UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bayer AG

Seite 1 von 98
neuester Beitrag: 25.03.19 22:02
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 2432
neuester Beitrag: 25.03.19 22:02 von: Henri72 Leser gesamt: 505051
davon Heute: 176
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
96 | 97 | 98 | 98  Weiter  

1932 Postings, 3917 Tage toni.maccaroniBayer AG

 
  
    
12
17.10.08 12:35
Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
96 | 97 | 98 | 98  Weiter  
2406 Postings ausgeblendet.

185 Postings, 4059 Tage oranje2008Es geht nicht darum, ob...

 
  
    
25.03.19 14:07
Glyphosat krebserregend ist, zum jetzigen Zeitpunkt, sondern ob ausreichend vor gesundheitlichen Nebenwirkungen gewarnt wurde. Das wiederum ist sehr subjektiv. Da ich nie mit sowas gearbeitet habe, kenne ich die Sicherheitshinweise nicht. Üblicherweise gibt es aber Sicherheitshinweise auf Chemikalien. Letztlich sind die meisten Chemikalien in irgendeiner Anwendungsform und Menge krebserregend, spätestens, wenn ich sie aus Versehen mit der Nahrung aufnehme. Selbst 100% biologische Nahrungsmittel können bei falscher Konzentration durchaus Folgen haben, die langfristig zu Krebs führen. Schokolade kann zu Übergewicht und damit indirekt zu Krebs führen. Banal und trivial argumentiert, aber ja.

Daher ist der Ausgang hier vollkommen offen. Aber es ist halt ein bisschen wie russisches Roulette. Niemand weiß, wo's hingeht.  

303 Postings, 624 Tage goldikBei wiki gibt´s sehr

 
  
    
1
25.03.19 14:42
ausführliche + verständliche Infos zu Glyphosat,ist aber einiges an Text.Besonders wichtig.:4.3,  5,   7.1, 7.2,  7.3  

22 Postings, 1016 Tage BumalaSie meinen wegen Ressentiment gegen D

 
  
    
25.03.19 15:03
wird in den USA ein Verfahren gegen Bayer nicht ordentlich geführt? Das die Geschworenen ein Vorbehalt wg. Wk I und II haben und deshalb Urteile erlassen werden die nichts mit dem Todbringenden Zeug Glyphosaat zu tun hat. Das wäre ja sehr sehr traurig. Niemand hat Bayer gezwungen Monsanto zu kaufen, nie,end außer die Gier einiger Manager bei Bayer.  

7782 Postings, 2259 Tage BÜRSCHENDie Dummheit der angeblichen Top Manager

 
  
    
2
25.03.19 15:33
beim Kauf von US-Firmen in Deutschland ist kaum noch zu überbieten.
Da gab es in der Vergangenheit genung Fiasko für Dt.Firmen (DB usw) aber nichts daraus gelernt !
Und so kommts wies kommen muß Dummheit und Überheblichkeuit wird betraft !
Schönen Tag noch !  

50 Postings, 148 Tage DataScientistImmerhin Xarelto-Rechtsstreit wohl beigelegt

 
  
    
25.03.19 16:26

405 Postings, 469 Tage PogrozAktie bewegt sich auf Tagestief

 
  
    
1
25.03.19 16:29
und wird vermutlich auch dort schließen.

Vermutlich geht es morgen (und die ganze Woche?) munter weiter runter.

Es gibt schlichtweg keine seriöse Einschätzung der Situation. Und genau deshalb gibt es z.Zt. auch keinen Boden für die Aktie.

Bayer ist z.Zt. ein Wert für Zocker, Glücksritter und Spekulanten. Alles richtig gemacht Hr. Baumann, respekt (Achtung: Ironie!)  

185 Postings, 4059 Tage oranje2008@BÜRSCHEN:

 
  
    
1
25.03.19 16:32
Das ist keine US-Thematik, sondern allgemein besteht bei großen Deals ein hohes Risiko. Es gibt auch gute US-Deals. ;)

Und es gibt auch Non-US-Katastrophen...auch wenn's manchmal keine M&A-Deals, sondern nur Asset-Investment-Entscheidungen sind.  

405 Postings, 469 Tage PogrozWenn das Ding

 
  
    
25.03.19 16:40
jetzt bei jeden verlorenen Prozess (auch richtungsweisende) 15 - 20 Mrd and Börsenwert verliert, dann ist nach den nächsten 3 Prozessen die MK bei null angelangt.....

Hier hilft nur noch Galgen-Humor.....  

16021 Postings, 3172 Tage duftpapst2Gute Firmenteile verkauft

 
  
    
2
25.03.19 16:53
und einen  Ami Zauberkasten Monsanto gekauft.
Scheint sich ähnlich zu entwickeln wie seinerzeit der kauf von Daimler bei Chrysler.
Milliardengrab, aber der Vorstand hat seine Bezüge auf Ami Niveau angehoben.

Bin gespannt wie weit es noch runtergeht. Werde aber erst wieder kaufen wenn es sich aufklart. Hab bei 68 verkauft und bin heute froh. Als es über 72 ging war ich angep....................................  

6595 Postings, 7086 Tage bauwiDer Abwärtstrend ist voll intakt, weshalb sich

 
  
    
25.03.19 16:56
Kleinanleger  nur die Finger verbrennen würden , bzw. das eingesetzte Kapital.
Die Risiken sind derzeit unkalkulierbar ......ein Engagement drängt sich nicht auf.
Der CEO hat diese unkalkulierbaren Risiken gnadenlos unterschätzt, wengleich dieser Monsanto-Deal aus kaufmännischer Sicht vielleicht sogar lukrativ erschien. Das Gegenteil wird der Fall sein!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

1991 Postings, 3165 Tage nuujWer es denn glaubt,

 
  
    
25.03.19 16:58
ich nicht. Habe nur noch einen gewissen Ausgleich durch  Covestro. Ansonsten ist die geschniegelte Arroganz nicht zu überbieten. Ein Buchhalter meint, dass alles richtig war. Da müssen neue Besen her, sonst ändert sich da nichts.  

250 Postings, 971 Tage neu-bertEs wird wohl 56,x (kleines x) bei Bayer

 
  
    
25.03.19 17:02
Denn anders als noch vor ca einem viertel Jahr greifen die Deutschen Medien und die US-Amerikanischen (sowieso) die jeweiligen Schlappen von Bayer auf.
Es wird nunmehr  nicht nur in diesem Forum über den jeweiligen Verlauf informiert. Die Spezialisten und Analysten haben dieses Feld der Wasserstandsmeldungen bei Monsanto entdeckt.

Das - nennen wir es - journalistisch-medialen Schweigen - hatte sicherlich seine Auswirkung auf den leichten Kursanstieg der letzten Monate.  Jetzt wird es umgekehrt laufen.

 

1111 Postings, 3010 Tage leonardo50618Gebt mal eine Info

 
  
    
25.03.19 17:13
Kann man hier mit 45? reingehen  

106 Postings, 249 Tage Fipsi77Ich muss mir mal gleich die Stellenausschreibungen

 
  
    
3
25.03.19 17:30
von Bayer ansehen.

Die müssten doch eine enormen Bedarf an Rechtsanwälten haben!

Traurig, aber die guten RAe dürften schon in großer Anzahl bei VW und der Deutschen Bank unter Vertrag gekommen sein um die leistungslosen Transferansprüche unserer amerikanischer Freunde so gut wie möglich einzudämmen.

Vermutlich hat zudem das ganze mittlere und obere Management vor lauter 'Monsanto' gar keine Kapazitäten mehr frei für das strategische Kerngeschäft, mit dem Bayer zu dem wurde, was es vor Monsanto war,- ein kerngesundes Unternehmen mit hervorragenden Perspektiven...!
 

109 Postings, 3903 Tage Wostok_2...

 
  
    
1
25.03.19 17:34
Der heutige Xarelto-Vergleich zeigt doch, dass die Befürchtungen um Round-Up völlig überzogen sind. Etwa 25.000 Kläger erhalten zusammen 775 Mio. $ an Entschädigung.  Das sind 31.000 $ pro Kopf. Vielmehr wird es in den Roundup-Prozessen auch nicht geben. Die Jury-Entscheidungen sind keine (!) Urteile, sondern lediglich Empfehlungen an den Richter. Er kann sie genauso gut ignorieren.  Im Prinzip wollen alle Seiten ein solches "Settlement"! Der Richter, weil es viel zu viele Fälle sind. Der Beklagte, weil man das Problem mit vertretbaren Kosten schnell aus der Welt schafft .  Die Kläger, weil sie zügig entschädigt werden. Die Anwälte, weil sie den Löwenanteil der Summe erhalten. So läuft das Spiel dort.  Also nicht gleich Panik schieben.  

316 Postings, 2076 Tage Kork@Wostok_2

 
  
    
1
25.03.19 18:00

Sehe ich ähnlich.

Niemand benötigt Roundup derzeit dringender für die tägliche Arbeit wie die US-Farmer.
Der heutige Vergleich könnte schon die Wende in der aktuellen Panik gewesen sein.
Das Saatgutgeschäft wird Bayer in den kommenden Jahrzehnten noch viel Freude bereiten.

So romantisch und wünschenswert alte Sorten sind, sie werden bei wachsender Bevölkerung
eine ebenso untergeordnete Rolle spielen, wie historische Automobile im Verkehr, oder Wählscheibentelefone in der Kommunikation.
 

6595 Postings, 7086 Tage bauwiEntscheidend ist doch, was auf der

 
  
    
1
25.03.19 18:18
Verpackung stand - wenn ich das richtig deute!  Bayer hat Patente gekauft, jedoch nicht die Haftungsübernahme für Monsanto aus der Vergangenheit!  In USA gilt, dass man die Haftungsausschlusskriterien klar und ausführlich benennen muss. Das gilt für alle Chemikalien - weshalb man sich die Frage stellen darf, wie das die anderen Hersteller gewährleisten.
Wer sein Produkt nicht Idiotensicher macht, hat irgendwann ein Problem. Immerhin gab es zudem ein Zulassungsverfahren der Behörden, worauf sich die Anwälte auch noch berufen werden.
Momentan die spannende Aktie überhaupt!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

13318 Postings, 2223 Tage NikeJoeDie US-Klageindustrie

 
  
    
25.03.19 18:22

Die haben es auf alle deutschen Unternehmen abgesehen, denn da wissen sie, dass diese gerne im Vergleich VIEL Geld hinlegen, wovon dann einen Teil die US-Rechtsanwälte einkassieren.

Der Vergleich mit Xarelto zeigt das auch wieder. Ich würde niemals solch einem Vergleich zustimmen. Diesen Klägern gebührt eigentlich KEIN Cent und schon gar nicht diesen gierigen Rechtsanwälten in den USA. Ich hoffe, dass sich Bayer bei Glyphosat nicht so leicht einschüchtern lässt. Hier ist nur Kampf die richtige Verteidigung! Und im Extremfall zieht man sich eine Zeit lang vom US-Markt zurück und zahlt nix!

 

316 Postings, 2076 Tage KorkSaatgut für 8 bis 10 Millarden Menschen

 
  
    
25.03.19 18:31
Der Saatgut-Markt hat bei einer wachsenden Weltbevölkerung und derzeit 8 Milliarden Menschen
nur vier große Player, von denen Bayer der mit Abstand gewichtigste ist.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-RbHVG2TPSNg3IAMIhTpj-ap3

 

109 Postings, 3903 Tage Wostok_2...

 
  
    
2
25.03.19 18:49
Doch, es wird einen solchen Vergleich (Settlement) in Sachen Round-Up geben. Da bin ich mir recht sicher. Es ist ein kollektiver Erpressungsversuch, ja, aber das Rechtssystem läuft drüben so. Kann man nix machen.  Man zahlt, und dann ist Ruhe.  Von den 11.000 Klägern sind 90 % Trittbrettfahrer. Ist leider so. Daher haben auch die Anwälte kein wirkliches Interesse daran, jeden Fall vor Gericht verhandeln zu lassen.
 

392 Postings, 1148 Tage SevastolinkWenn Monsanto ein gutes Unternehmen wäre,. ..

 
  
    
2
25.03.19 19:46
... dann hätten die Amerikaner es nicht an Deutsche verkauft. So einfach ist es. Fakt ist: Monsanto ist ein Schrottunternehmen und Bayer wird nun ausgenommen wie eine Weihnachtsgangs. That's life. Selber schuld. Bin bei 105 Euro ausgestiegen. Gute Nacht !  

303 Postings, 624 Tage goldikIst zwar ein freies Land,

 
  
    
25.03.19 19:52
Aber trotzdem schade das sich so viele äussern,die so gar keine Sachkenntnis haben und sich nur auskotzen wollen  

31 Postings, 31 Tage Neuling 999Sehen wir es mal ganz realistisch:

 
  
    
2
25.03.19 21:07
Die Sache ist in den Brunnen gefallen. Baumann sagt nicht, was machen wir jetzt. Baumann sagt, es war alles richtig ( und er lebt damit in der Vergangenheit ). Der Bayer-Kurs hat mit diesem VV kurzfristig KEINE Chance. Schliesslich lebt dieser in der Vergangenheit. Und: Die Institutionellen, speziell die Investmentfonds, verkaufen, sie MÜSSEN verkaufen, um der Markttechnik Rechnung zu tragen. Wo es stoppt, bei 50, 40, 30 oder bei 20 weiss niemand. Falling down ist aber  angesagt.  

6595 Postings, 7086 Tage bauwi@ goldik - Du musst doch zugeben, dass die ganze

 
  
    
25.03.19 21:57
Nummer sehr enttäuschend ist. Bin zwar nicht in Bayer investiert, doch kann ich mich gut in die Investierten und auch die Beschäftigten versetzen.
Andererseits - wenn die Investmentfonds anscheinend verkaufen MÜSSEN, wäre short zu gehen nun an der Tagesordnung. Gibt es außer solchen Scheinchen DS56HS noch andere weniger hoch gehebelte Produkte?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

443 Postings, 1316 Tage Henri72Baumann versucht sich zu retten

 
  
    
1
25.03.19 22:02
Der wird schon das Desaster sehen, aber seinen Fehler nicht zugeben. Hat in Deutschland Tradition bei den Eliten.
Ich denke Baumann hat fertig, ihm sollte bei der HV die Entlastung versagt werden. Dem Aufsichtsrat, vor allem Achleitner gleich mit. Dazu die neuen Kandidaten für den Aufsichtsrat nicht gewählt werden. Dann wird man schon reagieren. Was will Bayer mit einem derartig angeschlagenen Vorstandsvorsitzenden?
Ich halte es so, empfehle es jedem per Netz teilzunehmen. Das wirkt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
96 | 97 | 98 | 98  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben