UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Profitiert Diageo von der Wirtschaftskrise? JA!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 30.06.19 19:53
eröffnet am: 24.10.11 21:39 von: Crazytrader Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 30.06.19 19:53 von: phre22 Leser gesamt: 19082
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

24 Postings, 4360 Tage CrazytraderProfitiert Diageo von der Wirtschaftskrise? JA!

 
  
    
2
24.10.11 21:39
Wenn's der Wirtschaft schlecht geht, geht's den Leuten schlecht! - Wenn's den Leuten schlecht geht, dann saufen sie mehr... ^^  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
9 Postings ausgeblendet.

129 Postings, 1281 Tage RomanovaSpread

 
  
    
25.01.16 13:03
Kann mir einer erklären, wieso der Spread von Diageo bei Tradegate/L+S und anderen deutschen Börsenplätzen bei fast 2% liegt?

Ist bei anderen Aktien aus Großbritannien wie Imperial Tobacco, Tesco oder Glaxosmithkline nicht so. Habe zwar nicht die Absicht, die Aktie zu kaufen, aber verwundert mich etwas.  

1242 Postings, 3984 Tage Mehr WissenDiageo Spread im Handel deutscher Handelsplätze

 
  
    
30.01.16 10:20
@Romanova #11
beobachtete eine kräftige Kursdifferenz im Handel von Diageo an den deutschen Handelsplätzen. Eine Antwort lässt sich leider nur etwas "zusammenreimen" und ggf. nur generell geben.

Spread-Differenzen hängen m.W. zuallererst mit den Umsätzen zusammen.
Und wahrscheinlich in dieser Gleichung:
Geringer Handel = großer Spread. Flotter Handel = kleiner Spread.

Hinzu kommt dann auch noch, ob sich der Skontroführer (früher Börsenmakler) schnell "eindecken" kann. Nämlich dass er z.B. Diageo, die er an Nachfrager abgibt, sogleich wieder am Orginal-Handelsplatz (hier London) kaufen kann. Resp. verkaufen kann, wenn er von Diageo-Verkäufern diese Aktien kauft ("aufs Buch nimmt). Und dann möchte der Skontroführer selbstverständlich auch noch etwas an derartigen Transaktionen verdienen ("Arbitrage").
Ich denke, aus der o.a. Mischung lässt sich der beobachtete Diageo-Spread erklären.  

129 Postings, 1281 Tage Romanovanaja

 
  
    
30.01.16 19:28
Danke für deine Einschätzung! Aber die Liquidität sollte bei Diageo zumindest in London kein Problem gewesen sein. Bei Tradegate und L+S kaufe ich ja in der Regel keine Aktien direkt von anderen deutschen Anlegern ab, sondern über den Market Maker, der sie wiederum (In dem Fall) über London bezieht. Normalerweise sind die Spreads bei ausländischen Aktien (von den liquiden Werten) daher auch bei Tradegate/L+S eher gering. Daher meine Verwunderung über den hohen Spread.

 

909 Postings, 5835 Tage GlücksteinAn der LSE ist Stempelsteuer fällig.

 
  
    
01.02.16 09:21
Jede Transaktion kostet bei Diageo 0,5% Gebühr und die LSE ist auch nicht gerade billig. Die Makler legen das um. Es gibt aber auch LSE-Aktien, die in D enger gehandelt werden. Da halten die Makler vielleicht einen größeren Eigenbestand. Beispiel: GSK oder HSBC

Bei Kerrygroup habe ich sogar 1% Stempelsteuer bezahlt.  

129 Postings, 1281 Tage RomanovaDanke

 
  
    
01.02.16 11:36
Danke, daran wird es liegen!  

1916 Postings, 3453 Tage TamakoschyGesoffen wird immer

 
  
    
26.01.17 10:49
Diageo wächst stärker als erwartet - Aktie legt deutlich zu 26.01.2017 | 10:01 LONDON (dpa-AFX) - Preiserhöhungen in Russland und der Türkei haben den weltgrößten Schnapsbrenner Diageo beflügelt. Der Umsatz sei in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2016/17 aus eigener Kraft - also ohne Übernahme- und Währungseffekte - um vier Prozent auf 6,4 Milliarden Pfund (8 Mrd Euro) gestiegen, teilte der Hersteller von Smirnoff-Wodka, Johnnie-Walker-Whisky und Guinness -Bier am Donnerstag in London mit. Experten hatten mit einem geringeren Wachstum gerechnet. Auch beim operativen Ergebnis schnitt Diageo mit einem bereinigten Anstieg von rund vier Prozent auf 2,1 Milliarden Pfund besser als erwartet ab. Inklusive der positiven Effekte des nach dem Brexit-Votum stark gefallenen Pfunds sei der Umsatz um 15 Prozent und das operative Ergebnis um ein Fünftel gestiegen. Das abgesetzte Volumen ging leicht zurück. Die im Stoxx Europe 50 notierte Aktie zog wegen des starken Wachstums um rund vier Prozent an und setzte sich damit an die Spitze des europäischen Auswahlindex./zb/stk © dpa-AFX 2017
http://de.4-traders.com/DIAGEO-PLC-4000514/news/...tlich-zu-23756698/  

554 Postings, 1277 Tage MarygoldWhisky-Geschäft:

 
  
    
12.02.17 13:23
Booming Irish whiskey market draws Diageo back after two-year break - MarketWatch
Irish whiskey is the world?s fastest-growing spirit in the last 10 years and Ireland -- and investors -- are taking note.
 

554 Postings, 1277 Tage MarygoldAbsatzmarkt Indien:

 
  
    
04.03.17 13:11

1508 Postings, 842 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
03.04.17 18:36
Ein sehr interessanter Wert

Kommt vorerst auf watchlist
Jahreshich und hohes KGV  

554 Postings, 1277 Tage MarygoldGeorge Clooney's Tequila bekommt dem Kurs nicht

 
  
    
22.06.17 21:46
Der Tequila von George Clooney geht für bis zu eine Milliarde über den Ladentisch. Der Verkauf folgt einem Trend in der Branche.
 

1508 Postings, 842 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
25.06.17 16:25
Weis nicht wie man das werten soll ...  

1508 Postings, 842 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
07.07.17 10:45
Warum der Kursverfall?
Brexit?  

1916 Postings, 3453 Tage TamakoschyKurs profitiert von guten Nachrichten

 
  
    
1
27.07.17 11:54
27.07.2017 | 10:00
LONDON (awp international) - Der weltgrösste Schnapshersteller Diageo kommt bei seinem Sparkurs besser voran als gedacht. Aus diesem Grund erhöhte der Hersteller von Marken wie Smirnoff-Wodka, Johnnie-Walker-Whisky und Guinness-Bier seine Prognose für das mittelfristige Margen- und Sparziel. Zudem kündigte der Konzern bei der Vorlage der Zahlen für das Ende Juni beendete Geschäftsjahr einen Aktienrückkauf über 1,5 Milliarden Pfund an.

Im vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 15 Prozent auf rund 12 Milliarden Pfund (13,4 Mrd Euro) - wobei der Konzern auch vom schwachen Pfund infolge des Brexit-Votums profitierte. Organisch sei der Erlös um vier Prozent gewachsen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis sei um ein Fünftel auf 3,6 Milliarden Pfund geklettert.

http://de.4-traders.com/DIAGEO-4000514/news/...h-ins-Visier-24828907/

 

10 Postings, 638 Tage DaygamerDiageo

 
  
    
21.10.17 20:47
Für mich auch ein interessanter Wert. Hatte zu Beginn der Neozoen Krise schon vermutet daß zukünftig mehr Alkohol gebraucht wird, ich denke je schlechter es den Leuten geht, desto mehr saufen sie. Wenn dann noch Sondereffekte wie WM usw anstehen, oder der Wohlstand in weiten Teilen der Erde zunimmt wird auch das Trinken von Marken Getränken nicht weniger werden. Das alles spricht doch für Diageo.  

1916 Postings, 3453 Tage TamakoschyGute Zahlen - ich habe etwas zugekauft

 
  
    
25.01.18 11:17

554 Postings, 1277 Tage MarygoldHalbjahreszahlen:

 
  
    
31.01.18 15:31

1508 Postings, 842 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
31.01.18 15:44
Aktien Rückkauf beendet worden?
Grwinn Mitnehmen?
Korrektur?  

1508 Postings, 842 Tage LASKlerGedanken

 
  
    
06.05.18 08:05

554 Postings, 1277 Tage MarygoldZukauf

 
  
    
11.05.18 18:47
Und wieder erweitert Diageo das Portfolio:
 Diageo buys Mexican mezcal brand Pierde Almas - Drinks Business Review
Diageo has acquired mezcal brand Pierde Almas as it plans to develop the mezcal category in Mexico and across the world.
 

1279 Postings, 481 Tage neymarDiageo

 
  
    
07.05.19 21:09

909 Postings, 5835 Tage GlücksteinAth in London

 
  
    
09.05.19 19:17
Ein Konsumwert, der erheitert. Hicks!  

578 Postings, 1529 Tage phre22Modern Value Investing betrachtet oder besser

 
  
    
30.06.19 19:53
gesagt lässt für ihren nächsten Modern Talk abstimmen über unsere Diageo!

https://youtu.be/xRx3W5imyq8  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben