UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Heidelberger Druck will Gas geben..

Seite 1 von 482
neuester Beitrag: 16.06.19 09:02
eröffnet am: 17.06.11 22:40 von: Schmodo Anzahl Beiträge: 12037
neuester Beitrag: 16.06.19 09:02 von: Kursrutsch Leser gesamt: 2865346
davon Heute: 208
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
480 | 481 | 482 | 482  Weiter  

571 Postings, 2929 Tage SchmodoHeidelberger Druck will Gas geben..

 
  
    
29
17.06.11 22:40

 

 

. so der Leitartikel in der örtlichen Wirtschaftspresse. Da fängt man doch sofort an, freudig den Artikel zu lesen.  Am Ende angekommen, musste ich mir die Lippe hochschieben. Nichts Neues zu entdecken. „Wir werden und wollen wenn…“ dieser Tenor ist durchgängig. Kann es ausreichen, dass man sich neues  Geld borgt um Sprit in die marode Karre zu schütten? Merkt man nicht dass es im Getriebe knirscht? Die EDV im Wagen vor lauter Schnittstellen nur noch sich selbst befriedigt,  und nichts brauch bares an das Getriebe schickt? Die Reifen (mittleres Management) durch gegenseitiges ausbremsen  abgefahren sind und bei keinem seriösen TÜV den Stempel kriegen würden? Die Bremsscheiben (Betriebsrat) am Limit sind, weil viel zu oft beansprucht um die Karre immer per Notbremsung nicht an die Wand zu fahren. Viel Spaß beim Gas geben.

 

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
480 | 481 | 482 | 482  Weiter  
12011 Postings ausgeblendet.

764 Postings, 2209 Tage PuhmuckelWenn der Kurs dann steigt ist es doch

 
  
    
12.06.19 15:12
Gut zum traden.
Ist aber nicht immer so.  

1934 Postings, 1738 Tage KursrutschWer traut sich hier schon rein ?

 
  
    
12.06.19 15:26
ha ha ha
alle Nullzinssparschweinsparer aufgemerkt:
Nimm 3
sei und bleib auch du dabei !

Motto:
No risk
no fun !
Der Leuchtturm soll glühen  

1934 Postings, 1738 Tage KursrutschSo wird heutzutage getradet:

 
  
    
13.06.19 08:26

1909 Postings, 6683 Tage investadviserbetreibt der Vorstand

 
  
    
2
13.06.19 09:07
hier Kursmanipulation, indem er einfach vage Aussagen (Wünsche?) über Interessenten (wissen die auch, dass sie interessiert sind?) in den Raum stellt?

ist das aktienrechtlich zu verfolgen?    

1934 Postings, 1738 Tage Kursrutschmein lieber Scholli

 
  
    
13.06.19 09:12
ganz großes Kino
GELD
1,34

4.147 Stk.

BRIEF
1,34

3.732 Stk.

DIFFERENZ VORTAG (PREIS)
-0,01 -0,79 %

SPREAD (AKT./REL.)
0,000 0,000 %

13.6.2019 09:10:32 Uhr  

160 Postings, 54 Tage MoneyshakeWer das Spiel hier nicht erkennt

 
  
    
13.06.19 09:22
der versteht Börse nicht. Dennoch hat man gegen die Großen wie so oft keine Chance.

Es ist schön zu sehen, den Ganzen Tag über ist das Handel Volumen sehr gering. Xetra Schluß Auktion geht dann meist richtig Volumen und das auch zu höherem Kurs.

Dann nächster Tag gleiches Spiel nur anders rum, Das Volumen vom Vortag was den Kurs meist leicht hoch zog, wird am Morgen dann gleich zum Handelsstart schön in das Bid/Geld gegeben. Und siehe da, man bringt den Kurs mal eben 3-5 Cent wieder runter, mit weniger Volumen als am Vortag die Schlußauktion den Kurs 1-2 Cent hoch zog.

So sehe ich das Ganze, hier haben die Shortseller einfach zu leichtes Spiel...leider!

Ist meine Meinung und Ansicht, aber kann ja jeder selbst sich einmal anschauen...so geht das Spiel eben...und hier ist leider kaum Gegenwehr  

20 Postings, 150 Tage DruckProfiHDM ist in der Druckbranche

 
  
    
13.06.19 09:56
Für viele Aktionäre zählt das Hauptgeschäft von einem Unternehmen nicht, aber die wundern sich dann auch über niedrige Kurse. Gegen den allgemeinen Wirtschaftstrend ist die der "Druckbranche" in sehr vielen Bereichen sinkend, wie Umsatz und Anzahl der Betriebe in Deutschland und Europa. In bestimmten Bereichen gibt es ein Wachstum, aber diese Bereiche denkt HDM als Hersteller nicht ab. Mit Verbrauchsmaterialien Geld zu verdienen und nicht nur Umsatz zu erzeugen, ist auch nicht einfach. Die Druckereien können auch rechnen und wissen die Preise der bisherigen Hersteller. Selbst wenn das Modell in einigen Druckereien erfolgreich ist, wird so oft anderen Druckereien mit HDM-Maschinen der Todesstoß gegeben.
Die Kurse und Zahlen anderer Hersteller aus dem Bereich sehen nicht wirklich besser aus. Mit dem klassischen Kerngeschäft von HDM kann man nicht die Kosten in der jetzigen Größenordnung decken. Sich mal wieder auf China zu stürzen ruiniert aber die letzten Preise am Markt und noch mehr Plagiate kommen in Kürze auf den Markt.
Mit nur ein paar kleinen Korrekturen kommt nicht der Erfolg zurück, dafür ist nicht genug Kleingeld (mehr) vorhanden.  

56 Postings, 73 Tage guru stirpe foroFür ALLE die auf's schnelle Pferd setzen ...

 
  
    
13.06.19 16:51
... zur Erinnerung an längst (?) vergangene Tage ... und DAS spiegelt mit einem Zeitverlauf vom Zweifachen (!! 3-4 Jahre) meine ganz persönliche Erwartungshaltung wider!  
Angehängte Grafik:
zuschneiden_3.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
zuschneiden_3.jpg

56 Postings, 73 Tage guru stirpe foroP.S. Moneyshake ... mit Geld spielt man nicht ;-)

 
  
    
13.06.19 17:02
Zu: "Moneyshake: Guru 11.06.19 22:15 #12006 redest du eigentlich immer wirre Kurse herbei? 89 Cent hier, bei Klöckner schreibste 3,89...die 89 hat es dir angetan. Aber egal ..."

... als der letzte Großaktionär einstieg, ging's ja fantastisch nach oben (über 2,20) auf mittlerweile bereits unter 1,30 ... Du bist ein Held! ... warte bis ich (leider wieder mal) ... den Finger in eure optimistischen Wunden legen muss ...

... oder lass Dir die o.g. Grafik eine Lehre sein ... au0er Du stehst auf "eine Leere sein"

;-)  

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitHammer News

 
  
    
2
13.06.19 20:29
der Markt hat diese Meldung noch gar nicht mitbekommen. Die Shortseller werden nun hoffentlich einmal alle auf den Grill geworfen. Hier die HAMMER News - größter Auftrag seit 2 JAHRZEHNTEN

Größter Auftrag für Heidelberg do Brasil seit zwei Jahrzehnten
13.06.2019

Brasilianischer Onlinedrucker Printi investiert in ein Gesamtpaket von Heidelberg mit drei Speedmaster XL 106 und einem vollautomatischen CtP-System Suprasetter 106
Druckkapazität soll um bis zu 30 Prozent erhöht werden
Innovatives Konzept Push to Stop und hochautomatisierte Maschinen ermöglichen deutliche Produktivitätsteigerungen

20190613_1_Printi_3_SpeedmasterXL106
Mit einem Gesamtpaket aus drei hoch automatisierten Heidelberg Speedmaster XL 106 will die Onlinedruckerei Printi um 30 Prozent wachsen.

Hochaufgelöste Version herunterladen PreviousNext
Es gibt sie noch ? Großaufträge in der Druckbranche, die durch komplette Neuinstallationen die Kapazität und die Produktivität deutlich steigern. So produzieren bei der brasilianischen Onlinedruckerei Printi in Sao Paulo seit März dieses Jahres drei neue Speedmaster XL 106  und ein neues vollautomatisches CtP-System Suprasetter 106 . Das Gesamtpaket lieferte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Zwölf Heidelberg Techniker installierten die Maschinen innerhalb von acht Wochen. Danach wurden zwölf Mitarbeiter von Printi einen Monat lang intensiv geschult, um das Potenzial der Anlagen optimal ausschöpfen zu können.

Insgesamt ist es das Ziel von Printi, die Druckkapazität und die Produktivität um bis zu 30 Prozent zu steigern. Die Rüstzeiten sind im Vergleich zu 40 Minuten bei den bisherigen Maschinen auf vier Minuten bei den neuen Maschinen gesunken. Was früher fünf Maschinen produzierten, wird nun mit den drei neuen Speedmaster XL 106-Achtfarben mit Wendung und LED-UV-Ausstattung erledigt, die mit 18.000 Bogen in der Stunde produzieren. Die neuen Maschinen arbeiten mit dem innovativen Push to Stop -Konzept, das einen vollautomatischen Auftragswechsel ermöglicht und zeichnen sich durch höchste Automatisierung aus. "Der wichtigste Punkt für uns ist die Geschwindigkeit und Stabilität der Heidelberg Maschinen, um die Produktionskapazität zu erhöhen?, erklärt Wirandé Campos, COO von Printi. ?Darüber hinaus hat die Partnerschaft zwischen Heidelberg und Printi uns es ermöglicht, die Kosten für den Verbrauch von Farben und Energie zu senken, und den Betrieb nachhaltiger und effizienter zu gestalten.?  

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitQuelle - siehe Hompage von HDD

 
  
    
1
13.06.19 20:30
die News hat noch nicht die Runde gemacht, nur bei Finanznachrichten kann man sie seit kurzem sehen. Das wird morgen einen schönen Hype geben.  

1979 Postings, 544 Tage Manro123WAS SOLL MAN SAGEN HDD machts halt möglich

 
  
    
13.06.19 20:46
Die Shorties werden wohl morgen ein wenig Glattstellen. Ihr wisst ja bei HDD sind die Shorter am Werk. Das Blatt wird sich wenden. Super News!!!

Sauber  auf sowas warten wir doch alle!  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
unbenannt.jpg

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitnicht schlecht...

 
  
    
13.06.19 20:58

"""Es gibt sie noch ? Großaufträge in der Druckbranche, die durch komplette Neuinstallationen die Kapazität und die Produktivität deutlich steigern. So produzieren bei der brasilianischen """

 

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitein User schreibt

 
  
    
13.06.19 21:05

der Auftrag soll schon im Geschäftsbericht mit drin sein. Wie geht das, wenn hier steht das der Preis für alles geheim bleibt oder bleiben soll? Im Geschäftsbericht müsste es ja drin stehen.

Ich denke das Geschäft ist mit der Aufstellung nun erst abgeschlossen und die Kohle wird nun in die Kasse gespült.

Heideldruck Aktie: Das ist doch mal was Positives!
Von Marco Schnepf -13. Juni 2019
Heideldruck bringt in Brasilien den größten Auftrag seit zwei Jahrzehnten unter Dach und Fach:
Wie der Druckmaschinenbauer am Donnerstagbekannt gab, habe der brasilianische Onlinedrucker Printi in ein Heideldruck-Gesamtpaket investiert und dabei gleich drei ?Speedmaster XL 106? und ein vollautomatisiertes CtP-System ?Suprasetter 106? erhalten. Finanzielle Details wurden indes nicht preisgegeben.

Die Druckerei aus Sao Paulo setze die Druckmaschinen bereits seit März ein. Zuvor hatten zwölf Heideldruck-Techniker die Anlagen innerhalb von knapp zwei Monaten installiert. Anschließend habe man die Beschäftigten von Printi 30 Tage lang geschult, damit die Druckerei die Möglichkeiten der Maschinen optimal nutzen könne, so der Heidelberger Konzern.

Kostenreduktion bei Printi

Printi gilt als einer der am schnellsten wachsenden Druckbetriebe in Lateinamerika. Nach Angaben des Präzisionsmaschinenbauers hat sich der Kunde das Ziel gesetzt, eine 30-prozentige Steigerung bei Produktivität und Druckkapazität zu erreichen. Dank der Heideldruck-Maschinen konnte die Druckerei die Rüstzeiten deutlich auf vier Minuten reduzieren. Bei den vorherigen Anlagen habe es durchschnittlich 40 Minuten gedauert, bis die Maschinen entsprechend vorbereitet waren.

?Der wichtigste Punkt für uns ist die Geschwindigkeit und Stabilität der Heidelberg Maschinen, um die Produktionskapazität zu erhöhen?, sagte Printi-COO Wirandé Campos. ?Darüber hinaus hat die Partnerschaft zwischen Heidelberg und Printi uns es ermöglicht, die Kosten für den Verbrauch von Farben und Energie zu senken, und den Betrieb nachhaltiger und effizienter zu gestalten.?

Heidelberg do Brasil: größte Order seit 20 Jahren

?Seit 20 Jahren ist das der größte Auftrag für uns?, betonte Ludwig Allgoewer, der die brasilianische Heideldruck-Niederlassung leitet. ?Die von Printi erworbenen drei Speedmaster XL 106 haben den höchsten Automatisierungsgrad auf dem Markt. Zusammen können sie 54.000 Bogen pro Stunde produzieren. Intelligente Automatisierung, höchste Qualität, Produktivität und Kosteneffizienz machen die Speedmaster zu einer anerkannten Maschine auf dem brasilianischen Markt und weltweit.?

 

1979 Postings, 544 Tage Manro123Mich würde natürlich

 
  
    
13.06.19 21:07
noch interressieren wieviel da rauspringt für HDD in Mio. :) Man das wird ja richtig spannend. Man muss ja auch verstehen das HDD eine relativ hohe Shortqoute. Ein Shortsqueze wäre ja mal was feines.  

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitob das für einen Squeze reicht

 
  
    
13.06.19 21:19
denke ich nicht. Aber für das Fundament zu festigen sollte es ausreichen. Mal sehen was der Markt morgen daraus macht.

Könnte das heutige ansteigende Volumen erklären.

Die Shortler haben gedrückt und ein paar "Insider" haben gekauft. Alles Banditen ;-)))  

2392 Postings, 1281 Tage Torsten1971HDD

 
  
    
13.06.19 23:05
Auftragsmäßig und produktmäßig ist bei HDD weniger das Problem. Was hinten rauskommt oder eben nicht ist die Frage...Der EPS MUSS anspringen und endlich mal wieder deutlich über 0,10 € hüpfen. Dann wirds auch was mit den Kursen...Die verkündeten Mittelfristziele haben ja 2017/18 den Kurs bis auf 3,50 gehoben - im aktuellen GB hört man leider davon nix mehr. "Das Gj wird so mau wie das letzte" war des Ceos Aussage...damit ist kein Blumentopf zu gewinnen. Großaufträge sind dann aber mal gute Nachrichten...mal sehen.  

8 Postings, 4 Tage dreisamkeitDas sind Fakten

 
  
    
14.06.19 09:18
Größter Auftrag für Heidelberg do Brasil seit zwei Jahrzehnten
13.06.2019

Brasilianischer Onlinedrucker Printi investiert in ein Gesamtpaket von Heidelberg mit drei Speedmaster XL 106 und einem vollautomatischen CtP-System Suprasetter 106
Druckkapazität soll um bis zu 30 Prozent erhöht werden
Innovatives Konzept Push to Stop und hochautomatisierte Maschinen ermöglichen deutliche Produktivitätsteigerungen

20190613_2_Management_Team
Das Management Team ist mit der Investition zufrieden: (von links nach rechts) Wirandé Campos (Printi COO), Paolo Roatta (SVP Upload & Print at Cimpress), Diego Luz (Printi CEO), Robert Keane (Cimpress CEO ), Sean Quinn (Cimpress CFO), Matthew Walsh, (Cimpress VP), Stefano Majocco (Head of Research & Development at Printi), Paulinho Medeiros (Industrial Manager at Printi) and Guilherme Benito (Supply Chain Manager at Printi).

Hochaufgelöste Version herunterladen PreviousNext
Es gibt sie noch ? Großaufträge in der Druckbranche, die durch komplette Neuinstallationen die Kapazität und die Produktivität deutlich steigern. So produzieren bei der brasilianischen Onlinedruckerei Printi in Sao Paulo seit März dieses Jahres drei neue Speedmaster XL 106  und ein neues vollautomatisches CtP-System Suprasetter 106 . Das Gesamtpaket lieferte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Zwölf Heidelberg Techniker installierten die Maschinen innerhalb von acht Wochen. Danach wurden zwölf Mitarbeiter von Printi einen Monat lang intensiv geschult, um das Potenzial der Anlagen optimal ausschöpfen zu können.

Insgesamt ist es das Ziel von Printi, die Druckkapazität und die Produktivität um bis zu 30 Prozent zu steigern. Die Rüstzeiten sind im Vergleich zu 40 Minuten bei den bisherigen Maschinen auf vier Minuten bei den neuen Maschinen gesunken. Was früher fünf Maschinen produzierten, wird nun mit den drei neuen Speedmaster XL 106-Achtfarben mit Wendung und LED-UV-Ausstattung erledigt, die mit 18.000 Bogen in der Stunde produzieren. Die neuen Maschinen arbeiten mit dem innovativen Push to Stop -Konzept, das einen vollautomatischen Auftragswechsel ermöglicht und zeichnen sich durch höchste Automatisierung aus. "Der wichtigste Punkt für uns ist die Geschwindigkeit und Stabilität der Heidelberg Maschinen, um die Produktionskapazität zu erhöhen?, erklärt Wirandé Campos, COO von Printi. ?Darüber hinaus hat die Partnerschaft zwischen Heidelberg und Printi uns es ermöglicht, die Kosten für den Verbrauch von Farben und Energie zu senken, und den Betrieb nachhaltiger und effizienter zu gestalten.?

QUELLE: Homepage von Heidelberg  

1909 Postings, 6683 Tage investadviserHDD

 
  
    
14.06.19 09:57
hat die Maschinen wahrscheinlich zu den Selbstkosten ausgeliefert...

"Heidelberger Druckmaschinen gemeinnützige GmbH"  

7224 Postings, 3100 Tage D2ChrisEigentlich eine gute Meldung,

 
  
    
14.06.19 10:52
aber den Markt hat es weder gestern noch heute für steigende Kurse genutzt.
Schon erschreckend wenn selbst derartige Meldungen nicht mehr für ein Kursplus ausreichen.  

56 Postings, 73 Tage guru stirpe foroIch schätze 0,25 bis 0,35 Promille vom ...

 
  
    
14.06.19 16:11
... Jahresumsatz ist dieser "Großauftrag" nackt wert und vielleicht nochmal das Gleiche bis zum Doppelten über die Lebensdauer der Maschinen, je nach Ausgestaltung der Verträge - hat jemand mehr Einblick in die Materie? Sicherlich lieber so eine Nachricht als eine schlechte Nachricht, aber wenn ich mit meinem Betrieb einen echten Großauftrag erhalte, waren das stets über 20% des Jahresumsatzes. Wer also oben von heutigem Hype schreibt, hat m.E. wenig Ahnung.

Zum Thema bald ein neuer Großaktionär, mit Eintritt des letzten "Großaktionärs" zu angeblich um die 2,60 je Aktie schoß der Kurs von etwa 1,75 kurzfristig auf etwa 2,25 nur um SOFORT ohne Gegenwehr wieder einen Abverkauf bis auf -waren es bereits 1,20?- zu erleben. Na da darf man schon gespannt sein, wenn wir -endlich- Kaufkurse unter 0,90 EUR je Aktie sehen. Kurse über EUR 2,- erwarte ich hier bis einschließlich 2020 nicht mehr!!!
 

1934 Postings, 1738 Tage KursrutschNullzinssparschweinsparer davon könnt ihr euch ne

 
  
    
14.06.19 18:53
ganz große Scheibe abschneiden !
Das nenn ich Vertrauen:

Benoit Ayer von Polygravia, Schweiz (2. von links) sowie Algirdas Apulskis zusammen mit Tomas Ketlerius von UAB Druka, Litauen (Mitte) haben jeweils einen Vertrag für die Diana Go 85 unterschrieben, ohne sie vorher gesehen zu haben.

https://www.heidelberg.com/global/de/products/...a_go_85/diana_go.jsp

Nimm 3
sei und bleib auch du dabei !
 

56 Postings, 73 Tage guru stirpe foroBerichtigung: Ich schätze 0,25 Prozent vom ...

 
  
    
15.06.19 07:27
... Jahresumsatz ist dieser "Großauftrag" nackt wert und vielleicht nochmal das Gleiche bis zum Doppelten über die Lebensdauer der Maschinen, je nach Ausgestaltung der Verträge - hat jemand mehr Einblick in die Materie? Sicherlich lieber so eine Nachricht als eine schlechte Nachricht, aber wenn ich mit meinem Betrieb einen echten Großauftrag erhalte, waren das stets über 20% des Jahresumsatzes. Wer also oben von heutigem Hype schreibt, hat m.E. wenig Ahnung.

Zum Thema bald ein neuer Großaktionär, mit Eintritt des letzten "Großaktionärs" zu angeblich um die 2,60 je Aktie schoß der Kurs von etwa 1,75 kurzfristig auf etwa 2,25 nur um SOFORT ohne Gegenwehr wieder einen Abverkauf bis auf -waren es bereits 1,20?- zu erleben. Na da darf man schon gespannt sein, wenn wir -endlich- Kaufkurse unter 0,90 EUR je Aktie sehen. Kurse über EUR 2,- erwarte ich hier bis einschließlich 2020 nicht mehr!!!
Jetzt am Börsenspiel teilnehmen!
Melden  

18 Postings, 92 Tage EpikurusAusstieg angesagt

 
  
    
15.06.19 14:56
... sollte es im Juni/Juli bis zur HV einen signifikanten Anstieg des Aktienkurses von HDD geben, verabschiede ich mich (EK 1,56). Ich hätte dann rund 80% meines Kapitals frei zum feuern, wenn die Kanonen donnern - und das könnte im Sommer passieren. Nicht gezielt, aber "aus Versehen", wie zum WW I. Wiedereinstieg dann unter 1?, vielleicht... Aber es gibt da einen Kandidaten, welchen ich HDD vorziehe, nämlicht Evotec.

Allen Investierten viel Glück und einen friedvollen Sommer  

1934 Postings, 1738 Tage KursrutschDer E-Auto-Wahnsinn nimmt Fahrt auf:

 
  
    
16.06.19 09:02

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
480 | 481 | 482 | 482  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben