UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bin ich eigentlich einer der wenigen, die durch die Bank

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 19.05.00 18:18
eröffnet am: 18.05.00 11:47 von: fosca Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 19.05.00 18:18 von: Hans Dampf Leser gesamt: 5548
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

2504 Postings, 7241 Tage foscaBin ich eigentlich einer der wenigen, die durch die Bank

 
  
    
18.05.00 11:47
verlieren? Hikari -95%, Net@g, Ision, Pitonet, Trizetto, Esoft ...
Kann mir jemand den massiven Verfall des Kurses von Pironet erklaeren??
Die Zahlen waren doch gut -30% in 3 Tagen.
Seit Wochen sehe ich nur rot. Nicht eine Aktie, die sich wenigstens so
"gut", wie der Index entwickelt, kotz. Gibts Leute denen es genau so
geht?
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
15 Postings ausgeblendet.

689 Postings, 7131 Tage eyronRE: fosca

 
  
    
18.05.00 15:06
5 Jahre Erfahrung? Um so besser finde ich Deinen Beitrag. So oder so - mit oder ohne Jahre auf dem Buckel wollte ich Dir keine Anfängerfehler unterstellen.

Wenn ich mich mit einem Wert beschäftige frage ich neuerdings immer nochmals nach, um nicht blind verliebt ins Klo zu greifen. Mehr wollte ich gar nicht in den Raum stellen.

eyron
 

1329 Postings, 7361 Tage DancerGanz provokativ: Habt ihr schon mal was von Stop Loss gehört?

 
  
    
18.05.00 15:21
Jede Aktie, die bei mir mehr als 10% ins Minus rauscht oder unter eine markante Unterstützung fällt, wird automatisch verkauft. Deshalb wurde mein Depot auch ganz zu Anfang der Korrektur ziemlich leergeräumt und ich bin immer noch bei fast dem Doppelten seit Jahresanfang. Solide Werte wie

Singulus, Wedeco, China Telekom

sind mir dadurch erhalten geblieben und jetzt kann ich mir alles kaufen was im Sonderangebot ist (Infospace, M+S, Kamps, 4Kids Ent., BMP).

Was ist Eure Strategie: Solange halten bis der Spaß vielleicht wieder kommt oder die ganze Zeit Spaß haben?  

14503 Postings, 7229 Tage preisfuchsfosca lass dich trösten. meine neukäufe halten sich nur durch intraware im plus.

 
  
    
18.05.00 15:21
net@G hat noch ein polster, wird immer dünner.kauf bei 28,60
arbomedia -20%
telesens, leicht im minus
plenum leicht im minus
internolix null auf null
terra networks leicht im minus
zum glück hatte ich intraware bullisch gekauft somit habe ich seit montag ein + von 1% stehen.
und ich traue es kaum zu schreiben, die aktien will ich ein jahr halten. somit sehe ich alles positiv.  

164 Postings, 7076 Tage sharewizich auch mal

 
  
    
18.05.00 15:23
die letzten 10 wochen waren recht schwierig. manch gute trades, an einigen werten festgehalten obwohl sie stark fielen (Apple, F5, prodacta) aber dennoch immer leicht im minus.
von meinen werten bin ich ueberzeugt, halte deshalb fest; es ist aber schon schwierig die fundamentelle meinung beizubehalten wenn panik ausbricht (siehe F5).
die werte di ich halte haben eine kombination von folgenden kriterien:
p/e von 20-35, wachstum von 20-500% und haben den von mir gedachten boden erreicht. zusaetzlich denke ich eben dass alle werte eine gute marktposition besitzen die den geltenden kriterien entsprechen.

kopf hoch, und augen offen.
wiz  

90 Postings, 7154 Tage RedZoraWürg

 
  
    
18.05.00 15:26
Mir geht es genauso! Habe auch leider das Talent zur falschen Zeit einzukaufen!
Naja, einfach liegen lassen die kommen wieder. Ich habe ja Nokia, die gehen wenigstens gut und enttäuschen mich nicht!
Wie gut das ich das Geld zur Zeit nicht brauche!

Grüßchen  

239 Postings, 7269 Tage LogainHi sharewiz

 
  
    
18.05.00 15:33
Hast Du f5 erst kuerzlich gekauft, oder war Dir beim Kauf das p/e-Kriterium noch nicht wichtig?

Gruesse,  Logain  

2504 Postings, 7241 Tage foscaIch finde es klasse,

 
  
    
18.05.00 15:53
dass es viele am Board gibt, die auch einmal ehrlich sein koennen.
Ich haette mir bisher nicht vorstellen koennen, dass es einen Crash im
Fruehjahr gibt und das auch noch ohne einer Krise wie zum Bsp. 1998.
Vor diesem Crash gab es wieder eine Hochstimmung, alles wollte an die
Boerse. Massenzeichnungen, jeder wollte zu jedem Preis Aktien. Das haette
mich nachdenklich stimmen muessen. Das es abwaerts geht war mir klar,
aber dass so etwas im Fruehjahr passiert ist mir neu. Die Boerse ist halt
nicht berechenbar. Vor ein paar Wochen kaufte jeder zu jedem Preis,
jetzt wollen die meisten Ihre Aktien fast verschenken.
Ich werde jetzt nicht mehr verkaufen und gehe wie ein Kapitaen notfalls
mit ihnen unter, Ahoi.
Ich wuensche allen "Leidensgenossen" viel Glueck.
fosca  

6836 Postings, 7096 Tage EgozentrikerAlter, das ist genau meine Einstellung - ahoi auch von mir. o.T.

 
  
    
18.05.00 16:02

760 Postings, 7252 Tage storyhunterfosca, ision versuche ich zu halten bis zu den nächsten Zahlen, dann, wenns nicht

 
  
    
18.05.00 16:02
klappt, egal wie hoch der Verlust ist. Solche Werte sind einfach nur deprimierend und blockieren den Kopf für gute Neuentscheidungen.

Interphase, welche ein Wert, aber nach mehreren verlustreichen Anläufen, in diesen Wert gewinnbringend zu investieren, habe ich, bzw. wir es aufgegeben. Und gemäß yahoofinanzen sind 69% geshortet. Die ,müssen schon megatopnews bringen, um sich zu befreien.

Harakiri ist sicherlich der Hammer des Frühjahr, gut lediglich, daß so viele Augen auf dem Wert sind und er dadurch die Chance hat, sich etwas zu erholen.

Übrigens: nimm die börse nie so persönlich, so schwer es auch mir fällt, diesen Vorsatz durchzuhalten.

du bekommst das wieder hin!!!
grüße
storyhunter  

2529 Postings, 7217 Tage LinusRe: Fosca - ich kaufe meist bei pessismistischer Stimmung und verkaufe bei...

 
  
    
18.05.00 16:08
optimistischer. Die Phasen gabs und wird es immer geben.

Natürlich trífft keiner den niedrigsten und keiner den höchsten Kurs (Regel).

Ich hab ein gemischtes Depot:

Lycos ab 23
Popnet ab 28
Singulus Calls ab 0,59 Cent ( Kurs 96 Euro Aktie ca. Wert )
EM TV Calls ab 0,50 Cent ( Kurs 77 Euro Akite ca. Wert ) Zeitwertverfall...
PCCW ab 2,42
Hikari Calls ab 0,17 Cent
OTI 18,40
Infineon ab 84 ( das war der dämmlichste Kauf am ersten Tag wo die Dinger kamen )

Also ein Portfolio, bestehend aus + und -. Und jetzt gehen wir noch durchs Sommerloch !!!

Ich halte trotzdem alles bis Ende des Jahres und hab noch 50 % Cash für das Weihnachtsgans-Rupfen parat.

Nicht beirren lassen und auch mal mit Verlust verkaufen.

Gruss Linus  

136 Postings, 7104 Tage JägermeisterIch habe die Agonie vom letzten Sommer noch in so schmerzhafter

 
  
    
18.05.00 16:16
Erinnerung, daß mir heuer die ganz großen Pleiten erspart geblieben sind. Bis auf zwei China-Werte, allerdings nur Taschengeld. Bei Stone habe ich sogar +50% sausen lassen, weil ich ja wenigstens eine Entwicklung wie bei Hartcourt sehen wollte. Jetzt 50% Minus. Und natürlich DCI. Gekauft bei 92. Bisher auch allen "Nachkauf-Anfällen" widerstanden. Bleibt hoffentlich die einzige Aktie, die wieder zwangsweise bis zum Winter gehalten werden muß. Erfolge hatte ich in den letzten Wochen mit ein paar Trades in EMC, da war es aber auch nicht so schwer, die richtigen Punkte auf der Sägezahnkurve zu treffen. Längerfristige Neuerwerbungen der letzten Zeit US Wireless und 3Com, beide im Moment im mattgrünen Bereich. Wie schlecht die Stimmung z. Zt. ist, kann man an 3Com sehen: Am 31.7. gibt's pro Stück 1,5 Palm gratis dazu! Und keinen interessiert's.

Grüße
JM  

45 Postings, 7067 Tage DemianAn Dancer: bei welchem Broker bist Du?

 
  
    
18.05.00 16:22
Wie machst Du das mit Deinen Stop-Loss. Jeweils immer auf Monatsultimo und dann neu. Sowas läuft doch unwahrscheinlich ins Geld, wenn man nicht gerade Diraba - Kunde ist, oder?

Würd mich echt mal interessieren.

Grüße

Demian
 

1329 Postings, 7361 Tage DancerDemian

 
  
    
18.05.00 16:32
So eine Stop-Loss Order kostet bei Consors 2,55 Euro und die ist es auch Wert. Ich habe mal Corel für 45 Euro gekauft und zu 18 verkaufen müssen. Bei 50 Stück macht das 2.600 DM Verlust. Hätte ich damals ein StopLoss gesetzt, wäre mir das nicht passiert. Seitdem bin ich da konsequent, zumindest bei Werten, die mit Risiko behaftet sind. Das EamS-Depot macht dies ganz richtig vor.

Eine Kamps oder eine Singulus kann man aber auch ohne StopLoss laufen, da stimmen einfach die Fundamentaldaten.

Noch etwas, manche hier in der Diskussion meinen, daß man schlechtem Geld gutes hinterher werfen sollte. Da ist es doch besser, oben zu verkaufen und unten neu zu kaufen, oder?

 

110 Postings, 7104 Tage Mac1an Dancer ... zu Stopp Loss

 
  
    
18.05.00 16:47
Hi Dancer,
mich würde mal interessieren wie du deine Stop-Loss Limits setzt, ich benutze sie auch nur meistens wenn ich schiss habe dass es abwärts geht, allerdings war bei mir noch kein SL länger als 2 Tage aktiv.
Letztes Beispiel Update.com, gekauft bei 29,99 und bei 40 gefreut als es bei 38,50 war dachte ich mir ..hmm Sell on good news evtl. und hab mir ein SL gesetzt auf 35,10 weil ich sie eiegtnlich nicht loswerden wollte, dann zu 34,10 verkauft. Jetzt bin ich da natürlich froh, allerdings hatte ich mal wieder Recht und frage mich warum ich sie nicht gleich verkauft habe bei 38,50. Ich denk mir immer ich will mir den Weg nach oben freihalten, gut bei Update.com war es Glück weil da gings ja fies bergab... aber wie setzt Du deine Stopp Loss Limits. % vom Kurs , dankbar für Anregungen.  

173 Postings, 7119 Tage hexearbeite auch mit stop-loss, allerdings nur im Kopf. Hätte sonst so manche Aktie

 
  
    
18.05.00 16:55
schon intraday verloren. Besitze aus dem letztem Herbst jetzt nur noch
Micronas und EM.TV. Alles andere ist raus, aber dadurch bin ich insgesamt gut im plus. Letztes Jahr habe ich viel Geld verloren, weil ich immer
nach dem Motto gehandelt habe:die erholt sich schon wieder. Leider hat ein Teil der Aktien mir den Gefallen nicht getan. Nie wieder Ohne stopp-loss!! Bei volatilen NM-Werten allerdings minus ca 30%.
Da teile ich doch lieber mit dem Finanzamt.

         

12 Postings, 7121 Tage HansRe: Bin ich eigentlich einer der wenigen, die durch die Bank

 
  
    
18.05.00 17:03
Hallo fosca und alle anderen looser,

"Erfahrung" schützt vor Verlusten nicht. Wenn`s Euch tröstet, ich bin seit über 20 Jahren dabei und binAnfang März noch dich in Biotechs eingestiegen.
Saublöd. Danzer hat recht mit seiner Stopp loss Strategie.konsequent die Reißleine ziehen wenn es eng wird. Allerdings nützt es nichts wenn es schlagartig runter geht.
Einzige Tips die ich Euch geben kann:
Verbilligen macht nur Sinn wenn der Kurs wieder steigt und
Stopp loss nicht bei der Bank setzen sondern über einen SMS-Dienst. Dann kann man sich den Markt noch mal anschauen und lällt nicht durch starke Tagesschwankungen und Manipulationen (ich gebe zu tu ich auch manchmal) raus.

Außerdem: Es verlieren weit mehr als es hier zugeben!  

116 Postings, 7072 Tage CarboFosca, hast die gleiche Einstellung wie ich - Ich meine mit dem Kapitän .... !!!

 
  
    
18.05.00 18:07
Untergehen und alles schlucken oder vielleicht doch einen neuen Porsche ?
Ich halte meine Depot ...

SChöne Grüße von Carbo  

4312 Postings, 7317 Tage Idefix1Ehrlichkeit ist zu schätzen

 
  
    
18.05.00 18:51
Ich hab nun fast 16 Jahre Börsenerfahrung, hab in Banken und KAGs gearbeitet und habe keinen - aber auch wirklich keinen - kenngelernt, der sich aufgrund von Börsengewinnen zur Ruhe setzen konnte.

Für den der immer dabei ist, gilt sowieso sehr häufig der Satz "die Börse leiht nur" - nun ich denke, ich hab die festverzinslichen Rendite über Jahre hinweg geschlagen, aber reich (was ist das? mir geht es finanziell gut ?) bin ich nicht geworden.

Habe meine 50 IFO und meine 200 Adera immer noch - reiner Trotz, der weh tut - allerdings mit sehendem Auge auf SL verzichtet. Was soll es ?

Was für mich viel schlimmer ist, sind die Verluste aus uncovered short calls, die mir viel Performance gekostet haben. Wohl eine Sucht von mir ??
Und was auch noch weh tut: Mir fällt das Verkaufen sehr viel schwerer als das Kaufen; das Motto "Gewinne laufen lassen" kenne ich primär vom Hörensagen.

Aber das Depot ist dieses Jahr noch lange nicht rot - NOCH NICHT.
 

3515 Postings, 7087 Tage baanbruchAn Dancer: was machst Du wenn direkt am Tag nach Kauf Deine Aktie 30% ins minus

 
  
    
19.05.00 00:05
rauscht - ohne Nachrichten - nur weil der Gesamtmarkt spinnt?

Am Vortag hattest Du Dich bewußt für die Aktie entschieden.
Verkaufst Du sie dann - ausnahmslos - mit 30% minus innerhalb von 24 Stunden?

Genau so etwas ist mir schon mehr als 1 Mal passiert. Zuletzt mit akamai
(siehe oben).

Natürlich wissen wir aus der Theorie, dass das richtig wäre. Aber machst
Du das auch?

Wenn eine Aktie langsam zur Stop Loss Marke hinsiecht ist es keine Kunst
zu verkaufen. Das kann sogar ich inzwischen.
Aber die dramatischen Abstürze (nicht wie bei IXOS, weil sie Scheisse sind,
sondern wegen Massenhysterie), die bekomme ich nicht in den Griff.

Gruss  b.b.  

1018 Postings, 7072 Tage AktiOnNowAaaaah, das tut gut!

 
  
    
19.05.00 00:15
Endlich finde ich auch den Mut mich hier zu outen (schnief). Bin mit allen Aktien (Abit, Net, Phenomedia) auch in die roten Zahlen gerutscht und werde perfiderweise nur durch t-online (und etwas durch meine "Spekulation" QSC) im mageren Plusbereich gehalten.

Aaaaaber, ich MUSS nicht verkaufen :), also warte ich (und nicht umsonst).  

1943 Postings, 7118 Tage dutchyIch stelle fest das alle "treue" Finanzamt Kunden sein mussen !!! ;)))) o.T.

 
  
    
19.05.00 00:25

1329 Postings, 7361 Tage DancerAn Baanbruch

 
  
    
19.05.00 08:32
30% Verlust sind immer noch besser als 96% (z.B. Hikari Ts.). Diesen Verlust kann man dann steuerlich gelten machen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, die Aktie auf gleichem (oder niedrigerem) Niveau wieder zu kaufen. und hast durch die Spekulationsverluste Steuern gespart.

Aber eine Frage habe ich doch, was kauft Ihr denn für Aktien? Ich habe im letzten Jahr ca. 120 Trades gehabt und nur zwei Aktien sind bei mir mehr als 30 % ins Minus gerutscht (eine davon DGM - gepuscht hier im Board).

Wenn man auf die Marktführer setzt, kann dieser Kursrutsch trotz Stop Loss gar nicht passieren.

 

3515 Postings, 7087 Tage baanbruchDancer - Danke! (Aber: ist akamai kein Marktführer?) Roger - Over - Out ........ o.T.

 
  
    
19.05.00 16:17

164 Postings, 7076 Tage sharewizLogain/ F5 networks

 
  
    
19.05.00 17:11
gekauft hab ich aufgrund (in kurzform)

p/e, umsatzzuwachs dreistelltig %, schwarze zahlen, bereich, kooperation mit del, nachholbedarf nach hoch von >140$ (und jetzt bei 35$ ; schluck)
potentiell koennte das auch ein ubernahmekandidat sein.

wiz  

1737 Postings, 7137 Tage Hans DampfRe: Bin ich eigentlich einer der wenigen, die durch die Bank

 
  
    
19.05.00 18:18
Ich habe heute Morgen alles verkloppt, u. a auch F5 die ich erst Vorgestern gekauft hatte. Eine halbe Stunde vor Handelsschluss mit 13% im Plus - gefreut wie Schneekönig - bei Handelsende noch 4% und Gestern schon wieder 4 % im Minus.

Ich kaufe lieber wieder billig die selben Aktien ein, als mir - wie im Frühjahr beim ersten Crash - das stetige Down trotzig anzugucken.

Bei Akamai, F5, Lucent etc. dachte ich allerdings, das sich eine Bodenbildung abgezeichnet hätte und habe etwas voreilig zugegriffen.

Naja bis zum nächsten mal.

Euer Dampf
 

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben