UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2432
neuester Beitrag: 15.10.19 20:40
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 60797
neuester Beitrag: 15.10.19 20:40 von: Thomas941 Leser gesamt: 10978748
davon Heute: 109653
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2430 | 2431 | 2432 | 2432  Weiter  

6058 Postings, 7045 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

 
  
    
100
21.03.14 18:17
Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2430 | 2431 | 2432 | 2432  Weiter  
60771 Postings ausgeblendet.

478 Postings, 3920 Tage butschiSEC versus Bafin

 
  
    
15.10.19 19:56
>Wäre es ein US Unternehmen würden die die FT schon auf 2 ställige Milliarden Beträge verklagen.

Dann gäbe es einen SEC-Bericht und da falsche Angaben zu machen, das wird teuer und unangenehm, dagegen ist die Bafin eine Laberbude und die deutsche Kuscheljustiz gerade im Finanzbereich/Firmenbereich doch arg lasch.  

2071 Postings, 417 Tage S3300Mersault

 
  
    
6
15.10.19 19:56
Und du glaubst das Vollprofis von E&Y nichts davon aufgefallen wäre? Zumal sie das Augenmerk genau auf solche Anschuldigungen gelegt haben.  

2092 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.Tango

 
  
    
5
15.10.19 19:57
Ich würde alles dafür geben, dass ich nicht dozieren müsste.

Aber bei so viel Unwissenheit in diesem Forum zu Aktien und Börse im Allgemeinen, zu Wirecard und der Branche im Speziellen, bin ich genötigt, Wissen zu teilen, damit es sich vermehrt.

Du profitiertest bislang oft genug davon :-)

Ich wüsste nicht, was Wirecard hätte besser machen können heute, daher sag du es mir ruhig.

Weigerst du, beschämst du dich selber.
Wie würdest du es finden, wenn man dir ständig sagen würde, du kannst kein Tango tanzen, Paule, und dir gleichzeitig verweigern, es dir beizubringen.
Da kämst du dir auch verarscht vor. Zu recht.

Darf ich also bitten... :-)

 

63 Postings, 25 Tage Joel888Von wem hat McCrum die "Dokumente" und warum?

 
  
    
6
15.10.19 20:04
Doch vermutlich von einem "ehemaligen" Mitarbeiter, der mit Sicherheit wegen besonders guter Leistungen von seinem Arbeitgeber vor die Tür gesetzt wurde.

Auch hierbei sehe ich schon ein Problem!

Warum wendet sich der tolle "Whistleblower" nicht direkt an die Behörden und schwärzt seinen Ex-Arbeitgeber an? Warum wählt er den Umweg über McCrum?s Signal Kontakt?



 

143 Postings, 138 Tage Draghi1969Crum wie Krumm

 
  
    
15.10.19 20:04
..wie sein Name schon sagt. Von der FT und Konkurrenz bezahles A-l.o.c.h.
Dieser kleiner Verschnitt hat schon mehrere Verfahren bzgl Falschmeldungrn kassiert.
Aber ich habe trotzdem Mitleid mit dieser narzistischen Personlichkeit.
Er wurde angeblich kastriert.
Mein Kater ist auch nicht mehr der Alte.
 

743 Postings, 239 Tage TangoPauleZwetschge:

 
  
    
15.10.19 20:07
Inwiefern ich von Deinen Exkursen ?profitieren? durfte entzieht sich meiner Kenntnis!
Meine Investmententscheidungen traf ich stets in Eigenregie und -Verantwortung!
In aller Ehrfurcht: mit Deiner ?Expertise? möchte ich wirklich nicht konkurrieren.
Feuer frei für Dich!  

124 Postings, 5897 Tage yahooyoshiIhr heult alle wegen eurer Verluste ...

 
  
    
2
15.10.19 20:09
... und dabei seid ihr doch mit euren Stop Loss Ordern selbst Schuld . Und eure ganzen Spielscheine mit Put und Calls , machen das ganze Perfekt .

Übrigens - @ Rincewind_Wi .... Du musst unbedingt mal
die Gepflogenheiten und Handelstechniken an der Börse lernen .
Warum werden Aktien wohl zum shorten verliehen ...?
Deine Logik das der Leihgeber davon nichts hat ( weil ja seine Aktie dadurch an Wert verliert ) , haut den stärksten Trader vom Hocker !
Erstens weiß derjenige , von dessen Konto die Aktien genommen werden oftmals davon gar nichts , weil ihn einfach niemand fragt. Zweitens werden von vielen Brokern vorher von ihren Kunden die Genehmigungen zu einer Verleihung ihrer Aktien eingeholt. Allerdings werden die Aktien ja im seltensten Fall von "" Kleinaktionären "" geborgt , sondern von den Big Playern , die sich gegen einen Kursverfall mit entsprechenden Scheinen , schon vorher abgesichert haben, und natürlich trotzdem die Leihgebühren einkassieren.So schlagen die Banken und Fonds gleich zwei Fliegen ....
Ihnen ist das also völlig egal , ob Fritz oder Erna an der Börse das Heulen kriegen ( So wie ihr hier heute auch wieder fast alle ... ) , weil ihre Wirecard Stocks schon wieder ( ! ) mal den Bach runter gehen. Im Gegenteil : Sie werden sicher einige der geschenkten Aktien zu den Preisen um 110 Euro heute morgen aufgesammelt haben.
Ich habe also eine Aktie , die im Moment 150 ? Wert ist . Jetzt kommt also wieder die FT , und versaut mir den Tag . Irgendjemand ( vielleicht stammt die Aktie ja sogar aus meinem eigenen Depot ) , wirft jetzt also die Aktie auf den Markt , und das Ganz auch noch unlimitiert. Da anscheinend hier bei Wirecard unglaublich  viele coole Trader ( Investoren möchte ich solche Leute nicht mal im Traum nennen , die hier nur mit Hebel - und sonstigen Scheinen "" investieren "" ... ) , haben also schon nach den letzten Albträumen vom Februar , vorsorglich ihre Stocks mit entsprechenden Stops versehen. Immerhin kann ja die FT immer mal wieder auf dumme Gedanken kommen ...
Jetzt fällt also meine eben noch 150 Euro Aktie , ohne Vorwarnung auf 110 Euro. Ein realisierter Verlust von 40 Euro , gegenüber ein paar Minuten davor.
Hätte ich MEHR VERTRAUEN in meine so hochgelobte Wirecard gehabt , hätte ich ja eigentlich keinen Stop setzen müssen. Aber so ... :) :)
Das zeigt doch eigentlich nur , das hier die Meisten ihrer Firma nicht über den Weg trauen. Denn wenn ich davon ÜBERZEUGT bin ( und so tun ja fast alle hier !! ) , das Wirecard sich nichts zu schulden kommen lassen hat , warum versichere ich mich dann gegen einen plötzlichen KUrsrutsch ?? Wobei "" Versicherung "" ja mehr so ein absoluter Hohn ist . Wenn man trotzdem Geld verliert ( und zwar kräftig ! )  , ist es ja für mich kein Schutz , sondern eine Geldvernichtung aller erster Güte. Deshalb sind Stop Loss Punkte in meinen Augen absolut untauglich , und nur was für Zocker mit Schiss in den Hosen , das wieder etwas quer läuft. Das sind dann auch meistens die Leute , die nach kurzer Zeit feststellen , das Börse einfach nur Abzocke ist , und man nur Geld verliert. Also auch ohne den Fall , das eine Zeitung was schreibt ....
Wenn ich wirklich investiere , dann kaufe ich einen Anteil an einer Firma , und stehe dazu auch . Egal was und warum der Kurs steigt oder fällt . Oder ich bin einfach nur ein lausiger Zocker , der die Spielregeln des Verlierens an der Börse nicht verstanden hat. Wenn einer gewinnt , verliert IMMER ein anderer. So einfach ist das. Aber wenn ich verliere , dann schüttel ich den Staub ab , und gehe weiter . Und am besten sieht das aus , wenn ich dabei nicht ständig anfange zu Flennen , weil die FT anscheinend wieder einen bescheuerten Artikel geschrieben hat , und nach der allgemeinen Meinung , wohl auch wieder mit irgend welchen Shortsellern unter einer Decke steckt .
Ihr redet hier von der FT , und nicht vom Micky Maus Heft . Denkt wirklich auch nur einer von euch , die wären so Blöd , und sich mit Wirecard zum wiederholten Male mit haltlosen Statements anzulegen , wenn sie sich nicht sicher wären ? Jedenfalls bin ich der Meinung , das sie ihren Ruf nicht  nur einfach wegen einer lumpigen neuen Story gegen Wirecard aufs Spiel setzen würden.

Aber noch einmal zurück zu den Leerverkäufen.
Es ist in diesem Augenblick egal ob ich meine Aktie ( freiwillig oder auch nicht ) , am Markt verkaufen lasse. Denn selbst wenn ich sie "" behalten "" und nicht verliehen hätte , wäre sie nach Markteröffnung , trotzdem nur noch 110 Euro Wert gewesen.Ob verliehen oder nicht ...  Denn meine Aktie beeinflusst in keinster Weise den Preis.
Durch das Handeln mit Put und Calls ... Hebelscheinen und so weiter , wird der Preis gedrückt und in die entsprechende Richtung geschoben, auch wenn gar keine echten Aktien ge - oder verkauft werden.Die netten Spielscheine in euren Depots  machen das oft schon von selbst. Einfache Sache von Angebot und Nachfrage .   Die Zocker stellen sich damit jedes mal selbst ein Bein. Die Käufer wissen sehr genau wenn sie ins Orderbuch sehen, bei welchen Triggern die Hosen fallen. Und das ja alle paar Cents auch noch die Stop Kurse aufleuchten , macht das Ganze noch viel schneller .., und schöner für diejenigen , die am anderen Ende dann die LKW Ladungen mit Wirecard Aktien einsammeln . Viele von den Tradern haben schon im Februar ( in weiser Voraussicht ?? ) , die Kaufpunkte eingegeben, in der Annahme , das ja vielleicht noch einmal die Dämme brechen.

Aber was wirklich echt nervt , ist das furchtbare Gejammere von etlichen  hier , die wieder mal auf die Nase gefallen sind , und jetzt so tun , als hätte man sie ( schon wieder ) abgezockt ........

Entweder man kann im Teich mitspielen , oder man bleibt lieber am Strand und spielt mit dem Ball.

 

63 Postings, 25 Tage Joel888Bin gespannt auf die Reaktion der BAFIN

 
  
    
15.10.19 20:11
und die detaillierte Stellungnahme von wirecard.

Wird spannend werden morgen, unabhängig von der Kursentwicklung am morgigen Tag.

 

5257 Postings, 2546 Tage derbestezockerWie immer

 
  
    
15.10.19 20:11
steigt der Kurs im Nachhinein denke Morgen gehts wieder über die 130,.?, aber trotzdem für mich unfassbar das so etwas hier möglich ist bisher ohne Haftbefehle gegen die LV und der FT unglaublich.  

2092 Postings, 1302 Tage zwetschgenquetsche.Tangopaule, damit bleibst du feige

 
  
    
15.10.19 20:15
Ich kann nicht sagen, wie eine angemessene Replik von WDI an FT auszusehen hat, da ich die bisherige Replik für angemessen halte.

Du hingegen, erwartest mehr von WDI. Bzw. rühmst dich zu wissen, das WDIs Replik unangemessen war.
Dann sag auch wie und was zu verbessern ist.

Unterlässt du es, schwätzt du hier offensichtlich nur dumm rum.

 

3544 Postings, 4045 Tage clever_handelndreht nach oben

 
  
    
15.10.19 20:17
185 fair value  

477 Postings, 2025 Tage Thomas941Kurze Frage

 
  
    
4
15.10.19 20:19
Eine kurze Frage an die Zweifler hier: "Wieso sollte diesmal etwas an der Story dran sein?"

Ich würde sogar behaupten das Wirecard mittlerweile eines der am besten durchleuchteten Unternehmen im DAX ist. Alleine die Prüfung von Ernst&Young, der Anwaltskanzlei (dessen Namen ich vergas), selbst die deutsche Börse wird bevor sie Wirecard in den DAX aufgenommen hat sämtliche Bilanzen geprüft haben.

Markus Braun (CEO) sitzt auf über 7% der Aktien, also wenn jemand an einer korrekten Bilanz interessiert ist, dann wohl er als größter Einzelaktionär. Auch die SoftBank wird sich bei einer 5% Beteiligung das Unternehmen Wirecard genauer angesehen haben.

Ich schätze es wird morgen oder übermorgen eine Stellungnahme + die Pläne des Aktienrückkaufsprogramms geben.
Vermutlich wurde heute nicht dazu Stellung genommen, da man ohnehin morgen bzw. übermorgen an die Öffentlichkeit tritt.



 

143 Postings, 138 Tage Draghi1969Ich

 
  
    
15.10.19 20:23
danke FT.
Schon mehrmals saftigen Gewinn eingefahren. Aber heute das tut weh momentan. 47 K tiefer als gestern. Nicht verspielt,- im Gegenteil Mk nochmal runtergesetzt. Ich habe
Zeit und Munition.
Aber der geschnittene Crum tut mir leid.
Ohne Eier ist halt auch nicht lustig.
Hoffe es stimmt nicht und ist ein Gerücht.
 

300 Postings, 139 Tage fiskerDie Wut & Enttäuschung hier

 
  
    
1
15.10.19 20:24
liest sich genau so wie im Frühjahr.

Einige hier haben nicht gelernt, BAFIN, Staatsanwaltschaft ist alles Quatsch und hilft dem Kurs nicht.

WDI hat nichts gelernt. Wieder nur eine dünne Stellungnahme, statt sofortiger voller Breitseite. Die hätte längst vorbereitet sein MÜSSEN weil WDI die Zielrichtung und Inhalte des FT Artikels nach entsprechendem Mailverkehr mit FT seit Juli kannte.

WDI trägt massiv Mitschuld an den Kurskapriolen in 2019, zu zögerlich, zu desinteressiert, zu verängstigt. Keine unterstützenden Insidertrades, ARP viel zu spät...

WDI reagiert immer nur, aber agiert nicht.


 

3544 Postings, 4045 Tage clever_handelnmorgen steil rauf

 
  
    
15.10.19 20:25

1180 Postings, 1887 Tage woodstock99reloade.@el.mo

 
  
    
15.10.19 20:30
ich denke mal das sollte eigentlich jedem klar sein . Aber hast recht . Hab das hier bei Ariva schon vor 15 Jahren versucht zu verdeutlichen aber ich bin ruhiger geworden und lasse mich auf Diskussionen auch gar nicht mehr ein .  Sinnlos .

Jede News,  jeder Bericht den man nachlesen kann dient nur zur Rechtfertigung einer Kursänderung.

Lese auf gut Deutsch gesagt diese Scheissblätter/News schon ewig  nicht mehr ..

Ist aber auch immer wieder schön, allein anhand der ÜBERSCHRIFT dieser DRECKSBLÄTTER,  zu beobachten wer von wem gesponsort wird ..

 

126 Postings, 159 Tage FraserPerringDie Reaktion bisher ist nicht angemessen...

 
  
    
1
15.10.19 20:32
Seit Monaten weiß Wirecard, dass da etwas kommt. Man liefert sich einen erbitterten Kampf mit der FT, bei dem die Reputation der beiden auf dem Spiel steht und dann hat man nicht mehr drauf als wieder mal zu verlautbarten, dass alles Lüge ist. Wie immer, um danach kleinlaut einzuräumen, dass doch etwas dran ist.

Das ist lächerlich!

Hier geht es um für Wirecard existenzielle Dinge.

 

146 Postings, 246 Tage PhotonXTErinnerungen

 
  
    
15.10.19 20:33
Ach, da werden Erinnerungen wach an das letzte Mal. Gelernt habe ich scheinbar nichts, da ich keinen SL drin hatte :/
Ja, einige Insider-Leerverkäufer haben sich sicherlich auch die Taschen voll gemacht.

Ein paar Gurken hat ich wohl immer im Depot, jetzt kommt Tomra wieder, und WC kackt ab.

Lustig, dass die DZ Bank um 18:06 Uhr eine Kauempfehlung raus gibt.  

316 Postings, 458 Tage User88WDI unterschätzt einfach die Macht der Presse

 
  
    
15.10.19 20:34
die haben selber nicht mehr an einen neuen FT Bericht geglaubt und sind
leider wieder voll erwischt worden.
Das war dann wohl der letzte FT Bericht oder was wollen die noch alles auftischen?!
 

1 Posting, 0 Tage JJakobFT bei Google bewerten

 
  
    
1
15.10.19 20:37
Wenn Ihr Euren Frust los werden wollt, dann bewertet doch die "Financial Times London" bei Google :)
Ich persönlich finde es absolut beschämend für eine Zeitung, so gegen ein Unternehmen zu schießen!  

2071 Postings, 417 Tage S3300Was heisst hier

 
  
    
2
15.10.19 20:39
? wieder erwischt worden ??
Ja was sollen sie machen ? Kommt doch mal mit Vorschlägen !!

Was wdi macht :

Die sagen das es absoluter nonsense ist , reicht nicht.
Sie beauftragen eine renommierte Kanzlei um es zu untersuchen, reicht nicht .
Sie lassen von E&Y prüfen und es wird ohne Vorbehalte testiert. Reicht nicht.

So, jetzt lasst mal hören.  

770 Postings, 402 Tage 4ACNSW@fisker #787

 
  
    
15.10.19 20:39
Was soll den WDI auf solch eine lächerliche Geschichte des Erfindungs-und Gossip-Journalisten DMcC großartig reagieren? Soll WDI sich wirklich in solch eine lächerliche Geschichte und Schmutzkampagne verstricken lassen. Es ist doch offensichtlich, dass es eine Schmutzkampagne ist und hier jeder Schritt von WDI sofort wieder für die nächste Schmutzkampagne verwendet werden würde.

Wie schon einige User schrieben. Die zeitliche Nähe der massiven Verkaufsorders und des Artikels sind auffällig, eher offensichtlich.
Was kann denn ein, egal welches, Dax-Unternehmen gegen solch einen massive Attacke auf den Kurs (der Artikel dient ja nur als Ablenkungsmanöver/Verschelierung)  tun?  

Ich finde  sachliche, ruhige und abgeklärte Reaktion WDI wesentlich seriöser als all das Geschrei nach Reaktion.  Dieses Geschrei nach Aktion von WDI geht schon in die Richtung Victim Blaming, so in der Art "Die Person ist missbraucht worden, warum sorgt sie nicht endlich etwas dafür, damitklar ist, dass sie nicht doch selbst Schuld daran hat"

 

15 Postings, 338 Tage BlablablubbGlaubt

 
  
    
15.10.19 20:39
Ihr, dass wie beim letztenmal noch ne zweite Welle kommt?
Hardere mit meinem Zert und dem K Eck Out bei 96?

Meine Aktien sind ohnehin long und kein Thema....  

477 Postings, 2025 Tage Thomas941@fisker

 
  
    
15.10.19 20:40
"WDI hat nichts gelernt. Wieder nur eine dünne Stellungnahme, statt sofortiger voller Breitseite."
"WDI trägt massiv Mitschuld an den Kurskapriolen in 2019, zu zögerlich, zu desinteressiert, zu verängstigt."
"WDI reagiert immer nur, aber agiert nicht."

Wie will man etwas beweisen was frei erfunden wurde? Wirecard ist nicht hier um irgendwelche Fake-Artikeln von britischen Schreiberlingen zu kommentieren, sondern soll sich aufs Geschäft kümmern. Bis heute warten wir auf Beweise, wo sind die Beweise der FT?

Wenn es Unregelmäßigkeiten gäbe, dann sollte doch die FT dies sofort bei den Behörden melden, aber da ist nichts.

Die Abstürze haben sowieso nichts mit den Artikeln zu tun, diese sind nur Vorwand um die Short-Attacken rechtfertigen zu können.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2430 | 2431 | 2432 | 2432  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktien_Neuling, Aktienluders Tochter, Bigdrago3, Bigtwin, Mangatur, g.s., Goldjunge13, Mesias, Trader-123, Weltenbummler