UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 956
neuester Beitrag: 25.07.17 19:52
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 23885
neuester Beitrag: 25.07.17 19:52 von: Tony Ford Leser gesamt: 2420003
davon Heute: 6454
bewertet mit 110 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
954 | 955 | 956 | 956  Weiter  

23546 Postings, 5924 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
110
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
954 | 955 | 956 | 956  Weiter  
23859 Postings ausgeblendet.

276 Postings, 594 Tage digold@phx

 
  
    
25.07.17 12:52
hab ich das richtig verstanden: ich kann den coin zweimal ausgeben?
das heißt, ich verkaufe meinen btc (alt) zum Preis x und zusätzlich (?) den BTCCash für Preis y?

mal angenommen btc (alt) hält den kurs stabil, so wie jetzt, dann sind alle btc holder auf jeden Fall in fiat gerechnet "wohlhabender", sofern btccash auch nur einen Cent wert ist?
 

5860 Postings, 2010 Tage berliner-nobody@digigold

 
  
    
25.07.17 12:57
Die breite Nutzer Masse schafft Geld ich finds geil. Also ALLE.


Futures 440 USD ;)
https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin-cash/  

45 Postings, 43 Tage phx1@digold:

 
  
    
25.07.17 13:21
Ein Wallet mit Zugriff auf deinen private Key vorausgesetzt (um dein Eigentum zu beweisen), hast Du nach dem Fork in jeder der beiden Chains genauso viele Coins, ja.

Ich mag mich vielleicht falsch in den Termini ausgedrückt haben. (die Wirtschaftswissenschaftler hier mögen mir verzeihen)
Natürlich erschafft die Fork kein "Geld" sondern erstmal nur einen virtuellen Gegenstand namens Bitcoin Cash. Aber sobald jemand diesem einen Wert beimisst z.B. um ihm nach dem Fork zu kaufen und zu besitzen ist er auch wirklich etwas Wert. In der Regel wird sicher Fiat gezogen und in Bitcoin Cash getauscht.
Man verdient also theoretisch nur an steigender Market-Cap von neuen Nutzern/Investoren.

Will keiner mehr Investieren nach dem 01.08. weil irgendwas in die Hose geht oder alle nur noch Verkaufen dann ist es mit dem theoretischen Mehrwert des Forks auch nicht mehr weit her. :)





 

28 Postings, 38 Tage kriovitek#23862

 
  
    
25.07.17 13:24
Sinid das genau die 440 USD, die BTC dann günstiger wird?  

24 Postings, 42 Tage BTC4all@all

 
  
    
1
25.07.17 13:34
Wer seine Bitcoins auf dem Ledger Nano hat, bekommt auch automatisch BCC. Mann kann dort nach einem möglichen Hardfork gleich hin und her switchen wie auch bei Ethereum und Ethereum Classic. Hier das offizielle Statement dazu: https://blog.ledger.co/...g-your-free-bitcoin-cash-stash-d50aff765688

 

276 Postings, 594 Tage digoldkurs btc

 
  
    
25.07.17 13:41
dann müsste ja wie kriovitek schrieb der Btc um genau den kurs des bTCCash (bsp. future kurs von 440 USD) sinken bis zum 01.08....?  

640 Postings, 151 Tage Jörg9Wieso fällt aktuell wieder der Kurs?

 
  
    
25.07.17 14:22
Nur wieder so eine "Dump"-Aktion vor dem 1.8.? Soll wieder eine "Fork"-Panik geschürt werden?  

10 Postings, 165 Tage HagginZusammenfassung Bitte!

 
  
    
25.07.17 15:03
Muss ich vor dem 01.08. die Bitcoins auf eine Wallet (Trezor) packen?!
Oder wäre es schlimm wenn Sie auf Bitcoin.de liegen bleiben?  

24 Postings, 42 Tage BTC4all@23870

 
  
    
25.07.17 15:20
Bitcoin.de hat damals eine Stellugnnahme bezüglich eines möglichen Hardforks (BTC Unlimited) abgegeben und meinten dort, dass sobald der Fork durch ist, man schnellstmöglich beide Coins BTC und BTU kaufen und verkaufen kann. Ob das bei BCC nun unverändert bleibt, hab ich auch nirgends wo rausgefunden... Ich denke besser ist es die Coins auf das Wallet zu transferieren damit du den Privat Key dazu hast. Wer weiß was schliesslich bei Bitcoin.de alles passieren wird während einer Fork. Hier der Link von damals: https://www.coinforum.de/topic/...n-hardfork-durch-bitcoin-unlimited/


Bezüglich der möglichen "Replay Attack" bei einem Hard Fork .. Kann mir das jemand ein bisschen näher erklären was zu tun ist ? Verstehen tu ich es soweit schon, nur wie kann ich dem entgegenwirken ? https://themerkle.com/what-is-a-bitcoin-replay-attack/  

9706 Postings, 1614 Tage NikeJoeBitcoin Fork?

 
  
    
25.07.17 15:38
Ist das so etwas wie eine Kapitalerhöhung?

Dabei werden neue Aktien ausgegeben, in diesem Fall neue Coins. Die Alten bleiben erhalten und der Kurs wird verdünnt, nämlich genau um die neuen Aktien die hinzukommen.
Nur kommen hier nicht die selben BTC hinzu sondern andere Coins (BCC), die anders bewertet werden (??).

Insgesamt teil sich die Nachfrage dann auf alle Coins von BTC und BCC auf, das sollte auch klar sein. Was mehr Bedeutung erlangt, weiß vermutlich heute niemand.

Habe ich das so richtig verstanden?

Was mir nicht klar ist: Wieso bekommen Leute/Kunden auf einer web-basierenden Wallet die BCC nicht? Ist das nicht Betrug? Wer steckt dort den Gegen-Wert der BCCs ein?


 

8 Postings, 126 Tage ErfsEnkel#23869

 
  
    
2
25.07.17 15:55
Wieso der Kurs wieder fällt? Pump & Dump, imho.
Nach der Panik vom vorletzten weekend kam die Auffüllphase (Bullenfalle...), und nun wird wieder Kasse gemacht.
Falls man nicht in Tether oder so geparkt hat einfach aussitzen, nach dem Durcheinander sollte es im August wieder seinen 'geregelten Gang' gehen. Zum Jahresende redet keiner mehr groß darüber.  

45 Postings, 43 Tage phx1@Panic

 
  
    
25.07.17 16:04
https://coin.dance/blocks

Ich denke das in dieser Blockperiode BIP 141 nicht einloggt verunsichert wieder einige Leute obwohl 100% der Miner inzwischen Unterstützung signalisieren. Einige werden nur zu spät umgestellt haben.
Loggt es halt in der nächsten Periode ein... die richtige Aktivierung erfolgt ja sowieso erst in 3 Wochen oder so.
Nur das am 01.08. alle nicht-Segwit-signalisierten blöcke zurückgewiesen werden.
kein Miner wird es auf Verluste ankommen lassen.


 

5860 Postings, 2010 Tage berliner-nobodyBIP 141 konnte

 
  
    
25.07.17 16:15
In dieser Periode nicht einglockt werden. Die Zeit war zu kurz.
https://bitcoinwisdom.com/bitcoin/difficulty
1,7 Tag zum difficulty retarget

804,525,194,568
Estimated Next Difficulty: 881,599,823,898 (+9.58%)
Adjust time: After 274 Blocks, About 1.7 days

Kommt in der nächsten
Panik sell on news ;)
https://www.btcforkmonitor.info
WARNING: A CHAIN SPLIT WAS DETECTED BUT HAS BEEN RE-ORGED.
Irgendeiner big miner wohl nicht richtig aufgepasst :D
 

45 Postings, 43 Tage phx1Bitcoin Cash / BitcoinABC

 
  
    
25.07.17 16:28
Ich war sowieso überrascht warum das Thema um den "gewollten" Fork nicht schon breiter hier diskutiert wurde.
Von daher werfe ich das doch mal in die Runde:

https://bitcoinblog.de/2017/07/18/...t-zu-groesseren-bloecken-forken/
https://bitcoinabc.org

Das war ja wohl DIE Nachricht rund um den 01.08.

So wie ich es verstehe:
Chinesische Miner nutzen das Datum und etablieren damit ihren eignen Bitcoin-Fork (ähnlich der LTC-Abspaltung).
- Variable Blockgröße 2-8 MB (später wohl auch schon 32MB vorgesehen), damit mehr Transaktionen (nicht unbedingt schneller!)
- Miner legen Blockgröße variabel nach Bedarf fest
- kein Segwitsupport, damit auch kein Lightning?!, aber damit auch kein Blocksize Limit bei 2MB was zukünftige Scalierungen bei BTC erschweren könnte
(die Signaturen sind also weiterhin in den Blöcken und alle Transaktionen bleiben "onChain")
- sie entwickeln an BitcoinABC laut eigener Aussage schon 2 Jahre, kein Verweis auf Entwicklerteams


Welche Auswirkungen hat das nun?

- Die große Frage ist nun wie stark sich dieser Alt/Forkcoin etablieren wird.

- Unten den Chinesen wird es sicher zügig eine breite Unterstützung geben.
Da dort die meisten Transaktionen laufen könnte BitcoinCash durchaus gute Werte erreichen.

- Andererseits sind die Entwickler meines Wissens absolut unbekannt!? Bitcoin hat also den Vertrauensvorschuss.

- Evtl. kluger Schachzug der chin. Miner um die gesamte (ASIC-)Rechenpower aufzuteilen um ggf. mehr Gewinn zu machen? Mit sinkender Hashrate sinken ja irgendwann auch die Schwierigkeiten und Mining lohnt sich wieder?
(ASIC-Boost Miner des Initiators sind glaube ich nicht richtig Segwit-Kompatibel)

- BitcoinCash Vorteil größere Blocksize, damit besser skalierbar für die vielseits erwarteten MRD User die da noch kommen?  --> taugt aber nicht für zeitkritische Zahlungen, maximal für Onlineshopping --> also eher für Wertbewahrung und Invests?

- Bitcoin Vorteil Segwit/Lighning für schnelle Transaktionen / Micropayments / allg. Zahlungsverkehr?  

28 Postings, 38 Tage kriovitek@phx1: Entwickler unbekannt?

 
  
    
25.07.17 18:50
Es ist immer noch Bitcoin mit minimalen Änderungen.
 

1661 Postings, 1954 Tage Hajde@ all

 
  
    
25.07.17 18:55
Wer Fragen bezüglich zu seinen Bitcoins auf bitcoin.de und oder zu einem Zusammenhang mit einem Hardfork hat, kann ganz bequem folgendes Formular nutzen:
https://www.bitcoin.de/de/kontakt  

9706 Postings, 1614 Tage NikeJoeFolgt Bitcoin

 
  
    
1
25.07.17 18:55
...jetzt dem Ether-Verlauf, so wie es eigentlich plausibel wäre?
Wird diese Divergenz gerade wieder aufgelöst?

Ich hatte es heute früh erwähnt: http://www.ariva.de/forum/...steht-bevor-443500?page=953#jumppos23848

Abwarten,... vor dem 1. August sind hohe Schwankungen zu erwarten. Es kennen sich nur ganz wenige aus, der Rest spekuliert heftig.

Gbit es eigentlich einen safe-haven für Bitcoiner?
Das Fiat könnte einer sein, denn das geht bis 1. August GANZ SICHER nicht unter!


 

640 Postings, 151 Tage Jörg9Die Amerikaner lassen Bitcoin-Derivate zu!

 
  
    
25.07.17 18:57

http://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...inDerivate-in-New-York

Wem also die "geringen" Schwankungen des Bitcoin viel zu langweilig sind, für den gibt es demnächst die entsprechenden Optionsscheine. 

 

640 Postings, 151 Tage Jörg9Auch das zeigt, dass die USA den Bitcoin fördern

 
  
    
25.07.17 18:58
Der ETF steht zwar noch immer aus, was wohl daran liegt, dass man zunächst die SegWit- und Fork-Umsetzung abwartet.

Doch die Zulassung einer Derivatebörse und entsprechende Optionsscheine zeigen bereits, dass die USA die Bitcoin immer weiter forcieren. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass der ETF noch folgen wird.  

18 Postings, 137 Tage Sickboy1983@NikeJoe

 
  
    
2
25.07.17 18:59
Fiat als safe heaven und dafür auf einen free coin verzichten? Kann man machen. Ich tue es nicht.  

640 Postings, 151 Tage Jörg9@Sickboy1983

 
  
    
1
25.07.17 19:25
Sehe ich auch so!

Man müsste jetzt relativ billig in Fiat tauschen und anschließend viel teuerer zurückkaufen. Wo wäre da die Logik?  

18 Postings, 137 Tage Sickboy1983Jau.

 
  
    
25.07.17 19:45

23546 Postings, 5924 Tage Tony Ford#23850

 
  
    
25.07.17 19:52
Dass Altcoins öfter mit Bitcoin korrelieren liegt u.a. daran, dass die meisten Altcoinkurse aus dem Tausch mit BTC resulieren.

D.h. fällt Bitcoin um 5%, dann wirkt sich dies auf einen Großteil des Tauschhandels aus.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
954 | 955 | 956 | 956  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Donald_D.