UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Anleihen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.02.19 16:52
eröffnet am: 04.12.18 14:39 von: markusinthem. Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 20.02.19 16:52 von: ulrich2587 Leser gesamt: 963
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

905 Postings, 967 Tage markusinthemarketAnleihen

 
  
    
1
04.12.18 14:39
Hallo,

kann mir jemand ein paar gute/sichere Anleihen empfehlen, welche einen hohen/guten Zins-Coupon abwerfen?

Danke und Grüsse
Markus  

12915 Postings, 5399 Tage WoodstoreSicher und Hohe Zinsen schließen sich ...

 
  
    
04.12.18 14:53
... grundsätzlich aus!

Das Risiko-Ertrags-Verhältnis ist ein Begriff aus der Portfoliotheorie und beschreibt den Zielkonflikt, vor dem ein Kapitalmarktteilnehmer steht, wenn er Kapital in ein Portfolio investiert. Der Zielkonflikt besteht für den Investor zwischen dem Risiko, das er bereit ist mit seiner Investition einzugehen, und dem Ertrag, den er erwartet. Generell ist steigender erwarteter Ertrag mit steigendem Risiko verbunden
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

905 Postings, 967 Tage markusinthemarketFresnius Anleihen

 
  
    
04.12.18 14:54
Kann mir jemand sagen, warum Fresenius hier teilweise mit 4% Zins Anleihen erwirbt? Ist das nicht sehr viel für ein "seriöses Dax-Unternehmen" oder gibt es hier hohe Risiken?

https://www.fresenius.de/anleihen-und-wandelanleihen  

12915 Postings, 5399 Tage WoodstoreDie Fresenius Anleihe läuft bis 2024...

 
  
    
04.12.18 15:03
... je kürzer die Laufzeit, desto geringer der Zinssatz. (Ausfallrisiko)
Dazu kommt, dass wir uns derzeit in einer Niedrigzinsphase befinden. (Zinsbindungsaufschlag)

Wenn du dir für eine Immobilie heute einen Kredit mit 30 Jähriger Zinsbindung holst,
ist der im Zins auch teurer als eine nur 10-Jährige Zinsbindung.

Nicht zuletzt handelt es sich dabei eine um Wandelanleihe, die in sich für Fresenius
weitere Vorteile bietet, die freilich entsprechend bezahlt werden müssen.
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6569 Postings, 1486 Tage spekulator#3

 
  
    
04.12.18 15:17
Du darfst nicht vergessen: Nicht der Kupon ist entscheidend, sondern die Restrendite!

Die hohen Kupons resultieren teilweise noch aus einer Zeit, in der wir ein höheres Zinsniveau hatten. Die Dollar-Bonds kannst du auch nicht mit den Euro-Bonds vergleichen.
Dann kommt es natürlich noch auf die Ausgestaltung an.
Ist es eine Nachranganleihe? Wandelanleihe? Hat der Emittent ein Sonderkündigungsrecht? Wie ist die Bonität bei Emission gewesen und wie ist die Bonität heute?
Viele Dinge, und Faktoren spielen da rein, durch die man eine Anleihe auf den ersten Blick schlecht beurteilen kann.  

905 Postings, 967 Tage markusinthemarketHabe mich grad noch ein wenig

 
  
    
04.12.18 15:18
eingelesen, allerdings sind 4% Rendite doch sehr hoch - wenn man davon ausgeht dass die EU noch viele Jahre kaum Zinsen abwerfen wirft.

Die Fälligkeit ist ja auch nur bis 2024 -- da sind 5 Jahre.

Das einzige Risiko welches ich momentan sehe ist folgendes:

"Bei Wandelanleihen mit Wandlungspflicht kann es durch gefallene Kurse der Aktie und die daraus resultierende Differenz zwischen Kurs und rechnerischem Nennbetrag bei Ausgabe der Teilschuldverschreibung zu erheblichen Verlusten auf Seiten des Anlegers kommen."

Wobei ich das ehrlich gesagt nicht wirklich verstehe..


 

12915 Postings, 5399 Tage Woodstore#6 "Wandlungspflicht"

 
  
    
1
04.12.18 15:29
Differenz Kaufpreis der Aktie zum Tag des Kaufs der Anleihe mit dem Kaufpreis der Aktie
zum Tag des Pflichtwandels.

Wenn es keine Wandlungspflicht gibt, wie bei deiner Fresenius, dann hast du dieses  Risiko
nicht.

Bei der Wandelanleihe der Fresenius hast du am Ende der Laufzeit die Wahl zwischen
- Wandel der Anleihe im Höhe deines investments in Aktien von Fresenius
(hier entscheidet dann der aktuelle Kurs der Aktie in 2024 über deine Gesamtrendite)
- Auszahlung der Anleihe zum Auszahlungspreis.

Dass die Zinsen in der EU "noch Jahre" so niedrig bleiben würde ich jetzt so nicht unterschreiben.
Man sollte bei derartigen Bewertungen das globale Zinsniveau und die Entwicklung berücksichtigen
und dort stehen die Zeichen klar auf Anhebungen.
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6569 Postings, 1486 Tage spekulator#6

 
  
    
1
04.12.18 15:29
Du hast bei der Anleihe zwar einen 4er Kupon, aber nur eine Restrendite von ~1,2%. Das ist angemessen für ein BBB Rating.

Wandelanleihe heißt, dass der Emittent einen Passivtausch vornehmen dürfte. Er könnte die Anleihe (Fremdkapital) in einer festgelegten Anzahl an Aktien "zurückzahlen" (Eigenkapital). So hat der Gläubiger dann sein Geld (bzw. einen Teil) in Form von Aktien erhalten und somit das volle Kursrisiko. In dem Fall ist er auch kein Gläubiger mehr, sondern Aktionär der Firma.
Das Unternehmen hat das Eigenkapital erhöht und eine Kapitalerhöhung durchgeführt.
So was machen aber i.d.R. nur Unternehmen, denen es wirtschaftlich schlecht geht und die z.B. die auslaufende Anleihe nicht neu refinanzieren können, oder das Geld anderweitig benötigen.



 

6569 Postings, 1486 Tage spekulatorÄußerst Interessant

 
  
    
04.12.18 15:38
Finde ich z.B. aktuell diese hier:

DB7XJJ

Nachranganleihe der DBK, bis 2025, 2,75% Kupon und Restrendite von 4,4%.

Da die DBK in meinen Augen too big to fail ist, könnte es eine interessante Sache sein.
(Denke, wenn die DBK über den Jordan geht, haben wir andere Probleme - man denke nur mal an das Derivate Portfolio)


Aber muss jeder für sich selbst entscheiden ;-)  

Clubmitglied, 325 Postings, 1492 Tage ulrich2587kann

 
  
    
20.02.19 16:52

mir mal jemand kurz weiterhelfen?
wenn der aktuelle Kurs z.B. bei 55% steht, heißt das für mich, wenn ich 1000 ? investiere muss ich nur 550 Euro zahlen. Am Ende der Laufzeit erhalte ich dann aber 1000 ? zurück. Das habe ich soweit verstanden.

1. Der Kupon bedeutet die Verzinsung? Wenn dieser bei 7 % liegt erhalte ich auf die 1000 ? 7% Zinsen pro Periode oder p.a.?? oder erhalte ich 7 % nur auf  die 550 ??
2. Worin liegt der Unterschied zwischen Kupon und voraussichtlicher Kupon?
3. Werden grundsätzlich immer 100% zurückbezahlt bei Laufzeitende? oder an welchem Wert erkenn ich das? am Emissionspreis?

Danke für eure Hife. Sorry aber bin bei Anleihen totaler Anfänger ;)  

   Antwort einfügen - nach oben