UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bargeldverbot ab 2018Demokratie od. ÜberwachStaat?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 02.07.16 18:17
eröffnet am: 20.07.15 18:39 von: Mme.Eugenie Anzahl Beiträge: 59
neuester Beitrag: 02.07.16 18:17 von: Tischtennisp. Leser gesamt: 6135
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

7256 Postings, 5183 Tage Mme.EugenieBargeldverbot ab 2018Demokratie od. ÜberwachStaat?

 
  
    
8
20.07.15 18:39
Kein Aprilscherz:

gerade eine Mail erhalten mit einer Petitionsaufforderung

Wehrt Euch Leute. soweit darf es nicht kommen,

Frau Merkel, Gauck und Co sind natürlich dafür,
die EU Finanzminister auch,
sie wollen wissen was wir essen,
was wir kaufen,

und wo wir tanken,
wo wir sind. prima.
Bitte unbedingt die Petition unterzeichnen.
in Gold ausweichen geht auch nicht,  wird gespeichert.

werden wir alle zu Flüchtlingen??
Ich will weg von Deutschland, weg von der EU nun auch.

es wird immer schlimmer, die wenigen jahre die ich noch zu leben habe.
Überwachung, nein danke!!

Es sollten sich auch Demos aktivieren, ich würde sofort mit nach Brüssel fahren!!


Einige Links anbei. folgen
-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
33 Postings ausgeblendet.

11326 Postings, 1983 Tage Tischtennisplattensp#20

 
  
    
1
20.07.15 21:46
Mme.Eugenie :
>> lustig tischtennis  <<

Findest Du? War alles ernst gemeint, was ich schrieb

>> ich tippe blind und es gibt noch eine gesundheitl. Einschränkung. <<

Das tut mir leid und ich wusste das auch nicht.

>>Aber das gehört hier nicht her. <<

Stimmt, das ersetzt nicht ein Argument in der Sache.

>> Bin wegen solchen Bemerkungen nicht mehr oft hier, denn ich brauche keinen Stress.
ich bin ja zu dumm um Australien zu tiooen hahaha ups schon wieder Tippfehler
können sie behalten die Tippfehler <<

Was soll das denn? Antworte doch lieber in der Sache.

>> Sorry, wens nicht interessiert, der sollte sich raushalten, Beschimpfungen besser woanders lassen. <<

Nö, es gab keine Beschimpfung. Setze doch einfach einen Link zu einem Gesetzesentwurf, einem Beschluss einer Regierungspartei oder sonstwas, aus dem hervor geht, dass ab 2018 ein Bargeldverbot herrschen soll.

Mach das doch einfach, anstatt Links zu komischen Seiten mit Verschwörungs-Geschwurbel zu verbreiten.
Einfach Fakten liefern zu deiner Behauptung. So einfach ist das.

>> Außerdem habe ich nur zitiert, was die Leser  damit machen ist jedermanns eigene Verantwortung. <<

Wie jetzt?  Das Zitieren wirrer Thesen und Behauptungen soll reichen? Wie doof ist das denn?

Und übrigens

Wer mich von früher kennt der weiß ich sperre, wer mich beleidigt, oder geht das nicht mehr?  
ist auch egal, bin sowieso kaum mehr auf Ariva.

>> Herrje, erstens kenne ich dich nicht und zweitens kannst Du mich ja sperren. Das passt gut zu Leuten, die so etwas verbreiten.

>> Es gibt doch immer Stänkerer, schade, ich habe Besseres zu tun, alks mich zu ärgern, darf ich nicht, laut Arzt. <<

Ja, ja, nun wieder der Arzt. Der möchte so etwas aber auch nicht lesen.

 

57225 Postings, 3771 Tage meingottAso Tony

 
  
    
20.07.15 21:53
kein Bargeld, dafür läuft man mit Goldnuggets herum...
Clever clever
-----------
SW hat 97%  Anlegergelder verbrannt seit 2009
Wie lange braucht man für die restlichen 149 M Cash

57225 Postings, 3771 Tage meingottAm besten wäre überhaupt

 
  
    
20.07.15 21:56
wieder zurück zum Tauschhandel...
Eine Kuh gegen 8 Schweine....ein Kilo Fisch für 3 Kilo Brot...

Ahso geht ja nicht...hab ja ganz vergessen, dass es verboten ist, sich selber ein Sau zu füttern zwecks Nahrungsaufnahme...

-----------
SW hat 97%  Anlegergelder verbrannt seit 2009
Wie lange braucht man für die restlichen 149 M Cash

29560 Postings, 5418 Tage ScontovalutaSo viele Beiträge.. obwohl eh schon alles klar ist

 
  
    
20.07.15 21:59
Na, klar spähen die uns vorne und hinten aus. (Punkt).  

11326 Postings, 1983 Tage Tischtennisplattensp#36

 
  
    
20.07.15 22:02
meingott :

>> kein Bargeld, dafür läuft man mit Goldnuggets herum...
Clever clever <<

Nö, damit läuft man nicht rum.

Übrigens, noch zu dem hier am Ende deiner Postings:

>> -----------
SW hat 97%  Anlegergelder verbrannt seit 2009
Wie lange braucht man für die restlichen 149 M Cash<<

Die Aufgabe ist falsch gestellt. Das läuft mathematisch auf einen Dreisatz hinaus, aber dafür fehlen weitere Angaben.  

24565 Postings, 6861 Tage Tony FordGold vs. Bargeld...

 
  
    
1
20.07.15 22:04
worin besteht da das Problem statt einiger Scheinchen ein paar Gold- oder Silbermünzen in den Taschen zu haben?

Eine Möglichkeit wären Bitcoin Papers, die sehen aus wie Bargeld und können auch entsprechend wie Bargeld behandelt werden.

U.a. gibt es in einigen Ländern bereits die Möglichkeit Geld in Bitcoin-Bons einzutauschen mit denen man dann an vielen Stellen bezahlen kann.

Warum immer so einfallslos?

Warum nicht mal die Herausforderung der Zeit annehmen und einem möglichen Verbot mit NEUEN Wegen trotzen?  

2268 Postings, 3383 Tage tobiraveDieses Barzahlungsverbot, wenn man die

 
  
    
1
20.07.15 22:08
Handwerkerkosten steuerlich geltend machen will, ist doch sehr naiv!

Das würde ja implizieren, dass jede Barzahlung die handwerker nicht ordnungsgemäss aufzeichnen und nicht versteuern.
Wenn dem tatsächlich so wäre, dann sollte man grundsätzlich die Barzahlung den Handwerkern verbieten.

Und wenn es ein handwerker dann eine Rechnung  schreibt, die der andere beim Finanzamt einreichen will, wird er das auch korrekt verbuchen, in der Regel haben ja viele Handwerker genug private Kunden die gar keine Rechnung brauchen.

Also diese Entscheidung ist einfach nur unlogisch!  

50870 Postings, 5122 Tage Radelfan#41 Etwas kurz und blauäugig gedacht!

 
  
    
1
21.07.15 07:56
>>>...in der Regel haben ja viele Handwerker genug private Kunden die gar keine Rechnung brauchen.<<<

Naja, iss klar, die privaten Kunden sind immer unisono und sofort mit der Handwerkerleistung zufriede.

Gerichtsfeste Unterlagen für spätere (mögliche) Gewährleistungsansprüche sind nur Luftblasen und werden ja auch nienich benötigt, weil der Handwerker alles 100%ig korrekt ausführt. Das ist ja allseits bekannt und von Ariva-Usern hört man auch nie Klagen über Handwerker...
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

21160 Postings, 7638 Tage cap blaubärmit dem gleichen argument der schadensabwehr/

 
  
    
2
21.07.15 08:00
verbrechensprävention kann man internet autoverkehr alkohol telephon und werweisswas verschwinden lassen,hat alles ein unendlichen gefahrenpotential  

21160 Postings, 7638 Tage cap blaubärkumpel iss mal ne schwarz elektrefizierte hütte

 
  
    
1
21.07.15 08:04
abgebrannt,der hat die farbe schneller gewechselt wien leguan,wenn da wer zu schaden gekommen wär gute nacht.  

21160 Postings, 7638 Tage cap blaubärzum beispiel wär kombination von bauabnahme

 
  
    
2
21.07.15 08:16
in verbindung mit nem rechnungsabgleich eines baukundigen finanzamtsdurchblicker
schon hilfreich wenn 400qm estrich wo liegen musses dazu auch eine 2-6000?ronenrechnung geben etc etc gibt ja wunderbare software zu baupreisen  

114 Postings, 1699 Tage mypennystocksWas Sie mit uns vorhaben! Bargeldlos?

 
  
    
2
21.07.15 08:33

Ihr quatscht und quatsch über die falschen Dinge, es wurde immer wieder gewarnt, aber ihr seit ein passives Volk! Als "Verschwörungstheoretiker" euch aufklären wollten, habt ihr sie ausgelacht. Sie alle lachten sogar, als die Fakten offiziell wurden, also was soll man noch sagen zu einer Bevölkerung, welche die Wahrheit nicht sehen will...Ihr habt ja keine Ahnung, was die planen...Für mich ist es nicht zu glauben, wie eine kleine kranke Elite so weit kommen konnte, ohne das Widerstand erfolgte. Gehts euch noch zu gut? Bargeld abschaffen hat nur einen Hauptgrund, Abhängigkeit und den RFID Chip einführen wollen. Dieser ist auch kein Mumpitz!

Meine Meinung!


 

114 Postings, 1699 Tage mypennystocksDie Hintergründe der RFID-Chips im Ausweis

 
  
    
21.07.15 08:39

114 Postings, 1699 Tage mypennystocksVersklavung und Knechtschaft ist das! RFID-CHIP

 
  
    
2
21.07.15 08:44

Wollt ihr zu einer Ware werden? Wenn ihr unangnehm seit, löscht man einfach euern Chip und Ihr könnt nichts mehr machen, weil ja alles über den Chip läuft. Einkaufen, Arztbesuche, Bus und Bahn...Und es wird euch gesagt, wie einfach nun alles ist für euch, aber es ist eine Lüge um euch weiter zu versklaven...

Meine Meinung!  

33470 Postings, 7109 Tage DarkKnightBargeld ist eh ein krasser Anachronismus

 
  
    
2
21.07.15 09:30
Das wurde irgendwann im 13. Jahrhundert erfunden, als Gold und Silber für Münzenprägung zu teuer wurden.

Denkt mal drüber nach: ihr habt ein Stück bedrucktes Papier in der Hand, das ein "Wertversprechen" ist ... es ist an sich krass zu glauben, dass das einen Wert an sich haben sollte.

Entsprechend waren die Reaktionen auf die Einführung von "Bargeld" im mittelalter: keiner wollte die Papierschnipsel haben .... die Durchsetzung erfolgte mittels Androhung der Todesstrafe bei Nicht-Annahme.

Ich persönlich habe meine intuitiven Ressentiments (die ja letztlich immer ein Reaktion iSv 'bloß keine Änderung' sind) überwunden und freue mich auf die Bargeldlose Zeit im virtuellen Raum.

Und dann freue ich mich natürlich erst Recht auf den Zusammenbruch von Internet und moderner Kommunikation insgesamt und die Rückkehr zum Tauschgeschäft (oder alternativ: Erwerb mittels Keule und Steinschlag).
 

19522 Postings, 6962 Tage gurkenfreddie wahrheit wird, wie so oft, in

 
  
    
4
21.07.15 09:48
der mitte liegen.....
natürlich hätte die bargeldabschaffung zur folge, dass gewohnheiten und verhalten stärker nachvollziehbar werden. und was technisch möglich ist, wird dann auch gemacht werden. vor 25 jahren hat niemand vorhergesehen, dass z.b. google individualisierte werbung auf jeden PC/laptop/telefon zaubern kann. und diese entwicklung wird schneller voranschreiten, als sich das viele vorstellen können.
ergo: das zu negieren und die gefahren zu verneinen ist naiv und blauäugig.

aber: die bargeldabschaffung in europa flächendeckend durchzusetzen halte ich für fast unmöglich. insofern relativiert sich das oben gesagte, bzw. wird sich sehr weit in die zukunft verschieben.....

ich kann natürlich auch völlig danebenliegen.  

50870 Postings, 5122 Tage Radelfan...und pennystocks mit dem üblichen Müll!

 
  
    
1
21.07.15 11:33
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

50870 Postings, 5122 Tage Radelfan#51 Ach ja, und nur noch dieses Zitat dazu!

 
  
    
2
21.07.15 11:36
" Ich sperre USER, die nur dumme Sprüche bringen, weil: Ein Vorurteil ist eine ungeprüfte Meinung! Jeder darf seine Meinung haben, aber er soll nicht nur behaupten, sondern auch Argumentieren oder Dementieren mit Fakten!;-) "

Wie gut, dass dort nur Fakten, Fakten und nichts als Fakten kommen!  
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

11120 Postings, 3803 Tage bashpusher999Jetzt ist er gesperrt,

 
  
    
1
21.07.15 12:28
der sperrende User mit der geprüften Meinung. Manche Deppen lernen es nie...(wie man eine Doppel-ID anlegt).
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

24565 Postings, 6861 Tage Tony FordBargeld abzuschaffen...

 
  
    
21.07.15 13:53
halte auch ich in Europa (flächendeckend) für unwahrscheinlich auf Sicht der nächsten 2 Jahrzehnte.
Denkbar halte ich jedoch eine regional begrenzte Abschaffung z.B. in Schweden, Island, Estland oder so.
Warum? Weil gerade die nordischen Länder bereits Heute eher wenig mit Bargeld anfangen können/wollen und selbst beim Bäcker mit Kreditkarte zahlen.
Eine Abschaffung des Bargeldes würde in jenen Ländern zu kleinen Wettbewerbsvorteilen führen.
Wenn man dies nun noch auf Bitcoin ausweiten würde, wären die Wettbewerbsvorteile für viele Unternehmen signifikant, u.a. weil man keine zig Währungskonten mehr führen und der ganze verwaltungstechnische Aufwand radikal reduziert werden könnte.

Daher wäre mein Vorschlag, dass man es ähnlich wie beim Banking macht, d.h. wer seine Überweisung oder Geldabheben am Schalter machen möchte, der zahlt eben entsprechend höhere Gebühren als Derjenige der alles online macht.
Oder wer den Service der Nachnahme in Anspruch nehmen möchte, der zahlt ggf. eben auch einen Aufpreis.

D.h. wer mit Bargeld bezahlen möchte, zahlt eben einfach einen Aufpreis und trägt damit die Kosten der Unterhaltung, während Jene die bargeldlos bezahlen und Bargeld nicht beanspruchen, damit fairerweise auch nicht die Kosten dafür tragen müssen.  

2268 Postings, 3383 Tage tobiravees ist völlig naiv und unkonsequent und unsinnig,

 
  
    
2
21.07.15 23:09
für den Fall der steuerlichen Geltendmachung, die Barzahlung aus zu schliessen.

Wo soll der Sinn sein? Wenn der Sinn sein soll, damit der Handwerker auch diese Einnahmen vernünftig versteuert, dann mag das in diesem Fall ja so sein, aber er macht im gleichne Jahr ein paar Hunderte weitere Aufträge, und die könnten ja bar bezahlen.

Und ich glaube nicht, dass ein Handwerker dann gerade da  wo einen Beleg schreibt und sein Kunde das dann beim Finanzamt einreichen will, dann nicht korrekt verbucht.
Habe ich alles schon bei Betriebsprüfungen erlebt, dass eigene Rechnung, dann in den eigenen Unterlegen nachgwiesen werden müssen.

Es ist so bekoppt.....das umso mehr verwunderlich, weil das doch  untelligente Leute  sein müssten, die solche Vorschriften machen.  

2268 Postings, 3383 Tage tobiravecap blaubär, dann sollen die Beamten nun die Häuse

 
  
    
21.07.15 23:19
abklappern wie hausierer und den Fussboden sich ansehen und dann eine Rechnung dafür haben wollen?
Ich gehe mal davon aus, dass mehr als 70 % keine Rechnung vorlegen könnte, weil die Arbeit 20 , 30 oder noch länger her ist.
Und selbst wenn, diese Sache in diesem Jahr gemacht worden wäre könnte er Hausherr sagen, er hättte das selber verlegt!

In dieser Hinsicht ist ganz schwer was zu holen. Die meisten Steuerprüfer, und ich hatte bisher 4 Prüfungen und dabei 6 Prüfer kennen gelernt, waren schon clever bis auf einen Einen!
Der eine hielt sich 2, 5 Tagen damit auf, ob nun eine Provisionseinnahme im Jahr 2004 oder 2003 zu verbuchen sei, mir wär das völlig gleichgültig.

Aber die hatten auch eine Umsatzkurve gemacht, ob nicht evlt. da "unversteurte Entnehmen seien" , aber diese Kurven gingen zwar raus und runter , aber zeigten nichts.  

2268 Postings, 3383 Tage tobiraveRadelfan, den Witz von mir musste mir erklären!

 
  
    
22.07.15 11:21
Es ist eher ein Witz der staatlichen Institutionen,  die so einen Schwachsinn festlegen!

Es hat eben keinen Sinn, wenn i.R. der Handwerker in hunderten von Fällen dann auch nicht korrekt verbuchen kann und gerade in den Fällen  wo es ohnehin schon nachweisbar ist, soll er dann es nicht korrekt abwickeln? Dieses Naivität ist dermassen klar, dass man es schon als Dummheit sehen kann.  

7256 Postings, 5183 Tage Mme.EugenieTischtennis und Anhänger - seriöse Quellen

 
  
    
1
02.07.16 18:01
Komisch, dass das in der normalen Tageszeitung schon stand, und mir Leute erzählt haben,
die gar keine Finanzzeitungen haBEN und lesen.

Einfach mal aktuell googeln,

Beiträge in focus 2016,
in stern,
ach ja, schreibt man ja groß( ist Absicht)
manche Quellen wissens halt schon früher, oder schreiben früher, wie auch immer.



-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

11326 Postings, 1983 Tage TischtennisplattenspHö?

 
  
    
02.07.16 18:17
Was redet Madame EUGenie da? Was habe ich gewusst?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben