UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Barrick Gold 2.0

Seite 2 von 133
neuester Beitrag: 21.10.19 20:15
eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 3313
neuester Beitrag: 21.10.19 20:15 von: steve2007 Leser gesamt: 927155
davon Heute: 110
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 133  Weiter  

1566 Postings, 2122 Tage augartenGoldbild zur Handelswoche 31

 
  
    
05.08.17 05:01
 
Angehängte Grafik:
chart-05082017-0405-gold.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-05082017-0405-gold.png

1566 Postings, 2122 Tage augartenSilberbild zur Handelswoche 31

 
  
    
05.08.17 05:01
 
Angehängte Grafik:
chart-05082017-0404-silber.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-05082017-0404-silber.png

16447 Postings, 6909 Tage chrismitzSo langsam

 
  
    
05.08.17 08:56

verliere ich die Geduld!

Das ist ein sehr gutes Zeichen für up.... also nur Geduld......*gg*

Gruß


Danke augarten!  

3774 Postings, 2570 Tage spgreMoin

 
  
    
4
05.08.17 09:32
Jeder hat seine eigene Charttechnik und nun moechte ich euch mal meine etwas naeher bringen. Viele setzen ihre Linien die sie einmal gezogen haben immer neu an, wenn sich in der Hoehe oder Tiefe etwas veraendert hat. Das gibt es bei mir nicht. Wie soll ich sonst herausfinden, wann eine Linie abgearbeitet ist? Dann spielen bei mir die Schnittpunkte eine ganz grosse Rolle. Heute kann ich euch genau aus dem Grund mit einige Linien nicht verschonen, was ich sonst gemacht habe.
Bitte achtet gezielt auf die Schnittpunkte und was dann passiert ist. Bei einer Linie seht ihr wo ich angelegt habe und ihr seht wie wichtig es ist die richtigen Punkte wo man anlegt, herauszufinden und nicht mehr zu veraendern.
Zum Chart
Leider hat sich ein steigendes Dreieck gebildet was in der Regel nach unten aufgeloest wird. Sollte das passieren, wir wahrscheinlich die untere Schenkellinie vom fallenden gruenen Dreieck nochmal getestet. Passiert das nicht, sollte die obere duenne gruene Linie angegangen werden. Diese Linie hat noch kein Pullback gesehen.
Auch wenn es nun dazu kommt, dass der Kurs nachgibt, wird der Kurs spaetestens an der unteren Schenkellinie wieder drehen. Ab dann geht die Luzi ab;-)) Davon bin ich ueberzeugt!!  
Angehängte Grafik:
gold_den_05.gif (verkleinert auf 30%) vergrößern
gold_den_05.gif

3774 Postings, 2570 Tage spgreKurz noch Silber

 
  
    
1
05.08.17 09:36
Auch hier scheint es nochmal Richtung untere Schenkellinie zu gehen.  
Angehängte Grafik:
1.gif (verkleinert auf 30%) vergrößern
1.gif

3774 Postings, 2570 Tage spgreBarrick

 
  
    
2
05.08.17 09:41
Leider ist der Kurs nur ein wenig gestiegen und an  der ersten Horizontalen wieder abgeprallt.

@augarten.. Deine Analysen sind sowas von Gut, dass ich mich schon immer freue, die am WE zu lesen. Vielen Dank!!  
Angehängte Grafik:
2.gif (verkleinert auf 27%) vergrößern
2.gif

13779 Postings, 2434 Tage NikeJoeExtrem schwacher Tag zum Wochenende

 
  
    
3
05.08.17 10:29
Das sieht eigentlich wieder nicht gut aus in den Edelmetallen.
USD dreht nach oben!
HUI prallt wieder von der MA200 ab, was die Schwäche des Sektors bestätigt, die seit Sommer 2016 anhält. Hier geht nichts. Die Musik spielt an den Börsen. DOW steht am ATH!

Besonders Silber kippt mehr als 2% nach unten.
Auch im Gold wurde vorerst nicht einmal mehr das Niveau von $1290 erreicht, was weiter diese Schwäche zeigt, falls es nicht doch noch gelingt.

 

301 Postings, 1205 Tage Meiertier1#32

 
  
    
1
05.08.17 12:58
Da Gold schon wieder recht überhitz war, schaue ich dass ganze als gute Abkühlung vor dem überwinden des massiven Brexit-Wiederstand an.
Wenn es jetzt nochmals in Richtung Abwärtstrendlinie und EMA 50 geht und dort dreht, könnte der Schwung dieses mal für die Überwindung reichen.  

301 Postings, 1205 Tage Meiertier1Der Draghi-Crash

 
  
    
3
05.08.17 12:59
Eine aus meiner Sicht besten Samstags Lektüren.

Wenn es so kommt wie Markus Krall es beschreibt, dann droht uns das grösste Unheil in der Finanzwelt.

Die wichtigsten Sätze aus dem Interview:

-Zombiefirmen werden durch den Null-Zins und den schwachen Euro künstlich am Leben gehalten

-der Euro ist nicht stark, sondern der Dollar ist schwach. Wenn ich mit 2000 Mrd. ? an den Bondmärkten interveniere und über alle Laufzeiten hinweg den Zins «heruntermanipuliere», dann müssen die Anleihekurse einfach steigen.

-Denn die den Kreditmarkt verzerrende Billigzinspolitik der EZB gibt es nun etwa zehn Jahre. In dieser Zeit hätten unter normalen Umständen 170 000 bis 300 000 Unternehmen alleine in Deutschland zusätzlich ausfallen müssen

-Das blöde Geschwätz vom «New Normal» hört man in jeder Blase. Das ist ja nachgerade ein Indikator dafür, dass eine Blase vorliegt, wenn der Begriff ausgepackt wird

-Das heisst, Italien ist überall?
Italien ist nur der Vorbote, das obere Ende des Reissverschlusses, so zu sagen

-Denn die EZB hat das spektakulärste Ungleichgewicht der Welt geschaffen.
Die Stimmung an den Finanzmärkten ist sehr gut. Glaubt man jedoch dem Risikoexperten Markus Krall, so täuscht sie ungemein.
 

1566 Postings, 2122 Tage augarten@spgre

 
  
    
2
05.08.17 16:27
Danke für deine Chartbilder. In der Charttechnik tun sich zahlreiche Muster auf, die der eine od. der andere herausfinden kann. Dieses steigende Dreieck bei Gold hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Wobei ich gerade bei Gold am optimistischsten bin, dass es nicht tiefer als USD 1.230 runterrasselt, da dazwischen ganze 6 Unterstützungen dem Goldbären Widerstand leisten sollten, obwohl natürlich mit ausreichendem Kapital alles möglich ist ...

Auch Barrick steht, unter der Prämisse, dass Gold Stärke zeigt, charttechnisch sehr solide da. Nicht zuletzt auch aufgrund der hervorragenden Q2-Zahlen (obwohl das Acacia-Damokles immer noch schwebt). Charttechnisch hat Barrick auch aufgrund Volumenschwäche im Kurs nachgegeben und hat dabei auf das Doppelfenster aufgesetzt. Ein Stück tiefer gibt es auf Bodenniveau zur Not auch noch ein drittes. Sollte Gold nicht anziehen, wird womöglich der Elefantenpfad erstmal seitwärts getrampelt. Ist die Herde dann aber gross genug, geht's ruck-zuck rauf.

Auch trend-technisch sind die beiden passabel unterwegs: Gold zwar in einem Abwärtstrend, allerdings seit 8 Monaten in der Korrekturbewegung, Barrick trendlos.

Am meisten Sorgen macht mir Silber: Erstens ist es in einem Abwärtstrend, der bislang zügig seine Progressions- und Regressionsphase durchlaufen hat. Zweitens hat es mit dieser unschönen Freitagskerze zwar auf eine Aufwärtstrendlinie aufgesetzt, allerdings ist die bloss 1 Monat alt und daher nicht die stärkste. Hier könnte es durchaus erneut bis zum Fenster bei USD 15,45 runtergehen und dann hoffentlich einen 3-fach-Boden ausbilden.  

1566 Postings, 2122 Tage augarten@NikeJoe

 
  
    
6
05.08.17 16:39
"Die Musik spielt an den Börsen"

Das stimmt und es ist ein Requiem, das hier gespielt wird.

Der NASDAQ (getrieben durch die FAANGS hatte die letzte, mit freiem Auge wahrnehmbare Korrektur vor 10 Jahren (Beginn der Finanzkrise) und befindet sich mittlerweile im Monatschart 100% od. 3.000 Punkte oberhalb der EMA 200. Eine stolze Leistung. Blöd nur, dass ein gesunder Kurs um diese EMA 200 oszillieren sollte und ihr nicht davonlaufen ...

Eine beachtliche Schwäche bei Gold, das seit dem 2016-Rallye-Beginn immer noch 20 % im Plus liegt, aber hier gibt es ja noch Korrektur, hier ist der Markt noch einigermassen gesund, im Gegensatz zu den Aktienindizes.  

1566 Postings, 2122 Tage augartenNASDAQ

 
  
    
05.08.17 16:42
Sieht so ein gesunder Kursverlauf aus?  
Angehängte Grafik:
nasdaq-100.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
nasdaq-100.png

13779 Postings, 2434 Tage NikeJoe@augarten: "Gesunder" Kurs

 
  
    
1
06.08.17 09:38
JA, da stimme ich dir auch VOLL zu. Gesund ist das alles nicht.
Danke für den Monats-Chart im NDX.
Zumindest sollte der Chart wieder einmal an die MA50 zurückkehren (Mindest-Korrekturziel, falls eine solche wieder einmal kommt).

Ich denke wir sind da seit 2016 in der finalen Welle UP. Aber diese kann in dieser Umgebung der niedrigsten Zinsen noch weiter laufen. Die kleinen Anleger kommen in den USA gerade erst in den Markt! Auch sie suchen jetzt verzweifelt Rendite.
Also da ist im finalen Run noch mehr nach oben drinnen.
Aber es wird immer gefährlicher, keine Frage.

Auch die Emerging Markets beginnen endlich wieder anzuziehen.
Seltsam ist, dass der Rohstoff-Energie-Sektor trotz wachsender Weltwirtschaft noch immer so schwach performt. Also hier ist noch immer keine Inflations-Angst vorhanden, die zum Ende der Hausse eigentlich noch kommen sollte.
Oder sind die deflationären Kräfte im privaten Sektor noch immer so enorm stark?

Chart-Vergleich EEM/SPY und Gold:


 
Angehängte Grafik:
170806-000009-eem_spy_-....gif (verkleinert auf 75%) vergrößern
170806-000009-eem_spy_-....gif

3774 Postings, 2570 Tage spgreNasdaq

 
  
    
06.08.17 11:10
Danke augarten, dass du darauf eingegangen bist. Ich muss nun weg und habe keine Zeit darauf zu antworten  
Angehängte Grafik:
1.gif (verkleinert auf 30%) vergrößern
1.gif

592 Postings, 1807 Tage MuBerndSilber darf gerne noch etwas fallen

 
  
    
2
06.08.17 13:26
Für ein Ausbruch wäre folgende SKS-Formation ideal.  
Angehängte Grafik:
img_0198.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
img_0198.jpg

301 Postings, 1205 Tage Meiertier1Der Dollar fällt, die Nachfrage könnte steigen

 
  
    
1
07.08.17 12:52
Handelszeitung Link funktionert bei Ariva leide nicht.

Hier der Link:

http://www.handelszeitung.ch/invest/stocksDIGITAL/...-steigen-1457101  

592 Postings, 1807 Tage MuBerndAbwärtstrendlinie nun ein Bollwerk der Bullen

 
  
    
3
08.08.17 09:47
Der langfristige Abwärtstrend galt jahrelang als Widerstandsbereich der Bären. Dies wird nun in den nächsten Tagen, vielleicht sogar Wochen eine schwer einzunehmende Festung und Unterstützungsbereich der Bullen sein. Sollte dieser Bereich fallen, sind gleich dahinter Unterstützungslinien EMA/SMA 50/200 und eine sofortige Rückeroberung ist wahrscheinlich. Auch haben sich die Oszillatoren wieder etwas erholt.

Die Metaphern eines Kampfes ist beabsichtigt - hier kämpfen aktuell Bären gegen Bullen dien entscheidende Schlacht. Ich vermute dass dabei in dieser letzten Phase des Ausbruchs auch sehr viel Geld mit kurzen Stops verbrannt wird und mit größeren Ausschlägen in beiden Richtungen zu rechnen ist. Die dabei entstehende (weise) Fahne gilt hoffentlich den Bären.  
Angehängte Grafik:
img_0202.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
img_0202.jpg

2231 Postings, 1948 Tage BrennstoffzellenfanGoldpreise ziehen an

 
  
    
1
08.08.17 14:54
Kommt hier langsam das grosse Donnerwetter, welches den Gold-Express anrollen lässt? Es wäre an der Zeit...

https://finance.yahoo.com/quote/gg?p=gg  

592 Postings, 1807 Tage MuBerndGoldpreis wieder leicht im Vorteil

 
  
    
08.08.17 22:24
Heute wieder heftige Ausschläge (+/- 15 $) und Gold hat sich nach der 2. Berührung der Abwärtslinie wieder hochgekämpft. Silber ganz stark. Die Bären leisten erbitterten Widerstand ;-)  

518 Postings, 1623 Tage steve2007was als nächstes?

 
  
    
1
09.08.17 06:51
Schon bemerkenswert wie jeder ausgelutschte Drops mehrfach gelutscht wird. Toller Arbeitsmarkt USA aha ganz neu und ganz bestimmt richtig. Als nächstes kommt garantiert mehrfach die Zinserhöhung von der Fed. Weil die Wirtschaft so toll läuft und die Inflation so niedrig ist, dass ist schlecht für den Goldpreis ja ja.
Es scheint nur momentan so als würden das die Edelmetalle nicht mehr so interessant finden und Dax und Dow scheinen die Geschichte auch nicht mehr so gut zu finden. Es muss es Barrick noch gelingen den Verrückten aus Tansania klarmachen dass das Gold der Welt nicht komplett aus Tansania kommt. Sollen es halt in Zukunft vor Ort verarbeiten dann gibts kein Streit mehr wieviel drin ist.  

3359 Postings, 2115 Tage Bezahlter Schreiber.Da sind die 1270 schon fast wieder da

 
  
    
09.08.17 10:37
Das Rauschen nicht überinterpretieren.  

1566 Postings, 2122 Tage augartenDas Rauschen nicht überinterpretieren -- stimmt ..

 
  
    
09.08.17 10:49
... aber geniessen, solange es in diese Richtung rauscht. :-)  

301 Postings, 1205 Tage Meiertier1@augarten

 
  
    
09.08.17 10:53
Wie sieht es mit den Volumen aus beim Gold? Gestern ging es vom Plus ja relativ schnell nach unten, damit es wieder an die 0 Linie gehen konnte. Werden wieder grosse Blöcke an Kontrakten auf den Markt geschmissen, bzw gekauft?  

1566 Postings, 2122 Tage augartenVolumen

 
  
    
1
09.08.17 11:05
Was die Goldkontrakte betrifft, muss ich mir erst die Seite wiederfinden; die hatte ich schon mal, hab' sie aber zwischenzeitlich gelöscht ... irgendwo auf der COMEX-Seite vermutlich.
Vielleicht hat sie ja jemand bei der Hand ...

Was Barrick betrifft, da gab es gestern kurz vor 21.00 bei USD 16.41 wieder einen Elefanten, der gross eingekauft hat - so wie übrigens beinahe jeden Tag ein solcher auftaucht seit den Q-Zahlen.  

1566 Postings, 2122 Tage augartenCOMEX Gold/Volume

 
  
    
4
09.08.17 11:23
so, hab' ihn gefunden:

http://futures.tradingcharts.com/chart/DG/?anticache=1502270409

Das Volumen nimmt seit Ende Juli zu und ist damit konform mit dem Kursanstieg: ein gesundes Zeichen.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 133  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben