UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1292 von 1310
neuester Beitrag: 23.01.20 12:31
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 32744
neuester Beitrag: 23.01.20 12:31 von: aktienmädel Leser gesamt: 5763543
davon Heute: 431
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1290 | 1291 |
| 1293 | 1294 | ... | 1310  Weiter  

2781 Postings, 2394 Tage dlg....

 
  
    
28.07.19 14:05
@Kosto, hier wird doch niemand gelyncht ;-). Aber, ja, Du hast Recht, von der Charttechnik halte ich so ziemlich gar nichts. Aktuelles Beispiel von meinen Investments: Aixtron

?Unterhalb von 7,80 EUR droht ein Rückgang bis zur 7,00 EUR-Marke. Eventuell wird sogar direkt das 38,2?%- Retracement bei 6,22 EUR angesteuert.? (https://www.godmode-trader.de/analyse/...-unter-dieser-marke,7524355)

Das ist gerade einmal zwei Wochen her?.der Kurs geht durch die 8 Euro, geht durch die oftmals zitierten 7,65 Euro und fällt bis auf 7,35 Euro. Charttechnisch eine Katastrophe schreiben die Foristi, angeschlagen, und lt Charttechnik müsste man sofort raus. Zwei Wochen später und das Ding steht bei über 10 Euro und mein Ausstieg hätte mich 35% Kursperformance gekostet. Wie immer, erinnert sich dann keiner mehr an die Charttechnik :-). Und auch wie immer: Kurse werden durch Märkte, News & Fundamentaldaten gemacht und nicht durch Linien.

Dialog ist doch das nächste Beispiel: nächste Woche kommen Fundamentaldaten, mögliche Design Wins, News, neue Analysteneinschätzungen, etc. Was soll mir denn DA die Charttechnik weiterhelfen?

Ach ja, ein Glück, dass Du damals nicht auf die Charttechnik gehört hast: https://www.godmode-trader.de/analyse/...weiter-im-crashmodus,6163965

Und das mit dem EpS sehe ich genauso wie -wb-: auch in 2021 wird noch PMIC Geschäft auslaufen, was bedeutet, dass ich in diesem Jahr 2021  nicht mit Umsatz/EpS Wachstum rechnen würde. Bei 1,80 Euro EpS würde man bei fast 25er 2021 (!) KGV notieren, wenn Du Cash rausnimmst, vllt um die 20 (?). Und das bei dem weiterhin hohen Apple Risiko - das ist mir "too much".  

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninKonsens KGV

 
  
    
28.07.19 14:49

Hallo -wb-,


ich kenne eure Einschätzung, und bin auch dankbar, dass ihr euer technisches Wissen hierzu betragt.


Dies hat auch zu eurer eurer jeweiligen Einschätzung geführt, dass dlg. bei ca. 25 € raus uist, Jack bei 35 € und du vermutlich bei 38 bis 40.

Auf allen Börsenseite die ich auch noch zu Rate ziehe scheint der Konsens eher bei 2 € Eps zu liegen, nur um ein paar Beispiele anzuführen:

Onvista:

https://www.onvista.de/aktien/fundamental/...uctor-Aktie-GB0059822006

Finanztreff:

http://www.finanztreff.de/dialog_semiconductor-kennzahlen

oder Finanzen.net:



 
Angehängte Grafik:
unbenannt2.png (verkleinert auf 22%) vergrößern
unbenannt2.png

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninCharttechnik

 
  
    
28.07.19 14:57

Hallo dlg.,


die chartechnik ist für mich auch nicht der Heilsbringer. Sie dient auch nicht dazu Kurse vorherzusagen, sondern berechnet Wahrscheinlichkeiten. Natürlich spielen die Fundamentaldaten in erster Linie eine Rolle.

Aber wenn diese nichts mehr hergeben um ein Marktgeschehen zu erklären, dann berücksichtige ich auch diese in meiner Urteilsfindung, da große Marktrelevante Trader diese in ihre Modelle einbeziehen.

Und wie bisher in meinen vorangegangenen Post dargestellt, sind alle Fundamentaldaten Anleger ausgestiegen, in deinem Fall hat der Kurs auch noch wirklich relevant zugelegt.

Da man es eh nie schafft im High auszusteigen und im low ein, versuche ich einfach das noch vorhandene Potential zu ermitteln. und da schein mir der nächste Charttechnische Widerstand optimal gelegen zu sein. Wenn fundamental der aktuelle Kurs nicht mehr gerechtfertigt ist, die Superoptimisten das ATH bei 53 als Ziel sehen, peile ich als Mittelziel die 44 bis 46 an die ich für erreichbar halte aufgrund der mir vorliegenden Daten.

Natürlich kann sich das nach Vorlage des Ausblickes wieder ändern.

 

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninNachtrag

 
  
    
28.07.19 15:20

übrigens @dlg., zu deiner Aussgage:

?Unterhalb von 7,80 EUR droht ein Rückgang bis zur 7,00 EUR-Marke. Eventuell wird sogar direkt das 38,2?%- Retracement bei 6,22 EUR angesteuert.? (https://www.godmode-trader.de/analyse/...-unter-dieser-marke,7524355)

ist gerade aktuell DLG ein Beispiel dafür das es vielleicht doch manchmal sinnvoll ist die CT wenigstens zu berücksichtigen. Wie ihr seit langem bereits postuliert habt geben die Fundamentaldaten keinen Kurs von 40 € her, die Charttechnik hat ihn aber bereits im Juni vorhergesagt. Da alle Kurse die die Fundamentaldaten hergeben jetzt aber überschritten sind, und wir úns in einem Kursbereich befinden den nur die CT vorhergesagt hat, bleibt mir gar nichts weiter übrig als mir die Ziele dieses Models anzusehen und bei meiner Entscheidungsfindung zu berücksichtigen.

https://www.godmode-trader.de/analyse/dialog-semiconductor-erneuter-angriff,7471852

 

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRipp...

 
  
    
28.07.19 15:46
@kostolenin: Grundsätzlich fände ich es sehr interessant, wenn Dialog weiter steigen würde (auch ohne Überraschungs-feature)...
Jeder von uns hier, hat ja schon bullshit von sich gegeben, aber die meisten von uns haben doch auch irgendwann mal mit scheinbar sinnlosen Pampleten (ist das der Plural von Pamplet?) überraschenderweise ins Volle getroffen.

Ein Apple-Dollar ist viel weniger wert, als sauberes Geld (Axiom der Marktwirtschaft :-)) . Das wird hier klar bestätigt m.E. nach :-)) .... aber ich gebe es zu, dass ich mittlerweile einige Apple Aktien halte ;-)

Ich finde, dass ist eine erstaunliche Bestätigung dieser eigentlich "hirnverbrannten" These und taugt durchaus auch bei anderen Kandidaten. Man kann folglich in solch einem Falle die Ruhe bewahren, muss allerdings 1 Jahr aussitzen, bis sich das wieder reguliert hat.

Allerdings sind wir selbst bei dieser Betrachtung des sauberen Geldes an einem Randbereich angelangt. Ich persönlich vermute (außer wenn Wattup explodiert), dass in 2020 noch nicht mal 1,7 Euro/Aktie Gewinn erreicht werden, sondern eher 1,5 Euro (da vermutlich viel F&E im Apple-Bereich geparkt wurde). Das würde einem KGV von über 26 für 2020 entsprechen. Im augenblicklichen Halbleiter-Hype ist das noch OK, aber mittelfristig grenzwertig, da noch kein klares Wachstumssignal existiert.

Ich würde mich auch nicht ärgern, wenn die Aktie auf 60 steigt, weil vielleicht auch ein Übernahmeangebot erfolgen könnte. Da hab ich jetzt genug an Dialog verdient, da muss man nicht zu gierig sein.

 

2781 Postings, 2394 Tage dlg....

 
  
    
28.07.19 15:57
@Kosto, ich glaube mein gemittelter Ausstiegskurs war ca. 27 Euro. Dazu kann ich jeden Euro auch nur einmal anlegen und alle Investments mit den Dialog-Erlösen sind sogar noch besser gelaufen als Dialog seitdem (AMS +130% in diesem Jahr, Nordic war noch stärker, Wirecard auch). Soll heißen: a) ich muss mit keiner schlechten Laune dem Kurs hinterher schauen und b) in diesem Jahr ist nun mal einfach so gut wie jeder Chip-Wert aus diesem Dunstkreis super gelaufen, das ist nicht alles nur Dialog-spezifisch (aber natürlich muss ich auch zugeben, dass Dialog mich in diesem Jahr positiv überrascht hat).


Ich glaube eher an den von -wb- geposteten Reuters-Konsens, zumal der von insgesamt 14 Analysten stammt. Und dann die Frage, wo von 2020 auf 2021 großes EpS Upside herkommen soll wenn die höhermargigen alten Main PMICs auch noch in 2021 auslaufen. Von daher sehe ich das 2021 EpS eher auf dem Level von 2020. Und damit sind wir bei >20er KGV für t+2 und -wb-s Tabelle zeigt schön, dass die historische Bandbreite für t+1 zwischen 13 und 19 lag. Die Cash-Diskussion müssen wir nicht noch mal führen und das Apple Risiko ist weiterhin hoch.

Deine andere Argumentation zur Charttechnik kann ich nicht ganz nachvollziehen/verstehen. Mit den berüchtigten ?wenn/dann? Aussagen bei jeder CT-Analyse kann ich doch jeden Kurs ?vorhersagen?, oder nicht? Also dass der 40er Kurs bei Dialog aktuell auf der CT basiert, ist für mich Murks. Hätte es die Gewinnerhöhung von Dialog, den Gesamtmarkt, die Daten zur Apple supply chain oder die Entspannung zwischen Trump/Xi nicht gegeben, würde Dialog nie bei dem jetzigen Niveau notieren.

Auf die CT-Analyse von Juni 2018, die bei nem Kurs von 12,x geschrieben hat, dass wir die 10 Euro noch sehen werden, bist Du ja auch nicht eingegangen :-).

Aber ich gönne das jedem, daran zu glauben und danach zu handeln, wirklich.  

477 Postings, 1577 Tage KostoLenin2019

 
  
    
28.07.19 16:12

@dlg. @Jack, eigentlich ist für mich das EPS 2021 uninteressant, da auch ich ich die Grenze sehe. Die Frage lautet ja wie weit steigt die Aktie dieses Jahr bis ich aussteige. Sicher wird sich in Zukunft zeigen wie das EPS wird, und vermutlich werden wieder die meisten Anaylsten falsch liegen, in meiner Aussage geht es darum wie weit geht der Kurs noch bis Ende des Jahres.

Und ihr wisst beide per BM, dass ich auch auf weitere Techwerte setze, was micht nicht daran hindert hier so viel als möglich mitzunehmen.

P:S

@dlg selbst wenn du beim Tiefspunkt 86 € gekaufst hättest, was ja nicht der Fall ist, ist Wirecard nicht stärker als AMS 130% angestiegen, ist aber trotzdem wie wir alle wissen sehr gut gelaufen. Da erst ab Mitte April die Kurse von DLG bei um die 27 € lagen, kannst du mit diesem Geld auch nicht bei AMS zum Tiefstpunkt eingestiegen sein, da war der Kus von AMS schon bei 27 € und aktuell steht er bei 48 €. Die 130 % musst du mit anderem Kapital bei AMS erziehlt haben ;-)

 

2781 Postings, 2394 Tage dlg....

 
  
    
28.07.19 18:51
Kosto, was ich bezüglich der anderen Investments nur schreiben wollte (sorry, unklar ausgedrückt): Dialog nach meinem Ausstieg ist ungefähr so gelaufen wie AMS, Nordic und WDI.  

1252 Postings, 2872 Tage M987...

 
  
    
28.07.19 20:12
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...sten-quartal-vor-7766068

Mit einem kräftigen Umsatzplus rechnen Analysten im Rahmen der Bilanzvorlage von Dialog Semiconductor.  

655 Postings, 1682 Tage -wb--

 
  
    
29.07.19 09:01
@KostoLenin:
Zu deinem KGV Konsens. Ich hoffe Du hast bemerkt, dass alle deine Börsenseiten die gleiche Quelle nutzen (FactSet). ;-)
Ich würde die Charttechnik mal mit der Homöopathie vergleichen. Wenn?s mal wieder nicht klappt ist?s halt die Erstverschlimmerung. Ich würde meine Lebenszeit für belegbar sinnvollere Dingen nutzen.  

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRipp...

 
  
    
2
29.07.19 09:30
@wb : ich persönlich bin da etwas offener der Chart-Technik gegenüber.
Sie bildet immerhin die reine Zahlen-Psychologie ab.
Das darf natürlich niemals der bestimmende Faktor für eine Kauf-Verkaufentscheidung sein !
Da gibt es klar folgende Impulsgeber :
1) gibt es gute Alternativen zum Aktienkauf ? Das regelt schon mal den Gesamtgeldfluss.
2) Fundamentaldaten
3) Bauchgefühl
4) grundsätzliche Stimmung an den Börsen. Man beachte die Wellen, die entstehen und erzeugt werden
5) die Chart-Technik. Hauptsächlich wichtig, wenn es keine gravierenden News aus 1-4 gibt.

Diese Reihenfolge sehe ich bei meinen Entscheidungen. Wer allerdings langfristig bei einer Aktie bleibt, für den gilt wohl hauptsächlich 2)  

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninFactset

 
  
    
29.07.19 10:02

Hallo @-wb-,

ja das ist mit klar, und FaktSet ist für Finanzanlysen ungefähr so etwas wie Reuters bei Nachrichten.

Deren Kunden sind Banken, Hedgfonds, Invest,ent Banker, Portfoliomanager,...

Die befragen die Analysten und schicken die Ergebnisse über den Ticker raus.

https://www.factset.com/

Daher auch meine Aussage, "der allgemeine Konsens", so wie Nachrichten die über Reuters oder AP rausgehen auch den allgemeinen Konsens darstellen.

 

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRippIm Übrigen

 
  
    
1
29.07.19 11:26
muss es meiner Ansicht nach in den nächsten Monaten/Jahren eine Blase geben, denn wo sollte der Herr Maier oder der Herr Schmidt denn bitteschön sein Erspartes anlegen.Die Notlösung Immobilien steckt schon in der Blase.
Die Notenbanken werden die Menschen m.E. nach in die Blase treiben.
Da dürften dann vermutlich die Standardwerte im DAX oder MDAX am meisten profitieren, da die Deutschsprachigen ein dermaßen niedriges Aktiendepotverhältnis haben.
Diese Jahr noch Halbleiter und nächstes Jahr die langweiligen ( Bayer,Daimler,Porsche,Stromversorger etc.)
2029 Könnte auch das Jahr der Pay-Veranstalter werden.. Wirecard, Apple mit ApplePay usw.)  

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRipp2020 natürlich

 
  
    
29.07.19 11:27
Blöde R.Korrektur ... oder sind es meine Augen ? :-))  

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninAktienmarkt

 
  
    
1
29.07.19 11:42

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRipp...

 
  
    
29.07.19 13:38
Ja, wobei ein Chart-Techniker vermutlich keine Blase erkennen wird ... er sieht dann eher ein Open-Sky Szenario :-))
Ok, da wage ich mich mal wieder weit aus dem Fenster, da ich ja nicht weiß ob der reine Chartie da auch noch irgendwelche RSI?s oder sonst irgendwas hat ...  

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRippEnergous

 
  
    
29.07.19 21:29
läuft sich warm für den Samsung Design Win :-))
Last but good chance ...  

27 Postings, 860 Tage MangaloreEnergous

 
  
    
29.07.19 21:39

264 Postings, 283 Tage serg28Q-Bericht

 
  
    
2
30.07.19 07:48
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...enerierung/?newsID=1177275

Ich sehe alles Positiv, also von mir aus kann der Aktienkurs weiter steigen.  

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninErste Einschätzung

 
  
    
3
30.07.19 08:31

Trotz ARP

zum 28. Juni 2019 1.141 Mio. US$ Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente,

Neues ARP ab Juni dürfte weiter für sinkendes KGV sorgen

Am 5. Juni 2019 kündigte das Unternehmen zudem eine neue Aktienrückkauftranche in Höhe von 125 Mio. EUR und 150 Mio. EUR im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms für 2019 an

Aussichtsreich:

- Steigerung unserer Präsenz im IoT-Endmarkt durch unsere Bluetooth(R) Low-Energy-Produkte, die im Jahresvergleich ein Umsatzwachstum von 26% erzielten

Die wichtigsten Sätze meiner Meinung nach:

Der Umsatz bei Custom-Mixed-Signal-Produkten, die nicht unter die Vereinbarung mit Apple fallen, hat sich im Jahresvergleich verdreifacht

Die bereinigte1 Bruttomarge im Geschäftsjahr 2019 wird voraussichtlich über der von 2018 liegen.

Wie bereits von mir im laufenden Jahr vermutet baut DLG successive das Geschäft in Asien aus, ohne es an die große Glocke zu hängen, wobei dies mit 64 Mio Umsatz im PMIC Bereich noch viel Potential nach oben hat.

Der bereinigte1 Umsatz von Custom Mixed Signal übertraf mit 219 Mio. US$ das zweite Quartal 2018 um 13%, begründet durch höhere Volumina und einen größeren Content per Device bei mehreren Plattformen. Dementgegen wirkte sich teilweise der von Apple reduzierte volumenmäßige Anteil am Haupt-PMIC der Smartphone-Plattform 2018 aus, wie bereits im Mai 2018 angekündigt.

Der bereinigte1 Umsatz von Custom Mixed Signal bei Produkten, die nicht unter die Lizenzvereinbarung mit Apple fallen, hat sich mit 64 Mio. US$ im Jahresvergleich verdreifacht.

Alles in allem sehr ordentliche Zahlen starker free cash-flow und Cash Bestand, ARP läuft weiter, Wachstum in fast allen Bereichen, positiver Ausblick.

 

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninKein Unterwerfung und US Sanktionen

 
  
    
3
30.07.19 08:49

Wie von mir bereits vermutet, sorgen meiner Meinung nach die US Sanktionen für eine Hinwendung der Chinesen zu europäischen Zulieferern. Bisher gab es dazu keine Stellungnahme von DLG, aber hier wird eindeutig dazu Stellung genommen und in fast jedem Bereich China als Wachstumsmarkt angegeben.

Der Umsatz mit unserem SmartBond(TM) System-on-Chip (SoC) lag 26% über dem zweiten Quartal 2018. Ursächlich hierfür war die Auslieferung neuer Produkte an Kunden in Korea und China.

Aufbauend auf unserem Erfolg bei Fitnesstrackern bauen wir unsere Marktpräsenz in neuen Bereichen aus, z. B. Digitaluhren-Designs in China, in denen unsere Bluetooth Low-Energy-Lösungen zum Einsatz kommen.

Interessant bei Backlightning:

Wir haben mit unserem ersten Engagement zur Entwicklung eines kundenspezifischen Chips auf Basis unserer LED-Backlighting-Technologie für einen Tier-1-Automobilzulieferer begonnen sowie mit der Entwicklung komplexer LED-Treiber für Notebook-Bildschirme.

Das ist sehr stark:

Die Free-Cashflow-Marge (als Prozentsatz des Umsatzes) lag im zweiten Quartal 2019 mit 60,2% über dem Vorjahresquartal (Q2 2018: 12,4%).

DAs buisness mit Apple läuft weiter, neue Verträge:

Dialog hat weiter von Apple ein breites Spektrum neuer Aufträge über die Entwicklung und Lieferung anderer Mixed-Signal-ICs erhalten. Die Realisierung der Umsatzerlöse aus den neuen Verträgen wird während der kommenden drei Jahre erwartet.

Gleichzeitig Aufbau neuer Vertriebswege:

Gleichzeitig setzen wir durch den Ausbau unseres Plattform-Referenzdesigns die Expansion unserer Powermanagement-Technologie in neuen Märkten und Geografien fort. Unsere Zusammenarbeit mit Renesas und Xilinx stärkt die Präsenz von Dialog im Automotive-Segment.


 

477 Postings, 1577 Tage KostoLeninBin Überrascht

 
  
    
2
30.07.19 08:58

Der bereinigte1 Umsatz von Custom Mixed Signal übertraf mit 219 Mio. US$

Der bereinigte1 Umsatz von Custom Mixed Signal bei Produkten, die nicht unter die Lizenzvereinbarung mit Apple fallen, hat sich mit 64 Mio. US$ im Jahresvergleich verdreifacht.

Das bedeutet, das bereits kanpp 30% (exakt 29,22) vom Umsatz nicht mit Apple gemacht wurden. Ich hatte nicht so schnell mit so einem starken Zuwachs in diesem Bereich gerechnet.

 

3537 Postings, 1567 Tage JacktheRipp....

 
  
    
1
30.07.19 09:22
Ordentlich bis gut. Überraschend (oder auch nicht) positiv ist das Bluetooth-Wachstum. Ob das die reinen Samsung-Effekte sind, oder ob das der Markt allgemein ist, werden wir dann bei Nordic sehen.
Auf jeden Fall :
Sehr gut verpackt die Infos ;-)
Bagherli ist eben schon noch ein bis zwei Klassen über Everke (AMS) ;-)

Die Nummer mit der Verdreifachung von ?2 Euro fuffzig auf 7 Euro fuffzig? finde ich fast noch besser als die Nummer mit dem ?Licht am Ende des Tunnels? :-))
Chapeau Herr Bagherli ;-)  

655 Postings, 1682 Tage -wb--

 
  
    
1
30.07.19 09:27
Ich gebe auch mal meinen Senf dazu.

Mein erster Eindruck für den Q3 Ausblick ist: wow, das hätte ich nicht erwartet.

KostoLenin, sorry wenn ich jetzt ein bisschen Wasser in den Wein gieße.

Aber deine Anaylse zum CMS Segment ist wohl nicht ganz richtig. Das bedeutet der restliche Umsatz fällt unter die Lizenzvereinbarung mit Apple. Die ?alten? mainPMICs generieren noch Umsatz!
Guckst Du Folien zur Lizenzvereinbarung:
?Dialog to continue shipping current generation of main PMICs to Apple?
?No new revenue contribution expected from main PMICs for 2019 iPhone models and for 2020 iPad or Watch models?

Das erhärtet auch gleich meinen verdacht des pull-in. Dialog erwähnt ja die höheren Volumen:
?Custom Mixed Signal underlying1 revenue was US$219 million, up 13% over Q2 2018 due to higher volumes and content per device across multiple platforms, partially offset by the reduced share of volume from Apple for the main PMIC for the 2018 smartphone platform, as announced in May 2018.?

Die nun genauere Ansage der Umsatzreduzierung im mittleren einstelligen Bereich dürfte nach der Q3 Guidance damit in Q4 einschlagen. Damit wird der Umsatz in Q4 < Q3. Die Analysten werde hier sicher gleich noch genau nachhaken.

Ansonsten:
C&A: weiter relativ gut profitabel und für mich daher ein Erfolg ;-)
AMS: weiter Problemfall trotz Backlight/CMICs.

Die guten Umsatzanssichten für Q3 sehe ich momentan durch C&A (BLE & Audio) und USB-PD (AMS).

Ich bin gespannt auf den heutige XETRA SK.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1290 | 1291 |
| 1293 | 1294 | ... | 1310  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben