UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

AMD- Mit Zen und Vega in eine bessere Zukunft

Seite 1 von 1961
neuester Beitrag: 25.02.18 16:18
eröffnet am: 01.09.16 21:20 von: kewlworld Anzahl Beiträge: 49011
neuester Beitrag: 25.02.18 16:18 von: meingott Leser gesamt: 4244895
davon Heute: 10356
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1959 | 1960 | 1961 | 1961  Weiter  

2672 Postings, 554 Tage kewlworldAMD- Mit Zen und Vega in eine bessere Zukunft

 
  
    
23
01.09.16 21:20
Hallo zusammen,

dies ist ein neuer Thread in dem jeder, von Anfänger bis Profi, eingeladen ist über AMD zu diskutieren.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1959 | 1960 | 1961 | 1961  Weiter  
48985 Postings ausgeblendet.

163 Postings, 117 Tage SnoookeIntel will 5Mrd in Israel Fabrik invest

 
  
    
23.02.18 21:41
Schön, wenn AMD nur ein viertel davon für so etwas hätte.

Ob Israel nun so ein Super Ort ist, ist bei mir ja die andere Frage.

http://www.it-times.de/news/...lische-chip-fabrik-investieren-127980/  

15148 Postings, 1751 Tage Max84Warum steigt Intel aber heute so übermäßig?

 
  
    
23.02.18 21:49
Eine Idee?  

2403 Postings, 247 Tage Rein-hardHewlett Packard Enterprise +10%

 
  
    
23.02.18 21:55
das könnte ein Hinweis sein, dass das (Epyc) Servergeschäft endlich anläuft. Zeit wär's. Die Vorschau von HPE ist jedenfalls gut.  

2972 Postings, 3138 Tage tagschlaeferLöschung

 
  
    
23.02.18 23:05

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 24.02.18 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage.

 

 

2972 Postings, 3138 Tage tagschlaeferich würde sogar behaupten dass intel die 5mrd viel

 
  
    
23.02.18 23:08
lieber den aktionären geschänkt hätte (bzw. die aktionäre sich selbst beschenkt hätten), gäbe es keine so schnelle entspannung mit nordkorea und keine samsung investitionen ...

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

163 Postings, 117 Tage SnoookeIran

 
  
    
24.02.18 00:21
Was denkst du denn über die Spannungen mit dem Iran ?  Zur Zeit sieht die Welt nur nach Syrien, den Jemen und in die Ukraine.
Korea ist doch nur Bla Bla.  Da würde die Nato in 3 Wochen durchrennen. Keiner in Nordkorea will doch noch 1 Tag so leben wie sie es grade müssen.  

58 Postings, 299 Tage zera14KGV 2018

 
  
    
2
24.02.18 10:01

Da irgendjemand geschrieben hat, dass das derzeitige KGV bei 300 liegt, damit kann ja nur 2017 gemeint sein, aber 2017 ist ja nunmal rum und 2. reden wir hier über Ryzen und Vega und das beginnt ja nunmal in q3 und q4 2017. Dort wurden 13 Cent verdient (KGV90), was 26Cent für ein Jahr bedeuten würde (KGV46) und das ohne Wachstum oder andere Effekte.

Der erwartete Gewinn für 2018  liegt bei 0,4 $ , also bei derzeitigem Kurs von 12$ ist das ein KGV von genau 30. Das ist jetzt nicht gerade günstig, aber auch nicht teuer. Die 40 Cent könnten auch locker überboten werden, da vorsichtig geschätzt.  Alleine Q1 sollte bei der Umsatzprognose bei weit über 10 Cent liegen. Aber selbst wenn es nur 40 Cent in 2018 sind, ist AMD günstig bewertet aufgrund der Marktposition und der Möglichkeiten von Marktanteilgewinnen. Als perfektes Beispiel, auch die Embedded APU Produkte, die diese Woche gelauncht wurden dürften absolut konkurrenzlos sein.

Die schlechte Performance in 2017 hat logischerweise die positive Kehrseite, dass AMD in der Bewertung durchaus an die Realität herangerückt ist. D.h. es wird für die Shortseller immer schwerer werden, die Aktie bei weiteren positiven Überraschungen weiter unten zu halten. Ich bin mal gespannt ob die Shortseller wieder Positionen abgebaut haben, bei der nächsten Meldung. Überraschen würde es mich nicht.

 

38 Postings, 2887 Tage Mared@Tagschlaefer

 
  
    
1
24.02.18 11:11
richtig recherchieren.

"der orig. amd link ist aber bereits tot.."

http://ir.amd.com/news-releases?c=74093&nyo=0&p=irol-news  

826 Postings, 846 Tage Vaioz@zera14

 
  
    
1
24.02.18 20:04
Man kann sich schon alles schön rechnen. Mann nehme die guten Quartale, vergisst die Schlechten und schwups haben wir ein gutes KGV.
Du sagst es doch selbst, wenn wirklich ein Ergebnis von 40 cent je Aktie erreicht wird. FALLS das passiert wäre es VIELLEICHT ein KGV von ca. 30. Und warum sollte ich dann HEUTE einen Preis zahlen der weder teuer noch billig ist, für etwas was VIELLEICHT in einem JAHR passiert?
Aktuell scheint es eher etwas Gegenwind mit Klagen zu geben. Vergleiche können das Ganze wieder etwas schmälern.

AMD ist derzeit moderat eher schon optimistisch bewertet.
Die Short Quote: https://www.nasdaq.com/symbol/amd/short-interest

 

15148 Postings, 1751 Tage Max84Also AMD und NVIDA sollten vielleicht wirklich

 
  
    
24.02.18 20:27
darüber nachdenken den Grafikspeicher selbst zu produzieren...

http://www.pcgameshardware.de/...Nvidia-Preisanstieg-Q3-2018-1250922/  

1223 Postings, 291 Tage Addicted@voiz

 
  
    
24.02.18 20:57
Zera14 hat nicht nur die guten Quartale genommen, sondern die Quartale ab dem zumindest Ryzen,TR und Vega verfügbar waren. Ryzen ist doch erst Mitte März rausgekommen und bis Ende April nur in den R7 Varianten verfügbar gewesen...TR noch später.

Sieh es doch mal so, obwohl selbst in Q3 und Q4/17 noch nicht einmal die Mobilprozessoren auf dem Markt waren und die Serverprozessoren ebenfalls sicherlich noch kaum einen Beitrag zum Umsatz geleistet haben, ist AMD in die Pluszone zurückgekehrt.

Ich denke das hat wahrlich nichts mit schönreden zu tun, sondern realistische Einschätzung aufgrund von Fakten, die du offensichtlich entweder nichts kennst oder ignorierst.

Heute haben wir die Situation das für Q1/2018 ein höherer Umsatz erwartet wird als Q4/17....das zeigt doch schon, dass deine Argumentation witzlos ist und zera eher untertrieben hat. Wie sieht es aus wenn die wirklich starken Quartale kommen und wir weithaus höhere Umsätze haben werden ?..... Die Prognose von 40cent ist also wirklich nur als unterste Schranke zu verstehen, sofern alle Quartale wie Q1 laufen werden.....was nicht passieren wird ;)



 

879 Postings, 399 Tage RebellionAddicted

 
  
    
1
24.02.18 21:35
0,40 EPS ergeben keine 4 x Q1 mit 1,5 Milliarden Umsatz. Das ist schon realitätsnah für das ganze 2018 berechnet, daher sind auch die Steigerungen in Q2, Q3 und Q4 drinnen, sonst kommt man gar nicht auf 0,40$. Mehr als 0,45$ erwarte ich nicht von AMD, selbst, das wäre schon mehr als das 10 fache an Gewinn gegenüber 2017. Aber dann ist die Aktie wie auch schon manchmal erwähnt immer noch nicht billig. Sondern höchstens in dem Bereich einer halbwegs fairen Bewertung.  

826 Postings, 846 Tage Vaioz@addicted

 
  
    
25.02.18 09:02
Ich ignoriere keine Fakten, nur sind die neuen Produkte bereits ins voraussichtliche Ergebnis eingeplant oder meinst du man geht bei AMD davon aus dass man seine neuen Produkte nicht an den Mann bringt und sie deshalb nicht ins Geschäftsergebnis mit einfließen hat lassen?
Ein höherer Umsatz ist auch zwingend notwendig. 2017 hat man trotz allen keinen positiven Cash flow erzielen können und auf Jahressicht rund 80 Mil. $ verbrannt.

0,40 Cent als unterste Schranke? Wenn ich so optimistisch wäre, würde ich mich mit AMD Aktien eindecken ohne Ende...

Ich denke selbst, dass AMD auf guten Weg ist, nur günstig bewertet ist man derzeit bei weitem nicht...
 

358 Postings, 373 Tage nneroxnice

 
  
    
1
25.02.18 09:19
https://www.computerbase.de/2018-02/lenovo-thinkpad-e485-e585-amd/

"E485 & E585: Lenovo ThinkPad mit AMD Ryzen ab April

Mit dem IdeaPad 720S bietet Lenovo eines der ersten Notebooks mit AMD Ryzen Mobile an. Ab April wird der Hersteller AMDs 15-Watt-APUs vom Typ Raven Ridge aber noch auf eine ganze andere Bühne heben: Die CPUs werden auch in zwei Geräten der professionellen ThinkPad-Serie eingesetzt."  

15148 Postings, 1751 Tage Max84Das wird ein richtiger Schub für 2700U geben:

 
  
    
25.02.18 10:22

Mit dem IdeaPad 720S bietet Lenovo eines der ersten Notebooks mit AMD Ryzen Mobile an. Ab April wird der Hersteller AMDs 15-Watt-APUs vom Typ Raven Ridge aber noch auf eine ganze andere Bühne heben: Die CPUs werden auch in zwei Geräten der professionellen ThinkPad-Serie eingesetzt.

 

1223 Postings, 291 Tage AddictedEPS 2018

 
  
    
1
25.02.18 11:12
@voiz:

Mich hat an deiner Argumentation massiv gestört, dass du Zera vorgeworfen hast, dass nur die guten Quartale betrachtet wurden und Q1 bzw Q2/17 herausgelassen wurden. Dabei ist das die einzige vernünftige Sichtweise um 2018 abzuschätzen, da die Produkte nun mal in Q1 und Q2 kaum verfügbar waren...lediglich R7 und teilweise R5. Wir sehen ja jetzt an der Prognose für Q1/18, dass die Einschätzung definitiv richtig ist, da laut Prognose Q1/18 etwa 200-250Mio. mehr(!) Umsatz bringt als Q4/17 (Prognose 1,55 Mrd. plusminus 50 Mio. vs 1,34 Mrd. )....also gar kein Vergleich zu Q1/17.

Betrachten wir jetzt (wie zera angemerkt hat) EPS in Q3/17 bzw Q4/17 von 7ct bzw 6ct und dann noch die prognostizierte (kontinuierliche) Erhöhung der Marge (für Q1/18 bereits 1% mehr als Q4/17), ist die logische Schlussfolgerung, dass sich auch EPS erhöhen wird. Ob das nun 8,9,10 oder 11 sein wird sei mal dahingestellt. Aber klar ist doch aufgrund der saisonal zu erwartenden Steigerungen man EPS Q1 als untere Schranke betrachten kann. Zera hat seine subjektive(!) Meinung geäußert, dass dies durchaus 10ct sein können und damit dann die Prognose von min. 40ct für 2018 erklärt....nicht mehr und nicht weniger.

@reb
Ich persönlich gehe auch von deutlich mehr als 40ct EPS für 2018 aus und zwar aus ein paar einfachen Gründen.
- AMD prognostiziert sein 3 Jahren extrem konservativ (6 von 9 Quartalsprognosen wurden faktisch übertroffen !)
- Lisa hat mit Nachdruck betont, dass in dem Finanzmodell, dass sie benutzen, weder zusätzliche Einnahmen aus Mining, noch irgendwelche IP-Deals, die noch nicht schon bekannt sind, eingeschlossen sind. Da ist auf jeden Fall noch mehr drin, wie wir auch an dem letzte Woche veröffentlichten Handheld sehen....wer weiß was da noch kommt. Weniger wird es aber sicherlich nicht!
- Nehme ich allein die prozentualen Steigerungen der letzten Jahre als Basis für eine Prognose für 2018 (ich meine die Steigerungen von Q1->Q2 und Q2->Q3), dann dürften die Umsätze massiv steigen und für das gesamte Jahr 2018 durchaus im Bereich >7Mrd. liegen.
- Interessant wird wie sich die Marge entwickelt...aktuell gehe ich davon aus, dass das von AMD vorgegebene Ziel von etwa 40-44% für 2020 locker erreicht wird....ganz einfach, da AMD wieder kürzlich erst Zahlen vorgelegt hat, wie kostengünstig EPYC und Co. durch das "zusammenkleben" produziert werden kann im Vergleich zu monolithischen Ansätzen. Hier muss ich aber auch fairerweise sagen, dass ein kleines Risiko besteht. Intel könnte, was ich allerdings nicht glaube, noch die Keule auspacken und einen Preiskampf starten.

@voiz
Ja ich bin so optimistisch und habe mich gut eingedeckt mit Aktien (für meine Verhältnisse).

Und wie immer:
No recommendation...just my two cents ;)

 

15148 Postings, 1751 Tage Max84Addicted, sehr gut begründet!

 
  
    
25.02.18 11:34
Deine Sorge, dass Intel ein Preiskampf starten könnte kann ich dir nehmen.
Es wird nicht passieren, denn das würde an der Marge knabbern und u.U. auch Dividende beeinflussen - beides purer Gift für Koloss Intel...

8, 10 Kerner sind höchstens um 50$ gefallen, mehr kann Intel nicht Stämmen
AMD schon  

1479 Postings, 3956 Tage maverick77Man sollte bedenken,

 
  
    
25.02.18 11:55
dass AMD viel günstiger fertigen und schneller auf den Markt reagieren kann. Danke Infinity Fabrik
Über den Preis würde Intel sich ins eigene Fleisch schneiden  

493 Postings, 3946 Tage hewi62@Vaioz

 
  
    
25.02.18 13:26
..woher hast du die 80 Mio. Cash Burn?

Aus dem Zahlenwerk von AMD entnehme ich:

Net cash provided by operating activities $ 383

Cash and cash equivalents at beginning of period $ 879
Cash and cash equivalents at end of period $ 1,185

Dazu sind langfristige Verbindlichkeiten um rund 100 Mio reduziert...

Ich kann weit und breit nix von Cash Burn erkennen....  

826 Postings, 846 Tage Vaioz@addicted

 
  
    
25.02.18 14:00
Du siehst anscheinend nur das Offensichtliche. Nur viel wichtiger ist wie entwickeln sich die Kosten? Das scheint dich nicht zu interessieren. Die Bruttomarge ist nicht alles was zählt und erhöht nicht automatisch das EPS...
Anstieg der Entwicklungskosten um 13 % von Y/Y genauso wie die langsam aber steig steigenden Marketingkosten von 10 %. Es sind zwar Nebenkosten aber vor allem bei den mageren Umsätzen (ja auch Q4 war im Bezug auf den NK in dem Verhältnis mager) machen diese schlussendlich den Unterschied ob das Ergebnis gut oder schlecht ist. Ebenso der Anstieg der 70 Mil. kurz laufenden Schulden wird sich leicht negativ auf dieses und nächstes Jahr auswirken. Mit der Umwandlung der langlaufenden Schulden in Kurzlaufende will man vermutlich den Rückenwind wie den Miningboom nutzen um seine langfristigen Schulden schnell abzubauen auf Kosten des Betriebsergebnisses. (langristig aber sicher sinnvoll)

Klar leisten die neuen Produkte ihren Beitrag. Merkwürdig ist aber warum im Q3 höhere Umsätze als im eigentlich Umsatz trächtigsten Q4 erzielt wurden. Es scheint als hätten die neuen Produkte einen Einmaleffekt bei Release ausgelöst. Dies wird vermutlich auch bei EPYC und den anderen neuen Produkten so ein, weshalb man vermutlich von einem kleinen Umsatzsprung in den entsprechenden Zeiträumen (auch Q1) ausgeht. Nur ein Anteil davon wird nachhaltig sein, wie großer dieser ist wird sich zeigen.

Aber dein Punkt, dass man 6 von 9 Quartalsprognosen also ein Drittel übertroffen hat ist schon etwas bedenklich... Anfügen sollte man ob man diese durch eigenes zutun übertroffen hat oder unerwartete Ereignisse, die die komplette Branche gepuscht haben...


 

826 Postings, 846 Tage Vaioz@hewi62

 
  
    
25.02.18 14:14
Cash and cash equivalents at end of period $ 1,185 <- Nach Q4 2017
Cash and cash equivalents at end of period $ 1,264 -> Nach Q4 2016

ir.amd.com/static-files/a5cfa453-1fdf-4ed0-8b3b-86ce86a90ecd Seite 17  

1223 Postings, 291 Tage Addicted@vaioz

 
  
    
25.02.18 14:42
Ähm...Q3 ist immer besser als Q4, da das Konsolengeschäft traditionell dann runtergeht bzw. alles in Q3  im Umsatz zu sehen ist....also nichts außergewöhnliches.

Aber aufgrund der ständig neu rausgehauenen Produkte ist zur Zeit eh alles ein bisschen differenzierter zu sehen.

Bzgl. Kosten: Da hast du natürlich Recht. Klar steigen die, genau wie die Marketingkosten. Liegt in der Natur der Dinge. Schau mal was AMD 2016 produziert hat und was sie jetzt alles produzieren. Ich meine sie machen einen Frontalangriff auf mehrere Segmente, die faktisch vorher nicht bedient wurden.  Was hast du erwartet, dass die Marketingkosten dadurch sinken ?
Dem gegenüber stehen jetzt aber deutlich höhere Umsätze bzw. Gewinne.

Noch etwas, wenn du schon Zahlen aus der Bilanz vorhebst, dann bitte im vollen Umfang:
1) 2016: Total assets= 3,321 Mrd. vs Total debt=1,435 Mrd.
2) 2017: Total assets= 3,540 Mrd vs Total debt=1,395 Mrd.

Wen interessiert es hier wenn das Barvermögen minimal runtergegangen ist ?


 

1223 Postings, 291 Tage AddictedNoch etwas...

 
  
    
25.02.18 15:04
"Aber dein Punkt, dass man 6 von 9 Quartalsprognosen also ein Drittel übertroffen hat ist schon etwas bedenklich... Anfügen sollte man ob man diese durch eigenes zutun übertroffen hat oder unerwartete Ereignisse, die die komplette Branche gepuscht haben..."

Hier hast du sicherliche einen sehr wichtigen Punkt angemerkt, der auch bei vielen Analysten eine Rolle spielt. Oft liest man, dass vieles nicht nachhaltig ist, da auf das Mininggeschäft zurückzuführen ist. Hier hat Lisa aber mehrmals klar gestellt, dass es prozentual bei weitem nicht so relevant ist, wie oft geschrieben wird. Aber hey es hilft die Schulden zu verringern...so what?

Ob und inwieweit die ganze Branche profitiert hat, muss man zweigeteilt sehen. In der Bilanz von Intel siehst du, dass im Client-Computing Bereich einen Rückgang zu verbuchen ist....das hat sicherlich mit dem erstarktem AMD zu tun. Also hier ist die Frage klar mit Nein zu beantworten.

Im GPU-Bereich wiederum ist es genau umgekehrt, da auch NVdia davon profitiert hat, also mit Ja.
Ähnlich sieht es bei Konsolen aus...die Branche boomt als Ganzes seit Jahren und hier ist AMD Marktführer....war aber nicht bedingt durch ein "unerwartetes Ereigniss".

Sieht meiner Meinung nach alles sehr gesund aus. Und wenn Kryptowährungen irgendwann komplett tod sein sollte, heißt das nicht, dass die Blockchain Technologie auch tod sein wird. Von daher ist das Gelabere seit nunmehr einem Jahr, dass Mining am Ende ist und nicht nachhaltig ist irgendwie schon ein bisschen Paradox....



 

2972 Postings, 3138 Tage tagschlaeferamd muss zusehen, bis 2020 dividende zahlen

 
  
    
25.02.18 15:13
zu können - und das nicht zu knapp.
denn 2020 ist das nächste sog. 'government-shutdown' jahr, die auflösung dieser polit. breduille könnte mit einem starken usd-shock (aufwertung) einhergehen - wenn trump & fed staatsgold zur anhebung der schuldenuhr verkaufen sollten.
dann würde der usd kurzfristig von ca 1,5-1.6 usd zum eur auf quasi 1:1 aufwerten?

übrigens waren die vorzeichen des selloffs 1987 identisch: 5-7 jahre konsequente abwertung des usd bis zum berüchtigten börsencrash.
deshalb die dividende. der letzte usd-shock, der relativ milde und vorhersehbare in 2015, hatte auf dividendenaktien eine deutlich geringere wirkung (ja sogar positive). erst 2016 wurden die meistens aktien abverkauft (um das letzte mal günstig einzusteigen, wohl mit dem ganzen optionswetten-cash).

meine handelsstrategie sieht vor diesem durch trump angesagten showdown 2020 sehr einfach aus:
bis ende 2020 hälfte cash in calls auf amd und gold/edelmetallmine, rest aktien die ich eh schon besitze. zum ende 2018 die calls zu höchstkursen verticken, ca 2-4 monate warten für reinvest in 2019er calls und dieselben aktien...
ende 2019 alles auscashen zu höchstkursen und gleichzeitig mit den einem teil der enormen call-gewinne in 2020 puts und zuschauen.

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

56219 Postings, 3049 Tage meingottHaaaaallloooo tagschläfer

 
  
    
25.02.18 16:18
warum keine Antwort mehr auf meine Frage..kalte Füße ;))

http://www.ariva.de/forum/...re-zukunft-540994?page=1948#jumppos48707
-----------
SW hat 99,8%  Anlegergelder verbrannt seit 2009
SW ist Pleite und auch Dacpao der All In war

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1959 | 1960 | 1961 | 1961  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben