UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK

Seite 1 von 1567
neuester Beitrag: 20.09.19 18:52
eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 39158
neuester Beitrag: 20.09.19 18:52 von: Koku18 Leser gesamt: 4916418
davon Heute: 4956
bewertet mit 157 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1565 | 1566 | 1567 | 1567  Weiter  

46050 Postings, 2000 Tage abholzerNetcents Technology Thread moderiert A2AFTK

 
  
    
157
08.01.18 22:28
mehrere User hatten den Threadgründer bereits angeschrieben, weil "er" sich nicht zurück meldet und sich auch sonst nicht mehr kümmert, jetzt die mehrfach gewünschte Möglichkeit eines moderierten Threads!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1565 | 1566 | 1567 | 1567  Weiter  
39132 Postings ausgeblendet.

1289 Postings, 800 Tage Bullish_HopePhönixx

 
  
    
1
18.09.19 16:10
Danke für deine Interpretation zum Thema %-tentuale Steigerungen.
Ich hatte in der Schule bei Mathe gut aufgepasst ;-) - habe /-hatte beruflich viel mit Zahlen zu tun.
Die Netcent'schen Zahlenwerke (Transaktionsvolumen; Verarbeitungsvolumenerhöhung, Umsatzprognosen auf welcher Basis ? etc) bleiben für mich trotzdem /bzw teilweise böhmische Dörfer.

Sorry.....ggf. sollte ich bei CM / NC eine Lehrgang zum Verständnis derer kommunizierten Zahlen belegen ;-)  

2720 Postings, 463 Tage PhönixxEndlich wird das geklärt..!

 
  
    
3
18.09.19 16:23
 
Angehängte Grafik:
zeitung_388165292581.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
zeitung_388165292581.jpg

215321 Postings, 3252 Tage ermlitzgeklärt ?

 
  
    
1
18.09.19 17:32
es wird mehr ???..
__doPostBack('ctl00$WebPartManager$wp1597137417$wp45466993$Portfo­lioItems$Control$Footer$News$News$Control','DPA.1752013')

NetCents steigert das Kaufpotenzial mit 40. abgeschlossener Partnervereinbarung

DGAP-News: NetCents Technology Inc. / Schlagwort(e): Miscellaneous
NetCents steigert das Kaufpotenzial mit 40. abgeschlossener
Partnervereinbarung

18.09.2019 / 17:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - September 18, 2019) -
NetCents Technology Inc. (CSE: NC) (FSE: 26N) (OTCQB: NTTCF) ("NetCents"
oder das "Unternehmen"). NetCents treibt seine Markteinführung und
Integration immer schneller voran. Soeben hat das Unternehmen seine 40.
Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet.

Erst im Februar gab NetCents seinen 20. Partner bekannt. Nun freut sich
NetCents schon, die Unterzeichnung seiner 40. Partnerschaftsvereinbarung
bekannt zu geben. Dass das Unternehmen die Anzahl seiner Partner in so
kurzer Zeit verdoppeln konnte, reflektiert seine aggressive
Wachstumsstrategie, um mit der steigenden Händlerakzeptanz von
Kryptowährungen Schritt zu halten. Dieses Wachstum beweist die gestiegene
Bereitschaft der Händler, ihren Kunden Alternativen zu traditionellen
Zahlungsmethoden anzubieten, indem sie die Kryptowährungslösung von NetCents
online, in ihren Läden und in ihre POS-Systeme integrieren.


"Dieser beschleunigte Zuwachs an neuen Partnern bestätigt weiterhin unser
Geschäftsmodell und die Zukunft des Unternehmens", so Clayton Moore, Gründer
und CEO von NetCents Technology. "Während wir 2018 und Anfang 2019 unseren
Partnern aktiv die Vorteile von NetCents vermitteln mussten, kommen nun
wichtige Akteure im Zahlungsverkehrsbereich von sich aus auf uns zu, um
unser Händlerportal in ihre Technologie einzubetten und so durch uns
Kryptowährungen anzubieten. Wir bieten Händlern eine nahtlose Erfahrung und
einen reibungslosen Onboarding-Prozess für Kryptowährungszahlungen."

Durch diese Partner, darunter Händlerportale, Zahlungsabwickler, ISOs,
Terminalhersteller, ISOs und ISVs hat das Unternehmen seine Technologie für
Kryptowährungs-Handelsportale in alle wichtigen traditionellen
Zahlungssektoren integriert. Diese Integration verschafft dem Unternehmen
den entscheidenden Wettbewerbsvorteil, für Händler der Standardanbieter für
Kryptowährungszahlungen zu sein.

Ã?ber seine Partner hat NetCents Zugriff auf Millionen von Händlern, Hundert  

34 Postings, 228 Tage HerrSchlauPartnership

 
  
    
3
18.09.19 18:22
Ich frage mich immer, was genau unter diesem Agreement verstanden wird. Ich hoffe, dass es wirklich umsatzgenerierende Partner sind und nicht der 20. Mobilfunkvertrag für Mitarbeiter XY.  

55 Postings, 24 Tage NoCentsPerfekter Rücksetzer

 
  
    
18.09.19 22:07
auf CAD 0,50.

Gute Nacht.  

2944 Postings, 1337 Tage aktienpowerNoCents ..

 
  
    
18.09.19 22:10

2944 Postings, 1337 Tage aktienpowerNoCents

 
  
    
1
18.09.19 22:15
..der nächste Sprung müsste demnach viel höher sein...oder ?  

2944 Postings, 1337 Tage aktienpowerHallo?

 
  
    
2
19.09.19 15:32
Hab ich alle verschreckt?
Keiner mehr da?
 

215321 Postings, 3252 Tage ermlitzHallo

 
  
    
19.09.19 16:01
der Kurs ist auch da ??...  

728 Postings, 617 Tage GurrrNC

 
  
    
6
19.09.19 18:39
Dank der bezahlten Werbung in den Staaten wächst wohl auch das Volumen.
Immerhin 44k bisher (nach 3 Stunden Handel): https://web.tmxmoney.com/quote.php?qm_symbol=nttcf:us

Sogar Kanada hat heute mal mehr als in Deutschland gehandelt, größtenteils ein Buyer von der National Bank.

Die Deutschen sind wohl heute alle wo anders unterwegs, gefällt mir! ;-)  

523 Postings, 566 Tage Stampede1975@ Bullish_Hope

 
  
    
2
20.09.19 06:23
Bei der ING hab ich gerade einen Artikel gelesen,mit anschliessender Umfrage.Die Frage war,wer in Krypto investiert,momentan war der Stand so.....

37%  = Nein, das ist mir viel zu riskant.

40% = Ein bisschen vielleicht, aber nicht im großen Stil, das wäre mir zu unsicher.

17% = Klar, mache ich schon lange.

6% = Nein, ich würde aber auch nicht in Aktien investieren.


Ich finde es kommt auch immer darauf an,in welcher Zielgruppe Umfragen gestellt werden.  

523 Postings, 566 Tage Stampede1975Weil auch immer wieder mal nach der Besteuerung

 
  
    
1
20.09.19 06:30

von Kryptos gefragt wird....




https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/...-1909-ww-knd-info-m-0457.

Trotz unberechenbarer und teils heftiger Kursausschläge bei Bitcoin & Co. findet das digitale Geld Käufer. Doch wie müssen etwaige Gewinne versteuert werden? Die gute Nachricht: Veräußerungsgewinne bei Kryptowährungen können sogar komplett steuerfrei sein.

Die Digitalisierung macht auch vor Währungen nicht halt. Nach Bitcoin, Ethereum oder Litecoin will beispielsweise Facebook 2020 mit Libra auf den Markt gehen. Schon heute können Anleger weltweit an unterschiedlichen Handelsplätzen Kryptowährungen handeln. Doch wie bei allen Investitionen stellt sich die Frage, wie die Steuerpflicht für Gewinne oder Verluste ausfällt.
Auch das Bezahlen mit Bitcoin kann steuerpflichtig sein

Eines vorweg: Liegt zwischen Kauf und Verkauf von Kryptogeld mehr als ein Jahr, sind die Gewinne gänzlich steuerfrei. Für alles andere gilt: ?Das Bundesfinanzministerium stuft Bitcoin & Co. genau wie Edelmetalle als 'sonstige Wirtschaftsgüter' ein. Deshalb führt ein Verkauf innerhalb der Spekulationsfrist von einem Jahr zu einem privaten Veräußerungsgewinn oder -verlust?, sagt Udo Reuß, Steuerexperte des Portals Finanztip.de. Anders als bei Gewinnen aus Aktiengeschäften, auf die eine Abgeltungssteuer in Höhe von 25% fällig wird, werden Spekulationsgewinne bei Bitcoin und Co. mit dem persönlichen Steuersatz belastet ? zumindest, wenn der Anleger Inhaber der Kryptowährung ist. Reuß: ?Es ist dabei egal, ob Anleger einen Gewinn durch den Umtausch in eine andere Währung wie Euro, durch den Verkauf an der Börse erzielen, oder weil er damit Waren oder Dienstleistungen bezahlt.? Setzt ein Privatanleger eine Kryptowährung als Zahlungsmittel ein, gilt dies als Veräußerung. Der Preis der gekauften Ware oder bezahlten Dienstleistung bestimmt den Wert der Veräußerung.


600 Euro Freibetrag für Spekulationsgewinne

Für Gewinne aus dem Verkauf von Kryptogeld gibt es einen Freibetrag. ?Ist das Plus aus dem Geschäft mit der digitalen Währung niedriger als 600 Euro im Jahr, bleibt der Gewinn steuerfrei. Liegt er nur einen Euro höher, muss der gesamte Gewinn versteuert werden?, betont Reuß. Fallen in einem Jahr nicht nur Gewinne von digitalem Geld an, sondern beispielsweise auch von einer wertvollen Antiquität, gilt der Freibetrag von 600 Euro für alle sogenannten Veräußerungsgewinne insgesamt.
Der Kaufkurs berechnet sich, indem man zum Beispiel Werbungskosten wie Handelsgebühren vom Verkaufspreis abzieht. Was übrig bleibt, ist der Gewinn oder Verlust. ?Letzterer darf nur mit Gewinnen aus anderen Spekulationsgeschäften im selben Jahr verrechnet werden?, erklärt Reuß. Eine weiter Einschränkung: Verluste lassen sich nur mit Gewinnen aus privaten Veräußerungsgewinnen verrechnen. Reuß: ?Die eigene Lohnsteuer kann dies nicht senken.?
Fifo-Verfahren für die Steuerberechnung

Um dem Finanzamt aufzeigen zu können, wie Veräußerungsgewinne oder -verluste entstanden sind, müssen Investoren alle An- und Verkäufe detailliert belegen können: ?Jeder Zeitpunkt und auch der jeweilige Kurs jeder Transaktion muss dokumentiert werden?, sagt Reuß. Dies könne viel Arbeit bedeuten, wenn eine digitale Währung in mehreren Raten erworben worden ist. Diese Buchhaltung ist aber auch die Grundlage, um die Steuerbelastung oder -entlastung bei Verlusten richtig zu berechnen. ?Anleger können die 'First-in-first-out-Methode', abgekürzt Fifo, verwenden?, sagt Reuß. Dabei wird angenommen, dass Anleger die zuerst gekauften digitalen Münzen auch als erstes wieder abstoßen. ?Im Fall eines Gewinns ist die Fifo-Methode günstiger?, sagt der Finanztip-Experte. Alternative Methoden der Gewinnermittlung seien das ?Last-in-first-out?, das genau umgekehrt funktioniere, oder eine Durchschnittsbewertung der Gewinne innerhalb eines Jahres.
Mining kann Gewerbesteuerpflicht auslösen

Wer selbst eine Kryptowährung mittels des sogenannten Minings herstellt, ?ist aus steuerlicher Sicht grundsätzlich gewerblich tätig?, erläutert Reuß. Dazu schreibt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage: ?Werden Kryptowährungen im Rahmen einer gewerblichen Ta?tigkeit mit Gewinnerzielungsabsicht angeschafft oder hergestellt, sind Gewinne aus der Vera?ußerung oder dem Tausch (...) im Rahmen der Einkünfte aus Gewerbebetrieb zu erfassen. Die Kosten fu?r das Mining (...) sind als Betriebsausgaben abzugsfähig.?
Eine Ausnahme gibt es nur beim Mining im geringen Umfang. Einnahmen bis 256 Euro können steuerfrei bleiben. ?Doch auch das ist nur eine Freigrenze. Schon ein Euro mehr führt zur vollen Steuerpflicht?, warnt Reuß. Und dann kann der Fiskus neben der Einkommensteuer auch noch Gewerbesteuer fordern.

 

728 Postings, 617 Tage GurrrNC

 
  
    
2
20.09.19 09:20
Ergänzung zu #39144:

Gestern stieg das Volumen in den USA noch auf 58.656 $ (!), nicht Stücke.
Das heißt also, dass etwas unter 150.000 Stücke gehandelt wurden.

Es scheint, dass das Interesse und die Awareness steigt, auch bei den Amis. Wie wir wissen gibt es erfahrungsgemäß nicht viele Aktien im Freefloat, also kann es bei NC immer schnell starke Schwankungen nach oben oder unten geben.

Alles nur meine Meinung :-)  

Clubmitglied, 55284 Postings, 4528 Tage ballyAngezeigt

 
  
    
20.09.19 09:31

Clubmitglied, 55284 Postings, 4528 Tage ballyentweder

 
  
    
20.09.19 09:33
stimmt das angegebene Volumen nicht oder die  Anzahl der gehandelten Aktien .  

728 Postings, 617 Tage GurrrNC

 
  
    
20.09.19 09:41
hmm du hast Recht bally.

Wenn du aber hier schaust  

728 Postings, 617 Tage GurrrNC

 
  
    
2
20.09.19 09:41
Sorry, zu schnell abgesendet.. anbei das Bild  
Angehängte Grafik:
nc_usa.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
nc_usa.png

1289 Postings, 800 Tage Bullish_HopeStampede1975#39148

 
  
    
1
20.09.19 12:43
In dem Bericht steht auch geschrieben das 25% der unter 40-Jährigen zum Bezahlen das Handy nutzen-Tendenz steigend und es wir auf die junge Generation hingewiesen:

"Die Nutzung digitaler Zahlungsmethoden wird künftig zunehmen, da die junge Generation offen für solche Angebote ist. Digitale Zahlungsdienste sehe ich als große Chance, dem Kunden einen einfacheren, schnelleren und besseren Service zu bieten. Dazu gehört selbstverständlich eine gute Einweisung in alle Digitalangebote ? und das gilt auch für Kryptowährungen [?]."  

2207 Postings, 492 Tage Ahorncan41. Kunde/ Währung aufspielen und fertsch :)))

 
  
    
1
20.09.19 17:23
 
Angehängte Grafik:
e3c0105b-7a19-462a-a3fa-b8e893e338bb.jpeg (verkleinert auf 41%) vergrößern
e3c0105b-7a19-462a-a3fa-b8e893e338bb.jpeg

53 Postings, 661 Tage Rob.CWenigstens tut sich auch seitens NC was.

 
  
    
20.09.19 17:46
Das wird uns in den kommenden Monaten zugute kommen und wenigstens etwas nach oben schaukeln ;-) Hallelujaaaaaaa  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1565 | 1566 | 1567 | 1567  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexderGroße, AnonymusNo1, Blediiii, donnanova, GeKir, herrscher2, hardylein, InsertScaryName