UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 372
neuester Beitrag: 20.11.19 08:53
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 9288
neuester Beitrag: 20.11.19 08:53 von: na_sowas Leser gesamt: 1517598
davon Heute: 2273
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
370 | 371 | 372 | 372  Weiter  

3262 Postings, 638 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
32
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
370 | 371 | 372 | 372  Weiter  
9262 Postings ausgeblendet.

20 Postings, 216 Tage Long Tall TexanLeute....

 
  
    
3
19.11.19 21:42
Da wird hier immer von den zittrigen Fingern anderer gesprochen, wenn ich mir die Panik einiger Forums Teilnehmer ansähe, kehrt mal vor eurer eigenen Tür. Und lasst das klug scheißen über Begrifflichkeiten wie Batterie oder Akku.
Mein stark wasserstofflastiges Depot ist heute circa 5 % gefallen. So what? Da bin ich immer noch um die 80 % im Plus.
Und was Nel angeht, soweit ich weiß sind noch keine nikola-abhängigen Umsätze enthalten. NEL hat aber ja auch noch ganz andere, mindestens eben so aussichtsreiche Anwendungsfelder als FCEV für grünen Wasserstoff absehbar. Stahl und Chemische Synthesen, die starke Reduktionsmittel benötigen. Also, Ball flach halten.
Der sinnvollste Kommentar kam von na sowas glaube ich, eine leichtere Batterie hilft auch den FCEV. außerdem soll Es ja Leute geben, deren Tellerrand über den eigenen, kurzfristigen Gewinn hinausgeht. Insofern geht es völlig in Ordnung, wenn NEL einem Kooperationspartner gratuliert.  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyNeo_one

 
  
    
2
19.11.19 21:47
Ich hab mich schlau gemacht. Weder Powercell, noch Ballard, noch ITM, noch Plug Power und wie sie nicht alle heißen, haben Trevor für diesen Tweet heute gratuliert... außer Nel!  Als Nel Aktionär fühl ich mich da schon ein wenig veräppelt. Mit Verlaub.

Wenn Sie sich über das heutige Ereignis freuen dann gibt es zwei Möglichkeiten; Entweder Sie sind short oder lieben Verluste.

Insofern  wären an solchen Tagen sämtliche Lobhuldigungen nicht glaubwürdig. Ich hoffe es kommen die Tage an denen diese wieder gerechtfertigt sind.
Jetzt wird es wieder eine Zeit dauern, die Gewinnmitnahmen der heutigen Profiteuere vollzogen sind und  bis wieder Vertrauen aufgebaut werden kann.  

3876 Postings, 804 Tage Air99Nikola wird

 
  
    
3
19.11.19 21:50
Immer unglaubwürdiger , glaube das Looke  das schon bemerkt hat und sehr vorsichtig ist.
Schade nur das Bosch da so mitspielt.
H2 ist und bleibt für Heavy Duty  unumgänglich.
Glaube fast  Herr Milton hat sich bei seinen STACKS  verzockt als er Powercell gekickt hat und deswegen die Flucht nach vorn antritt. Denn keiner entwickelt eine BZ oder Akku aus dem Nichts.  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyLong Tall Texa.:

 
  
    
19.11.19 21:51
Es ist doch toll,  wenn Sie sich über solche Tage freuen können. Ich tu es nicht, weil ich weiß was sie für die Zukunft bedeuten. Die heutigen 5% wären tatsächlich unerheblich.  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyAir99

 
  
    
19.11.19 21:58
So sehe ich das auch und ich hoffe, dass sich Nel nicht zu sehr an Nikkola bindet und die Akquise ander Märkte vernachlässigt. Nikkola pusht sich gerade für einen Börsengang hoch um sich in Folge die heiße Luft von Investoren abkaufen zu lassen.

 

1149 Postings, 540 Tage telev1@Air99

 
  
    
1
19.11.19 21:59
erzählen die uns wieder diesen müll was da von nikola kommt verkaufe ich nel komplett kann diesen nikola müll schon seit dem powercell desaster nicht mehr hören.  

3262 Postings, 638 Tage na_sowasNorne Securities hält am KZ 11,95 NOK fest und

 
  
    
19.11.19 22:00
Molnes rät Trevor zu einem Kommunikationsberater!

--------

Die Nel-Aktie fällt nach Nikola's Batteriemeldung
Die Nel-Aktie fiel stark, nachdem Partner Nikola eine neue Batterietechnologie auf den Markt gebracht hatte. Aber die heutigen Nachrichten werden den Fokus auf Wasserstoff nicht beeinträchtigen, sagt der Nikola-Chef: - Nel ist ein wichtiger Teil unseres Wachstums

Die Anteile an dem Wasserstoffunternehmen Nel gingen um mehr als 13 Prozent zurück, kurz nachdem Nels Hauptkunde, Nikola Motor, Einzelheiten der neuen Batterietechnologie veröffentlicht hatte.
Seitdem hat sich der Abschwung verlangsamt und die Aktie schloss den Tag um 6,96 Prozent auf 8,02 NOK. Die Aktie ist heute das am meisten gehandelte Unternehmen an der Börse. Die Gesamttransaktionen beliefen sich auf 526 Mio. NOK.

Auch im Gesamtjahr ist Nel um 71,28 Prozent gestiegen.

Das Wasserstoffunternehmen hat im vergangenen Jahr einen Milliardenvertrag mit Nikola über die Lieferung von Elektrolyseuren und Abfüllanlagen abgeschlossen.

Im heutigen Bericht beschreibt Nikola die neue Technologie als "Game Changer", der die Reichweite von elektrischen Personenkraftwagen von 300 auf 600 Meilen verdoppeln kann, ohne die Größe und das Gewicht der Batterie zu verändern.

Die Ankündigung wird jedoch nicht zu Änderungen in den Plänen von Nikola für wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen führen, schreibt Nikola-Chef Trevor Milton in einer Twitter-Nachricht.

- Nel ist ein großer Teil unseres Wachstums, schreibt Milton.

- Hauser Leute auf

- Deshalb wurde kommuniziert, sagt Karl-Johan Molnes von Norne Securities, der die Nel-Aktie in den letzten Jahren sehr optimistisch eingeschätzt und Wasserstoff als Energieträger im Verkehrssektor positiv bewertet hat.

Er glaubt, dass die Nikola Motor Company und ihr Geschäftsführer Trevor Milton in der Ankündigung, dass das Unternehmen eine große Herausforderung für Batterien hätte lösen müssen und die Reichweite für Elektroautos verdoppeln könnte, etwas hart gewesen sind.

- Er braucht Kommunikationsberater, um die Erwartungen zu managen, sagt Molnes.

- Ändert das etwas für Nel?

- Es sollte nicht, aber es tut weh, Menschen. Milton sagt, dass alles gelöst ist, aber es ist nicht. Er hat noch keine Mittel für die Einführung aller 700 Wasserstofftankstellen erhalten. Wenn er es bekommt, ist alles gelöst, sagt Molnes.

Behält die Empfehlung bei

Norne Securities behält seine Kaufempfehlung und das Kursziel von NOK 11,95 bei Nel bei, und Molnes glaubt, dass die Aktie wieder steigen wird, wenn die Leute aufgeregt sind.

- Wir halten an unserem Kursziel von NOK 11,95 und unserer Kaufempfehlung fest. Das ist unnötiger Lärm, weil Milton sagt, er habe alles gelöst und enorme Erwartungen geweckt, sagt Molnes.

Die Nel-Aktie fiel nach dem ersten Sturz auf NOK 7,50, kletterte aber erneut, nachdem Nikola-Chef Trevor Milton eine Twitter-Nachricht verschickt hatte, dass Nel und Wasserstoff für Nikola immer noch wichtig sind.

Molnes weist darauf hin, dass die Batteriebotschaft von Nikola für das Unternehmen positiv ist:

"Sie sagen, sie haben die Kapazität der Batterien verdoppelt, und das ermöglicht ihnen, mit Lastwagen sowohl auf kurzen als auch auf langen Strecken zu konkurrieren", sagt er.

"Aber diese Batterien reichen nicht aus, man braucht immer noch viel Wasserstoff", fügt er hinzu.

https://min.e24.no/...aller-etter-batteri-melding-fra-nikola/a/OpXw21  

12 Postings, 8 Tage Neo_onehmm

 
  
    
19.11.19 22:09
Nel und Nikola haben eine Kooperation. Warum sollte Nel dann nicht gratulieren? Du scheinst nicht ganz verstanden zu haben was diese "Neuen Batterien" bedeuten.  Wasserstoff ist ein range extender und macht schwere Fahrzeuge leichter. (keine Tonnenschweren Batterien - LKW's können sich keine langen Pausen leisten)

Ich bin weder short, noch liebe ich Verluste ;) - Mich hat der Tag auch auf den falschen Fuss erwischt, dennoch renne ich nicht wie von einer Wespe gestochen durch die Gegend :P


@Air - Ich glaube Powercell war mit Bosch am längeren Hebel und denke auch Milton hat sich da etwas verzockt. Allerdings kann ich mir immer noch gut vorstellen, dass die Stacks über Bosch ihren Weg finden könnten. (nur in sblaue geraten ^^)  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyna_sowas

 
  
    
1
19.11.19 22:14
Ich denke Nikkola kann im Brennstoffzellenbereich die Leistungsparameter ein weiteres mal nicht halten, deshalb der Spagat zu den Akkumulatoren. Und es geht hier nicht um Zwischenspeicher wie hier kommuniziert wird.  

Ich betone hier ausdrücklich für Nel kann eine Reduzierung des Nikkola Auftrages aufgrund der zu erwartenden Marge durchaus von Vorteil sein, wenn es Ihnen gelingt Ersatzaufträge zu generieren. Potential gäbe es zu genüge...
 

1242 Postings, 894 Tage franzelsepmorgen ist ein

 
  
    
19.11.19 22:20
neuer Tag ... und das das Beste, ohne TM!
 

3262 Postings, 638 Tage na_sowasFranzel.....mach das Licht aus, habe fertig für he

 
  
    
19.11.19 22:24

234 Postings, 203 Tage thojohbe1966@wedman

 
  
    
19.11.19 22:33
super technische Analyse, sehe es genauso: BZ ist damit unschlagbar im LKW-Bereich; Reichweite und Betankung sind damit mehr als erstklassig; KZ von mir bleibt bei 1,20 Euro; denke mal der 2. Nikola Vertrag wird die Tage irgendwann von Nel verkündet  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyNeo_one:

 
  
    
19.11.19 22:35
1.) Von diesen Batterien die eigentlich Akkumulatoren sind, gibt es einen einzigen Prototypen von dem nur ein Teil der technischen Leistungsfähigkeit beschrieben wurde. Wesentliche Kennzahlen sind nicht veröffentlicht.
2.) Nikkola musste technische Leistungskapazitäten seiner Fahrzeuge mehrfach im Nachhinein nach unten korrigieren.
3.) Es gibt für diesen Prototypen keinerlei Produktionskosten- respektive Rohmaterialanalyse
4.) In der Folge gibt kann es für die angekündigte Technologie aufgrund der fehlenden Bedarfsanalyse keine fundierte Wirtschaftlichkeitsrechnung geben.
5.) Wenn ein Entwicklung zu einem derart frühen unreifen Zeitpunkt unmotiviert publiziert wird, können Sie davon ausgehen, dass parallel eine reifere Version existiert.

Es mag sein, dass ich falsch liege - der Markt liegt jedoch immer richtig!
 

318 Postings, 154 Tage effortless@bornto .... der Markt

 
  
    
19.11.19 22:41
Der Markt nicht immer richtig. Er ist aber schlicht nicht diskutierbar :)  

30 Postings, 159 Tage chhb23Wer fürchtet sich vom ..

 
  
    
1
19.11.19 22:43
Eine Meldung von einer wunder Batterie reicht wohl aus...
Die Zukunft von H2 entscheidet sich sicher nicht zwischen Akkus und FC?s.
Da kommen noch ganz andere Wunder auf uns zu!
Stay long und etwas weniger Ungeduld m.e
Cheers  

12 Postings, 8 Tage Neo_onehmm

 
  
    
19.11.19 23:14
Ich würde auch nicht immer gleich alles von meiner neuen Technologie "twittern" ;) Klar Kosten /Nutzen, Effektivität, etc. sind aktuell unbekannt, aber man lässt sich auch nicht komplett in die Karten schauen :) (hab ich das richtig verstanden: Diese Batterie ist eigentlich eine Entwicklung von einer anderen Firma?)

Man muss auch klar sagen, Nikola ist doch eigentlich ein Startup und die übernehmen sich auch gerne mal schnell.
Und ich sagte schonmal, Trevor Milton und Elon Musk lehnen sich beide sehr gerne sehr weit aus dem Fenster ;) Irgendwie müssen die ja den Vogel füttern (Ist auch typisch amerikanisches Verhalten)
Jetzt ist aber auch genug, reden wir wieder über Nel ;)  

1 Posting, 0 Tage FrentschBin seit ...

 
  
    
1
20.11.19 00:48
... Längerem interessierter Mitleser und möchte mich mal bei allen bedanken, die hier qualifizierte Informationen und ihr Wissen zur Verfügung stellen. Insbesondere na_sowas dürften viele zu verdanken haben, frühzeitig in Wasserstoff investiert zu haben.
Die Meldung von TM zum neuen Superakku ist schon mehr als eigenartig. Man könnte sie auch so verstehen: "Sorry Leute, dass wir unsere Laster nicht rechtzeitig auf die Straße bekommen. Bevor ihr aber die eher verfügbaren (schlechten) Fahrzeuge der Konkurrenz kauft, wartet doch solange, bis wir unseren Superakku haben. Sollte der dann doch nicht so super sein - den schöneren Kühlergrill haben wir allemal ..."  

1149 Postings, 540 Tage telev1nel

 
  
    
20.11.19 01:59
habe lieber powercell ausgebaut. diesen nikola müll kann ich nicht mehr hören. da braucht es auch nicht mehr viel und haue nel raus, einfach nicht das was ich von denen erwartet habe. nikolo kommt mit einem akku der als sondermüll entsorgt werden muss und alle finden es super. rohstoffe und so weiter, wissen wir ja alle, könnte die grütze auch gleich verkaufen. zum kotzen.

 

3262 Postings, 638 Tage na_sowasIst dies die Firma die den Akku entwickelt hat?

 
  
    
1
20.11.19 06:04
https://sionpower.com/products/

Der Schwede W.Blomstrand hat da eine Vermutung:

Ich glaube also, ich habe die wunderbare Batteriefirma gefunden, mit der Trevor prahlt.  Sie sind 2 Stunden vom Hauptquartier von Nikola Motor entfernt.  Sie haben seit 20 Jahren Technologie entwickelt, haben aber immer noch nur vorläufige Spezifikationen, die auf Prototypen basieren.  Keine Unternehmensnachrichten für ein Jahr und 60 Mitarbeiter.  Das Unternehmen blutet, Nikola stellt Stammpersonal ein und kauft Patente. Dann gibt er an, dass Nikola die Batterie entwickelt hat.  Netter amerikanischer Cowboy-Stil.  

3262 Postings, 638 Tage na_sowasFinansavisen von heute

 
  
    
20.11.19 06:10

: Der Lkw-Hersteller Nikola ist mit Abstand der bekannteste für seine Wasserstoff-Lkw, aber Top-Manager Trevor Milton glaubt jetzt, dass er eine Batterie hat, die die Branche revolutionieren wird.

Die Nel-Aktie stürzt ab.
Hans Iver Odenrud

- Unsere Pläne mit Nikola sind fest, sagt Nel-Chef Jon Andre Løkke.

Eine Pressemitteilung des Nel-Partners Nikola Motor Company vom Dienstagnachmittag besagt, dass der Lkw-Hersteller eine neue Batterie entwickelt hat.

An der Osloer Börse wurden die Nachrichten schlecht aufgenommen, und die Nel-Aktie verlor zum größten Teil mehr als 11 Prozent, bevor sie sich erholte.

Zum Bilanzstichtag sank der Anteil um 7 Prozent.

- Muss Diesel und Benzin schlagen

Løkke weist darauf hin, dass er die Einzelheiten der Batteriepläne von Nikola nicht kenne, dass das Unternehmen jedoch unter anderem Batterien verwendet, um Bremsenergie zu gewinnen.

- Aus unserer Sicht ist alles gut, was den Lkw von Nikola effizienter macht. Wir müssen die Benzin- und Dieselautos schlagen - das ist der Feind, sagt Løkke, der sich nicht zum Aktienkurs äußern will.

Loke weist auch darauf hin, dass Trevor Milton selbst betont, dass die Batteriepläne für den Wasserstoff-Lkw positiv sind.

"Nel ist ein großer Teil unserer Wachstumspläne", betonte Milton am Dienstagnachmittag auf Twitter.

- Wann haben Sie zuletzt mit Nikola gesprochen?

- Wir arbeiten eng mit Nikola zusammen und haben zu jeder Zeit einen Dialog mit verschiedenen Ebenen in der Organisation, sagt Løkke.

Frischer Dollar-Milliardär

Auf Twitter hat Milton diese Woche aufgebaut, dass das Unternehmen am Dienstagnachmittag norwegischer Zeit große Neuigkeiten veröffentlichen würde.

Der Amerikaner hat unter anderem kurze Auszüge aus der Pressemitteilung vom Dienstag veröffentlicht und die Initiative in großen Worten diskutiert. Er glaubt, dass die Batterielösung den Transportsektor revolutionieren wird und verspricht, die Rechte an geistigem Eigentum mit den Wettbewerbern zu teilen.

Laut Milton, der im Herbst nach Nikolas letzter Ausgabe Milliardär wurde, betragen die Kosten für Batteriezellen rund 50 Prozent der Produktionskosten heutiger Lithium-Ionen-Batterien.

Die Batterietechnologie wird im Vergleich zur heutigen Alternative auch das Gewicht um 40 Prozent senken und auf der Nikola-Welt-Veranstaltung im Herbst 2020 demonstriert.

Darüber hinaus könnte sich die Reichweite heutiger Elektroautos mit einer sehr begrenzten Erhöhung des Batteriegewichts fast verdoppeln, so Milton.

"Dies ist die größte Entwicklung, die wir in der Batteriewelt gesehen haben", sagte Milton in einem Kommentar.

- Wir sprechen über die doppelte Akkulaufzeit Ihres Telefons. Wir sprechen von einer weltweiten Verdoppelung der Reichweite von Batterie- und Wasserstoff-Elektrofahrzeugen.

Wasserstoff fällt an der Börse

Von den börsennotierten Unternehmen in Norwegen investieren Nel und der Gastankhersteller Hexagon Composites vor allem stark in Wasserstoff.

Beide Unternehmen legten über eineinhalb Prozent zu, bevor die Nachrichten von Nikola veröffentlicht wurden. Kurz nachdem die Nachricht bekannt wurde, fiel die Hexagon-Aktie um fast 1 Prozent. In Schweden sanken die Hexagon- und Nel-Partner Powercell, die Brennstoffzellen entwickeln, am Dienstagnachmittag um 3 Prozent. Nel war am Dienstag auch die am meisten gehandelte Aktie der Börse.

- Trotz der Bemühungen, die "Wasserstoff-Story" auf Twitter wieder aufzubauen, glauben wir, dass diese Nachricht Nels Stimmung kurzfristig etwas schmälern wird, schreibt Analyst Mikkel Nyholt in einem Update.

https://finansavisen.no/nyheter/industri/2019/11/...ikola-ligger-fast  

3262 Postings, 638 Tage na_sowasJa es deutet alles auf Sionpower hin

 
  
    
4
20.11.19 06:44
Die Eckdaten der Batterie sind die selben die Trevor verkündet hat.
Die BASF hat an dieser Technologie mitentwickelt und ist Forschungspartner von Sionpower.

Über Sionpower:

"Zion Power ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das 1989 als Ausgründung aus dem Brookhaven National Laboratory als Moltech gegründet wurde. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer beeindruckenden Gruppe von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Partnern entwickelt, die unermüdlich die Technologie entwickelt haben, die erforderlich ist, um das Unternehmen zu erreichen." Die nächste Generation der wiederaufladbaren Batterietechnologie

Heute besteht das Unternehmen aus mehr als 60 Mitarbeitern, von denen viele über einen Doktortitel verfügen. Diese beeindruckende Gruppe hat 172 Patente erworben, von denen 152 angemeldet sind Zu den Einrichtungen gehören ein Trockenraum für die Herstellung sowie Laboratorien für Tests, Analysen / Materialien und elektronische Baugruppen.

Jahrelange Forschung und Entwicklung haben die Licerion®-Lithiummetalltechnologie hervorgebracht, die die Lithiumbatterielandschaft dramatisch verändern wird und die höchste verfügbare Kombination aus Energiedichte und spezifischer Energie liefert. "

------

Artikel über Sionpower:

Ist die Licerion-Lithiumbatterie von Sion Power das, worauf die Welt der elektrischen Luftfahrt gewartet hat?

Es hört sich so an, als ob sich die Branche der elektrischen Luftfahrtnachrichten etwas verengt hat, was anderen konkurrierenden Branchen der Elektromobilität die Chance gibt, ins Rampenlicht zu rücken. Das heißt aber nicht, dass auch die Elektroflugzeugindustrie untätig ist. Tatsächlich hat Sion Power gerade einen ?Durchbruch? in der Chemie seiner Lithiumbatterien von Licerion angekündigt.

Sion Power sorgte für Aufsehen, als bekannt gegeben wurde, dass die patentierte wiederaufladbare Lithium-Metall-Batterie Licerion Ende 2018 in Tucson, Arizona, hergestellt werden kann. Das ist eine gute Frage , was ein  wiederaufladbarer Lithium-Akku von Licerion ist. Sion Power gibt an, dass es 60% leichter ist als herkömmliche Li-Ionen-Batterien, was das Potenzial der elektrischen Luftfahrt und der unbemannten Luftfahrzeuge (UAV) des Unternehmens erheblich steigern könnte . Es bietet angeblich eine leckere Batterie mit 500 Wh / kg, 1.000 Wh / l und 450 Zyklen. Und das Beste daran ist, dass diese Zahlen, wenn sie für die Elektroflugzeugindustrie gut genug sind, sicherlich noch besser für die Märkte für straßengebundene Elektrofahrzeuge (EV) sind .

Wir brauchen noch mehr Details. Dies ist kein Scherz vom 1. April, aber es ist auch unklar, wie gut das Angebot ist und was fehlen könnte. Einzeln messen die Licerion-Zellen 10 cm x 10 cm x 1 cm und bieten 20 Ah für die derzeit höchste verfügbare Energiedichtekombination. Im Kern wurde eine metallische Lithium-Dünnschicht-Anode mit einer Vielzahl physikalischer und chemischer Schutzstufen entwickelt, um die Sicherheit und Lebensdauer der Lithiumbatterien zu erhöhen. Durch die Kombination dieser Anoden mit herkömmlichen Lithium-Ionen-Interkalationskathoden erhofft sich das Unternehmen, diese Zahlen mit hoher Energiedichte nicht nur zu erreichen, sondern sie bis zum Jahresende herstellen zu lassen.

Tracy Kelley, Chief Executive Officer von Sion Power, erklärte kürzlich: ?In den letzten zehn Jahren haben sich Sion Power und unser Forschungspartner BASF strategisch auf sorgfältige Forschung und Entwicklung einer Lithiumbatterie der nächsten Generation konzentriert. ? Das Ergebnis der Bemühungen unseres Teams wird in einer sicheren Lithium-Metall-Batterie zu sehen sein, die eine Klasse für sich ist. Wir sind auf dem besten Weg, das Produkt bis Ende 2018 an eine ausgewählte Gruppe von Partnern zu liefern. ?


Die unendliche Suche nach Batterien mit hoher Energiedichte
In den letzten zehn Jahren haben wir einige prospektive Batteriechemien gesehen, die um den lukrativen, neu aufstrebenden EV-Markt wetteifern - von Lithium-Luft über Schwefel bis hin zu mysteriösen Festkörperbatterien  . Obwohl jeder seine Vor- und Nachteile hat, waren die Ergebnisse immer deutlich besser als das, was die aktuelle Generation von Batterien bieten könnte. Sobald die letzten technologischen Hürden überwunden sind, muss die Massenproduktion gelöst und schließlich begonnen werden. Hier wird die Spreu vom Weizen getrennt.

Mit verschiedenen neuen Batterien, die eine scheinbar hervorragende Leistung für Elektrofahrzeuge zeigen , wird immer klarer, dass es keinen Patentansatz gibt, der eine perfekte Lösung für Elektrofahrzeuge darstellt, nicht einmal eine Silbermedaille. Im Gegenteil, es gibt und wird viele gute Ansätze geben.

https://cleantechnica.com/2018/04/02/...n-world-has-been-waiting-for/

-------

Präsentation der Batterietechnologie

https://youtu.be/DIGLUbSeUBk

-------

Patente von Sionpower

https://patents.justia.com/assignee/sion-power-corporation

 

1737 Postings, 4577 Tage borntofly...und Nel gratuliert!

 
  
    
1
20.11.19 06:50
Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Auch dass Nokke noch einmal die Wichtigkeit  von Nikkola für das Nel Wachstum hervorhebt,  ist angesichts der jüngsten Entwicklungen mehr als unglücklich.

Es wäre klüger gewesen, wenn man aufzeigen würde, dass man  auch ohne Nikkola breit aufgestellt ist.  

1737 Postings, 4577 Tage borntoflyNasowas

 
  
    
20.11.19 07:23
Sorry der schwarze Stern hätte ein  interessant sein sollen.  

9851 Postings, 4084 Tage kalleariShorties

 
  
    
20.11.19 08:24
Normaler Weise sollten die zeitlich nah nun noch einen Versuch wagen  

3262 Postings, 638 Tage na_sowas@borntofly

 
  
    
20.11.19 08:53
ich empfehle dir für solche Tage wie gestern und allgemein etwas Captagon! Und kümmere dich zur Ablenkung etwas mehr um deine Lebensgefährtin ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
370 | 371 | 372 | 372  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwahrewerner, derwaahrewerner, Heute1619, Huslerjoe