UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Byd bald Übernahmekandidat ?

Seite 5 von 7
neuester Beitrag: 15.03.12 12:59
eröffnet am: 24.08.11 10:47 von: successful Anzahl Beiträge: 164
neuester Beitrag: 15.03.12 12:59 von: lamaro Leser gesamt: 47097
davon Heute: 14
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 Weiter  

15956 Postings, 3266 Tage Balu4uAusnahmeregelung

 
  
    
1
14.11.11 14:30

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...eibt-Kurs-von-BYD-1472303

 

Bin gespannt, ob morgen nicht Gewinnmitnahmen kommen und der Kurs zw. 1,70 und 1,80 Euro landet....

 

9788 Postings, 3837 Tage kallearisuccessful

 
  
    
14.11.11 15:20
Meldung ist wahrscheinlich Sonderregel Elektrofahrzeuge:

Keine Wartezeit und Mengenbeschraenkung von E-Autos in Chinesischen Staedten.

Wegen Umweltverschmutzung und Verkehrkollaps in Chinas Staedten sind die Kfz-Zulassungsregeln dort sehr rigide !

mfg
Kalle  

9788 Postings, 3837 Tage kallearisuccessful

 
  
    
14.11.11 15:21
Meldung ist wahrscheinlich Sonderregel Elektrofahrzeuge:

Keine Wartezeit und Mengenbeschraenkung von E-Autos in Chinesischen Staedten.

Wegen Umweltverschmutzung und Verkehsrkollaps in Chinas Staedten sind die Kfz-Zulassungsregeln dort sehr rigide !

mfg
Kalle  

9788 Postings, 3837 Tage kalleariCharttechniker

 
  
    
14.11.11 15:43
Wir haben 2 offene GAPs im Kurs unter uns. Heute wurde ein großes GAP gerissen. Freitag gabs Grabstein Doji(nicht gesehen). Ein offenes GAP (Kurslücke) wartet oben knapp unter Höchstkurs !
Die GAps warten auf Schließung !

Schon gesehen man kann nun unten rechts bei Ariva Chart vergrößern und dann auch mit Lupe Chartteile vergrößern raus zoomen.

mfg
Kalle  

103 Postings, 2924 Tage successfulcharttechnik

 
  
    
14.11.11 18:50
Grabstein Doji ? Das ist mir zu hoch !

Ob Kurslücken immer geschlossen werden ?  So ein Spezialist bin ich nicht!

Da ich aber, wie bei threateröffnung erwähnt, aus eigener Anschauung, den sehr schnell wachsenden Verkehr in 4 chinesischen Millionenstädten gesehen habe, ("bestimmte" Kennzeichen, natürlich im Wechsel, 2 Tage in der Woche gar nicht fahren,)

bleibt den Chinesen gar nichts Anderes übrig als den massiven Ausbau der Infrastruktur für elektrisches Tanken voran zu treiben !!

Mein Bauchgefühl sagt das der Kurs die 1,- ? in den nächsten Monaten nicht wieder sieht.......

Gruß und Danke für deine Erklärung und viel Erfolg mit der Charttechnik  

9788 Postings, 3837 Tage kallearisuccessful

 
  
    
14.11.11 19:56
GAPs werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit geschlossen ! Charttechnik erhöht im Grunde auch nur unsere Wahrscheinlichkeit an der Börse ein Gewinner zu sein. Grabstein Doji ist im Candle Chart ein Minusstrich mit Strich nach oben in Mitte. Zeigt was Neues an.

mfg
Kalle  

264 Postings, 2979 Tage gekko26@kalleri

 
  
    
15.11.11 13:21

charttechnik sehe ich auch nicht nur als kaffesatz leserei aus dem grund weil sich alle dannach richten jedoch bezweifel ich das gap schließungen unbedingt von statten gehen müssen oder letzten endes nur der zufall entscheidet am anfang meiner trader karriere dachte ich dies auch!!! soooooo sicher ist dies aber keinesfalls wir könnten auch vorher bei 5euronen noch vorbeiu schaun bevor die gaps geschlossen werden nur liegt dazwischen halt der gewinn auf den ich aus bin deshalb bin ich mit einbeziehuing der gaps genauso schlau wie vorher auch chnace liegt bei 50:50 erschwerend kommt hinzu wann ist es ein gap da byd ja in hongkong dollars gehandelt wird wie hoch ist also die aussage kraft wenn es ein gap in euro gibt???

mich würde nun interessieren wie lange du schon mit charttechnik arbeitest und was deine statiski zu besagtem thema ausspukt

mfg

 

9788 Postings, 3837 Tage kallearigekko

 
  
    
1
15.11.11 14:12
Arbeite seit 90er Jahre mit Charttechnik. Trefferquote besser als fundamental. Fundamental ist gut in linearen Bewegungen (Trends), die sieht man mit Charttechnik auch. Wenden bekommt man fundamental viel zu spät mit. GAPs werden zu über 90% geschlossen. In kurzen Zeiträumen zu über 70%.
Wenn Firma pleite geht, bleibt GAP oben offen.

Mfg
Kalle  

9788 Postings, 3837 Tage kalleariBYD investiert

 
  
    
1
20.11.11 11:37
Industrials »
SHANGHAI | Fri Nov 18, 2011 10:13am EST
Nov 18 (Reuters) - Electric vehicle maker BYD Co Ltd said on Friday its Hong Kong subsidiary will transfer a 33.4 percent stake in Foshan Jin hui Hi-tech Photoelectric Material Co to 100 Industrial Co for 496 million yuan ($78.1 million).

The firm said in a filing to the Shenzhen stock exchange that transferring the stake in Foshan Jin Hui, which manufactures membranes, will help BYD focus on its core business strengths.

Foshan Jin hui was a joint venture set up by U.S. billionaire Warren Buffett-backed BYD and Foshan Plastics Group.  

15956 Postings, 3266 Tage Balu4uGeht wohl wieder runter?

 
  
    
23.11.11 09:20

Oder wie seht ihr das? Warte mal ab....

 

2 Postings, 2881 Tage rolandazrael1byd

 
  
    
26.11.11 01:07

 denke ich nicht für die nächste zeit ;-)

 

103 Postings, 2924 Tage successfulDas lukrative Geschäft mit Chinas Smog und Abgasen

 
  
    
2
28.11.11 21:34

. in Ergänzung zu meinem posting v. 14.11. gerade folgenden Artikel gefunden,

..........bleibt den Chinesen gar nichts Anderes übrig als den massiven Ausbau der Infrastruktur für elektrisches Tanken voran zu treiben !!

 Wirtschaftsteil a.: "Die Welt"  

der Zusammenhang zu einem Investment in d. Wert erschließt sich für mich in obigem Beitrag...............

 

103 Postings, 2924 Tage successfulbin wohl zu blöd

 
  
    
28.11.11 21:36
um einen Link hier reinzusetzen - funkt auch anders als in anderen Foren  

9788 Postings, 3837 Tage kalleariEcar Leihsystem in Paris

 
  
    
1
05.12.11 16:46
05.12.2011

Leihsystem für Elektroautos in Paris
gestartet

Der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoë hat am Montag
das Leihsystem für Elektroautos Autolib' in großen Umfang
in der französischen Hauptstadt gestartet. (Archivfoto)
(Foto: Joel Saget - AFP)
Der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoë hat das
Leihsystem für Elektroautos Autolib' in großen
Umfang in der französischen Hauptstadt gestartet.
Delanoë sprach von einer "Revolution", die die
Lebensqualität in Paris verbessern werde. Autolib'
hatte Ende September zunächst mit 66 Fahrzeugen
auf Versuchsbasis begonnen. Seit Montag stehen
nun insgesamt 250 "Bluecars" an 250 Stationen in
Paris und den Vorstädten bereit. Das Netz soll
schrittweise ausgebaut werden, ab Mai sollen 3000
Elektroflitzer an 1200 Stationen verfügbar sein.
Das Autolib'-System funktioniert ähnlich wie der Fahrrad-
Verleih Velib', den Paris 2007 mit großen Erfolg einführte.
Es gibt die Möglichkeit, sich für einen Tag, eine Woche oder
gleich ein Jahr als Abonnent zu registrieren. Dann kann das
Auto mit einer Art Kundenkarte jederzeit von der Station
abgeholt werden, die wie ein Plastikei aussieht.
Je länger der Fahrer damit unterwegs ist, desto teurer wird
die Leihgebühr. 250 Kilometer kann das "Bluecar" am Stück
gefahren werden, bevor es wieder an die Steckdose muss.
Praktisch für den Ausleiher ist, dass das Elektrofahrzeug
nicht an der Station zurückgegeben werden muss, an der
es ausgeliehen wurde.
Die Bolloré-Gruppe hatte vor einem Jahr mit dem "Bluecar"
den Zuschlag für das Autolib'-Projekt erhalten, für das auch
der deutsche Autobauer Daimler mit seinem Elektro-Smart
angetreten war. Bolloré investiert 50 Millionen Euro und
kümmert sich auch um die Wartung und die Versicherung
der Fahrzeuge.
Umweltschützer kritisieren Autolib' und halten ein
traditionelles Carsharing-System für sinnvoller. Sie
bemängeln, dass die Autolib'-Angestellten die Wagen an die
ursprünglichen Verleihstationen zurückfahren müssen, was
zusätzlich Energie koste. Frankreich ist Vorreiter beim
Elektroauto, das von dem billigen französischen Atomstrom
profitiert.
Quelle: 2011 AFP  

9788 Postings, 3837 Tage kalleariEcar aufladen ohne Kabel

 
  
    
1
08.12.11 07:36
Top-News • Politik • Wirtschaft • Vermischtes • Sport


07.12.2011
Daimler testet Aufladen von
Elektroautos ohne Stromkabel

Daimler testet das Aufladen von Elektroautos ohne
Stromkabel. Die mit einer speziellen Ladespule
ausgestatteten Autos müssen nur über einer im Boden
befestigten Ladespule geparkt werden. (Archivfoto)(Foto:
Bernd Weissbrod - AFP)
Daimler testet das Aufladen von Elektroautos ohne
Stromkabel. In einem ab März laufenden Test wird
eine technisch modifizierte A-Klasse von Mercedes
mit einer sogenannten induktiven Ladeoption
erprobt, wie der Autokonzern mitteilte. Statt das
Auto an ein Kabel anzuschließen, müssen die mit
einer speziellen Ladespule ausgestatteten Autos
demnach nur über einer im Boden befestigten
Ladespule geparkt werden. Der Ladevorgang starte
dann automatisch.
Laut Forschungsleiter Herbert Kohler ist die Machbarkeit
dieser Technik bereits bewiesen, jetzt gehe es um die
Erfahrungen im Alltagsbetrieb. Dabei gehe es auch um die
Kosten und damit die Chancen der neuen Technik am
Markt. Die Ladetechnik kommt im Zuge des Projekts
"Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität" zum Einsatz. Das
am Mittwoch in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel
(CDU) eingeweihte Haus soll selbst mehr Strom produzieren
als es verbraucht. Die überschüssige Elektrizität könne
dann zum Aufladen etwa von Elektroautos genutzt werden.
Das Haus wird ab März von einer Familie fünfzehn Monate
lang bewohnt.
Quelle: 2011 AFP  

9788 Postings, 3837 Tage kalleariEcars Renault Nr. 1 ?

 
  
    
3
23.12.11 18:01
Donnerstag, 22. Dezember 2011

Nummer 1 in Sachen Elektro?
Renault prescht nach vorn
Der französische Autobauer Renault setzt die Konkurrenz im deutschen Markt mächtig unter Druck: Mit dem japanischen Partner Nissan im Rücken kündigen die Franzosen eine Offensive mit vier elektrisch angetriebenen Modellen an. Renault fühlt die Marktführerschaft in Reichweite.
 
Der französische Autohersteller Renault will in Deutschland Marktführer für Elektroautos werden.


Am laufenden Band: Die Fertigung des Renault "Twizy Zero Emission" läuft.
(Foto: REUTERS)
Sein Unternehmen wolle auf dem deutschen Markt vor allem mit neuen Modellen punkten, sagte Deutschland-Chef Achim Schaible der Zeitung "Welt". In den kommenden zwölf Monaten wolle Renault vier Modelle auf den Markt bringen, die ausschließlich elektrisch angetrieben werden.

2020, wenn auf den deutschen Straßen nach den Plänen von Politik und Industrie eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sein sollten, peile Renault bei den Elektroautos einen Marktanteil von 15 Prozent an, erklärte Schaible.

Die französischen Elektroautos sollen dem Renault-Manager zufolge vor allem dadurch bezahlbar werden, indem das teuerste an den Elektrofahrzeugen, die Batterien, nicht mitgekauft, sondern gemietet werden. Denn immer noch schreckten viele potenzielle Kunden vor den hohen Anschaffungskosten zurück.

Renault folgt damit einer Idee des israelischen Elektro-Pioniers und ehemaligen SAP-Managers Shai Agassi, der das Prinzip der Akku-Miete mit seinem Projekt "Better Place" weltweit bekannt gemacht hat.

Schaible forderte eine staatliche Förderung, um Elektroautos für deutsche Verbraucher attraktiver zu machen. "Eine Prämie von rund 5000 Euro für einen begrenzten Zeitraum wäre eine realistische Größenordnung", sagte er der "Welt".  

103 Postings, 2924 Tage successfulCHINA

 
  
    
1
30.12.11 11:26
China will offenbar ausländische Autohersteller zurückdrängen
... - Überschrift -.....
Das wird wohl wiederum BYD "in die Hände spielen"

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-zurueckdraengen-1538838  

513 Postings, 2687 Tage Galapagosfink#91

 
  
    
2
11.01.12 19:41

so endlich mal eine super News - BYD hat heute charttechnisch ein doppeltes Kaufsignal generiert... Durchbruch der 200 Tage Linie von unten und Widerstand bei 1,9 € ( Rand der Tasse durchbrochen).
Damit ist nach der Bodenbildung um 1 €  nun der fast 1,5 jährige Abwertstrend entgültig verlassen :-)

 

103 Postings, 2924 Tage successful200 Tagelinie

 
  
    
1
14.01.12 19:47
Hallo, das Chartbild ist so gut, das ich  ganz leicht in Selbstmitleid verfalle, warum ich, als ich den Threat eröffnete, am 24.08.2011, nicht mehr in den Wert investiert habe, schon damals sprach ich von deutlich höheren Kursen, die hier möglich sein könnten.
Es bleiben 2 kleine Tranchen (Einstieg bei 1,46? u. 1,92?)

Aber in Ermangelung einer Glaskugel, kann ja keiner wissen in welchem Zeitfenster Kurssteigerungen erfolgen. Auch muss die Liquidität  zum passenden ja da sein........

Denke immer noch, BYD ist letztes Jahr einfach zu stark abgestraft worden, dennoch die Konkurrenz schläft nicht !!  -  siehe bei den Franzosen Renault und auch das Angagement von VW in China ist nicht zu unterschätzen - es wird kein leichter Weg für BYD
unterer Artikel ist nicht mehr ganz taufrisch, aber vielleicht interressiert es doch den einen oder Anderen ......

-  . - auf ein gutes 2012 an alle Investoren oder trader

Gruß  successful!  aber längst nicht immer...........................  

103 Postings, 2924 Tage successfulErgänzung

 
  
    
14.01.12 19:49
.....Liquidität zum passenden Zeitpunkt ja da sein.............  

103 Postings, 2924 Tage successfulErgänzung 2

 
  
    
1
14.01.12 19:51
BYD baut neues Crashtest-Center
Autor: EMFIS |  27.12.2011, 11:11  |  218 Aufrufe  |   0  |  
Peking 27.12.2011 (www.emfis.de) Der chinesische Elektrauto-Pionier BYD will ein zweites Crashtest-Center bauen. Das Unternehmen sieht dies als Zukunftsinvestition
Einer Meldung von "Beijing News" zufolge errichtet BYD derzeit in Shenzhen ein neues Crashtest-Center.
Einige Einrichtungen seien bereits fertiggestellt und einsatzbereit. Im nächsten August soll die Anlage, in die BYD 100 Millionen Yuan (15,79 Millionen US-Dollar) investiert hat, den Betrieb aufnehmen. Die 22.000 Quadratmeter große Testeinrichtung soll den höchsten internationalen Industriestandards entsprechen.

Zweites Crashtest-Center für BYD

BYD betreibt bereits ein Crashtest-Center in Shanghai, das auch weiterhin benutzt werden soll. Mit der zweiten derartigen Einrichtung in Shenzhen wird das Unternehmen künftig zu den wenigen chinesischen Autobauern gehören, die mehrere Testzentren besitzen.

BYD hat sich zu dieser Expansion entschlossen, obwohl das Zentrum in Shanghai eigentlich genügend Kapazitäten besitzt, um alle nötigen Crashtests durchzuführen. Das Unternehmen gab an, dass diese Investition nötig sei, um sich auf die Zukunft vorzubereiten.

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Beitrag "BYD – Verkauf von Foshan Jinhui abgeschlossen" auf www.emfis.de  

103 Postings, 2924 Tage successfulmein Selbstmitleid

 
  
    
16.01.12 13:05
wird immer größer...............fast 70% seit Threateröffnung -  HEUTE: über 10% !

Oh weiha, was für ein Kurs-Tagessprung, gibt es Nachrichten ??

habe ich was übersehen??  
Angehängte Grafik:
typ3.png
typ3.png

3961 Postings, 5857 Tage hippelandJepp - Steuerbefreiung

 
  
    
16.01.12 13:10
für Elektrokutschen; steht doch in den news.
-----------
Grüße
-hippeland-

103 Postings, 2924 Tage successfulhippeland

 
  
    
16.01.12 13:17
Danke und hier noch dies:

Wenn Autobauer ein neues Modell entwickeln, geschieht das unter strenger Geheimhaltung. Erst recht, wenn sich ein deutscher Automobilkonzern mit einem chinesischen Hersteller von Hochleistungsakkus verbündet, um gemeinsam ein Elektroauto zu bauen. Für China, den größten Automarkt der Welt.

Ausnahmsweise darf die ZEIT hinter den Kulissen beobachten, wie Deutsche und Chinesen zusammenarbeiten. Sie nennen es das »Projekt Tiger«.

aber das Daimler mit BYD zusammen entwickelt ist auch nichts Neues !!

http://www.zeit.de/2012/03/China-Autoindustrie




aus Nachbarthreat geklaut/geliehen - Danke Andreas Birke -  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben