UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Analysethread/Meinungen/ Marktdaten!

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 03.11.10 09:49
eröffnet am: 07.08.09 11:18 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 82
neuester Beitrag: 03.11.10 09:49 von: didi89129 Leser gesamt: 10943
davon Heute: 1
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTAnalysethread/Meinungen/ Marktdaten!

 
  
    
43
07.08.09 11:18
Dieser Thread st virab nur die für Gruppe "Quo Dax - Exper...." gedacht. Er soll dazu dienen einen schnelleren Überblick darüber zu bekommen, wer welche Erwartungen intraday und übergeordnet vom Markt hat! Dazu kann jedes Mitglied am Tag hier 1 - 2 Posts schreiben in denen er/sie versuchen soll seine Meinung zu schildern und diese an bestimmten Punkten fest zu machen. Da es in den anderen Threads bzw. dem Quo Thread in letzter Zeit recht durcheinander und ungeordnet zugeht soll dieser Thread eine Ergänzung dazu sein, indem man hier die Meinungen bestimmter, ausgewählter IDs lesen kann! Ein Post sollte hier vor allem viel Inhalt/Analyse - kurz um interessante Informationen enthalten die die anderen User mit verwerten können. Diskussionen darüber welche Analyse/Markmeinung nundie zutreffenste ist bitte im Quo und nicht hier austragen! Dieser Thread dient lediglich der Übersichtlichkeit - also die Analysen der jeweiligen IDs mit "Namen" direkt hintereinander und ohne nerviges suchen. Kritik/Lob usw. bitte alles nicht hier posten! thx dafür....

Ansonsten hoffe ich auf viele interessante Statements, Analysen und Meinungen und auf zahlreiche Beiträge!
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTHier mal ein Beispiel dafür

 
  
    
13
07.08.09 11:28
wie ich mir das vorstelle:

Der Dax hat nun seinen, bereits seit Mite des letzten Monats laufenden, kurzfr. Trendkanal verlassen. Dieser ist nun im daily als Widerstand im oberen Bereich zu sehen und verläuft bei aktuell gut 5450 Punkten - Unterstützung bietet bisher der Bereich um 5300/30 Punkte, dieser war noch bis vor 1 1/2 Wochen eine starke Widerstandszone! Die Volumen sind weiterhin äußerst gering und auf dem tiefsten Monatsstand seit 2004 - auch die Umsätze bei Hebelprodukten gehen stärker zurück - diesrr Trend zeichnet sich nun bereits seit gut 2 Monaten ab! Wie im Chart zu sehen ist der übergeordnete Aufwärtstrend noch voll intakt, jedoch fällt es uns immer schwerer mit der oberen Trendbegrenzung Schritt zu halten - erste Anzeichen von Schwäche. Ich sehe den Dax jetzt bis Herbst vorerst in einer breiten Range mit Top im Bereich um 5700, dort verläuft udem der nächste wichtige Abwärtstrend. Ansonsten ist es charttechnischgerade immernoch verhalten bullisch - auch wenn sich das Bild seit Beginn der Woche leicht eintrübt:
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

1901 Postings, 3923 Tage Caymandax 5min.

 
  
    
3
07.08.09 12:55
würde sich der dax wieder über 5333 etablieren, kann der index bis zum widerstand 5377 ansteigen.
mal sehen ob die bullen nochmal soviel power entwickeln.
an der marke 5377 werden die karten dann wieder neu gemischt.
ein break der 5377 kann den dax bis 5440 führen.
erst wenn 5333 nachhaltig fallen und es zu einem neuen tt kommt (unter 5313) kann der dax das ziel in richtung 5179/5159 anlaufen.

die daten um 14:30 sollten sehr richtungsentscheidend sein heute.
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax_3.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_3.png

1901 Postings, 3923 Tage Caymandax 5min.

 
  
    
5
07.08.09 14:48
widerstand 5438
darüber wäre restpotenzial bis 5464
möglich ist aber jetzt ein rücksetzer bis 5377
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax_4.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_4.png

1662 Postings, 4133 Tage madschuhEine Auflistung einiger Aktien, die heute mit eine

 
  
    
5
07.08.09 16:10
Gap up eröffnet haben!  
Angehängte Grafik:
gap_up.gif (verkleinert auf 93%) vergrößern
gap_up.gif

1662 Postings, 4133 Tage madschuhEine Auflistung einiger Aktien,die heute mit einem

 
  
    
5
07.08.09 16:11
Gap down eröffnet haben!  
Angehängte Grafik:
gap_down.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
gap_down.gif

1901 Postings, 3923 Tage Caymandax 5min.

 
  
    
5
07.08.09 16:44
über 5464 ist der weg nach oben frei.
ich muss meine bärischen ansichten erstmal komplett in den eimer werfen...

@madschuh
das "witzig" in #5 sollte ein "informativ" werden. sorry dafür!
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax_4.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_4.png

1662 Postings, 4133 Tage madschuhNasdaq Composite

 
  
    
4
07.08.09 16:50
Der Nasdaq Composite Index bekommt doch einige Probleme mit der 2000,00er Marke. Diese Marke gilt als psychologischer Widerstand, aber auch als charttechnischer Widerstand. Es ist jetzt zwingend erforderlich über 2020,00 Punkte anzusteigen, um die Sommerrallye problemlos fortsetzen zu können.


Cayman passt schon!  
Angehängte Grafik:
nasdaq_composite.gif (verkleinert auf 84%) vergrößern
nasdaq_composite.gif

18637 Postings, 6323 Tage jungchenDax Daily

 
  
    
4
07.08.09 16:51
Tageshoch koennte drin sein. Kann natuerlich noch leicht ueberschiessen, damit die 5500er abgeraeumt werden.
Short-CRV ist gut hier, denk ich.
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.
Angehängte Grafik:
dax_daily.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
dax_daily.jpg

1901 Postings, 3923 Tage Caymannasdaq 100

 
  
    
4
07.08.09 17:18
im nasdaq 100 ist durchaus noch platz bis 1668, darüber hinaus kann sich die ralley und die übertreibung noch weiter fortsetzen.
im macd gibt es noch kein directes shortsignal
der index ist zwar stark überkauft (s. slow stochastik), das alleine ist aber kein grund für eine korrektur.

hier fliesst ständig geld in den markt, die megaralley nimmt weiter ihren lauf...
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
nas.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
nas.png

1662 Postings, 4133 Tage madschuhGoldabkommen um fünf Jahre verlängert

 
  
    
3
07.08.09 17:18
Goldabkommen um fünf Jahre verlängert

In diesem Zeitraum könnten bis zu 2.000 Tonnen Gold verkauft werden.

19 Europäische Notenbanken haben das im Septemer auslaufende Goldabkommen der Zentralbanken um fünf Jahre verlängert. In diesem Zeitraum könnten bis zu 2.000 Tonnen des gelben Edelmetalls verkauft werden, nicht mehr als 400 Tonnen jährlich, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag in Frankfurt mit. Auch der Internationale Währungsfonds könne sich im Rahmen des Abkommens von rund 400 Tonnen seiner Goldreserven trennen, hieß es weiter.

Das aktuelle Goldabkommen aus dem Jahr 2004 wäre Ende September ausgelaufen. Die Vereinbarung zwischen den Zentralbanken soll einen geordneten Verkauf der wertvollen Reserven sicherstellen. Deutschland verfügt mit etwa 3.400 Tonnen nach den USA über den zweitgrößten Goldschatz der Welt. Das von der Bundesbank verwaltete Gold war in der Vergangenheit immer wieder von der Politik ins Spiel gebracht worden, wenn es darum ging, Defizite des Staatshaushalts zu schließen und Schulden abzubauen.  

1662 Postings, 4133 Tage madschuhUS Bank Index $BKX

 
  
    
3
07.08.09 17:25
zieht weiter an und bricht auf ein neues Jahreshoch aus. Im Zuge dessen wird auch der charttechnische Horizontalwiderstand bei 43,75 Punkte nach oben ausgehebelt. Weiterhin stützt der Finanz Sektor die Sommerrallye.

Mit dem Kursanstieg generiert sich automatisch ein weiteres prozyklisches Kaufsignal in Richtung 53,00 Punkte. In diesem Bereich liegt das nächste Kursziel.

Nennenswerte Kursrücksetzer sind kaum zu erwarten und dürften bereits bei 43,75 Punkten wieder aufgefangen werden.

Das charttechnische Umfeld verschlechtert sich jetzt erst wieder mit einem Kursrutsch unter 37,99 Punkte.  
Angehängte Grafik:
bank_index.gif (verkleinert auf 70%) vergrößern
bank_index.gif

1901 Postings, 3923 Tage Caymandax - gap

 
  
    
6
07.08.09 17:25
das massive down-gap vom 06.10.08 sollte man sich in jedem fall vormerken.
-----------
Die Glückseligkeit ist der Zustand vollkommener Befriedigung, vollkommener Wunschlosigkeit, ein Ideal, dessen Verwirklichung durch sinnvolles Wirken und Zusammenwirken erstrebbar ist.
Angehängte Grafik:
dax_1.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
dax_1.png

1662 Postings, 4133 Tage madschuhDax!

 
  
    
7
07.08.09 17:28
Am 09.03.2009 erreichte der DAX bei 3.588 Punkten sein bisheriges Bärenmarkt-Tief. Seitdem läuft eine fulminante Rallye.  Zwischenzeitlich gab es eine Signallage, die für ein Ende der Rallye sprach. Durch den Anstieg über die rechte Schulter der SKS Trendwendeformation wurde diese aber zu einer Trendfortsetzungsformation umfunktioniert, weshalb sofort durch die vorhergehende Analyse das Bias wieder auf bullisch gedreht wurde mit Kurszielen von 5.500 und 5.850 Punkten.

Die formationstechnische Trendlinie, über die sich das 5.500er Kursziel bestimmt, ist erreicht. Der DAX ist zwar maßlos überkauft, fräst sich aber weiter nach oben. Es gibt keine Anzeichen einer relevanten Korrektur, die den Namen verdient trägt. Der DOW Jones hat die analoge Trendlinie bereits nach oben durchstoßen.

Es ist angesichts der vorliegenenden Impulsivität und Explosivität extrem schwierig den Startpunkt einer möglichen Korrektur zu sondieren.  Es können aber Kursniveaus genannt werden, in deren Bereich mögliche Korrekturen wieder beendet werden könnten. Das ist einmal der Bereich um 5.177 Punkte und der Bereich um 4.850 Punkte.  Beides sind gute Unterstützungsniveaus, wo der Index wieder nach oben schieben dürfte.

Nach oben hin gilt, dass ein Anstieg nachhaltig über 5.520 Punkte ein neuerliches Kaufsignal mit Kursziel 5.850 Punkte generieren wird. Ausgehend von 5.850 Punkten ist ein größerer Rücklauf wahrscheinlich; möglicherweise in den 5.500er Bereich.  Übergeordnet hat die laufende Rallye durchaus Potential bis in den Bereich von 6.200-6.380 Punkte.  
Angehängte Grafik:
dax.gif (verkleinert auf 75%) vergrößern
dax.gif

1662 Postings, 4133 Tage madschuhIntraday Pacemaker S&P 500

 
  
    
3
07.08.09 17:45
Diese Large Cap Aktien haben aufgrund ihrer hohen Gewichtung in den Indizes maßgeblichen Einfluß auf die Indexbewegungen. Sie gelten als "Pace Maker" (Schrittmacher).  
Angehängte Grafik:
intraday_pacemaker_s_p_500.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
intraday_pacemaker_s_p_500.gif

1662 Postings, 4133 Tage madschuhIntraday Pacemaker Nasdaq 100

 
  
    
4
07.08.09 17:46
 
Angehängte Grafik:
intraday_pacemaker_nasdaq_100.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
intraday_pacemaker_nasdaq_100.gif

1662 Postings, 4133 Tage madschuhIntraday Marktstatistik

 
  
    
2
07.08.09 18:01
 
Angehängte Grafik:
intraday_marktstatstik.gif
intraday_marktstatstik.gif

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTDaxprognose

 
  
    
14
07.08.09 18:02
Zwar hatte ich diesen Chart schonmal drin - denke aber es schadet nicht ihn als Update nochmal zu zeigen. Der Index hat heute erneut ein neues Hoch gemacht, ähnlich wie Dow, Nikkei und Nasdaq! - Dies wirkt trendbestätigend, auch die Ruckfuhr in den alten Uptrend gelang mit der heutigen Intradaycandle. Als Zielkurs sehe ich weiterhin die 5700 - dort verläuft zudem der letzte übergeordnete Abwärtstrend, wenn man den Zeitverlust im Chartbild mit berücksichtigt. An dieser Marke dürfte es sich dann entscheiden, bei Durchbruch steht die Forte zur 6200 weit offen - sollten jedoch die hohen Erwartungen, geschürt durch Frühindikatoren, so nicht erreicht werden, wäre mit einem Abprall zu rechnen. Zudem erwarte ich, dass die Fed bald beginnen wird erste Gelder wieder aus dem Markt zu ziehen - die Wahrscheinlichkeit das dabei uU eine Art Lawine entstehen kann ist durchaus hoch und stellt einen größeren Risikofaktor da, außerdem ist im Bereich um 5700 Zähler zunächst it einer Art Konsolidierung bzw. Schiebezone zu rechnen - welche in meinen Augen wahrscheinlich ist:
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

6916 Postings, 4150 Tage camalcoeuro

 
  
    
4
07.08.09 20:39
nach dem bruch gestern durch die 1,4370
ist der weg weiter geworden nach unten
sowohl 1,4310  1,4210 sind gebrochen
wir laufen in richtung 1,4190-1,4150
unter dem aspekt, das in cme schon wieder zinserhögungen
für jan eingepreist werden, halte ich das aufwärtspotential
deutlich für begrenzt.
sie werden am montag sicherlich die 5500 und eventuell die 5525 ko
rausnehmen. draud wetten würde ich allerdings
mit nem schwachen euro ist aufwärtspotential im dax
irgendwann mal limitiert

bis ,ontg  ciaoooo  

6916 Postings, 4150 Tage camalcosry den chart dazu

 
  
    
4
07.08.09 20:40
 
Angehängte Grafik:
chart_week_eurus.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_eurus.png

2184 Postings, 4772 Tage thostarIst dies der Anfang vom Ende der Rohstoffrallye?

 
  
    
6
07.08.09 21:04
Die Währung Aud ist zwar sehr exotisch, aber aus meiner Sicht ein guter Indikator für die tatsächliche Rohstoffnachfrage, aber auch generell für die Dollarstärke: Jedes Land, das Rohstoffe in Australien einkauft, braucht letzlich Aud dafür.
Das Chartbild sieht noch nicht mal richtig schlecht aus in diesem Zeitaussschnitt, aber schaut euch das mal im 3-4-Jahreschart an. Sieht also so nicht schlecht aus, wenn da nicht die drei schwarzen Kerzen (3 black crows) wären, die in dieser idealtypischen Ausprägung eine sehr gute (bärische) Aussagekraft besitzen.
Wie gesagt, sehr exotisch, aber nach dem gewaltigen Hangover des Euro heute musste ich da mal nachsehen. Und siehe da, es liegt tatsächlich am erstarkenden Dollar (der von den Bullen ja letztlich nicht gern gesehen wird).
(Sollte sich jemand von so Exoten genervt fühlen, bitte einfach posten oder per BM)  
Angehängte Grafik:
profichart_07082009_2045.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_07082009_2045.png

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTDax - Volumenanalyse

 
  
    
12
08.08.09 03:05
Ein nicht zu unterschätzender Bestandteil unserer Börsenwelt sind die täglichen Volumen an den Finanzmärkten. Seit Juli letzten Jahres haben sich diese bei den größeten Indizes bzw. den "Messlatten" für Dax und CO teilweisr mehr als halbiert! Im Chart einmal auf Volumenseite der Trend grob eingezeichnet - zudem als schwarze Mittellinie die Durchschnittsvolumen der letzten 3 Monate! Ein Problem ist derzeit, dass der Markt sehr gerade in eine Richtung in Trendbahnen verläuft. Dies nennt man auch "Line - down" - dabei sinken die Umsätze im Trend immer weiter ab, da nur gering SLs ausgelöst werden. Das genaue Gegenteil dazu war di Phase im Okt/November letzten Jahres - damals mit den 3,4 - facen der jetzigen Volumen. Grund dafür war das äußerst volatile hin und her intraday und auch im daily - dies sorgte für das häufige umpositionieren von Investoren im schwankungsintensiven Marktumfeld und somit für eine starke Steigerung auf Umsatzseite. ich reche damit das di Volumen erst bei Ausbruch über 5700 oder einem Abprall an dieser Marke wieder deutlicher anziehen werden - das mittelmaß vom Frühjahr letzten Jahres sollte wieder erreicht werden, aktuell liegt dieses bei Schnittvolumen auf 3 - Monatssicht 76 Prozent höher als das jetzige! Volumen sind besonders bei einem Ausbruch in eine Richtung interessantm zudem zeigen sie wie viele Marktteilnehmer gerade aktiv sind und welche Spannung im Markt herrscht - damit sind sie bei übergeordneten Trendanalysen aber auch intraday oftmals nützlich:
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTChart

 
  
    
12
08.08.09 03:06
zum Post von oben - Thema: Daxvolumen:
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

3873 Postings, 4019 Tage TGTGTSpekulation auf Inflationsschutz durch steigende

 
  
    
13
08.08.09 16:36
Geldausgabe - klingt ja erstmal bescheuert - ist aber der Poker, der gerade im Euro/USD läuft. Es halten sich bereits seit Februar hartnäckig die Gerüchte, dass der USD - ähnlich wie Aktien bzw. die Weltindizes - mit viel billigem Geld gestützt werden soll! Dies war auch am letzten Freitag ein Grund für dessen rapiden Einbruch nach den Arbeitsmarktaten in US - wenn auch nicht der einzige! Die Ironie dabei ist, dass bis zu einem bestimmten Punkt Geldmengen infolationsmindernt wirken können bzw. die gefühlte Inflation stark absenken. Dieser Vorgang läuft moentan in den USA - auch die Spekulation über eine Gemeinschaftswährung der amerik. Union - sprich Mexico, Kanada und die USA stützt mit deren Währungen. Zudem fanden sich die letzten Tage extrem viele, meist charttechnisch und fundamental bedingt, Longspekulationen auf den Euro - welche nun ruckartig glatt gestellt werden mussten. In einem weiteren Schritt wäre eine breite Schiebespanne beim USD denkbar in welchem er dann läuft - ein Einbruch ist aus kurzfr. Sicht nicht wahrscheinlich, zudem wirken noch die Hoffnungen auf eine starke Erholung der Us - Wirtschaft kursstützend. Dies könnte den Euro über die nächsten Monate weniger als Indikator für die Märkte brauchbar machen - auch Währungen wären dadurch leicht belastet!
-----------
Nachdem Gott den Mann erschaffen hatte dachte er so bei sich... Das geht bestimmt besser.
Und nach dem Erfinden der Frau: Na da hab ich mich aber getäuscht!

2184 Postings, 4772 Tage thostarQuo vadis Euro?

 
  
    
5
08.08.09 19:41
Hatte diese Idee schon mal als Antithese gepostet, weil die Meisten beim Betrachten des Jahreschart ein W favorisieren.
Wenn man den Euro in der eingezeichneten Range betrachtet, sieht es nach einer überdimensionalen SKS mit zwei ausgeprägten Schultern S1 und S2 aus, wobei die S2 schon fertig ist und die S1 rechts noch in der Schwebe.
Die S3KS3 ist ja bereits vollendet.
Das Ziel einer vollständigen Auflösung S1S2KS2S1 läge in etwa bei Parität Eur/Usd. Nachdem rechts alles so eng ist, kann das Ziel entsprechend schnell erreicht werden.
Die Indikatoren legen aktuell den Schluss nahe, dass der Euro nicht mehr viel Kraft hat; sehr seltsam finde ich speziell die Stochastik, die eine gewisse erzwungene Flucht nach vorne suggeriert, da sich der Euro nicht richtig nach unten auspendeln darf.  
Angehängte Grafik:
profichart_08082009_1929.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_08082009_1929.png

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben