UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5513
neuester Beitrag: 22.07.19 19:55
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 137817
neuester Beitrag: 22.07.19 19:55 von: LarryKudlow Leser gesamt: 15499831
davon Heute: 2179
bewertet mit 450 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5511 | 5512 | 5513 | 5513  Weiter  

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    
450
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5511 | 5512 | 5513 | 5513  Weiter  
137791 Postings ausgeblendet.

56772 Postings, 5555 Tage Anti Lemming# 792 Wir danken Ihnen herzlichst

 
  
    
17.07.19 13:28
für diese sinnfreie gedankliche Strichverlängerung, die gleichwohl 96 % Eintrittswahrscheinlichkeit hat.  

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingVon den 4 % Differenz

 
  
    
1
17.07.19 13:29
leben die noch nicht ausgestorbenen Bären.  

3584 Postings, 3281 Tage MurmeltierchenGrichenland schwimmt in cash

 
  
    
1
17.07.19 20:21
https://www.n-tv.de/21151532

bei weniger rendite als us bonds...  

226 Postings, 96 Tage LarryKudlowNetflix

 
  
    
5
17.07.19 22:25
ein - ähnlich wie Tesla - total  verschuldetes Unternehmen hat gerade soooooo gute Earnings vorgetragen, die Aktie hat es nachbörslich fast 12% RUNTER gehauen.

Man darf (als Bär) jetzt mit Folgen auf den Gesamtmarkt  hoffen - mit Netflix ging es im Oktober auch los.
Feuer Frei, also :)  

13641 Postings, 2341 Tage NikeJoeNetflix in EUR heute

 
  
    
18.07.19 10:44
Es ist in diesen Zeiten nicht so erfreulich, wenn man eine Aktie mit enorm hohem KGV hält, und die Wachstumsaussichten sind nicht mehr so rosig. Dann macht es schnell Plumps...
 
Angehängte Grafik:
190718-netflix-eur.gif (verkleinert auf 69%) vergrößern
190718-netflix-eur.gif

3988 Postings, 977 Tage dome89csx fällt drastisch, Logistikbranche

 
  
    
1
18.07.19 20:16

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingFed will schnell zurück zu Null Zinsen

 
  
    
18.07.19 22:26
Williams (Fed) sagt, erst bei 0,5 % seien die US-Zinsen wieder "neutral".

https://www.zerohedge.com/news/2019-07-18/...d-williams-zirp-comments

Stocks & Bonds Jump, Dollar Dumps After Fed Williams ZIRP Comments

In a speech titled "living life near the ZILB," NY Fed's Williams suggested the lesson learned is to "take swift action" and the market appears to have taken that as uber-dovish, dumping the dollar and bidding for bonds and stocks...

WILLIAMS CURRENTLY ESTIMATES NEUTRAL RATES IN U.S. AROUND 0.5%

....  
Angehängte Grafik:
bfmf7ab.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bfmf7ab.jpg

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingMicrosoft: Gewinn steigt um 50 %

 
  
    
18.07.19 22:28
 
Angehängte Grafik:
hc_2412.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
hc_2412.jpg

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingTransport-Rezession in USA

 
  
    
2
19.07.19 09:34
https://wolfstreet.com/2019/07/15/...he-new-transportation-recession/

After the boom comes the bust.

Freight shipments in the US across all modes of transportation ? truck, rail, air, and barge ? fell 5.3% in June compared to June last year, after having fallen 6.0% in May, the seventh month in a row of year-over-year declines, according to the Cass Freight Index for Shipments. This decline, along with other freight indicators, including orders for heavy trucks, now clearly outline the new Transportation Recession ? number 2 since the Great Recession ? in this very cyclical business:

 
Angehängte Grafik:
hc_2413.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
hc_2413.jpg

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingTransport-Rezession 1 im Chart des SP-500

 
  
    
1
19.07.19 09:38
...äußerte sich in den Jahren 2015 bis 2017 (vergl. Chart im letzten Posting) allerdings nur in einer leicht steigenden Seitwärtsbewegung (grüner Kasten unten).

Die lockere Geldpolitik weltweit behält anscheinend die Oberhand.  
Angehängte Grafik:
spx10.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
spx10.gif

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingFed will bereits "bei erstem Anzeichen" einer

 
  
    
19.07.19 10:20
Rezession die Zinsen senken. Das sei "die weiseste Strategie". Ein Bärenmarkt soll offenbar mit der Brechstange verhindert werden.

Konkret dürfte die Fed die Leitzinsen Ende Juli um 0,5 % senken.

https://www.marketwatch.com/story/...istress-williams-says-2019-07-18

Fed?s wisest strategy is to cut interest rates at first sign of economic distress, Williams says

...?When you have only so much stimulus at your disposal, it pays to act quickly to lower rates at the first sign of economic distress,? Williams said in a speech at a research conference in New York.

Investors saw Williams? comments as endorsing a half-point rate cut at the central bank?s next policy meeting on July 30-31....

 

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingGesoffen wird immer

 
  
    
1
19.07.19 11:23
 
Angehängte Grafik:
hc_2415.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
hc_2415.jpg

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingEZB will temporär auch 4 % Inflation zulassen

 
  
    
19.07.19 15:53

308 Postings, 397 Tage birkensaftDie sind ja witzig

 
  
    
2
19.07.19 16:10
angeblich schaffen sie es doch nicht mal mit ihrer Politik die Inflation auf 2% zu bringen, ergo ihre Politik befeuert offensichtlich nicht die Inflation (die sie messen). Also mehr von ihrer Politik und man erreicht gar ein noch höheres Ziel? Oder sollte die Geldpolitik doch am Ende gar einem anderem Zwecke dienen als man nach außen kommuniziert?!?!  

3584 Postings, 3281 Tage Murmeltierchenwie soll auch

 
  
    
19.07.19 16:24
inflation kommen - produkte immer billiger , kaum löhnerhöhungen, harter wettbewerb.... nullzinsen

never ever  !  

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingGuck dir z. B. Immobilien und sonstige Sachwerte

 
  
    
1
19.07.19 18:21
an. Deren Preis haben sich infolge der Nullzinspolitik vervielfacht.

Otto Normalsparer kann sich deshalb kein Haus mehr leisten. Dass die Butter immer noch 1,89 Euro kostet, ist da auch kein großer Trost. Wir haben knapp 2 % Inflation, und Draghi entschädigt die Sparer dafür nicht, sondern verlangt teils sogar noch Negativzinsen.  

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingDie 2 % Kaufkraftverlust, die Otto Normalsparer

 
  
    
2
19.07.19 18:28
Jahr für Jahr mit seinen Sparguthaben "erzielt", sind sozusagen der "neue Soli" für Ultrareiche, deren Sachwerte - vom Kleinsparer-Raub quersubventioniert - ins Unermessliche steigen.  

308 Postings, 397 Tage birkensaftDarauf wollte ich hinaus

 
  
    
1
19.07.19 18:35
Das ist nicht die Inflation, die die EZB anschaut (anschauen möchte). Das Problem ist doch dass sich das ganze billige Geld bei den Assetbesitzern sammelt, die ihre Anlagen hin und her schieben und unter Bemühung von Billigkrediten die Preise hochzocken. Assetbesitzer gibt es allerdings nicht genug als dass sie durch alltäglichen Konsum auch die Verbraucherpreise hochtreiben würden. Im Gegenteil, dadurch dass das die Mieten und Häuserpreise hochtreibt und im Sinne der Aktionäre Lohnerhöhungen moderat ausfallen, bleibt den Konsumenten vom Nettoeinkommen stetig weniger Geld zum Konsum (zumal die Altersvorsorge unsicher scheint). Die Preise können also garnicht steigen, damit gibts auch keine Inflation wie die EZB sie gern hätte.  

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingUS-Akten fallen, "weil"

 
  
    
2
19.07.19 21:14
das Wall Street Journal gerade eine Meldung rausgegegen hat, wonach die Fed die Zinsen Ende Juli nur um 0,25 % senken will statt der erhofften 0,5 %.

(Woher weiß das WSJ das eigentlich??)

U.S. stocks traded lower after The Wall Street Journal published a report saying "Fed officials signal quarter-point rate cut likely at July meeting."

https://www.marketwatch.com/story/...t-at-july-fed-meeting-2019-07-19
 

12124 Postings, 4379 Tage wawiduMicrosoft

 
  
    
1
19.07.19 22:09
 
Angehängte Grafik:
msft_6m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
msft_6m.png

12124 Postings, 4379 Tage wawiduNDX: Interessante Flash Quotes

 
  
    
1
19.07.19 22:30
https://www.nasdaq.com/quotes/nasdaq-100-stocks.aspx

Schaut euch nicht nur die Punktwerte, sondern auch die prozentualen Entwicklungen an!
 
Angehängte Grafik:
_ndx_6m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndx_6m.png

12124 Postings, 4379 Tage wawiduSPX 60min

 
  
    
1
19.07.19 22:48
 
Angehängte Grafik:
_spx_hourly.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spx_hourly.png

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingSpätlese für Rechthaber-Bären

 
  
    
22.07.19 07:31

56772 Postings, 5555 Tage Anti LemmingFitch droht Boeing-Kreditrating abzustufen

 
  
    
22.07.19 17:10
wegen der 737-MAX-Probleme.

https://www.zerohedge.com/news/2019-07-22/...-rating-danger-downgrade

With the ongoing debacle over the 737 MAX seemingly getting worse by the day, a potentially far more ominous development hit today when rating agency Fitch warned that it may downgrade Boeing as the grounding of the ill-fated airplane stretches into the 5th month.  

226 Postings, 96 Tage LarryKudlowZinssenkung!?

 
  
    
22.07.19 19:55
...eine  Zinssenkung kann man eventuell schon diese Woche handeln.

Nämlich über unsere allseits geliebte EZB - schreitet Draghi (noch vor der FED) zu weiteren Zinssenkungen, erwarte ich höchste FX-Vola, insbesondere bei EUR/USD. Die 1,12 sind nicht in Stein gehauen.  

Wird die Zinsdifferenz bestehen bleiben oder sogar noch größer, sollte der Dollar( und eben auch der Dollarindex) enorm ansteigen. Dass das noch nicht passiert ist, grenzt eigentlich schon an ein Wunder.
Die einzigen beiden Sachen die für mich - als Bär - noch größere "Wunder" sind, finden sich im aktuellen SXP500 Kurs und der Tatsache, dass Donald Trump immer noch nicht aus dem Weissen Haus gejagt wurde.

Natürlich haben diese Sachen auch einen Zusammenhang :)

Trump will einen schwachen Dollar, genau wie die Wall Street. Allerdings ist der Devisenmarkt EUR/USD so groß, da sollten "Interventionen" durch das US-Finanzministerium (die vermutet werden) und auch Dollar Shorts durch Wall Street eigentlich langfristig verpuffen. Dass das ganze noch nicht bei Parität ist, liegt vielleicht nur daran, das in dem Fall die Frage "Und wohin als nächstes" eventuell problematisch erscheint...

Enorm schnelle Dollarstärke ist für mich ein Zeichen für den Crash. Auch - und gerade am Aktienmarkt. Ich weiß, dass das ganze von Anderen  genau andersrum gesehen wird. Nämlich das der Dollar dafür fallen muss. Insbesondere Leute aus dem Goldlager sind da manchmal etwas zu "negativ" für den USD...auch wenn die grundlegende Kritik erstmal berechtigt erscheint.  ;)
Eine schwierige Frage...
Mario Draghi könnte diese Woche dabei behilflich sein, diese durchaus komplexe Frage zu lösen oder zumindest die Richtung zu weisen...;)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5511 | 5512 | 5513 | 5513  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, ProfiAnleger1234, iBroker, Instanz, MM41, Newtimes, Shenandoah