UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Novartis - im Pharmabereich bestens positioniert

Seite 24 von 30
neuester Beitrag: 11.11.19 13:58
eröffnet am: 02.01.07 16:50 von: xpfuture Anzahl Beiträge: 745
neuester Beitrag: 11.11.19 13:58 von: neymar Leser gesamt: 407398
davon Heute: 78
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 30  Weiter  

1485 Postings, 1115 Tage ChaeckaKursexplosion!

 
  
    
1
24.01.18 12:38
bei anderen Werten in meinem Portfolio wäre eine Steigerung von 3,3% nicht der Rede wert.

Bei Novartis darf man aber unter diesen Bedingungen von einer Kursexplosion sprechen.
Kurs gerade bei 73,4 Euro.

Hoffen wir, dass unser Dornröschen nun wachgeküsst ist. Die Rahmendaten für eine Kursrallye nach den vielen guten Nachrichten sind in jedem Fall gesetzt.  

1790 Postings, 1167 Tage sfoaso gesehen hat die Dümpelei

 
  
    
4
24.01.18 16:26
wohl bald ein Ende gefunden. Allen Unken-Rufern zum Trotz wird sich jetzt der Kurs nordwärts bewegen. Weltgrösster Pharmakonzern - da kann man schon mal "warten müssen". relativ geringes Risiko geht eben auch einher mit keinen explosiven Kurssteigerungen. Dividenden stets okay. Und nun mal wieder bissel Wind (Pipeline!) ins Novartis-Segel. Wer konservativer Anleger war und ist, wird vielleicht meckern wegen der längeren Dümpel-Phase, aber nichts bereuen. Es muss kein Kapital vernichtet werden... ausser man hatte, aus welchen Gründen auch immer, nicht genug Stehvermögen.
Schweizer Analysten und Marktexperten sagen "locker" 100 CHF für kurz- und mittelfristig voraus. In CHF hat Novartis heute bereits ein Allzeithoch erreicht. das muss man als "Euro-Anleger" auch beachten, wenn es auch nicht tröstet. Ist nun mal so mit Währungsrisiken, die man als Kleinanleger mit einer Aktie einfach immer mit tragen muss.      

510 Postings, 1219 Tage GaaryNovartis

 
  
    
2
24.01.18 19:04
Hallo Sfoa,
ich glaube mit dem Allzeithoch hast du dich vertan. Das waren 103,10 CHF im Jahr 2015.
https://www.six-swiss-exchange.com/shares/...html?id=CH0012005267CHF4

Ansonsten gebe ich dir aber recht. Sicherlich vielleicht ärgerlich in den vergangenen zwei Jahren Novartis zu halten, während TecDax, MDax oder US Aktien deutlich bessere Performances abgeliefert haben. Allerdings ist wie du richtig sagst, Novartis auch keine Aktie zum verkaufen. Die bleibt liegen, übersteht jede Krise und ist auch sonst dank der großen Pipeline "too big to fail".  

642 Postings, 1351 Tage El PrimeroEs wurde aber auch Zeit

 
  
    
1
25.01.18 12:35
das mal ein bißchen Leben in die Bude kam.  

1790 Postings, 1167 Tage sfoa@Gaary - natürlich war gestern noch kein ATH,

 
  
    
2
25.01.18 13:32
...ich träume einfach weiter ;-)  

1790 Postings, 1167 Tage sfoa@El Primero, waren 2 mächtig zähe jahre.

 
  
    
2
25.01.18 13:38
War leicht nervig für jeden Investor. Ist aber bei solchen grossen Dampfern immer mal wieder normal. Nur Umsatz- und Gewinnsteigerungen wären zwar erfreulich - aber unnatürlich, weil es einen MARKT für alles gibt. Wie im richtigen Leben, wenn es stürmt und schneit oder unendlich regnet, ist der Marktplatz auch nicht so gut besucht wie an normalen Markttagen ;-)  Nur mit dem Unterschied zu vielen anderen small und midcaps (und teilweise auch Grossen!) eine erträgliche Volatilität bzgl. Langfrist und vor allem mit einem sehr überschaubaren Risiko!  

382 Postings, 4014 Tage ShakenZufriedenstellende Zahlen

 
  
    
2
28.01.18 10:08
Finde die Jahreszahlen von Novartis auch gut, die nächsten Jahre werden wieder von Wachstum geprägt sein nach den letzten paar Jahren der Stagnation.

Mit Cosentyx und Entresto hat Novartis 2 starke Medikamente für die nahe Zukunft am Start, was ergänzt wird durch viele weitere neue Produkte.
Die Übernahme von Advanced Accelerator Applications könnte sich auch auszahlen - die FDA hat Lutathera zugelassen.

https://www.novartis.com/news/media-releases/...neuroendocrine-tumors

Der Nettogewinn und der Cash Flow sind in 2017 auch deutlich besser als 2016, wodurch sich beide Ausschüttungsquoten wieder etwas verbessern und auf ein akzeptables zurückschrumpfen.  Die Dividendenerhöhung ist mit 0,05 CHF natürlich gering, bin persönlich aber eher ein Fan von kleinen Erhöhungen und nachhaltigen Ausschüttungsquoten.
Für EUR-Aktionäre bedeutet die geringe Dividendenerhöhung im Zusammenspiel mit dem schwächeren Schweizer Franken (aktuell 1,16 EUR/CHF ggü. 1,07 EUR/CHF zum Zeitpunkt der Ausschüttung letztes Jahr) ein Rückgang der EUR-Dividende im Vergleich zum letzten Jahr.
Die nächsten Jahre werden aber sicherlich wieder höhere Dividendenerhöhungen mit sich bringen.  

724 Postings, 918 Tage xy0889der newsflow

 
  
    
1
09.02.18 14:44
war in letzter Zeit grundsätzlich Positiv .. schade das ausgerechnet jetzt der Gesamtmarkt korregiert ..  

1236 Postings, 2471 Tage windspiel0815Nachgekauft

 
  
    
2
10.02.18 09:36

157 Postings, 3584 Tage trbyNachkauf

 
  
    
2
10.02.18 21:51
Freitag ebenfalls nachgekauft bei Novartis (67,xx?) und Nestle (65,xx ?)
Wünsche jetzt schon mal allseits einen schönen Sonntag  

607 Postings, 3085 Tage nimm2nimm4Die Besteuerung

 
  
    
11.02.18 21:26
Hier durch die Schweiz und Deutschland ist einfach unmöglich und der Aufwand sich das zurück zu holen steht in keinem Verhältnis. Danke an diese Unfähigkeit der Staaten in Europa mal irgendwann irgendwo irgendwas irgendwie etwas einheitlich zu regeln. Diese Dividende ist nicht besonders viel wert, verstehe diese Leute hier nicht, das ist doch gegenüber anderen Werten nur negativ  

700 Postings, 2790 Tage EvolaDie big boys lassen

 
  
    
1
28.02.18 19:08
die Novartis-Aktien links liegen. Die interessiert wahrscheinlich kaum noch. Nach dem Dividendenabschlag geht es wahrscheinlich gegen 60 Euro. Mittlerweile sind Novartis und Roche Investitionslöcher.  

228 Postings, 1217 Tage TrapperKeeperHaben sie

 
  
    
01.03.18 19:37
Mittlerweile verkauft? Die Verluste häufen sich auch bei mir, und irgendwann muss man die Reißleine ziehen, diese Firmen waren 2015 völlig überbewertet und seither geht es steil bergab.
Pharma gehört in jedes Portfolio blabla. Das hat man uns erzählt  

1052 Postings, 1399 Tage AmosaÜbertriebener Kurszerfall?

 
  
    
1
01.03.18 21:34
ob die Big Boys Novartis nun lieben, oder nicht, ich kenne leider keinen von denen, alles andere sind Rumors(?)
Sieht man sich den DAX an lieben sie den noch weniger, aktuell heute -2,93% Novartis -1,8% d.h. Novartis verliert im Durchschnitt jedes beliebig anderen Wertes wie z.B. Münchner Rück -1,85%
Daimler heute -2,55%

https://www.cash.ch/insider/...ovartis-aktie-ein-blinder-kauf-1146800
"...sollten sämtliche zur Veröffentlichung anstehenden Studienergebnisse überzeugend ausfallen, müsste der Aktienkurs alleine schon deswegen um 15 bis 16 Franken steigen."

Ich bleibe investiert und sehe eher die Chance nachzukaufen. Der Zyklus beträgt in der Branche ca. 5 Jahre, durchhalten kann sich also lohnen.  

1052 Postings, 1399 Tage AmosaNovartis HV im Webcast ab 10 Uhr

 
  
    
2
02.03.18 09:22

700 Postings, 2790 Tage EvolaTrapperKeeper

 
  
    
2
04.03.18 15:38
Novartis behalte ich auf jeden Fall; gibt auch gerade auch Dividende. Ich denke, die Aktie weckt auf jeden Fall noch Phantasie. Bei Roche bin bei 205 Euro durch mein gesetzten Stop Loss heraus gekegelt worden, ich bin darüber nicht ganz unfroh. Will bei Roche wieder einstiegen, weiss aber nicht wann und bei welchem Kurs. Bei Novartis würde ich den SL bei 60 Euro setzten (obwohl man das eigentlich in Franken vornehmen müsste).  

1790 Postings, 1167 Tage sfoa#586 -

 
  
    
8
06.03.18 08:56
"... Dividende ist nicht viel wert...." und "...schweizerische Quellensteuer zurück holen ist umständlich und schwer..."

Sehe ich anders:
Dividendenrendite von rund 3,5%... wer zahlt das schon inkl. stetiger Steigerung... Bei Rückholung der schweiz. Quellensteuer hole ich mir auch von den verlorenen 35% rund 16/17% zurück. Damit habe ich dieselbe steuerliche Belastung wie bei den meisten ausl. Aktien (USA z.B.).

Rückforderungen der schweizer Quellensteuer ist umständlich, aber immer lohnenswert (ausser ich habe so kleinen Bestand, dass die Dividende weniger als meine Rückerstattung ausmacht...): Die DB macht es für mich schon immer komplett kostenneutral (keinerlei Gebühren!). Wenn nicht, wie bei den meisten Usern hier, so ist es trotzdem "einfach" und klar: 1. ausgefülltes Formular bei seiner Bank anfordern; 2. das Formular bei seinem Finanzamt bestätigen/abstempeln (nur 1 Stempelchen...) lassen; 3. Formular bei den entspr. schweizer Behörden einreichen (Postweg z.B.). Das wars. Klar, mehr Mühe als bei den Besteuerungen sonst, vor allem hier zuhause.

Einziger Wermutstropfen bei mir: meine DB, Finanzamt und die Schweizer brauchen dafür ca. 1 1/2 Jahre ;-(   Aber es läuft automatisch. Ich kontrolliere die Schlafmützen nur. das alles hatte ich schon mal im Thread geteilt. Ich halte aus Schweiz ff Aktien: Novartis, Roche, BB Biotech und Nestle.    

1790 Postings, 1167 Tage sfoaübrigens - heute nicht wegen dem Kurs-Minus

 
  
    
4
06.03.18 12:09
erschrecken... heute ist Handel "ex Dividende" ;-)  

1052 Postings, 1399 Tage AmosaQuellensteuer

 
  
    
2
06.03.18 19:41
bei Onvista kostet der Tax  Voucher 20 Euro, Bearbeitungsdauer in der Schweiz ca. 6 Monate.
Soweit ich informiert bin zieht die Depotbank in D statt der vollen 25% nur 10% ab (Soli und KST kommt extra) da im Rahmen des Doppelbesteuerungsabkommens 15% Schweizer Steuer auf die deutsche Steuer anrechenbar sind. 20% fordert man per Tax Voucher von der Schweiz zurück.
Einfaches Beispiel nur mal ca. ohne Soli/Kst:
2,80 Franken = 2,40? - 35% = 1,56? - 10% =     1,40?
+20% des ursprünglichen Betrags von 2,40 =     0,48?
Gesmtdividende                                                   1,98?
2,40? - 17% = 1,99? d.h. wie Sfoa schon sagte ca. 17%
 

700 Postings, 2790 Tage EvolaMittel und langfristiger

 
  
    
15.03.18 17:09
Abwärtstrend voll intakt!  

1052 Postings, 1399 Tage AmosaNovartis: Gute Ergebnisse bei MS-Medikament

 
  
    
23.03.18 10:20
ist einiges in der Pipeline für 2018, geht schon mal los:
https://www.cash.ch/news/top-news/...bnisse-bei-ms-medikament-1157695  

700 Postings, 2790 Tage EvolaHier stimmt was nicht

 
  
    
26.03.18 17:51
die Aktie fällt ohne negative Meldung wie ein Stein ohne technische Gegenbewegung. Es ist nur die Frage der Zeit wann die 60 Euro durchbrochen werden. Hier scheinen einige sehr viel mehr zu wissen.  

228 Postings, 1217 Tage TrapperKeeperTrumps Tarifs oder Zölle

 
  
    
26.03.18 19:41
Werden wohl der Grund sein, oder Insider wissen das der Laden bald krachen geht, Roche ist daselbe Trauerspiel und hat in meinem Depot schon ordentlich Geld vernichtet, vll wissen ja Insider was über eine Fusion von Roche und Novartis und bewerten das negativ? Oder die Medis in der Pipeline taugen nix, die tollen Krebsmedikamente haben ja schon ihren Patentschutz verloren, und werden jetzt nachgebaut, sprich wenn da nix mehr kommt in Sachen Onkologie, nur noch Kleinmist, dann gehts eben steil bergab. So langsam verliere ich auch die Lust/Geduld mit den Pharmas, denke ich verkaufe bald und stecke das Geld in Apple/Amazon, dort ist das Wachstum.  

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben