UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

PNE Wind AG - WindStärke 12

Seite 4 von 344
neuester Beitrag: 16.12.19 10:10
eröffnet am: 22.05.09 10:11 von: From Holland Anzahl Beiträge: 8596
neuester Beitrag: 16.12.19 10:10 von: TouchHD Leser gesamt: 1498316
davon Heute: 238
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 344  Weiter  

2434 Postings, 4869 Tage From Holland@barabasi

 
  
    
15.07.09 09:45
bleibt sicher interessant weil Wind (on/offshore) Heißes  thema ist; Unterstützung sieht gut aus  

72 Postings, 3831 Tage barabasiNach Regen folgt wieder Sonnenschein !

 
  
    
15.07.09 10:05

Ja, wer wie zuletzt (fast schon in Panik) verkauft hat, dürfte.........!

Aber jeder ist für sein Investment selbst verantwortlich !

Da ich PNE schon seit einiger Zeit verfolge und zu einem günstigen Zeitpunkt eingestiegen bin, denke ich, daß nun endlich die Weichen auf Zukunft und Wachstum gestellt sind ! Ein Riskantes Investment bleibt es, aber ich persönlich werde jedenfalls mindestens bis 2010 dabei bleiben. Erst dann wird sich WIRKLICH zeigen, ob der "NEUE BAUM " schon Früchte trägt ! Nun müßen erstmal mit den Einnahmen aus der KE Investoren  für neue Projekte gefunden werden.

Ein Ausstieg zum jetzigen Zeitpunkt wäre das falscheste, was man machen kann.

 

72 Postings, 3831 Tage barabasiErste Windkraftanlage vor Borkum errichtet !

 
  
    
1
15.07.09 10:50

Der Windpark Alpha Ventus nimmt gestallt an ! Wie der Radiosender Radio Ostfriesland soeben meldete, ist das erste Windrad, von insgesamt zwölf, heute erfolgreich errichtet und in Betrieb genommen worden !

Deutschland geht Offshore ! Der erste Windpark entsteht !

 

72 Postings, 3831 Tage barabasiKurs weiter stabil !

 
  
    
1
15.07.09 15:03

Der Kurs hält anscheinend erst einmal und hat sich bei knapp 1,80 € stabilisiert. 

Nun schauen und warten ALLE gespannt wie sich der Offshore Windpark "Alpha Ventus" entwickelt. Sicherlich werden hier und da Probleme auftreten. Diese Erfahrungen werden auch für andere Projektentwickler wie PNE sehr wertvoll sein !!

Alle Investierten wünsche ich gute Erträge + die Lust am Ball zu bleiben :-)

 

2434 Postings, 4869 Tage From HollandOffshore-Euphorie

 
  
    
16.07.09 07:53
wird bestimmt auswirken  

72 Postings, 3831 Tage barabasiKurs weiter stabil !

 
  
    
16.07.09 17:00

Nun kann es wieder aufwärts gehen !!

Uns Investierten wünsche ich weiter gute Erträge + Lust am Ball zu bleiben :-)

 

72 Postings, 3831 Tage barabasiKurs scheint nun in ruhigeres Fahrwasser

 
  
    
17.07.09 13:01
....und nun kann es für uns Investierten wieder langsam nach oben gehen :-)
 

2434 Postings, 4869 Tage From HollandCEO Billhardt im Interview

 
  
    
17.07.09 14:40

2434 Postings, 4869 Tage From HollandSicheres Netz mit mehr Windstrom

 
  
    
17.07.09 16:54

5001 Postings, 4690 Tage adriano25Heißes Eisen

 
  
    
19.07.09 15:31
Diese Aktie ist und bleibt wirklich ein heißes Eisen. Denn das Unternehmen erwirtschaftet fast nichts. Es lebt nur von Kauf und Verkauf von Beteiligungen. Diese Beteiligungen werden mit den Geldern der Anleger gekauft! Und Herr Billhardt wird auch immer zufrieden sein und er wird immer lachen können!

Was sollte Herr Billhardt über seine Bude sagen! Er muß natürlich sehr zufrieden sein, denn er kassiert jährlich Millionen von den Kleinanlegern für nichts tun ab.
Und eine Bude wie pne, deren Zukunft von 10% eines Projektes (das von vielen Fragezeichen begleitet wird) abhängt, ist wirklich eine Ruine!
Seit fast 7 Jahren wird ununterbrochen von diesem Projekt Gode Wind I gesprochen und dafür Geld von den Kleinanlegern gesammelt und das nimmt noch immer kein Ende!

Herr Billhardt hält die Anleger für dumm und rechtfertigt seine Kapitalerhöhungen immer wieder mit solchen undurchführbaren Projekten und mit Joint Ventures mit bedeutungslosen Unternehmen!

Die bisherigen Pne-Projekte und Joint Ventures sind nicht anderes als Täuschungen die nur dazu dienen immer wieder die Kleinanleger zu melken!  

4487 Postings, 3831 Tage storm 300018"W Formation" aus Chart

 
  
    
20.07.09 19:06

Gehe ich richtig in der Annahme das sich aus dem Chart evtl. eine W Formation bildet und der Aktionaer somit ein Kursziel von 2,70 € errechnet ?? Wie denkt Ihr darüber ?? Liege ich mit meiner Vermutung richtig oder bin ich auf dem Holzweg ??Aus der sicht des Charts müsste theoretisch die Aktie kurz vorm Ausbruch stehen !

 

9867 Postings, 4110 Tage kalleari2,70 ?

 
  
    
21.07.09 15:59
Soll nicht bei 2,50 gewandelt werden ?


mfg
Kalle  

1961 Postings, 5291 Tage SunbrokerLasst sie mal auf....

 
  
    
21.07.09 18:29
...ca 1,60 rutergehen und dan groß einsteigen. Sie wird bald die 2,70 oder mehr wieder haben. Das kennen ich schon bei dieser Aktie. Sie eignet sich hervorragend zum Zocken. Und Adriano hilft uns dabei  

2434 Postings, 4869 Tage From HollandWind und Solar auf dem Weg zum Hype in den USA

 
  
    
23.07.09 08:11
Die Financial Times Deutschland hat gerade in einem Dossier einen Blick auf die aufstrebende Wind- und Solarbranche in den USA geworfen. Klares Fazit: Einige wenige deutsche Player sind bereits im amerikanischen Markt vertreten, aber viele Mittelständler scheuen die Investitionen ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu expandieren ? oder es fehlen ihnen schlicht Kredite oder andere Finanzmittel. Gleichzeitig wollen Giganten wie General Electric ein ganz großes Stück vom Kuchen abbekommen und schrecken dabei auch nicht vor konsequenten Übernahmen deutschen Know-Hows zurück.

Die Ausgangslage ist eindeutig: Allein in North Dakota wo die Menschen über Jahrzehnte von Landwirtschaft, Kohle und Öl lebten, entsteht plötzlich durch staatliche Förderprogramme ein gigantischer Markt für Windenergie. Dort alleine sollen Windkrafträder von insgesamt 500 Megawatt Leistung installiert werden bei einem Potenzial von 140.000 Megawatt ? dagegen ist die in Deutschland installierte Leistung von 25.000 Megawatt vernachlässigbar.Doch, bekommen die deutschen weltwqeit führenden Hersteller wirklich etwas mit vom künftigen Windboom in den USA? Ralf Bischof vom Bundesverband für Windenergie warnt nicht als einziger, es bestünde die Gefahr, dass den Deutschen der Zug in den USA davonfahre.

Nur wenige deutsche Cleantech Hersteller schafften bislang den Sprung nach Amerika ? und dann vor allem deshalb, weil sie von großen Konzernen übernommen wurden. So gehört Repower beispielsweise inzwsichen zum indischen Windkonzern Suzlon. Tacke Windtechnik gehört bereits zu General Electric. Der deutsche Marktführer Enercon hingegen scheut den erneuten Gang in die USA, nachdem man dort schlechte Erfahrungen mit Technologieklau gemacht hat. Die Dänen und Asiaten hingegen sind weniger zurückhaltend: Vestas aus Dänemark etwa will gleich an drei Standorten insgesamt 2500 Arbeitsplätze schaffen und Produktion aufbauen.

Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch bei den Solarzellenherstellern ab, die dringend neue Aufträge gebrauchen können: Während SolarWorld schon im vergangenen Herbst in Oregon die größte Solarzellenfabrik der USA eröffneten, will Vorstandschef Asbeck das eigene Engagement bis 2012 auf 100 Megawatt ausbauen. Neben Schott Solar, das in eine Solarthermie-Fabrik in New Mexico investiert, gehören diese Unternehmen aber zu den Ausnahmen. Q-Cells oder Conergy oder viele andere haben zu viele Probleme auf dem Heimatmarkt, um sich ins ? mittelfristig lukrative ? Abenteuer USA stürzen zu können.

So schmilzt der Technologievorsprung nach und nach weg und viele fürchten, in den USA beispielsweise von General Electric überrolt zu werden. Weitere Zukäufe scheinen nur eine Frage der Zeit ? oder, wenn nicht ein gesamtes Unternehmen aufgekauft wird, werden sicherlich lukrative Jobs in Aussicht gestellt werden, um Ingenieure gezielt abwerben zu können.

(PNE ist in North-Amerika aktiv:http://www.ariva.de/...mit_Joint_Venture_in_den_kanadischen_n3003541)  

2434 Postings, 4869 Tage From Holland@ posting 89

 
  
    
23.07.09 08:21

72 Postings, 3831 Tage barabasiDie Zukunft wird es zeigen !

 
  
    
23.07.09 10:22

Abwarten und Tee trinken :-)

Ich bleibe auf jeden Fall bis mind. 2010 dabei ! Dann wird klar sein ob "frischer Wind" in die Bude gekommen ist oder nicht. Die Chancen/ Möglichkeiten sehen jedenfalls mehr als gut aus !! Ein riskantes Investment bleibt es und diese Aktie ist nicht unbedingt für "Anfänger" geeignet.

Allen Investierten wünsche ich gute Erträge + Lust dabei zu bleiben :-) 

 

72 Postings, 3831 Tage barabasiDer Wind weht und weht....

 
  
    
23.07.09 11:15
Zur Zeit leichte "Sommerflaute". Ab Herbst wird es stürmisch !  

2434 Postings, 4869 Tage From HollandWindenergiebranche legt kräftig zu

 
  
    
23.07.09 14:41
Berlin - Nach Branchenangaben legt die deutsche Windkraft in der Energieversorgung wie auch bei den in- und ausländischen Anlagen-Lieferungen trotz der weltweiten Wirtschaftskrise weiter zu. Der Präsident des Bundesverbandes WindEnergie, Hermann Albers, sagte am Donnerstag in Berlin, sie gingen davon aus, dass der deutsche Markt im Jahr 2009 stärker als der Weltmarkt wachse. Mit dem Rückenwind der verstärkten Ökostrom-Förderung sei in Deutschland in diesem Jahr mit einer zusätzlichen installierten Windkraft-Leistung von rund 2000 Megawatt zu rechnen. Das seien über 300 Megawatt mehr als in den beiden Jahren davor. Albers prognostizierte, 2010 seien rund 2500 Megawatt Neubau in Deutschland realistisch.

Der Maschinenbauverband VDMA Power Systems erklärte: "Die Windindustrie steht in der Wirtschaftskrise wesentlich besser da als der Durchschnitt des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus." Der Weltmarkt werde 2009 eine Verschnaufpause einlegen, um 2010 wieder mit einer Wachstumsrate von bis zu zehn Prozent aufwarten zu können, sagte der Geschäftsführer des Verbandes, Thorsten Herdan. Deutsche Hersteller und Zulieferer behaupteten ihre Spitzenstellung beim weltweiten Ausbau der Windenergie. Der amerikanische Markt werde aufgrund der Finanzkrise in diesem Jahr um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu 2008 schrumpfen. "Der chinesische Markt hingegen legt auch 2009 weiter kräftig zu", sagte Herdan. Beide Verbände setzen verstärkt noch für dieses Jahr auf weitere Installationen von Windanlagen vor der Nord- und Ostsee-Küste (offshore).  

2434 Postings, 4869 Tage From HollandWindindustrie trotzt Wirtschaftskrise

 
  
    
23.07.09 15:36
Berlin, 23.07.2009

Nach einem Rekordwachstum in 2008 stabilisiert sich der Weltmarkt für Windenergieanlagen 2009 auf sehr hohem Niveau. Mit vergleichsweise sehr guter Finanzierungssicherheit gegenüber anderen Branchen und einem stabilen Heimatmarkt im Rücken behaupten deutsche Hersteller und Zulieferer ihre Spitzenstellung beim weltweiten Ausbau der Windenergie. So bringen der Bundesverband WindEnergie und VDMA Power Systems das Ergebnis der aktuellen Wertschöpfungsstatistik auf den Punkt.

Die deutsche Wertschöpfung an allen weltweit produzierten Anlagen und Komponenten erhöhte sich im Jahr 2008 gegenüber dem Vorjahr um knapp 30 Prozent auf über 7,9 Milliarden Euro. Der weltweite Gesamtumsatz lag bei etwa 27 Milliarden Euro. Die Exportquote der in Deutschland produzierenden Windenergieanlagenhersteller betrug in 2008 über 80 Prozent. Zusammen mit Installation, Betrieb und Service erwirtschaftete die Windbranche etwa 9,7 Milliarden Euro. 2008 stellten Hersteller und Zulieferer allein etwa 37.000 direkte Arbeitsplätze bereit. Mit den industriellen Vorleistungen, Installation und Infrastruktur sowie Service und Betrieb waren in der gesamten Windbranche rund 90.000 Personen beschäftigt.

"Die Windindustrie steht in der Wirtschaftskrise wesentlich besser da als der Durchschnitt des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Der Weltmarkt wird in 2009 eine Verschnaufpause einlegen, um 2010 wieder mit einer Wachstumsrate von bis zu zehn Prozent aufwarten zu können. Die internationalen Märkte sind intakt und bei vernünftigen Projekten steht auch die Finanzierung", kommentierte Thorsten Herdan, Geschäftsführer VDMA Power Systems die Entwicklung. Insgesamt rechnen Hersteller und Zulieferer für 2009 mit rund 27.000 Megawatt an Neuinstallationen weltweit, für 2010 mit rund 29.000 Megawatt.

"Auch Europa bleibt auf Kurs. Mit der europäischen Erneuerbaren Energien-Richtlinie haben wir EU-weit verlässliche Rahmenbedingungen für ein weiteres Wachstum der europäischen Windbranche bis zum Jahr 2020. Neben Deutschland und Spanien haben sich Italien, Großbritannien und Frankreich als Milliardenmärkte etabliert", so Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands WindEnergie.

Der amerikanische Markt wird aufgrund der Finanzkrise in 2009 um bis zu 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr schrumpfen. Der chinesische Markt hingegen legt auch 2009 weiter kräftig zu. "Hier ist zu hoffen, dass der rigorose chinesische Protektionismus abgebaut wird und die deutsche Windindustrie auch von diesem Markt profitieren kann", betonte Herdan.

Nach der aktuellen Statistik des Deutschen Windenergie-Instituts (DEWI) konnte der Inlandsmarkt im ersten Halbjahr 2009 seine Stellung gegenüber dem Vorjahreszeitraum behaupten. Es wurden 401 Anlagen mit rund 800 Megawatt Gesamtleistung installiert. Insgesamt waren Mitte 2009 20.674 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 24.700 Megawatt installiert.

"Wir gehen davon aus, dass der deutsche Markt in 2009 stärker als der Weltmarkt wächst. Mit dem Rückenwind der EEG-Novelle 2009 rechnen wir für 2009 mit rund 2.000 Megawatt neu installierter Leistung - über 300 Megawatt mehr als in den beiden Vorjahren. 2010 sind rund 2.500 Megawatt Neubau in Deutschland realistisch", sagte Albers.

Auch in Nord- und Ostsee nimmt die Windenergie Gestalt an. Erste Anlagen stehen bereits im Offshore-Testfeld Alpha Ventus. 100 Megawatt Offshore-Windenergie Leistung werden voraussichtlich Ende des Jahres installiert
sein. 2010 werden weitere Windparks im Meer fertig gestellt. "Gerade durch die Realisierung der ersten Offshore-Projekte vor der eigenen Küste werden deutsche Hersteller und Zulieferer auch vom Offshore-Geschäft in anderen europäischen Ländern profitieren", resümierte Herdan. Trotz Wirtschaftskrise ist die Finanzierung zahlreicher Offshore-Windparks aufgrund der verbesserten Rahmenbedingungen und des verstärkten Engagements von Energieversorgern und Großinvestoren gesichert.

Die wichtigsten Zahlen:

Deutsche Windindustrie 2008 (Vergleich zu 2007)

- Weltmarktvolumen: 27.300 Mio. Euro (+24 %) / 27.050 MW (+38 %)
- Deutsche Wertschöpfung Anlagen und Komponenten: 7.950 Mio. Euro (+30 %)
- Deutsche Wertschöpfung inkl. Dienstleistung: 9.700 Mio. Euro (+28 %)
- Deutsche Exportquote (Hersteller mit Produktion in Deutschland): 81 %
- Arbeitsplätze Hersteller und Zulieferer direkt: ca. 37.000
- Arbeitsplätze inkl. Vorleistungen und Dienstleistungen direkt und indirekt ca. 90.000

Inlandsmarkt 1. Halbjahr 2009

- Neue Windenergie-Kapazitäten in Deutschland: 802 MW (+/-0 % im Vergleich zum 1.Hj. 2008)
- Gesamte Windenergie-Kapazität in Deutschland zum 30.6.2009: 24.694 MW
- Gesamte Windenergie-Kapazität Niedersachen: 6.210 MW (+ 183 MW seit 31.12.2008)
- Gesamte Windenergie-Kapazität Brandenburg: 3.969 MW (+ 200 MW seit 31.12.2008)
- Gesamte Windenergie-Kapazität Sachsen-Anhalt: 3.153 MW (+ 139 MW seit 31.12.2008)  

148 Postings, 4345 Tage lotha6Schön

 
  
    
1
23.07.09 16:53
Hi

Tolle lange Berichte...aber wo ist Plambeck ?????  

1961 Postings, 5291 Tage SunbrokerMit Zukauf noch warten....

 
  
    
1
24.07.09 09:19
...ich würde noch warten und bei 1,60 zuschlagen. Bin mir sicher, dass bald die 2,70 oder mehr wieder drin sind. Das macht richtig Freude. Diese Aktie hat mir schon so viel Spaß gemacht. Hier kann echt GEld verdient werden, mit Fingerspitzengefühl  

72 Postings, 3831 Tage barabasiWie im Hühnerstall !

 
  
    
24.07.09 17:20

An den Umsätzen sind Sie zu erkennen ! Die "Kleinanleger", die unerfahren sind und in Panik (bestimmt auch mit Verlust) verkauft haben !! Diese Aktie ist nichts für Anfänger und Angsthasen !! Geduld ist eine Tugend, mit der aber wenige etwas anfangen können ! Wir, die schon etwas länger dabei sind, kennen das auf und ab schon zu genüge. Einfach cool bleiben lautet meine Devise. Und die jetzt niedrigen Kurse sind wieder gut zum Einstieg !

Allen Investierten wünsche ich gute Erträge + Lust am Ball zu bleiben :-)

 

72 Postings, 3831 Tage barabasiBald Aufstieg im Tec-Dax ?

 
  
    
1
24.07.09 17:33
Ein gutes hat die Sache auch: Die vermehrten Umsätze könnten die Aktie dazu verhelfen in den Tec-Dax aufzusteigen ! Die Prüfungen laufen zur Zeit und PNE befindet sich in einer guten Position zum Aufstieg. Aber abwarten und Tee trinken. Gewissheit wird dann im Herbst gebe. Sollte der Aufstieg klappen, könnte die Rally richtig losgehen !  

72 Postings, 3831 Tage barabasiKurserholung !

 
  
    
1
27.07.09 09:13
Nach den Kursausschlägen zum Weekend nach unten, geht es heute morgen wieder aufwärts!  

2434 Postings, 4869 Tage From HollandRebound?

 
  
    
27.07.09 10:14
1.60-1.70 hält schon gut  
Angehängte Grafik:
pne.png
pne.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 344  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben