UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3393
neuester Beitrag: 14.12.19 16:37
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 84812
neuester Beitrag: 14.12.19 16:37 von: Kn3cht Leser gesamt: 13669603
davon Heute: 5852
bewertet mit 164 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3391 | 3392 | 3393 | 3393  Weiter  

24541 Postings, 6796 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
164
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3391 | 3392 | 3393 | 3393  Weiter  
84786 Postings ausgeblendet.

6936 Postings, 2224 Tage Zakatemus@Berliner Kursprognosen

 
  
    
1
14.12.19 10:54
Eines Deiner Spezialgebiete ist das Erstellen von Kursprognosen - vor allem bezüglich Bitcoin.
Ich habe Den Eindruck, dass Du auf dem Gebiet über ein profundes Fachwissen verfügst.

Nach vielen Jahren der Beobachtung von Kursen aller möglichen Assets bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass sich Kryptowährungen - speziell Bitcoin - nicht nach den Regeln der mathematisch und psychologisch fundierten Chartanalyse voraussagen lassen.
Alleine die in dem Forum bereits getätigten Aussagen sollten meine Annahme bestätigen.

Umso erstaunter bin ich, dass Du trotz alledem dermassen viel Zeit opferst um immer wieder Dich in solchen Porgnosen zu versuchen.
Welchen Nutzen hat das für Dich oder für das Forum?

Ich bin der Meinung, dass der Bitcoin-Kurs sich nur aufgrund von fundamentalen Voraussetzungen verändern wird. Diese Voraussetzung müssen aber erst in die Gänge kommen.
Dazu ist es notwendig, dass noch viel mehr Menschen rund um den Globus den Bitcoin als eine Chance für sich erkennen. Es müssen noch mehr Firmen entstehen, die sich mit der Nutzung von Bitcoin beschäftigen und die den potentiellen Nutzern leicht zu handhabende Apps anbieten. Daran hapert es derzeit. Viele Anwendungen und auch ganz allgemein der Umgang mit Bitcoin überfordert viele Menschen, die nicht direkt einen softwaretechnischen Hintergrund aufweisen.
Vor Bitcoin liegt noch ein langer und steiniger Weg.
Positiv ist die ungebrochene Begeisterung der "Sehenden" und der "Wissenden". Negativ ist die Rolle der Systemmedien, die seit Jahren alles tun, um den Bitcoin nicht gross werden zu lassen.
Positiv in dem Kontext ist die Tatsache, dass die Branche der Druckerzeugnisse im Pressebereich sich gerade aus der Realität verabschiedet - in Deutschland gibt es immer weniger Pressegrossisten; die Presselandschaft ist schon seit vielen Jahren durch Schrumpfung und Zusammenlegungen gekennzeichnet. Sie lebt lediglich noch von jenen, die glauben, eine Zeitung in Händen beim Frühstück halten zu müssen. Postiv sehe ich auch die Tatsache, dass die nachrückende Generation kein Bock hat auf Fernsehen - und damit kein Bock, sich durch diese Medien beeinflussen zu lassen.
Das alles sind enorme Chancen für die neuen Portale, die im Internet entstehen und die die Möglichkeit haben, den im Internet ebenfalls Fuss fassenden Verdummungs- und Verneblungsportalen der alten System-Mediengarde Paroli zu bieten.
Der Kampf um die Hirne und Herzen verlagert sich mit rasender Geschwindigkeit auf das Internet.

Letztendlich wird sich der Bitcoinkurs positiv entwickeln nur durch den Einstieg neuer Investoren.
Natürlich spielen die Miner, die Energiepreise, das ante portas stehende Halving etc. auch eine Rolle - aber alle diese Faktoren führen m.E. nicht dazu, dass die Marktkapitalisierung sich erhöht.
Ich sehe die Zukunft des Bitcoin äusserst positiv weil ich auf jene Leute vertraue, die intelligent sind und die auch zunehmend im grossen Spiel der Macht durchblicken.  

50 Postings, 1650 Tage KoredaBitcoin

 
  
    
1
14.12.19 11:03

Sehr interessante Prognose über den Verlauf von Bitcoin, könnte so aussehen

https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/D5IUBgPG/  

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodyAch thunder gott sei dank

 
  
    
14.12.19 11:56
Liege ich mit meinen prognosen seit2014 nicht daneben

Sonst wäre gar nichtmehr hier und pleite haha

Sowie ich sagte er fällt nicht unter 3000 usd aber klar liege ich auch danaben  

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodyakuell haben wir eine

 
  
    
14.12.19 12:03
schöne divergenz im wochenchart, letzte woche ca. 15% plus, aktuelle Woche -5%

preis fällt also diese Woche und StochRSI steigt... das sollt sich bald entladen und dann sollten Preis und stochRSI konvergent laufen  

723 Postings, 768 Tage gebrauchsspur@Koreda Verlaufsprognose

 
  
    
14.12.19 12:07
Sehr optimistische Verlaufsannahme und sehr schön anzusehen.
Aber durchaus möglich, sage ich. Im Bereich 2022/23 erwarte ich ebenfalls den neuen ATH-Peak, denn Bitcoin wird seinem Rhythmus im Groben treu bleiben. Und obs dann bis auf 100 K hochgeht oder bis auf 300K im neuen FOMO-Rausch, wer weiß das schon, wenn die Gier sich erst Bahn bricht, werden die Dämme nicht mehr lange halten.  

271 Postings, 731 Tage ThunderJunkyDas ist deine

 
  
    
14.12.19 12:16
typische Antwort, berliner. Schön ablenken vom eigentlichen Thema. Dass man bei 50/50 mal richtig liegt, sollte nicht groß verwundern.  

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainBerliner immer noch Prognosen am abgeben

 
  
    
14.12.19 13:33
Obwohl er seit über 1 Jahre jedesmal  so heftig daneben liegt  

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainBerliner ist das Bild wenn du nach Bulltard suchs

 
  
    
14.12.19 13:34

723 Postings, 768 Tage gebrauchsspurJa, es nervt

 
  
    
1
14.12.19 13:42
wenn Berliner seinen Koller bekommt.
Aber noch unglaublich mehr nervt dieses ewige sinnlose Herumgehacke von Leuten, die selber nichts substanzielles zum Thema Bitcoin liefern. Und je aggressiver dieses Herumgehacke daherkommt, desto weniger Substanz kommt von diesen Leuten.
Man möge sich nur die letzten 50 Beiträge daraufhin durchschauen (wenn man schmerzresistenmt ist), dann findet man auch die entsprechenden Namen dazu.
Leute, haut euch doch selber in die Fresse!! Dann wäre wenigstens mal ne Weile Ruhe im Karton.
 

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodyIhr zwei mecker hansel habt schon gelesen

 
  
    
14.12.19 13:46
Grössere hedge fonds de btc  massiv zu shorten?
Bzw geshortet haben
Und auch bereits kontrcts abgebaut haben?

Immer schön am unteren preislimmit

Die großen Spekulanten haben ihre Shortposition im Bitcoin-Future in der abgelaufenen Woche auffällig deutlich um gut 30?% reduziert, dem Bitcoin-Preis selber hat das aber bislang nicht wirklich auf die Beine geholfen, die Kryptowährung dümpelt seitwärts um die 7.300 USD-Marke.  

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainDefinitiv kommen langsam interessante Kaufpreise

 
  
    
14.12.19 13:53
Aber so richtig an die Sache glaube ich nicht mehr, würde halt nur kaufen um später an einem dümmeren zu verkaufen  

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobody#84794

 
  
    
14.12.19 14:14
"er seit über 1 Jahre jedesmal  so heftig daneben liegt" genau deswegen habe ich im Frührjahr 2019 gesagt das er nicht unter 3000 USD... also liege ich seit einem Jahr daneben

dann kam 15K USD, du bist ne richtiger denker vor dem herren  

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodywer von euch hanseln hat denn geschrieen

 
  
    
14.12.19 14:16
locker bist 1000 oder gar 500 ... nah hebt mal die hand...

ihr belügt euch selbst haha  

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainBerliner

 
  
    
14.12.19 14:16
Da wo du es gesagt hast war er aber deutlich höher. Und nur knapp ist er nicht unter 3k gefallen. Doch bei 14k warst du immer noch sehr bullisch , wie auch immer , kann dich trotzdem gut leiden.  

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainIch habe gesagt 4k wird niedrigste Mitte 2018

 
  
    
1
14.12.19 14:22

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainAktuell sage ich 5500$

 
  
    
14.12.19 14:23

21381 Postings, 5010 Tage minicooperBtc investieren....

 
  
    
1
14.12.19 15:04
In Bitcoin investieren und 5 Gründe, warum du das nicht tun solltest (oder doch?)
Von Felix Grenda -Samstag, 14.12.2019
Denkst du eventuell darüber nach, in Bitcoin zu investieren? Oder hast du in der Vergangenheit darüber nachgedacht, es dann aber aus dem ein oder anderen Grund wieder verworfen?

Die Tatsache, dass du diesen Artikel angeklickt hast, zeigt, dass ein Teil von dir mit dem Thema Bitcoin noch nicht abgeschlossen hat. Insgeheim hoffst du vielleicht auch, dass all deine Zweifel, die dich bislang zurückgehalten haben, endlich beseitigt werden. Oder wurden die eventuell in der Vergangenheit Argumente um die Ohren geschlagen, die dir zeigen sollten, dass Bitcoin nicht mehr als Hokus Pokus ist und auf die du keine überzeugenden Antworten parat hattest?

Wenn etwas davon auf dich zutrifft, dann bist du hier genau richtig!

In diesem Artikel werde ich versuchen, auf die gängigsten Zweifel überzeugende Antworten zu liefern. Dieser Artikel soll dir dabei helfen, eine fundierte Meinung, aufbauend auf Fakten anstatt auf Hörensagen, zu treffen und für Diskussionen vieler Art auszurüsten. Lerne zusammen mit mir die 5 häufigsten Argumente, warum du nicht in Bitcoin investieren solltest und warum das Quatsch ist.

Sollte dir dabei der ein oder andere Mensch in deinem Umfeld einfallen, der genau mit solchen Argumenten um sich wirft, dann teile mit ihm einfach diesen Beitrag, auf dass er ewig zu diesem Thema schweigen möge.

5 Gründe, um nicht in Bitcoin zu investieren
Jeder von uns hat durch seinen Bekanntenkreis oder die Medien mindestens einen der folgenden 5 Gründe schon einmal gehört und warum man von Bitcoin die Finger lassen sollte.

Bitcoin ist ein Ponzi Scheme.
Mit Bitcoin kannst du nichts kaufen.
Bitcoin wird spätestens durch digitales Zentralbankengeld überflüssig.
Bitcoin könnte schon bald in Deutschland verboten werden.
Es ist bereits zu spät, um in Bitcoin zu investieren.
Kommt davon etwas bekannt vor?

Diese Argumente werden dabei oftmals mit einer solchen Überzeugung vorgetragen, dass kaum verständlich ist, warum jemand, der noch ganz bei Trost ist, auch nur einen einzigen Cent in Bitcoin stecken sollte. So etwas ist nur für die Dummen und diejenigen, die vom schnellen Geld träumen.



Doch ist das wirklich so? Der Kryptomarkt umfasst derzeit 200 Milliarden US-Dollar. So ziemlich jedes größere Finanzinstitut weltweit, also das sogenannte Smart Money, versucht einen Weg zu finden, an diesem Markt zu partizipieren oder aber die Technologie der Kryptowährungen zu kopieren und selbst in den Markt einzuführen. Letzteres bislang ohne großen Erfolg.

Möglicherweise ist Bitcoin also doch nicht nur etwas für die Dummen und get rich quick Kids da draußen. Möglicherweise sind die oben aufgeführten Argumente gar nicht so überzeugend, wie sie gerne hervorgebracht werden. Möglicherweise haben die Meisten einfach keine Ahnung wovon sie reden oder verfolgen ein ganz anderes Ziel mit dem Schlechtmachen von Bitcoin, als Anleger vor Fehlentscheidungen zu schützen.

Schauen wir uns doch einfach mal die oben aufgeführten Argumente etwas genauer an.

1. Bitcoin ist ein Ponzi Scheme
Bitcoin ist inhaltslos und der einzige Grund warum der Bitcoin Kurs steigt, ist der, dass jemand bereit ist, ebenfalls Geld in einen Topf ohne Boden zu schmeißen. Sobald sich niemand Dummes mehr finden lässt, der Geld in diesen Hochofen wirft, wird alles wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen.

Ist Bitcoin etwa wirklich ein Ponzi Scheme?


ParabolicTrav
@parabolictrav
If you call Bitcoin a ponzi scheme, you know nothing about Bitcoin, and you know nothing about ponzi schemes. $BTC #Bitcoin

1.027
04:41 - 18. Dez. 2017
Twitter Ads Info und Datenschutz
276 Nutzer sprechen darüber
Definitiv nicht. Im Sinne der obigen Ausführungen kann ich nur sagen, dass Menschen, die behaupten, Bitcoin sei ein Ponzi-System, nicht wirklich verstehen, was ein Ponzi-System oder Bitcoin ist. Wahrscheinlich trifft in vielen Fällen sogar beides zu.

Fakt 1) Bitcoin hat nie jemanden gebeten, Geld zu investieren, noch werden irgendwelche Renditen versprochen.
In dem Bitcoin Whitepaper wird nie nach Geld gefragt, noch von Renditen gesprochen. Es handelt sich lediglich um ein 8-seitiges Dokument, das eine Lösung zur Herstellung eines zensurresistenten digitalen Geldes erklärt.

Fakt 2) Bitcoin hat keinen Kopf/Person, der oder die alles kontrolliert.
Bitcoin basiert auf der dezentralen und zensurresistenten Technologie der Blockchain und dem Proof of Work System. Beide Mechanismen stellen sicher, dass niemand alleine die volle Kontrolle erlangt.

Deswegen ist und kann Bitcoin nach Definition kein Ponzi Scheme sein. Bei Bitcoin gibt es wie bei jeder anderen Marktwirtschaft Käufer und Verkäufer, Angebot und Nachfrage. Diese Faktoren alleine bestimmen die Preisentwicklung und den Bitcoin Kurs.

2. Mit Bitcoin kannst du nichts kaufen.
Die Aussage beweist vor allem, dass sie von jemanden getroffen wurde, der offensichtlich keine Ahnung hat, wovon er spricht. Natürlich ist Bitcoin noch kein weitverbreitetes Zahlungsmittel, doch so etwas braucht auch Zeit. Vor allem, weil es sich hier um ein Zahlungsmittel handelt, dessen Adoption nicht von irgendeiner staatlichen Autorität aufgezwungen wird, sondern auf rein freiwilliger Basis beruht. Treu dem Motto einer freien Marktwirtschaft.

Nach und nach gibt es immer mehr Unternehmen, die Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptieren. Hier ist nur eine kleine Auswahl der größeren Unternehmen, bei denen du bereits heute mit Bitcoin bezahlen kannst.

Wikipedia
Das Unternehmen, das die weltweit größte Open-Source-Enzyklopädie betreibt, nimmt Spenden in Bitcoin entgegen.

Microsoft
Das Unternehmen erlaubt die Verwendung von Bitcoin zum Aufladen des Microsoft-Kontos seiner Kunden.

Expedia
Das amerikanische globale Reisetechnologieunternehmen akzeptiert Bitcoin über Coinbase.

KFC
KFC Kanada hat sich entschieden, Bitcoin für eine begrenzte Zeit im Austausch für den ?Bitcoin Bucket? zu akzeptieren. Das Unternehmen wickelte die Zahlung über BitPay ab und der Eimer sollte direkt an die Hausadresse des Kunden geliefert werden.

Playboy
Playboy TV startete eine neue Zahlungsoption, die es Kunden ermöglicht, auf ihre exklusiven Adult Content mit Kryptowährungen zuzugreifen. Bitcoin kann also auch sexy sein.

Subway
Mehrere Subway-Filialen akzeptieren Bitcoin als Zahlung für ihre Sandwiches.

Und dies stellt lediglich eine kleine Auswahl von hunderten Unternehmen dar, die bereits heute Bitcoin als Bezahlung für ihre Produkte und Dienstleistungen akzeptieren.

3. Bitcoin wird spätestens durch digitales Zentralbankengeld überflüssig
Es ist kein Geheimnis. Viele Unternehmen wie Facebook, Telegram und weitere sind darum bemüht, eigene Kryptowährungen auf den Markt zu schmeißen. Diese Bemühungen werden allerdings bislang von staatlicher Seite mit Erfolg unterbunden und hinausgezögert.

Gleichzeitig arbeiten bereits ein Dutzend Staaten und Zentralbanken daran, ihre eigene digitale Währung auf den Markt zu schmeißen. Doch wenn es in Zukunft so etwas wie den digitalen Euro gibt, wofür brauchen wir dann noch Bitcoin?

Die Antwort darauf ist so einfach wie offensichtlich: Weil Bitcoin eben nicht von irgendeiner Zentralbank oder Regierung ausgegeben wird.

Niemand kontrolliert Bitcoin oder dessen Zahlungsnetzwerk. Bitcoin wird niemals Opfer von zu hohen Inflationsraten, denn jeder weiß ganz genau wann und wie viel BTC in den Umlauf gelangen. Und das für die nächsten 100 Jahre, bevor es durch sein begrenztes Angebot und den letzten erzeugten Bitcoin ein rein deflationäres Mittel wird.

Bitcoin ist zudem aktuell die effizienteste Methode, um Wert außerhalb des Systems zu lagern. Eine Tatsache von unschätzbaren Wert. Daher wird eine Welt voller (zentralisierter) Zentralbanken-Coins nichts an der Notwendigkeit von Bitcoin ändern.

4. Bitcoin könnte schon bald in Deutschland verboten werden
Was wäre, wenn Deutschland, sowie alle anderen Staaten, Bitcoin von heute auf morgen einfach verbieten würden? Wäre es dann nicht aus und vorbei mit Bitcoin?

Nun, zum einen ist es sehr unwahrscheinlich, dass alle Staaten jemals zur gleichen Zeit Bitcoin global verbieten werden. Es wird immer einen Staat geben, der die Verschlossenheit anderer Länder zu seinem Vorteil ausnutzen wird, um aus seinem Land eine Spielwiese für Bitcoin & Co. zu machen. Nicht aus idealistischen Gründen, sondern einfach um Kapital und spezialisiertes Know-How anzuziehen.

Zudem kann kein Staat auf der Welt die Macht seine Bürger davon abhalten, Bitcoin zu kaufen und zu versenden. Bitcoin hat keinen zentralisierten Angriffspunkt. Sein Netzwerk ist global verteilt und damit außerhalb der Reichweite eines jeden Staates oder gar Staatenverbundes.

Staaten können lediglich sich selbst von Bitcoin und seinen Vorteilen ausschließen, nicht aber sein Dasein und seine stetige Entwicklung gefährden.

5. Es ist bereits zu spät, um in Bitcoin zu investieren.
Viele denken, dass sie für Bitcoin bereits zu spät dran sind und stürzen sich daher auf neue Altcoins am Markt mit vielversprechenden Innovationen, verlieren ihr Geld und verlassen den Markt entgültig und stark frustriert.

Dabei werden oft zwei wichtige Tatsachen vergessen:

Auch heute gehörst du noch zu den frühen Anwendern von Bitcoin und
die größte Innovation hat bereits stattgefunden und zwar durch Bitcoin.
Dezentrale digitale Knappheit ist die eigentliche Innovation und Bitcoin erfüllt dieses Kriterium bis zum heutigen Tag mit Abstand am besten.

Bitcoin profitiert genauso wie Gold und Silber in seinen frühen Jahren immer mehr vom Netzwerkeffekt. Das stetig wachsende Ökosystem rundum Bitcoin macht es zudem immer einfacher in Bitcoin zu investieren, sowie Bitcoin zu benutzen und treibt damit seine Adoption immer weiter voran.

Bitcoin ist die weltweit erste dezentrale digitale Währung. Sein Wert ergibt sich unter anderem daraus, dass es die erste digitale Währung ist, über die keine einzelne Person, Organisation oder Behörde die Kontrolle hat.

Jeder kann es kaufen, jeder kann es erhalten ? und niemand kann jemandem sagen, was er damit anfangen kann oder nicht. Es ist ein Wertgegenstand, der frei von Diktatur, Unterdrückung und Hyperinflation ist. Es ist ein finanzieller sicherer Hafen für jeden, der unter solchen Umständen lebt.

Bitcoin gehört uns allen und das tolle daran ist, dass niemand uns Bitcoin wieder nehmen kann.

Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben und es gibt diese Innovation erst seit 11 Jahren. Bist du also zu spät dran? Mit Sicherheit nicht!
-----------
Schlauer durch Aua

1486 Postings, 962 Tage MrBlockchainGuter Artikel wo ist die Quell dazu

 
  
    
1
14.12.19 15:09
Oder willst du es aussehen lassen als hättest du das geschrieben  

21381 Postings, 5010 Tage minicooperSorry...quelle ist crypto monday

 
  
    
14.12.19 15:24
-----------
Schlauer durch Aua

2653 Postings, 477 Tage S3300Preisfuchs

 
  
    
14.12.19 15:58
Hast du dir beim ?Pool spielen ;) ? ne Leseschwäche eingefangen ?
Ich hatte ?fällt in den 6er Bereich? geschrieben, keine Ahnung wie du auf ?unter 6? kommst.
Unter 6 kosten vielleicht deine neuen Schuhe vom Night market, aber nicht BTC.  

2653 Postings, 477 Tage S3300Preisfuchs

 
  
    
14.12.19 16:00
und übrigens, welche Rolle spielt es welchen Kurs BTC hatte seit du weg bist ?! Deswegen heist das ganze ja prognose und nicht Vergangenheitsbewältigung.  

2653 Postings, 477 Tage S3300Berliner

 
  
    
14.12.19 16:02
Die Quelle für meine Prognose spielt null Rolle solange sie Genauer ist wie deine.
Muss ich wieder den Screenshot herausholen wo du 12k angesagt hast, ich 10k und wir bei 10k gelandet sind?

Wie kommst du darauf zu behaupten das deine Prognosen stimmen ?  

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodyAktuell tun sich die shorts sehr schwer

 
  
    
14.12.19 16:07
Den preis weiter zu drücken, das volumen nach unten hat sich deutlich abgeschwächt
ich glaube er fällt nicht unter 7k.

Und auch hier im Stundenchart ist der stochrsi wieder überverkauft

Gepaart mit den längeren für diese gilt das gleiche

Wenn die fomation diese stunde bleibt ergibt das ein morningstar  
Angehängte Grafik:
screenshot_20191214_155901.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
screenshot_20191214_155901.jpg

15605 Postings, 2882 Tage berliner-nobodyAber ich glaube es könnte noch mal

 
  
    
14.12.19 16:10
In richtung 7k gehen, hatte ich schon mal geschrieben

Wurde dann ja gelöscht, aber ich hatte es auch schon im november geschrieben auf cryptoevo  

247 Postings, 452 Tage Kn3chtcomputer geld

 
  
    
14.12.19 16:37
ist die zukunft  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3391 | 3392 | 3393 | 3393  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben