08.18 08:23
Respekt, 250.000 für 0.14 cad sind immerhin über 23000 ?., und das nur als Zukauf. Zeigt mir, das ich nicht in dieser Liga mitspiele. Wünsche Dir  viel Glück bei deiner Entscheidung ,und hoffe , dass  Herr " ich wollte schon immer mal eine Goldmine besitzen" in Deinem Sinne handelt, was ich leider nicht glaube. Die Stationen wo dieser überall beteiligt ist und war, hier CEO und da Partnerschaft ist mir alles zu Suspekt. Für solch eine Aufgabe muss man zu 120% zur Verfügung stehen.

Die Marktkapitalisierung aktuell bei 5,8 Mio, vor 14 Tagen 6-8 Mio, vor ein paar Monaten 20 Mio. Zwei
Resplit in den letzten 4 Jahren. Vor ein paar Wochen der letzte Resplit und Kapitaleinlage durch einen Investor von 3 Mio ?

Wäre interessant zu ertfahren ob diese 3 Mio durch das Inventar, Fahrzeuge, Maschinen etc abgesichert wurden. Keine Frage, wenn es wirklich schlimmer kommen sollte, wird dieser Investor auf jeden Fall bedient werden.


Gruß
ElC

-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben