UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Tiger Resources (WKN: A0CAJF, in Produktion

Seite 432 von 435
neuester Beitrag: 17.08.19 11:42
eröffnet am: 16.07.11 09:21 von: Greeny Anzahl Beiträge: 10873
neuester Beitrag: 17.08.19 11:42 von: JuPePo Leser gesamt: 1699883
davon Heute: 354
bewertet mit 39 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 430 | 431 |
| 433 | 434 | ... | 435  Weiter  

610 Postings, 554 Tage JuPePoWas führt Mister FRANCES tatsächlich im Schilde?

 
  
    
12.03.19 13:49
Kann man sich ernsthaft vorstellen, dass die Senior-Lenders von TIGER einer von FRANCES beabsichtigten Umschuldung zustimmten würden, bei der Kreditschulden in 9-stelliger Höhe  in Aktien (Eigenkapital) umgewandelt  werden ?  Wo doch  schon  2.187.496.327  TIGER-Aktien im Umlauf sind !  

Bei angenommenen 100.000.000 USD umzuwandelnden Schulden und einem angenommenen Umwandlungskurs von 0,05 USD pro Aktie kämen da nochmal 2.000.000.000 Aktien dazu !

Für mich ist das völlig utopisch.  Und es ist ja noch nicht alles. Mister FRANCES ist dann noch auf der Suche nach einem neuen (vielleicht auch alten ?) Kreditgeber für den Bau der Kobaltproduktions-anlage im Kipoi-Projekt.  Was kann er als Sicherheiten für die benötigten 34.000.000 USD anbieten?  Mehr als heiße Luft ?  
Und welcher neue / alte Kreditgeber würde wohl dem Vorschlag von Mister FRANCES zustimmen, diese neuen Schulden ebenfalls in Aktien umzuwandeln ?   Da kämen ja dann noch mal 680.000.000 neue TIGER-Aktien dazu (bei einem angenommenen Umwandlungskurs von 0,05 USD pro Aktie).  

Da wären wir ja dann in der Summe bei 4.867.496.327  oder rund 5.000.000.000 TIGER-Aktien !!  Das ist doch völlig ausgeschlossen oder nicht ?

Was aber  ist dann der Plan von Mister FRANCES ? Spielt er nur auf Zeit, um sein hohes Festgehalt so lange wie möglich enzustreichen ?  

139 Postings, 2288 Tage ebisWarum ausgeschlossen?

 
  
    
3
12.03.19 21:40
Bleiben wir bei den gemachten Annahmen. Nach der Umwandlung von Schulden in Höhe von 100 Mio in Eigenkapital hätte die Gesellschaft die doppelte Anzahl von Aktien ( 4 Mrd.) und einen Gesamtwert von 200  Mio durch geringere Schulden.  Der Wert je Aktie bleibt bei 5 Cent. Erfolgt nun eine Aktienzusammenlegung im Verhältnis 10 alte- eine neue Aktie, bleibt der Unternehmenswert unverändert, der Wert je Aktie steigt auf 50 Cent, die Anzahl der Aktien reduziert sich auf 400 Mio.
50 Mio neue Aktien (Kapitalerhöhung) zu 50Cent bringen 25 Mio in die Kasse und 9 Mio neuer Kredit finanziert die Kobaltanlage (34 Mio). Wo ein Wille, ist oft auch ein Weg .(vgl Beitrag 10765). Das Beispiel könnte beliebig abgeändert werden.  

610 Postings, 554 Tage JuPePoVielleicht sehe ich ja zu schwarz...

 
  
    
13.03.19 11:46
Zugegeben:  die Anzahl der TIGER-Aktien im Milliardenbereich  irritiert mich gewaltig. Das muss aber tatsächlich kein großes Problem sein, wenn man die Menge durch einen reverse split reduziert.
Positiver Nebeneffekt dabei wäre, dass der Aktienwert  optisch aufgehübscht würde - vielleicht sogar außerhalb des Pennystock-Bereichs ?

Die Finanzierung der Kobaltproduktionsanlage könnte man  in der Tat durch eine Kapitalerhöhung sichern - teilweise oder komplett durch Ausgabe neuer Aktien an den Kapitalgeber.

Wäre der reverse split schon vor der Kapitalerhöhung durchgeführt, würde die Ausgabe der neuen Aktien den Aktienwert natürlich sofort wieder verwässern - also verringern. Dem neuen Kapitalgeber wäre das egal, denn er bekommt   die neuen Aktien zu einem Preis, bei dem die zu erwartende Verwässerung schon eingepreist ist.
Gekniffen wären bis auf weiteres die  Shareholder - darunter die ach so wichtigen Senior-Lenders - welche die  Verwässerung in Kauf nehmen müssten. Tun sie das ?  Zum Beispiel bei einer Hauptversammlung, bei der über die Kapitalerhöhung  entschieden wird ?

Wie auch immer: Die alles entscheidende Frage wird letztlich sein - und da stimme ich mit User ebis voll überein - ob es FRANCES gelingt, den Geldgebern die unternehmerische Perspektive von TIGER glaubhaft zu machen.
Wenn das nicht gelingt, wird man - um es bildhaft auszudrücken - den TIGER  wohl bald endgültig begraben müssen (ohne Moos - nichts los).

Was mir Sorge bereitet: Mister FRANCES fabuliert von einem Delisting von TIGER. Was hat es wohl damit auf sich ?

 

610 Postings, 554 Tage JuPePoÜber 1 1/2 Monate sind schon wieder rum ...

 
  
    
20.03.19 17:50
seit der Roadshow in Deutschland und der Schweiz von Chairman David FRANCES.  Seither herrscht absolute Funkstille. Auch keine Newsletter von AXINO zu TIGER.
Was ist aus den hochtrabenden Plänen von FRANCES  geworden, einen Großteil der Schulden in Eigenkapital umzuwandeln,  einen neuen Kreditgeber in Südafrika für die Kobaltproduktionsanlage aufzutun und auch endlich die überfällige LOMP-Studie  zu präsentieren ?  

610 Postings, 554 Tage JuPePoweiter nachgehakt...

 
  
    
2
25.03.19 17:33
habe ich in Sachen Chairman David FRANCES.

Anbei im Wortlaut  mein Schreiben vom 6. März 2019 an AXINO (mit Briefpost verschickt). Die Studie zu Mister FRANCES und seiner Rolle bei Mawson West Limited kann ich hier ebenfalls  noch einstellen, sofern Interesse besteht.    

Herr Seybold bzw. AXINO haben es vorgezogen, auf meinen Brief nicht zu reagieren.
Das hat mich überhaupt  nicht verwundert. Gilt doch auch hier das Wortspiel: " Wes Brot ich ess, des Lied ich sing".  Schließlich bezahlt TIGER dafür, dass  es auf  der Internetplattform von AXINO beworben wird.  
Dass AXINO nicht antwortet, liegt sicherlich auch daran, dass Mister FRANCES in der Studie ziemlich  schlecht wegkommt.
Ich bin immer noch am überlegen, ob ich sie durch eine  prof.  Übersetzungsdienst übersetzen lassen und dann der australischen Börsenaufsicht zukommen lassen will. Die Kosten wären mir das wert.


AXINO GmbH
z.Hd. Herrn Seybold
Fleischmannstr. 15
73728 Esslingen am Neckar

Betreff: Tiger Resources Limited
Bezug:  Mawson West Limited
Anlage:  Studie zu David Frances, zur Zeit Chairman bei Tiger  

Sehr geehrter Her Seybold,

gerne erinnere ich mich an unser tel. Gespräch vom 11.02.2019, für das Sie sich dankenswerterweise viel Zeit genommen hatten.

Ich vermute mal stark, dass wir ein gemeinsames Interesse an einer (wieder) erfolgreichen Tiger-Aktie haben. Ich als Aktionär. Und Sie bzw. AXINO zumindest als Repräsentant von Tiger im deutschsprachigen Raum.

Im Gegensatz zu mir haben Sie einen ? vermutlich guten - ?Draht? zu Chairman Frances, den Sie ? so würden ich und andere Shareholder es sich wünschen ?  regelmäßig zum Nutzen aller auch immer wieder aktivieren.
Und sei es nur, um sich z.B. mit der Frage an Mister Frances zu wenden, ob denn seine Suche nach Geldmitteln in Südafrika für die geplante Kobaltproduktionsanlage schon von Erfolg gekrönt war.

By the way ? warum eigentlich Südafrika? Die Weltbank, die bereits Kapitalgeber und Aktionär von Tiger ist, und laut Mister Frances schon aus diesem Grund Tiger eine Alleinstellung im Kongo verschafft, was eine ethische Produktion von Kobalt anbelangt, hat ihren Sitz doch in den USA. Wäre das nicht potentiell die erste Adresse für eine geeignete  Geldquelle ? zumal sie ja bereits ?angezapft? ist ?

Ich bin davon überzeugt, dass es nie schaden kann, wenn man über einen Unternehmenslenker so viel als möglich weiß ? in positivem wie negativem Sinne - , um dann eigene Entscheidungen möglichst richtig treffen oder zumindest richtig reagieren zu können.

Zugegeben: Im Fall von Tiger ist ?das Kind bereits in den Brunnen gefallen? , wie man so sagt. Der Aktienhandel ist dauerhaft ausgesetzt und eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung  somit nicht möglich.
Es hat mich trotzdem interessiert, welche Gemeinsamkeiten es ? mittels der Person David Frances - zwischen der Mawson West Limited und der Tiger Resources Limited gab, gibt  und insbesondere noch geben könnte (Stichwort Delisting und IPO).

Gerne habe ich mir deshalb die Mühe gemacht, zu recherchieren und beigefügte Studie zu erstellen, die ich Ihnen zur Verfügung stelle.
Ich beabsichtige sie demnächst in ein Internetforum einzustellen, die als User viele betroffene ? ich will noch nicht sagen geschädigte ? Shareholder hat.

Falls Sie sich dafür interessieren, kann ich Ihnen die Links auch noch mailen ? für einen einfacheren Zugriff.

Falls  Sie das Papier ablehnen, geben Sie´s bitte einfach in den Shredder.

Ich hätte aber auch kein Problem damit, wenn Sie die Studie Mister Frances zukommen lassen. Er könnte daraus ersehen, dass es den Shareholdern überhaupt nicht egal ist, was aus ihrem in Tiger angelegten Geld wird.

Mit freundlichen Grüßen

 

56 Postings, 2119 Tage Buwemann@JuPePo

 
  
    
26.03.19 08:55
Vielen Dank für die ehrlichen Worte. Meiner Meinung nach ist hier der Ofen aus, sprich meinen hohen fünfstelligen Einsatz habe ich schlichtweg verloren. Aber trotzdem Danke JuPePo. Deine Recherchen schmerzen aber entsprechen einfach der Realität.  

210 Postings, 2752 Tage alterKnochenJuPePo

 
  
    
26.03.19 09:38
dank und anerkennung für deine hartnäckigkeit.
ich kann mir nicht vorstellen, dass die von dir erwähnte studie hier nicht auf interesse stößt.
also: gerne hier einstellen.  

210 Postings, 2752 Tage alterKnochennachtrag:

 
  
    
26.03.19 09:41
wollte JuPePo gerade ein grünes sternchen verpassen und bin vom guten weg abgekommen.
ich habe das gemeldet und um korrektur gebeten.  

210 Postings, 2752 Tage alterKnochender moderator

 
  
    
1
26.03.19 16:48
hat mir mitgeteilt, dass er eine bewertung nicht nachträglich ändern kann. ich hatte meinen vertipper dort gemeldet.  

610 Postings, 554 Tage JuPePoMach Dir nichts draus - alterKnochen...

 
  
    
26.03.19 18:16
Du kannst schließlich nichts dafür, dass der Mod. so unflexibel ist. Trotzdem danke für das Feedback - auch den anderen Usern.  

21 Postings, 569 Tage rudolfwuTotenstille

 
  
    
06.04.19 22:18
Hallo Ihr Shareholders,
ich war mal für kurze Zeit in Marokko, - ein wunderschönes Land. Man wird es nicht glauben, dass man in Afrika ist. Ich hatte eine Rundreise gemacht und alle von mir besichtigten Städte hatten westeuropäischen Standard. Einfach toll.
Nun stelle ich fest, dass in Bezug auf Tiger Resources tatsächlich eine Stille eingekehrte, die überaus verwunderlich ist. Was ist mit den Planungen? Oder gibt es keine mehr? Habe ich die Beerdigung verpaßt?
Verwundert bin ich natürlich auch etwas über manche Darlegungen, wie man aus Schulden Eigenkapital machen könnte. Schulden bleiben meines Erachtens Schulden, egal ob man das Geld als Kredit gibt oder "ohne" Gegenwert in Aktien ausgibt. Irgendwie muss das Geld zurück gezahlt werden.
Sollte es dazu eine plausible andere Möglichkeit geben, so bin ich dabei.

Ich kann in keinen Foren mehr aktuelle Berichte, Darstellungen oder auch nur Äußerungen zu TR finden.
Alles in allem, schwinden meine Hoffungen - sofern überhaupt noch welche vorhanden waren - vollends.
Schönes Wochenende.


 

56 Postings, 2119 Tage Buwemann@rudolfwu

 
  
    
07.04.19 10:28
Hallo,
Du hast völlig Recht. Das Ding ist durch. Es gibt keine Hoffnung mehr.  

28104 Postings, 3871 Tage GreenyMal sehen,

 
  
    
2
08.04.19 09:21
was der anstehende Q-Bericht zu bieten hat, falls überhaupt einer kommt. Denn produziert wird ja offenbar immer noch.
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

610 Postings, 554 Tage JuPePoKann man Chairman David FRANCES trauen ? ...

 
  
    
08.04.19 11:47
ist eine umfangreiche Recherche betitelt, die ich mit einigem Aufwand betrieben habe. Diese - ich nenn sie mal so - Studie - hatte den Zweck, zu erörtert, ob Mister FRANCES in Sachen TIGER RESOURCES LIMITED ähnliche Absichten verfolgt wie zuvor in Sachen MAWSON WEST LIMITED, wo er mehrere Jahre in Führungspositionen war.  Ich bin dabei auf mehrere Fakten gestoßen, die darauf hindeuten, dass sich die Geschichte wiederholen könnte.
Für die Aktionäre von  MAWSON WEST LTD. ist die Geschichte schlecht ausgegangen. Das muss aber nicht heißen, dass das auch auf TIGER zutrifft.  Ich bin der Meinung, dass FRANCES  die realistische Chance hat,  TIGER dauerhaft zu sanieren.  
Wie Greeny schon anmerkte - produziert wird offenbar immer noch.  Ergänzung von mir: Bei sich positiv stabilisierendem  Marktumfeld.

 

610 Postings, 554 Tage JuPePoErgänzung...

 
  
    
08.04.19 13:09
Gretchenfrage ist und bleibt, ob die Altaktionäre auch was wirklich Zählbares davon haben, sollte TIGER erfolgreich saniert werden.
Eine Entscheidung darüber, ob und wie ein Delisting oder doch die Wiederaufnahme des Aktienhandels erfolgt, scheint immer noch in der Schwebe zu sein.

Ich seh´s mal mit etwas Optimismus und sage, "Totenstille" allerorten könnte man wohlwollend auch als "Ruhe vor dem Sturm" interpretieren.    
   

80 Postings, 1012 Tage Letzte HoffnungTiger Resource

 
  
    
09.04.19 20:48
Guckt euch mal bei google maps luisha an,die ist fast ein viertel groesser als 2017  

610 Postings, 554 Tage JuPePoHier nun also die Studie zu ...

 
  
    
5
11.04.19 16:52
Chairman David FRANCES auch zur Kenntnis der interessierten User in diesem Forum. Ob´s nur zur Information oder gar zu irgendwas nütze ist,  sei dahingestellt.
Ich hoffe, dass sich die Links vernünftig öffnen lassen und dass  niemand etwas gegen diesen Beitrag einzuwenden hat.

**************************************************

Kann man Chairman David FRANCES trauen ?                                                                     5. März 2019

Um diese Frage zu klären, habe ich speziell zu Mawson West Limited im Internet recherchiert und dazu eine  ? ich bin mutig und nenn´s mal so -  Studie  verfasst, die  für etwas Klarheit sorgt und welche die Überschrift haben könnte: ?Die Geschichte wiederholt sich?.
Ich hoffe nur, dass die Länge der Abhandlung nicht irritiert oder sich die Moderatoren von ARIVA nicht veranlasst sehen, den Artikel deswegen zu löschen. Kürzer ging´s leider nicht.
Als Quellen sind abschnittsweise nummerierte Links eingestellt, auf die jeweils verwiesen wird.

Aktuell:
FRANCES erhält laut Activities Report vom 29.1.2019 aus dem mit TIGER bestehenden Dienstleistungsvertrag als Executive Chairman eine monatliche Festvergütung von  60.000 USD, mit der sämtliche Ansprüche abgegolten sind (Link 1 ? Seite 3). Das heißt,  es ist keine erfolgsabhängige Vergütung, weshalb FRANCES tun und lassen kann, was er will ? sein Festgehalt ist ihm sicher.
Wie auch immer - man sollte meinen, ein äußerst üppiges Gehalt für einen Manager, der immerhin schon seit dem 20.12.2017 im Amt ist, der es jedoch bislang nicht geschafft hat, die TIGER-Aktie zu einem vernünftigen Preis bzw. zum Nutzen der Shareholder wieder handelbar zu machen.
Inzwischen verdichten sich die Anzeichen, dass Letzteres auch gar nicht in der Absicht von FRANCES lag und liegt ? jedenfalls nicht mit der ?alten? TIGER-Aktie. Denn er plant und favorisiert nach derzeitigem Sachstand ein Delistung von TIGER.

In Sachen Mawson West Limited:

Man erinnere sich - FRANCES hatte über die Newsletter von AXINO und gegenüber Wolfgang Seybold darauf hingewiesen, dass er bereits bei Mawson West ein ?Value-Lift? mit einem IPO von 260 Millionen (CAD ?) durchgeführt hatte.
Dieser IPO-Hinweis schien FRANCES  also wichtig zu sein, will er damit doch erkennbar seine Reputation zum Ausdruck bringen ? anders kann man das nicht deuten.

Für mich ist der IPO-Hinweis zunächst nur Beweis dafür, dass FRANCES auch bei TIGER einen solchen ?Value-Lift?, wie er es nennt, spätestens ab dem Zeitpunkt geplant hat, an dem die Verlängerung der Handelsaussetzung der TIGER-Aktie an der ASX bekanntgegeben wurde.

Im Detail:

FRANCES war einst 7 Jahre lang bei der Mawson West Limited (MWE)  - WKN 936299 ? in Diensten, - und zwar ab 15.11.2005, anfänglich als Geschäftsführer (Managing Director) und einer der 5 MWE- Directors (Link 2).

Hauptgeschäftsfeld der 1996 gegründeten Limited war die Kupferproduktion im kongolesischen Dikulushi und Kapulo ? bzw. in der südlichen Region Katanga (Link 3 + 4).

Aus dem ARIVA-Chart ist der Kursverlauf von Mawson West Limited an der Berliner Börse der Jahre 2005 bis etwa Mitte 2009 ersichtlich (Link 5).

Danach endete die Anzeige des Chartverlaufs abrupt. Der Grund dafür ist ein Delisting an der australischen ASX am 17.6.2009. FRANCES war zu dem Zeitpunkt immer noch Managing Director (Link 6 + 7).
Der Aktienkurs befand sich zuletzt an der Börse Berlin bei etwa 0,02 ?.

Die näheren Umstände des Delistings konnte ich nicht richtig recherchieren. Link 6 könnte unter der Rubrik ?News & Events? zu dem Datum 11.6.2009 zwar Informationen zur Abwicklung der Altaktienbestände enthalten. Ich kann das aber nicht verlässlich interpretieren.

Der Aktienbestand vor dem Delisting ist nicht bekannt bzw. konnte von mir nicht recherchiert werden. Das ist schade, weil gerade dies interessant wäre im Hinblick auf das dann folgende IPO und der Berücksichtigung der Altaktionäre.

Fakt ist auch, dass der Börsenkurs von Mawson West Limited vor dem Delisting in Australien auf einem noch niedrigeren Niveau war, wie der von TIGER vor der Handelsaussetzung (Link 5).

FRANCES dürfte als Managing Director (Geschäftsführer) in den Jahren vor dem Delisting den Niedergang der ?alten? Mawson West Limited zumindest mitzuverantworten haben.
Ihm reine Unschuldslosigkeit zu bescheinigen, kann nur abwegig sein.

Knapp 2 Jahre später - am 24.3.2011 ?  veröffentlichte FRANCES - nun in der Funktion des President und Chief Executive Officer - unter den Adressen Perth (Australien) und Toronto (Kanada) ein IPO (Börsengang) von Mawson West Limited an der kanadischen Börse Toronto Stock Exchange (TSX) - (Link 8 ).

Demnach wurden 30 Millionen Aktien zum Preis von je 2,00 CAD plaziert (IPO-Wert = also 60 Millionen CAD). Der IPO-Gesamtumfang betrug letztlich dann 120 Millionen CAD, weil durch ein Subskription (Vorab-Verkaufsverfahren) noch weiteres Kapital in Höhe von 60 Millionen CAD von einer Gruppe von Privatinvestoren  eingesammelt worden war und in weitere 30 Millionen Stammaktien gewandelt wurden, die automatisch zugeteilt wurden.

Es stellt sich die Frage, warum FRANCES bei AXINO den IPO-Umfang mit 260 Millionen beziffert hatte. Was ist mit der Differenz von 140 Millionen ? Ist das vielleicht die Summe, in deren Umfang die Altaktionäre beim Relisting ihre Shares in neue Aktien umgewandelt bekommen haben?  
Ich konnte Entsprechendes aus der IPO-Veröffentlichung nicht herauslesen. Das obengenannte Subskription im Umfang von 60 Millionen CAD dürfte damit jedenfalls nicht gemeint sein. Welche Erklärung gibt es dann ? Hatte FRANCES die richtige Summe einfach nicht mehr in Erinnerung ? Unwahrscheinlich.

Mit dem Verweis bei AXINO auf diesen in seinen Augen erfolgreichen Börsengang wollte und will FRANCES offensichtlich seinen Plan rechtfertigen, TIGER nach einem Delisting und nach erfolgreicher Sanierung in etwa 2 Jahren mit einem neuen IPO erneut an die Börse zu bringen ? ganz nach dem Muster von Mawson West Limited.  

Interessant ist ein Artikel vom 7.10.2013 in THE AUSTRALIEN BUSINESS REVIEV (also 2½ Jahre nach dem IPO), demzufolge das Management von Mawson West Limited am Überlegen war, das von FRANCES an der TSX in Toronto durchgeführte Listing wieder aufzulösen und Mawson West Limited stattdessen am Heimatmarkt in Australien listen zu lassen.

Anscheinend soll das Interesse ? und somit die Kaufbereitschaft - kanadischer Investoren an australischen Rohstoffunternehmen rapide nachgelassen sein, was auch den Kursverfall der Aktie an der TSX erklärt (Link 9).

FRANCES war am 29.6.2012 aus der Limited ausgeschieden (Link 10). Die Gründe seines Ausscheidens wurden in der Unternehmensnachricht nicht mitgeteilt.

Möglicherweise verließ er schlauerweise ?ein sinkendes Schiff?.
Denn bereits zu Zeiten, als FRANCES noch im Amt war, schwächte sich der Aktienkurs der ?neuen? Mawson West Limited von anfänglich 2,00 CAD am 24.3.2011 (IPO-Zeitpunkt) innerhalb von circa 1 ½ Jahren zeitweise auf unter 1,00 CAD ab, sank nach dem Ausscheiden von FRANCES kontinuierlich weiter ab (eine Folge unkontrollierter Kapitalerhöhungen durch Ausgabe einer Flut von neuen Aktien ??)  und verharrte seit Januar 2015 bei  0,01 CAD (Link 11 ? Monatschart).
Der Grund: Am 20.1.2015 wurde der Aktienhandel von Mawson West Limited an der Börse in Toronto ausgesetzt (Link 12).

Am 20.10.2016 gab Mawson West die Pläne der privaten Investmentgruppe  Private Equity Resources Fund LP (?Galena?) mit Sitz in der Schweiz bekannt (sinngemäß), Mawson West Limited zwangsweise zu akquirieren und die Shareholder mit 0,01 AUD zu entschädigen  (Link 13).

Die Übernahme durch Galena wurde dadurch ermöglicht, dass Galena der Mawson West Limited am 11.12.2014 Geldmittel in Höhe von 33,4 Millionen USD für die weitere Finanzierung deren Kupfermine im Kongo zur Verfügung stellte und durch die Umwandlung der Schulden in Aktien (Eigenkapital) Galena eine Aktienmehrheit erreichte, verbunden mit der Installierung eines weiteren Vorstandsmitglieds namens Jesus Fernandez bei Mawson West Limited (Link 14 ? Mawson West Timeline - 8. Artikel  bzw. 6. Artikel von oben).

Am 20.10.2016 wurde über ARIVA verbreitet, dass die TSX in Kanada beschlossen hat, Mawson West Limited zum 21.11.2016 zu delistieren (Link 15).

Die Anzahl der Aktien betrug zuletzt seit 2015 = 2.421.480.935 (Link 16) - nachdem sie beim IPO an der TSX im März 2011 noch 60.000.000 betragen hatte ?  das ist sage und schreibe eine Steigerung um das über Vierzigfache bzw. um über Viertausend Prozent!! Eine derart gigantische Verwässerung eines Unternehmenswertes in Aktien kann man in meinen Augen doch eigentlich nur noch als kriminell bezeichnen.

Zum Vergleich: Die Anzahl der TIGER-Aktien bei der Handelsaussetzung an der ASX am 20.02.2017  betrug  2.157.152.407 !! Da geht einem doch ein Licht auf oder ?

Resümee:

Im Vergleich zwischen Mawson West Limited und Tiger Resources Limited fällt auf, dass es mehrere ähnliche Sachverhalte bzw. Fakten gibt, die man in Verbindung mit der Person FRANCES bringen kann.

Salopp ausgedrückt könnte man sagen, dass Mister FRANCES sein Glück als Sanierer jetzt bei TIGER versucht, nachdem ihm vordergründig eine Sanierung von Mawson West Limited ganz gut geglückt zu sein scheint, worauf er mit dem IPO selbst ja auch gerne hinweist.
Dass der Erfolg dieser vermeintlichen Sanierung nur von kurzer Dauer war, sei hier dahingestellt. Als der finale Niedergang der ?neuen? Mawson West Limited so richtig begann, war FRANCES schon aus dem Unternehmen ausgeschieden. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Was man sicher sagen kann ist: FRANCES hat zumindest die nötige Erfahrung und das know how, mit Dingen wie Sanierung, Delisting, IPO, Relisting ect. umzugehen, was ja schon mal nicht schlecht ist. Das ist allemal besser, als wenn ein völlig Ahnungsloser versucht, bei TIGER damit zu Werke zu gehen.

Andererseits liegt genau darin aber auch eine Gefahr: Sollte FRANCES ? ohne negative Folgen für ihn selbst - die Kleinaktionäre von Mawson West Limited ?übervorteilt? haben, wofür ich aber keine Beweise finden konnte, dürfte die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß sein, dass er das mit den Kleinaktionären von TIGER noch mal versucht.
In Form eines entschädigungslosen  Delistings vielleicht ?
Oder in Form einer Zwangsübernahme (wie einst bei Mawson West Limted) mit Minimalstentschädigung vielleicht ?

Trotzdem - bei aller Skepsis: Wenn ihm die weiteren Umstände in die Karten spielen (stabiler Kupferpreis, Kapitalschöpfung für den Bau der Kobaltproduktionsanlage, baldmöglichste Kobaltproduktion bei steigendem Kobaltpreis, Rationalisierung des Personaleinsatzes auf Kipoi, stabile politische Verhältnissse im Kongo ect. etc) könnte der Plan von FRANCES, TIGER erfolgreich zu sanieren, tatsächlich funktionieren.

Weiterhin offen bleibt allerdings die brennende Frage, ob und wie FRANCES die Interessen der Alt- bzw. Kleinaktionäre zu berücksichtigen gedenkt. Wenn es  so kommt wie einst bei Mawson West Limited, ist mehr als fraglich, ob Gutes zu erwarten ist.

Übrigens: Was hat Mister FRANCES eigentlich im Zeitraum vom 30.5.2012 (nach Austritt bei Mawson West Limited) bis 19.12.2017 (vor Eintritt bei Tiger Resources Limited) gemacht ? Das habe ich noch nicht recherchiert.

Link 1
https://stocknessmonster.com/announcements/tgs.asx-6A917599/

Link 2
https://www.microsofttranslator.com/...wson-west-limited%3fbr%3dro%26

Link 3
https://www.ariva.de/news/...tzt-schon-spottbillig-hot-stocks-3937723

Link 4
http://www.miningscout.de/blog/2014/04/14/...igen-zukunftsaussichten/

Link 5
https://www.ariva.de/mawson_west-aktie

Link 6
http://www.delisted.com.au/company/mawson-west-ltd

Link 7
https://www.intelligentinvestor.com.au/company/...-Limited-MWE-250593

Link 8
https://www.microsofttranslator.com/...e-1594591688.html%3fbr%3dro%26

Link 9
https://www.translatetheweb.com/...0a4f62d09afad8dbb833d19-1550765445

Link 10
http://www.translatetheweb.com/...ces-management-and-board-changes%2f

Link 11
https://de.marketscreener.com/MAWSON-WEST-LTD-7670986/charts/

Link 12
https://www.marketscreener.com/...rade-Halt-Mawson-West-Ltd-19734459/

Link 13
http://www.marketwired.com/press-release/...urces-tsx-mwe-2168315.htm

Link 14
https://www.translatetheweb.com/...n-West%2ftimeline%2f%3fbr%3dro%26#

Link 15
https://www.ariva.de/news/...w-mawson-west-limited-symbol-mwe-6081713

Link 16
https://www.marketscreener.com/MAWSON-WEST-LTD-7670986/company/



 

 

28104 Postings, 3871 Tage GreenyJuPePo: Sein Name ist Sisyphus !

 
  
    
3
12.04.19 09:49
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

610 Postings, 554 Tage JuPePoDas wäre ein schlechtes Omen...

 
  
    
12.04.19 12:44
Weil es ja dann wirklich keine berechtigte Hoffnung mehr gäbe - zumindest nicht für die Kleinaktionäre. Ich sehe  also - Greeny - dass Du für TIGER  ziemlich schwarz siehst.
Wäre ich ausschließlich Realist und nicht auch ein bisschen noch Optimist, würde ich Dir recht geben.  

210 Postings, 2752 Tage alterKnochennur noch

 
  
    
19.04.19 23:18
wenige tage. wir nähern uns dem offenbarungseid.
besser wäre allerdings ein mit fakten unterlegter positiver rückblick und ein ebenso plausibel dargestellter ausblick für die nächsten monate.  

610 Postings, 554 Tage JuPePoIch glaube nicht...

 
  
    
24.04.19 16:41
dass wir uns dem Offenbarungseid nähern. Die nächste Woche zu vermeldenden Q-Zahlen für´s  1. Q. 2019  werden besser sein  als die für´s  4. Q . 2018 !
Was mich da so sicher macht ?  Der Ehrgeiz und der Anspruch von Chairman FRANCES. Er hat viel zu verlieren, wenn er versagt.  

28104 Postings, 3871 Tage GreenyTiger Secures US$13.2M Funding

 
  
    
2
01.05.19 11:10
https://stocknessmonster.com/announcements/tgs.asx-6A929341/
ABN 52 077 110 304Level 4, 1 Havelock Street, West Perth, WA 6005 - Postfach 379, West Perth, WA 6872T: +61 (0) 8 6188 2000 F: +61 (0) 8 6188 2099 E: Tiger @ Tigerez .com W: www.tigerresources.com.au 01. Mai 2019Perth, Westaustralien: Tiger Resources Limited (ASX: TGS) (Tiger oder Company) meldet, dass es eine Finanzierungsfazilität bei einer seiner aktuellen Senior-Darlehensgeber-Gruppe (Senior-Kreditgeber) gesichert hat erlaubt die Inanspruchnahme von bis zu 13,2 Mio. USD (Finanzierungsfazilität). Die neue Finanzierungsfazilität stellt eine wichtige Zwischenfinanzierung zur Unterstützung der laufenden Geschäftstätigkeit des Unternehmens bereit und ermöglicht es dem Unternehmen, Initiativen zur Verbesserung der operativen und finanziellen Leistungsfähigkeit seines Kipoi-Kupferproduktionsgeschäfts in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) zu verfolgen, einschließlich Kapitalerhöhungen für längerfristige Verbesserung der Produktion und Verwaltung der Gläubiger. Tiger hat in Absprache mit seinen Beratern Gespräche mit seinen vorrangigen Kreditgebern aufgenommen, um die aktuellen Schulden des Unternehmens umzustrukturieren, und führt derzeit alle geschäftlichen Möglichkeiten im Interesse seiner Aktionäre und anderer Interessengruppen aus. Während der laufenden Gespräche kann nicht garantiert werden, dass eine akzeptable Vereinbarung erzielt wird. Bei Erfolg wird zu diesem Zeitpunkt eine weitere Ankündigung gemacht. In Verbindung mit der Finanzierungsfazilität hat das Unternehmen zugestimmt, die zweite am 5. Oktober 2018 angekündigte Nachlassklausel mit seinen Kreditgebern zu verlängern und zu ändern. Die zweite Nachlassklausel bietet dem Unternehmen eine Plattform, um seine Investitionen bestmöglich zu unterstützen im Unternehmen zur Restrukturierung der Bilanz und Rekapitalisierung des Unternehmens. Die Finanzierungsfazilität und die zweite Nachlassurkunde demonstrieren die anhaltende Unterstützung der Kreditgeber für das Unternehmen. Die Kreditgeber haben vereinbart, weiterhin auf die Rückzahlung des Kapitals zu verzichten und Zinsen zu aktivieren
Die Finanzierungsfazilität und die zweite Nachlassurkunde zeigen die anhaltende Unterstützung der Kreditgeber für das Unternehmen. Die Kreditgeber haben vereinbart, weiterhin auf die Rückzahlung des Kapitals zu verzichten und bis zum 31. Mai 2020 (vorbehaltlich Bedingungen und Verpflichtungen) Zinsen für ihre bestehenden besicherten Schuldtitel zu aktivieren. Die wichtigsten Bedingungen der Finanzierungsfazilität sind in Anhang A angegeben. Die wichtigsten Bedingungen der zweiten Nachlassurkunde (in der jeweils gültigen Fassung) sind in Anhang B aufgeführt. Die Gesellschaft bleibt freiwillig vom Handel an der ASX suspendiert, während sie ihren mittelfristigen Finanzierungsbedarf befriedigt Das Unternehmen wird die Aktionäre über den Fortschritt dieses Prozesses auf dem Laufenden halten. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Unternehmens erhalten Sie von: David J FrancesExecutive Chairman Tel .: (+61 8) 6188 2000Email: info@tigerez.com
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

28104 Postings, 3871 Tage GreenySeite 2 besonders interessant

 
  
    
2
01.05.19 11:12
https://stocknessmonster.com/announcements/tgs.asx-6A929341/
-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

28104 Postings, 3871 Tage GreenyActivities Report

 
  
    
3
01.05.19 11:20
ACTIVITIES REPORT FOR THE QUARTER ENDED 31 MARCH 2019

1 | Page ACTIVITIES REPORT FOR THE QUARTER ENDED 31 MARCH 20191 May 2019 KEY MATTERS1March Quarter 2019
?Copper production of 2,178, 52% lower than the previous quarter
?Realised copper price of $2.76 per pound; $6,081 per tonne?AISC of $4.44 per pound, 91% higher than the prior quarter
?Mining and processing from Kipoi North continued
?Wet weather events negatively affect production during the Quarter?Funding facility of up to US$13.2 million provided by Taurus
?Forbearance arrangement with Senior Lenders extended to May 2020?Discussions progress on restructure of Senior Lender debt

weiter............
https://stocknessmonster.com/announcements/tgs.asx-6A929342/

-----------
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen."
Greeny

610 Postings, 554 Tage JuPePoSieht leider doch nach einem Offenbarungseid aus..

 
  
    
01.05.19 20:08
was TIGER da an Quartalszahlen bzw. - Nachrichten verbreitet.  Die Produktionsmenge halbiert,  die Kosten pro Pfund  nahezu verdoppelt  - was für eine Enttäuschung !  Und Schuld ist das Wetter - völlig klar oder ?
Die  sogenannte "Nachlassvereinbarung" mit den Geldgebern ist sowas von makaber, erweckt sie doch den Anschein, dass damit das Erbe eines Verstorbenen geregelt werden soll - nur mit dem Unterschied, dass  es sich bei dem Verstorbenen um keinen Menschen, sondern um eine vor langer Zeit profitable, kupferproduzierende Aktiengesellschaft aus Australien handelt.

So stellt sich also am Ende die Frage:   Lebt denn der TIGER noch, oder ist er nicht längst schon im Jenseits ?  

 

Seite: Zurück 1 | ... | 430 | 431 |
| 433 | 434 | ... | 435  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben