UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 717
neuester Beitrag: 10.12.19 11:40
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 17919
neuester Beitrag: 10.12.19 11:40 von: Regi51 Leser gesamt: 2964467
davon Heute: 799
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717  Weiter  

3186 Postings, 3866 Tage magmarotBaumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

 
  
    
26
11.07.17 09:26
Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717  Weiter  
17893 Postings ausgeblendet.

221 Postings, 83 Tage benny1632also abgase hin oder her,

 
  
    
03.12.19 05:16
einbildung ist auch eine bildung jugendwahn  

221 Postings, 83 Tage benny1632also xxxx

 
  
    
03.12.19 05:32
lass mal deine umwelthilfe dich in den arsch kriechen, wie gesagt ich hab bei der colonia versicherung, direkt beim stuttgarter  neckartor gearbeitet, kannst du googeln, bei der wgv, direkt an der strasse, die anscheinend das schlimmste strassenwesen in deutschland ist ( die haben klimaanlage) , bei der wuerttembergischen versicherung, unweit davon, bei der gebaudeversicherung baden wuerttemberg, direkt im stuttgarter moloch, schlimmer gehts nicht, doch hab ich anno 1982 und folge jahren die schoensten wesen in stuttgart gesehn, das sind echt schoene schwaben, wenn du einmal bei der wuerrtembergischen versicherung gearbeitet haettest und nachfolgende jahre beobachtet haettest, wuerdest du wissen was schoenheit ist, deswegen, buchwert wuestenrot und wuerrtembergische,  

221 Postings, 83 Tage benny1632ich hab da erfahrung

 
  
    
03.12.19 05:33
in der welt, rund um deutschland  

1633 Postings, 1391 Tage bensabDieses Forum wurde leider zerstört:-(

 
  
    
03.12.19 15:07
Durch Sanktionsfehler der Moderatoren konnte dieses Forum leider von einem Geisteskranken zerstört werden.    

150 Postings, 876 Tage AstroniDanke!

 
  
    
03.12.19 16:04
"...wir hatten in stuttgart ob im perkins park, in der baghwan disco oder sonstigen discos in stuttgart, viel freude, ich hab da nix gemerkt von abgasen, obwohl das viel schlimmer war mit den autos ..."

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass hohe NOx-Konzentrationen schädlich sind für den Menschen - jetzt ist er da.  

12556 Postings, 4551 Tage Romeo237Läuft ja hier ;)

 
  
    
03.12.19 16:04

24 Postings, 62 Tage China Invest CorpKlauskleber

 
  
    
1
03.12.19 21:27
Im Bundeshaushalt 2019 stehen auf S. 98/99 für das Jahr 2020 auch Beträge drin:
bundeshaushalt.de/fileadmin/de.bundeshaushalt/content_de/dokument­e/2019/soll/Haushaltsgesetz_2019_Bundeshaushaltsplan_Gesamt.pdf

Hardware-Nachrüstung von Dieselbussen des Öffentlichen Personennahverkehr 55 Mio
Hardware-Nachrüstung von schweren Kommunaldieselfahrzeugen 49,2 Mio
Hardware-Nachrüstung von gewerblichen Handwerker- und Lieferdieselfahrzeugen  166,8 Mio

Jetzt also noch im neuen Bundeshaushalt 2020 die 23 Mio für Hardwareumrüstung der Dieselfahrzeuge und 51 Mio für Dieselbusse für 2021.
dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/139/1913924.pdf

Insgesamt hat der Bund für die Hardwareumrüstungen für ÖPNV, Kommunaldieselfahrzeuge und Handwerker- und Lieferdieselfahrzeuge nach dem "Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020" rund 540 Millionen € im Bundeshaushalt 2019 geplant. Und das ist nur Deutschland.

In Österreich ist ja das Softwareupdate vor dem Gericht in Wien als unzureichend abgelehnt worden. Das wird auch noch Kunden für Baumot bringen.  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxDiesel-Skandal

 
  
    
04.12.19 10:54
Diesel-Skandal: Staatsanwaltschaft durchsucht VW-Büros

In Wolfsburg hat die Braunschweiger Staatsanwaltschaft Büroräume von Volkwagen durchsucht. Wieder einmal geht es um Dieselmotoren.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat im Zusammenhang mit dem Dieselskandal Büros des Autobauers Volkswagen durchsucht. Die Maßnahme hänge mit Ermittlungen gegen Einzelbeschuldigte zusammen und beziehe sich auf Dieselfahrzeuge mit Motoren des Typs EA288, teilte Volkswagen am Dienstag in Wolfsburg mit.

Der EA288 mit der Abgasnorm Euro-6 ist ein Nachfolger des ursprünglichen Skandalmotors EA189 von VW, bei dem eine sogenannte Zykluserkennung für Abgas- und Verbrauchstests auf dem Prüfstand enthalten war. Das Aggregat wird als Drei- oder Vierzylinder seit 2012 in verschiedenen Fahrzeugen des Konzerns eingebaut, darunter im VW Golf, Passat und Touran sowie verschiedenen Modellen von Audi und Seat.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...lermittlungen-4603138.html

Nun auch Euro 6 !  Spitze vom Eisberg ?  

4 Postings, 8 Tage KlausKleberUnterschied von direkter und indirekter Förderung

 
  
    
1
05.12.19 12:49
Die neue Förderung ist eine direkte Förderung an Baumot für die Entwicklung solcher Systeme. Die anderen Förderungen helfen zwar, aber nur dann, wenn die Besitzer auch wollen / müssen.
Die neue Finanzspritze ist im Grunde kostenloses Entwicklungsgeld.  

278 Postings, 810 Tage Rudolf Diesel#17903

 
  
    
1
05.12.19 14:07
Aber letztendlich bringt ein Entwicklungszuschuss nichts wenn die Teile am Ende des Tages nicht verkauft werden. Entscheidend ist was über die Ladentheke geht.

Trotzdem halte ich diese neue Information von dir (vor einigen Tagen) bezüglich des Entwicklungszuschusses bemerkenswert da man wohl auch von Seiten des Verkehrsministeriums die Notwendigkeit erkannt hat möglichst viele Autos nachzurüsten.  

1522 Postings, 792 Tage Tom8000!

 
  
    
05.12.19 15:08

05.12.2019 ? 14:22

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Deutsche Umwelthilfe und NRW-Landesregierung schließen Vergleich über verbindlichen Maßnahmenkatalog für die

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 08.12.19 13:26
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxman bekämpft

 
  
    
05.12.19 16:42
die Symptome aber nicht die Ursachen...ganz schwach DUH      In Limburg gab es glaub ich auch einen Vergleich und die Luft hat sich bis heute nicht gebessert  

4 Postings, 8 Tage KlausKleberRudolf Diesel : #17903

 
  
    
06.12.19 09:23
Das kann man meiner Ansicht nach völlig anders sehen.
In diesen Markt zu investieren ist aus politischen Gründen hochriskant.
Diese Risiken werden dem Unternehmen mit der Förderung vollständig genommen. Selbst wenn Baumot nichts verkaufen sollte, steht man hintereher nicht schlechter da. Davon ist allerdings kaum auszugehen. Insofern dürften die Gewinne deutlich zulegen. Außerdem haben diese Förderungen eine langfristige Wirkung, da die damit einhergehenden Entwicklungen zu großen Teilen zu weiteren Potenzialen führt. Bspw. Adaption auf den Non-Road oder Busmarkt, der weltweit zunimmt...  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxIn Hamburg drohen neue Diesel-Fahrverbote

 
  
    
06.12.19 11:01
Auf Autofahrer in Hamburg kommen möglicherweise weitere Durchfahrtsbeschränkungen zu. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) hat die Stadt dazu verurteilt, den seit 2017 bestehenden Luftreinhalteplan zu verschärfen. Die Richter halten ihn nicht für ausreichend. Die Stadt müsse den Zeitraum, in dem der Grenzwert für Stickstoffdioxid von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter überschritten wird, so kurz wie möglich halten, so das Gericht.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/...verbote,fahrverbote154.html  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxUmweltauflagen nicht erfüllt

 
  
    
06.12.19 11:05
Drohende Diesel-Fahrverbote in Frankfurt: Kommende Woche entscheidet der Verwaltungsgerichtshof

Update vom Montag, 02.12.2019, 15.45 Uhr: In der kommenden Woche verhandelt der Verwaltungsgerichtshof in Kassel über das Diesel-Fahrverbot in Frankfurt. Für den 10. und 11. Dezember 2019

https://www.wlz-online.de/nordhessen/...idet-gericht-zr-12949428.html  

37 Postings, 24 Tage Regi51Ich verstehen die ganze Angelegenheit

 
  
    
2
06.12.19 11:06
nicht mehr. Entweder waren die Zusagen von Merc und VW nur Lippenbekenntnisse oder man hat die Hürden für die 3000? Kostenbeteiligung so hoch gesetzt dass sie unbezwingbar erscheinen. Es kann doch nicht sein dass keine Informationen von umgebauten Fahrzeugen veröffentlicht werden. Gerade Baumot sollte doch Interesse haben die Fortschritte zu veröffentlichen, damit der Ball ins Rollen kommt.

Oder will die Politik die Angelegenheit wieder aussitzen, indem hat ja die Merkelregierung die besten Erfahrungen.  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxEssen Vergleich

 
  
    
06.12.19 11:32
"Sollte dies wider Erwarten nicht der Fall sein, wurde vereinbart, dass ergänzende Maßnahmen in den Vergleich aufgenommen werden, die unter Hinzuziehung eines Güterichters ? dessen Entscheidung unanfechtbar umzusetzen ist ? am Ende auch zu Dieselfahrverboten führen können. " "Zu den Maßnahmen gehören die Erneuerung bzw. die Hardware-Nachrüstung aller in Essen verkehrenden ÖPNV-Busse sowie der Essener kommunalen Nutzfahrzeuge noch in 2020. Die Essener Busflotte, die zuvor zu einer der dreckigsten des Landes gehörte, wird im Jahr 2020 vollständig auf Abgasnorm Euro VI umgerüstet bzw. erneuert." "....und darüber hinaus zuzusagen, dass auch das Land bereit ist, in Gespräche mit der DUH über eine Hardware-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen, zum Beispiel bei der Polizei aber auch anderen Dienststellen, einzutreten. " "Alle drei Parteien des Vergleichs, das Land NRW, die Stadt Essen und die DUH, fordern zudem in der Präambel des richterlichen Vergleichs die Autokonzerne zu einer beschleunigten Hardware-Nachrüstung der schmutzigen Diesel-Bestandsfahrzeuge auf."

https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/...en-massnahmenkatalog/  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxEssen Maßnahmenpaket 1

 
  
    
2
06.12.19 11:34
Neubeschaffung und Nachrüstung von Bussen mit Verbrennungsmotoren Weitere Förderanträge zur Nachrüstung von 50 bis 60 weiteren Bussen auf den Euro VI-Standard werden Anfang 2020 gestellt.

Kommunaler Fuhrpark/Flottenmanagement Außerdem sind 176 leichte und schwere Nutzfahrzeuge im Einsatz, von denen 57 bereits den Euro 6/VI-Standard erfüllen. Für weitere 31 Nutzfahrzeuge wurden Förderanträge zur Umrüstung gestellt. Für die 161 Fahrzeuge der Feuerwehr sind bisher keine Nachrüstsysteme verfügbar. Die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) werden 32 Fahrzeuge nachrüsten. Die Bewilligung der Fördermittel liegt vor und mit den ersten 14 Nachrüstungen wird in Kürze begonnen.

Die Stadtwerke Essen werden Förderantrage zur Nachrüstung von 34 ihrer insgesamt 60 Dieselfahrzeuge stellen, sobald entsprechende Nachrüstsysteme zugelassen sind.

https://www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/...nahmenpaket1.pdf

 

62 Postings, 686 Tage Blitzmerker@Regi51 ... versteht wohl niemand

 
  
    
2
06.12.19 12:59
,warum es hier hängt.
Aber ausnahmsweise ist die Politik diesmal unschuldig,
und die Hersteller, wie VW und Daimler, können ja erst dann zahlen, wenn es Umrüstungen gibt, was aber nicht der Fall ist.

Es sind weder von Dr. Pley noch von Baumot/Twintec PKW Umrüstungen bekannt. (die e i n e  Showumrüstung mit einem Prototypen zählt nicht)

Infos dazu gibt es leider keine.
Baumot hüllt sich konsequent in Schweigen, während der Aktienkurs immer mehr bröckelt.

Das ist auch eine Art von Marktmanipulation (von Baumot selber. Was nützt es Baumot ???)


 

635 Postings, 6145 Tage Bonner@blitzmerker@regi

 
  
    
1
06.12.19 17:25
"Es sind weder von Dr. Pley noch von Baumot/Twintec PKW Umrüstungen bekannt. (die e i n e  Showumrüstung mit einem Prototypen zählt nicht) "

Ja genau,  so schnell wie wir das alles hätten, ist  das in der Realität nicht umzusetzen.
Bevor die Sets in Serienproduktion vom Band laufen, dauert es eben noch eine Weile.

Da die Sets  aus verschiedenen Materialien bestehen, die dann auch noch von verschiedenen
Herstellern  teils aus verschiedenen Ländern weltweit bestellt werden,  muß nunja erst einmal
getestet werden, ob und wie verlässlich diese Lieferanten  sind. Wenn nur einer davon nicht
verlässlich ist, muss Ersatz dafür gefunden werden. Möglicherweise entspricht die dann bestellte
Qualität nicht den Erwartungen. Deshalb bestellt man am Anfang erst einmal eine kleine  Menge
für eine sog. Vorserie die dann übers Band läuft.
Wenn wir Glück haben, dann gibt es vielleicht kurz vor Weihnachten von Baumot eine news über
die ersten 100 Umrüstungen.
Also Geduld , Geduld !!!  

2 Postings, 148 Tage QuatschkopfIch sehe das ähnlich...

 
  
    
08.12.19 15:22
...wie Bonner, es handelt sich hierbei um ein technisches Produkt und bei der Realisierung großer Mengen kann da einiges schief gehen. Der Informationsfluss könnte natürlich besser sein, aber da wir alle wissen wie empfindlich manche Anleger auf die Bekanntgabe von Problemen reagieren (vorallem dann wenn sie von den Anlegern selbst nicht einfach einzuschätzen sind) kann ich es nachvollziehen dass die Infos spärlich bleiben solange es keine konkreten Fakten gibt. Ich habe selbst ein bischen Einblick in Sachen Entwicklung, Zulassung und Fertigung von technischen Produkten und weis selbst wie ais ein paar Tagen unverhofft ein paar Wochen werden können  

4 Postings, 217 Tage RPFTradeTagung zur Möglichkeit der Nachrüstmöglichkeiten

 
  
    
1
09.12.19 09:33
Tagung zur Möglichkeit der Nachrüstmöglichkeiten

Tagung zur Möglichkeit der Nachrüstmöglichkeiten.
Morgen, 10.12.2019 in NRW/Hilden mit Umweltministerin UrsulaHeinen Esser!

Link hierzu:
https://rp-online.de/nrw/staedte/hilden/...t-nach-hilden_aid-47681823  

1633 Postings, 1391 Tage bensabScheuer ist doch ein echtes Vorbild.

 
  
    
09.12.19 21:37
https://web.de/magazine/politik/...uer-mueller-letztem-platz-34253114

Der schert sich einen Scheiß um die Luft in den Städten.  

5300 Postings, 1223 Tage xtrancerxKanada verklagt Volkswagen im Dieselskandal

 
  
    
10.12.19 10:36
Im Abgasskandal hat die kanadische Regierung Klage gegen den Volkswagen eingereicht.

Insgesamt wird in 60 Punkten Anklage erhoben, wie die Regierung am Montag (Ortszeit) in Ottawa mitteilte. Darunter ist die gezielte Einfuhr von Autos, die nicht den kanadischen Umweltschutzgesetzen entsprechen, sowie der Vorwurf der gezielten Desinformation. Der Volkswagen-Konzern hatte im September 2015 nach Ermittlungen von US-Behörden eingeräumt, weltweit in rund elf Millionen Dieselfahrzeugen eine illegale Software eingesetzt zu haben. Diese senkte bei Emissionstests den Schadstoffausstoß, nicht aber im Straßenverkehr.

Volkswagen will Vergleichsvorschlag vorlegen

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...wagen-an-a-1300499.html

 

37 Postings, 24 Tage Regi51@xtrancerx wollen wir nicht VW

 
  
    
10.12.19 11:40
empfehlen, die in Kanada laufenden Diesel mit Baumot Umbausätze nachzugerüsten?
Wäre doch die auch für uns richtige Lösung, oder.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: widi01, Kater Mohrle, mannheim1, Shadow000, tom8000.