UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Barrick Gold

Seite 919 von 942
neuester Beitrag: 18.01.20 22:13
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 23541
neuester Beitrag: 18.01.20 22:13 von: Bezahlter Sc. Leser gesamt: 5047245
davon Heute: 255
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 917 | 918 |
| 920 | 921 | ... | 942  Weiter  

1761 Postings, 1169 Tage boersenclownSchluß

 
  
    
04.12.19 22:35
auf tagestief... Gestern fast 18$ heute fast unter 17 Scheiße bleibt Scheiße auch wenn es um gold geht  

2368 Postings, 998 Tage pajero3.2didLieber @BC Barrick Gold ist ein

 
  
    
1
04.12.19 23:47
riesiges Luxus Schiff, das träge durch die Welt Meere schippert...

Es ist sehr sicher, aber leider sehr träge...

Aber auch das Schiff Barrick, wird in den nächsten Jahren die 30 Euro Marke reisen..

Grund genug investiert zusein..

Bezahlt Dividende und das passt..

Wer schnell reich werden möchte, wird wieder schnell Arm...

Geduld ist die Jungend der Börse..

In diesem Sinne, hab Geduld mit deinem Schiff!!

Es wird kommen ...**gg**  

6066 Postings, 4044 Tage bernd238Goldminenaktien sind alternativlos, wenn

 
  
    
05.12.19 00:23
Goldminenaktien sind alternativlos, wenn Dax und Dow abstürzen bei einem 0% Zinsumfeld.
Es wird ein Novum sein, Volkswirtschaften in einer Nullzinsumgebung abstürzen zu sehen!
Die Stimmen von Dax und Dow  werden leiser werden und irgendwann wird Gold reden und dann schweigt die Welt!
https://www.aurimentum.de/informationen/investoren-setzen-auf-gold/
 

1761 Postings, 1169 Tage boersenclownBernd

 
  
    
05.12.19 07:43

17468 Postings, 2239 Tage Galearisnichts ist alternativlos auch nicht Goldminen

 
  
    
05.12.19 08:49
Mutti ist nicht alternativlos, Minen  auch nicht, da diese mehrfach mit Aktien abgestürtzt sind siehe 2000 2008, 2015 usw.....weiterhin fallen Minenaktien  wie Steine ,nachdem sie hochgkauft wurden in sehr kurzer Zeit von  puschenden Bläkern wie hier im Forum oder Werbung  Pop ups usw...
Den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg zu finden ist schwer, nur wenn sie völlg ausverkauft sind , dann ja.
Kein Rat nur meine Meinung, 30 Jahre Minen und Goldminenaktienerfahrung.  

6066 Postings, 4044 Tage bernd238In gewisser Weise gebe ich dir recht

 
  
    
2
05.12.19 10:34
In gewisser Weise gebe ich dir recht, nichts ist für ewig alternativlos.
Aber eine beginnende Wirtschaftskrise mit 0% Zinsen  hat die Welt noch nicht gesehen.
Dieses Mal wird auch China dabei sein, mit seiner gigantischen Immobilienblase und dem riesigen Graubankenmarkt.
In den letzten Jahren sind die Lemminge auf  ETFs aufgesprungen, als Sparbuch- oder Festgeldersatz (Lehman Zertifikate 2.0)
Immobilien wurden hochgekauft und werden demnächst abstürzen wie Steine (sind ja meistens aus Stein)
Goldminenaktien werden erst noch hochgekauft, auf Kurse die wir noch nie  gesehen haben, weil auch der Goldpreis auf Höhen steigen wird, die die Welt noch nicht gesehen hat.
Und ja, danach werden Gold und Goldmienenaktien wieder fallen, wenn alle Lemminge zu Höchstständen eingestiegen sind.  

132 Postings, 1288 Tage Spider2210Galearis

 
  
    
05.12.19 11:01
Für diese Aussage hast du 30 Jahre Börsenerfahrung gesammelt, das hätte ich dir auch nach fünf Minuten Aktienhandel  sagen können. Nach 30 Jahren Börsenerfahrung möchte ich in der Sonne liegen . Wo sind die guten Tipps, die uns weiterbringen ?
Spider  

2554 Postings, 2036 Tage BrennstoffzellenfanGoldie mit Dividenden-Tag heute

 
  
    
05.12.19 11:09
Aktieninhaber von Newmont Goldcorp (NEM) per heute Donnerstag, 05.12.2019 nach Börsenschluss sind für die vierteljährliche Dividenden-Zahlung berechtigt:

https://www.newmontgoldcorp.com/newsroom/...ils/?newsId=19471011-f...

Gold und die Minen-Aktien (mit einem Hebel auf den Goldpreis) dürften von den aktuellen politischen und ökonomischen Unsicherheiten profitieren:

https://finance.yahoo.com/quote/NEM/  

17468 Postings, 2239 Tage Galearises gibt keine guten Tipps

 
  
    
05.12.19 12:36
manches geht in die Hose, es ist wie so oft ,  pures Glück, die richtigen Werte zu finden zur richtigen Zeit.  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Galle

 
  
    
05.12.19 13:50
Ja nicht nur.... Die Charts lügen meistens nicht, aber klar Glück gehört auch immer dazu, deswegen besser nie nur auf ein Pferd setzen  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Schwierig ist

 
  
    
05.12.19 13:54
Einzig das timing in diesem Sektor...ein-und ausstieg... Da sollte man sich vielleicht drüber austauschen
 

2368 Postings, 998 Tage pajero3.2did@Fr777 Auftragseingänge EU Oktober brechen stark

 
  
    
2
05.12.19 14:11
ein..In 25 min kommen Zahlen aus den USA...

Wir brauchen Geduld, aber sind stark dabei...

Wenn alle Liesschen Müller verstehen, dass es keine Zinsen mehr gibt, wird Gold steigen...

Das aller einfachste ist, es einfach den Notenbanken nach machen, die Gold in Massen kaufen..

Die Zeit wird kommen, wo alle Lemminge in Gold strömen, aber das wird noch ein paar Jahre dauern.

Risiken Weltweit, riesig aufgeblähte Geldmenge weltweit und vor allem das Sitzen in der Zinsfalle der Notenbanken, wird den Goldpreis in exorbitante Höhen steigen lassen..

Wir sind in einem Gold Bullenmarkt  für die nächsten 5-10 Jahre und da wird sich auch nichts daran ändern..**gg**

In diesem Sinne Geduld ist gefragt!!!!
 

469 Postings, 1097 Tage Fr777Pajero

 
  
    
05.12.19 14:40
Ja absolut alles spricht dafür... Was jeden zum nachdenken bringen sollte - alle osteuropäischen Staaten als auch Deutschland haben ihr Gold entweder von der Bank of England oder aus den USA zurück geholt parallel kaufen die Notenbanken weiter Gold.

Das machen die nicht zum spass.... Keiner Weiss wann es kippt, aber ich glaube nicht, dass es noch 10 Jahre sind  

6066 Postings, 4044 Tage bernd238Die richtigen Werte zu finden zur richtigen Zeit.

 
  
    
1
05.12.19 14:40
Ich bin schon 20 Jahre an der Börse und habe auch schon ordentlich Lehrgeld bezahlt.
Seit einigen Jahren läuft es immer besser mit der nachfolgenden Vorgehensweise:
1. Alles was gerade gut läuft und überall empfohlen wird meiden
2. Nur eine  oder zwei Firmen im Depot (ja, dass ist genau das Gegenteil von dem was empfohlen wird, aber man kann sich so viel intensiver mit einer Firma beschäftigen)
3. Nur in Firmen investieren mit mindestens 1 Milliarde MK und min. 10 Jahren Börsennotierung
4. Vor dem Einsteigen immer den Chart der letzten 10-20 Jahre anschauen und dazu die verfügbaren Börsenmeldungen (News) vergleichen.
5. Was die Firma macht ist im Prinzip egal, weil man mit der Aktie Gewinn machen will und nicht die Welt retten.
Beispiele:
Teva, bei 14 rein, runter auf 10, bei 16 bin ich ausgestiegen, 20 verpasst, heute auf unter 10 (Buffet war bei 15 eingestiegen und steht noch fett im Minus)
Wirecard, bei 115 rein, runter auf 100, bei 140 bin ich ausgestiegen, 160 verpasst, heute steht Sie bei 118
Barrick, bei 13 rein, hoch auf 18 und dann zurück auf 15 aber ich bin noch drin, weil ich das nur als kurzfristige Konsolidierung sehe (ist die auch die erste Aktie seit langem wo ich nach dem Einstieg nicht im Minus war).
Leider habe ich durch Barrick den Anstieg bei Teva von 6 auf 9 übersehen.

















 

1185 Postings, 2804 Tage klaus_2233Bernd...

 
  
    
1
05.12.19 14:52
2 Aktien sind schwierig um ein diversifiziertes depot auf die Beine zu stellen. Selbst wenn du mehrere Jahre zurückschaust wird es die keine Sicherheit geben ob es keinen Betrug oder ähnliches gab und das kann in den aktellenb Umfeld immer der Fall sein. Würde höher mit Aktien (Firmen) und schauen das ich verschiedene Märkte / Währungen / Geschäftsfelder abecke.
- habe realistische Wachstumserwartungen
- Neue Märkte, Divi Zahler, Metall im portfolio
- 1 Zockerpapier habe ich auch immer mit dabei :-) Ob das gut ist? naja, aber zumindest nicht langweilig.
-nicht nach den Medien springen, Verluste begrenzen und einen langen Atem haben.

Arg viel mehr must nicht beachten oder?  

6066 Postings, 4044 Tage bernd238Verluste begrenzen

 
  
    
05.12.19 15:18
Auch so eine Sache, wenn ich von einer Firma überzeugt bin, dann sitze ich auch 20 und 30 % Verlust aus.
Gewinne laufen lassen, auch so ein sinnloser Spruch:
1. Verkaufe ich schon beim kleinsten Rücksetzer mit Gewinn, werde ich meistens noch höhere Gewinne verpassen!
2. Setzt der Gewinn von + 50% mal um 10 oder 20% zurück, soll ich dann verkaufen?
3. Hinterher sind alle schlauer, aber mittendrinn bist du mit deinem Geld und deinen Aktien immer allein mit deiner Entscheidung.
Letztens habe ich ein Bericht gelesen, über die Gewinnverteilung , wenn eine Aktie mal richtig hochkommt (um mal mit den Worten vom BC zu sprechen)
Wenn man also früh bei einem Anstieg dabei ist, dann kommen 80% des Gewinns von den letzten
20 bis 30% Kursanstieg, was bedeutet, dass man möglichst noch den letzten steilen Anstieg mitnehmen muss um richtig Gewinn mitzunehmen.
Aber wie immer trifft man das richtige Timing in den meisten Fällen nicht.  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Die oberste

 
  
    
05.12.19 15:28
Regel ist immer ein einstiegs- und ausstiegsszenario zu haben (buy und hold mal außen vor gelassen)

Positions-und risikomanagement ebenso. Dann kann man erfolgreich sein und den Markt schlagen wenn man sich noch ein wenig mit fundamentalanalyse und chart Technik beschäftigt sowie strategien und saisonalitäten kennt.

Allerdings ist der größte Gegner die eigene Psyche an der Börse....Die gilt es permanent zu optimieren...dieser Punkt ist eigentlich der wichtigste und erst recht wenn man nicht nur mit Taschengeld handelt  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Pajero

 
  
    
05.12.19 15:52
Obwohl die Edelmetalle seitwärts tendieren laufen verschiedene Minen weiter hoch. Ist schon wieder ähnlich wie Ende Mai ....Die Aktien deuten bereits jetzt an , dass es die kommenden Tage/Wochen zum Ausbruch kommen wird. Ab jetzt heisst es im Boot sitzen und vor allen Dingen sitzen bleiben :-)))  

1761 Postings, 1169 Tage boersenclownvor

 
  
    
05.12.19 16:13
ein paar jahren wurde mir hypoport  ans herz gelegt.....da stand se noch bei 10 euro....ich überlegte ob ich mir 1000stk ins depot legen sollte......kurz danach fing sie an zu rennen und ich hatte keine traute mehr...wenn ich es getan hätte und sie heute noch hätte....tja so ist börse....
auf der anderen seite hatte ich nicht unerheblich viel geld in aktien wie praktiker, asian bamboo die es gar nicht mehr gibt.....glück gehabt weil vorher raus
börse ist halt ein spiel....mal gewinnt man....mal verliert man  

2368 Postings, 998 Tage pajero3.2didBundesregierung will den Diesel um

 
  
    
05.12.19 16:31
70 Cent erhöhen, Tempolimit auf120KMH...

Bald zeig ich Deutschland die kalte Schulter...

Ich bin nicht Rechts oder AFD, aber Deutschland geht den Bach runter....

Die schönsten Zeiten haben wir gehabt..

Klimasteuern ohne Ende, gläserne Menschen, Bargeld und Goldverbot, schleichende Enteignungen der Immobilien etc...Dagegen exorbitante Steuereinnahmen für den Staat..Der Staat gewinnt immer...

Es wird Zeit für eine Planung in den nächsten 10 Jahre um Deutschland den Rücken zuzeigen..  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Clown

 
  
    
05.12.19 16:39
Diese Geschichten kenne ich ebenso. Die frage ist immer nur, ob man dann auch so lange gehalten hätte... Wahrscheinlich nicht sage ich mir dann immer...  

2368 Postings, 998 Tage pajero3.2did@Fr777 Long bleiben

 
  
    
05.12.19 16:46
..Coeur 25%, First 11%, Silvercorp 10%, Harmony 10%, Endeavour 1,5% im Plus...

Da kann man doch bisschen beruhigter sein..

Müsste einiges passieren, dass die Gewinne in dieser Zeit jetzt, wo bald die Q4 Zahlen im Februar kommen einbrechen..

Viel Glück weiterhin!!  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Sieht gut aus

 
  
    
05.12.19 18:06
Ist bei mir ähnlich 10 % silvercorp, Coeur 8 Prozent  :) first 12 %, fortuna und Barrick im minus noch, dafür teranga 8 Prozent plus

Ich denke vom Restgeld werde ich first majestic ausbauen.... Die steht kurz vorm Ausbruch, wenn der erfolgt ist geht's dort auch wieder etwas schneller aufwärts vermute ich.... Wenn Silber die 22 macht steht first bestimmt bei 15 bis 17  

17468 Postings, 2239 Tage GalearisPajero

 
  
    
05.12.19 18:14
hast völlig recht, nur wohin ? Wohin auswandern ?  

469 Postings, 1097 Tage Fr777Galearis

 
  
    
05.12.19 18:25
Da wo du dann zum gegebenen Zeitpunkt für den Euro mehr bekommst als hier und die lebensbedingungen passen... Und die visa Bestimmungen nicht zu hoch sind.

Für mich kommt eigentlich nur mittel- und Südamerika in Frage... Spreche spanisch und kann mich da auch wohl fühlen...aber die sind schon weiter als wir.... Dort gibt es in vielen Ländern bereits aufstände...

Na ja im schlimmsten Fall wenn es hier hart kommt, hole ich mir die kubanische Staatsbürgerschaft über meine Frau :)))





 

Seite: Zurück 1 | ... | 917 | 918 |
| 920 | 921 | ... | 942  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben