UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 1250
neuester Beitrag: 18.11.17 03:06
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 31233
neuester Beitrag: 18.11.17 03:06 von: MrBlockchain Leser gesamt: 3669384
davon Heute: 2604
bewertet mit 124 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1248 | 1249 | 1250 | 1250  Weiter  

24059 Postings, 6040 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
124
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1248 | 1249 | 1250 | 1250  Weiter  
31207 Postings ausgeblendet.

118 Postings, 276 Tage AkstasyBisher habe ich die Erfahrung gemacht

 
  
    
17.11.17 19:22
Dass wenn die Großen (goldman etc) ihre positive Meinung zu etwas Ablassen es kurz danach mächtig kracht
lese mich zur zeit ein in Cryptos ist..ist alles Neuland für mich
Wenn jemand gute Verweise hat immer her damit :o)

Vorerst hoffe ich auf eine Korrektur bevor die 8k eingenommen werden  

474 Postings, 187 Tage ZwiebackUnited207

 
  
    
17.11.17 19:38
kann ich nicht bestätigen und updates mache ich sowieso von allem immer. vielleicht findest du ja eine andere wallet oder meldest dich bei einer exchange an, die iota anbieten.  

106 Postings, 248 Tage Thul"Bitcoin schafft Arbeitsplätze... "

 
  
    
1
17.11.17 19:40
... doch eigentlich sollte man alles begrüssen was Arbeitsplätze abschafft.

Es muss sich also noch einiges tun, damit über Cryptowährungen menschliche Aufwendungen ab- und nicht etwa zunehmen.  

861 Postings, 803 Tage johe6Werde jetzt Bio mit den Coins verbinden

 
  
    
1
17.11.17 20:16
Ich werde Bio - Gemüse zusammen mit einem Kollegen importieren und mit btc/bch bezahlen, die Bauern werden es mir/uns danken: schnell und kostengünstig  

456 Postings, 156 Tage Fritzlup@Thul

 
  
    
1
17.11.17 21:33
Wie recht du hast! Das Normalste der Welt wäre, dass eine  Gesellschaft das Ziel hat, allen Mitgliedern möglichst viel Arbeit zu ersparen bei gleich bleibendem oder besserem Lebensstandard.
Im Kap. ist das anders: Da ist man bemüht, möglichst viel (für den sog. Arbeitgeber lukrative) Arbeit zu schaffen und die auch noch unter möglichst wenigen aufzuteilen, so dass ein Teil wie doof rackert und ein anderer Teil von Arbeit und damit Einkommen ausgeschlossen ist...  

28 Postings, 10 Tage StephanX27BTC

 
  
    
17.11.17 21:54
kleiner Kursrückgang ;) ach wie schön  

474 Postings, 187 Tage ZwiebackUnitedatomic swap testnet wallet

 
  
    
17.11.17 22:01
von der kommenden dezentralen exchange altcoin.io gibts wieder news. die haben jetzt das erste atomic swap wallet und bieten es zum testen im testnet bereits an:
https://swap.altcoin.io/swap

wie gesagt, wird die exchange anfang 2018 online gehen, anmelden kann man sich aber jetzt schon, dann verpasst man auch keine news:
http://www.altcoin.io?kid=J1ZF7

 

1112 Postings, 267 Tage Jörg9Ich hatte es geahnt, dass...

 
  
    
2
17.11.17 22:05

... die tollen Ratschläge aus Bitcoin auszusteigen, weil er wegen Bitcoin Cash nun tot sei und stattdessen irgendwelche anderen Coins zu kaufen, natürlich wieder unsinnig waren. Nun tauchen diese Leute teilweise verärgert auf und prognostizieren weiter das Ende vom Bitcoin.

Es ist natürlich unsinnig zu meinen, dass man jeden Coin hochpushen kann, indem man in einem Forum "selbstlos" Tipps abgibt, um andere dazu zu bewegen, den Kurs von irgendwelchen Mini-Coins hoch zu kaufen und der "Tippgeber" dann abladen kann.

Ich gehe unverändert davon aus, dass SegWit keine unsinnige Idee ist und dass damit auch eine vernünftige Skalierung möglich ist und auch umgesetzt werden wird. Es gibt halt immer ein paar Querulanten, die das bisher verhindert haben.

Aber ein Bitcoin Cash, den die Miner offenbar nur promoten, weil sie die Difficulty so einfach gemacht habe, dass sie mehr verdienen und schneller Minen können, kann keine alternative des Bitcoins sein. Wenn man mit Bitcoin Cash und anderen nichts anderes macht als eine extreme Coininflation zu produzieren, dann gewinnt am Ende das Fiat-Geld und nicht die Coins das Vertrauen, weil die Inflation bei den Coins viel höher ist als bei Fiat-Geld!

 

558 Postings, 206 Tage MrBlockchainWhalepool

 
  
    
17.11.17 22:16
Was ist das eigentlich für eine Community, kann mir das jemand erklären?  

558 Postings, 206 Tage MrBlockchain@Jörg9

 
  
    
3
17.11.17 22:22
Die Panik welcher Bitcoin der richtige ist war auch hier, dafür kann niemand was, wenn man bei dem durcheinander nicht mehr durchblickt. Ich hatte hier geschrieben, dass es klar ist welcher Bitcoin der richtige ist, dennoch war ich mir auch nicht mehr so sicher, weshalb ich meine 10 BTC Position bei 6200$ +-=0 geschlossen habe.

Denke nicht das hier jemand so naiv ist zu glauben, dass man hier den Kurs manipulieren kann. Jeder äußert seine Meinung, mehr würde ich da nicht hineininterpretieren.  

103 Postings, 207 Tage shark23@jörg

 
  
    
17.11.17 22:43
Schau dir mal die Besitzverhältnisse bei btc und damit auch bei BCH an...dann wirst du merken wie leicht hier einzelne an den Kursen Schrauben können....
Wir alle sind hier kleine Lichter und haben keinen Einfluss, Tony mal ausgenommen ;)  

106 Postings, 248 Tage ThulFritzlup, 214

 
  
    
4
17.11.17 22:55
Der Kapitalismus ist die logische Folge der gesellschaftlichen Gegebenheiten: Zahllose Lemminge (abhängig Beschäftigte) und sehr wenige Macher (Unternehmer, Visionäre).

Für die Lemminge ist es gesellschaftlicher Konsens sich ausbeuten zu lassen.
Die Macher, wiederum, nehmen das weite Angebot der sich freiwillig unterwerfenden Masse natürlich gerne an. Das legitime Bestreben der Intelligenzia ist es schliesslich sich Arbeit möglichst vom Hals zu halten, was angesichts der Heerscharen derer, die sich darin gefallen ihrem Ausbeuter zu huldigen, auch gar nicht so schwer ist.

Eine Lösung könnte man folglich diesem recht alten Zitat entnehmen:
"Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
Aber davon sind wir ja noch weit entfernt.
 

24 Postings, 159 Tage BitboyIWF & Inflation in Germany

 
  
    
18.11.17 00:18
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat steigende Verbraucherpreise in Deutschland gefordert. Damit soll die wirtschaftliche Entwicklung in den südeuropäischen Krisenstaaten angekurbelt und so deren Erholung vorangetrieben werden. Länder wie Deutschland müßten Inflationsraten von mehr als zwei Prozent ?über einen anhaltenden Zeitraum akzeptieren?, heißt es von Seiten des IWF. Bei gleichbleibenden Nullzinsen bedeutet dies de facto eine Enteignung der Bürger. ...

.................................................................­.................................................................­...........................

IWF verlangt steigende Verbraucherpreise in Deutschland ? JUNGE FREIHEIT

https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2017/...herpreise-in-deutschland/

 

327 Postings, 74 Tage Andreas S.Thul & Fritzlup

 
  
    
18.11.17 00:26
Das ist das erste mal, dass ich auf Ariva solche Klugen Beiträge lese! :)  Kein Scherz! Stimme eurer Meinung 100%ig zu.

Aber was Bitcoins angeht, ich sehe da eine Blase. Vor allem folge ich bei Twitter dem Buffet und er postet regelmäßig, sogar mehrmals täglich, dass Bitcoins so toll sind und der Preis noch bis Weihnachten sich verdoppelt. Er postet auch wie man günstiger an Bitcoins kommt bzw. andere Cryptowährungen in Bitcoins umtauscht. :D  

 

327 Postings, 74 Tage Andreas S.@Bitboy

 
  
    
1
18.11.17 00:29
Ich sehe es als Lastenausgleich. Deutschland ist Leistungsstark, es soll an Leistung bzw. Kaufkraft verlieren, zugunsten anderer EU Staaten. Dazu ist die EU ja auch da. :)  Alles ausgleichen..  

17 Postings, 8 Tage TerranovaChina is allowing ICOs again

 
  
    
1
18.11.17 00:41
NOVEMBER 17, 2017
China is allowing ICO?s again
JEROEN China Block-Chain, NEO block-chain, china, Crypotcurrency, economy, ICO, NEO 0

China has been cracking down on ICO?s and Cryptocurrency exchanges, but tides are changing. It seems that China is once again allowing ICO?s to make use of China?s market, under one condition however.


This condition is NEO must be used as a smart assets platform when conducting the ICO. This is because NEO is a Chinese open source public chain platform and it is not a secret that China prefers to keep things in Chinese hands.

After China?s ban on ICO?s, it has been quiet for a while. Even though that the most logical outcome would have been what now seems to come true. Which is that NEO will be leading China?s block-chain and cryptocurrency future. The company behind NEO, Onchain, has been in direct contact with the Chinese government for a while now.

Right now there are several Chinese ICO?s announced that will use NEO as its platform. There is also an ongoing ?Decentralised applications? (dApp) competition, that is looking for possibilities to combine its dApp(s) with NEO. These announcements come right after China has had its 19th Communist Party Congress. During this congress the Chinese Communist Party, strengthened its power by standing behind its leader: Xi Jinping. His vision of China is an optimistic one, where China is the new world leader. The world leader, especially in fields such as innovation and technology.

China, NEO and the future

NEO has put up and announcement in Chinese. According to Chinese sources, this is the type of ?hype? announcement which can be categorized as mysterious.

NEO announcement

In this mysterious announcement, it says that in 3 days NEO will give us some news. This news will most likely regarding the future of NEO as a whole.
But this future will most likely also be the future of China when it comes to crypto. This is a sign of strength, a sign that China is looking for a long time partner in regards to block-chain and crypto.

The next Chinese party congress will be held in 5 years. These upcoming 5 years will be crucial for China to really make its position as a world leader stronger. By allowing ICO?s in collaboration with NEO, it seems that China is ready to put NEO?s potential to use. China?s ?One Road One Belt? iniative, is a development and connectivity strategy proposed by China. This strategy will most likely include forms of technology as well as block-chain technology. No matter if NEO is China?s chosen one, the rest of the world will have no choice but to follow.

https://rmbtheory.com/china-allowing-icos-neo/  

17 Postings, 8 Tage Terranovaneo...

 
  
    
18.11.17 00:56
deswegen geht der auch so ab.... mal die nächsten 3 Tage abwarten, dann geht der ab wie ne Rakete  

164 Postings, 137 Tage HDu01@andreas S

 
  
    
18.11.17 01:20
Es geht dabei um Deutschland innerhalb Eurozone nicht um die EU.
Das Problem ist ganz einfach dass Deutschland innerhalb der Eurozone im Wettbewerb die anderen Länder weit hinter sich gelassen hat.
Hauptursache dafür waren die bereits frühen Reformen unter Schröder, die insbesondere empfindliche soziale Einschnitte, die Umgehung tariflicher Arbeitnehmerechte und die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes erzielten.
Die geographische Lage in Europa zusammen mit der Infrastruktur geben der festgefahrenen Konkurenz den letzten Rest!
Normalerweise würden die konkurierenden Länder ihre Währungen abwerten um dem entgegenzuwirken, was durch die Gemeinschaftswährung aber nicht möglich ist.
Hier greift nun die EZB mit Nullzins und QE ein um einen Aufschwung zu erzeugen, doch die Wirkung entfaltet sich mal wieder vor allem in Deutschland :-)
Nun kann man über Merkel oder die Zinspolitik der EZB schimpfen, doch die einzige Alternative dazu ist die direkte Umverteilung von Kapital und Wohlstand innerhalb der Eurozone!
 

164 Postings, 137 Tage HDu01Wir bekommen

 
  
    
18.11.17 01:32
Das beiläufig mit, wie üppig die Staatskasse gefüllt ist, die Arbeitslosenzahlen die mal wieder einen Niedrigrekord brechen, die deutschen Autobauer die sich weltweit durchsetzen und erst durch einen aufgeblähten ,,abgasskandal“ überhaupt gebremst werden können.
 

164 Postings, 137 Tage HDu01Aber zum Thema bitcoin

 
  
    
18.11.17 02:12
Der Bitcoin ist ein Schneeballsystem dem man noch nicht einmal betrügerische Absicht vorwerfen kann!
Keine Masche krimineller Hintermänner um Anleger zu locken, kein Vortäuschen lukrativer Geschäfte, nichts!
Jeder kann das System dahinter erkennen, also braucht sich hinterher auch keiner beschweren!
Denn Klar sein sollte jedem, dass jeder einzelne Cent Profit eines Anlegers, durch den Verlust eines anderen bezahlt werden muss.
Abgerechnet wird am Zahltag wenn die Blase platzt, ohne Vorwarnung, urplötzlich macht es Peng :-)  

103 Postings, 207 Tage shark23@hdu01

 
  
    
18.11.17 02:23
Bitte einfach wo anders spielen gehen, nicht bei uns hier...  

558 Postings, 206 Tage MrBlockchainSchneeballsystem

 
  
    
1
18.11.17 02:28
Das ist bullshit, anscheinend weißt du nicht viel über Bitcoin und redest einfach nach was du mal gehört hast, oberflächlicher scheiss.

Hinter Bitcoin steht die Blockchain Technologie, wo Experten sich sogar einig sind, dass die Technologie das next thing ist. Und die einzigste Möglichkeit bisher in die Technologie zu investieren ist über Bitcoin und Altcoins.

Aber das Bitcoin in eine Blase ist, sollte jedem klar sein, wird wahrscheinlich noch die größte Blase die die Menschheit bisher gekannt hat. Neue Leute die kommen interessiert die Technologie gar nicht mehr, sondern es geht um das schnelle Geld, durch die Gier entsteht die Blase, der hype um die Blockchain erledigt den Rest.  

558 Postings, 206 Tage MrBlockchainZum Kurs

 
  
    
1
18.11.17 03:06
Typische Freitagskorrektur, danach kann man sich die Uhr stellen. Mein short habe ich geschlossen kaum Gewinn, ich gehe hier long , noch etwas vorsichtig, könnte am Samstag 2 Welle folgen, aber gewöhnlich geht es am Freitag am meisten runter. Wird ne lange Nacht beim Versuch den Tiefskurs zu erwischen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1248 | 1249 | 1250 | 1250  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben