UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1448 von 1472
neuester Beitrag: 26.05.19 12:25
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 36793
neuester Beitrag: 26.05.19 12:25 von: Porstmann Leser gesamt: 4236189
davon Heute: 642
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1446 | 1447 |
| 1449 | 1450 | ... | 1472  Weiter  

3893 Postings, 920 Tage dome89Cash Mammut hin oder her tortzdem bleibt die Frage

 
  
    
07.01.19 17:41
warum man die letzten 4 Jahre  über 60 Milliarden Langfristige Schulden und zusätzlich kurzfirstige von 15 milliarden aufgebaut hat. Obwhol die Zinsen steigen werden. Gut es sie bekommen natürlich gute Deals. Aber bei dem Cash muss man doch nicht unbedingt voll Schulden aufbauen... Für die Kohle hätte man auch super investieren können, was mehr Sinn macht wie für 100 MIlliarde zurückzukaufen....  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz........,,,,,,,,,,,,,

 
  
    
07.01.19 18:25
@DOME89 Für dich bleibt es eine Frage, für andere ist es offensichtlich gerade weil die Zinsen steigen werden. Günstiges Fremdkapital + profitables Geschäft = Gute Position
Für dich mag es mehr Sinn machen irgendein schwächeres Unternehmen aufzukaufen, für andere wirtschaftlich denkende Menschen ist das was man gerade tut das beste langfristige Szenario.  

1230 Postings, 2374 Tage PorstmannFrieden schließen, mit Kooperation zur Innovation

 
  
    
07.01.19 18:40
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/...r-integriert-a-1246711.html

Na also, es geht doch! Etwas mehr Frieden und runter vom Sockel, Apple. Da geht bestimmt noch mehr an Kooperation. Apple/Tesla zum Beispiel schreit doch geradezu nach freiwerdenden Synergien und der Jobs-Klon Musk wartet schon darauf, Apple zu befruchten. Vermutlich ist ihm Apple aber viel zu langweilig.

In Sachen Apple/Samsung sind abenteuerliche Verdrehungen in den Medien. Das reicht bis zum Fazit: Samsung hat jetzt ein Apple-TV eingebaut, man braucht kein eigenes mehr.  

3893 Postings, 920 Tage dome89@vaioz

 
  
    
07.01.19 19:02
günstiges Fremdkapital aufnehmen ist doch völlig in Ordnung. Aber warum dafür eigene Aktien aufnehmen ? Es geht hier nicht um schwächere Unternehmen. Man kauft ja durchaus kleinere Spezialbereich bzw. versucht auch selber bestimmte Dinge zu Entwickeln.  

Mir geht es einzig Darum das man Fremdkapital aufnimmt und zum All Time High Aktien in dem Maß zurückgekauft hat, dass man ca. 15 Milliarde damit zusätzlich Verlust gemacht hat.

Cook kann nicht erzählen, dass es völlig unvorhergesehen gewesen ist... Auf jetzigem Niveau wäre es halt wesentlicher sinnvoller. War auch damals der Grund warum ich bei knapp 190 Dollar raus bin...

Naja aber momentaner Preis ist mitterweile relativ Ok.  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,-

 
  
    
07.01.19 19:55
@DOME89 Kurz gesagt: Apple stand unter Zugzwang wegen der Steuerreform. Es gab 4 Möglichkeiten:
1. riesige Übernahme
2. Aufbewahrung und versteuern
3. Sonderdividende
4. ARP
Was gewählt wurde ist bekannt. Klar kann man Apple im nachhinein nun vorhalten, dass eine Sonderdividende für den Anteilseigner nun kurzfristig besser gewesen wäre. Langfristig für das Unternehmen und damit für den langfristigen Anleger ist aber das ARP die einzige Möglichkeit gewesen den Anteilseigner ordentlich zu beteiligen. Wir reden hier von einen ARP Volumen von 100 Mrd. Mit so einen Volumen braucht man einen langen Zeitraum. Der übrigens noch nicht zu Ende ist. Du scheinst aber zu denken, dass das ARP nicht mehr läuft?  

3893 Postings, 920 Tage dome89nein Apple hat ja auch noch 130 Milliarde Net

 
  
    
07.01.19 20:24
Cash über, welches Sie ja einsetzen wollen für weitere ARPs etc. Ich würde mir wünschen, dass man halt irgendwas schönes kaufen kann...Iphones machen nach wie vor 2/3 am Portfolio aus.  Die Margen beim Iphone dürften bei 40 Prozent liegen und diese in Zukunft weiter druchzusetzten wird meiner Meinung nach schwer. Samsung hat glaub 15.

Teuer ist Apple natürlich nicht. Aber man muss halt mal sehen wie es mit China und der Wirtschaft weitergeht. Ich bin auch auf Käuferseite die Frage ist wann :).  

4583 Postings, 343 Tage DressageQueenApple steht halt für Innovation

 
  
    
07.01.19 20:27
Warren Buffett hat sich bei seinem Invest schon was gedacht. Er denkt langfristig ....  

3893 Postings, 920 Tage dome89Innovationen von Steve Jobs :)

 
  
    
07.01.19 20:37
und Langfristig bei dem Alter :) auch gut.

Naja ich habe mal Geduld 135 Doller könnten schon noch kommen. Außer die China Verhandlungen sehen supi aus. ABC Korrektur. Aufwärtrendstrend liegt 115er Bereich.  

246 Postings, 234 Tage boner666Apple will Kinofilme anbieten

 
  
    
07.01.19 23:13
während sie noch in den Kinos laufen! Deshalb kommt Apple-TV jetzt auch auf Samsung-Geräte.
Apple will also tatsächlich mehr mit "Service" umsetzen als mit iPhones.
Nebenbei startet Apple Pay gerade in Europa.
Und irgendwas mit Autos werden die auch noch machen, wetten?
Und natürlich kommt noch etwas innovatives, womit keiner rechnet.
Die müssen ja irgendwie Alexa toppen.
Vielleicht kaufen die noch was zu (Disney, Tesla, Tencent), wer weiß?
Ich bin sehr sehr zuversichtlich und long investiert.  

11558 Postings, 2305 Tage XL___Wettbewerb, hier Samsung

 
  
    
08.01.19 08:05
Beim Wettbewerb läufts auch nicht rund, hilft Apple zwar auch nicht, deutet aber auch auf einen gesättigten Markt hin. Man achte auch auf die Schwäche bei den Speicherchips

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-apple-schock-15977711.html  

1230 Postings, 2374 Tage PorstmannWettbewerb zum Zweiten

 
  
    
08.01.19 09:49
Siri war mal in aller Munde.
Jetzt spricht man Alexa.
Schönen Klang können auch andere.
Apple war MK Nummer eins, jetzt Nummer vier.

KI ist das Feld, auf dem Apple führen sollte.
KI ist die Zukunft.
KI entfacht Hype.
Mehr KI statt Preisschraube.
Mehr Innovation statt Profit.  

35 Postings, 1648 Tage anal_ystMit Verlaub :

 
  
    
08.01.19 12:10
Was Sie schreiben, ist an den Haaren herbeigezogener Blödsinn.  

694 Postings, 585 Tage Ernesto06Wie Apple gegenhalten könnte

 
  
    
08.01.19 12:33
Der Versuch, sinkende Smartphone-Verkäufe durch höhere Preise zu kompensieren, ging nach hinten los. Apple-Boss Cook muss sich auf echte Innovationen besinnen.

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/...halten-koennte-4265013.html

 

11558 Postings, 2305 Tage XL___@Porstmann

 
  
    
08.01.19 15:41
Stillstand bei Siri ist seit einiger Zeit ein Problem. Alexa dürfte uneinholbar vorne liegen. Mit der MK ist verschmerzbar da das ARP ja Aktien einsammelt. Beim Rest volle Zustimmung.  

1230 Postings, 2374 Tage Porstmann@ANAL

 
  
    
08.01.19 15:52
ANAL_YST : MIT VERLAUB :
Was Sie schreiben, ist an den Haaren herbeigezogener Blödsinn.


Ebenfalls mit Verlaub, mein Herr!
Sie sind ein äußerst seltener Gast, der leider nur dämlich draufhaut, statt zu argumentieren. Das hier unübliche Siezen soll wohl vornehme Distanziertheit vortäuschen , ist aber nur substanzlose, dümmliche Arroganz. Sparen Sie sich eine Antwort. Ich ignoriere Sie jetzt sowieso.  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz,,,,,,,........

 
  
    
08.01.19 17:11
@Porstmann Was erwartest du denn, soll man in die Öffentlichkeit posaunen: hey wir verkaufen jetzt keine IPhones mehr und gehen jetzt voll in die KI Entwicklung?
Die Frage ist doch eher was in dieser Richtung bereits in Entwicklung ist. Natürlich kann man nun wieder kritisieren, dass sich Apple im Gegensatz zu Google dazu sehr bedeckt hält, aber deshalb anzukreiden man hätte nichts in diese Richtung ist doch völlig überzogen. Empfehle dir die Liste der vor allem kleinen übernommen Unternehmen von 2017 durchzugehen. Dann erkennst du vielleicht selbst wie falsch deine Aussage doch ist. Stichwörter: Turi, Lattice Data.....
 

6441 Postings, 2249 Tage tanotfPorstmann

 
  
    
08.01.19 17:43
Für KI fehlen Apple einfach die Daten. Das können andere besser: Google, Amazon, FB. Apple braucht einfach das "nächste Gerät". Da man derweil auf der CES für verschiedenste Fernsehanbieter AirPlay2 und HomeKit frei schaltet, schließe ich nun endgültig aus, dass Apple jemals einen Fernseher "neu erfindet". Das Service Geschäft ist allerdings auch hart umgekämpft. Spotify und Netflix ändert Ihre Zahlmethode, damit man die teuren Apple Gebühren umgehen kann. Wohlwollend unterstelle ich mal, dass Apple ggf. insgeheim drauf hofft das die Börsen crashen damit sich selbst günstig aufkaufen können oder zumindest dann tatsächlich mal den ein oder anderen größeren Spieler aufkaufen (Netflix). Den nächsten iPhone Superzyklus erwartet ich frühestens im nächsten Jahr (iPhones mit 5G). In der Zwischenzeit warte ich auf günstigere Kurse.  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz................

 
  
    
08.01.19 18:12
@Tanotf Natürlich fehlen Apple die Daten. Man hat ja nur 1 Milliarde IPhones unter die Leute gebracht. Wohlgemerkt Smartphones, die die Datensammler schlechthin sind und bei Apple auch noch mit den richtigen Namen (im Gegensatz zur Androidkonkurrenz) verknüpft sind. In Kombination mit der bekanntlich umstrittenen ICloud-Analyse ergibt sich eine Quelle von qualitativ guten Daten. Was soll man nur mit den läppischen 1 Milliarde Nutzer-Accountverhalten. Da hat ja eine Pommesbude mehr Wissen über ihre Kunden!
Und ITunes erst... Die 100 Leute die dort registriert sind, machen doch nichts...
Merkst du eigentlich selbst noch, was für einen Schwachsinn du dir zusammenreimst?
Und bevor Apple Netflix kauft, steht Jobs vom Grab wieder auf...
Warte nur auf den richtigen Moment, wahrscheinlich wirst du damit so richtig liegen wie bei deiner Nokia Schätzung....  

1230 Postings, 2374 Tage Porstmann@Ernesto06

 
  
    
08.01.19 18:50
Vielen Dank für den Heise-Artikel. Natürlich finden Apple-Fanatiker mehr Fehler im Artikel als ich. Aber der Tenor stimmt mMn. Habe das auch schon vor diesem Artikel von mir gegeben. Besonders berührt hat mich ein Kommentar zum Heise-Artikel, indem der Verfasser als asozial moniert, dass man bei Apple auf der einen Seite dem Luxuswahn nachrennt, auf der anderen Seite aber Profikunden im Mac-Bereich entwicklungstechnisch im Regen stehen lässt.

Dieser Luxuswahn hat bei Apple schon etwas Gewollt-Elitäres an sich. Leider spielt Cook damit vielzu offensichtlich nur die hohle Preiskarte: Den Luxusfirmen Spitzenmanager abkaufen, iWatch in Gold oder Keramik und Shops in Bestlage und dann die Devise: hohe Preise=wertvoll. So einfach geht das nicht. Auch die strenge Produktionskontrolle in China ist kein Zertifikat für Luxus. Echte Luxuserzeugnisse haben andere Wurzeln und andere Historie wie Rolex, Porsche etc. Die berühmten Kleider-Designer sehe ich da auch schon eher mit hohlem Schein gesegnet.

Höhere Qualität von Apples Hard- und Software rechtfertigt höhere Preise als der Wettbewerb verlangt - keine Frage. Aber vogelig werden und zu glauben, der Markt merkt nicht deutlich den geringen Mehrwert von X auf XS, oder vom Zubehör gegenüber Drittanbietern, und zwar mehr und mehr - das entlarvt sich schon jetzt als falscher Zug. Mit der Folge rufschädlicher Discount-Aktionen.  

6441 Postings, 2249 Tage tanotfVaioz

 
  
    
08.01.19 19:10
"Merkst du eigentlich selbst noch, was für einen Schwachsinn du dir zusammenreimst? "

Verstehe diese Emotionen einfach nicht. Bei Apple ist der Kunde eben nicht das Produkt, was ich auch gute finde. Bei Google, FB etc ist genau das aber eben nicht der Fall. Da werden ganz andere Daten erhoben und die lassen sich unwahrscheinlich gut zu Geld machen. Je besser die KI, desto transparenter der Kunde, umso höher die Werbeeinnahmen.

Ich war von 50-180 Euro Apple Aktionär. Es ist jetzt nicht so das ich Apple Gegner bin oder sowas in der Art. Ich sehe die aktuelle Entwicklung halt etwas kritisch und versuche das zu formulieren. Scheint mir halt irgendwie nicht zu glücken.  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz,...............

 
  
    
08.01.19 19:37
@tanotf Das ist keine Emotion, das ist das Offensichtliche klar zu stellen. Wenn jemand behauptet ein Konzern, der 1 Milliarde, ja eine Milliarde, Geräte und zwar Smartphones an den Mann (u. Frau) gebracht hat + online Services, die ebenfalls gigantische Zahlen an Nutzern anziehen, er habe nicht genug Daten... Gehts noch?
Klar hat Alphabet und Facebook noch ein größeres Portfolio an der absolut-Anzahl an Nutzungsprofilen. Was anderes hat auch niemand behauptet. Aber dass Apple "zu wenig Daten" habe, ist eine lächerliche Aussage.
Genau wie die Aussage, das Problem liege am Preis....
 

6441 Postings, 2249 Tage tanotfVaioz

 
  
    
08.01.19 19:50
Ach so, Du meinst also Apple ist einfach zu doof richtiges Data Mining zu betreiben und deshalb bleibt Siri halt so doof. Das leuchtet natürlich sofort ein. Immerhin haben Sie über eine Milliarde Geräte verkauft ;-) Unter Strich kommt das gleiche raus. KI können sie nicht. Die paar Wissenschaftler die an der KI bei Apple arbeiten wandern ab, weil die Auflagen zur Geheimhaltung immens sind. Da wird sehenden Auges ein Trend verschlafen.

Künstliche Intelligenz
Apples Forscher dürfen endlich über ihre Arbeit reden
https://www.zeit.de/digital/internet/2016-12/...igenz-apple-forschung  

1849 Postings, 1301 Tage Vaioz.................hmm

 
  
    
08.01.19 20:23
@tanotf Finde es ja ganz amüsant wie du die Behauptung "Die paar Wissenschaftler die an der KI bei Apple arbeiten wandern ab, weil die Auflagen zur Geheimhaltung immens sind. " aufstellst und dann drunter den Artikel verlinkst der das genaue Gegenteil beschreibt...  

6441 Postings, 2249 Tage tanotfVaioz

 
  
    
08.01.19 20:24
"Warte nur auf den richtigen Moment, wahrscheinlich wirst du damit so richtig liegen wie bei deiner Nokia Schätzung.... "

Was spricht gegen Nokia? Eine Wette auf 5G muß man frühzeitig platzieren. Gegen den allgemeinen Abwärtstrend der Techwerte hat sich Nokia die letzten Monate aber relativ gut geschlagen. Ein Antizykler im Depot hat noch nie geschadet.  

6441 Postings, 2249 Tage tanotfVaioz

 
  
    
08.01.19 20:31
Du mußt schon genau lesen. Es ist nur eine scheinbare Öffnung die Apple da betreibt. Letztlich bekommen sie die Top Wissenschaftler eben nicht und machen deswegen kleinere Übernahmen von Firmen die sich in der Bilderkennung hervorgetan haben. Toll, das sind kleine Gimicks innerhalb der iOS Welt, um das Fotoalbum besser zu sortieren oder Hintergründe auf Fotos zu verändern. Kleinkram halt. Produktkosmetik.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1446 | 1447 |
| 1449 | 1450 | ... | 1472  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben