UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1539
neuester Beitrag: 21.11.19 22:02
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38468
neuester Beitrag: 21.11.19 22:02 von: Leser gesamt: 5359522
davon Heute: 303
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1537 | 1538 | 1539 | 1539  Weiter  

89 Postings, 3434 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
37
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1537 | 1538 | 1539 | 1539  Weiter  
38442 Postings ausgeblendet.

1904 Postings, 3301 Tage Geko2010Vertrauen

 
  
    
21.11.19 11:32
Schafen dachte ich bei einem Rückkaufprogramm.

Würde die Aktie stabilisieren oder?


Klar, einige sehen die 41 nicht so schnell wieder.  

26 Postings, 1389 Tage saltwistleAktienrückkäufe

 
  
    
21.11.19 11:32
Auch wenn es aktuell etwas holprig läuft, sollte man keine ernsthaften Probleme haben, die Verbindlichkeiten planmäßig zu tilgen. Denke aber, dass die Schuldscheinbedingungen keinen Raum für Aktienrückkäufe lassen. Da muss das originäre Geschäft finanziert werden.  

2861 Postings, 634 Tage Carmelitaich kaufe mich hier gerade bis unter 10 rein

 
  
    
21.11.19 11:37
denke das die aktie auch wegen taxloss usw. geschmissen wird, da findet man ende november immer tolle schnäppchen,  ende dezember drehen dieses aktien dann oft schon und laufen bis in den februar gut,  dann muss man fundamental hinschauen ob man noch drinbleibt dann  

2861 Postings, 634 Tage Carmelitaalso wer da ideen hat

 
  
    
21.11.19 11:38
immer her damit  

1904 Postings, 3301 Tage Geko2010Joa bei 0,425%

 
  
    
1
21.11.19 11:40
Wird hier geworben...

https://www.compeon.de/unternehmenskredit-online/...QvGcaAuKEEALw_wcB




Würde sich ja durch einen Anstieg der Aktie sowas von Lohnen.  

2287 Postings, 1136 Tage And1232020 ausblick

 
  
    
21.11.19 12:06
Ausblick 2020

Werte Forumskollegen.

Wie sind denn die Meinungen zum Business in 2020? (Unter der Annahme China/Indien komplett 280$)

Weiterhin die Werte aus 2019 -> Dh 730-830mn? EBITDA?

Oder schieben die Kollegen immense Kosten vor sich her um wenigstens sagen zu können das 2018 und 2019 manche Ziele erreicht wurden (bspw. adj. FCF)


Über die Risiken brauchen wir ja nicht mehr sprechen:
- Preisrückgang (Kali, Corn, Palmöl, ...)
- Weitere Verzögerung China
- Dürre (i-wo auf der Welt)
- Flut (i-wo auf der Welt)
- Herabstufung Rating
- Weitere Geistesblitze vom C-Level
- ...
 

792 Postings, 2996 Tage Flaterik1988Hmm so günstig wie noch nie

 
  
    
21.11.19 12:31
war vor vielen Jahren hier mal investiert.

Kurz und knapp, lohnt sich aktuell aus eurer Sich ein einstieg? Gefühlt glaube ich das die 10 noch fällt  

105 Postings, 1602 Tage bugs1So richtig glaube ich nicht an die Einstelligkeit

 
  
    
1
21.11.19 12:40
Ne Menge Pulver verschossen um die 10,25 zu unterschreiten. Habe jetzt meine 6000 Stk wieder zurück, die ich bei 19 geschmissen habe. Bei so einer schlechten Stimmung macht es Spaß zu investieren.  

2287 Postings, 1136 Tage And123Schuldscheine

 
  
    
1
21.11.19 12:43
Mitte 2018 oder so wurden doch 600mn? (?) Schuldscheine vergeben.
Kennt jemand mehr dazu? Kosten usw?... auf der Folie 55 im Kompendium steht NIX zum Coupon un Fälligkeit?.. Dirty dirty Lohr?.
Die Anleihe mit Fälligkeit Dez. 2021 i.H.v. 500mn? hat einen Coupon von 4,125%..... -> vllt. schaffen wir ja sogar einen günstigeren Coupon bei der Refinanzierung ;-DDDD
#Wunschdenken

Die Schuldscheine von 335mn? mit Fälligkeit Dez. 2021?.. da gibt?s keine Infos zu?
https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/2019/Kompendium_November.pdf

 

4046 Postings, 3903 Tage Diskussionskultur#38452 (and123)

 
  
    
21.11.19 13:10
im gb 2016 (s. 178) wirst du fündig; der damals ausgehandelte zins dürfte [reportiert wird zu den schuldscheindarlehen kursorisch] sehr niedrig sein (um 1 %, die variablen teile über zinscaps abgesichert, s. 164)  

10 Postings, 1 Tag niyakakönnte sein

 
  
    
21.11.19 13:16

2287 Postings, 1136 Tage And123DK. Danke

 
  
    
1
21.11.19 13:24
?.. also? die Ende Dez. 2021 fälligen 500Mio. ? sollten wir doch günstiger als 4,xx% kriegen! ;-D

GB 2018 (TAB. 3.66)
600 Mio. ? Anleihe die in 2018 ausgegeben wurde mit Fälligkeit 2024 hat einen Nominalzins p.a. von 3,25%

Schuldscheindarlehen (fix, Fälligkeit 2019?23)
Nominalwert: 482 Mio. ?
Nominalzins p.a.: Durchschnitt ca. 1 %

Schuldscheindarlehen (variabel, Fälligkeit 2019?22)
Nominalwert: 283 Mio. ?
Nominalzins p.a.: Basis EURIBOR
https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/2018/gb2018.pdf


GB 2016
?Zudem wurden im Sommer 2016 Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von insgesamt
700,0 Mio. ? begeben. Das Volumen verteilt sich auf fixe und variable Tranchen in Laufzeiten
von drei bis sieben Jahren. Die durchschnittliche Verzinsung über alle Tranchen beläuft
sich auf ca. 1,00% p. a.?

https://www.kpluss.com/de-de/.pdf/2016/gb2016.pdf


 

556 Postings, 5776 Tage silberNur mal so

 
  
    
5
21.11.19 13:26
Genau heute vor 6 Jahren gekauft und nun 73,25% im Minus ....soviel zu Aktien als Altersvorsorge :-(  

105 Postings, 1602 Tage bugs1Offensichtlich

 
  
    
21.11.19 13:30
wird versucht hier KS in Richtung ?kriminell? zu schieben. Mehr als unglückliches , ungeschicktes Handeln kann ich nicht erkennen. Widrige Umstände können sich aber ändern.  

94 Postings, 95 Tage Trader20229,50 oder 17?

 
  
    
1
21.11.19 13:44
Der erste unter 10:

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für K+S von 11 auf 9,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Für die bei einem Treffen vom Finanzchef des Dünger- und Salzherstellers klar und offen benannten Probleme gebe es keine schnelle Lösung, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Kali-Preise dürften zunächst noch einmal Schwäche zeigen, bevor sich die Lage bessere./ag/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 20.11.2019 / 18:39 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.11.2019 / 00:15
https://www.finanznachrichten.de/...auf-9-50-euro-underweight-322.htm

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für K+S von 20 auf 17 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Dies schrieb Analyst Christian Faitz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zur europäischen Chemiebranche./ag/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 21.11.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben
https://www.finanznachrichten.de/...-fuer-k-s-auf-17-euro-buy-322.htm  

276 Postings, 385 Tage hugo1973Pressemitteilung

 
  
    
1
21.11.19 14:14
Heute wieder keine Pressemitteilung, dass Vorstand und Aufsichtsrat unter Verzicht auf Abfindungen ihre Positionen zur Verfügung gestellt haben. Auch ist keine Ankündigung gekommen, dass die Zahl der Mitarbeiter in Kassel auf 200 Stellen reduziert wird.  

4046 Postings, 3903 Tage Diskussionskulturdie personalkosten

 
  
    
21.11.19 14:41
wären vermutlich ein punkt, bei dem wirklich was zu holen wäre. aber, leider leider: diesen schritt muß man sich heutzutage erstmal leisten können ...

welche probleme der finanzchef "klar und offen benannte(n)", würde mich schon interessieren.

der "cc" war für mich jedenfalls eine weitgehend sinnfreie veranstaltung. habe in der vergangenheit schon die aktionäre durch ihr lammtreues abstimmungsverhalten vermutlich jeden respekt verwirkt: wenn du dann noch IN DIESER SITUATION solche fragen gestellt kriegst, dann fühlst du dich wahrscheinlich wirklich über den wolken und hast das gefühl: dir kann keiner mehr, egal, was du auftischst  

4046 Postings, 3903 Tage Diskussionskulturangesichts

 
  
    
1
21.11.19 14:47
der vorgeschichte 2015 ist das erstaunlichste, dass überhaupt kein druck im topf zu sein scheint. alle sehr entspannt. siehe die videobotschaft q3. ist der kursverlauf seit 2008 VR? gibt es die aktien überhaupt?  

4046 Postings, 3903 Tage Diskussionskulturder preis des

 
  
    
21.11.19 15:55
schönredens

was denkt sich der im fernen berlin sich um die sorgen der bürger kümmernde politiker, wenn er einen brandbrief vom parteifreund aus der provinz bekommt, in dem auch auf die probleme der k+s durch umweltauflagen etc. hingewiesen wird? der googelt, guckt sich die videobotschaft und denkt sich: was haben die denn, machen doch fette gewinne. nö, da geht gar nix, sonst bekommen die ökos noch mehr oberwasser ...  

5127 Postings, 5268 Tage thefan1Seit 13 Nov

 
  
    
21.11.19 18:06
Wurde die LV Position massiv hoch gefahren. Aktuell auf 8,93%
Heute wurde auch gedrückt wie blöde aber die 10,20 Euro hat gehalten und
da wurde massiv gekauft.


19 Nov 2019 Marshall Wace 1,26%
19 Nov 2019 Millennium Capital Partners 0,87%
19 Nov 2019 Millennium International Management 1,17%
18 Nov 2019 Marshall Wace 1,07%
15 Nov 2019 Marshall Wace 0,83%
15 Nov 2019 Millennium International Management 1,01%
15 Nov 2019 Point72 Europe (London) 1,13%
14 Nov 2019 Millennium Capital Partners 0,73%
14 Nov 2019 Point72 Europe (London) 0,98%
14 Nov 2019 BlackRock Investment Management 1,14%
13 Nov 2019 Millennium Capital Partners 0,63%
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

4863 Postings, 1003 Tage gelberbaronunzählige kleine Fonds

 
  
    
21.11.19 18:28
wetten unter der Meldeschwelle.....die LV Quote ist gut 15%...die sind schlau.
Kleinvieh macht auch Mist mit 0,2 Quote und fällt nicht auf.

Das geht seit Jahren im Dax schon so mit der Verschleierung und die Baffin?
Wie unser Finanzminister.....Belobigung der Übeltäter, Förderung der
Multinationalen Anleger, Bestrafung der eigenen Landesbürger und
abkassieren der Kleinanleger, beenden wollen der Freibeträge und
Gegenrechnung von gewinn und Verlust, Einführung einer Transaktionssteuer.
Absenkung der zu erwarteten Rente und Erhöhen des Renteneintrittalters

Deutschland schafft sich komplett ab  

154 Postings, 3487 Tage mückenstich@-gelberbaron

 
  
    
21.11.19 19:54
.....Und ganz nebenbei noch  die Autoindustrie abwürgen . Und bald platzt der Euro ?? Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie haben .  

4863 Postings, 1003 Tage gelberbaronder Film wird neu gedreht......ohne J.D.

 
  
    
21.11.19 21:15
Hauptakteure sind Scholz Hofreiter Habeck Baerbock Maas und Co.

verbot von Kaminöfen (Holz) in Arbeit, Verbot der Ölheizungen und Gas und Kohle.
Verbot von Atomstrom.....

Ökostrom muss dann alle Heizungen und Autos und Industrie leisten.

hahahahahahahahaha........hahahahahahaha.......hahahahahaha!

Deutschland schafft sich komplett ab bis auf die Grundmauern  

4863 Postings, 1003 Tage gelberbaronund:

 
  
    
21.11.19 21:20
ich zahle die 10fache Kfz Steuer als Andere und darf nicht in die Innenstädte......
jetzt kommt noch die CO2 Steuer dazu.....das gibt ein Fest!  

276 Postings, 385 Tage hugo1973@gelberbaron

 
  
    
21.11.19 22:02
... und ich trage lange frottierte Unterhosen aus Bundeswehrbeständen.Wer wegen zur hoher Kfz-Steuer aufgrund eines zu alten Kfz rumheult, ist hier am falschen Platz. Hier heulen wir rum wegen mangelnder Kursentwicklung unserer Lieblingsaktie.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1537 | 1538 | 1539 | 1539  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben