UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nationalismus stoppen

Seite 412 von 494
neuester Beitrag: 22.01.20 09:15
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 12341
neuester Beitrag: 22.01.20 09:15 von: Akhenate Leser gesamt: 957149
davon Heute: 379
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 410 | 411 |
| 413 | 414 | ... | 494  Weiter  

15340 Postings, 4139 Tage ulm000Löschung

 
  
    
6
05.12.19 21:27

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.12.19 15:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Einstellen von Boardmails

 

 

3899 Postings, 926 Tage goldik47Protons Was ist los, sind Sie altersmilde

 
  
    
3
05.12.19 22:01
geworden?
Aber wohl nur wenn´s um Ihre eigenen Fehler geht?  

8178 Postings, 3935 Tage Akhenate@Dr.Udo 18:04

 
  
    
2
06.12.19 08:32
Ja, da war auch Portugal, Spanien und Irland mit großen wirtschaftlichen Problemen. Aber in diesen Ländern hält sich die Korruption und die Steuerhinterziehung in Grenzen.

Die dorthin ausgeschütteten Finanzspritzen haben gefruchtet. Alle diese Länder sind auf einem guten Wege, wohingegen Griechenland permanent an der Reanimierungsmaschine hängt und auch weiterhin hängen wird, weil die Leute sich nicht an die Regeln halten, ihre Steuern nicht bezahlen wollen. Das wird sich dort nie ändern.

Zu tief verwurzelt in der Mentalität und osmanisch geprägten Kultur ist das. Der Besatzer war immer der Feind, dem man ein Schnäppchen schlagen mußte. Nachdem die Osmanen verjagt wurden machte man einfach so weiter, was in wiederholten Staatsbankrotts endete. Immer mußten die Gläubiger im Ausland die Suppe auslöffeln.

Alles was wir in den Medien über die heutige Situation Griechenlands erfahren ist Schönfärberei.

Das ist sehr bedauerlich aber selbstverschuldet und Merkel trägt mMn einen gehörigen Teil der Mitverantwortung daran. Wenn man das Risiko zu sehr scheut und nicht bereit ist gelegentlich klare Kante zu zeigen schadet man der Sache der EU. Ein Auseinanderfallen derselben wäre besonders für unser Land eine große Katastrophe.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8178 Postings, 3935 Tage AkhenateDamals hat Merkel mit Schäuble

 
  
    
2
06.12.19 09:01
die Sparprogramme in Griechenland angestoßen und die Not war groß und Merkel wurde daraufhin verteufelt, in Naziuniform mit Hitlergruß gezeigt.

Das einzige was den Griechen damals wirklich geholfen hätte wäre ein totales Abschreiben ihrer Schulden und zurück in die Drachma aber dann hätten unsere lieben Banken, die französischen, deutschen zuallermeist, Schaden genommen.

Man hätte die kleinen Sparer absichern sollen und den Rest untergehen lassen. Das wäre konsequent gewesen und hätte der EU viel Respekt eingebracht, sie gut aussehen lassen. Das Argument, daß das eine weitere noch größere Krise als die Lehmann Krise ausgelöst hätte teile ich nicht. Man muß Eier zerschlagen um ein Omlett zu machen.

Auch den Griechen ginge es heute viel besser dabei und sie ständen wirklich auf eigenen Füssen statt hinten und unten herum weiterhin subventioniert werden zu müssen bis in alle Ewigkeit.

Hätte, hätte, Fahrradkette. Aber so wird kein Schuh draus.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8178 Postings, 3935 Tage AkhenateApropos Hitlergruß

 
  
    
1
06.12.19 09:53
Jetzt steht in Berlin wieder so ein Weihnachtsmann mit Hitlergruß. Will das Bild nicht rein stellen, weil geschmacklos. Was hat man sich wohl dabei gedacht? War es ein Witzbold? Dann hat er einen kranken Humor. Den haben Berliner so nicht. Die sind zwar auch oft sarkastisch aber mit positiven Vorzeichen.  Sieht eher nach von Glatzen mit Hakenkreuz Tätowierungen aufgestellt  aus. Einfach krank.  
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

43867 Postings, 4246 Tage Fillorkillman kann auch übertreiben

 
  
    
5
06.12.19 10:08
Merkel stand und steht für einen postideologischen und vor allem postheroischen Politikerentwurf. Das nahm man ja jahrelang eigentlich nie so richtig zur Kenntnis, gewann aber mit dem Aufkommen der autoritären Erlöserfiguren der Marke Trump, Orban, Erdogan usw disruptiv an historischer Relevanz. Dieser ist sie in der kritischen Situation von 2015 auch in einer beeindruckenden Weise gerecht geworden. Das zählt und das gilt.

Ansonsten darf man trotzdem sagen, dass ihre Bundesregierung eine destruktive Wirtschaftsideologie erst in Deutschland und mit der Finanzkrise auch in Europa zur Anwendung gebracht hat, die Mitverantwortung übernehmen muss für das Erstarken anti-europäischer und nationalistischer Ressentiments. Diese Ideologie beginnt mit dem Leugnen simpelster mathematischer Grundlagen wirtschaftlicher Beziehungen (jedem Überschuss steht notwendig ein identisches Defizit gegenüber), behauptet die systematische Belastung von Aggregate Demand als angeblichen Schlüssel wirtschaftlichen Erfolges  und endet mit der Erfindung von Knappheit, wo ökonomisch gar keine ist.

Letzteres wirkt besonders verheerend, wenn Leute auf ihre Bedürfnisse hin den Bescheid bekommen, die Kassen seien leider leer, dann aber zur Kenntnis nehmen müssen, dass es zum Durchfüttern prekär gewordener Banken oder in der Aufnahme einer Migrationswelle auf Milliarden nicht ankommt. Insofern kann sich im Kern die ganze Merkel weg Propaganda auf Merkel selbst berufen: Wenn alles immer so knapp sei, wie Merkels Regierung behauptet, dann ist es Verrat, von dem wenigen auch noch eigentlich unbefugte Dritte mit durchzuziehen. In dem Sinne wäre auch 'Merkelkritiker' Rubens ein ausgemachter Merkel-Glaubender.  
-----------
'at any cost'

8178 Postings, 3935 Tage Akhenateein Schnippchen schlagen ...

 
  
    
1
06.12.19 10:38
sollte es natürlich heißen :)
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

39411 Postings, 6853 Tage Dr.UdoBroemme@Akh

 
  
    
8
06.12.19 10:57
Wenn du bei einem Land den Schuldenschnitt machst und die Banken die kompletten Kredite abschreiben müssen, dann überleg mal, wie andere kriselnde Staaten noch Staatsanleihen unters Volk bringen sollen und zu welchen Konditionen. Die würde ihnen keiner mehr abnehmen, da sich die Staaten aber ohne Anleihenverkauf nicht refinanzieren können, wäre es für diese auch das Todesurteil, es sei denn Der IWF oder die EU springen ein.
Von daher natürlich doch der Lehman-Effekt.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

8178 Postings, 3935 Tage Akhenate@ Fillorkill #10281

 
  
    
6
06.12.19 10:59
Auch ich habe Respekt für die von Merkel 2015 mutig durchgezogene Aktion den Flüchtlingen in einer Notsituation zu helfen.

Der Fehler bestand lediglich darin nicht klar zu definieren, welchen Flüchtlingen geholfen werden muß:
Familien aus Syrien und dem Irak MIT gültigen Dokumenten. Auch allein reisenden Frauen und Kindern. Die gesunden jungen Männer mit oder ohne Dokumente hätte man nicht reinlassen dürfen, es sei denn sie hätten Kriegsverletzungen aufzuweisen. Das hätte die 1.5 Millionen auf unter 500.000 reduziert. Meist Menschen, die auch die Absicht haben wieder in die Heimat zurückzukehren, wenn dort wieder Frieden einkehrt. Der Rest sind Wirtschaftsmigranten, die im Herkunftsland Asylanträge stellen sollten und damit vielleicht in eine Kategorie gewünschter Migranten rutschen würden, die man sogar einfliegen könnte. Das wäre die richtige Entscheidung gewesen. Soforthilfe für die einen, klare Ablehnung der anderen. Das hätte Merkel bei uns und im Ausland Sympathien verschafft.

-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8178 Postings, 3935 Tage Akhenate@ Dr. Udo #10283

 
  
    
4
06.12.19 11:15
Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit. Spanien, Portugal, Irland hat sie und haben das auch bestätigt.

Griechenland hatte sie nie gehabt und hat sie auch heute nicht. Griechenland ist ein Sonderfall.
Ich mag die Griechen und weiß, daß sie meist hart arbeitende Menschen sind, was man auch bei den vielen Griechen in der Diaspora sehen kann. Nur trauen sie ZU RECHT  ihrem korrupten Staat nicht und hinterziehen ihm ihre Steuern. Dieser kommt dann auch auf keinen grünen Zweig und alle Bail Outs sind für die Katz. Ein Faß ohne Boden.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

43867 Postings, 4246 Tage FillorkillDas wäre die richtige Entscheidung gewesen

 
  
    
8
06.12.19 11:20
Wenn eine irrationale Closed Border Politik sich nicht nur blind stellt gegenüber Fluchtursachen, sondern selbst zu diesen beträgt, indem sie beispielsweise wie D und die EU massiv Hilfen für regionale Aufnahmezentren kürzt und sich dann die Massen eines Tages 'überraschend' auf den Weg machen, ist das Zeitfenster für rationale Einwanderungspolitik bis auf weiteres geschlossen. Dann gibt es zwischen mitleidloser Härte und der humanistischen Nothilfe keinen Mittelweg mehr. Eben deshalb ja auch Merkels Diktum, dass '2015' sich nicht wiederholen solle.

Aus 2015:  ......vor einem Jahr sandte das Nahrungsmittelprogramm der Vereinten Nationen einen Notruf in die Welt. Es sei gezwungen, die Lebensmittelhilfe für 1,7 Millionen syrische Flüchtlinge in den Nachbarländern einzustellen, hieß es in der Mitteilung Anfang Dezember.... Die Einstellung der Nahrungsmittelhilfe ?wird die Gesundheit und Sicherheit dieser Flüchtlinge gefährden und kann weitere Spannungen, Instabilität und Unsicherheit in den Aufnahmeländern verursachen?...Heute ist klar, dass die Folgen noch viel weiter reichen, bis mitten nach Europa. ...

https://www.faz.net/aktuell/politik/...ausgeloest-wurde-13900101.html
-----------
'at any cost'

15340 Postings, 4139 Tage ulm000Der neue AfD Chef Chrupalla

 
  
    
12
06.12.19 11:43
Der neue AfD Chef bezeichnet sich als Förderer eines sächsischen Sportvereins und hat gerade mal 150 ? seit 2016 dem Verein gespendet. Als das nun bekannt geworden ist hat er seine Webseite geändert und alles was da über diesen Verein steht wurde gelöscht. Der Vorstand des Vereins dazu: "Es ist wieder - auf Deutsch gesagt - fast Verarsche"

Auch wieder so eine ganz typische AfD Propaganda/Masche mit diesen Viertelwahrheiten, die ich als glatte Lüge bezeichnen würde. Ergo AfD Lügenpresse oder AfD Systempresse !!

Eigentlich glaubt man es wirklich nicht auf welche primitive Art und Weise die AfD (völlig) absurde Sachverhalte an ihre Klientel bringen kann und das fast tagtäglich, aber den selbsternannten Patrioten juckt das ganz offenbar überhaupt nicht.

 

2398 Postings, 979 Tage UlliMDie Zahlen zu Straßenkriminalität

 
  
    
6
06.12.19 17:51
in Düsseldorf haben mich doch erstaunt. Nicht, daß ich mit einem Anstieg gerechnet habe, aber daß manche Delikte seit 2013 so gesunken sind hätte ich auch nicht gedacht.

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/...her-heim_aid-47586991

Überfälle 2013 auf 2018 von 626 auf 283
Handtaschenraub von 54 auf 18
Vergewaltigungen (incl. in Beziehungen) von 134 auf 84
 

2398 Postings, 979 Tage UlliMWenn es nicht Frankfurt wäre, dann

 
  
    
7
06.12.19 18:00
würde ich sagen es ist eine Provinzposse der AfD.

'Seit Jahren fordert ein Schild am Frankfurter Römer ?Respekt! Kein Platz für Rassismus?.
...
In einer dieser Zeitung vorliegenden Abmahnung an Feldmann heißt es, hinter dem Schild stecke eine Initiative, die sich ?nicht nur gegen Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz, sondern auch offen kritisch gegen die AfD? positioniere. ?Indem Sie nunmehr im Rathaus demonstrativ das Schild der AfD-kritischen Initiative aufhängen, verstoßen Sie gegen die Grundsätze der staatlichen Neutralität?, heißt es in dem 31 Seiten umfassenden Schreiben der Kölner Anwaltskanzlei Höcker weiter. Bis zum Dienstag solle Feldmann eine Unterlassungserklärung abgeben.


Der Oberbürgermeister teilte jedoch mit: ?Das Schild bleibt! Ich werde die verlangte Unterlassungserklärung unter Garantie nicht unterzeichnen.? Weiter ließ Feldmann wissen: ?Frankfurts Kampf gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus bleibt, er ist Teil unserer Stadtidentität.? Auf Twitter schrieb der Rathauschef: ?Dass ein Schild mit der Aufschrift ,Respekt! Kein Platz für Rassismus? am Rathauseingang die sogenannte Alternative für Deutschland inhaltlich ärgert, wundert mich nicht. Dass die AfD juristisch dagegen vorgeht, hat aber eine neue Qualität.?
....
Rainer Rahn, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Römer, sagte: ?Wenn das Schild nicht abgenommen wird, werden wir klagen.? Es gehe nicht um die Botschaft des Schildes als solche, da die AfD keinesfalls ein Problem mit Positionen gegen Rassismus habe. Dennoch sei ?ein öffentliches Gebäude nicht der richtige Ort? für ein solches Schild.
Die Schilder der 2006 gegründeten Initiative ?Respekt!? hängen an zahlreichen Orten in Deutschland, unter anderem auch im Waldstadion.
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/...hild-behalten-16520980.html

Da bin ich mal gespannt wie so eine Klage ausgeht.  

2398 Postings, 979 Tage UlliMUnd bitte unbedingt auf Nutella verzichten,

 
  
    
3
06.12.19 18:21
die Nüsse kommen aus der Türkei, wie Salvini ermittelt hat. https://www.derstandard.at/story/2000111959580/...t-italienisch-genug A ächta Hund der Salvini

/Ironie aus  

4885 Postings, 1764 Tage bozkurt7Auschwitz auch nur Teil des Vogelschisses ?

 
  
    
5
06.12.19 22:34
Wo sind denn heute die ganzen AfD-Sympathisanten ? Keine anerkennenden Worte für die Kanzlerin ?
Kanzlerin Merkel legte am Freitag einen Kranz an der Todeswand in Auschwitz nieder. Ein emotionaler Besuch ? sie war den Tränen nah.
 

8178 Postings, 3935 Tage AkhenateRente Österreich

 
  
    
7
07.12.19 09:48
Warum ist die Rente in Österreich so viel höher als bei uns? Irgendwoher muß daß Geld ja kommen und so ist es nicht verwunderlich, daß in Österreich, anders als in Deutschland, auch Selbständige und Beamte in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und der Rentenbeitrag mit rund 22 % deutlich höher als in Deutschland (18,6 %) liegt und nach oben nicht begrenzt ist. Außerdem ist die Rentenhöhe gedeckelt

Für die noch in Arbeit befindlichen ist das ein Nachteil. Sind sie dann aber, meist schon mit 60, pensioniert, brauchen sie keine Flaschen zu sammeln, um über die Runden zu kommen.

Der Staat schießt jedes Jahr Milliarden zu. Rund ein Viertel des Staatshaushalts fließt in die Altersvorsorge. So muß soziale Verantwortung und Respekt vor den Alten.

Es ist also keinerlei Schwarze Magie im Spiel. Nur gesunder Menschenverstand. Die Beamten werden nicht wie bei uns priviligiert behandelt, weil die Beschlüsse ebenfalls von Beamten gemacht werden und die wirtschaften, so scheint es, immer in die eigenen Taschen.

Ich weiß nicht wo die AfD hier steht aber hier wäre noch einige Punkte zu holen, wenn sie sich dieses Thema annähme, wenn unsere Gurkentruppe hier nicht bald Abhilfe schafft. Diese Vetternwirtschaft wird sich noch bitter rächen.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8178 Postings, 3935 Tage AkhenateIch vergaß noch zu erwähnen,

 
  
    
2
07.12.19 11:22
daß es in Österreich durchaus eine gezielte und gewollte Einwanderung gibt, um ein Equilibrium zwischen Rentnern und arbeitenden Steuerzahlern zu gewährleisten. Wie das dort genau abläuft weiß ich nicht aber ich kann mir vorstellen nicht so chaotisch und ungeplant wie bei uns.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

8178 Postings, 3935 Tage Akhenateharcoon, ich freue mich, daß auch Du

 
  
    
07.12.19 11:44
den Weg in dieses Forum gefunden hast. Zwar scheint ulm000 Wert darauf zu legen, daß wir nicht zu sehr vom Thema abweichen, daß da wäre "Nationalismus stoppen" aber eine Konzentration auf diese Thema zwängt uns, meine ich, zu sehr ein.

Warum also nicht weiter ausholen, wie schon im Maba Forum gehandhabt, zumal alles mit allem irgendwie verbunden ist?  Also warum nicht politisches, kulturelles, philosophisches  hier rein setzen auch wenn nicht direkt zum Thema gehörend, ulm000?
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

5863 Postings, 4888 Tage Vermeer#290 -- National gedacht

 
  
    
3
07.12.19 13:14
dürften also nur Türken Nutella essen, aber Italiener nicht?
Sowas kommt von einem italienischen Populisten??

Ich hoffe dass die Italiener gegen ein Nutellaverbot auf die Straße gehen, nicht weniger als die Franzosen gegen eine Spritpreiserhöhung. Nutella ist eigentlich der viel wichtigere Treibstoff...  

7835 Postings, 3297 Tage farfarawayVor paar Tagen schrieb hier jemand

 
  
    
3
07.12.19 18:59
Düsseldorf würde sicherer geworden sein; wäre nicht ein Bekannter von mir nicht vor paar Tagen am Bahnhof beklaut worden (Reisepass, Kreditkarte....) hätte ich sicher nicht nachgefasst. Alleine der Rückgang der Taschendiebstähle von ca 50 auf 18 im Jahr 2018 kommt mir in diesem Zusammenhang verdächtig vor.

Ein Auszug aus der Statistik lehrt uns was?

Gesamtkriminalität und Aufklärungsquote 62.734 Anzeigen wurden 2018 der Staatsanwaltschaft übergeben. Das sind gut neun Prozent weniger als 2017. Damit ist die Tendenz seit 2013 sinkend. Die Aufklärungsquote lag 2018 erstmals bei 50,23 Prozent. Das sei zufriedenstellend, aber noch kein Grund, um sich auszuruhen, sagte Wesseler. Die Zahlen sind laut Polizei historisch gut: Zuletzt habe man ähnliches 1987 gesehen, heißt es.

Tendenzen Positiv entwickelt hat sich die Statistik bei Taschendiebstahl, Diebstahl aus Autos, Wohnungseinbrüchen und Raubüberfällen auf Straßen, Wegen und Plätzen. Zugenommen haben dagegen unter anderem Fälle von Warenbetrug und gefährlicher oder schwerer Körperverletzung sowie Tankbetrug. Hier gab es sogar ein Plus von 42 Prozent auf 668 Fälle. Eine Entwicklung, die Kripochef Frank Kubicki nicht wirklich erklären konnte.

Noch dicker:

Sexualstraftaten: Hier gibt es einen starken Anstieg um knapp 26 Prozent (insgesamt 580 Taten), den Kripochef Kubicki teils mit einer veränderten Erfassung dieser Deliktsgruppe erklärt. Inzwischen werden auch sexuelle Belästigungen erfasst, also das, was man landläufig „angrapschen“ nennen würde. 189 Fälle wurden 2018 in Düsseldorf registriert. Der entsprechende Paragraf trat im November 2011 in Kraft. Den Anstieg begründete Kubicki auch mit dem langen, heißen Sommer 2018, was zu mehr Exhibitionismus-Fällen führe.

Also für Frauen mag es ja wie Hohn klingen, wenn man sexuelle Nötigung vergliche mit Taschendiebstähle. Und auch die Gewaltdelikte nahmen zu.

Schönmalerei, wie üblich halt

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/...sch-hoch_aid-36746187  

3155 Postings, 732 Tage FernbedienungUniter: Paramilitärisches Training für Zivilisten?

 
  
    
4
07.12.19 19:09
Schießtraining, paramilitärisches Auftreten. Der Verein Uniter war zuletzt viel in den Schlagzeilen. MONITOR liegt erstmals ein Video vor, das zeigt, wie unter dem Dach des Vereins Zivilisten militärisch ausgebildet wurden. Trainiert von einem Mitglied des Vereins mit Kontakten in die rechtsextreme Szene.

https://www.ardmediathek.de/ard/player/...VzKdZhFuvmkLMfnRTA0WJnxZhDA  

50636 Postings, 5096 Tage RadelfanEin kleiner Hinweis!

 
  
    
2
07.12.19 19:24
Hier wird mal wieder deutlich, wie es einige "Stolze" mit den Verbrechen der Nazis halten:

https://www.ariva.de/forum/...leichgewicht-566553?page=0#jump26784941
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

2398 Postings, 979 Tage UlliM@farfaraway, ja ich hatte den Artikel

 
  
    
4
07.12.19 19:34
reingestellt.

Du schreibst von einem Taschendiebstahl, in dem Artikel geht es um Taschenraub. https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/...her-heim_aid-47586991

Mach Dich mal über den Unterschied schlau. Bei Raub ist immer ein Gewaltmoment dabei, wie auch bei Überfällen.

Und als Frau sage ich Dir, daß es für mich auch sehr wohl einen Unterschied macht ob es eine versuchte oder vollzogene Vergewaltigung ist, oder ob es die anderen inzwischen auch strafbaren Delikte wie z.B. angrapschen sind. Das ist auch nicht ok, nur erleidet eine Frau dadurch meist kein Trauma.

Aber Hauptsache über Schönmalerei lamentieren.....  

12419 Postings, 3332 Tage 47ProtonsLöschung

 
  
    
07.12.19 19:52

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.12.19 11:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 410 | 411 |
| 413 | 414 | ... | 494  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, Onkel Lui, Qasar, stockpicker68, WALDY_RETURN, warumist, waschlappen