UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Analysethread/Meinungen/ Marktdaten!

Seite 3 von 4
neuester Beitrag: 03.11.10 09:49
eröffnet am: 07.08.09 11:18 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 03.11.10 09:49 von: didi89129 Leser gesamt: 10655
davon Heute: 2
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  

1901 Postings, 3804 Tage Caymandax 15min

 
  
    
4
12.08.09 10:59
dax würde wohl bei einem break des widerstandes 5312 bis zum seit gestern verlaufenden abwärtstrend ansteigen,
noch halten aber die 5312 !
ein pullback an die 5178 könnte generell erstmal thema bleiben und dürften schnell erreicht werden wenn das tt 5252 unterlaufen werden sollte.
kann der dax den abwärtstrend (aktuell bei ca. 5363 verlaufend) übersteigen, so liegt bei 5391 ein weiterer widerstand.
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax.png

3873 Postings, 3900 Tage TGTGTDow - SP hält bislang

 
  
    
12
12.08.09 13:21
Der Dow hat schön seinen SP im Bereich 9170 bislang verteidigt - der Bereich beginnt ab 9200 und schließt bei grob 9150 Zählern - jedoch müsste erst derc Sprung in den Trend gelingen bevor weiteres Potenzial vorhanden ist - ein kiss - back wäre möglich:
-----------
Das Licht am Ende des Tunnels kann auch der entgegenkommende Zug sein.
(T.Rahn)
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

1901 Postings, 3804 Tage Caymandax 15min

 
  
    
4
12.08.09 14:22
dax steht nun an der abwärtslinie, nun heisst es rauf oder runter.
die chancen auf eine bewegung bis 5391 stehen nicht schlecht.
fällt der dax erneut unter 5312 könnte wieder abwärtsdruck aufkommen.
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax_1.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_1.png

18637 Postings, 6204 Tage jungchenDax im 3-Monats-Chart

 
  
    
3
12.08.09 18:08
an der 5380/90 haette er durchaus zu knabbern
der sma(9) ist heute nicht zurueckerobert worden, und der alte aufwaertstrend ist ja nun auch wohl ein gewisser widerstand.

haengt aber natuerlich vieles ab von den amis heute abend. der spx unter 1000 zu boersenschluss wuerde wohl eher den baeren helfen.
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
dax.jpg

2184 Postings, 4653 Tage thostarEur/Jpy noch immer stark SKS-gefährdet

 
  
    
2
12.08.09 22:46
die Idee habe ich auch schon mal vorgestellt.
Mittlerweile ist das ganze schief geworden, und dann auch eher ein Triple-Top.
Aber der Williams hat gestern schon ein VK-Signal geliefert, das heute fast wieder zurckgenommen wurde. Sieht aber nach Kissback aus und könnte mogen dann bestätigt werden. Wenn man sich die schlechten Wirtschaftszahlen der EU ansieht incl Risiken in Osteuropa, fragt man sich ohnehin, wo die Eurostärke herkommt, vllt vom IFO-Institut ;-)  
Angehängte Grafik:
profichart_12082009_2233.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_12082009_2233.png

3873 Postings, 3900 Tage TGTGTJetzt läufts ja bisher schon ganz

 
  
    
9
12.08.09 22:52
rund hier - erstmal Danke an alle Postr die hier bislang ihre interessanten Analysen eingebracht haben! Hoffe das es so in dieser Form weiter läuft - auf gute Zusammenarbeit xD!
-----------
Das Licht am Ende des Tunnels kann auch der entgegenkommende Zug sein.
(T.Rahn)

2184 Postings, 4653 Tage thostarGoogle - Quo vadis?

 
  
    
3
13.08.09 22:29
Google -chart ist mir heute aufgefallen - und eine Analyse dazu.
http://www.godmode-trader.de/de/boerse-analyse/...n,a1863849,c65.html
Der Analyst hängt  noch in der Vorschule fest, glaube ich.

Entgegen der Meinung in div.Threads fällt mir auf, dass die meisten entweder bullish oder aber die Bären total verunsichert sind. Die Stimmung hat seit März 100% gedreht.  
Angehängte Grafik:
profichart_13082009_2221.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_13082009_2221.png

346 Postings, 3690 Tage polkakönigBrauche mal einen Expertentip

 
  
    
1
16.08.09 10:06
Habe leider keinen Chart den ich hier reinstellen kann, aber ich glaube was zu sehen...
Kann es sein, dass sich ein im laufe der letzten 5 Tage ein symetrisches Dreieck rausbildet?
Schaut euch das mal im DAX Chart an.
07. hoch 5480
12. tief 5252
13. hoch 5455
14. tief 5289

am 17. könnte es demnach ein hoch bis etwa (+- 5 Punkte) 5425/30 geben
am 18. ein tief bis etwa 5320

am 19. dann der Ausbruch in bisheriger Trendrichtung bei überwinden der (etwa) 5410

kann sich auch alles 1-2 Tage verschieben.

Kursziel: das erste Aufsetzen auf der unteren Begrenzung im Dreieck wäre dann am 12.08 gewesen, wenn man die obere Begrenzung eines symetrischen Dreiecks einzeichnet wäre die Differenz und somit das Potential etwa 180 Punkte. Falls dann am 19. der Ausbruch bei 5410 statt findet, sollte es (im Laufe der Woche) bis mindestens 5590 hoch gehen.

Vielleicht kann jemand mal einen Chart einstellen... halte das von den Wirtschaftsdaten her für Wahnsinn, aber das flüstert mir das Chartbild... vielleicht habe ich mich ja verhört, deswegen schreibt was dazu.  

2130 Postings, 3817 Tage zertifix@polkakönig und das flüsternde Chartbild

 
  
    
2
16.08.09 15:12
@polkakönig - Du hast es richtig beobachtet, es hat sich ein symmetrisches Dreieck gebildet und was steht nun die Frage an, in welche Richtung geht das "breakout"?

P&F technisch bleibt abzuwarten, ob der DAX das Schwächeln beginnt oder der breakout aufwärts gerichtet sich nach oben weiter fortsetzt. Wäre das der Fall, bliebe die bisher positve Trendrichtung intakt. Umgekehrt könnte ein Rücksetzer die bisherige Trendfolge unterbrechen oder gar umkehren. Dies bleibt dem kommenden Marktgeschehen vorbehalten und demzufolge abzuwarten.
-----------
P&F - klare und einfache Entscheidungshilfe
Angehängte Grafik:
dax_14.jpg
dax_14.jpg

49435 Postings, 4820 Tage RadelfanMit anderen Worten: nix Genaues weiß man nicht!

 
  
    
2
16.08.09 15:27
-----------
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |

789 Postings, 3916 Tage funnydaveich stürz mich jetzt ma auf eur/usd

 
  
    
3
17.08.09 17:39
kurzfristig können da ein paar ticks drin sein, long auf eur/usd halte ich für aussichtsreich.

bin da jetzt schon mit kleiner posi rein, hoffe aber auf einen test der unteren begrenzung um nachzulegen. darunter ist ganz klar strong short.

tut gut mal wieder (seit langem) einen chart zu posten :D der nicht zwischen einzeilern verschwindet.
-----------
An der Börse geht es zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt.
Angehängte Grafik:
neues_bild.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
neues_bild.jpg

3873 Postings, 3900 Tage TGTGTDax - Chartanalyse 3 h Chart

 
  
    
15
17.08.09 19:41
Wie im Chart abgebildet eine recht solide SP Zone aus den vorerst angenommenen Kanälen, die sich erst noch festigen müssten - bei Bruch platz bis 5110, sonst 5280 als Etappe (5320):
-----------
Aktien sind wie brennende Streichhölzer.
Wer sie als letzter hält, verbrennt sich die Finger.
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

3077 Postings, 3746 Tage John RamboIch bin jetzt long im Dax

 
  
    
1
17.08.09 19:42

1662 Postings, 4014 Tage madschuhDax

 
  
    
6
18.08.09 09:32
Zuerst die Seitwärtsphasen und Trendbrüche in den Intradaycharts der wichtigsten Indizes, und gestern mit herben Verlusten zum Wochenchart stellen die Bären auch in den Tagescharts den Fuß in die Tür. Im FDax ist bereits die abgeschlossene Topbildung zu erkennen. Was im Wochenchart nur eine sanfte Korrektur im langfristigen Aufwärtstrend ist, kann sich kurzfristig rasch zu einer massiven Verkaufswelle ausweiten. Es wird sich noch diese Woche zeigen müssen, ob wir nur einem Fakemove beiwohnen. Dann würde die Überschreitung des heutigen Tageshochs um 5.310 wohl massive Anschlusskäufe provozieren. Oder es eben der (zweite) Startschuss nach dem 11. August zu einer richtigen Trendwende ist.  
Angehängte Grafik:
fdax2.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
fdax2.png

1662 Postings, 4014 Tage madschuhOmv

 
  
    
8
18.08.09 10:32
Eigentlich wollten ich nach dem erneuten Vorstoß gen Norden sachte Kursverluste zum Kauf nutzen. Es kam gestern aber ganz anders, ein astreiner Black Marabuzo, der für mehr als -4% Tagesverlust sorgt, korrigiert die Lage wieder zugunsten der Shorties. Nur die Aufwärtstrendlinie um 26? stört, doch angesichts der drohenden Trendwende an allen Ecken und Enden bietet sich OMV auf jeden Fall als Hedge für laufende Longpositionen an.  
Angehängte Grafik:
omv.jpeg (verkleinert auf 85%) vergrößern
omv.jpeg

789 Postings, 3916 Tage funnydaveusd/jpy

 
  
    
6
21.08.09 00:55
da ich grad nicht schlafen kann, das forum gelesen und mir mal alle meine charts zur brust genommen und gleichzeitig auf den aktuellsten stand gebracht hab, möcht ich euch das jetzt nicht vorenthalten.
mMn kriegen wir hier demnächst eine sehr gute tradingchance. ich favorisiere long und hoffe auf einen letzten peak nach unten auf 93. hier liegt meine limitorder seit gestern zu 93,042
target liegt bei mindestens 97 bis 101,50 (JH).
we will see änd jut lagg
-----------
An der Börse geht es zu wie im Dschungel, nur die Beute zählt.
Angehängte Grafik:
neues_bild.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
neues_bild.jpg

3873 Postings, 3900 Tage TGTGTDow Chartanalyse

 
  
    
13
21.08.09 15:22
Grundlegend dafür der bisher, alte Abwärtstrend, welcher gestern gebrochen wurde. Zudem ereignete sich ein bullisch zu wertendes kiss - back am oberen Trendrand. Der nun neu entstandene Kanal ist bereits mehrfach getestet worden die letzten Tage - das bisherige Jahreshoch könnte bald in Angriff genommen werden:
-----------
Aktien sind wie brennende Streichhölzer.
Wer sie als letzter hält, verbrennt sich die Finger.
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

1512 Postings, 3837 Tage Dr.Fummel2Moin

 
  
    
9
22.08.09 13:06
Muss auchmal was dazu posten hier.

Also die Analysen die aktuellen habt ihr ja hoffentlich bei Quo gelesen.

Ich stell demnächst alles hier rein.

Was mich grad bisschen aufregt und extrem stutzig macht ist nicht der Dow.

Auch nicht der Dax.

Die Währungen sind grad am Kippen .
und zwar:
Euro Aud ist bisher short gewesen. der kann und soll nicht unter 1,68 laufen und wird (!) künstlich unter 1,72 gehalten .
Ich beobachte das mit grossem Argwohn , da ich da long bin mit ca 4 k. die chooose ist nur noch 300 tacken wert und ich könnt deswegen echt kotzen.

Aber der Hype der da kommen mag ist gewaltig nach oben; ich halt die longs,weil nach unten ist bei 1,68 schluss gewesen

der euro chf ist short auf einmal. Wichtiges Etappenziel ist 1,50. der kann bis 1,45 laufen. Der Up trend wurde gebrochen im sinne eines der Tradinghilfen - Dreiecke
und zwar auf Monatsbasis....(monthly) !

Was mir noch aufgefallen ist, wie Dave gesagt hat:
USD yEN massiv longsignal.
Entgegen was Musicus berichtet hat( sie kennt sich sicher gut aus,was die Währungen betrifft, Sehe ich ebenso wie Dave. der USD iust an der charttechnischen Unterstützungslinie (aufsteigend.. abgeprallt und dürftew als Longsignal zu werten sein.

Der Bund Future ist bei 122,69 wie geplant abgeprallt im Sinne eines Widerstandes dort. Der Widerstand ist charttechnischer Natur, als Psychologisch; zudem sind diese Anleihen sehr überhitzt.
Nichtsdestotrotz ! Und deswegen post ich da jetzt auch, der Bundfuture mag überhitzt sein; wer sagt uns denn, dass es nicht über 150,kxx gehen kann dort?!
fieser weise ist bei 123 ein kreuzwiderstand , den es zu knacken noch einiges bedarf.

Liegt das mögliche up tatsächlich nur bei 126?
Sind wir im Bunduture im Abwärtstrend ?

SO- Aber was hiese das jetzt für die Indizes?

Der USD geht also charttechnisch rauf.
Damit dürfte der Wert Euro USD von der Theorie her heruntergehen.
Ich persönlich halte auch 1,4x für den Euro viel zu teuer.
Es mag sein,dass Chinesen zu viel USD gebunkert haben (sollen).
Aber diesen Statistiken kann man doch nicht wirklich glauben.Und Gerüchten noich viel weniger
In China hat sich eine echte Erholung seit Februar gezeigt. Da, wo wir hier uns noch gegenseitig beweihräuchern haben, gabs da schon nen Hype.

WIESO?
Weils Öl spottbillig war.
Deswegen will man ja in Amiland Green energy.
Nicht wegen der Umwelt (WOZU denn die Umwelt; da wurde Jahrhunderte lang drauf geschissen ums mal auf deutsch zu sagen)
Es geht nur durm die BRIC Staaten nicht "hochkommen" zu lassen; schließlich werden massive Krisenszenarien ja ausgelöst dadurch,dass man einfach dann billigst einkaufen kann.

Schlitzäugige Konkurrenz mag man nicht sehen und man kann dann nicht billig genug einkaufen.
Ok China hat sich also als erster erholt (sieh meine postings Februar etwa.)
Dummerweise lies ich mich da bisschen von dem Endzeitszenario miteinlullen.
Eigentlich geh ich bei so was voll in Aktien und schalt alles Kommunikationsmittel aus.

Heute, ein halbes Jahr später, OOPS ! Doch Bullenmarkt?!?!?
Oder was passiert jetzt; selbst im Bärenthread werdense alle bullisch.
selbst ich mag es nicht mehr glauben,dass es nicht wieder neue Spekulationsblasen geben kann und wird.
Die magische Zahl : 6 Monate ist mir früher schon an den Mäörkten aufgefallen.
als ich meistens so im Juni eingekauft hatte war im dezember meist 30- 100 % mehr im depot.
und oops. dann auf einmal halbes jahr später nur noch die Hälfte der gewinne die ich im dezember hatte.

Was ist anders: die Zeiten. wir haben August. bist Dezember wärs eigentlich "safe"
Aber der downer war im märz.
also ist trendwende genau bei den Wahlen am 17., 9.2009, denn am 17.3 war eben der downer.
von der Time history analyse her.

Die Frage ist nur : WO gehts hin.
Diese Frage stellen wir uns mM nach viel zu oft jeden Tag,weil keiner will dass er verluste macht; und trotzdem pasierts uns allen tag täglich, dass wir verlust einfahren und dann mit dusel und glück sag ich mal trotzdem in daytrading wieder was reinholen; ich seh daytrading als spass an um die märkte im griff zu haben vom kopf her.
Aber die downs ups im trend sind damit nicht gut im griff zu haben mit den scheinen ; selbst mit cfd ist es panne.
bei der volatilität bieten sich nur zeitwertverlust optionsscheine an;
Ko scheine zock ich trotzdem eigtnlöich am liebsten; aber nicgt in dem snzeario grad, wo alles in nen keil läuft : alles !!
wir stehen vor einer erneuten trendwende ; wann diek kommen mag , ich sagte ja: 17. 9.
wäre ein gutes datum; unsere wahlen sind am 27. also 10 tage vor den wahlen.
vielleicht schaft man es noch das ganze bischen drauszuzögern,damit die gehorsamsten der untertanen da ans ruder kommen mögen...
aber ich weiss eins sicher grad:

so,wie der makrt sich das letzte halbe jahr bewegt hat gehts nimmer lang weiter.

Kurzfristig seh ich pers. noch ne Übertreibung in diesem Sinne: Euro aud stagniert unterhalb der 1,72;
der EUro usd flüchtet Richtung 1,60
Das öl schiesst bis 110 rauf.

Der usd rennt hoch wie blöd
der euro yen ebenso

Bund future testet nochmal die 118 etwa.

Und dann machts mal wieder bang und jemand stellt di euhren um

Was noch bischen fataler ist in dem ganzen hin und her v.a. intraday :
die GS software kauft hoch. o ist die programmiert; die kan nichts anderes !
also sie kauft ja billig ein und n paar cent teurer dort verkauft sie , fägt aber den VK kurz vor dem kk ab. und schwupps.
so.
und das im HOCHFREQUENZ handel.
d.h. kurzfristig bewegt sich auf einmal vieles sehr sehr schnell
das sind dann diese candles die im guinessbuch der rekorde drinstehen.
wo wir uns alle frage. GVD whats this :P
Porssche hat jetzt Ermittlungen am hals wegen der Manipulation letztes jahr.
ich frag nmich nur, wen s als nächsten trifft.
GS?
ich persönlich trau mich gra dnur MDAX oder techdax rein und long wenn überhaupt
der dax ist mir zu fruchtlos
und andere werte zu überspannt.
im euro usd fehtl der letzte spike der 2- 3 wochen gehen kann.
das zu traden braucht viel nerven, wenig geld und grossen hebel.
dann ist man ggf aus 1k auch reich
ein ko 1,40 bzw ein optionsschein mit basis 1,45 lz dezember 09 wäre ideal.
der bundfuture : da habich pers echt geld geschriottet. 1 k sind auch geld :P aber ich hatte auch hebel um die 500.
bin "nur " mit 300 euro rein jeweils 1500 scheine.
nur hab ich die gier walten lassen nicht den verstand, der sagte : hebel kleiner , ko 123 wäre besser.
ich lass den nur als indikator weiterlaufen.

den usd ko 93 könnte man kaufen. wenn jemand gute os scheine hat lz 2010 bitte posten.
öl long würd ich erst bei bruch der 75 gehen

dax dow: finger weg !
einzelwerte wie prosieben oder phillip morris: mM strong buy oder callschein p7 basis 7 lz 12/09.
phillip morris: dividenden aktie und gehört bei 200 k wert ins dpeot; die läuft im bullenmarkt locker bis 600 euro. aktuell 300
kk 268
so ; erstmal ende der Durchsage. die chartsbilder kommen später noch
-----------
Ein Börsenmann liegt in hohem Fieber. Er fragt die Krankenschwester, wie hoch die Temperatur sei. "41 Grad", antwortet die Schwester tiefernst. "Gut", sagt der Kranke, "bei 42 verkaufen Sie!"

2184 Postings, 4653 Tage thostarpasst das noch zusammen mit den Währungen?

 
  
    
7
22.08.09 15:33
wenn der Eur/Usd steigt, aber der Usd/Jpy ebenso, etcpp ???
Zum Eur/Usd: Dem traue ich fast gar nix mehr zu, er wird sein steigendes Dreieck noch auflösen, dann den Eckpunkt seiner Welle 5 setzen und abrauschen. Dazu passt auch ins Bild, dass steigende Dreiecke sich oft in eine Wedge verwandeln können...
Hab mir nochmal den Aud/Usd rausgesucht auf Wochenbasis, der passt ebenfalls in das Bild einer auslaufenden Rallye. Das ist übrigens auch ein mustergültiges W, komplett aufgelöst. Naja - und jetzt hängt er da oben in der Luft.
Wenn schon die Nobelpreisträger (Stiglitz)  den Usd weiter absacken sehen, dann muss er vor einem gewaltigen Rebound stehen.  
Angehängte Grafik:
screenshot010.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
screenshot010.jpg

10097 Postings, 3883 Tage musicus1der yen..........

 
  
    
5
22.08.09 20:36
euro-yen  long , ich schrieb es im anderen thread...der jap. finanzminister hat das ende der interv. beim yen angekündigt........ heisst  wir können mit einem strong  yen rechnen, das gleiche sehen  wir im mo bei ndz und aud , werden auch  wieder stärker, deshalb ist long  nicht die erste wahl, meine meinung, aber mal sehen wie es kommt, ihr wisst ja,bei währungen ist das so eine sache........ in die em  markets fliesst nachwievor die kohle.......... ich habe  mein cash konto weiter aufgestockt mit nzd .....
und zu fummel, bitte beachte den verfall, da mit charttechnik zu operieren, kann fatale folgen haben......der AUD ist für long, heisst Euro-AUD short , wenn denn überhaupt...... Eur-USD zwischen 1.40-145 möglich... muss und soll keiner nachmachen......USD-Yen ist für mich nachwievor short  

10097 Postings, 3883 Tage musicus1und noch was, wenn ihr auf den AUD schaut, dann

 
  
    
2
23.08.09 11:58
immer bitte auch auf den USD heist währungspaar usd-AUD, usd-NZD..... ein währungspaar zu handeln macht nur sinn, wenn die richtung einigermassen klar ist, im mo  ist aber alles offen bei den währungen und kaum berechenbar, warten wir mal die kommende wo ab.....  

10097 Postings, 3883 Tage musicus1austr. zentralbänker denken über zinserhöhung

 
  
    
1
25.08.09 07:24
nach...... bullish für den aussie  

6741 Postings, 3825 Tage MarlboromannIch persönlich bin nicht euphorisch

 
  
    
8
25.08.09 08:34
Heute hat mich ein User gefragt was ich von der CoBa halte und ich schrieb ihm folgendes.
,,Finger weg von der Coba. Wir werden nach der Bundestagswahl mehrere Entlassungen sehen und die Coba finanziert auch Mittelstandsunternehmen. Wir wissen nicht wie viele der Unternehmen dann einen Kreditausfall haben werden und somit das Eigenkapital der Bank per Abschreibung aufzehren. Hier ist zwar der Staat mit drin. Es bleibt aber der Hintergedanke, dass der Staat seinen Anteil an der Coba noch erhöhen muss. Siehe Deutsche Bank die einen großen Berg an Rückstellungen schon mit sich führt als Sicherheit vor dem Ereignis der Kreditausfälle von Mittelstandsfirmen."

Ich persönlich bin nicht euphorisch, obwohl ich meine das wir in einen neuen Bullenmarkt laufen werden. Ich finde das Dr. Fummel besonders und viele andere auch es hier auf den Punkt gebracht haben mit ihren Analysen.
Dr. Fummel hebe ich hervor, weil ich auch die BRIC-Staaten vor einer an den Märkten aufgebauten Barriere sehe, welche sie klein halten soll.

Da ich Deutschland als Exportland mit einem schwachen Binnenmarkt betrachte und die aktuelle Geschehen um Mittelsstandsfirmen hier besonders verfolge, senkt dies meine Bewertungslage für Deutschland. Ich habe große Sorgen davor, dass wir in Deutschland ein Sparkassensterben und Mittelstandsbankensterben sehen werden, weil die Unternehmen ein schlechteres Rating bekommen, was sie an der Aufnahme von benötigten Krediten hindert und das viele überfordert sind mit der Rückzahlung von bestehenden Krediten.

Ich verfolge auch insbesondere die Rückversicherer wie MüRü, Hannover Rü, Swiss Rü und in den USA etc.. Diese verdienen sich anscheinend dumm und dämlich. Trotz allem aufgrund höherer Gebühren die sie verlangen und dies aufgrund der schlechten Marktsituation. Sehr auffällig ist dabei wie sich große Kapitalmengen hier einkaufen und dies so geschickt das die Kurse nur wenig ausbrechen. Für mich ist dies ein Zeichen zur Vorsicht in D.. Ich glaube auch das nach der Wahl einige Entlassungen folgen werden. Auch gerade weil ca. 100 Mittelstandsfirmen das Kursarbeitsgeld missbraucht haben sollen und irgendwo muss das Geld ja wieder her kommen das dann fehlt.

Ich sehe auch nicht starke Binnenmarktkonjunktur in Europa anziehen. Aktuell sehe ich sie noch durch die Abwrackprämien aus Deutschland und Frankreich vor allem gestützt. Deutsche Autobauer haben ihr Produktionsnetz in ganz Europa gespannt und sehe ich die positiven Auswirkungen der Abwrackprämien vor allem in den Staaten die Zuliefererwerke und Automobilwerke als Standort haben. Dann sehe ich noch einen Schwung in der Pharmazie aufgrund der Panikmache um die Schweinegrippe. Aber bitte warum kommt dann BASF nicht aus dem Knick, frage ich mich. Hier ist doch anscheinend irgendetwas noch faul an der Sache.

Gruß Marlboromann  

3171 Postings, 5465 Tage P650Löschung

 
  
    
08.12.09 15:13

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 23.09.10 19:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1598 Postings, 3300 Tage sAikDAX Analyse en Detail

 
  
    
2
24.09.10 12:19
Einschub: Einige Verläufe wurden bereits (fast mustergültig) abgearbeitet.

Im heutigen Start scheiterte der Index kurz von GAP close. Im weiteren Verlauf ist dies
jetzt nachgeholt worden. Im folgenden Chart habe ich auf Basis des 30er zwei Trendlinien, die von der Formationsart eine "Falling Wedge" bezeichnen könnte, eingezeichnet. Die Obere Trendlinie verläuft etwa bei 6178 im engen Cluster und eine Bestätigung könnte ein bullisches Siganl auslösen. Markante Resist - Marken sollten im Bereich der 61,8 Fibonacci Retracements der im Weekly laufenden Konsolidierungsphase bei 6209 liegen. (Davor könnte es nochmal an der 6197/6200) zu leichten Rücksetztern kommen.

Dezeit hangelt sich der DAX aber an der oberen Linie entlang und kann bis dato keine Bestätigung liefern.

Erst ein Bruch der 6152 bzw. 6145 sollte eine bärische Dynamik aufkommen lassen, die das gestrige Tagestief bei 6129 als nächstes Ziel haben sollte und im weiteren Verlauf eine neue Supportzone zwischen Minimum 6118/6112/6100 und im Maximum die 6073/6060 hat. Ein unterlaufen löst ein starkes bärisches Signal aus. Dies ist aber m.E. nur bei Nachhaltigkeit zu sehen.

Ein Blick auf die Pivots lässt derzeit einen leicht bärischen Überhang erkennen.

PP liegt bei 6200,50.
S1 im Bereich 6137, S2 bei 6066
R1 im Bereich 6271, R2 6335 (Korrekturmarke im Weekly)

Zusammengefasst bedeuted das aber mit Bezug auf den kurzfistigen, steilen Aufwärtstrendkanal seit Anfang diesen Monats, dass dieser im weekly gebrochen wurde und die Korrekturphase noch nicht abgeschlossen ist.
Ich persönlich erwarte den Test/Bruch der 6100.

Im Anhang: Chart 1 (Woche), Chart 2 (Monat)

Demnächst, wenn es die Zeit zulässt, werde ich auch nochmal kurz auf den SPX eingehen.

Gute Trades und, wie auch im anderen Thread: Meine Meinung

Greetz

sAik  
Angehängte Grafik:
chart-1.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
chart-1.png

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben