UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1447 von 1495
neuester Beitrag: 16.11.19 08:58
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37373
neuester Beitrag: 16.11.19 08:58 von: Vaioz Leser gesamt: 4446113
davon Heute: 990
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1445 | 1446 |
| 1448 | 1449 | ... | 1495  Weiter  

27774 Postings, 2817 Tage Otternase@XL__ Spiel Dein ärmliches ...

 
  
    
06.01.19 11:37
Ich habe recht, nein ich, nein ich Spielchen doch einfach mit börsianer1 weiter. Wenn es Dir nur um eine hohe Zahl an dümmlichen Kommentaren geht, dann kriegst Du dann sicherlich viele zusammen, aber die Qualität ist dann doch sehr bescheiden.

Es gibt keine Pflicht sich zu bilden. Wenn Du glaubst Dir genügend Wissen für den Rest Deines Lebens angeeignet zu haben, dann ist das durchaus legitim.

Du musst halt nur aufpassen, dass Du nicht damit prahlst. Denn offensichtlich fehlen Dir dir Basics - siehe Dein Verständnis von P/E.

Also: nix für Ungut ... schau obrn, da steht alles drin. Versteh es, oder versteh es nicht. Ich versuche Dir nix mehr zu erklären, weil Du nicht lernbereit bist. ;-)  

11573 Postings, 2479 Tage XL___..

 
  
    
06.01.19 11:43
so, das ARP stimuliert dich also. Hab ich auch noch nicht gehört.

Du beschreibst zwar allerhand aber nicht wer der Nutzniesser ist. Irgendwem müssen die Millarden an Ausschüttungen doch zu gute komme? Du merkst das du Unsinn erzählt hast und versuchst durch viel blabla abzulenken. Hat nicht funktioniert.

Oder versuche noch einmal kurz und knackig den Nutzniesser der Milliarden zu nennen?  

27774 Postings, 2817 Tage Otternase@XL__ Ja, da hast Du recht ...

 
  
    
06.01.19 11:46

... und das musst Du nicht: #36150 war der letzte Kommentar von mir in Deinem Thread.

Nicht etwa, weil es hier nicht interessante Gesprächspartner gäbe, da gab und gibt es einige, sondern weil ich vermute, dass Du den Thread nicht aus rein altruistischen Gründen betreibst, und weil sich das auf die eine oder andere Art monetär auszahlt.

Und wenn jemand sich berufen fühlt so eine schlaue Aussage zu machen, dann belohne ich diesen nicht mit qualitativ hochwertigen Kommentaren und Diskussionen:

"und nein, ich sperre dich nicht. Ich führe deine Inkompetenz lieber vor allen Usern vor und setze dich hier Schach-Matt."

Wenn Du  also meinst mit Sicherheit vor Dir "Inkompetenz" geortet zu haben, dann musst Du wohl vor einem Spiegel stehen. Wenn Du das nicht merkst, dann könnte, will ich ich Dir aber nicht helfen. Musst Du eben damit leben.

Man kann auch einen Esel auf dem dünnen Eis tanzen lassen, und genüßlich zusehen, wie er einbricht.

Tja. ;-)
 

11573 Postings, 2479 Tage XL___..

 
  
    
06.01.19 11:54
das mimimi nehme ich mal als Eingeständnis das du entweder den Nutzniesser nicht nennen kamnst ode willst. So sei es.

Und ich wage auch die Prognose das es nicht dein letzter Kommentar hier war.  

21 Postings, 357 Tage g.gatsby2Otternase, XL

 
  
    
2
06.01.19 12:31
Cool down - wäre eventuell nicht schlecht sich wieder etwas zu beruhigen.

Niemanden ist gedient, wenn sich (meiner Meinung nach) kompetente Mitglieder verschnupft zurückziehen. Denn so viele von der Sorte gibt es hier in diesem Threath nun auch wieder nicht (mehr). Oder wollt ihr den "Europäern" hier das Feld überlassen?

Könnte man sich hinsichtlich ARP und Dividende nicht auf einen gemeinsamen Minimal-Nenner einigen?

Wie zum Beispiel:

Das ARP nützt sowohl dem Unternehmen als auch dem Aktionär. Durch die geringere Anzahl der Aktien muß das Unternehmen insgesamt weniger Dividende auszahlen und profitiert daher. Durch den positiven Einfluss auf das EPS profitiert der Aktionär.

Daß durch das ARP die Dividende ansteigen soll, habe ich irgendwie nicht verstanden. Wo steht denn geschrieben, daß die Dividende an das ARP gekoppelt ist und automatisch mitwächst? Die Höhe der Dividende pro Aktie wird doch vom Unternehmen bestimmt und bleibt eine feste Größe, solange bis sie vom Unternehmen geändert wird. Entweder sie wird erhöht oder eben verringert.

Sollte sich Apple trotz weitergeführtem ARP dazu entschließen die Dividende nicht zu erhöhen, dann bleibt diese eben gleich. Natürlich ist die Möglichkeit gegeben, daß Apple infolge der Verringerung der Aktienanzahl und der damit verbundenen Einsparung von Dividendenausschüttungen die Dividende pro Aktie als solches erhöht. Muß aber doch zwangsweise nicht so sein, da dem ja kein Automatismus zugrunde liegt.

Oder seh´ ich das jetzt total falsch?
 

829 Postings, 525 Tage gdchsARP Diskussion ist etwas seltsam

 
  
    
06.01.19 12:54
... in den USA sind ARPs sehr verbreitet und eure Diskussion würde da keiner verstehen,  ARP ist dort schlichtweg eine allgemein akzeptierte Art des "return to the shareholders".  Und Apple ist nun mal ein US Unternehmen.
Wenn ein US  CEO / CFO das nicht so sieht müsste er sehr gute Argumente bringen können (denn grade grosse shareholder die einige % am Unternehmen haben würden dann auch nachhaken, warum denn der CEO/CFO  seinen Job nicht macht und was er sich denn dabei gedacht hat).
 

6564 Postings, 2423 Tage tanotfg.gatsby, Otternase, XL__

 
  
    
06.01.19 13:19
Ich sehe da auch keinen Automatismus. Die Dividende wird pro Aktie vom Aufsichtsrat festgelegt. Ob ein ARP den Anteilseignern am Ende hilft kann man aus meiner Sicht nicht ohne weiteres beantworten. Finanztechnisch kann man mit einem steigenden EPS argumentieren. Allerdings habe ich weiter oben bereits versucht einzuwerfen, dass das Kapital am Ende für wichtige Innovationen (Forschung und Entwicklung) fehlt. Vor allem wenn es an Ideen und Innovationen fehlt, dann muß das Kapital aus meiner Sicht zwingend in strategische Firmenübernahmen investiert werden. Eine Zukunftssicherung kann ich bei Apple dahingehend nicht feststellen. Deshalb ist der Kurs aus meiner Sicht aktuell einfach zu hoch bewertet, da die Zukunft doch recht eindimensional ist. Die aktuelle Fehleinschätzung von TC müßte in einer gesunden Firma, wie es Apple sein möchte eigentlich zu Demission führen.  

11573 Postings, 2479 Tage XL___@tanotf

 
  
    
06.01.19 13:24
Steigender EPS , steigene Dividende. Nur sehr wenige Unternehmen halten das anders. Zumal das bei Apple ja anhand der Dividende nachvollziehbar ist.  

2155 Postings, 1475 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,,,,.......

 
  
    
1
06.01.19 13:43
Das Thema ARP ist doch eigentlich bereits durchbehandelt...
@Tanotf Deine Argumentation ist so nicht stimmig. "Allerdings habe ich weiter oben bereits versucht einzuwerfen, dass das Kapital am Ende für wichtige Innovationen fehlt"
Das stimmt einfach nicht. An Kapital fehlt es Apple auch nach den riesen ARP nicht. Man kann sogar sagen, dass langfristig Kapital durch die nicht mehr vorhandenen Aktien eingespart wird. Die Dividende wird nicht direkt mit den vernichteten Aktien ansteigen. Das heißt es bleibt Kapital, auch bei höheren Ausschüttungen übrig. Hättest du dich ordentlich informiert wüsstet du auch, dass Apple durchaus strategische Übernahmen tätigt. Aber eben nicht im Milliardenbereich (Ausnahme Shazam). Du kannst keine Zukunftssicherung feststellen weil du keine feststellen willst, deshalb ist es nicht TCs Fehleinschätzung sondern deine.

@G.Gatsby2 Du bringst es auf den Punkt. Apple wird nicht automatisch die Dividende um 10 % erhöhen wenn 10 % an Aktien zurückgekauft worden sind.

 

6564 Postings, 2423 Tage tanotfXL__

 
  
    
06.01.19 13:46
Ja, das kann man allgemein so sehen, aber es ist aus meiner Sicht nicht zwangsläufig so.

Im Fall von Apple ist es aber auch so angekündigt wurden. Stimmt also.  

6564 Postings, 2423 Tage tanotfVaioz

 
  
    
06.01.19 13:59
"Das stimmt einfach nicht. An Kapital fehlt es Apple auch nach den riesen ARP nicht. Man kann sogar sagen, dass langfristig Kapital durch die nicht mehr vorhandenen Aktien eingespart wird. "

Was ist das denn für ein Blödsinn? Apple könnte auch einfach keine Dividende ausschütten und spart dann auch Geld. Nun wirst Du zurecht sagen das die Anteilseigner bei den exorbitanten Gewinnen von Apple auf einen ARP und Dividende drängen werden. Sehe ich genauso, deshalb sehe ich Großinvestoren wie Buffett eben doch eher kritisch. Was ist eigentlich mit den Schulden die Apple aufgehäuft hat, um den ARP zu finanzieren? Diese müssen in Zukunft bezahlt werden und ob Apple mit dem iPhone dann noch so erfolgreich ist, bezweifle ich stark. Apple war ja nicht mal in der Lage das letzte Quartal richtig einzuschätzen.

 

11573 Postings, 2479 Tage XL___..

 
  
    
06.01.19 14:09
Zwangsläufig ist es nicht so. Wird aber überwiegend so gehandhabt. Gibt auch andere Beispiele, Beiersdorf wenn ich mich nicht irre. Aber es ist eben überwiegend üblich die Dividende dem Gewinn anzupassen. Apples Payout Ratio liegt zw, 24 und 28 % , im Schnitt also bei 26 %.  

11573 Postings, 2479 Tage XL___@gatsby

 
  
    
06.01.19 14:11
?Daß durch das ARP die Dividende ansteigen soll, habe ich irgendwie nicht verstanden. Wo steht denn geschrieben, daß die Dividende an das ARP gekoppelt ist und automatisch mitwächst? ?

das steht nirgendwo. Durch das ARP sinkt aber die Aktienzahl dadurch gibt es dann mehr Gewinn je Aktie. Und wenn der Gewinn steigt wird i.d.R. auch die Dividende angehoben.  

2155 Postings, 1475 Tage Vaioz.............

 
  
    
1
06.01.19 15:07
@tanotf Welche Schulden meinst du? Das Kapital welches aufgenommen wurde als man Apple, wie auch jetzt noch, zu lächerlichen Zinssätzen hinterherschmiss? Das ARP hat mit den Schulden wenig zu tun. Es ist für das Abschmelzen des Barbestands verantwortlich mehr nicht. Das Kapital hätte man sowieso aufgenommen. Solange man das Kapital besser verzinsen kann als es Kosten verursacht, ist es das beste Geschäft. Oder willst du jetzt behaupten für Apple mit einem ROI von 22% werden Schulden, die Zinskosten von weniger als 3 % verursachen ein Problem?... Warum also eine Position kritisieren, die alles andere als besonders negativ ist? Und wir werden sehen wie sich die Iphone Verkäufe entwickeln. Dass "Apple aber nicht dazu in der Lage wäre" richtig prognostizieren, ist doch auch sehr fadenscheinig. Offensichtlich hast du wieder nicht recherchiert.... Das hauptsächliche IPhone Wachstum fand in den letzten Quartalen hauptsächlich wo statt? Ja in China den UNERWARTET schwachen Markt. Ist es deshalb nicht verständlich dass man dort weiterhin von moderaten Umsätzen ausging und waren nicht unvorhersehbare Umstände der Grund für den Umsatzkorrektur?
Wenn du Apple kritisierst ok, aber nicht Punkte die einfach falsch und sinnlos sind...
 

6564 Postings, 2423 Tage tanotfVaioz

 
  
    
06.01.19 16:12
Vaioz: "Ja in China den UNERWARTET schwachen Markt. Ist es deshalb nicht verständlich dass man dort weiterhin von moderaten Umsätzen ausging und waren nicht unvorhersehbare Umstände der Grund für den Umsatzkorrektur? "

Tim Cook: "China’s economy began to slow in the second half of 2018. The government-reported GDP growth during the September quarter was the second lowest in the last 25 years. "  
--> Aussage im Brief an die Aktionäre. Kann ja dann nich so unvorhersehbar gewesen sein, oder?

Tim Cook: "Our business in China was very strong last quarter — we grew 16 percent, which we're very happy with. iPhone, in particular, was very strong double-digit growth there."
--> Aussage im November über das zurückliegende Quartal. Seltsam.

Tim Cook: "Lower than anticipated iPhone revenue, primarily in Greater China, accounts for all of our revenue shortfall to our guidance and for much more than our entire year-over-year revenue decline."
--> Das ist für mich großer ein Widerspruch, weil das hätte man schon im November bemerken müssen.

Ich stelle also für mich fest, dass die angeführten Gründe von Apple fadenscheinig sind. Plausibel erscheint mir das die Nachfrage nach iPhones drastisch zurückgeht. Drastisch, weil dies im Weihnachtsquartal geschehen ist. Ein besonders Geschmäckle bekommt das ganze, weil man im November außerdem verkündet hat zukünftig keine Absatzzahlen mehr anzugeben. Die aktuellen Preisnachlässe für die neueren Modelle machen mich noch stutziger, das hat es bei Apple in der Form für die neusten Modelle noch nicht gegeben. Das dies alles Fragen aufwirft kann nicht bestritten werden.

Apple-Gewinnwarnung: Zweite Sammelklage fokussiert sich auf Aussagen zum Chinageschäft
https://www.apfelpage.de/news/...ich-auf-aussagen-zum-chinageschaeft/

Also immer schön informiert bleiben ;-)

 

11573 Postings, 2479 Tage XL___@tatnof

 
  
    
06.01.19 16:29
die Rabatte sind durchaus im Rahmen, zumindest wenn man es mit dem iPhone X zum Einführungszeitpunkt vergleicht. Neu ist lediglich die offensive Werbung für das Eintauschprogramm. Das soll es im übrigen so schon gegeben haben nur eben ?versteckt?. Und um die Schulden würde ich mir auch keine Sorgem machen, es ist genügend da um diese Schulden abzulösen. Im Moment arbeitet die Zinsprolitik der FED für Apple.  

2155 Postings, 1475 Tage Vaioznnnnnnnnnnn

 
  
    
1
06.01.19 16:44
@tanotf Lies nur auf deinen Seiten, die nicht einmal Gewinn von Umsatz unterscheiden können. Da wundert mich nichts mehr...
Du kannst "begin to slow" im Q3 natürlich so auslegen dass man es hätte sehen müssen. Aber ups, genau das tat man ja. Deswegen schrieb man im neuen Brief, dass man mit den Eintauschprogrammen entgegenwirken wollte. Dies scheitterte offensichtlich. In den Aussagen ist deswegen nichts wiedersprüchliches. Du hast das Wiedersprüchliche erzeugt indem du die Aussagen aus dem Kontext gerissen hast. Könntest mal beim Handelsblatt anfragen. Dort ist diese Oberflächlichkeit Alltag. Aber deine Rabatt Aussage ist etwas bedenklich...@XL__ hat dazu bereits richtig geantwortet  

1336 Postings, 2548 Tage PorstmannCooks Tage gezählt?

 
  
    
1
06.01.19 18:27
Nur tanotf und XL sind offenbar zu neutraler Kritik an Apple fähig. Andere Kommentatoren sind nur bemüht, Kritik an Apple zu zerstreuen. Dabei braucht Apple jetzt neue Wege aus der Krise. Eigentlich muss sich CEO Tim Cook schon einige Fragen stellen lassen:

Wie kann er als China-Kenner und bei engem Kontakt zu Trump so überrascht von der Entwicklung tun?
Wie konnte er in so grosse Abhängigkeit vom chinesischen Markt und seinen autoritär gelenkten Konsumenten geraten?
Wo ist Plan B für diesen Fall von desaströser Kaufverweigerung - nicht nur in China? Nichts wird dazu gesagt - weil der Aktienkurs nicht interessiert?
Wie kann ein CEO den Patentstreit mit Qualcom so eskalieren lassen, dass jetzt keine Alternative zum Flaggschiff XS mehr erhältlich ist?
Warum fördert Cook nicht mehr Innovation - auch durch Zukäufe - bei Apple, wenn er selbst schon nicht das Talent dazu mitbringt?

Cook hat sich große Verdienste erworben. Nicht nur als Nachlassverwalter von Jobs. Er ist ein Technokrat im besten Sinn, ein herausragender Betriebswirt, eine tadellose Persönlichkeit und Motivator. Aber die Entwicklung der Märkte und der Politik drohen ihn zu überrollen. Er hat vielleicht zu vehement China und iPhone forciert und nicht flexibel genug reagiert. Er tut jetzt überrascht. Dabei hätte er sich nur mal in den eigenen Stores in Deutschland ansehen müssen, wie voll es dort an den Watch-Tischen war und viele Kartons geschoben wurden, dagegen kaum welche am XS-Tisch. Ich habe darüber hier schon vor Weihnachten berichtet.

Hoffen wir, dass Cook schon bald Ideen und Lösungen präsentiert. Sonst sind seine Tage leider gezählt. Es kommt zuviel Negatives zusammen. Aber schade wäre es schon.

 

6564 Postings, 2423 Tage tanotfPorstmann

 
  
    
06.01.19 21:48
Man darf gespannt sein, ob das den "Handelsstreit" entschärft ;-)

Trump-Berater vermutet, dass China Apple-Technologien gestohlen hat
Quelle: https://www.macerkopf.de/2019/01/06/...ater-china-apple-technologien/
 

5755 Postings, 885 Tage hardyleinUnd , wie sieht morgen früh der Kurs aus?

 
  
    
06.01.19 23:16

2522 Postings, 2705 Tage cesarApple wird in 2-4 monaten

 
  
    
1
07.01.19 02:33
bei 100 ? liegen ich bin sehr pessimistisch für apple  

11573 Postings, 2479 Tage XL___.

 
  
    
1
07.01.19 07:51
cesar, das war immer ein gutes Zeichen für die Aktie  

258 Postings, 408 Tage boner666Ich habe das neue iPhone

 
  
    
2
07.01.19 09:04
nachdem ich erst skeptisch war. Grandios! Samsung kann einpacken :-)  

1336 Postings, 2548 Tage PorstmannVideo zu Tim Cook

 
  
    
07.01.19 11:14
https://uk.finance.yahoo.com/video/...ple-ceo-tim-cook-115100004.html

Das Video ist schon Tage alt. Aber ich habe es erst heute nach meinem gestrigen Posting gefunden.
 

5216 Postings, 3767 Tage tagschlaefersobald die fed und ezb im tandem die leitzinsen

 
  
    
07.01.19 12:34
anheben, steigen alle aktien von cash-mammuts wie apple :D
weil a) die shortseller in ihren marginaccounts die aktien vorzeitig zurückkaufen werden, da der nächste trader-kredit teuer wrüde und
b) apple aus dem steigenden zinsgewinn seine aktien zurückkaufen wird ;)

strong long
mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

Seite: Zurück 1 | ... | 1445 | 1446 |
| 1448 | 1449 | ... | 1495  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben