UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

K+S wird unterschätzt

Seite 1561 von 1605
neuester Beitrag: 22.01.20 09:19
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 40124
neuester Beitrag: 22.01.20 09:19 von: And123 Leser gesamt: 5639782
davon Heute: 1285
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1559 | 1560 |
| 1562 | 1563 | ... | 1605  Weiter  

1967 Postings, 3362 Tage Geko2010IPO

 
  
    
10.12.19 18:33
Wenn man bedenkt, dass die Morton 2009 gekauft haben und der Dow seither ca. 350% gestiegen ist.....


Gutes Timing, vor den Wahlen dass noch anzuschieben. Da Potus ja meint, DOW 30000....


Da wird ne 3x Bewertung wohl nicht stören.  

8572 Postings, 7238 Tage Slash8 mio Aktien gehandelt ist eine Ansage

 
  
    
10.12.19 18:33
Ich hoffe, das ich morgen noch mal günstiger rein komme.  

1967 Postings, 3362 Tage Geko2010Kerze

 
  
    
1
10.12.19 18:37
Sieht da halt bei 9,71 aus......ob da viel Umschlag war weiss ich nicht @Slash. War halt rüpig und schnell.  
Angehängte Grafik:
screenshot(10).png (verkleinert auf 34%) vergrößern
screenshot(10).png

41 Postings, 1888 Tage KIF-Support@Geko2010 Times % Sales

 
  
    
1
10.12.19 18:44
15:48:07 9,702 -6,93% 250 1.739.317
15:48:07 9,702 -6,93% 100 1.739.067
15:48:07 9,702 -6,93% 1.460 1.738.967
15:48:07 9,702 -6,93% 731 1.737.507
15:48:07 9,710 -6,84% 535 1.736.776
15:48:07 9,720 -6,73% 540 1.736.241
15:48:07 9,730 -6,62% 150 1.735.701
15:48:07 9,732 -6,60% 544 1.735.551
15:48:07 9,740 -6,51% 200 1.735.007
15:48:07 9,742 -6,49% 300 1.734.807
15:48:07 9,746 -6,45% 511 1.734.507
15:48:07 9,748 -6,43% 300 1.733.996
15:48:07 9,750 -6,41% 5.018 1.733.696
15:48:07 9,754 -6,36% 300 1.728.678
15:48:06 9,760 -6,30% 2.579 1.728.378  

4223 Postings, 3964 Tage Diskussionskulturals ich

 
  
    
3
10.12.19 18:45
eben die überschrift anklickte, dachte ich: aha, köpfe rollen, ein bergbauprofi kommt und es gibt konkrete financial news. als ich dann das weihnachtspäckchen ausgepackt hatte, dachte ich mir: und wo ist jetzt der inhalt?

so wie es jetzt dasteht sind es für mich leider nur phrasen.

wenn ich sie in mein deutsch übersetze: das wasser steht bis zum hals, es geht ans tafelsilber. und ob es spieltheoretisch (also für die preisverhandlungen) so geschickt ist, das vor vollzug anzukündigen, wo jetzt absolut jeder weiß: die müssen ... ? ? ?

zur option IPO-USA: wer kauft denn dieser firma jetzt ein aktienpaket zu einem guten preis (tilk hatte ein gesprächsangebot zu 41 gemacht, sozusagen die benchmark für jeden kritischen aktionär) ab, bei dem die alte riege (die damit ja gleichzeitig endgültig eingestehen muss, die ziele verpasst zu haben) weiterhin die zügel in der hand hält?

härte gegenüber deutschland (auch gegenüber der politik und den ökos) vermisse ich völlig. das ist sowieso kern: dort, wo es theoretisch noch chancen gäbe (außerhalb europas), muß man etwas hergeben (und ja wahrscheinlich auch nicht das, was z.b. aus sicht fritz fassons problematisch erscheint) anstatt hier durchzugreifen.

so wie sich k+s aus 2019 verabschiedet, wird das neue jahr wieder einigen diskussionsstoff bringen...  

8572 Postings, 7238 Tage Slash@geko2010

 
  
    
10.12.19 18:49
Meine Order war bei Tradergate  

4223 Postings, 3964 Tage DiskussionskulturAndtec (38999)

 
  
    
2
10.12.19 18:49
"Die Abspaltung ist ein sehr guter Zug. Ein ausländischer Investor würde sich wohl kaum an das Deutschlandgeschäft mit den politischen Risiken wagen. Das Auslandsgeschäft  hingegen ist eine Einladung an chinesische Investoren, BHP oder einen unsichtbaren Dritten. Die Leerverkäufer haben wohl heute noch nicht die Tragweite geblickt, sonst wäre der Kurs mehr gestiegen. "

du hast aber hoffentlich schon die tragweite verstanden, dass das deutschlandgeschäft mit den politischen risiken bei dir als kleinaktionär verbleiben wird.  

1840 Postings, 1415 Tage AndtecDas habe ich sehr wohl verstanden

 
  
    
1
10.12.19 19:01
und auch, dass wir ab moren die 10 nicht mehr sehen. Ich bin auch nicht mit K+S verheiratet, sondern möchte Geld verdienen.  

1967 Postings, 3362 Tage Geko2010Lets See

 
  
    
10.12.19 19:02
Was die Auslandsanleger Bezahlen. Sicherlich mehr als dass was K+S für die Invests bezahlt hat.

Andere Sache, der Gap von 2018. Irwann muss der ja mal geschlossen werden, ob jetzt der Antrieb dazu reicht steht noch offen.

Am 09.08.2018 entand ein Gap Down bei 22,27 von 1,10 Euro.


 
Angehängte Grafik:
screenshot(11).png (verkleinert auf 38%) vergrößern
screenshot(11).png

4683 Postings, 6151 Tage Klei@Geko

 
  
    
1
10.12.19 19:19
also meine Optionsscheine Calls laufen noch bis 18.12.2019 ....

ich hoffe also mit Dir, dass der Gap Close bis dahin gelingt!  

130 Postings, 156 Tage Trader2022etwas detaillierter bei Reuters

 
  
    
1
10.12.19 19:20
"Für die operative Einheit Nordamerika, also vor allem das Salzgeschäft rund um Morton Salt, liegen laut einem Unternehmenssprecher "alle Optionen auf dem Tisch". Favorisiert werde ein Teilverkauf oder ein Börsengang. Für die Sparte Europa+, zu der auch das neue kanadische Kaliwerk Bethune zählt, komme ebenfalls ein Teilverkauf in Betracht.
...
Das nun erarbeitete Maßnahmenpaket ziele darauf, "Teile dieser Werte kurzfristig zu realisieren".

Das Paket soll in den kommenden Monaten verfeinert und dann schrittweise umgesetzt werden. "Der schnelle Abbau der Verschuldung hat für uns höchste Priorität", erklärte Manager Lohr./mis/fba"

https://www.finanznachrichten.de/...uf-des-amerika-geschaefts-016.htm  

342 Postings, 446 Tage hugo1973Das ist organisierter Kapitalanlagebetrug

 
  
    
5
10.12.19 19:21
Man war sich also schon 2018 darüber im Klaren, dass die Lage so schlecht ist, dass man das Amerikageschäft z.T. oder ganz veräussern muss um das Unternehmen zu retten und hat es deshalb abgetrennt. Über die Gründe dazu wurde der Kapitalmarkt getäuscht. Damit sollten sich Börsenaufsicht, BaFin und die Staatsanwaltschaften beschäftigen. Es muss also jetzt nicht sein, dass die Anleger den Verantwortlichen Abfindungen oder sonst was hinterherwerfen. Wenn der AR jetzt nicht in der Lage ist zu handeln, muss der ausgetauscht werden.  

4223 Postings, 3964 Tage Diskussionskulturkurzfristig

 
  
    
10.12.19 19:24
aus #39011:
""Teile dieser Werte kurzfristig zu realisieren".
Das Paket soll in den kommenden Monaten verfeinert und dann schrittweise umgesetzt werden."

was jetzt: kurzfristig oder mittelfristig?  

130 Postings, 156 Tage Trader2022auch interessant auf ntv

 
  
    
10.12.19 19:35
"Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S verschärft seinen Sparkurs und stellt wichtige Teile seines Geschäfts auf den Prüfstand. Für das Salzgeschäft in Nord- und Südamerika erwäge das Unternehmen sämtliche Optionen, sagte ein Sprecher des MDax-Konzerns. Favorisiert werde aber ein Anteilsverkauf oder der Börsengang eines Anteils. Denkbar sei auch ein Verkauf einer Beteiligung an der neuen Kali-Mine Bethune in Kanada an einen externen Partner oder eine Kooperation. "Einen Komplettverkauf von Bethune schließen wir aber aus", sagte er weiter.
...
Dabei sind auch Stellenstreichungen nicht auszuschließen, wie der Firmensprecher sagte. K+S wollte eigentlich bis Ende 2020 seine Verschuldungsgrad halbieren, war davon zuletzt aber noch weit entfernt. "Solange wir in diesem Punkt unsere Ziele nicht erreichen, können wir nicht in die Wachstumsphase starten. Deswegen wollen wir nicht auf eine Markterholung warten, sondern aktiv werden", sagte Vorstandschef Burkhard Lohr dem "Handelsblatt"

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...s-Schaufenster-article21449746.html  

110 Postings, 402 Tage kaohneesBeteiligungen

 
  
    
10.12.19 19:36
durch beziffern, bzw IPO sichtbar machen. Durchaus gut möglich, dass sich mancher über die Werthaltigkeit der Beteiligungen, mit positiven Effekten konfrontiert sieht.
Klar reden wir hier nicht von 5 Milliarden wie Bethune.  

130 Postings, 156 Tage Trader2022Es gibt also schon Interessenten

 
  
    
1
10.12.19 19:44
?Im Salzgeschäft in Amerika können wir über den Verkauf einer Minderheitsbeteiligung oder auch einen Börsengang Werte generieren. Wir sind nicht auf eine Transaktion beschränkt?, sagt Lohr. Es gebe interessierte Parteien für Anteilskäufe. Ein Komplettverkauf der operativen Einheit Americas sei aber nicht angedacht. Auch im Falle eines Börsengangs will K+S die Mehrheit der Aktien halten.

Wie viel Geld Lohr durch Teilverkäufe oder einen Börsengang erlösen will, um die Verschuldung abzubauen, dazu macht der CEO keine genauen Angaben. Er dürfte aber mehr als eine Milliarde Euro anstreben,"

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...in-den-usa-/25318378.html  

13078 Postings, 4938 Tage gogolTeilverkauf !!

 
  
    
1
10.12.19 19:47
Kann auch der Anfang von 100 % Verkauf sein.
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

130 Postings, 156 Tage Trader2022und

 
  
    
2
10.12.19 19:51
"In der Geschäftseinheit Americas erzielte K+S im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,45 Milliarden Euro sowie ein Ebitda von 222 Millionen Euro. Allein diese Geschäftseinheit könnte an der Börse für einen Wert zwischen 2,4 und 2,8 Milliarden Euro stehen. Dies ergibt sich etwa aus den Umsatz- und Gewinnrelationen des börsennotierten Salzkonkurrenten Compass Mineral. Der wird laut Bloomberg aktuell an der Börse in etwa mit dem Elffachen seines Ebitda bewertet.

Mit den geplanten Maßnahmen will der K+S-Chef ein klares Signal an die Märkte senden."

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...in-den-usa-/25318378.html  

1967 Postings, 3362 Tage Geko2010Directors Dealings

 
  
    
10.12.19 19:56
Ab wann darf der Lohr und die Führungsregie wieder Shoppen?  

130 Postings, 156 Tage Trader2022und

 
  
    
10.12.19 20:04
?Bethune ist unser am weitesten in die Zukunft reichendes Kaliwerk. Ein Verkauf wäre strategisch nicht sinnvoll?, sagte Lohr. Zumal Bethune bereits einen positiven operativen Cashflow erwirtschafte und bald auch einen positiven freien Cashflow.
..
?Der Umbau des Vorstands steht mit unserem Vorhaben im direkten kausalen Zusammenhang?, erläuterte Lohr. Mark Roberts sei der ideale Kollege, um die Werte in den USA zu heben. Roberts war früher CEO von Morton Salt, ist laut Lohr vernetzt wie kein anderer im Salzgeschäft.
...
In der Region Europa+ und damit auch Deutschland will der Konzern Effizienz und Produktivität weiter steigern. K+S hat im wichtigen Kaliwerk Werra hohe Umweltkosten, um die Belastungen der Natur durch die salzhaltigen Abfälle zu begrenzen. Nun will das Unternehmen Lösungen finden, um die Umweltkosten zu senken ? ohne dabei die Ziele infrage zu stellen, wie Lohr betont. Der Firmenchef denkt etwa an Konzept- oder auch Portfoliooptimierungen oder eine verbesserte Fahrweise der Werke.

Nicht zuletzt kann sich Lohr auch vorstellen, weitere werthaltige Beteiligungen im Bereich Logistik und Transport abzustoßen, wie er dem Handelsblatt sagte. Im September hatte das Unternehmen bereits einen Containerzug veräußert.

Lohr: ?2020 wird herausfordernd?

Ob K+S die Verschuldung bis Ende 2020 wie geplant reduzieren kann, hängt laut Lohr davon ab, wie schnell das Unternehmen die Verkäufe realisieren könne. Für den CEO ist aber das Entscheidende, dass man zeige: ?Wir warten nicht ab, sondern wir handeln.?

Das Gewinnziel von 650 Millionen Euro Ebitda, das Lohr nach der Reduzierung der Prognose noch für 2019 in Aussicht stellte, hält er weiterhin für erreichbar. Auch bleibe es dabei, dass K+S in diesem Jahr einen positiven freien Cashflow erwirtschafte. Der soll laut Lohr im Rahmen der aktuellen Markterwartungen liegen, die laut Vara Research im Mittel etwa 57 Millionen Euro betragen."
...
Auch Lohr geht davon aus, dass sich die Lage im nächsten Jahr wieder normalisieren wird. ?Die Kunden warten jetzt auf den neuen Vertrag mit China, um ein Signal für die Preisentwicklung zu bekommen. Dieser Abschluss wird in den nächsten Monaten kommen, ich schätze bis spätestens Ende des ersten Quartals. Danach sollten wir die Bodenbildung bei den Preisen sehen?, sagt Lohr und ergänzt: ?Also wird das Jahr 2020 in Summe noch herausfordernd.?

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-umgebaut/25318378-2.html  

92 Postings, 2309 Tage Zenanfi@Hugo

 
  
    
4
10.12.19 20:05
"Man war sich also schon 2018 darüber im Klaren, dass die Lage so schlecht ist, dass man das Amerikageschäft z.T. oder ganz veräussern muss um das Unternehmen zu retten und hat es deshalb abgetrennt. Über die Gründe dazu wurde der Kapitalmarkt getäuscht. "

Genau! Ich habe die ganze Zeit den Grund der Neuorganisation (einerseits Americas = Salzgeschäft Canada+Nord-+Südamerika und andererseits Europa+ = Salz Europa+Kali Europa+Bethune) nicht verstanden. Mir ist im geschlossenen Forum geantwortet worden, dass Americas wegen des einheitlichen Vertriebs als operative Einheit definiert wurde.

Es sieht jetzt so aus, dass in der Tat die OE Americas mit dem Ziel geschaffen worden ist, eine Möglichkeit zu schaffen, die Käufe von SPL und Morton Salt rückgängig zu machen (um die Verschuldung abzubauen). In diesem Kontext könnte aber eine Veräußerung  dieser Cashcow katastrophale Auswirkungen auf den FCF haben, sollten sich die Kalipreise nicht schnell wieder erholen.

Außerdem ist das Datum von heute, 10.12.19 bedeutungsvoll: Offensichtlich ist man sehr weit entfernt, die Ziele für 2019 und 2020 zu erreichen, so dass die (sehr) schlechten Nachrichten abgefedert werden müssen.  

130 Postings, 156 Tage Trader2022OE Americas

 
  
    
2
10.12.19 20:09
"Es sieht jetzt so aus, dass in der Tat die OE Americas mit dem Ziel geschaffen worden ist, eine Möglichkeit zu schaffen, die Käufe von SPL und Morton Salt rückgängig zu machen (um die Verschuldung abzubauen)."

So was könnte man auch Plan B nennen. Da wurde wohl jemand unterschätzt?!?  

2540 Postings, 1197 Tage And123FCF ca 50mn bestätigt

 
  
    
2
10.12.19 20:15
Siehe Handelsblatt Interview.


Zudem war das mE der Plan B in der Schublade, falls der Markt nicht anzieht (wie passiert)

Vorstand musste was tun bevor die 10? fallen.

Vorstand zeigt Handlungsfähigkeit und dass aus dem 41er Desaster gelernt wurde

Schade schade das nicht 2015 so agiert wurde... aber da hat man wohl auf gute Marktentwicklung gezockt  

2540 Postings, 1197 Tage And1234% Kurssprung

 
  
    
10.12.19 20:16
Heute ist echt mickrig


Wie gehts morgen weiter? Ideen/ Vorschläge?  

2540 Postings, 1197 Tage And12349% Americas Verkauf IPO

 
  
    
1
10.12.19 20:16
Mein Tipp  

Seite: Zurück 1 | ... | 1559 | 1560 |
| 1562 | 1563 | ... | 1605  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben