UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10946
neuester Beitrag: 20.01.20 22:18
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 273646
neuester Beitrag: 20.01.20 22:18 von: Force Majeu. Leser gesamt: 19291715
davon Heute: 2608
bewertet mit 348 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10944 | 10945 | 10946 | 10946  Weiter  

5866 Postings, 4450 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
348
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10944 | 10945 | 10946 | 10946  Weiter  
273620 Postings ausgeblendet.

9603 Postings, 4637 Tage 1ALPHABitcoin weg

 
  
    
5
20.01.20 06:56
https://cointelegraph.com/news/...claims-owning-crypto-was-a-bad-idea

Kommentar: nur echte, physische Werte existieren tatsächlich. Alles andere ist nur ein Traum aus dem man früher oder später erwacht. Wer's nicht glaubt, esse 'mal virtuelle Speisen.  

5231 Postings, 3144 Tage SilverhairLibyen Resultat im Klartext

 
  
    
6
20.01.20 07:11
Es wurde eine "Einigung" geschaffen - von interessierten Mächten -, die eine Invasion möglich macht.
Zu beachten: Keiner der dort real Agierenden wurde (außer der Marionettenregierung) in den Abschlußbericht einbezogen. Dafür kann sich jeder der Großmächte auf diese Berliner Konferenz berufen und bomben wie man will. Einen Waffenstillstandsbruch wird man finden.
Es ist die selbe Politik wie damals in Syrien: Im Schatten von Waffenruhen werden jene Kräfte gestärkt, die eine weitere Teilung vorantreiben.
Ähnlich ist auch die Ukraine, wo es nach dem Minsker Wischi-Waschi NIE zu einer Lösung KOMMEN KANN!
Wie gesagt:
Die Konferenz war ein Umwelt-Desaster. Sie war eine Show-Veranstaltung der scheidenden Merkel.
Und man wird sehen, was für unsägliche Folgen dieser "Freibrief zum Kolonialkrieg" hat.
Die 90% des Landes + Häfen + Öl - Beherrscher sollen sich den 3 kleinen Enklaven der "Freunde des Westens" entwaffnen lassen. 4 Jahre hat das Volk umsonst gekämpft.
Haftar hat den libyschen Reichtum im Griff. Jedenfalls scheint er näher an Gaddafi als am Ex-Kolonialherrn Italien und allen, die sich gestern versammelten.
Die Berliner Konferenz war wieder mal ein Versuch, die Realitäten in letzter Sekunde umzudrehen.
Bleibt abzuwarten, wer sich auf welche Seite schlägt.
Wie man herauslesen konnte, sind die USA, Fra, alle arabischen Länder rundrum FÜR Haftar. GR will sogar jede EU Resolution boykottieren. Ich lasse bewußt den Russen raus, den Haftar letzte Woche die Tür vor der Nase zuschlug; d.h. die sind nicht wirklich dabei - Merkels größte Freude!
Die Rest-EU ist dagegen aber ein militärischer Hühnerhof, geübt im Brunnenbohren und rumstehen.
Nicht im Kampf - und das kann uns teuer zu stehen kommen. Dank Merkel!
Und der Türkei geht es einzig um die Schürfrechte im Mittelmeer und dessen Sicherheit.
Man wird sehen, dass "Waffenstillstand und Nichtunterstützung" nicht Ruhe und Frieden heißt, sondern jetzt werden UNBEHELLIGT Waffen aller Art "für die Friedenssicherung" für den NOCH regierenden Haufen eingeführt.
Nur gut, dass die Mehrzahl der Häfen kontrolliert werden.
Jetzt brauchen die Schiffe der Schlepper jedenfalls nicht mehr uneffektiv zurückfahren.
Nach Europa mit Migranten.
Zurück nach Libyen mit Waffen.
Es gibt nichts Neues aus dem Kanzleramt. Außer: Investitionen in Rüstungsaktien wurden erneut als zukunftssicher bestätigt.
SO sieht "Frieden made in Germany"aus.
Wird wieder paar Tage dauern, ehe man das auch bei "Experten" liest.
Das wird in 4-5 Tagen als Erkenntnis und neu gefunden sicher wieder hoch grün besternt werden.
DAS ist das Peinliche! Nicht die Sterne, dass es so lange dauert, hinter der Kriegsdemagogie die Zusammenhänge zu sehen. Das Fernsehen verblendet mit Sondersendungen noch mehr.
Schon heute interessiert sich nicht 1/3 für das neue Kriegseinsatzgebiet. Man braucht ja nur die Headlines zu lesen.    50% Sport. Das Interessengebiet zur speziellen, radikalen, totalen Verdummung.  

5231 Postings, 3144 Tage SilverhairKam immer noch nicht richtig raus

 
  
    
4
20.01.20 07:31
Berliner Konferenz braucht man, um vor der UNO  und den immer skeptischer werdenden eigenen Bevölkerungen eine Kriegseinsatz rechtfertigen zu können.
Es mußten nicht die BETREFFENDEN dabei sein, Hauptsache es waren VIELE BEDEUTENDE.
Später wird es wie bei den Minsker Mauscheleien heißen: " Auf Grundlage der Berliner Beschlüsse..."
Und das kann sehr schnell ausarten.
Man wird sich immer mehr des Handicaps der Ölsperre (Regierungsgeld der Freunde des Westens) und der Hafenkontrolle bewußt.
Es bleibt nur noch die militärische Karte, bombt man nicht Haftar weg.  

3111 Postings, 2183 Tage dafiskos" Endgame "

 
  
    
5
20.01.20 07:40
im Gespräch R. Stöferle mit E. v. Greyerz:

https://www.goldseiten.de/artikel/...praech-mit-Ronald-Stoeferle.html

Kommentar: Zustimmung, wenn Herr Stöferle sagt, gegen Lagarde  mit den ihren demnächst einsetzenden gewaltigen fiskalen und monetären Stimuli würde Draghi rückblickend geradezu als hawkisch erscheinen ...
Zustimmung auch, dass Lagarde diese Stimuli mit dem Ziel einer ansteigenden Inflation einsetzen wird.
Dies hat Lagarde auch bereits so gesagt, aber im gegensatz zu Draghi keine Inflationsziele in Zahlen mehr benannt. Die sind nämlich so groß, dass sie gar nicht mehr benennbar wären .....bzw. in den breiten Köpfen gar nicht installierbar wären .....

Inzwischen gehe ich davon aus, dass sich der (!weltweit vorhandene, also NICHT nur in Europa vorhandenen und steigende!) Inflationsdruck mit hoher Wahrscheinlichkeit (beginnend, auslösend, kulminierend) auf Europas bzw. Lagardes Schultern entladen wird. Grund: Europa ist die Region in der Welt, die sich auf Grund seiner polit. wahnhaften Versessenheit, die Welt zu retten und alle Verantwortung auf sich zu nehmen am allermeisten anbietet. Der größere Rest der Welt wird diese großzügige allerletzte Einladung nur allzu gerne in annehmen ....

 

3111 Postings, 2183 Tage dafiskosBridgewater: Gold dieses Jahr ...

 
  
    
3
20.01.20 08:08
... aus POLITISCHEN Gründen (????)

https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...eiten-steigen-8408284

Anm.: Falsch. Politische Gründe haben in Wirklichkeit Gold noch nie irgendwie beeinflusst oder sonstwie gejuckt. Sowas passiert immer nur phantasiemäßig in den Köpfen und oder virtuell.

Richtig wäre: .... ALLEIN aus MONETÄREN Gründen. Wie immer in der Geschichte. Aber dieses Jahr, das stimmt wahrscheinlich schon ...  

17480 Postings, 2240 Tage GalearisSchmeisst der Iran a Atomwoffn ?

 
  
    
1
20.01.20 08:48

17480 Postings, 2240 Tage Galeariswenn Lagodd

 
  
    
1
20.01.20 08:54
die galoppierende Inflation will, fällt das Urteil für die  ausgetrocknete Echse schlecht aus, ,man wird es ihr anhängen.  Ganz blöd sind ndie Leute auch nicht. Die EU und die Ehzettbeh die genauso wenig vom Volk legitmiert sind, gehören aufgelöst und zwar sofort. Nationale  Notenbanken sollen wieder übernehmen.  

5231 Postings, 3144 Tage SilverhairEigentlich, Galearis, habe ich

 
  
    
2
20.01.20 09:21
Mit dem Thema Geld abgeschlossen.
Mir ist es wurscht, was man damit macht. Der Schritt hin zum Autarken, zum EM macht einem unabhängig vom ?. Geld wird irgendwie immer wieder. Das habe ich erfahren und deshalb kümmere ich mich nicht mehr drum. Vllt bin ich da östlich anders. Aber wenn ich erkenne, dass es für mich reicht, dann sind mir weitere "Millionen" egal. Wozu, wofür, warum?
Und das ich dem ? nichts Gutes wünsche, vertrete ich seit 2002. Ich kann nur jene Länder dazu beglückwünschen, die das bis heute auch so sehen. GR ist leuchtendes Bsp für die Verderbtheit der Euro-Demagogen.
Ein Artikel, den ich gerade fand:
"Amerikas Männern kommt die Männlichkeit abhanden"
Luftverschmutzung, Bewegungsarmut, Soja und selbst soziale "Feminisierung" wurden bereits als Gründe für die größer werdende Testosteronkrise genannt. ....
Guck an: Das Tofu-Gebabbere macht schwuchtlich.  Naja, wenn unsere Bombenspezialisten beim Einsatz vor der Glotze Joghurt löffeln und nach dem Fitnessprogramm Smoothies und Maniküre winken...
Aber das betrifft nicht nur Amis, das ist der "moderne Mann", der das Tier in uns besiegt hat.  

14369 Postings, 5529 Tage pfeifenlümmelzu #627

 
  
    
1
20.01.20 10:30
Nun werden sie sie erst recht bauen.  

14369 Postings, 5529 Tage pfeifenlümmelBerlin hat seine shows,

 
  
    
3
20.01.20 10:37
Grüne Woche und nun auch die "Friedenskonferenz", alles im Grünen Bereich, möchte man fast sagen.
Obs auch grün bleibt, ist äußerst fraglich.
Die Konfliktparteien werden weiter nach Wegen suchen, an Waffen zu kommen.
Dann gehen die gegenseitigen Schuldzuweisungen weiter.
Wenn es eine Einigung geben würde, wem was gehört an Gas und Öl, wäre ein Frieden denkbar.
So werden die Patreien dort weiter versuchen, ihren Vorteil rauszuschlagen.
 

14369 Postings, 5529 Tage pfeifenlümmelzu #629

 
  
    
20.01.20 10:58

14369 Postings, 5529 Tage pfeifenlümmel14 Autos

 
  
    
1
20.01.20 14:44


Betroffen war die Straße vom Dickelsbach bis zum Dickerhorst. Verletzt wurde bei den Bränden niemand. Die Polizei ermittelt nun. In Duisburg Walsum brannte in derselben Nacht ein weiteres Fahrzeug. Die Ermittler gehen aber nicht von einem Zusammenhang aus.

In den vergangenen Wochen hatte es auch im Duisburger Norden eine Brandserie mit einer Vielzahl angesteckter Autos gegeben. Einen Zusammenhang zum aktuellen Fall sehen die Ermittler derzeit nicht, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. ?Es ist kein Zusammenhang in der Motivlage erkennbar?, sagte der Sprecher. Die Polizei geht demnach aktuell davon aus, dass die Autos im Süden Duisburgs wahllos in Brand gesetzt wurden.
https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/...ge-loeschen_bid-48437803
-------------
Die Stimmung wird wärmer.  

17480 Postings, 2240 Tage Galeariswennst auf`n Greiertz hörst

 
  
    
20.01.20 14:57
kann der eventuell genau das passieren.
Quelle: dasgelbeforum.net
Link: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=507174  

14369 Postings, 5529 Tage pfeifenlümmelzu #634

 
  
    
20.01.20 15:56
Sicherer Hafen, einlaufen darf man, aber nicht mehr auslaufen.  

17480 Postings, 2240 Tage Galearisgenau.

 
  
    
20.01.20 16:00

6 Postings, 2 Tage Tellerwäscher1Wo isn Nike Joe?

 
  
    
1
20.01.20 18:47
und sein Bunt-Kosmos. Weiß jetzt echt nicht wie wie es weiter geht mit Gold und Silber. <  

20148 Postings, 3335 Tage charly503ganz wichtig Freunde

 
  
    
2
20.01.20 20:34
X Harald Lesch, der irre versible Klimawandler
Jede Religion hat ihre Propheten. Manchmal sieht es nicht nach einer Religion aus, die Predigten dazu sind aber genial. Einer dieser virtuosen Prediger ist Harald Lesch. X
Auch wenn es vielleicht satirisch angehaucht, ich finde es großartig, das Menschen sich über diesen Q. auslassen, und zwar mit Schmackes!  

20148 Postings, 3335 Tage charly503für Fans gefunden

 
  
    
20.01.20 20:49
schon fast vergessen, ich aber nicht und EINARSCHLERETH!!
Danke Einar
x Wer hat die ukrainische Maschine 752 aufs Korn genommen? UPDATE x  

507 Postings, 1054 Tage InstanzEndgame durch wen?

 
  
    
3
20.01.20 21:31
Michael Hudson nagelt es recht ordentlich:

Das führende Land, das die US-Hegemonie aufbricht, sind offensichtlich die Vereinigten Staaten selbst. Das ist Trumps Hauptbeitrag. Er vereinigt die Welt in einem Schritt in Richtung Multizentrismus, viel mehr als es jeder angeblich Anti-Amerikaner hätte tun können. Und er tut dies alles im Namen des amerikanischen Patriotismus und Nationalismus ? die ultimative Orwellsche rhetorische Verpackung!

Das komplett lesenswerte Interview mit Hudson hier

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/amerika-eskaliert-05-01-2020/
 

20148 Postings, 3335 Tage charly503nur mal so, dürfte auch interessant sein

 
  
    
20.01.20 21:33

20148 Postings, 3335 Tage charly503und soviel zu Geräuschen im Vakuum

 
  
    
20.01.20 21:52
x https://www.youtube.com/watch?v=EVD0qqodChg&t=111s x
Könnt Ihr Euch noch an die Hamerschläge beim einschlagen einiger Pflöcke erinnern?
Und den Aufschlag eines Beutels oder ähnlichem Gegenstand am Lander??
Ich schon!  

396 Postings, 489 Tage Force MajeureAll die derzeitigen Geschehnisse

 
  
    
1
20.01.20 21:58

um uns herum stellen sich (wieder einmal) wie ein großer Coup der anglo-amerikanischen Öl-und Wall-Street Tyrannei da.

Ob Antifa, Destabilisierung des Rechtsstaates und der inneren Sicherheit, korrupte Politiker*innen, FFF, Klima, sozialer und wirtschaftlicher Verfall, Zerstörung der Energiewirtschaft, die Teuerungen  bei inflationierenden Löhnen und Negativzinsen, der Raub der Meinungsfreiheit, die Dauer-Öffnung der Grenzen mit Flutung kulturfremder Massen, Auffahren von Kriegsmaterial mit Drohung eines präemptiven atomaren Angriff - all das wird durch die Interessen der durch Washington repräsentierten Plutokraten bestimmt.  Militärs, Banker, Ministerien, Senatoren und Kongressabgeordnete, Geheimdiensten wie NSA,CIA, FBI sind deren ausführende Organe. UNO, IWF u.a sind ebenfalls dienstwillige assozierte Eintreiber für die eigenen unersättlichen Bereicherungen und "Sicherungen" (der Resourccen, der Macht und natürlich des Geldes und damit Waffen).

Es wäre sicher ganz interessant zu wissen, wer alles in der hiesigen Republik monetäre oder sonst mörderische Hilfe von der CIA erhält.

 

6 Postings, 2 Tage Tellerwäscher1So ein Unsinn

 
  
    
1
20.01.20 22:01
Er spielt ?Good old Germany? ein Rollentausch. Da dies hier untersagt ist, spielt D den multikulturellen Spiegel der VSA. Der Greenback marschiert,.. schreitet und wird strahlend zu Gold. Nur das dies das römische Reich in (?Fiat) nicht machen wird. <  

396 Postings, 489 Tage Force MajeureDa standen die Haare zu Berge

 
  
    
2
20.01.20 22:01

bei den Deep-State-Persönlichkeiten Washingtons:

„Niemand bezweifelt den großen Wert der Beziehungen Europas zu den Vereinigten Staaten. Aber ich bin der Meinung, dass Europa seinen Ruf als mächtiger und selbstständiger Mittelpunkt der Weltpolitik langfristig nur festigen wird, wenn es seine eigenen Möglichkeiten mit den russischen menschlichen, territorialen und Naturressourcen sowie mit den Wirtschafts-, Kultur- und Verteidigungspotenzialen Russlands vereinigen wird.“

Putin 2001  

396 Postings, 489 Tage Force MajeureDas Zeitalter

 
  
    
1
20.01.20 22:18

der „Kampf der Kulturen“ stellt sich vielmehr als der  "Kampf um die Souveranität“ (aller einzelnen Länder)  heraus.

Die Souveränität aller einzelnen Staaten und Völker der Welt wird seit mindestens 120 Jahren durch die anglo-amerikanischen Öl-Waffen-und Finanz-Plutokratie unterminiert.

Alle anderen sich für etwas besonders haltende europäischen Nationen wie z.B. Frankreich waren am Ende auch immer nur der "dumme Peter" ihrer Machenschaften und treuer ausführender Vasall. De Gaulle war ein großer wahrer Europäer. Das hat ihn sein Amt gekostet.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10944 | 10945 | 10946 | 10946  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben